Das tägliche Wort Gottes | „Wie man Gottes Disposition und die Ergebnisse erkennt, die Sein Werk erreichen soll“ | Auszug 14

Wer legt das Ende des Menschen fest

Es gibt eine andere, höchst wichtige Angelegenheit, und das ist eure Haltung Gott gegenüber. Diese Haltung ist entscheidend! Sie bestimmt, ob ihr letztendlich in Richtung Zerstörung gehen werdet, oder zu einem schönen Ziel, das Gott für euch vorbereitet hat. Im Zeitalter des Königreichs hat Gott bereits seit mehr als 20 Jahren gewirkt, und im Laufe dieser 20 Jahre sind eure Herzen vielleicht ein wenig unsicher in Bezug auf eure Leistungen gewesen. Allerdings hat Er im Herzen Gottes eine wirkliche und wahrheitsgemäße Aufzeichnung von jedem einzelnen von euch gemacht. Angefangen damit, seit wann jeder einzelne Mensch mit dem Weg beginnt, Ihm zu folgen und Seinem Predigen zuhört, mehr und mehr von der Wahrheit versteht, bis zu dem Zeitpunkt, wenn er seine Pflicht erfüllt – Gott hat von jeder einzelnen dieser Äußerungen, eine Aufzeichnung gemacht. Wenn jemand seine Pflicht tut, wenn sie mit allen Umständen und allen Arten von Prüfungen konfrontiert sind, was für eine Haltung hat dieser Mensch dann? Wie agiert er dann? Wie fühlen sie sich in ihrem Herzen hinsichtlich Gott? … Gott hat einen Bericht, eine Aufzeichnung von allem. Vielleicht sind aus eurer Sicht diese Fragen verwirrend. Doch aus Gottes Sicht, sind sie alle glasklar und es gibt nicht einmal die geringste Spur von Nachlässigkeit. Dies ist ein Thema, bei dem es um das Ende jedes einzelnen Menschen, sein Schicksal und seine Zukunftsperspektiven geht. Mehr noch, Gott wendet hierbei alle Seine mühevollen Anstrengungen auf. Deshalb wagt Gott es nicht im Geringsten, es zu vernachlässigen und Er wird keine Nachlässigkeit dulden. Gott zeichnet diesen Bericht über die Menschheit auf, notiert, von Anfang bis Ende, einen Bericht über den gesamten Verlauf, wie der Mensch Gott folgt. Deine Einstellung zu Gott in dieser Zeit bestimmt dein Schicksal. Ist das nicht wahr? Glaubt ihr bis jetzt, dass Gott gerecht ist? Sind Gottes Handlungen angemessen? Habt ihr immer noch ein anderes Bild von Gott in euren Köpfen? (Nein.) Sagt ihr dann, dass die Festlegung des Endes des Menschen an Gott liegt oder am Menschen selbst? (Sie liegt an Gott.) Wer ist es, der es festlegt? (Gott.) Ihr seid nicht sicher, oder? Brüder und Schwestern der Hongkong-Kirchen, sprecht lauter – wer legt es fest? (Der Mensch legt es selbst fest.) Der Mensch legt es selbst fest? Bedeutet das dann nicht, dass es nichts mit Gott zu tun hat? Wer von den koreanischen Kirchen will sprechen? (Gott bestimmt das Ende der Menschen auf der Grundlage all ihrer Handlungen und Taten und basierend auf dem Weg, den sie gehen.) Dies ist eine sehr objektive Antwort. Es gibt hier eine Tatsache, über die Ich euch alle informieren muss: Im Laufe von Gottes Werk der Errettung, legt Er einen Maßstab für den Menschen fest. Dieser Maßstab ist, dass der Mensch dem Wort Gottes gehorchen und auf Gottes Weg gehen kann. Es ist dieser Maßstab, der verwendet wird, um das Ende des Menschen abzuwägen. Wenn du in Übereinstimmung mit diesem Maßstab Gottes ausübst, dann kannst du ein gutes Ende erhalten; wenn du es nicht tust, dann kannst du kein gutes Ende erhalten. Wer legt dieses Ende dann fest, sagt du? Es ist nicht Gott allein, der es festlegt, sondern vielmehr Gott und der Mensch zusammen. Ist das richtig? (Ja.) Warum ist das so? Weil es Gott ist, der sich aktiv mit dem Werk der Rettung der Menschheit befasst und dem Menschen ein schönes Ziel bereiten will; der Mensch ist das Zielobjekt von Gottes Werk, und dieses Ende, dieses Ziel, ist das, was Gott dem Menschen bereitet. Wenn es kein Zielobjekt für Sein Werk gäbe, dann würde Gott dieses Werk nicht tun müssen; wenn Gott dieses Werk nicht tun würde, dann hätte der Mensch keine Chance auf Rettung. Der Mensch ist das Zielobjekt für die Erlösung und obwohl der Mensch die passive Seite in diesem Prozess ist, ist es die Haltung dieser Seite, die bestimmt, ob Gott in Seinem Werk erfolgreich darin sein wird, die Menschheit zu retten oder nicht. Gäbe es nicht die Führung, die Gott dir gibt, dann würdest du Seinen Standard nicht kennen, und du hättest kein Ziel. Wenn du diesen Standard hast, dieses Ziel, aber du nicht kooperierst, du es nicht in die Praxis umsetzt, du nicht den Preis zahlst, dann wirst du dennoch dieses Ende nicht erlangen. Deshalb sagen wir, dass dieses Ende nicht von Gott getrennt werden kann und nicht vom Menschen getrennt werden kann. Und jetzt wisst ihr, wer das Ende des Menschen festlegt.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte