Das tägliche Wort Gottes | „Die drei Phasen von Gottes Werk zu kennen, ist der Weg zur Gotteskenntnis“ | Auszug 9

Die Arbeit Gottes unter dem Menschen, ist vor dem Menschen nicht verborgen und sollte von all denjenigen gekannt werden, die Gott anbeten. Da Gott die drei Arbeitsphasen der Erlösung unter dem Menschen ausgeführt hat, sollte der Mensch den Ausdruck dessen kennen, was Er während dieser drei Arbeitsphasen hat und ist. Das ist es, was vom Menschen getan werden muss. Was Gott vor dem Menschen verbirgt, ist das, was der Mensch nicht erreichen kann, und das, was der Mensch nicht wissen sollte, wohingegen das, was Gott den Menschen zeigt, das ist, was der Mensch wissen sollte, und das, was der Mensch besitzen sollte. Jede der drei Arbeitsphasen wird auf der Grundlage der vorherigen Phasen durchgeführt; sie wird nicht unabhängig, getrennt von dem Heilswerk durchgeführt. Obwohl es große Unterschiede im Zeitalter und in der Arbeit gibt, die durchgeführt wird, so handelt es sich im Kern immer noch um die Erlösung der Menschheit und jede Phase des Heilswerkes ist tiefgründiger als die letzte. Jede Arbeitsphase macht auf der Grundlage der letzten weiter, die nicht aufgehoben wird. Auf diese Weise drückt Gott in Seiner Arbeit, die immer neu und nie alt ist, ständig einen Aspekt Seiner Disposition aus, der dem Menschen nie zuvor zum Ausdruck gebracht wurde, und offenbart dem Menschen immer Seine neue Arbeit und Sein neues Wesen. Und obwohl die alte Garde der Religion ihr Bestes gibt, um sich dem zu widersetzen und öffentlich Widerstand leistet, tut Gott immer die neue Arbeit, die Er zu tun beabsichtigt. Seine Arbeit verändert sich ständig und deshalb trifft sie immer auf den Widerstand des Menschen. Genauso ändert sich Seine Disposition ständig, sowie die Zeitalter und die Empfänger Seiner Arbeit. Außerdem tut Er stets Arbeit, die nie zuvor getan wurde, führt sogar Arbeit durch, die wie es dem Menschen scheint, im Gegensatz zu Seiner vorher getanen Arbeit steht, die dieser zuwiderläuft. Der Mensch kann nur eine Art von Arbeit oder eine Art der Praxis akzeptieren. Es ist schwierig für den Menschen, eine Arbeit oder Praxisformen zu akzeptieren, mit denen sie nicht übereinstimmen oder die höher als sie sind – doch der Heilige Geist tut immer neue Arbeit und so erscheinen, eine nach der anderen, Gruppen religiöser Experten, die sich der neuen Arbeit Gottes widersetzen. Diese Leute sind genau deshalb „Experten“ geworden, weil der Mensch kein Wissen darüber hat, wie Gott immer neu und niemals alt ist, und kein Wissen über die Prinzipien der Arbeit Gottes hat, und darüber hinaus kein Wissen über die vielen Arten hat, auf die Gott den Menschen rettet. Der Mensch ist schlechthin absolut unfähig zu sagen, ob es Arbeit ist, die vom Heiligen Geist kommt, und ob es die Arbeit von Gott Selbst ist. Viele Leute klammern sich an einer Haltung fest, in der sie sie akzeptieren, wenn sie mit den vorhergehenden Worten übereinstimmt, und sie sich ihr widersetzen und sie ablehnen, wenn es zu der vorherigen Arbeit Unterschiede gibt. Haltet ihr euch heute nicht alle an solche Prinzipien? Die drei Phasen des Heilwerkes haben keine große Wirkung auf euch gehabt und es gibt jene, die glauben, dass die beiden vorherigen Arbeitsphasen eine Belastung sind, die man einfach nicht wissen muss. Sie meinen, dass diese Phasen den Massen nicht erklärt werden sollten und sobald wie möglich rückgängig gemacht werden sollten, damit die Leute sich von den vorherigen beiden Phasen der drei Arbeitsphasen nicht überwältigt fühlen. Die meisten glauben, dass die Bekanntmachung der beiden vorherigen Arbeitsphasen einen Schritt zu weit geht und keine Hilfe darstellt, um Gott zu kennen – das ist es, was ihr denkt. Heute glaubt ihr alle, dass es richtig ist, so zu handeln, doch der Tag wird kommen, an dem ihr die Wichtigkeit Meiner Arbeit erkennen werdet: Wisset, dass Ich keine Arbeit tue, die nicht von Bedeutung ist. Da Ich euch die drei Arbeitsphasen bekannt mache, müssen sie für euch von Nutzen sein; da diese drei Arbeitsphasen das Herzstück der gesamten Führung Gottes sind, müssen sie zum Schwerpunkt aller im gesamten Universum werden. Eines Tages werdet ihr alle die Wichtigkeit dieser Arbeit erkennen. Wisset, dass ihr euch Gottes Arbeit widersetzt oder eure eigenen Vorstellungen dazu benutzt, um die heutige Arbeit zu messen, weil ihr die Prinzipien der Arbeit Gottes nicht kennt und weil ihr die Arbeit des Heiligen Geistes nicht ernst genug nehmt. Euer Widerstand gegen Gott und eure Behinderung der Arbeit des Heiligen Geistes wird durch eure Vorstellungen und eure inhärente Arroganz verursacht. Es liegt nicht daran, dass Gottes Arbeit falsch ist, sondern daran, dass ihr von Natur aus zu ungehorsam seid. Nachdem sie ihren Glauben an Gott gefunden haben, können manche Leute noch nicht einmal mit Sicherheit sagen, woher der Mensch kam, trotzdem wagen sie es, öffentliche Reden zu halten, in denen sie das Für und Wider der Arbeit des Heiligen Geistes bewerten. Und sie belehren sogar die Apostel, die die neue Arbeit des Heiligen Geistes haben, sie kommentieren und machen unpassende Bemerkungen; ihre Menschlichkeit ist zu gering und in ihnen gibt es nicht den geringsten Verstand. Wird nicht der Tag kommen, an dem solche Leute von der Arbeit des Heiligen Geistes zurückgewiesen werden und sie durch die Feuer der Hölle verbrannt werden? Sie kennen die Arbeit Gottes nicht, sondern kritisieren stattdessen Seine Arbeit und versuchen zudem Gott zu unterweisen, wie Er arbeiten sollte. Wie können derart unvernünftige Leute Gott kennen? Der Mensch lernt Gott kennen, während er Ihn sucht und erfährt; es geschieht nicht dadurch, dass er Ihn nach Lust und Laune kritisiert, dass er Gott durch die Erleuchtung des Heiligen Geistes kennenlernt. Je genauer die Gotteskenntnis der Leute ist, desto weniger widersetzen sie sich Ihm. Im Gegensatz dazu, ist es wahrscheinlicher, dass die Leute sich Ihm widersetzen, je weniger sie Gott kennen. Deine Vorstellungen, deine alte Natur und deine Menschlichkeit, dein Charakter und deine moralische Einstellung sind das „Kapital“ mit dem du dich Gott widersetzt, und je korrupter, entarteter und niedriger du bist, desto mehr bist du der Feind Gottes. Diejenigen, die von schlimmen Vorstellungen besessen sind und eine selbstgerechte Disposition haben, liegen sogar noch mehr in Feindschaft mit dem leibhaftigen Gott, und solche Menschen sind die Antichristen. Wenn deine Vorstellungen nicht berichtigt werden, dann werden sie sich immer gegen Gott richten; du wirst nie mit Gott vereinbar sein und wirst immer von Ihm getrennt sein.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte