Das tägliche Wort Gottes | „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ | Auszug 29

Die Menschheit, zu stark von Satan verdorben, weiß nicht, dass es einen Gott gibt, und hat aufgehört, Gott anzubeten. Am Anfang, als Adam und Eva geschaffen wurden, waren Jehovas Herrlichkeit und Zeugnis immer gegenwärtig. Doch als der Mensch verdorben wurde, verlor er die Herrlichkeit und das Zeugnis, da jeder gegen Gott rebellierte und aufhörte, Ihn überhaupt zu verehren. Das heutige Eroberungswerk dient dazu, das ganze Zeugnis und die ganze Herrlichkeit zurückzugewinnen und alle Menschen dazu zu bringen, Gott anzubeten, sodass es Zeugnis unter den Erschaffenen gibt; das ist das Werk, das bei diesem Schritt vollbracht werden soll. Wie genau soll die Menschheit erobert werden? Durch das Werk der Worte in dieser Phase, um den Menschen völlig zu überzeugen; indem Enthüllung, Urteil, Züchtigung und gnadenloser Fluch eingesetzt werden, um ihn sich völlig unterwerfen zu lassen; indem die Aufsässigkeit des Menschen offengelegt und sein Widerstand gerichtet wird, sodass er die Ungerechtigkeit und den Schmutz der Menschheit erkennen und dies dann als Vergleichsobjekt zu Gottes gerechter Disposition verwenden kann. Der Mensch wird in erster Linie durch diese Worte erobert und völlig überzeugt. Worte sind die Mittel zur endgültigen Eroberung der Menschheit, und alle, die Gottes Eroberung annehmen, müssen die Schläge und das Urteil Seiner Worte akzeptieren. Eben der heutige Vorgang des Sprechens ist der Vorgang der Eroberung. Und wie genau sollten die Menschen kooperieren? Indem sie es verstehen, diese Worte zu essen und zu trinken und indem sie ein Verständnis von ihnen bekommen. Was die Art und Weise betrifft, wie die Menschen erobert werden, so ist das nichts, was sie selbst tun können. Alles, was du tun kannst, ist, dadurch, dass du diese Worte isst und trinkst, deine Verdorbenheit und deinen Schmutz, deine Aufsässigkeit und deine Ungerechtigkeit in Erfahrung zu bringen und vor Gott niederzufallen. Wenn du den Willen Gottes verstanden hast, und ihn dann in die Praxis umsetzen kannst, und wenn du Vision hast und imstande bist, dich diesen Worten völlig zu unterwerfen und keine eigenen Entscheidungen triffst, dann wirst du erobert worden sein – und das wird auf diese Worte zurückzuführen sein. Weshalb hat die Menschheit das Zeugnis verloren? Weil niemand Gottesglauben hat, weil Gott keinen Platz in den Herzen der Menschen hat. Die Eroberung der Menschheit ist die Wiederherstellung des Glaubens der Menschheit. Die Menschen wollen immerzu kopfüber in die profane Welt laufen, sie hegen zu viele Hoffnungen, wollen zu viel für ihre Zukunft und haben zu viele extravagante Forderungen. Sie denken immer an das Fleisch, planen für das Fleisch und haben kein Interesse daran, den Weg des Gottesglaubens zu suchen. Ihre Herzen sind von Satan weggerissen worden, sie haben ihre Ehrfurcht vor Gott verloren und sind auf Satan fixiert. Doch der Mensch wurde von Gott geschaffen. So hat der Mensch das Zeugnis verloren, was bedeutet, dass er die Herrlichkeit Gottes verloren hat. Der Zweck, die Menschheit zu erobern, liegt darin, die Herrlichkeit der menschlichen Ehrfurcht vor Gott zurückzuerobern. Man kann es so ausdrücken: Es gibt viele Menschen, die nicht nach dem Leben streben; selbst wenn es einige gibt, die nach dem Leben streben, lassen sie sich an einer Hand abzählen. Die Menschen machen sich am meisten über ihre Zukunft Sorgen und achten nicht auf das Leben. Manche rebellieren gegen Gott und widersetzen sich Ihm, urteilen hinter Seinem Rücken über Ihn und praktizieren die Wahrheit nicht. Diese Menschen werden vorläufig ignoriert; vorerst wird diesen Kindern der Rebellion nichts getan, doch in der Zukunft wirst du in Finsternis leben, weinen und mit den Zähnen knirschen. Du spürst die Kostbarkeit des Lichts nicht, wenn du darin lebst, aber du wirst dir dieser Kostbarkeit bewusst, sobald du in dunkler Nacht lebst, und dann wird es dir leid tun. Jetzt geht es dir gut, aber der Tag wird kommen, an dem es dir leid tut. Wenn dieser Tag kommt und die Finsternis hereinbricht und es niemals wieder Licht gibt, dann ist es für Reue zu spät. Weil du das gegenwärtige Werk immer noch nicht verstehst, gelingt es dir nicht, die Zeit, die du jetzt hast, zu schätzen. Sobald das Werk des gesamten Universums beginnt, das heißt, wenn alles, was Ich heute sage, wahr geworden ist, werden viele Menschen sich den Kopf halten und qualvolle Tränen vergießen. Und da sie dies tun, ist dem dann nicht so, dass sie weinend und zähneknirschend in die Finsternis gefallen sind? Alle, die wirklich nach Leben streben und vollendet sind, können verwendet werden, während all die Kinder der Rebellion, die sich nicht zur Verwendung eignen, in die Finsternis fallen werden. Das Wirken des Heiligen Geistes wird ihnen entzogen sein und sie werden aus nichts schlau werden können. Folglich werden sie von Schluchzen geplagt, da sie der Bestrafung anheimgefallen sind. Wenn du in dieser Phase des Werkes gut ausgerüstet bist und du in deinem Leben herangereift bist, dann bist du zur Verwendung geeignet. Wenn du schlecht ausgerüstet bist, dann wirst du zur Verwendung ungeeignet sein, selbst wenn du für die nächste Phase des Werkes herbeigerufen wirst. An diesem Punkt wirst du keine weitere Chance mehr bekommen, selbst, wenn du dich ausrüsten möchtest. Gott wird fortgegangen sein; wohin könntest du dann gehen, um eine solche Gelegenheit zu finden, die sich jetzt vor dir befindet? Wohin könntest du gehen, um Übung zu bekommen, die von Gott persönlich bereitgestellt wird? Bis dahin wird Gott nicht mehr persönlich sprechen oder Seine Stimme erheben. Du wirst die Dinge, die heute gesprochen werden, lediglich lesen können – wie wird das Verstehen dann leichtfallen? Wie könnte das Leben in der Zukunft besser als heute sein? Wirst du an diesem Punkt keinen lebendigen Tod erleiden, während du weinst und mit den Zähnen knirschst? Segnungen werden dir jetzt erteilt, aber du weißt nicht, wie du dich daran erfreuen kannst; du lebst in Segen, bleibst dir dessen jedoch unbewusst. Das beweist, dass du zum Leiden verdammt bist! Heutzutage widersetzen sich einige Menschen, einige rebellieren, einige tun dies oder jenes. Ich ignoriere dich einfach – denke jedoch nicht, dass Ich nicht weiß, was du vorhast. Verstehe Ich euer Wesen etwa nicht? Warum weiter gegen Mich angehen? Glaubst du nicht an Gott, um nach Leben und Segen um deiner selbst willen zu streben? Ist es nicht um deiner selbst willen, dass du gläubig bist? Im Augenblick vollbringe Ich das Eroberungswerk nur dadurch, dass Ich spreche, und sobald dieses Eroberungswerk endet, wird dein Ende offensichtlich sein. Muss Ich es dir ausdrücklich sagen?

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte