Interpretationen der Mysterien der Worte Gottes an das gesamte Universum: Kapitel 19

Es scheint, dass Gott in der Vorstellung der Menschen sehr erhaben ist und dass Er unergründlich ist. Es ist, als weilte Gott nicht inmitten der Menschheit, als verachtete Er die Menschen deshalb, weil Er so erhaben ist. Gott zerschlägt jedoch die Auffassungen der Menschen und beseitigt sie alle, indem Er sie in „Gräbern“ beerdigt, wo sie zu Asche zerfallen. Gottes Haltung zu den Auffassungen der Menschen ähnelt Seiner Haltung zu den Toten, Er definiert sie nach Belieben. Es ist, als reagierten „Auffassungen“ nicht; deshalb vollbringt Gott dieses Werk seit der Schöpfung der Welt bis heute und hat nie damit aufgehört. Aufgrund des Fleisches sind die Menschen durch Satan verdorben, und aufgrund Satans Taten auf Erden bringen die Menschen im Verlauf ihrer Erfahrungen alle möglichen Auffassungen hervor. Dies wird „natürliche Entstehung“ genannt. Diese ist die letzte Phase von Gottes Werk auf Erden, also hat die Methode Seines Wirkens ihren Höhepunkt erreicht und Er intensiviert Seine Ausbildung der Menschen, sodass sie während Seines letzten Werkes vollkommen gemacht werden können und schließlich den Willen Gottes zufriedenstellen. Zuvor gab es nur die Erleuchtung und Erhellung des Heiligen Geistes inmitten der Menschheit, aber keine Worte, die von Gott Selbst gesprochen wurden. Als Gott mit Seiner eigenen Stimme sprach, waren alle erstaunt, und die heutigen Worte sind sogar noch rätselhafter. Ihre Bedeutung ist noch schwieriger zu ergründen und die Menschen scheinen überwältigt zu sein, da fünfzig Prozent Seiner Worte zwischen Anführungsstrichen stehen. „Wenn Ich spreche, lauschen die Menschen Meiner Stimme mit ungeteilter Aufmerksamkeit; doch wenn Ich verstumme, nehmen sie wieder ihre eigenen ‚Vorhaben‘ auf.“ Dieser Abschnitt beinhaltet ein Wort zwischen Anführungsstrichen. Je humorvoller Gott spricht, wie es hier der Fall ist, desto anziehender können Seine Worte für Menschen sein, damit sie sie lesen. Die Menschen können akzeptieren, dass man sich mit ihnen auseinandersetzt, wenn sie entspannt sind. Dies soll jedoch hauptsächlich vermeiden, dass mehr Menschen sich entmutigt und enttäuscht fühlen, wenn sie Gottes Worte nicht verstanden haben. Dies ist eine Taktik in Gottes Krieg gegen Satan. Nur auf diesem Weg werden die Menschen an Gottes Worten interessiert bleiben und diesen weiterhin Beachtung schenken, selbst wenn sie sich keinen Reim auf sie machen können. Doch es liegt auch ein großer Charme in allen Seinen Worten, die nicht von Anführungsstrichen umgeben sind, und somit sind sie noch bemerkenswerter und lassen die Menschen Gottes Worte noch mehr lieben und die Lieblichkeit Seiner Worte in ihren eigenen Herzen fühlen. Da Gottes Worte in einer großen Vielfalt an Formen vorhanden sind und sie reich und vielschichtig sind, und weil sich unter den vielen Worten Gottes keine Nomen wiederholen, glauben die Menschen mit ihrem siebten Sinn alle, dass Gott immer neu und niemals alt ist. Zum Beispiel: „Ich verlange von den Menschen nicht, reine ‚Verbraucher‘ zu sein; Ich verlange außerdem von ihnen, ‚Produzenten‘ zu sein, die Satan besiegen.“ In diesem Satz haben die Worte „Verbraucher“ und „Produzenten“ eine ähnliche Bedeutung wie einige Worte, die in vergangenen Zeiten gesprochen wurden, doch Gott ist nicht unflexibel; vielmehr macht Er die Menschen auf Seine Frische aufmerksam und lässt sie hierdurch Gottes Liebe schätzen. Der Humor in der Sprechweise Gottes beinhaltet Sein Gericht und Seine Anforderungen an die Menschheit. Da alle Worte Gottes einen Zweck haben, da alle eine Bedeutung haben, ist Sein Humor nicht einfach dazu gedacht, die Stimmung zu heben oder Menschen in schallendes Gelächter verfallen zu lassen, noch ist er einfach dazu gedacht, ihre Muskeln zu entspannen. Stattdessen soll Gottes Humor die Menschen aus fünftausend Jahren Knechtschaft befreien, sodass sie niemals wieder gefesselt werden, damit sie Gottes Worte besser akzeptieren können. Gottes Methode ist bittere Medizin mit einem Löffelchen Zucker zu versüßen; Er zwingt die Menschen nicht, bittere Medizin zu schlucken. Es liegt Bitternis in der Süße und auch Süße in der Bitternis.

„Wenn im Osten ein schwacher Lichtschimmer aufleuchtet, schenken ihm alle Menschen im Universum ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Die Menschheit liegt nicht mehr in tiefem Schlummer, Menschen wagen sich hinaus, um die Quelle dieses östlichen Lichts zu betrachten. Aufgrund ihrer begrenzten Fähigkeit ist noch niemand in der Lage gewesen, den Ort zu sehen, von dem das Licht ausgeht.“ Dies geschieht überall im Universum, nicht nur unter den Söhnen Gottes und Seinem Volk. Menschen in religiösen Kreisen und Ungläubige reagieren alle auf diese Weise. In dem Moment, in dem Gottes Licht erstrahlt, verändern sich allmählich alle ihre Herzen und unwissentlich fangen sie an festzustellen, dass ihre Leben bedeutungslos sind, dass das menschliche Leben ohne Wert ist. Menschen streben keine Zukunft an, denken nicht an morgen oder sorgen sich um morgen; vielmehr halten sie an der Idee fest, dass sie mehr essen und trinken sollten, solange sie noch „jung“ sind, und dass es sich alles gelohnt haben wird, sobald der letzte Tag eintrifft. Die Menschen haben nicht das geringste Verlangen danach, die Welt zu regieren. Die menschliche Kraft der Liebe zu der Welt wurde vollständig vom „Teufel“ gestohlen, aber niemand kennt die Ursache. Alles, was sie tun können, ist hin- und herzulaufen, sich gegenseitig in Kenntnis zu setzen, denn Gottes Tag ist noch nicht gekommen. Eines Tages wird jeder die Antworten zu allen unergründlichen Geheimnissen verstehen. Dies ist genau das, was Gott meinte, als Er sagte: „… die Menschen erwachen aus Schlaf und Traum, und erst dann erkennen sie, dass Mein Tag langsam auf sie herabgekommen ist.“ Wenn diese Zeit kommt, werden alle Menschen, die Gott gehören, wie grüne Blätter sein und „darauf warten, ihre eigene Rolle für Mich zu spielen, während Ich auf Erden bin.“ So viele unter Gottes Volk in China werden immer noch rückfällig, nachdem Gott Seine Stimme geäußert hat, und so sagt Gott: „Doch da sie machtlos sind, die Tatsachen zu ändern, können sie nichts anderes tun, als darauf zu warten, dass Ich Mein Urteil verkünde.“ Es wird weiterhin einige unter ihnen geben, die beseitigt werden – nicht alle werden unverändert bleiben. Vielmehr können die Menschen nur dem Standard entsprechen, nachdem sie auf die Probe gestellt worden sind, wodurch ihnen „Qualitätszertifikate“ ausgestellt werden; andernfalls werden sie zu Abfall auf der Müllhalde werden. Gott weist stetig auf den wahren Zustand der Menschheit hin, sodass die Menschen zunehmend Gottes Rätselhaftigkeit fühlen. „Wenn Er nicht Gott wäre, wie könnte Er dann in der Lage sein, unseren wahren Zustand so gut zu kennen?“ Doch aufgrund der Schwäche der Menschen, „bin Ich in den Herzen der Menschen weder erhaben noch niedrig. Was sie betrifft, so macht es keinen Unterschied, ob Ich existiere oder nicht.“ Ist dies nicht genau der Zustand aller Menschen, der am besten zu der Realität passt? Was die Menschen betrifft, existiert Gott, wenn sie Ihn aufsuchen und Er existiert nicht, wenn sie Ihn nicht aufsuchen. Mit anderen Worten, Gott existiert in den Herzen der Menschen, sobald sie Seine Hilfe brauchen, aber wenn sie Ihn nicht länger brauchen, existiert Er nicht mehr. Das ist, was in den Herzen der Menschen ist. In Wirklichkeit denkt jeder auf der Erde so, einschließlich aller „Atheisten“, und ihr „Eindruck“ von Gott ist ebenfalls vage und unklar.

„An Land werden deshalb die Berge zu Grenzen zwischen den Nationen, die Gewässer zu Barrieren, um Menschen verschiedener Länder voneinander getrennt zu halten, und die Luft wird zu dem, was von Person zu Person in den Räumen über der Erde strömt.“ Dies war das Werk, das Gott vollbrachte, während Er die Welt schuf. Dies hier zu erwähnen ist für die Menschen verwirrend: Könnte es sein, dass Gott eine andere Welt erschaffen will? Man kann Folgendes sagen: Jedes Mal, wenn Gott spricht, beinhalten Seine Worte die Schöpfung, Führung und Zerstörung der Welt; es ist nur so, dass sie manchmal klar sind und manchmal vage. Alles von Gottes Führung ist in Seinen Worten verkörpert; es ist nur so, dass die Menschen sie nicht unterscheiden können. Die Segnungen, die Gott den Menschen zuteilwerden lässt, lassen ihren Glauben hundertfach wachsen. Von außen sieht es so aus, als würde Gott ihnen eine Verheißung machen, doch im Kern ist es das Maß der Anforderungen Gottes an die Menschen Seines Königreichs. Diejenigen, die einsatzfähig sind, werden bleiben, während diejenigen, die es nicht sind, in einer Katastrophe verschlungen werden, die vom Himmel fällt. „Der Donner, grollt überall in den Himmeln und wird die Menschen niederstrecken; die hohen Berge werden sie beim Einstürzen begraben; die wilden Tiere werden sie in ihrem Hunger verschlingen; und die anschwellenden Meere werden sich nahe über ihren Köpfen schließen. Während die Menschheit in einen Bruderkrieg verstrickt ist, werden alle Menschen ihre eigene Zerstörung inmitten der Katastrophen, die aus ihrer Mitte hervorgehen, herausfordern.“ Dies ist die „Sonderbehandlung“, die unter denen ausgeteilt werden wird, die dem Standard nicht entsprechen und denen daraufhin in Gottes Königreich keine Errettung gebracht wird. Je mehr Gott Dinge sagt wie, „Unter der Führung Meines Lichtes werdet ihr gewiss der Umklammerung der Mächte der Dunkelheit entkommen. Ihr werdet inmitten der Dunkelheit gewiss nicht das Licht verlieren, das euch führt“, desto mehr werden sich die Menschen ihrer eigenen Ehrbarkeit bewusst; daher haben sie mehr Glauben, um neues Leben zu erstreben. Gott versorgt die Menschen so, wie sie es von Ihm erbeten. Sobald Gott sie bis zu einem gewissen Grad entlarvt hat, ändert Er Seine Ausdrucksweise und verwendet einen Ton des Segens, um das beste Ergebnis zu erzielen. Auf diese Art Anforderungen an die Menschheit zu stellen, erzielt praktischere Ergebnisse. Da die Menschen alle dazu bereit sind mit ihrem Gegenüber über Geschäfte zu reden – sie sind alle Experten im Geschäftsbereich – ist dies genau das, auf was Sich Gott ausrichtet, wenn Er dies sagt. Was ist also „Sinim“? Gott bezieht sich hier nicht auf das Königreich auf Erden, das durch Satan verdorben ist, sondern vielmehr auf eine Versammlung aller Engel, die von Gott kamen. Die Worte „standhaft und unerschütterlich“ deuten an, dass die Engel alle Mächte Satans durchbrechen werden und hierdurch Sinim im gesamten Universum etablieren. Also ist die wahre Bedeutung von Sinim eine Versammlung aller Engel auf Erden, und hier bezieht es sich auf jene auf Erden. Deshalb wird das Königreich, das später auf der Erde existieren wird, „Sinim“ genannt werden, und nicht das „Königreich“. Das „Königreich“ auf Erden hat keine wahre Bedeutung; es ist im Wesentlichen Sinim. Nur wenn man die Worte mit der Definition von Sinim verbindet, kann man also die wahre Bedeutung der Worte, „Ihr werdet gewiss Meine Herrlichkeit im ganzen Universum ausstrahlen“ verstehen. Dies legt die zukünftige Einstufung aller Menschen auf Erden dar. Die Menschen von Sinim werden alle Könige sein, die alle Völker auf Erden regieren, nachdem sie Züchtigung erfahren haben. Alles auf Erden wird aufgrund der Führung der Menschen von Sinim normal laufen. Dies ist nichts als ein grober Umriss der Situation. Alle Menschen werden in dem Königreich Gottes bleiben, das bedeutet, dass sie in Sinim gelassen werden. Die Menschen auf Erden werden fähig sein, mit den Engeln zu kommunizieren. Daher werden Himmel und Erde miteinander verbunden sein; oder, mit anderen Worten, alle Menschen auf Erden werden sich Gott unterwerfen und Ihn lieben, so wie es die Engel im Himmel tun. Zu dieser Zeit wird Gott allen Menschen auf Erden öffentlich erscheinen und ihnen erlauben, Sein wahres Gesicht mit bloßen Augen zu sehen und Er wird Sich den Menschen jederzeit offenbaren.

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!