Das tägliche Wort Gottes – Gottes Disposition und was Er hat und ist | Auszug 241

Auf Erden bin Ich der praktische Gott Selbst, der in den Herzen der Menschen wohnt; im Himmel bin Ich der Herr der ganzen Schöpfung. Ich habe Berge bestiegen und Flüsse durchquert, und Ich bin in die Mitte der Menschheit hineingeglitten und aus ihr hinausgeglitten. Wer wagt es, sich offen dem praktischen Gott Selbst zu widersetzen? Wer wagt es, sich von der Souveränität des Allmächtigen zu lösen? Wer wagt es, ohne einen Anflug von Zweifel zu behaupten, dass Ich Mich im Himmel befinde? Wer wagt es außerdem, ohne die geringste Wahrscheinlichkeit eines Irrtums zu behaupten, dass Ich Mich unwiderlegbar auf Erden befinde? Es gibt niemanden inmitten der ganzen Menschheit, der imstande ist, bis ins Detail die Orte klar auszusprechen, in welchen Ich wohne. Könnte es sein, dass Ich, wann immer Ich Mich im Himmel befinde, der übernatürliche Gott Selbst bin und dass Ich, wann immer Ich Mich auf Erden befinde, der praktische Gott Selbst bin? Ob Ich der praktische Gott Selbst bin oder nicht, kann gewiss nicht dadurch bestimmt werden, dass Ich der Herrscher der ganzen Schöpfung bin oder dass Ich die Leiden der Menschenwelt erlebe, nicht wahr? Wäre dies der Fall, wären die Menschen dann nicht hoffnungslos unverständig? Ich bin im Himmel, doch Ich bin auch auf Erden; Ich bin unter den unzähligen Objekten der Schöpfung und auch unter den Menschenmengen. Menschen können Mich jeden Tag berühren; zudem können sie Mich jeden Tag sehen. Soweit es die Menschheit betrifft, scheine Ich manchmal verborgen und manchmal sichtbar zu sein; scheinbar existiere Ich nicht wirklich und dennoch habe Ich scheinbar kein Wesen. In Mir liegen Geheimnisse, die für die Menschheit unergründlich sind. Es ist, als ob alle Menschen Mich durch ein Mikroskop anstarren, um noch mehr Geheimnisse in Mir zu entdecken, in der Hoffnung, dadurch dieses unbehagliche Gefühl in ihrem Herzen zu vertreiben. Doch selbst wenn sie Röntgenstrahlen benutzen würden, wie könnte die Menschheit irgendeines der Geheimnisse entdecken, die Ich wahre?

Genau in dem Augenblick, in dem Mein Volk infolge Meines Werkes an Meiner Seite Herrlichkeit erlangt, wird die Höhle des großen roten Drachen zutage gebracht werden, der ganze Schlamm und Dreck wird hinweggefegt werden und das ganze verschmutzte Wasser, das sich über zahllose Jahre angesammelt hat, wird in Meinen brennenden Feuern ausgetrocknet werden und nie mehr existieren. Daraufhin wird der große rote Drache in dem Feuer- und Schwefelsee zugrunde gehen. Seid ihr ernsthaft bereit, unter Meiner liebevollen Obhut zu bleiben, damit der Drache euch nicht wegreißt? Hasst ihr seine trügerische List wirklich? Wer kann standhaftes Zeugnis für Mich ablegen? Um Meines Namens willen, um Meines Geistes willen, um Meines ganzen Führungsplans willen – wer kann all die Kraft seines Körpers darbringen? Heute, da sich das Königreich in der Menschenwelt befindet, ist der Zeitpunkt, da Ich persönlich in die Mitte der Menschheit gekommen bin. Wenn dem nicht so wäre, gibt es jemanden, der unerschrocken Meinetwegen ins Schlachtfeld ziehen könnte? Damit das Königreich Gestalt annehmen kann, damit Mein Herz zufrieden sein kann und damit außerdem Mein Tag kommen kann, damit die Zeit kommen kann, in der die unzähligen Objekte der Schöpfung wiedergeboren werden und im Überfluss wachsen, damit die Menschen aus dem Meer des Leids gerettet werden können, damit das Morgen kommen kann und damit es wunderbar sein und erblühen und gedeihen kann, und damit außerdem die Freude der Zukunft eintreten kann, bemühen sich alle Menschen mit aller Kraft und lassen nichts ungetan, um sich für Mich aufzuopfern. Ist das nicht ein Zeichen, dass der Sieg bereits Mein ist? Ist das nicht ein Merkmal für die Vollendung Meines Plans?

Je mehr die Menschen in den letzten Tagen existieren, desto mehr werden sie die Leere der Welt fühlen und desto weniger Mut werden sie haben, um das Leben zu leben. Aus diesem Grund sind zahllose Menschen enttäuscht gestorben, zahllose andere sind bei ihren Suchen enttäuscht worden und zahllose weitere bringen sich selbst zuleide, um durch Satans Hand manipuliert zu werden. Ich habe so viele Menschen gerettet und so viele davon unterstützt, und so oft, wenn die Menschen das Licht verloren haben, habe Ich sie an einen Ort des Lichts zurückbewegt, damit sie Mich innerhalb des Lichts erkennen und sich inmitten von Glück an Mir erfreuen können. Wegen des Kommens Meines Lichts, wächst die Anbetung in den Herzen der Menschen, die in Meinem Königreich wohnen, denn Ich bin ein Gott, den die Menschheit lieben soll – ein Gott, an den sich die Menschheit in liebevoller Verbundenheit klammert – und sie sind von einem bleibenden Eindruck Meiner Form erfüllt. Dennoch gibt es letzten Endes niemanden, der versteht, ob dies das Wirken des Geistes ist oder eine Funktion des Fleisches. Die Menschen würden zum genauen Erfahren dieser einen Sache ein ganzes Leben brauchen. Die Menschen haben Mich in den innersten Winkeln ihres Herzens nie verachtet; vielmehr klammern sie sich in den Tiefen ihres Geistes an Mir fest. Meine Weisheit weckt ihre Bewunderung, die Wunder, die Ich wirke, sind für sie eine Augenweide und Meine Worte übersteigen ihr Vorstellungsvermögen, und dennoch schätzen sie sie innigst. Meine Wirklichkeit bringt Menschen in Verlegenheit, macht sie sprachlos und perplex, und doch sind sie bereit, es zu akzeptieren. Ist das nicht genau das Maß der Menschen, wie sie wirklich sind?

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Kontaktiere uns über WhatsApp