Das tägliche Wort Gottes | „Um die Wahrheit zu erlangen, musst du von den Menschen, Belangen und Dingen um dich herum lernen“ | Auszug 386

Gescheitert und mehrere Male hingefallen zu sein ist nichts Schlimmes; es ist auch nicht schlimm, bloßgestellt zu werden. Ob man sich mit dir befasste, ob du zurechtgestutzt oder bloßgestellt wurdest, an eines musst du dich jederzeit erinnern: Bloßgestellt zu werden bedeutet nicht, dass du verdammt wirst. Bloßgestellt zu werden ist etwas Gutes; es ist die beste Gelegenheit für dich, dich selbst kennenzulernen. Es kann zu einem Gangwechsel in deiner Lebenserfahrung führen. Ohne es wirst du weder die Gelegenheit, die Voraussetzung noch den Kontext haben, die Wahrheit deiner Verderbtheit verstehen zu können. Wenn du schließlich die Dinge in deinem Inneren erkennen kannst, sind all jene Aspekte, die tief in dir verborgen sind, schwer zu erkennen und schwer zutage zu fördern, dann ist das etwas Gutes. Fähig zu werden, dich wahrhaft selbst zu kennen, ist die beste Gelegenheit für dich, dich zu bessern und ein neuer Mensch zu werden; es ist die beste Gelegenheit für dich, ein neues Leben zu erlangen. Sobald du dich wahrhaft selbst kennst, wirst du sehen können, dass es in der Tat etwas Kostbares ist, wenn die Wahrheit zu jemandes Leben wird, und du wirst nach der Wahrheit dürsten und in die Wirklichkeit eintreten. Das ist so etwas Großartiges! Wenn du diese Gelegenheit ergreifen kannst und ernsthaft über dich selbst nachdenkst und zu echter Erkenntnis über dich selbst gelangst, wann immer du scheiterst oder hinfällst, dann wirst du inmitten von Negativität und Schwäche wieder aufstehen können. Wenn du diese Schwelle einmal überschritten hast, dann wirst du einen großen Schritt nach vorn machen können und in die Wirklichkeit der Wahrheit eintreten.

Wenn du an Gottes Souveränität glaubst, dann musst du daran glauben, dass alltägliche Vorkommnisse, ob gute oder schlechte, nicht zufällig geschehen. Das heißt nicht, dass jemand bewusst hart mit dir ins Gericht geht oder dich ins Visier nimmt; das wurde alles von Gott arrangiert. Warum orchestriert Gott all diese Dinge? Es geschieht nicht, um dich als den bloßzustellen, der du bist, oder um dich zu entlarven; dich zu entlarven, ist nicht das Endziel. Ziel ist es, dich zu vervollkommnen und zu retten. Wie macht Gott das? Er fängt damit an, dir deine eigene verderbte Gesinnung bewusst zu machen, deine Natur und Wesenheit, deine Unzulänglichkeiten und das, was dir fehlt. Nur indem du diese Dinge kennst und ein klares Verständnis davon hast, kannst du nach der Wahrheit streben und deine verderbte Gesinnung allmählich ablegen. Gott bietet dir damit eine Gelegenheit. Du musst wissen, wie du diese Gelegenheit ergreifst, und du solltest nicht mit Gott aneinandergeraten. Wenn du insbesondere mit den Menschen, Belangen und Dingen konfrontiert bist, die Gott um dich herum arrangiert, dann empfinde es nicht ständig so, dass die Dinge nicht so sind, wie du es gern hättest; wünsche dir nicht ständig, ihnen zu entkommen, und gib nicht immer Gott die Schuld und missverstehe Gott nicht ständig. Wenn du das ständig tust, dann erfährst du Gottes Wirken nicht, und das wird es dir sehr schwer machen, in die Wahrheitswirklichkeit einzutreten. Worauf auch immer du triffst, das du nicht vollständig verstehen kannst, wenn eine Schwierigkeit aufkommt, musst du lernen, dich zu fügen. Du solltest damit anfangen, vor Gott zu kommen und mehr zu beten. So wird sich, ehe du dich versiehst, eine Veränderung in deinem inneren Zustand vollziehen, und du wirst, um dein Problem zu lösen, die Wahrheit suchen können. Von daher wirst du Gottes Wirken erfahren können. Während das passiert, wird in dir die Wahrheitswirklichkeit bewirkt werden, und so wirst du vorankommen und eine Verwandlung deines Lebenszustands erleben. Sobald du diese Veränderung erlebt hast und diese Wahrheitswirklichkeit besitzt, wirst du auch geistige Größe besitzen, und mit geistiger Größe kommt Leben. Wenn jemand immer basierend auf einer verderbten satanischen Gesinnungen lebt, dann kann er, egal wie viel Enthusiasmus oder Energie er hat, trotzdem nicht als jemand gelten, der geistige Größe oder Leben besitzt. Gott wirkt in jedem einzelnen Menschen, und egal was Seine Methode ist, welche Art von Menschen, Belangen und Dingen Er in Seinem Dienst nutzt, oder welche Art von Tonfall Seine Worte haben, Er hat nur ein Endziel: dich zu retten. Bevor Er dich rettet, muss Er dich verwandeln, wie könntest du also nicht ein bisschen leiden? Du wirst leiden müssen. Dieses Leiden kann viele Dinge einschließen. Manchmal erhebt Gott die Menschen, Belange und Dinge um dich herum, damit du dich selbst kennenlernen kannst, oder aber Er geht direkt mit dir um, du wirst zurechtgestutzt und enthüllt. Genau wie jemand auf einem Operationstisch – du musst für ein gutes Resultat einigen Schmerz erdulden. Wenn jedes Mal, wenn man dich zurechtstutzt und mit dir umgangen wird, und jedes Mal, wenn Er Menschen, Belange und Dinge erhebt, es deine Gefühle aufrüttelt und dir Auftrieb verleiht, dann ist es richtig, und du wirst geistliche Größe besitzen und wirst die Wirklichkeit der Wahrheit betreten. Wenn du jedes Mal, wenn du zurechtgestutzt wirst und mit dir umgegangen wird, und jedes Mal, wenn Gott deine Umgebung erhöht, du keine Schmerzen oder keinerlei Beschwerden verspürst und überhaupt nichts spürst, und wenn du nicht vor Gott kommst, um Seinen Willen zu suchen, weder betest noch die Wahrheit suchst, dann bist du wirklich ziemlich empfindungslos! Wenn eine Person zu empfindungslos ist und niemals geistlich bewusst ist, wird Gott keine Möglichkeit haben, an ihr zu arbeiten. Er wird sagen: „Diese Person ist allzu empfindungslos und ist zu sehr verdorben worden. Sieh dir alles an, was Ich getan habe, und all die Anstrengungen, die Ich unternommen habe; Ich habe so viel an ihr getan – aber Ich kann trotzdem ihr Herz nicht bewegen oder ihren Geist erwecken. Diese Person wird in Schwierigkeiten sein; sie ist nicht leicht zu retten.“ Wenn Gott bestimmte Umgebungen, Menschen, Belange und Dinge für dich so einrichtet, wenn Er dich zurechtstutzt und mit dir umgeht und wenn du daraus Lehren ziehst, wenn du gelernt hast, vor Gott zu kommen, gelernt hast, die Wahrheit zu suchen und du unwissentlich erleuchtet und erhellt wirst und die Wahrheit erlangst, wenn du eine Veränderung in diesen Umgebungen erfahren, Belohnungen erhalten und Fortschritte erzielt hast, wenn du anfängst, ein wenig Verständnis von Gottes Willen zu haben, und du aufhörst, dich zu beklagen, dann wird all dies bedeuten, dass du inmitten der Prüfungen dieser Umgebungen standgehalten und den Test bestanden hast. Von daher wirst du diese Tortur überstanden haben.

aus „Aufzeichnungen von Vorträgen von Christus der Letzten Tage“

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte