Das tägliche Wort Gottes | „Die Menschen stellen zu viele Anforderungen an Gott“ | Auszug 384

Beim Beurteilen, ob Menschen Gott gehorchen können oder nicht, ist das Wichtigste, auf das man schauen muss, zu prüfen, ob sie etwas Extravagantes von Gott wünschen und ob sie Hintergedanken haben oder nicht. Wenn Menschen immer Forderungen an Gott stellen, beweist dies, dass sie Ihm nicht gehorsam sind. Was auch immer mit dir geschieht, wenn du es nicht von Gott bekommen kannst, nicht nach der Wahrheit suchen kannst, immer aus deiner eigenen subjektiven Argumentation heraus sprichst und immer das Gefühl hast, nur du hättest recht, und sogar noch immer fähig bist, an Gott zu zweifeln, dann wirst du in Schwierigkeiten sein. Solche Menschen sind am arrogantesten und Gott gegenüber rebellischsten. Menschen, die immer Forderungen an Gott stellen, können Ihm niemals wirklich gehorchen. Wenn du Forderungen an Gott stellst, beweist dies, dass du ein Geschäft mit Gott machst, dass du deine eigenen Gedanken wählst und nach deinen eigenen Gedanken handelst. Hierin verrätst du Gott und bist ohne Gehorsam. Forderungen an Gott zu stellen ist sinnlos; wenn du wirklich glaubst, dass Er Gott ist, dann wirst du es nicht wagen, Forderungen an Ihn zu stellen, und du wirst nicht qualifiziert sein, Forderungen an Ihn zu stellen, ob sie vernünftig sind oder nicht. Wenn du wahren Glauben hast und glaubst, dass Er Gott ist, wirst du keine andere Wahl haben, als Ihn anzubeten und Ihm zu gehorchen. Die Menschen haben heute nicht nur eine Wahl, sondern fordern sogar, dass Gott im Einklang mit ihren eigenen Gedanken handelt. Sie wählen ihre eigenen Gedanken und bitten, dass Gott im Einklang mit ihnen handelt, statt von sich zu verlangen, im Einklang mit Gottes Gedanken zu handeln. Somit gibt es in den Menschen keinen wahren Glauben, keinen wesentlichen Glauben, und sie können niemals Gottes Lob empfangen. Wenn du in der Lage bist, weniger Ansprüche an Gott zu stellen, werden dein wahrer Glaube und dein Gehorsam wachsen und auch dein Sinn für Vernunft wird relativ normal werden. Oftmals ist es der Fall, dass es umso schwieriger ist, mit Menschen umzugehen, je mehr sie zur Vernunft neigen und je mehr sie sich rechtfertigen. Sie stellen nicht nur viele Forderungen, sondern sie nehmen auch die ganze Hand, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt. Wenn sie auf einem Gebiet zufrieden sind, dann stellen sie auf einem anderen Forderungen, sie müssen auf allen Gebieten zufrieden sein, und wenn sie es nicht sind, fangen sie an sich zu beklagen und schreiben sich als hoffnungslos ab. Später fühlen sie sich verpflichtet und reumütig, und sie weinen bittere Tränen und wollen sterben. Worin liegt da der Nutzen? Kann das das Problem lösen? Und so musst du, bevor etwas passiert, deine eigene Natur analysieren – welche Dinge darin sind, was du magst und was du mit deinen Forderungen erreichen willst. Manche Menschen wollen, in dem Glauben, sie besäßen etwas Kaliber und Talente, immer Leiter sein und andere überragen, und so verlangen sie, dass Gott sie einsetzt. Und wenn Gott sie nicht einsetzt, sagen sie: „Gott, warum bevorzugst Du mich nicht? Bring mich groß ins Spiel, ich garantiere, ich werde mich für Dich aufbrauchen.“ Sind solche Motive richtig? Es ist eine gute Sache, sich für Gott aufzubrauchen, aber ihre Bereitschaft, sich für Gott aufzubrauchen, kommt an zweiter Stelle; was sie in ihren Herzen mögen, ist Status – das ist es, worauf ihr Augenmerk liegt. Wenn du wirklich gehorchen kannst, dann wirst du Ihm mit Herz und Seele folgen, ungeachtet dessen, ob Er dich einsetzt oder nicht, und wirst dich für Ihn aufbrauchen können, ungeachtet dessen, ob du irgendeinen Status besitzt oder nicht. Erst dann wirst du Vernunft besitzen und jemand sein, der Gott gehorcht.

aus „Aufzeichnungen von Vorträgen von Christus der Letzten Tage“

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte