Das tägliche Wort Gottes | „Gott leitet das Schicksal der gesamten Menschheit“ | Auszug 262

Das tägliche Wort Gottes | „Gott leitet das Schicksal der gesamten Menschheit“ | Auszug 262

357 |Jul 10, 2020

Da wir ein Teil der Menschheit und gläubige Christen sind, ist es die Verantwortung und Pflicht von uns allen, unseren Geist und Körper zu opfern, damit Gottes Aufgabe erfüllt werden kann. Denn unser komplettes Wesen kam von Gott und existiert dank Gottes Herrschaft. Wenn unser Geist und unser Körper weder Gottes Aufgabe, noch dem gerechten Zweck der Menschheit dienen, dann werden unsere Seelen derer unwürdig sein, die für Gottes Auftrag gepeinigt wurden, und noch unwürdiger werden sie im Angesicht Gottes sein, der uns alles gegeben hat.

Gott hat diese Welt erschaffen, Er hat diese Menschheit erschaffen und war überdies der Architekt der antiken griechischen Kultur und der menschlichen Zivilisation. Gott allein spricht dieser Menschheit Trost zu. Nur Gott allein kümmert sich Tag und Nacht um diese Menschheit. Die menschliche Entwicklung und ihr Fortschritt sind von Gottes Herrschaft unzertrennlich, und die Geschichte und Zukunft der Menschheit sind von Gottes Plan untrennbar. Wenn du ein echter Christ bist, dann glaubst du auch sicherlich daran, dass der Aufstieg und der Fall jedes Landes und jeder Nation von Gottes Plan abhängen. Gott allein weiß von dem Schicksal eines Landes oder einer Nation. Gott allein kontrolliert den Verlauf dieser Menschheit. Wenn die Menschheit ein gutes Schicksal wünscht, wenn ein Land ein gutes Schicksal wünscht, dann muss der Mensch sich vor Gott verneigen und Ihn verehren, seine Sünden vor Gott bereuen und beichten, denn ansonsten wird das Schicksal und die Bestimmung des Menschen zwangsläufig in einer Katastrophe enden.

Schau auf die Zeit der Arche Noah zurück: Die Menschheit war zutiefst verdorben, kam vom Segen Gottes ab, wurde nicht länger von Gott umsorgt und hatte die Versprechen Gottes verloren. Sie lebten in der Dunkelheit, ohne das Licht Gottes. Auf diese Weise wurden sie von sich selbst aus zügellos, und sie gaben sich einer abscheulichen Verdorbenheit hin. Solche Menschen konnten das Versprechen Gottes nicht länger empfangen; sie eigneten sich weder dazu, Gottes Antlitz zu bezeugen, noch dazu, Gottes Stimme zu hören, denn sie hatten Gott verlassen. Sie hatten alles, was Er ihnen zuteil werden ließ, beiseite geschoben und die Lehren Gottes vergessen. Ihr Herz entfernte sich immer weiter von Gott, wobei sie jenseits jeglicher Vernunft und Menschlichkeit immer verdorbener und zusehends böser wurden. Somit kamen sie dem Tod näher denn je und verfielen dem Zorn und der Strafe Gottes. Nur Noah betete zu Gott und mied das Böse, und so konnte er die Stimme und Anweisungen Gottes hören. Er baute gemäß den Anordnungen des Wortes Gottes die Arche und versammelte alle Arten von lebenden Geschöpfen. Als alles vorbereitet war, ließ Gott Seine Zerstörung über die Welt kommen. Nur Noah und sieben Mitglieder seiner Familie überlebten die Zerstörung, denn Noah betete zu Jehova und mied das Böse.

Nun sieh dir das gegenwärtige Zeitalter an: Derart rechtschaffene Menschen wie Noah, der Gott anbetete und das Böse mied, gibt es nicht mehr. Trotzdem ist Gott immer noch barmherzig mit der Menschheit und spricht die Menschheit während dieses letzten Zeitalters frei. Gott bemüht sich um diejenigen, die sich nach Seinem Erscheinen sehnen. Er bemüht sich um diejenigen, die dazu fähig sind Seine Worte zu hören, die Seine Aufgabe nicht vergessen haben und Ihm ihr Herz und ihren Körper opfern. Er bemüht sich um diejenigen, die Ihm gegenüber so folgsam wie Kindlein sind und sich Ihm nicht widersetzen. Wenn keinerlei Macht deine Hingabe zu Gott beeinträchtigen kann, dann wird Gott mit Wohlwollen auf dich blicken und dir Seinen Segen schenken. Auch wenn du eine Person von hohem Rang bist, einen ehrenhaften Ruf hast, über reichliches Wissen verfügst, jemand mit großem Vermögen bist und von vielen Menschen unterstützt wirst, selbst diese Dinge können nicht verhindern, dass du vor Gott treten musst, um Seinen Aufruf, den Auftrag zu akzeptieren, anzunehmen und das zu tun, was Gott von dir verlangt. Dann wird all das, was du auf Erden tust, von größter Wichtigkeit und das Rechtschaffenste der Menschheit sein. Solltest du dich dem Aufruf Gottes wegen deines Status oder deiner eigenen Ziele verweigern, wird alles, was du tust, verflucht und sogar von Gott verachtet werden. Vielleicht bist du Präsident oder Wissenschaftler, Pfarrer oder Ältester, aber egal wie hoch dein Amt auch sein mag, wenn du nur auf dein Wissen und Unterfangen baust, dann wirst du immer ein Versager sein, und dir wird der Segen Gottes immer verwehrt bleiben, weil Gott nichts von dem, was du tust, akzeptiert, und dir nicht zugute hält, dass deine Karriere gerecht ist oder dass du zum Wohle der Menschheit arbeitest. Er wird sagen, dass alles, was du tust, dazu dient, das Wissen und die Kraft der Menschheit zu nutzen, damit der Mensch des Schutzes Gottes beraubt und ihm Gottes Segen verweigert wird. Er wird sagen, dass du die Menschheit in Richtung Dunkelheit führst, in Richtung Tod und in Richtung Anfang einer grenzenlosen Existenz, in welcher der Mensch Gott und Seinen Segen verloren hat.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Der Mensch muss Gott für ein gutes Schicksal anbeten

I

Gott erschuf diese Welt und die gesamte Menschheit, Er war der große Architekt antiker griechischer Kulturen. Gott erschuf alle Dinge und jedes Wesen, Er war der Gestalter aller Zivilisationen. Nur Gott tröstet Seine Menschheit. Er kümmert sich Tag und Nacht um sie. Das ganze Wachstum und der Fortschritt, sichtbar für den Menschen existiert nur wegen Seiner Souveränität. Nur Gott tröstet Seine Menschheit. Er kümmert sich Tag und Nacht um sie. All das, was war und noch kommen wird, ist gestaltet nach Gottes Souveränität. Gott verfügt über den Aufstieg von Ländern wie auch ihren Abstieg, und Er alleine kennt das Schicksal eines jeden Landes, das Schicksal eines jeden Landes.

Nur Gott tröstet Seine Menschheit. Tag und Nacht kümmert Er sich um sie. Alles Wachstum und Fortschritt, sichtbar für den Menschen, existiert nur wegen Seiner Souveränität. Nur Gott tröstet Seine Menschheit. Tag und Nacht kümmert Er sich um sie. All das, was war und noch kommen wird, ist gestaltet durch Gottes Souveränität. Nur Gott alleine kennt des Menschen Schicksal. Er kontrolliert der Menschheit Wege. Nur Gott tröstet Seine Menschheit. Er kümmert sich Tag und Nacht um sie. All das, was war und noch kommen wird, ist gestaltet nach Gottes Souveränität. Gott verfügt über den Aufstieg von Ländern wie auch ihren Abstieg, und Er alleine kennt das Schicksal eines jeden Landes, das Schicksal eines jeden Landes.

Alle mit dem Wunsch nach einem gesegneten Schicksal verneigen sich und bekennen sich auf den Knien. Nur Gott allein kennt des Menschen Schicksal. Er allein kontrolliert der Menschheit Wege. Doch auf jene, die nicht Buße tun, wartet gewiss ein tragisches Ende. Nur Gott tröstet Seine Menschheit. Er kümmert sich Tag und Nacht um sie. All das, was war und noch kommen wird, ist gestaltet nach Gottes Souveränität. Gott verfügt über den Aufstieg von Ländern wie auch ihren Abstieg, und Er alleine kennt das Schicksal eines jeden Landes, das Schicksal eines jeden Landes.

aus „Folge dem Lamm und singe neue Lieder“

Mehr anzeigen
Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Kommentar verfassen

Teilen

Abbrechen