Das tägliche Wort Gottes | „Was ein normales geistliches Leben betrifft“ | Auszug 415

Um ein normales geistliches Leben zu leben, muss man fähig sein, jeden Tag neues Licht zu empfangen und nach einem wahren Verständnis der Worte Gottes zu streben. Man muss die Wahrheit deutlich erkennen, in allen Belangen einen Weg der Praxis finden, neue Fragen entdecken, indem man Gottes Worte jeden Tag liest, und seine eigenen Unzulänglichkeiten feststellen, damit man ein suchendes Herz aufweisen kann, das das ganze eigene Wesen bewegt, und damit man jederzeit vor Gott ruhig sein kann und zutiefst befürchtet, womöglich ins Hintertreffen zu geraten. Ein Mensch mit solch einem sehnsüchtigen, suchenden Herz, der bereit ist, beständig Eintritt zu erlangen, befindet sich auf dem richtigen Weg des geistlichen Lebens. Jene, die vom Heiligen Geist bewegt werden, die besser sein wollen, die bereit sind, danach zu streben, von Gott vervollkommnet zu werden, die sich nach einem tieferen Verständnis der Worte Gottes sehnen, nach nichts Übernatürlichem streben, sondern vielmehr einen praktischen Preis zahlen, denen der Wille Gottes wirklich wichtig ist, die tatsächlich Eintritt erlangen, sodass ihre Erfahrungen echter und wirklicher sind, die nicht nach leeren Worten und Glaubenslehren streben oder danach, das Übernatürliche zu spüren, die keine große Persönlichkeit anbeten, – sie sind diejenigen, die in ein normales geistliches Leben eingetreten sind. Alles, was sie tun, dient dem Zweck mehr Wachstum im Leben zu erreichen, ihren Geist frisch und lebendig zu machen, und sie sind stets zu einem aktiven Eintritt fähig. Ohne es zu bemerken, verstehen sie allmählich die Wahrheit und treten in die Wirklichkeit ein. Menschen mit einem normalen geistlichen Leben finden jeden Tag geistliche Befreiung und Freiheit vor und sie können Gottes Worte auf eine freie Art und Weise zu Seiner Zufriedenheit ausüben. Für diese Menschen stellt das Beten keine Formalität oder einen Ablauf dar; sie können jeden Tag mit dem neuen Licht Schritt halten. Manche Menschen üben sich beispielsweise darin, ihr Herz vor Gott ruhig werden zu lassen, und ihr Herz kann wirklich vor Gott ruhig sein, wobei niemand sie stören kann. Kein Mensch, kein Ereignis oder Ding kann ihr normales geistliches Leben einschränken. Ein solches Üben wird Ergebnisse erzielen; es ist dazu nicht gedacht, um Menschen Regeln befolgen zu lassen. Bei dieser Praxis geht es nicht darum, Regeln zu befolgen, sondern darum, das Wachstum im Leben der Menschen zu fördern. Wenn du diese Praxis nur als Regeln betrachtest, die es einzuhalten gilt, wird sich dein Leben niemals verändern. Du magst dich mit der gleichen Praxis wie andere befassen, doch während sie schließlich imstande sind, mit dem Wirken des Heiligen Geistes Schritt zu halten, wirst du aus dem Strom des Heiligen Geistes entfernt. Betrügst du dich nicht selbst? Diese Worte bezwecken, es den Menschen zu ermöglichen, ihr Herz vor Gott ruhig werden zu lassen, ihr Herz Gott zuzuwenden, damit Gottes Werk in ihnen ungehindert Früchte tragen kann. Nur dann können die Menschen mit dem Willen Gottes übereinstimmen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp