Das tägliche Wort Gottes – Gott kennen | Auszug 133

Nur durch Akzeptanz der Souveränität des Schöpfers kann man an Seine Seite zurückkehren

Wenn man keine klare Kenntnis und keine Erfahrung von Gottes Souveränität und Seinen Anordnungen hat, wird die eigene Kenntnis von Schicksal und Tod zwangsläufig zusammenhangslos sein. Die Menschen können nicht klar sehen, dass alles in Gottes Hand liegt, erkennen nicht, dass alles Gottes Kontrolle und Souveränität unterliegt, erkennen nicht, dass der Mensch, eine solche Souveränität nicht ablegen oder ihr entrinnen kann. Wenn ihre Zeit kommt, dem Tod entgegenzutreten, nehmen ihre letzten Worte, Sorgen und Bedauern deshalb kein Ende. Sie werden von so viel Last, so viel Widerwillen, so viel Verwirrung niedergedrückt. Dies bewirkt, dass sie den Tod fürchten. Für jeden Menschen, der in diese Welt geboren wird, ist die Geburt notwendig und der Tod unvermeidlich; niemand kann sich über diesen Lauf der Dinge erheben. Wenn man diese Welt schmerzlos verlassen möchte, wenn man imstande sein will, dem letzten kritischen Punkt im Leben ohne Widerwillen oder Sorge zu begegnen, dann ist der einzige Weg, keinerlei Bedauern zurückzulassen. Und der einzige Weg ohne Bedauern fortzugehen, ist die Souveränität des Schöpfers zu kennen, Seine Autorität zu kennen und sich ihnen zu unterwerfen. Nur so kann man sich weit von menschlichem Unfrieden, dem Bösen, von Satans Knechtschaft fernhalten, nur so kann man ein Leben wie Hiob leben, vom Schöpfer geführt und gesegnet, ein Leben, das frei und losgelöst ist, ein Leben mit Wert und Sinn, ein Leben, das ehrlich und offenherzig ist. Nur so kann man sich den Prüfungen und dem Entzug durch den Schöpfer, den Orchestrierungen und Anordnungen des Schöpfers, wie Hiob, unterwerfen. Nur so kann man den Schöpfer sein ganzes Leben lang anbeten und Sein Lob gewinnen, wie Hiob es tat, und Seine Stimme hören, Ihn erscheinen sehen. Nur so kann man glücklich leben und sterben, wie Hiob, ohne Schmerzen, ohne Sorgen, ohne Reue. Nur so kann man im Licht leben, wie Hiob, und alle kritischen Punkte des Lebens im Licht durchschreiten, reibungslos seine Reise ins Licht beenden, erfolgreich die eigene Mission vollenden – die Souveränität des Schöpfers, als geschaffenes Wesen, erleben, kennenlernen und in Erfahrung bringen – und im Licht dahinscheiden und ewiglich als geschaffener Mensch von Ihm gelobt an der Seite des Schöpfers stehen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Kontaktiere uns über WhatsApp