Das tägliche Wort Gottes | „Wie man sein Herz vor Gott still werden lässt“ | Auszug 421

Um vor Gott zu kommen und Seine Worte als dein Leben anzunehmen, musst du zuerst vor Gott im Frieden sein. Nur wenn du vor Gott im Frieden bist, wird Gott dich erleuchten und dir Kenntnis geben. Je mehr die Menschen vor Gott im Frieden sind, desto mehr sind sie in der Lage, Gottes Erleuchtung und Erhellung zu empfangen. Dies alles verlangt von den Menschen Gottesfurcht und Glauben zu haben; nur so können sie vervollkommnet werden. Die grundlegende Lektion, um in geistliches Leben einzutreten, ist, in Gottes Gegenwart im Frieden zu sein. Nur wenn du in Gottes Gegenwart im Frieden bist, wird all dein geistliches Training effektiv sein. Wenn dein Herz außerstande ist, vor Gott im Frieden zu sein, wirst du das Wirken des Heiligen Geistes nicht empfangen können. Wenn dein Herz vor Gott im Frieden ist, egal was du gerade tust, dann bist du jemand, der in Gottes Gegenwart lebt. Wenn dein Herz vor Gott im Frieden ist und sich Gott nähert, egal was du gerade tust, dann beweist dies, dass du ein Mensch bist, der vor Gott im Frieden ist. Wenn du mit anderen redest oder spazieren gehst und sagen kannst: „Mein Herz nähert sich Gott und ist nicht auf äußere Dinge gerichtet, und ich kann vor Gott im Frieden sein.“, dann bist du jemand, der vor Gott im Frieden ist. Befasse dich mit keinen Dingen, die dein Herz zu äußerlichen Angelegenheiten hinziehen, oder Menschen, die dein Herz von Gott trennen. Was auch immer dein Herz davon ablenken kann, Gott nahe zu sein, leg es ab oder halte dich davon fern. Dies ist für dein Leben von größerem Nutzen. Genau jetzt ist die Zeit, für das große Werk des Heiligen Geistes, die Zeit, in der Gott persönlich Menschen vervollkommnet. Wenn du in diesem Augenblick nicht vor Gott im Frieden sein kannst, bist du nicht jemand, der vor den Thron Gottes zurückkehren wird. Wenn du andere Dinge erstrebst als Gott, dann wird es dir unmöglich sein, von Gott vervollkommnet zu werden. Diejenigen, die heute solche Kundgebungen von Gott hören können, und vor Gott dennoch nicht im Frieden sein können, sind Menschen, die die Wahrheit nicht lieben und Gott nicht lieben. Worauf wartest du noch, wenn du dich in diesem Moment nicht darbringst? Sich selbst darzubringen ist, das eigene Herz vor Gott still werden zu lassen. Das wäre eine unverfälschte Opfergabe. Wer Gott sein Herz jetzt wahrhaftig darbringt, kann gewiss von Gott vollendet werden. Nichts, egal was es ist, kann dich stören – sei es, dass du zurückgestutzt wirst oder dass man sich mit dir befasst oder dass dir Frust oder Versagen widerfahren, dein Herz sollte vor Gott stets im Frieden sein. Unabhängig davon, wie Menschen dich behandeln, dein Herz sollte vor Gott im Frieden sein. Unabhängig davon, auf welche Situationen du triffst – ob Unglück, Leid oder Verfolgung dich heimsuchen oder verschiedene Prüfungen – dein Herz sollte vor Gott stets im Frieden sein; so sind die Wege, um vervollkommnet zu werden. Nur wenn du vor Gott wirklich im Frieden bist, werden dir Gottes gegenwärtige Worte klar werden. Dann kannst du die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes präziser und ohne Abweichung in die Praxis umsetzen, Gottes Absichten mit mehr Klarheit erfassen – was deinem Dienst eine deutlichere Richtung geben wird –, die Berührung und Führung des Heiligen Geistes genauer erfassen, und die Gewissheit haben, unter der Führung des Heiligen Geistes zu leben. Das sind die Ergebnisse, die man erreicht, wenn man vor Gott wirklich im Frieden ist. Wenn Menschen sich nicht über Gottes Worte im Klaren sind, über keinen Weg für die Praxis verfügen, Gottes Absichten nicht erfassen können oder ihnen die Grundsätze der Praxis fehlen, liegt es daran, dass ihr Herz vor Gott nicht im Frieden ist. Vor Gott still zu sein, dient dem Zweck, in Bezug auf Gottes Worte ernsthaft und pragmatisch zu sein und in ihnen Richtigkeit und Transparenz anzustreben und schließlich zum Verständnis der Wahrheit und zu Gotteskenntnis zu gelangen.

Wenn dein Herz vor Gott nicht oft im Frieden ist, hat Gott keine Möglichkeit, dich zu vervollkommnen. Keine Entschlossenheit zu haben ist, als hätte man kein Herz, und ein Mensch ohne Herz kann vor Gott nicht im Frieden sein. So ein Mensch weiß nicht, wie viel Gott wirkt oder wie viel Er spricht, noch versteht er es in die Praxis umzusetzen. Ist das nicht ein Mensch ohne Herz? Kann ein Mensch ohne Herz vor Gott im Frieden sein? Gott hat keine Möglichkeit, Menschen ohne Herz zu vervollkommnen – sie sind nicht anders als Lasttiere. Gott hat so deutlich und klar gesprochen, und dennoch bleibt dein Herz unbewegt und du bist weiterhin außerstande, vor Gott im Frieden zu sein. Bist du nicht ein einfältiger Rohling? Manche Menschen geraten auf Irrwege, während sie sich darin üben, in Gottes Gegenwart im Frieden zu sein. Wenn es Zeit ist zu kochen, kochen sie nicht, und wenn es Zeit ist, häusliche Pflichten zu erledigen, tun sie es nicht, sondern beten und meditieren einfach weiter. Vor Gott im Frieden zu sein, bedeutet nicht, nicht zu kochen oder keine häuslichen Pflichten zu erledigen oder sein Leben nicht zu leben. Vielmehr bedeutet es, in allen normalen Zuständen in der Lage zu sein, sein Herz vor Gott still werden zu lassen und für Gott einen Platz in seinem Herzen zu haben. Wenn du betest, solltest du dich zum Beten anständig vor Gott hinknien; wenn du häusliche Pflichten erledigst oder Speisen zubereitest, lass dein Herz vor Gott still werden, denke über Gottes Worte nach oder singe Loblieder. Unabhängig davon, in welcher Situation du dich befindest, du solltest deinen eigenen Weg des Praktizierens haben, du solltest alles tun, was du kannst, um dich Gott zu nähern, und du solltest mit aller Kraft versuchen, dein Herz vor Gott still werden zu lassen. Wenn es die Umstände zulassen, bete unbeirrbar; wenn es die Umstände nicht zulassen, nähere dich Gott in deinem Herzen, während du die vorliegende Arbeit erledigst. Wenn du Gottes Worte essen und trinken kannst, dann iss und trink Seine Worte; wenn du beten kannst, dann bete; wenn du über Gott nachsinnen kannst, dann sinne über Ihn nach. Mit anderen Worten: Tu dein Bestes, dich deinem Umfeld entsprechend für den Eintritt zu üben. Manche Menschen können vor Gott im Frieden sein, wenn nichts geschieht, doch sobald etwas passiert, schweifen ihre Gedanken umher. Das ist nicht, vor Gott still zu sein. Der richtige Weg, um dies zu erfahren ist folgender: Unter keinen Umständen kehrt das eigene Herz von Gott ab oder fühlt sich von außenstehenden Leuten, Ereignissen oder Dingen gestört, und nur dann ist man ein Mensch, der vor Gott wirklich im Frieden ist. Manche Menschen sagen, dass ihr Herz, wenn sie bei Versammlungen beten, vor Gott im Frieden sein kann, doch wenn sie mit anderen Gemeinschaft halten, sind sie außerstande, vor Gott im Frieden zu sein, und ihre Gedanken gehen durch. Das ist nicht, vor Gott still zu sein. Die meisten Menschen befinden sich derzeit in diesem Zustand, und ihr Herz ist außerstande, immer vor Gott im Frieden sein. Also müsst ihr euch mehr Mühe geben, euch auf diesem Gebiet zu üben, betretet Schritt für Schritt den rechten Weg der Lebenserfahrung und begebt euch auf den Weg, von Gott vervollkommnet zu werden.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte