Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Fortsetzung von Das Wort erscheint im Fleisch (Lesungen)

Fortsetzung von Das Wort erscheint im Fleisch (Lesungen)
Fortsetzung von Das Wort erscheint im Fleisch (Lesungen)

Kategorien

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)
Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)

Gottes Heiligkeit (II) Teil Vier

E. Wie Satan die sozialen Trends nutzt, um den Menschen zu verderben

Sind die sozialen Trends ein neues Phänomen? (Nein.) Wann haben sie angefangen? Könnte man sagen, die sozialen Trends entstanden, als Satan die Menschen zu verderben begann? (Ja.) Was beinhalten die sozialen Trends? (Den Stil der Kleidung und Make-up.) Das ist etwas, mit dem die Menschen häufig in Kontakt kommen. Der Kleidungsstil, die Mode und die Trends, das ist ein kleiner Aspekt. Gibt es da noch etwas anderes? Zählen auch die berühmten Sprichwörter, von denen die Menschen häufig sprechen, dazu? Zählen dazu die Lebensstile, die die Menschen begehren? Zählen die Musikstars, Berühmtheiten, Magazine und Romane, die die Menschen mögen, dazu? (Ja.) Welche Aspekte dieser Trends sind, eurem Verstand zufolge, in der Lage, die Menschen zu verderben? Welche dieser Trends verlocken euch am meisten? Einige Menschen sagen: „Wir haben alle ein bestimmtes Alter erreicht. Wir sind in unseren Vierzigern, Fünfzigern, Sechzigern, Siebzigern oder Achtzigern und passen nicht mehr in diese Trends und sie haben nicht mehr unsere Aufmerksamkeit.“ Ist das richtig? (Nein.) Andere sagen: „Wir folgen nicht den Prominenten. Das ist etwas, was die Jüngeren in ihren Teenagerjahren und in ihren Zwanzigern machen. Wir tragen auch keine modischen Kleidungen, so etwas machen die imagebewussten Menschen.“ Welches dieser Dinge ist in der Lage euch zu verderben? (Geläufige Redewendungen.) Können diese Sprüche die Menschen verderben? Hier ist einer und ihr könnt entscheiden, ob er die Menschen korrumpiert oder nicht: „Geld regiert die Welt.“ Ist das ein Trend? Ist das im Vergleich zu den Mode- und den Gourmettrends, die ihr erwähntet, nicht viel schlimmer? (Ja.) „Geld regiert die Welt“, ist die Philosophie Satans und sie überwiegt in jeder menschlichen Gesellschaft. Ihr könntet sagen, dass dies ein Trend ist, denn er wurde jedem übermittelt und ist nun in den Herzen angeheftet. Die Menschen fingen damit an, diesen Spruch nicht zu akzeptieren, dann gewöhnten sich an ihn. Als sie dem wahren Leben begegneten, gaben sie ihm allmählich ihre stillschweigende Zustimmung, erkannten seine Existenz an und schließlich gaben sie ihm ihr eigenes Gütesiegel. Ist das richtig? (Ja.) Ist dies nicht das Vorgehen Satans, die Menschen zu verderben? Diejenigen von euch, die hier sitzen, verstehen dieses Sprichwort vielleicht nicht im selben Ausmaß. Anhand eigener Erfahrungen hat aber jeder eine unterschiedliche Art der Interpretation und der Anerkennung dieses Sprichworts, die auf den Dingen basieren, die um sie herum geschahen, oder? Ungeachtet dessen, wie viel Erfahrung jemand mit diesem Sprichwort hat, was ist die negative Auswirkung, die es auf jemandes Herz haben kann? (Die Menschen würden denken, dass Geld alles tun kann, und sie würden Geld hochschätzen.) Es wird etwas durch die menschliche Gesinnung der Leute in dieser Welt offenbart, einschließlich euch, die ihr hier sitzt. Wie kann man das interpretieren? Es ist die Anbetung des Geldes. Ist es schwierig dies aus jemandes Herzen zu entfernen? Es ist sehr schwierig! Es scheint, dass Satans Korrumpierung des Menschen wirklich gründlich ist! Können wir das so sagen? (Ja.) Nachdem Satan also diesen Trend zur Verderbnis der Menschen anwendet, wie zeigt sich das in ihnen? Habt ihr nicht das Gefühl, dass ihr in dieser Welt nicht mal einen Tag ohne Geld überleben könntet, dass sogar ein einziger Tag unmöglich wäre? (Ja.) Der Status der Menschen, wie auch ihre Ehrbarkeit hängt davon ab, wie viel Geld sie haben. Der Rücken der Armen ist vor Scham gebogen, während die Reichen ihren hohen Status genießen. Sie stehen aufrecht und voller Stolz, sprechen laut und leben arrogant. Was bringt dieses Sprichwort und dieser Trend den Menschen? Ist für viele Menschen das Erlangen von Geld nicht jeden Preis wert? Opfern viele Menschen, im Streben nach mehr Geld, nicht ihre Würde und ihre Rechtschaffenheit? Verpassen nicht noch mehr Menschen des Geldes wegen die Möglichkeit ihre Aufgaben zu erfüllen und Gott zu folgen? Ist das kein Verlust für die Menschen? (Ja.) Ist Satan nicht Übel wollend, diese Methoden und diese Redewendungen anzuwenden, um den Menschen in einem solchen Ausmaß zu verderben? Ist das kein böswilliger Trick? Indem du von der Beanstandung dieser geläufigen Redewendung zu seiner endgültigen Akzeptanz als Wahrheit voranschreitest, verfällt dein Herz vollständig dem Griff Satans. So hast du angefangen ihm entsprechend zu leben, ohne es zu merken. Zu welchem Ausmaß hat dieser Spruch dich beeinflusst? Du magst den wahren Weg kennen, du magst sogar die Wahrheit kennen, aber du bist unfähig, um nach ihr zu streben. Du magst das Wort Gottes klar erkennen, aber bist nicht gewillt den Preis zu zahlen, nicht bereit zu leiden, um den Preis zu bezahlen. Stattdessen würdest du lieber deine eigene Zukunft und dein Schicksal opfern, um dich bis zum Ende gegen Gott zu wenden. Ganz gleich, was Gott sagt, ganz gleich, was Gott tut, ganz gleich, wie sehr du auch erkennst, dass Gottes Liebe zu dir tiefgründig und groß ist, du würdest deinen Kurs weiterhin starrsinnig halten und den Preis für dieses Sprichwort bezahlen. Dies bedeutet, dass dieser Spruch dein Verhalten und deine Gedanken bereits kontrolliert und es dir lieber wäre, dass dein Schicksal von diesem Sprichwort kontrolliert wird, als alles aufzugeben. Die Menschen tun das, sie werden von dieser Redewendung kontrolliert und manipuliert. Ist das nicht die Auswirkung auf den Menschen durch Satans Korrumpierung? Sind es nicht die Philosophie und die verdorbene Gesinnung Satans, die in deinem Herzen Wurzeln schlagen? Wenn du das tust, hat Satan dann sein Ziel nicht erreicht? (Ja.) Siehst du wie Satan den Menschen auf diese Weise verdorben hat? (Nein.) Du hast es nicht gesehen. Kannst du es fühlen? (Nein.) Du hast es nicht gefühlt. Kannst du Satans Bosheit hier erkennen? (Ja.) Satan verdirbt den Menschen zu allen Zeiten und an allen Orten. Satan macht es dem Menschen unmöglich, sich gegen seine Verderbnis zu verteidigen und macht den Menschen dagegen hilflos. Satan sorgt dafür, dass du seine Gedanken, seine Standpunkte und die üblen Dinge, akzeptierst, die von ihm in Situationen kommen, in denen du unwissend bist, und keine Erkenntnis hast, was mit dir passiert. Die Menschen akzeptieren diese Dinge voll und ganz und sie stellen sie nicht in Frage. Sie schätzen und wahren diese Dinge wie einen Schatz, sie erlauben diesen Dingen sie zu manipulieren und mit ihnen zu spielen und so schafft es Satans Verdorbenheit des Menschen immer tiefer und tiefer zu greifen.

Die verschiedenen, vorher beschrieben Methoden, die Satan zur Verdorbenheit der Menschen anwendet, sind offensichtlich und jeder hat seine Erfahrungen damit gemacht. Satan benutzt sie und sie sind unausweichlich. Der Mensch hat das Wissen und einige wissenschaftliche Theorien, der Mensch lebt unter dem Einfluss der Traditionskultur und jeder ist ein Erbe der Traditionskultur. Der Mensch ist sowohl daran gebunden, die ihm von Satan übergebene Traditionskultur weiterzutragen, als auch in Übereinstimmung mit den sozialen Trends zu handeln, die Satan den Menschen zur Verfügung stellt. Obwohl er von Satan nicht zu trennen ist, bei allem, was Satan zu allen Zeiten tut, kooperiert, seine Täuschung, Arroganz, Arglist und Bosheit akzeptiert – nachdem er diese Gesinnungen Satans besitzt – ist der Mensch glücklich oder traurig unter den Menschen und in dieser Welt zu leben? (Traurig.) Warum sagst du das? (Er ist von diesen Dingen festgebunden und sein Leben ist ein bitterer Kampf.) Hmm. Du könntest einen Brillenträger sehen, der äußerlich den Anschein erweckt, weise zu sein. Er mag niemals schreien, immer redegewandt und vernünftig sein. Überdies hinaus mag er, wegen seines hohen Alters, viele Dinge erlebt haben und sehr erfahren sein. Er mag in der Lage sein, über große und kleine Angelegenheiten im Detail zu sprechen und eine solide Grundlage für das haben, was er sagt. Er mag auch einen Satz von Theorien haben, um die Authentizität und die Ursache der Dinge zu bewerten. Die Menschen mögen auf sein Verhalten und seine Erscheinung blicken und sehen, wie er sich benimmt und auch seine Integrität, sowie seinen Charakter sehen und erkennen, dass es keinen Makel an ihm gibt. Menschen wie diese richten sich insbesondere nach den aktuellen sozialen Trends und werden nie als veraltet angesehen. Stattdessen ist er avant-garde und elegant. Obwohl diese Person älter sein mag, liegt er niemals hinter den Zeiten zurück und er ist niemals zu alt zum Lernen. Nach außen hin kann niemand einen Makel an ihm entdecken, doch im Inneren ist er ausgesprochen und vollständig von Satan korrumpiert. Nach außen hin erscheint nichts falsch: Er ist sanft, vornehm, besitzt Wissen und eine gewisse Sittlichkeit. Er ist redlich und die Dinge, die er weiß, sind vergleichbar mit dem, was die jungen Menschen wissen. Was aber seine Natur und sein Wesen anbelangt, ist diese Person ein vollständiges und lebendiges Modell Satans, sie gleicht Satan aufs Haar. Das ist die „Frucht“ der satanischen Korrumpierung des Menschen. Was Ich gesagt habe mag euch verletzen, aber es ist alles wahr. Das Wissen, das der Mensch studiert, die Wissenschaft die er versteht und den Weg, den er nimmt, um sich den sozialen Trends anzupassen, sind ohne Ausnahme alles Werkzeuge der Korrumpierung Satans. Das ist vollkommen wahr. Deshalb lebt der Mensch in einer Gesinnung, die vollständig von Satan korrumpiert ist und der Mensch hat keine Möglichkeit, die Heiligkeit Gottes oder das Wesen Gottes zu erkennen. Es ist deshalb so, weil in den Methoden, mit denen Satan den Menschen korrumpiert, nach außen hin keine Fehler gefunden werden können. Man kann nicht vom Verhalten einer Person ausgehen und erkennen, dass irgendetwas nicht stimmt. Jeder geht normal seiner Arbeit nach und lebt ein normales Leben. Sie lesen ganz normal Bücher und Zeitungen, sie studieren und sprechen ganz normal. Manche Menschen haben es sogar gelernt, eine Fassade der Moral vorzuzeigen, sodass sie ihre Grüße geben, höflich und zuvorkommend anderen gegenüber sein können, anderen gegenüber verständnisvoll und hilfsbereit, freundlich und gemeinnützig sein können und sie vermeiden es, mit anderen pingelig zu sein und andere auszunutzen. Ihre verdorbene satanische Veranlagung jedoch ist tief in ihnen verwurzelt und dieses Wesen kann nicht durch das Vertrauen auf äußere Anstrengungen verändert werden. Der Mensch ist wegen dieses Wesens nicht in der Lage, Gottes Heiligkeit zu erkennen und obwohl das Wesen der Heiligkeit Gottes, den Menschen publik gemacht wird, nimmt der Mensch sie nicht ernst. Das ist so, weil Satan die Gefühle, Ideen, Standpunkte und Gedanken der Menschen, durch verschiedene Mittel, bereits vollkommen besessen hat. Diese Besessenheit und Verderbnis ist nicht vorübergehend oder gelegentlich, sie ist überall und zu allen Zeiten gegenwärtig. Manche Menschen, die drei oder vier Jahre lang – sogar fünf oder sechs Jahre lang – an Gott geglaubt haben, klammern sich deshalb noch immer an die Gedanken und Ansichten, die Satan in sie eingeträufelt hat, so als würden sie an einem Schatz festhalten. Weil der Mensch die böse, arrogante und arglistige Natur Satans akzeptiert hat, ist es unausweichlich, dass es in den zwischenmenschlichen Beziehungen häufig Konflikte, häufige Streitereien und Unvereinbarkeit gibt, die als ein Ergebnis der arroganten Natur Satans erzeugt. Hätte Satan der Menschheit positive Dinge gegeben – wären beispielsweise der Konfuzianismus und der Taoismus der Traditionskultur, die von den Menschen akzeptiert wurden, als etwas Gutes erachtet worden – dann müssten doch die Menschen ähnlicher Art miteinander auskommen, nachdem sie diese Dinge akzeptiert haben, oder? Warum gibt es dann so eine große Spaltung zwischen solchen Menschen, die die gleichen Dinge akzeptiert haben? Weshalb ist das so? Deshalb, weil diese Dinge von Satan kommen und Satan Trennung zwischen den Menschen schafft. Die von Satan bereitgestellten Dinge, unabhängig davon, wie würdevoll und großartig sie äußerlich erscheinen mögen, bescheren dem Menschen, und bringen im Leben des Menschen nichts weiter als Arroganz und die Täuschung von Satans Natur hervor. Ist es nicht so? Wenn einige sich selbst tarnen könnten, einen Reichtum an Wissen besäßen oder eine gute Erziehung genössen, würden sie es sehr schwer haben, ihre verdorbene satanische Veranlagung zu verbergen. Ungeachtet der vielen Weisen, mit der sich diese Menschen verhüllen, wenn du sie für Heilige hieltest, oder von ihnen dachtest, sie seien perfekt oder meintest, sie seien Engel, ganz gleich, für wie rein du sie auch hieltest, wie würde ihr Leben hinter den Kulissen aussehen? Welches Wesen würdest du bei der Enthüllung ihrer Gesinnung sehen? Du würdest ohne Zweifel die böse Natur Satans sehen. Könnte man das so sagen? (Ja.) Nehmen wir mal zum Beispiel an, ihr kennt jemanden der euch nahesteht, von dem du denkst, dass er ein guter Mensch ist oder den du für einen guten Menschen gehalten hast, vielleicht jemand, den du vergötterst. Wie denkst du über ihn mit deiner gegenwärtigen Statur? Du schaust erst einmal darauf, ob diese Art von Person Menschlichkeit besitzt, ob sie ehrlich ist, ob sie wahre Liebe für die Menschen hat, ihre Worte und Handlungen anderen nützlich sind und ihnen hilft. (Nein.) Diese sogenannte Freundlichkeit, Liebe oder Güte, die hier enthüllt wird, was ist sie tatsächlich? Das ist alles eine Fassade, es ist alles unecht. Diese Fassade hinter den Kulissen hat einen anderweitigen, bösen Zweck: sie dient dazu, die Person zu verehren und zu vergöttern. Könnt ihr das klar erkennen? (Ja.)

Welchen Nutzen haben die Methoden für die Menschheit, die Satan zur Korrumpierung der Menschen benutzt? Gibt es daran irgendetwas Positives? (Nein.) Kann der Mensch zunächst einmal zwischen Gut und Böse unterscheiden? (Nein.) Schau mal, in dieser Welt werden sie sagen, ob es nun eine große Persönlichkeit, eine Zeitung oder irgendein Radiosender ist, dass dies oder jenes gut oder schlecht ist. Ist das zutreffend? (Nein.) Ist das korrekt? (Nein.) Sind ihre Einschätzungen der Ereignisse und der Menschen gerecht? (Nein.) Befindet sich Wahrheit darin? (Nein.) Beurteilt diese Welt oder die Menschheit positive und negative Dinge gemäß dem Standard der Wahrheit? (Nein.) Warum haben die Menschen diese Fähigkeit nicht? Die Menschen haben so viel Wissen studiert und wissen so vieles über die Wissenschaft, sind ihre Fähigkeiten nicht groß genug? Warum können sie nicht zwischen positiven und negativen Dingen differenzieren? Weshalb ist das so? (Die Menschen haben keine Wahrheit. Wissenschaft und Wissen sind nicht die Wahrheit.) Alles, was Satan der Menschheit bringt, ist Bosheit und Verderbnis und es mangelt an Wahrheit, an Leben und am Weg. Mit dem Übel und der Korrumpierung, die Satan dem Menschen bringt, kannst du da behaupten, dass Satan Liebe hat? Kannst du sagen, der Mensch hat Liebe? Manche Leute könnten vorbringen: „Du liegst falsch, es gibt viele Menschen in der Welt, die den Armen und Obdachlosen Menschen helfen. Sind das keine guten Menschen? Es gibt auch karitative Organisationen, die gute Taten vollbringen. Dient all die Arbeit die sie tun, nicht dem Guten?“ Was sagen wir dazu? Satan verwendet viele verschiedene Methoden und Theorien, um den Menschen zu verderben. Ist diese Korrumpierung des Menschen ein vages Konzept? Nein, es ist nicht vage. Satan führt auch einige praktische Dinge aus, die sowohl eine Vielfalt von falschen Dingen beinhalten, die als gute Dinge ausgegeben werden, sowie auch sehr viele arglistige Handlungen, die Satan mit seiner eigenen Absicht und Zielsetzung tut. Verdorbene Menschen und Satan sind einerlei, sie sind auch in dieser Welt und Gesellschaft und fördern einen Standpunkt oder eine Theorie. In jeder Dynastie und in jeder Epoche fördern sie eine Theorie und träufeln einige Gedanken in die Menschen ein. Diese Gedanken und Theorien schlagen in den Herzen der Menschen allmählich wurzeln und dann beginnen die Menschen, nach diesen Theorien und Gedanken zu leben. Werden sie nicht unbemerkt zu Satan? Sind die Menschen nicht eins mit Satan? Wenn die Menschen mit Satan eins geworden sind, was ist am Ende ihre Einstellung Gott gegenüber? Ist sie nicht dieselbe Haltung, die Satan Gott gegenüber hat? Niemand wagt dies zuzugeben, oder? Es ist sehr beängstigend! Die Menschen sind Satan und ihre Natur ist die gleiche Natur Satans. Warum sage Ich, dass die Natur Satans böse ist? Das ist aufgrund der Dinge analysiert und ermittelt worden, die Satan getan hat und die Satan enthüllt hat. Satan wird nicht ohne Grund böse genannt. Hätte Ich nur gesagt, dass Satan böse ist, was würdet ihr denken? Würdet ihr denken: „Satan ist offensichtlich böse.“ Also frage Ich dich: „Welcher Aspekt Satans ist böse?“ Wenn du sagst: „Das Widersetzen Satans gegenüber Gott ist böse“, sprichst du noch immer nicht mit Klarheit. Nun, wir haben über die Besonderheiten auf diese Weise gesprochen. Habt ihr ein Verständnis über den besonderen Inhalt des Wesens von Satans Bosheit? (Ja.) Nachdem ihr nun das Verständnis von der bösen Natur Satans hattet, wie viel versteht ihr von euch selbst? Sind diese Dinge miteinander verbunden? (Ja.) Verletzt diese Verbindung euch? (Nein.) Ist es euch hilfreich? (Ja.) Wie hilfreich ist es? (Eine sehr große Hilfe!) Lasst uns über Einzelheiten sprechen. Ich werde mehrdeutige Worte nicht hören. Auf wie vieles bezieht sich dieses „sehr groß“? (Wir kennen die Dinge, die Gott verabscheut, welche Dinge sich gegen Gott wenden. Unsere Herzen sind ein bisschen klar in diesen Dingen.) Hmm. Gibt es da noch etwas hinzuzufügen? Wenn Ich über das Wesen der Heiligkeit Gottes Gemeinschaft führe, ist es notwendig, dass Ich über das böse Wesen Satans spreche. Was ist eure Meinung dazu? (Ja, es ist notwendig.) Weshalb? (Satans Bosheit versetzt Gottes Heiligkeit ins Hochrelief.) Ist es so? Es ist teilweise soweit richtig, dass ohne die Bosheit Satans, die Menschen die Heiligkeit Gottes nicht erkennen würden. Das stimmt. Wenn du jedoch sagst, dass die Heiligkeit Gottes nur wegen dem Kontrast zur Bosheit Satans existiert, ist das dann richtig? Dieses Argument ist falsch. Gottes Heiligkeit ist das inhärente Wesen Gottes. Obwohl Gott sie offenbart oder Gott handelt, besitzt Er dieses inhärente Wesen und es wird natürlicherweise offenbart, es ist wesentlich für Gott Selbst und hat schon immer existiert, aber der Mensch kann sie nicht sehen. Der Mensch lebt unter der verdorbenen Gesinnung Satans und unter seinem verdorbenen Wesen und der Mensch weiß nichts über die Heiligkeit oder über den spezifischen Inhalt der Heiligkeit Gottes. Ist das richtig? Denkst du nun, es ist notwendig, dass wir uns zuerst über das böse Wesen Satans unterhalten? (Ja, das ist es.) Du siehst, wir haben uns über mehrere Aspekte von Gottes Einzigartigkeit ausgetauscht und wir haben das Wesen Satans nicht erwähnt, richtig? Einige Leute könnten einige Zweifel ausdrücken, wie zum Beispiel: „Du führst Gemeinschaft über Gott Selbst. Weshalb sprichst Du ständig darüber, wie Satan die Menschen korrumpiert und wie die Natur Satans Böse ist?“ Habt ihr diese Zweifel beiseitegelegt? (Ja.) Wie habt ihr sie beiseitegelegt? (Durch die Gemeinschaft Gottes haben wir das, was Böse ist, differenziert.) Wenn die Menschen Einsicht in das Böse haben und wenn sie eine akkurate Definition davon besitzen, wenn die Menschen den besonderen Inhalt und die Erscheinung des Bösen, die Quelle und das Wesen des Bösen klar erkennen können – wenn dann die Heiligkeit Gottes diskutiert wird – werden die Menschen sie dann deutlich realisieren, oder sie klar als die Heiligkeit Gottes, als wahre Heiligkeit erkennen. Wenn Ich Satans Boshaftigkeit nicht diskutiere, werden einige Menschen versehentlich glauben, dass manche Dinge, die die Menschen in der Gesellschaft und unter den Menschen tun – oder etwas in dieser Welt – im Zusammenhang mit der Heiligkeit stehen. Ist dieser Standpunkt nicht falsch? (Ja.) Ich habe auf diese Weise über das Wesen Satans Gemeinschaft geführt. Welche Art des Verständnisses habt ihr in den vergangenen Jahren, durch eure Erfahrungen und das Erblicken des Wortes Gottes und dem Erfahren Seines Werkes, von der Heiligkeit Gottes erlangt? Nur zu, sprich darüber. Du musst keine Worte benutzen, die das Ohr erfreuen. Sprich einfach aus deinen eigenen Erfahrungen heraus, ist die Heiligkeit Gottes nur Seine Liebe? Ist es lediglich die Liebe Gottes, die wir als Seine Heiligkeit beschreiben? Das wäre zu einseitig, oder? Wäre das nicht zu einseitig? (Ja.) Gibt es neben der Liebe Gottes also auch andere Aspekte des Wesens Gottes, die ihr gesehen habt? (Ja.) Was habt ihr gesehen? (Gott verabscheut Festlichkeiten und Feiertage, Bräuche und Aberglaube, das ist die Heiligkeit Gottes.) Du hast lediglich gesagt, dass Gott bestimmte Dinge verabscheut. Gott ist also heilig und deshalb verabscheut Er Dinge, bedeutet es das? (Ja.) Was ist die Heiligkeit Gottes an ihrer Wurzel? Die Heiligkeit Gottes hat keinen wesentlichen Inhalt, außer dass Er Dinge verabscheut? Denkt ihr mit eurem Verstand: „Gott kann deshalb als heilig bezeichnet werden, weil Gott die bösen Dinge hasst.“ Ist das hier keine Spekulation? Ist das nicht eine Art der Abrechnung und Verurteilung? Was ist das größte Tabu, wenn es um das Verständnis des Wesens Gottes geht? (Die Realität hinter sich zu lassen.) Dass wir die Realität hinter uns lassen, um über die Lehren zu sprechen. Das ist das größte Tabu, das begangen werden kann. Sonst noch etwas? (Spekulation und Vorstellung.) Spekulation und Vorstellung, das sind auch sehr starke Tabus. Warum sind die Spekulation und die Vorstellung nicht nützlich? Sind die Dinge die du vermutest und dir vorstellst etwas, das du wirklich sehen kannst? (Nein.) Sind sie das wahre Wesen Gottes? (Nein.) Was ist sonst noch ein Tabu? Ist das einfache Aufzählen einer Menge von lieblich klingenden Worten über das Wesen Gottes ein Tabu? (Ja.) Ist das nicht überheblich und widersinnig? Verurteilung und Spekulation sind widersinnig, da sie nur lieblich klingende Worte herauspicken. Sonst noch etwas? Leere Lobpreisung ist auch widersinnig, oder? (Ja.) Genießt Gott es, wenn die Leute diesen Unsinn von sich geben? (Nein, das tut Er nicht.) Was ist ein Synonym für das „Nichtgenießen“ von etwas? (Unwohl fühlen.) Er fühlt sich unwohl das zu hören! Gott führt und rettet eine Gruppe von Menschen und nachdem diese Gruppe von Menschen Seine Worte hört, verstehen sie niemals was Er meint. Jemand könnte fragen: „Ist Gott gut?“, und sie würden antworten, „Gut!“ „Wie gut?“ „So, so gut!“ „Liebt Gott den Menschen?“ „Ja!“ „Wie sehr?“ „So, so sehr!“ „Kannst du die Liebe Gottes beschreiben?“ „Sie ist tiefer als das Meer, höher als der Himmel!“ Ist das nicht unsinnig? Gleicht dieser Unsinn nicht dem, was ihr gerade darüber gesagt habt: „Gott hasst die verdorbene Veranlagung Satans, deshalb ist Gott heilig“? (Ja.) Ist das, was ihr soeben gesagt habt, nicht unsinnig? Woher kommt die Mehrheit der unsinnigen Dinge, die gesagt werden? (Von Satan.) Sie kommen von Satan. Unsinnige Dinge, die gesagt werden, kommen hauptsächlich von der Verantwortungslosigkeit und Respektlosigkeit der Menschen gegenüber Gott. Können wir das so sagen? (Ja.) Du hattest kein Verständnis und dennoch redetest du Unsinn. Ist das nicht verantwortungslos? Ist das Gott gegenüber nicht respektlos? Du hast das Wissen ein wenig studiert, hast ein wenig Urteilsvermögen und ein bisschen Logik erfasst, hast es hier angewendet und darüber hinaus auch zur Erkenntnis Gottes eingesetzt. Denkst du Gott fühlt sich unbehaglich, das zu hören? Wie könnt ihr Gott kennen, indem ihr diese Methoden anwendet? Hört sich das nicht peinlich an? Deshalb muss man sehr vorsichtig sein, wenn es um Gotteskenntnis geht. Sprich nur über das, was du über Gott weißt. Sprich ehrlich und praktisch und schmücke deine Worte nicht mit routinemäßigen Komplimenten und verwende keine Schmeicheleien. Gott braucht das nicht und derartige Dinge kommen von Satan. Die Gesinnung Satans ist arrogant und Satan gefällt es, wenn ihm geschmeichelt wird und er freundliche Worte hört. Satan wird erfreut und glücklich sein, wenn die Menschen all die freundlich klingenden Worte, die sie gelernt haben, aufzählen und sie auf Satan anwenden. Aber Gott braucht das nicht. Gott benötigt keine Lobhudelei oder Schmeicheleien und Er fordert nicht von den Menschen, Unsinniges zu sprechen und Ihn blind zu loben. Gott verabscheut Preisungen und Schmeicheleien, die mit der Realität unvereinbar sind, und hört sie sich nicht einmal an. Wenn also einige Menschen Gott blindlings loben und das, was sie sagen, nicht mit dem übereinstimmt, was sie in ihren Herzen haben und wenn sie blindlings Gott geloben und unbekümmert zu Ihm beten, hört Gott überhaupt nicht zu. Du musst Verantwortung für das übernehmen, was du sagst. Wenn du etwas nicht weißt, dann sag es einfach und wenn du etwas weißt, drücke es in einer praktischen Weise aus. Habt ihr nun ein bestimmtes Verständnis, bezüglich des tatsächlichen Inhalts der Heiligkeit Gottes? Ihr wagt es jetzt nicht mehr, unsinnige Dinge zu sagen, oder? Ihr sprecht zwar keinen Unsinn, aber ihr könnt nicht aufhören zu sprechen, demnach solltet ihr einiges an Verständnis haben, nicht wahr? Denkt ihr darüber nach? Ihr geht damit gewissenhaft um, oder? Ihr könnt nun einiges sagen. (Als ich meine Auflehnung offenbarte, als ich Übertretungen hatte, erhielt ich die Verurteilung und Züchtigung Gottes und darin sah ich die Heiligkeit Gottes. Und als ich in Situationen und Umgebungen geriet, die meinen Erwartungen nicht entsprachen, betete ich über diese Dinge und suchte die Absichten Gottes und da Gott mich mit Seinen Worten erleuchtete und führte, sah ich die Heiligkeit Gottes.) Hmm, das ist von deiner eigenen Erfahrung, oder? (Darin, wie Gott die Menschen des gesamten Weges entlangführt und in Seiner Herrschaft über die Menschen, sehe ich die Heiligkeit Gottes. In dem, worüber Gott gerade gesprochen hat, wie Satan den Menschen korrumpiert und der Mensch unter der Verderbnis und der Bedrängnis Satans gelebt hat, wie der Mensch keine Kontrolle darüber hat, sehe ich tatsächlich die Heiligkeit Gottes durch Gottes Wirken am Menschen.) (Ich habe durch das, was Gott gesprochen hat erkannt, dass der Mensch so durch Satan verdorben und geschädigt wird. Trotzdem hat Gott alles gegeben, um uns zu retten und dadurch sehe ich Gottes Heiligkeit.) Das ist eine realistische Art zu sprechen und es ist echte Kenntnis. Gibt es darüber verschiedene Ansichten? (Ich weiß nicht, ob mein Verständnis richtig oder falsch ist. In der Gemeinschaft, die Gott mit uns gerade geführt hat, sehe ich das Übel Satans in den Dingen, die Satan sagt und tut. In der ersten Gemeinschaft sagte er, dass Gott den Menschen sagte, was er essen und nicht essen durfte und dass die Worte Gottes Reinheit und Geradlinigkeit offenbarten. Darin sehe ich die Heiligkeit Gottes. Das ist, was ich hinzufügen kann.) Hmm. Zu wessen Worten sagt ihr am häufigsten Amen, von den Dingen, die ihr von diesen Leuten sagen hörtet? Wessen Rede, wessen Austausch, waren dem heutigen Thema, unserer Gemeinschaft am nächsten, am realistischen? Wie war der Austausch der letzten Schwester? (Gut.) Du sagst Amen zu dem was sie sagte. Mit welchen ihrer Worte, traf sie ins Schwarze? Du kannst direkt sein und sagen, was du zu sagen hast und macht euch keine Sorgen darüber, falsch zu liegen. (In den Worten, die die Schwester soeben sagte, hörte ich, dass das Wort Gottes geradlinig und sehr klar ist. Es ist überhaupt nicht so wie die umständlichen Worte Satans. Darin sah ich die Heiligkeit Gottes.) Hmm, das ist ein Teil davon. Habt ihr alle gehört, was gerade gesagt wurde? (Ja.) War es richtig? (Ja.) Gebt der Schwester eine Runde Applaus. Sehr gut. Ich sehe, dass ihr in diesen letzten zwei Gemeinschaften etwas erlangt habt, aber ihr müsst weiterhin hart arbeiten. Der Grund, warum ihr hart arbeiten müsst, ist, dass Gottes Wesen zu verstehen, eine sehr tiefgründige Lektion ist. Es ist nicht etwas, das über Nacht verstanden werden oder in nur einigen wenigen Worten, klar gesprochen werden kann.

Jeder Aspekt der menschlichen, verdorbenen, satanischen Gesinnung, das Wissen, die Philosophie, die Gedanken und Standpunkte der Menschen und die persönlichen Aspekte, sind ein großes Hindernis für sie, das Wesen Gottes zu kennen. Wenn ihr also diese Themen hört, könnten einige Themen jenseits eures Horizonts liegen, manche Themen mögt ihr nicht verstehen, während ihr einige Themen grundsätzlich nicht mit der Realität vereinbaren könnt. Unabhängig davon habe Ich von eurem Verständnis über die Heiligkeit Gottes gehört und Ich weiß, dass ihr in euren Herzen das anzuerkennen beginnt, was Ich über die Heiligkeit Gottes gesagt und worüber Ich Gemeinschaft geführt habe. Ich weiß, dass der Wunsch, das Wesen von Gottes Heiligkeit zu verstehen, in euren Herzen zu sprießen beginnt. Was macht Mich aber noch glücklicher? Es ist, dass einige von euch bereits in der Lage sind, die einfachsten Worte zu verwenden, um euer Wissen über die Heiligkeit Gottes zu beschreiben. Obwohl es einfach ist das zu sagen und Ich habe das schon zuvor erwähnt, muss es in den Herzen des Großteils von euch noch Zustimmung finden oder Eindruck machen. Einige von euch haben diese Worte trotzdem zu Herzen genommen und das ist ziemlich gut und ein guter Anfang. Ich hoffe, dass ihr mit den Gemeinschaften über die Themen, die ihr als fundiert anseht – oder die außerhalb eurer Reichweite liegen – weitermachen werdet und euch immer mehr austauscht. Denn in den Angelegenheiten, die jenseits eurer Reichweite liegen, wird es jemanden geben, der euch mehr Führung geben wird. Wenn ihr euch in weitere Gemeinschaften über die Gebiete einbindet, die im Moment innerhalb eures Erfassungsspektrums liegen, wird der Heilige Geist Seine Arbeit tun und ihr werdet ein größeres Verständnis erlangen. Das Wesen Gottes zu verstehen und das Wesen Gottes zu kennen, liefert dem Eintritt der Menschen in das Leben eine unermessliche Hilfe. Ich hoffe, dass ihr dies nicht ignoriert oder es als ein Spiel anseht; denn Gott zu kennen ist die grundlegendste Basis und die Grundlage für den Glauben des Menschen an Gott und für das Streben und die Errettung des Menschen und es ist etwas, auf das nicht verzichtet werden darf. Wenn der Mensch an Gott glaubt, Gott jedoch nicht kennt und wenn der Mensch zwischen einigen Buchstaben und Doktrinen lebt, wirst du niemals Errettung erlangen, sogar dann nicht, wenn du nach den oberflächlichen Worten und der oberflächlichen Wahrheit handelst und lebst. Das heißt, wenn dein Glaube an Gott nicht darauf basiert Ihn zu kennen, dann bedeutet dein Glaube nichts. Du verstehst das, nicht wahr? (Ja, wir verstehen.) Unsere Gemeinschaft wird hier für heute enden.

00:00
00:00

0Suchergebnis