die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Neuste Kundgebungen des Allmächtigen Gottes (Lesungen)

Fortsetzung Von Das Wort Erscheint Im Fleisch (Lesungen)-2
Neuste Kundgebungen des Allmächtigen Gottes (Lesungen)

Kategorien

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)
Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)

Gottes Heiligkeit (III) Teil vier

Lasst uns zurückgehen, um darüber zu sprechen, welche Mittel Satan einsetzt, um den Menschen zu verderben. Wir haben gerade über die verschiedenen Wege gesprochen, mit denen Gott am Menschen wirkt, die jeder von euch für sich selbst erfahren kann, deshalb werde Ich nicht zu sehr ins Detail gehen. Aber in euren Herzen seid ihr euch vielleicht nicht im Klaren über die Mittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt oder es fehlt euch an ihren Einzelheiten. Deshalb wird es euch nützlich sein darüber zu sprechen. Möchtet ihr sie verstehen? (Ja.) Vielleicht werden einige von euch fragen: „Weshalb erneut über Satan sprechen? Wir haben schon gesehen, dass Satan böse ist und wir verabscheuen Satan bereits, kann uns Satan also noch immer korrumpieren?“ In der Tat, obwohl ihr Satan verabscheut, durchschaut ihr ihn noch immer nicht vollständig. Es gibt einige Dinge, die ihr immer noch konfrontieren müsst, ansonsten könnt ihr euch nicht wirklich vom Einfluss Satans befreien.

Wir haben uns vorher über die fünf Wege unterhalten, auf denen Satan den Menschen korrumpiert, nicht wahr? Innerhalb dieser fünf Wege befinden sich die Mittel, die er einsetzt, die der Mensch durchschauen muss. Die Wege, mit denen Satan den Menschen korrumpiert, sind nur eine Art der Tarnung. Die Mittel, die sich hinter dieser Fassade verbergen, sind am arglistigsten und er möchte diese Mittel anwenden, um seine Ziele zu erreichen. Was sind diese Mittel? Fasst sie für mich zusammen. (Er betrügt, verführt und bedroht.) Je mehr ihr auflistet, umso mehr nähert ihr euch. Es sieht aber so aus, als ob ihr von ihm schwer geschädigt worden seid und dieses Thema erweckt in euch starke Empfindungen. (Er benutzt auch süße Worte und Lügen und er beeinflusst, täuscht und besetzt gewaltsam.) Besetzt gewaltsam – das vermittelt einen extrem tiefen Eindruck, oder? Die Menschen fürchten sich vor der gewaltsamen Besetzung Satans. Sonst noch etwas? (Er schädigt die Menschen gewaltsam, benutzt Drohungen und Anreize und er lügt.) Die Lügen sind das Wesen seiner Handlungen und er lügt, um dich zu betrügen. Was ist die Natur des Lügens? Ist das Lügen nicht dasselbe, wie das Täuschen? Tatsächlich ist das Ziel des Lügens, dich zu täuschen. Sonst noch etwas? Sprecht es aus. Sagt Mir alle, die ihr kennt. (Er verleitet, schädigt, blendet und betrügt.) Die meisten von euch fühlen dasselbe bezüglich dieser Täuschung oder? (Er benutzt schöntuende Schmeicheleien, kontrolliert den Menschen, ergreift den Menschen, terrorisiert den Menschen und hält den Menschen davon ab, an Gott zu glauben.) Ich weiß sehr gut, was ihr meint und sie sind alle gleichermaßen gut. Ihr alle wisst etwas darüber, lasst sie uns also nun zusammenfassen.

Es gibt sechs Hauptmittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt.

Das erste ist die Kontrolle und die Nötigung. Sprich, Satan wird alles Mögliche tun, um dein Herz zu kontrollieren. Was bedeutet „Nötigung“? (Es bedeutet Zwang.) Er bedroht dich und zwingt dich ihm zu gehorchen. Er lässt dich an die Konsequenzen denken, solltest du ihm nicht gehorchen. Du hast Angst und wagst es nicht ihm zu trotzen, also hast du keine andere Wahl, außer unter seiner Kontrolle zu sein.

Das zweite ist der Betrug und die Täuschung. Was beinhaltet „Betrug und Täuschung“? Satan erfindet einige Geschichten und Lügen, bringt dich mit List dazu sie zu glauben. Er erzählt dir nie, dass der Mensch von Gott geschaffen wurde, aber er sagt auch nicht direkt, dass du nicht von Gott geschaffen wurdest. Er benutzt das Wort „Gott“ überhaupt nicht, sondern benutzt etwas anderes als Ersatz und verwendet dieses Ding, um dich damit zu täuschen, sodass du grundsätzlich keine Ahnung von der Existenz Gottes hast. Er erlaubt dir niemals zu erkennen, wer Gott wirklich ist. Diese List beinhaltet selbstverständlich viele Aspekte und nicht nur diesen einen.

Das dritte ist die gewaltsame Belehrung. Gibt es eine gewaltsame Belehrung? (Ja.) Gewaltsame Belehrung von was? Geschieht die gewaltsame Belehrung durch die eigene Wahl des Menschen? Wird sie mit der Einwilligung des Menschen gemacht? (Nein.) Es ist nicht wichtig ob du deine Zustimmung gibst oder nicht. In deiner Unwissenheit gießt er sie in dich hinein, träufelt in dir das Denken Satans ein, seine Lebensregeln und seine boshafte Essenz. Tatsächlich sind alle Dinge, die Satan in dich einträufelt, nur Lügen, fadenscheinige Trugschlüsse und sind in der Tat Häresien und Trugschlüsse, die Satan zur Korrumpierung des Menschen verwendet. Diese satanischen Gifte werden in die Gehirne und den Verstand der Menschen eingepflanzt und die Menschen werden durch sie tatsächlich einer Gehirnwäsche unterzogen. Hat jemand diese satanischen Gifte einmal akzeptiert, ist er weder Mensch noch Geist – ohne ein Stückchen Menschlichkeit.

Das vierte sind Drohungen und Anreize. Das heißt, Satan wendet verschiedene Mittel an, damit du ihn annimmst, ihm folgst und ihm zu Diensten bist. Er versucht seine Ziele mit allen notwendigen Mitteln zu erreichen. Manchmal beschenkt er dich mit kleinen Gefälligkeiten, aber er verführt dich weiterhin zu sündigen. Solltest du ihm nicht gehorchen, wird er dich leiden lassen und bestrafen und wird verschiedene Wege anwenden, um dich anzugreifen und zu umgarnen.

Das fünfte ist die Irreführung und die Lähmung. „Irreführungen und Lähmungen“ sind süßlich klingende Aussagen und Ideen, die Satan erfindet und die mit den Vorstellungen der Menschen übereinstimmen, um es so erscheinen zu lassen, als würde er das Fleisch der Menschen berücksichtigen oder an ihr Leben und ihre Zukunft denken, während er dich in Wirklichkeit nur hereinlegen möchte. Danach lähmt er dich, sodass du nicht mehr weißt, was richtig und was falsch ist und unbewusst seinem Weg folgst und somit unter seine Kontrolle kommst.

Das sechste ist die Zerstörung des Körpers und des Geistes. Welche Dinge des Menschen zerstört Satan? (Seinen Geist, sein gesamtes Wesen.) Satan zerstört deinen Verstand, entzieht dir die Kraft zu widerstehen. Das bedeutet, dass dein Herz sich sehr langsam unwillkürlich Satan zuwendet. Jeden Tag träufelt er diese Dinge in dich ein, jeden Tag verwendet er diese Ideen und Kulturen, um dich zu beeinflussen und zu nähren, sehr langsam ruiniert er deinen Willen, bringt dich dazu, kein guter Mensch mehr sein zu wollen, lässt dich nicht länger wünschen darauf zu beharren, für das, was du Gerechtigkeit nennst, aufzustehen. Unwissentlich verfügst du nicht mehr über die Willenskraft, gegen den Strom zu schwimmen, sondern schwimmst mit ihm. „Zerstörung“ bedeutet, dass Satan die Menschen so sehr quält, dass sie weder Mensch noch Geist sind und ergreift dann die Gelegenheit, um sie zu verschlingen.

Jedes dieser Mittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt, kann den Menschen die Kraft rauben zu widerstehen. Jedes davon kann für die Menschen fatal sein und sie vollkommen widerstandslos machen. Anders gesagt kann alles, was Satan tut und jedes Mittel, das er einsetzt, bewirken, dass du verkommst und kann dich unter die Kontrolle Satans bringen und dich in einem Sumpf des Bösen versinken lassen, sodass du nicht entfliehen kannst. Das sind die Mittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt und sie sind äußerst grausam, arglistig, böswillig, heimtückisch und verabscheuenswürdig. Jeder hat die Bitterkeit dieser Mittel persönlich gekostet. So kann das Herz des Menschen Satan zutiefst hassen und sich entschließen, gegen diesen bösen Dämon zu rebellieren.

Wir können sagen, dass Satan böse ist, aber um es zu bestätigen, müssen wir auf die Konsequenzen der satanischen Verdorbenheit am Menschen schauen und welche Gesinnungen und Wesenheiten er dem Menschen bringt. Ihr alle kennt einige davon, also sprecht darüber. Wenn Satan einen Menschen erst einmal verdorben hat, welche satanischen Gesinnungen äußert und enthüllt er? (Er ist arrogant und hochmütig, selbstsüchtig und widerwärtig, verschlagen und arglistig, heimtückisch und bösartig und ohne Menschlichkeit.) Im Großen und Ganzen können wir sagen, dass er keine Menschlichkeit hat, oder? Lasst andere Brüder und Schwestern sprechen. (Er ist arrogant, betrügerisch, bösartig, selbstsüchtig, habgierig, oberflächlich, falsch.) Sag nicht das, was durch die Disposition einiger Aspekte enthüllt wird. Du musst die Essenz dieser Disposition nennen. Verstehst du? (Wenn der Mensch einmal von Satan verdorben wurde, ist er für gewöhnlich arrogant und selbstgerecht, selbstgefällig und eingebildet, gierig und selbstsüchtig. Diese sind am stärksten betroffen.) (Nachdem der Mensch von Satan verdorben wurde, handelt er in materieller und spiritueller Hinsicht skrupellos. Danach werden sie Gott gegenüber feindselig, widerstehen Gott und sind Gott gegenüber ungehorsam und sie verlieren das Gewissen und die Vernunft, die der Mensch haben sollte.) Im Grunde habt ihr alle das Gleiche gesagt, mit geringfügigen Unterschieden, wobei sich einige von euch mehr um die Kleinigkeiten sorgen. Um es zusammenzufassen, wurde das Wort „arrogant“ am häufigsten genannt – arrogant, betrügerisch, böswillig und selbstsüchtig. Aber ihr habt alle die gleiche Sache übersehen. Die gewissenlosen Menschen, die ihren Verstand und ihre Menschlichkeit verloren haben – da gibt es aber noch etwas, das genauso wichtig ist und das keiner von euch erwähnt hat. Nun, was ist das? (Verrat.) Richtig! Niemand hat „Verrat“ gesagt. Die letztendliche Konsequenz dieser Veranlagungen, die in jedem Menschen vorhanden sind, ist der Verrat an Gott, dass sie Gott nicht mehr anerkennen und Ihn verraten. Ganz gleich, was Gott zu den Menschen sagt und welches Werk Er an ihnen verrichtet, erkennen sie nicht mehr an, was sie als Wahrheit kennen und man kann sehen, dass sie Gott nicht mehr erkennen und Ihn verraten: das ist die Konsequenz der satanischen Verderbnis des Menschen und sie ist dieselbe für alle verdorbenen Dispositionen des Menschen. Von allen Wegen, die Satan zur Korrumpierung des Menschen benutzt – das vom Menschen erlernte Wissen, die von ihnen gekannte Wissenschaft, den Aberglauben, die Traditionskultur und die sozialen Trends, die sie umfassen – gibt es da irgendeinen, den der Mensch anwenden kann, um zu wissen, was gerecht und ungerecht ist? Gibt es irgendwelche Normen, um von hier aus zu arbeiten? (Nein.) Gibt es irgendetwas, was dem Menschen dabei helfen kann zu wissen, was heilig und was böse ist? (Nein.) Es gibt keine Normen und keine Grundsätze, die dem Menschen helfen können. Sogar wenn die Menschen das Wort „heilig“ kennen, gibt es doch niemanden, der tatsächlich weiß, was heilig ist. Können also diese Dinge, die Satan den Menschen bringt, ihnen erlauben, die Wahrheit zu kennen? Sie können den Menschen niemals ermöglichen, die Wahrheit zu kennen. Können sie den Menschen ermöglichen, mit zunehmender Menschlichkeit zu leben? Können Sie den Menschen ermöglichen, in einem zunehmenden Verständnis zu leben, wie Gott wirklich anzubeten ist? (Nein.) Es ist offensichtlich, dass sie den Menschen nicht erlauben können, Gott anzubeten, noch können sie es den Menschen ermöglichen zu wissen, was die Heiligkeit und was das Böse ist. Im Gegenteil, der Mensch wird immer verkommener, entfernt sich immer weiter von Gott, wird immer böser und immer perverser. Das ist die dahinterliegende Kernursache, weshalb wir sagen, dass Satan böse ist. Nachdem wir so viele der üblen Eigenschaften Satans aufgegliedert haben, habt ihr irgendein Element der Heiligkeit in Satan gesehen, ob in seinen Eigenschaften oder in eurem Verständnis seines Wesens? (Nein.) Das ist sicher, oder? Habt ihr also irgendeine Wesenheit Satans gesehen, die irgendeine Ähnlichkeit mit Gott hat? (Nein.) Gibt es irgendeinen Ausdruck Satans, der irgendeine Ähnlichkeit mit Gott hat? (Nein.) Ich möchte euch bitten, in euren eigenen Worten zu erklären, was genau ist die Heiligkeit Gottes? Zuerst einmal, in welcher Verbindung wird die Heiligkeit Gottes genannt? Wird sie in Verbindung mit der Essenz Gottes genannt? Oder wird sie in Verbindung mit einigen Aspekten Seiner Disposition genannt? (Sie wird in Verbindung mit der Essenz Gottes genannt.) Wir müssen einen klaren Stand in unserem erwünschten Thema erreichen. Es wird in Verbindung mit der Essenz Gottes genannt. Zu allererst haben wir das Übel Satans als Vergleichsobjekt zu Gottes Wesen verwendet. Hast du demnach in Gott irgendeine Wesenheit Satans gesehen? (Nein.) Was ist mit der Wesenheit des Menschen? Gibt es irgendetwas davon in Gott? (Nein.) Jemand soll es Mir sagen. (Die Heiligkeit Gottes ist einzigartig, sie ist treu, aufrichtig und es gibt keine verdorbene Disposition in Gott. Gott ist vollkommen positiv so wie auch alles, was Er den Menschen gibt.) (Das gesamte Wesen Gottes ist positiv, alles, was Er offenbart, ist zur Errettung des Menschen und damit der Mensch ein Ebenbild normaler Menschlichkeit ausleben kann. Es ist so, damit Er den Menschen wahrlich beschützen und der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben kann.) Ist es nur, um eine normale Menschlichkeit auszuleben? (Es dient dazu, damit der Mensch die Wahrheit wirklich kennen kann. Seine Heiligkeit ist Seine wahre Liebe und die Errettung der Menschheit.) (Alles, was durch die Essenz Gottes offenbart wurde, ist positiv. Gottes Wahrhaftigkeit, Seine Treue, Seine Selbstlosigkeit, Seine Bescheidenheit und Seine Liebe für die Menschheit, drücken allesamt das Wesen der Heiligkeit Gottes aus.) (Gott ist nicht arrogant, nicht selbstsüchtig und Er betrügt nicht und in diesem Aspekt sieht man auch die heilige Essenz Gottes offenbart.) Hmm. Gibt es noch etwas hinzuzufügen? (In Gott befindet sich keine Spur der verdorbenen Disposition Satans. Das, was Satan hat, ist vollkommen negativ, während das, was Gott hat, nur positiv ist. Wir können sehen, dass Gott immer an unserer Seite ist. Von dem Zeitpunkt an, als wir ganz klein waren, bis heute, und besonders dann, als wir unseren Weg verloren hatten, war Er immer da, über uns wachend und uns behütend. In Gott gibt es keine List, keine Täuschung. Er spricht klar und deutlich und das ist auch die wahre Essenz Gottes.) Sehr gut! (Wir können keine der verdorbenen Veranlagungen Satans im Werke Gottes sehen, keine Doppelzüngigkeit, keine Prahlerei, keine leeren Versprechungen und keine Täuschung. Gott ist das Einzige, an das der Mensch glauben kann und das Werk Gottes ist getreu und aufrichtig. Von Gottes Werk können wir sehen, dass Gott den Menschen zur Ehrlichkeit rät, dazu, Weisheit zu haben, imstande zu sein, das Gute vom Bösen zu unterscheiden und Urteilsvermögen über verschiedene Menschen, Ereignisse und Dinge zu haben. Darin können wir Gottes Heiligkeit erkennen.) Gibt es noch mehr hinzuzufügen? Seid ihr fertig? (Ja.) Seid ihr zufrieden mit dem, was ihr gesagt habt? Wie viel Verständnis besteht nun wirklich in euren Herzen? Und wie sehr begreift ihr die Heiligkeit Gottes? Ich weiß, dass jeder einzelne von euch in seinem Herzen ein gewisses Maß an wahrnehmbarem Verständnis hat, denn jeder Einzelne kann das Wirken Gottes auf sich fühlen und in unterschiedlichem Grad erlangt er viele Dinge von Gott. Er erlangt Gnade und Segnungen, er wird erleuchtet und erhellt, und er empfängt das Gericht und die Züchtigung Gottes, damit der Mensch etwas an einfachem Verständnis von der Essenz Gottes hat.

Obwohl die Heiligkeit Gottes, die wir heute besprechen, den meisten Menschen fremdartig erscheinen mag, werdet ihr, ungeachtet dessen, wie die Art und Weise, wie wir dieses Thema begonnen haben, vielleicht erscheint, ein tieferes Verständnis haben, während ihr euren Weg, der vor euch liegt, beschreitet. Es erfordert von euch, dass ihr allmählich damit anfangt, aus eurer eigenen Erfahrung heraus zu fühlen und zu verstehen. Euer wahrnehmendes Verständnis von Gottes Wesen erfordert weiterhin einen langen Zeitraum des Lernens, um es zu bestätigen, zu fühlen und zu erfahren, bis ihr eines Tages aus der Mitte eures Herzens die Heiligkeit Gottes als die makellose Essenz Gottes und als die selbstlose Liebe Gottes erkennt, die die selbstlose Liebe von allem ist, was Gott dem Menschen zuteilwerden lässt. So werdet ihr zu der Erkenntnis gelangen, dass die Heiligkeit Gottes makellos und untadelig ist. Diese Wesenheiten Gottes sind nicht nur Worte, mit denen Er seine Identität zur Schau stellt, sondern Gott verwendet Seine Wesenheit dafür, um mit jeder einzelnen Person leise und aufrichtig umzugehen. Anders gesagt ist das Wesen Gottes nicht leer, noch ist es theoretisch oder dogmatisch und sicherlich nicht eine Art Wissen. Es ist keine Art der Bildung für den Menschen, aber ist stattdessen die wahre Offenbarung Gottes eigener Handlungen und ist die offenbarte Wesenheit davon, was Gott hat und ist. Der Mensch sollte diese Wesenheit kennen und sie begreifen, da alles, was Gott tut und jedes Wort das Er sagt, von großem Wert und großer Bedeutung für jeden einzelnen Menschen ist. Wenn du anfängst die Heiligkeit Gottes zu begreifen, kannst du wirklich an Gott glauben. Wenn du anfängst die Heiligkeit Gottes zu verstehen, kannst du wirklich die wahre Bedeutung der Worte „Gott Selbst, der Einzigartige“ erkennen. Du wirst dir nicht mehr vorstellen, dass du dich für das Wandeln auf anderen Wegen entscheiden kannst und du wirst nicht mehr bereit sein, alles zu hintergehen, was Gott dir zugeordnet hat. Denn die Essenz Gottes ist heilig, das bedeutet, dass du nur durch Gott den hellen, richtigen Weg durchs Leben gehen kannst. Nur durch Gott kannst du die Bedeutung des Lebens wissen, nur durch Gott kannst du ein wirkliches Leben ausleben, die Wahrheit besitzen, die Wahrheit kennen, und nur durch Gott kannst du durch die Wahrheit Leben erhalten. Nur Gott Selbst kann dir helfen, das Böse zu meiden, und dich vom Schaden und der Kontrolle Satans zu erlösen. Neben Gott kann nichts und niemand dich von dem Meer des Leidens erretten, damit du nicht länger leidest: Das ist durch das Wesen Gottes bestimmt. Nur Gott Selbst rettet dich so selbstlos, nur Gott ist letztendlich für deine Zukunft, für dein Schicksal und dein Leben verantwortlich und Er veranlasst alle Dinge für dich. Weder etwas Erschaffenes noch etwas Nichterschaffenes kann das erreichen. Denn weder etwas Erschaffenes noch etwas Nichterschaffenes besitzt eine Essenz Gottes wie diese. Kein Mensch oder Ding hat die Fähigkeit dich zu retten oder dich zu führen. Das ist die Bedeutung der Essenz Gottes für den Menschen. Vielleicht fühlst du, dass diese Worte, die Ich gesagt habe, tatsächlich eine prinzipielle kleine Hilfe sind. Aber wenn du die Wahrheit suchst, wenn du die Wahrheit liebst, werden in deiner Erfahrung hernach diese Worte nicht nur dein Schicksal verändern, sondern dich darüber hinaus auf dem richtigen Weg durch das Leben bringen. Du verstehst das, oder? (Ja.) Habt ihr nun einiges Interesse daran, die Essenz Gottes anzuerkennen? (Ja.) Es ist gut, interessiert zu sein. Wir werden unser heutiges Thema, über die Anerkennung der Heiligkeit Gottes, hier beenden.

Ich würde gerne über etwas mit euch sprechen, das ihr am Anfang unserer heutigen Versammlung gemacht habt, und das Mich überraschte. Vielleicht hegten einige von euch gerade Erkenntlichkeit, oder waren dankbar und so hattet ihr den Wunsch das, was in euren Köpfen war, körperlich auszudrücken. Das ist über jeden Vorwurf erhaben und ist weder richtig noch falsch. Was aber möchte Ich euch sagen? Was ihr getan habt, ist nicht falsch und Ich möchte euch auf keinen Fall tadeln. Ich möchte, dass ihr etwas versteht. Was es ist? Erstens würde Ich euch gerne fragen, was ihr gerade getan habt. War es eine Prostration oder ein Niederknien zur Anbetung? Kann es Mir irgendjemand sagen? (Wir denken, es war eine Prostration. Wir werfen uns auf diese Weise nieder.) Ihr glaubt, es war eine Prostration, was ist dann die Bedeutung der Prostration? (Anbetung.) Was ist dann das Niederknien zur Anbetung? Der Grund, weshalb Ich das nicht sofort euch gegenüber erwähnte, ist, dass unser Gesprächsthema heute sehr wichtig ist und Ich eure Laune nicht beeinträchtigen wollte. Werft ihr euch in euren gewöhnlichen Versammlungen nieder? (Nein.) Werft ihr euch nieder, wenn ihr eure Gebete sprecht? (Ja.) Werft ihr euch jedes Mal nieder, wenn ihr betet und euch die Umstände es erlauben? (Ja.) Das ist wunderbar. Was möchte Ich aber, dass ihr heute versteht? Es sind die zwei Arten von Menschen, deren Kniefall Gott akzeptiert. Dafür müssen wir nicht die Bibel oder das Benehmen einiger spiritueller Persönlichkeiten befragen und Ich werde euch hier und jetzt etwas Wahres erzählen. Zuerst einmal sind Prostration und Kniefall zur Anbetung nicht dasselbe. Warum akzeptiert Gott den Kniefall derjenigen, die sich selbst niederwerfen? Es ist deshalb, weil Gott jemanden zu Sich ruft und diese Person vorlädt, damit sie Gottes Vollmacht akzeptiert, und so wirft sie sich vor Gott nieder. Das ist die eine Art von Person. Die zweite Art ist das Niederknien zur Anbetung jemandes, der Gott fürchtet und das Böse meidet. Es gibt nur diese zwei Arten von Menschen. Zu welcher dieser zwei gehört ihr? Seid ihr in der Lage, das zu sagen? Das ist eine gegebene Wahrheit, obwohl sie eure Gefühle ein wenig verletzen mag. Es gibt nichts gegen den Kniefall während des Gebets zu sagen. Das ist angemessen und so wie es sein sollte, denn wenn die Menschen beten, dann ist es meistens ein Gebet für irgendetwas. Sie öffnen ihre Herzen Gott gegenüber und kommen mit Ihm von Angesicht zu Angesicht. Es ist Kommunikation und Austausch, ein inniges Gespräch mit Gott. Aber wenn Ich Mich mit euch in der Gemeinschaft treffe, habe Ich nicht von euch verlangt, dass ihr euch niederwerft. Ich möchte euch nicht für das tadeln, was ihr heute getan habt. Ihr wisst, dass Ich es euch nur klarmachen möchte, damit ihr dieses Prinzip versteht, oder? (Ja, das wissen wir.) Damit ihr das nicht weiterführt. Haben die Menschen denn irgendeine Möglichkeit, sich vor dem Angesicht Gottes niederzuwerfen und niederzuknien? Es wird immer eine Möglichkeit geben. Früher oder später wird ein Tag kommen, aber jetzt ist nicht der richtige Augenblick. Könnt ihr das sehen? (Ja.) Macht euch das traurig? (Nein.) Das ist gut. Vielleicht werden diese Worte euch bewegen oder inspirieren, damit ihr in euren Herzen das momentane Gelöbnis zwischen Gott und den Menschen und die Art der Beziehung, die zwischen ihnen besteht, versteht. Obwohl wir erst kürzlich viel gesprochen und vieles ausgetauscht haben, ist das Verständnis des Menschen von Gott noch weit davon entfernt, ausreichend zu sein. Der Mensch muss auf diesem Weg noch immer einen weiten Weg der Suche nach dem Verständnis Gottes zurücklegen. Es ist nicht Meine Absicht, euch dies schnellstens machen zu lassen oder euch dazu zu drängen, diese Art von Aspirationen und Gefühlen auszudrücken. Was ihr heute getan habt, mag eure wahren Gefühle enthüllen und ausdrücken und Ich habe es wahrgenommen. Während ihr es also getan habt, wollte Ich nur aufstehen und euch Meine besten Wünsche mitgeben, denn Ich möchte, dass es euch allen gut geht. In jedem Wort, das Ich sage und in jeder Handlung, die Ich ausführe, tue Ich Mein Möglichstes, um euch zu helfen, euch zu führen, damit ihr das richtige Verständnis und die richtige Sicht aller Dinge habt. Ihr könnt das verstehen, oder? (Ja.) Das ist großartig. Obwohl die Menschen einiges Verständnis von den verschiedenen Dispositionen Gottes haben, von den Aspekten dessen, was Gott hat und ist, und von dem Werk, das Gott verrichtet, geht der Großteil dieses Verständnisses nicht darüber hinaus, Worte auf einer Seite gelesen zu haben oder sie nur prinzipiell verstanden zu haben oder nur über sie nachzudenken. Was den Menschen am meisten fehlt, ist das wahre Verständnis und die Ansichtsweise, die durch tatsächliche Erfahrungen entstehen. Obwohl Gott unterschiedliche Wege benutzt, um die Herzen der Menschen zu erwecken, gibt es noch einen langen Weg zu bewältigen, bevor die Herzen der Menschen letztendlich erweckt werden. Ich möchte nicht sehen, dass jemand das Gefühl hat, Gott hätte ihn in der Kälte stehen lassen, ihn verlassen oder Sich von ihm abgewandt. Ich würde nur sehen wollen, dass sich jeder auf dem Weg befindet, um nach der Wahrheit zu suchen und danach strebt, Gott zu verstehen, während er mit einem unbeugsamen Willen kühn voranschreitet, ohne Bedenken und ohne Lasten zu tragen. Ungeachtet dessen, welche Fehler du begangen hast, ungeachtet dessen, wie weit du vom Weg abgekommen bist oder wie oft du schon übertreten hast, lass dies nicht zu Belastungen oder zu überschüssigem Gepäck werden, die du in deinem Streben, Gott zu verstehen, mit dir herumträgst: Marschier weiter voran. Ungeachtet dessen, wann es eintritt, das Herz Gottes, das die Errettung des Menschen ist, ändert sich nie: Das ist der kostbarste Teil der Essenz Gottes. Fühlt ihr euch nun ein bisschen besser? (Ja.) Ich hoffe, dass ihr für all die Dinge und die Worte, die Ich gesprochen habe, die richtige Herangehensweise wählen könnt. Lasst uns unsere Gemeinschaft hier beenden.

Auf Wiedersehen euch allen! (Auf Wiedersehen.)

00:00
00:00

0Suchergebnis