Das tägliche Wort Gottes | „Das Werk der Verbreitung des Evangeliums ist ebenso das Werk der Rettung des Menschen“ | Auszug 219

Nun ist die Zeit, in der Mein Geist großartige Dinge bewirkt und die Zeit, in der Ich Mein Werk unter den Heidenvölkern beginne. Es ist mehr sogar die Zeit, in der Ich alle erschaffenen Wesen klassifiziere und jedes in seine entsprechende Kategorie einteile, damit Mein Werk schneller und erfolgreicher vorangehen kann. So ist alles, was Ich von dir verlange immer noch, dass du dein ganzes Sein für all Mein Werk opferst, dass du dich darüber hinaus dem Werk, das Ich in dir getan habe, vergewissern und es klar erkennen sollst und deine ganze Stärke in Mein Werk legst, damit es effektvoller werden kann. Das ist, was du verstehen musst. Hört auf untereinander zu kämpfen, nach Auswegen oder der Bequemlichkeit des Fleisches zu suchen, was all Mein Werk verzögern, und deine wundervolle Zukunft verderben würde. Dies zu tun, bietet dir keineswegs Schutz und würde Zerstörung über dich bringen. Wäre das nicht dumm von dir? Was du heute genießt, ist genau das, was deine Zukunft ruiniert, wobei der Schmerz, den du heute erleidest, genau das ist, was dich beschützt. Du musst dir diesen Dingen ganz klar bewusst sein, damit du dich der Versuchung entziehst, aus der es dir schwer fallen wird, dich zu befreien und es vermeidest in den dichten Nebel zu tappen, der die Sonne blockiert. Wenn sich der dichte Nebel auflöst, wirst du dich im Gericht des großen Tages wiederfinden. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Mein Tag die Menschheit erreicht haben. Wie wirst du Meinem Gericht entkommen? Wie wirst du in der Lage sein, die sengende Hitze der Sonne zu ertragen? Wenn Ich dem Menschen Meinen Reichtum zukommen lasse, schätzt er es nicht in seiner Brust, sondern wirft ihn beiseite, an einen Ort, wo niemand ihn bemerken wird. Wenn Mein Tag über den Menschen hereinbricht, wird er nicht länger in der Lage sein, Meinen Reichtum zu entdecken oder die bitteren Worte der Wahrheit zu finden, die Ich schon vor langer Zeit zu ihm sprach. Er wird klagen und weinen, denn er hat die Helligkeit des Lichts verloren und ist in die Finsternis gestürzt. Was ihr heute seht, ist lediglich das scharfe Schwert Meines Mundes. Ihr habt nicht den Stab in Meiner Hand gesehen oder die Flamme, mit der Ich den Menschen verbrenne, und deswegen seid ihr in Meiner Gegenwart immer noch hochmütig und maßlos. Deswegen streitet ihr immer noch mit Mir in Meinem Haus und streitet mit der menschlichen Zunge das ab, was Ich mit Meinem Mund gesprochen habe. Der Mensch fürchtet Mich nicht und obwohl er mit Mir bis heute anhaltend in Feindschaft steht, verspürt er immer noch keinerlei Furcht. Ihr habt die Zunge und die Zähne der Ungerechten in eurem Mund. Eure Worte und Taten sind wie die der Schlange, die Eva zum Sündigen verführte. Ihr verlangt voneinander Auge um Auge, Zahn um Zahn, ihr kämpft in Meiner Gegenwart, um Position, Ruhm und Gewinn an euch zu reißen, doch ihr wisst nicht, dass Ich heimlich eure Worte und Taten beobachte. Bevor ihr überhaupt in Meine Gegenwart kommt, habe Ich die Tiefe eurer Herzen ergründet. Der Mensch wünscht sich immer, dem Griff Meiner Hand zu entkommen und sich der Beobachtung Meiner Augen zu entziehen, aber Ich bin nie seinen Worten und Taten ausgewichen. Stattdessen lasse Ich es gewollt zu, dass diese Worte und Taten in Meine Augen dringen, damit Ich die Ungerechtigkeit des Menschen bestrafen und über seine Aufsässigkeit richten kann. So bleiben die Worte und Taten des Menschen insgeheim immer vor Meinem Richterstuhl und Mein Richterstuhl hat den Menschen nie verlassen, weil seine Aufsässigkeit zu groß ist. Meine Arbeit ist, alle Worte und Taten des Menschen, die in der Anwesenheit Meines Geistes geäußert und getan wurden, zu verbrennen und zu reinigen. Auf diese Weise werden Mir die Menschen, wenn Ich die Erde verlasse, immer noch treu bleiben können und werden Mir in Meinem Werk immer noch dienen, wie es Meine heiligen Diener tun, es Meinem Werk auf Erden erlauben, sich bis zu dem Tag, an dem es vollendet ist, fortzusetzen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte