Das tägliche Wort Gottes | „Wie ist deine Beziehung zu Gott?“ | Auszug 409

Im Glauben an Gott musst du zumindest das Problem einer normalen Beziehung zu Gott lösen. Ohne eine normale Beziehung zu Gott verliert der Glaube an Gott seine Bedeutung. Eine normale Beziehung zu Gott lässt sich nur mit einem Herzen erreichen, das in Gottes Gegenwart still ist. Eine normale Beziehung zu Gott bedeutet, in der Lage zu sein, kein Werk Gottes anzuzweifeln oder zu leugnen und sich diesem zu fügen. Es bedeutet, in Gottes Gegenwart die richtigen Absichten zu hegen, keine eigenen Pläne zu machen und in allem, was du tust, zuerst die Interessen der Familie Gottes zu berücksichtigen; es bedeutet, Gottes prüfenden Blick zu akzeptieren und dich den Fügungen Gottes zu unterwerfen. Du musst bei allem, was du tust, in der Lage sein, dein Herz in Gottes Gegenwart zur Ruhe zu bringen. Selbst wenn du den Willen Gottes nicht verstehst, musst du dennoch deine Pflichten und Verantwortlichkeiten nach besten Kräften erfüllen. Wenn dir Gottes Wille offenbart worden ist, handle danach und es wird nicht zu spät sein. Wenn deine Beziehung zu Gott normal geworden ist, wirst du auch zu Menschen normale Beziehungen haben. Alles ist auf der Grundlage von Gottes Worten aufgebaut. Iss und trink die Worte Gottes, setze dann Gottes Anforderungen in die Praxis um, korrigiere deine Ansichten und vermeide es, dich Gott zu widersetzen oder die Kirche zu stören. Tu nichts, was dem Leben der Brüder und Schwestern nicht zugutekommt, sage nichts, was für andere nicht hilfreich ist, tu nichts Schändliches. Sei bei allem, was du tust, gerecht und ehrenhaft und stelle sicher, dass jede deiner Handlungen vor Gott präsentabel ist. Auch wenn das Fleisch manchmal schwach ist, musst du in der Lage sein, die Interessen von Gottes Familie an die erste Stelle zu setzen, ohne Gier nach persönlichem Gewinn, und du musst in der Lage sein, gerecht zu handeln. Wenn du so praktizieren kannst, wird deine Beziehung zu Gott normal sein.

Du musst bei allem, was du tust, prüfen, ob deine Absichten richtig sind. Wenn du nach den Ansprüchen Gottes handeln kannst, ist deine Beziehung zu Gott normal. Das ist die Mindestvoraussetzung. Prüfe deine Absichten und wenn du feststellst, dass falsche Absichten aufgetreten sind, sei imstande, dich von ihnen abzuwenden und handle nach Gottes Worten; so wirst du zu jemandem werden, der vor Gott recht ist, was wiederum beweist, dass deine Beziehung zu Gott normal ist und dass all dein Tun Gott gilt und nicht dir selbst. Du musst bei allem, was du sagst oder tust, dein Herz in Ordnung bringen, in deinem Handeln gerecht sein und darfst dich nicht von deinen Gefühlen leiten lassen oder nach deinem eigenen Willen handeln. Das sind die Prinzipien, nach denen sich Menschen verhalten müssen, die an Gott glauben. Die Absichten und die geistliche Größe einer Person können sich in kleinen Dingen offenbaren, also müssen die Menschen, damit sie den Weg der Vervollkommnung durch Gott einschlagen können, zuerst ihre eigenen Absichten und ihre Beziehung zu Gott richtigstellen. Nur wenn deine Beziehung zu Gott normal ist, wird Gott dich perfekt machen können, und nur dann werden Gottes Umgang, Zurechtstutzung, Disziplinierung und Läuterung in dir die gewünschte Wirkung erzielen. Das heißt, wenn die Menschen fähig sind, Gott in ihrem Herzen zu behalten, nicht nach persönlichem Gewinn zu streben, nicht an ihre persönlichen Zukunftsaussichten zu denken (in einem fleischlichen Sinn), sondern stattdessen die Bürde des Lebenseintritts tragen, nach besten Kräften nach der Wahrheit streben und sich Gottes Werk fügen – wenn du das tun kannst, dann werden deine angestrebten Ziele richtig sein und deine Beziehung zu Gott wird normal werden. Wenn man seine Beziehung zu Gott richtigstellt, kann das als der erste Schritt bezeichnet werden, mit dem man den eigenen geistlichen Weg betritt. Auch wenn das Schicksal des Menschen in Gottes Händen liegt und von Gott vorherbestimmt worden ist und nicht vom Menschen geändert werden kann, – ob du von Gott perfekt gemacht oder von Ihm gewonnen werden kannst, hängt davon ab, ob deine Beziehung zu Gott normal ist. Ein Teil von dir mag schwach oder ungehorsam sein – doch solange deine Ansichten und Absichten korrekt sind und solange deine Beziehung zu Gott richtig und normal ist, bist du geeignet, von Gott perfekt gemacht zu werden. Wenn du nicht die richtige Beziehung zu Gott hast und dein Handeln dem Fleisch oder deiner Familie gilt, wird alles vergebens sein, unabhängig davon, wie hart du arbeitest. Wenn deine Beziehung zu Gott normal ist, wird sich alles andere von selbst ergeben. Gott schaut auf nichts anderes als darauf, ob deine Ansichten im Glauben an Gott richtig sind: an wen du glaubst, um wessen willen du glaubst und warum du glaubst. Wenn du diese Dinge klar sehen und mit der richtigen Ansicht praktizieren kannst, wirst du in deinem Leben Fortschritte machen, und das Betreten des richtigen Weges wird dir ebenfalls garantiert sein. Wenn deine Beziehung zu Gott nicht normal ist und deine Ansichten zum Glauben an Gott abweichend sind, dann wird alles andere vergebens sein, und ganz gleich, wie sehr du auch an Gott glaubst, es wird dir nichts bringen. Nur nachdem deine Beziehung zu Gott normal geworden ist, wirst du Lob von Ihm ernten, wenn du dem Fleisch entsagst, betest, leidest, erduldest, gehorchst, deinen Brüdern und Schwestern hilfst, mehr von dir für Gott aufwendest und so weiter. Ob das, was du tust, Wert und Bedeutung hat, hängt davon ab, ob deine Absichten richtig und deine Ansichten korrekt sind. Heutzutage glauben viele Menschen so an Gott, als würden sie den Kopf zur Seite neigen, um auf die Uhr zu schauen – ihre Ansichten sind verdreht und sie müssen mit einem Durchbruch berichtigt werden. Wenn dieses Problem gelöst ist, wird alles in Ordnung sein; falls nicht, wird alles fehlschlagen. Manche Menschen benehmen sich in Meiner Gegenwart gut, doch hinter Meinem Rücken ist alles, was sie tun, sich zu widersetzen. Das ist ein Ausdruck von Betrügerei und Arglist, und derartige Menschen sind Diener Satans; sie sind eine typische Verkörperung Satans und sind gekommen, um Gott auf die Probe zu stellen. Du bist nur eine richtige Person, wenn du dich Meinem Werk und Meinen Worten unterwerfen kannst. Solange du die Worte Gottes essen und trinken kannst, solange alles, was du tust, vor Gott präsentabel ist und du dich bei allem, was du tust, gerecht und ehrenhaft verhältst, solange du nichts Schändliches tust oder Dinge, die dem Leben anderer schaden würden, solange du im Licht lebst und dich nicht von Satan ausbeuten lässt, ist deine Beziehung zu Gott richtig.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp