Das tägliche Wort Gottes | „Die verderbte Menschheit braucht die Rettung des menschgewordenen Gottes am allermeisten“ | Auszug 119

Der einzige Grund, warum der fleischgewordene Gott Fleisch wurde, sind die Bedürfnisse des verdorbenen Menschen. Es sind die Bedürfnisse der Menschen und nicht die von Gott, die dazu geführt haben, die Opfer, die Er brachte und Sein Leiden geschahen der Menschheit zuliebe und nicht zum Vorteil von Gott Selbst. Es gibt kein Für und Wider oder Belohnungen für Gott. Er wird in der Zukunft nichts ernten, sondern nur das, was Ihm ursprünglich geschuldet wurde. Alles was Er für die Menschheit tut und opfert, tut Er nicht, um große Belohnungen zu erhalten, sondern rein der Menschheit zuliebe. Obwohl Gottes Arbeit im Fleisch viele unvorstellbare Schwierigkeiten beinhaltet, übertreffen die Auswirkungen, die sie letztendlich hat, bei Weitem die Arbeit, die direkt vom Geist getan wird. Die Arbeit des Fleisches bringt viel Elend mit sich. Das Fleisch kann nicht dieselbe große Identität wie der Geist besitzen, kann nicht dieselben übernatürlichen Taten ausführen, und viel weniger kann Er dieselbe Autorität wie der Geist besitzen. Dennoch ist die Substanz der Arbeit, die von diesem unauffälligen Fleisch verrichtet wird, weit besser als die Arbeit, die direkt vom Geist verrichtet wird. Dieses Fleisch Selbst ist die Antwort auf alle Bedürfnisse der Menschen. Für jene, die gerettet werden, ist der Nutzwert des Geistes viel schlechter als der des Fleisches: Die Arbeit des Geistes ist in der Lage, das ganze Universum – über alle Berge, Flüsse, Seen und Meere – zu umfassen. Die Arbeit des Fleisches befasst sich jedoch wirkungsvoller mit jeder Person, mit der Er Kontakt hat. Darüber hinaus kann Gottes Fleisch in einer greifbaren Form vom Menschen besser verstanden und vertraut werden. Es kann auch die Kenntnis des Menschen über Gott weiter vertiefen und einen tieferen Eindruck von den eigentlichen Taten Gottes beim Menschen hinterlassen. Die Arbeit des Geistes ist von Geheimnissen umhüllt. Sie ist für sterbliche Lebewesen schwierig zu begreifen und noch schwerer ist es, sie zu sehen. Somit können sie sich nur auf hohle Vorstellungen verlassen. Die Arbeit des Fleisches ist jedoch normal, basiert auf der Realität, und besitzt eine überschwängliche Weisheit. Sie ist eine Tatsache, die der Mensch mit eigenen Augen sehen kann; der Mensch kann persönlich die Weisheit von Gottes Arbeit erleben und muss nicht seine reichhaltige Phantasie spielen lassen. Dies ist die Genauigkeit und der wahre Wert der Arbeit Gottes im Fleisch. Der Geist kann nur Dinge tun, die für den Menschen nicht sichtbar und schwer vorstellbar sind, zum Beispiel die Erleuchtung des Geistes, die Bewegung des Geistes und die Führung des Geistes. Für den Menschen, der einen Verstand hat, haben diese aber keine klare Bedeutung; sie haben nur eine bewegliche oder umfassende Bedeutung und können keine Anweisungen mit Worten geben. Die Arbeit von Gott im Fleisch unterscheidet sich davon gewaltig: Sie hat eine genaue Anleitung mit Worten, einen klaren Willen und klare geforderte Ziele. Somit muss der Mensch nicht umher irren oder seine Vorstellungskraft einsetzen, und schon gar nicht Vermutungen anstellen. Das ist die Eindeutigkeit der Arbeit des Fleisches und der große Unterschied zur Arbeit des Geistes. Die Arbeit des Geistes eignet sich nur in einem begrenzten Umfang und kann die Arbeit des Fleisches nicht ersetzen. Die Arbeit des Fleisches gibt dem Menschen genaue und notwendige Ziele vor und weit mehr reales, wertvolles Wissen, als die Arbeit des Geistes. Die Arbeit, die für den verdorbenen Menschen am wertvollsten ist, ist die, die genaue Worte liefert, klare Ziele verfolgt, gesehen und angefasst werden kann. Nur realistische Arbeit und zeitgemäße Führung entsprechen dem Geschmack der Menschen, und nur echte Arbeit kann den Menschen vor seiner verdorbenen und verworfenen Disposition retten. Dies kann nur vom fleischgewordenen Gott vollbracht werden; nur der menschgewordene Gott kann den Menschen von seiner ehemals verdorbenen und verkommenen Einstellung retten. Obwohl der Geist das angeborene Wesen Gottes ist, kann eine Arbeit wie diese nur von Seinem Fleisch ausgeführt werden. Wenn der Geist im Alleingang arbeiten würde, wäre es für Seine Arbeit unmöglich, wirkungsvoll zu sein – das ist die reine Wahrheit. Obwohl die meisten Menschen wegen dieses Fleisches Gottes Feinde geworden sind, wenn Er Sein Werk abschließt, werden diejenigen, die gegen Ihn sind, nicht nur aufhören, Seine Feinde zu sein, sondern werden im Gegenteil Seine Zeugen werden. Sie werden die Zeugen werden, die von Ihm erobert wurden, Zeugen, die mit Ihm vereinbar und unzertrennbar von Ihm sind. Er wird die Menschen dazu bringen, die Wichtigkeit Seiner Arbeit im Fleisch des Menschen zu erkennen, und der Mensch wird erkennen, wie wichtig dieses Fleisch für die Sinnhaftigkeit der menschlichen Existenz ist. Der Mensch wird Seinen wahren Wert für das Wachstum des menschlichen Lebens erkennen und außerdem erkennen, dass dieses Fleisch ein lebendiger Brunnen des Lebens werden wird, von dem der Mensch sich nicht trennen kann. Obwohl das menschgewordene Fleisch Gottes weit davon entfernt ist, die Identität und Position Gottes zu erreichen, und mit Seinem wahren Status unvereinbar zu sein scheint, kann dieses Fleisch, das nicht das wahre Abbild oder die wahre Identität Gottes ist, Arbeit vollbringen, die der Geist Gottes nicht direkt tun kann. Das ist die wahre Bedeutung und der Wert von Gottes Menschwerdung, und der Mensch ist unfähig diese Wichtigkeit und diesen Wert zu schätzen und anzuerkennen. Obwohl alle Menschen zu Gottes Geist aufschauen und auf Gottes Fleisch herabschauen, unabhängig davon, wie sie es betrachten oder was sie denken übertrifft die wahre Bedeutung und der Wert des Fleisches den des Geistes bei Weitem. Das bezieht sich natürlich nur auf die verdorbene Menschheit. Für jeden, der nach der Wahrheit strebt und die Erscheinung Gottes herbeisehnt, kann die Arbeit des Geistes nur Bewegung oder Offenbarung bieten, ein Gefühl des Erstaunens, das unerklärlich und unvorstellbar ist, ein Gefühl, das großartig, überweltlich und bewundernswert ist und dennoch für alle unerschwinglich und unerreichbar ist. Der Mensch und der Geist Gottes können einander nur aus der Ferne betrachten, wie wenn eine große Entfernung zwischen ihnen läge. Sie können einander nie ähnlich sein, als wären sie durch eine unsichtbare Kluft getrennt. In Wahrheit ist dies eine Illusion, die dem Menschen vom Geist gegeben wird, weil der Geist und der Mensch nicht von derselben Art sind und der Geist und der Mensch nie gleichzeitig in derselben Welt leben sollen, weil der Geist nichts vom Menschen besitzt. Somit braucht der Mensch den Geist nicht, weil der Geist die Arbeit, die die Menschen am dringendsten benötigen, nicht direkt tun kann. Die Arbeit des Fleisches bietet dem Menschen richtige Zielvorstellungen, die er verfolgen kann, klare Worte und das Gefühl, dass Er wirklich und normal und dass Er bescheiden und gewöhnlich ist. Obwohl die Menschen Ihn vielleicht fürchten, ist es für viele Menschen einfach, sich mit Ihm in Bezug zu setzen: Der Mensch kann Sein Gesicht betrachten, Seine Stimme hören, und er muss nicht aus der Ferne auf Ihn blicken. Dieses Fleisch fühlt sich für den Menschen erreichbar an; nicht entfernt oder unvorstellbar, sondern sichtbar und berührbar; weil dieses Fleisch in derselben Welt wie der Mensch ist.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte