Das tägliche Wort Gottes | „Gottes heutige Arbeit kennen“ | Auszug 141

Gottes Arbeit in diesen Zeiten zu kennen, ist zum größten Teil den menschgewordenen Gott der letzten Tage zu kennen, zu wissen, welches Sein wesentliches Amt ist und um welche Arbeit auf Erden zu tun Er gekommen ist. Zuvor habe Ich in Meinen Worten erwähnt, dass Gott (während der letzten Tage) zur Erde gekommen ist, um vor dem Fortgehen ein Beispiel zu geben. Wie gibt Gott dieses Beispiel? Dadurch, dass Er Worte spricht, und dadurch, dass Er im ganzen Land arbeitet und spricht. Dies ist Gottes Arbeit während der letzten Tage; Er spricht nur, damit die Erde eine Welt der Worte wird, damit für jeden Menschen gesorgt und jeder von Seinen Worten erleuchtet wird, und somit der Geist des Menschen erweckt wird und er sich über die Visionen im Klaren ist. Der menschgewordene Gott ist während der letzten Tage vorwiegend deshalb zur Erde gekommen, um Worte zu sprechen. Als Jesus kam, verbreitete Er das Evangelium des himmlischen Königreichs und vollbrachte die Arbeit der Erlösung der Kreuzigung. Er brachte das Zeitalter des Gesetzes zu Ende und hob alle alten Dinge auf. Die Ankunft Jesu beendete das Zeitalter des Gesetzes und leitete das Zeitalter der Gnade ein. Die Ankunft des menschgewordenen Gottes der letzten Tage hat das Zeitalter der Gnade zu Ende gebracht. Er kam vor allem, um Seine Worte zu sprechen, um Worte zu benutzen, um den Menschen zu perfektionieren, um den Menschen zu beleuchten und zu erleuchten, sowie um den Platz des vagen Gottes im Herzen des Menschen zu entfernen. Das ist nicht die Arbeitsphase, die Jesus ausführte, als Er kam. Als Jesus kam, vollbrachte Er viele Wunder, heilte Er und trieb Dämonen aus, tat Er die Arbeit der Erlösung der Kreuzigung. Infolgedessen glaubt der Mensch in seinen Vorstellungen, dass Gott so sein sollte. Denn als Jesus kam, tat Er nicht die Arbeit, das Abbild des vagen Gottes aus dem Herzen des Menschen zu entfernen; als Er kam, wurde Er gekreuzigt, Er heilte und trieb Dämonen aus und Er verbreitete das Evangelium des Himmelreichs. In einer Hinsicht räumt die Menschwerdung Gottes während der letzten Tage den Platz, den der vage Gott in den Vorstellungen des Menschen einnimmt, damit das Abbild des vagen Gottes nicht länger im Herzen des Menschen ist. Durch Seine wirklichen Worte und Sein wirkliches Werk, Seine Bewegung durch alle Länder hindurch und das außergewöhnlich wirkliche und normale Werk, das Er unter den Menschen verrichtet, lässt Er den Menschen Gottes Wirklichkeit kennen und beseitigt den Platz des vagen Gottes im Herzen des Menschen. In weiterer Hinsicht benutzt Gott die von Seinem Fleisch ausgesprochenen Worte, um den Menschen vollkommen zu machen und alle Dinge zu vollenden. Dies ist die Arbeit, die Gott während der letzten Tage vollenden wird.

Was ihr wissen müsst:

1. Die Arbeit Gottes ist nicht übernatürlich und ihr solltet keine Vorstellungen darüber hegen.

2. Ihr müsst die wesentliche Arbeit verstehen, die der leibhaftige Gott dieses Mal zu tun gekommen ist.

Er ist nicht gekommen, um zu heilen oder um Dämonen auszutreiben oder um Wunder zu vollbringen, und Er ist nicht gekommen, um das Evangelium der Buße zu verbreiten oder dem Menschen Erlösung zu gewähren. Denn Jesus hat diese Arbeit bereits getan und Gott wiederholt nicht dieselbe Arbeit. Heute ist Gott gekommen, um das Zeitalter der Gnade zu beenden und alle Praktiken des Zeitalters der Gnade zu verbannen. Der praktische Gott ist überwiegend deshalb gekommen, um zu zeigen, dass Er echt ist. Als Jesus kam, sprach Er wenige Worte; Er stellte hauptsächlich Wunder zur Schau, vollbrachte Zeichen und Wunder und heilte und trieb Dämonen aus, oder aber Er sprach Prophezeiungen aus, um den Menschen zu überzeugen und um den Menschen erkennen zu lassen, dass Er wahrhaftig Gott war und ein sachlicher Gott war. Schließlich vollendete Er die Arbeit der Kreuzigung. Der Gott von heute zeigt keine Zeichen und Wunder, noch heilt Er und treibt Dämonen aus. Als Jesus kam, repräsentierte die Arbeit, die Er tat, einen Teil Gottes, doch dieses Mal ist Gott gekommen, um die Arbeitsphase durchzuführen, die fällig ist, denn Gott wiederholt nicht dieselbe Arbeit; Er ist der Gott, der immer neu und niemals alt ist, und so ist alles, was du heute siehst, die Worte und die Arbeit des praktischen Gottes.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Der fleischgewordene Gott der letzten Tage tut hauptsächlich das Werk der Worte

Menschgewordener Gott der letzten Tage beendet das Zeitalter der Gnade, spricht Worte, die vervollkommnen und erleuchten, Worte, die das Herz des Menschen befrei’n von vagen Gottesbegriffen. Jesus ging einen Weg, der anders war. Er tat Wunder und heilte die Kranken, predigte das Evangelium vom Königreich des Himmels, und wurde gekreuzigt, um alle Menschen zu erlösen. So machte der Mensch sich eine Vorstellung, dass Gott immer so sein würde. Der menschgewordene Gott der letzten Tage erfüllt und offenbart alles mit Worten. In Seinen Worten siehst du, was Er ist; in Seinen Worten siehst du, dass Er Gott ist.

Der menschgewordene Gott der letzten Tage befreit das Herz des Menschen von vagen Gottesbegriffen. Durch Seine Worte und Taten, Sein reales und normales Werk unter allen Menschen. So kennt der Mensch die Realität Gottes, glaubt nicht an solch einen vagen Gott. Durch die Worte von Gott im Fleisch, vervollständigt Er Menschen und erfüllt alle Dinge. Das ist das Werk, das Gott am Ende der Tage erreichen wird. Der menschgeword’ne Gott der letzten Tage erfüllt und offenbart alles mit Worten. In Seinen Worten siehst du, was Er ist; in Seinen Worten siehst du, dass Er Gott ist.

Gott im Fleisch spricht nur Worte, denn das ist Sein Werk auf Erden. Du kannst alles, was Er ist, durch Seine Worte sehen – mächtig, demütig, allwaltend. Gott im Fleisch spricht nur Worte, denn das ist Sein Werk auf Erden. Du kannst alles, was Er ist, durch Seine Worte sehen – mächtig, demütig, allwaltend. Der menschgeword’ne Gott der letzten Tage erfüllt und offenbart alles mit Worten. In Seinen Worten siehst du, was Er ist; in Seinen Worten siehst du, dass Er Gott ist. Der menschgeword’ne Gott der letzten Tage erfüllt und offenbart alles mit Worten. In Seinen Worten siehst du, was Er ist; in Seinen Worten siehst du, dass Er Gott ist.

aus „Folge dem Lamm und singe neue Lieder“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte