Das tägliche Wort Gottes | „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“ | Auszug 403

Künftig wird über das Wort Gottes zu sprechen das Prinzip sein, durch das du sprichst. Wenn ihr zusammenkommt, solltet ihr das Wort Gottes Gemeinschaft haben und dies als euer Thema gebrauchen. Sprecht darüber, was ihr über das Wort Gottes wisst, wie ihr Sein Wort in die Praxis umsetzt und wie der Heilige Geist wirkt. Wenn du Gemeinschaft über das Wort Gottes hast, wird dich der Heilige Geist erleuchten. Auch der Mensch muss kooperieren, wenn dies eine Welt des Wortes Gottes werden soll. Wenn du nicht hineingehst, kann Gott Sein Werk nicht tun. Wenn du nicht über Sein Wort redest, kann Er dich nicht erleuchten. Wann immer du Zeit hast, sprich über das Wort Gottes. Rede nicht müßig! Lass dein Leben durch das Wort Gottes erfüllt werden; dann bist du ein frommer Gläubiger. Selbst wenn deine Gemeinschaft oberflächlich ist, ist das in Ordnung. Ohne Oberflächlichkeit gäbe es keine Tiefe. Es gibt einen Prozess, der durchlebt werden muss. Durch deine Übung erhältst du einen Einblick in die Erleuchtung des Heiligen Geistes in dir und wie du das Wort Gottes effektiv essen und trinken kannst. Nach einer Phase dieser Erforschung wirst du in die Wirklichkeit des Wortes Gottes eintreten. Nur wenn du zur Zusammenarbeit entschlossen bist, wirst du das Werk des Heiligen Geistes empfangen.

Es gibt zwei Aspekte für das Prinzip des Essens und Trinkens des Wortes Gottes: Einer bezieht sich auf das Wissen, der andere auf das Eintreten. Welche Worte sollst du kennenlernen? Du sollst die Worte kennen lernen, die mit der Vision zusammenhängen (d. h. in welches Zeitalter Gott nun eingetreten ist, was Gott jetzt erreichen will, was Inkarnation ist und so weiter. Dies hängt alles mit der Vision zusammen). Welches ist der Weg, auf dem der Mensch eintreten soll? Dies bezieht sich auf die Worte Gottes, die der Mensch praktizieren und in die er eintreten soll. Das sind die beiden Aspekte des Essens und Trinkens des Wortes Gottes. Iss und trink das Wort Gottes von nun an auf diese Weise. Wenn du ein klares Verständnis der Worte bezüglich der Vision hast, dann gibt es keine Notwendigkeit, weiterzulesen. Von primärer Bedeutung ist es für dich, mehr von den Worten über das Eintreten zu essen und zu trinken, so wie wie sich dein Herz Gott zuwendet, wie du dein Herz vor Gott beruhigst, und wie du dem Fleisch entsagen kannst. Das solltest du in die Tat umsetzen. Ohne zu wissen, wie man das Wort Gottes essen und trinken kann, ist echte Gemeinschaft nicht möglich. Sobald du weißt, wie du von Seinem Wort essen und trinken sollst und erkannt hast was wichtig ist, wird die Gemeinschaft frei werden. Welche Probleme auch immer aufgeworfen werden, du bist in der Lage, dich darüber auszutauschen und die Realität zu erfassen. Ohne Wirklichkeit über das Wort Gottes zu diskutieren, bedeutet, dass du nicht in der Lage bist, das Wesentliche zu begreifen, und dies zeigt, dass du nicht weißt, wie man von Seinem Wort essen und trinken soll. Manche verspüren beim Lesen der Worte Gottes Müdigkeit. Ein solcher Zustand ist nicht normal. In der Tat ist es normal, des Lesens des Wortes Gottes niemals müde zu werden, immer danach zu dürsten und immer zu denken, dass das Wort Gottes gut ist. Auf diese Weise isst und trinkt einer, der eingetreten ist, vom Wort Gottes. Wenn du das Gefühl hast, dass das Wort Gottes wirklich praktisch und genau das ist, was der Mensch betreten sollte, wenn du das Gefühl hast, dass Sein Wort für den Menschen sehr hilfreich und nützlich ist und dass es die Versorgung für das menschliche Leben ist, wird dir dieses Gefühl durch den Heiligen Geist gegeben, weil du durch den Heiligen Geist bewegt wirst. Das beweist, dass der Heilige Geist in dir arbeitet und Gott sich nicht von dir abgewendet hat. Wenn man sieht, dass Gott immer spricht, werden einige Seiner Worte überdrüssig und denken, dass es keine Konsequenzen hat, wenn sie Seine Worte lesen oder nicht. Das ist kein normaler Zustand. Ihre Herzen dürsten nicht danach, in die Wirklichkeit einzutreten, und solche Menschen dürsten nicht danach vollkommen gemacht zu werden und erachten diese auch nicht als wichtig. Wann immer du bemerkst, dass du nicht nach dem Wort Gottes dürstest, zeigt es, dass dein Zustand nicht normal ist. In der Vergangenheit war es so, dass die Frage, ob Gott sich von dir abgewandt hat, dadurch beantwortet wurde, ob du Frieden in deinem Inneren gefunden und Freude erfahren hast. Jetzt ist der entscheidende Punkt, ob du nach dem Wort Gottes dürstest, ob Sein Wort deine Realität ist, ob du treu bist, und ob du in der Lage bist, zu tun, was du für Gott tun kannst. Mit anderen Worten, der Mensch wird durch die Wirklichkeit des Wortes Gottes gerichtet. Gott richtet Sein Wort an alle Menschen. Wenn du bereit bist es zu lesen, wird Er dich erleuchten, aber wenn du nicht bereit bist, wird Er es nicht tun. Gott erleuchtet diejenigen, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten, und jene, die Ihn suchen. Einige sagen, dass Gott sie nicht erleuchtete, auch nachdem sie Sein Wort gelesen hatten. Wie wurden die Worte gelesen? Wenn du Sein Wort liest, als ob du von einem Pferderücken aus Blumen betrachtest, und keinen Wert auf die Wirklichkeit legst, wie könnte Gott dich erleuchten? Wie könnte jemand, der das Wort Gottes nicht schätzt, von ihm vollkommen gemacht werden? Wenn du das Wort Gottes nicht schätzt, wirst du weder Wahrheit noch Wirklichkeit haben. Wenn du Sein Wort schätzt, dann wirst du die Wahrheit praktizieren können; dann erst wirst du die Realität haben. So musst du vom Wort Gottes essen und trinken, unabhängig von der Situation, egal ob du beschäftigt bist oder nicht, ob die Umstände ungünstig sind oder nicht, und ob du geprüft wirst oder nicht. Alles in allem ist das Wort Gottes das Fundament der Existenz des Menschen. Niemand kann sich von Seinem Wort abwenden, und jeder muss von Seinen Worten essen, als wären sie die drei Mahlzeiten des Tages. Könnte es so einfach sein, von Gott vollkommen gemacht und von Ihm gewonnen zu werden? Egal ob du es jetzt verstehst oder ob du Einsicht in das Wirken Gottes hast, du musst mehr vom Wort Gottes essen und trinken. Dies ist Eintreten auf proaktive Weise. Nach dem Lesen des Wortes Gottes beeile dich das in die Praxis umzusetzen, was du umsetzen kannst und lege das für den Moment beiseite was du nicht kannst. Es mag viele Facetten des Wortes Gottes geben, die du am Anfang nicht verstehen kannst, aber nach zwei oder drei Monaten, vielleicht sogar nach einem Jahr, wirst du es verstehen. Warum ist das so? Das ist deshalb so, weil Gott den Menschen nicht in ein oder zwei Tagen vollkommen machen kann. Die meiste Zeit, wenn du Sein Wort liest, verstehst du es in dem Moment nicht. Zu diesem Zeitpunkt erscheint es vielleicht nur ein Text zu sein; nur durch eine Zeit der Erfahrung bist du in der Lage zu verstehen. Gott hat viel gesprochen, also sollst du dein Äußerstes tun, um von Seinem Wort zu essen und zu trinken. Ohne es zu erkennen, wirst du verstehen, und der Heilige Geist wird dich erleuchten. Wenn der Heilige Geist den Menschen erleuchtet, geschieht es oft ohne das Bewusstsein des Menschen. Er erleuchtet und führt dich, wenn du danach dürstest und suchst. Das Prinzip, mit dem der Heilige Geist arbeitet, konzentriert sich auf das Wort Gottes, von dem du isst und trinkst. All diejenigen, die dem Wort Gottes keine Bedeutung beigemessen haben, die immer eine andere Haltung gegenüber Seinem Wort haben, eine der Unachtsamkeit und der Überzeugung, dass es keinen Unterschied mache, ob sie Sein Wort lesen, sind die ohne Wirklichkeit. Weder das Werk des Heiligen Geistes noch die Erleuchtung durch Ihn kann man in ihnen sehen. Solche Menschen gleiten nur dahin und sind Heuchler ohne echte Qualifikationen, wie Herr Nanguo aus dem Gleichnis.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Erfülle dein Leben mit Gottes Wort

Ab diesem Tag, wenn ihr sprecht, sagt Gottes Worte. Wenn ihr zusammenkommt, lasst es eine Gemeinschaft der Wahrheit sein, sprecht davon, was ihr vom Wort Gottes kennt, sprecht davon, was ihr praktiziert und wie der Heilige Geist wirkt. Wenn du frei bist, dann sprich von Gottes Wort. Sprich nicht so träge! Oh~ Lass dein Leben erfüllt sein von Gottes Wort, dann bist du ein wahrer Gläubiger! Dann bist du ein wahrer Gläubiger!

Wenn du die Gemeinschaft lebst, wird dich der Heilige Geist erleuchten. Der Mensch muss kooperieren, um eine Welt von Gottes Wort zu erschaffen. Gehst du darauf nicht ein, kann Gott Sein Werk nicht verrichten. Wenn du nicht sprichst, kann Er auf dich nicht erleuchten. Oh. Wenn du frei bist, dann sprich von Gottes Wort. Sprich nicht so träge! Oh~ Lass dein Leben erfüllt sein von Gottes Wort, dann bist du ein wahrer Gläubiger! Oh~ Dann bist du ein wahrer Gläubiger!

Selbst, wenn die Gemeinschaft seicht ist, wird alles gut sein, alles gut sein. Ohne das Seichte gibt es keine Tiefe. Es muss ein Prozess sein. Oh~ Durch deine Übung erhältst du Einblicke in deine Erleuchtung durch den Heiligen Geist, du weißt, wie du Gottes Worte wirksam isst und trinkst, und tauchst dann in die Realität Seines Wortes ein. Nur mit dem Willen zur Zusammenarbeit wirst du das Werk des Heiligen Geistes empfangen! Wenn du frei bist, dann sprich von Gottes Worte. Sprich nicht so träge! Oh~ Lass dein Leben erfüllt sein von Gottes Wort, dann bist du ein wahrer Gläubiger! Oh~ Dann bist du ein wahrer Gläubiger! Oh~ Dann bist du ein wahrer Gläubiger! Oh~ Dann bist du ein wahrer Gläubiger!

aus „Folge dem Lamm und singe neue Lieder“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte