Das tägliche Wort Gottes | „Worte für die Jungen und die Alten“ | Auszug 344

Obwohl Mein Werk sehr hilfreich für euch ist, sind Meine Worte stets an euch verloren und laufen in euch ins Leere. Es ist schwierig, Objekte zu finden, damit sie von Mir vervollkommnet werden, und heute habe Ich fast die Hoffnung auf euch verloren. Ich habe mehrere Jahre unter euch gesucht, aber es ist schwer, jemanden zu finden, der Mein Vertrauter sein kann. Ich habe das Gefühl, keine Zuversicht zu haben, weiter in euch zu wirken, und keine Liebe, um euch weiterhin zu lieben. Denn eure „Leistungen“, winzig und erbärmlich wie sie sind, widern Mich schon seit langer Zeit an; es ist, als hätte Ich nie unter euch gesprochen und hätte nie in euch gewirkt. Eure Leistungen sind so widerlich. Ihr bringt stets Verderben und Schande über euch selbst und habt fast keinen Wert. Ich kann kaum das Abbild eines Menschen in euch finden oder den Duft eines Menschen riechen. Wo ist euer frischer Duft? Wo ist der Preis, den ihr über viele Jahre gezahlt habt, und wo sind die Resultate? Habt ihr nie welche vorgefunden? Mein Werk hat jetzt einen Neubeginn, einen neuen Anfang. Ich werde großartige Pläne ausführen, und Ich will noch größere Werke vollbringen, dennoch suhlt ihr euch immer noch im Schlamm, so wie früher, lebt in den schmutzigen Gewässern der Vergangenheit und habt praktisch darin versagt, euch aus eurer ursprünglichen misslichen Lage zu befreien. Daher habt ihr immer noch nichts aus Meinen Worten gewonnen. Ihr habt euch immer noch nicht aus eurem ursprünglichen Ausgangsort aus Schlamm und schmutzigem Wasser befreit und ihr kennt nur Meine Worte, doch tatsächlich seid ihr nicht in das Reich der Freiheit Meiner Worte eingetreten, sodass Meine Worte euch nie eröffnet worden sind; sie sind wie ein Buch der Weissagung, das für Tausende von Jahren versiegelt gewesen ist. Ich erscheine euch in eurem Leben, doch ihr bemerkt es nie – ihr erkennt Mich noch nicht einmal. Nahezu die Hälfte der Worte, die Ich sage, sind Gericht über euch, und sie erzielen lediglich die Hälfte des Effekts, den sie erzielen sollten und der darin besteht, euch eine tiefe Angst einzuflößen. Die verbleibende Hälfte setzt sich aus Worten zusammen, um euch über das Leben zu lehren und wie ihr euch benehmen sollt. Jedoch ist es, als ob sie für euch nicht einmal existierten oder als ob ihr den Worten von Kindern zuhörtet, denen ihr immer ein verstecktes Lächeln schenkt, doch nach welchen ihr nie handelt. Ihr habt euch nie über diese Dinge Gedanken gemacht; ihr habt immer Meine Handlungen aufgrund eurer Neugier beobachtet, sodass ihr jetzt in Finsternis gefallen seid und das Licht nicht sehen könnt, und so weint ihr erbärmlich im Dunkeln. Was Ich will, ist euer Gehorsam, euren bedingungslosen Gehorsam, und erst recht verlange Ich, dass ihr euch allem, was Ich sage, völlig sicher seid. Ihr solltet keine vernachlässigende Haltung annehmen und insbesondere solltet ihr mit den Dingen, die Ich sage, nicht wählerisch umgehen, noch sollten euch Meine Worte und Mein Werk gleichgültig sein, wie es eure Gewohnheit ist. Mein Werk wird in eurer Mitte vollbracht, und Ich habe euch sehr viele Meiner Worte zuteilwerden lassen, aber wenn ihr Mich auf diese Weise behandelt, bleibt Mir nur, heidnischen Familien das preiszugeben, was ihr weder gewonnen noch in die Praxis umgesetzt habt. Wer unter allen geschaffenen Wesen wird nicht von Mir in Meinen Händen gehalten? Die meisten unter euch sind in einem „reifen hohen Alter“, und ihr habt nicht die Energie, diese Art Meines Wirkens anzunehmen. Ihr seid wie ein Han-Hao-Vogel – ihr kommt gerade so zurecht, und ihr habt Meine Worte nie mit Ernsthaftigkeit behandelt. Die jungen Leute sind extrem eingebildet und zügellos und noch weniger achten sie auf Mein Wirken. Sie haben kein Interesse, sich an den Köstlichkeiten Meines Festmahls zu laben; sie sind wie ein kleiner Vogel, der aus seinem Käfig geflogen ist, um sich weit weg in die Ferne zu wagen. Wie können derartige junge und alte Menschen Mir nützlich sein?

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte