Was ist euer Verständnis von Segnungen?

Obwohl die in diesem Zeitalter geborenen Menschen von Satan und schmutzigen Dämonen verdorben worden sind, hat ihnen eine derartige Verdorbenheit auch die höchste Errettung gebracht, eine Errettung, größer als die Berge und Ebenen voller Vieh und der enorme Reichtum Hiobs und auch größer als der Segen Hiobs, Jehova zu erblicken, den er nach seinen Prüfungen empfing. Erst nachdem Hiob die Prüfung des Todes durchlebt hatte, hörte er Jehova sprechen und hörte er Jehovas Stimme aus dem Wirbelwind. Jedoch sah er Jehovas Gesicht nicht und kannte Seine Disposition nicht. Was Hiob erlangte, war lediglich materieller Reichtum, der fleischliche Freuden bot und die hübschesten Kinder aller umliegenden Städte sowie den Schutz der Engel des Himmels. Er sah Jehova niemals, und auch wenn er gerecht genannt wurde, kannte er niemals Jehovas Disposition. Und obwohl die materiellen Freuden der heutigen Menschen sozusagen einstweilen dürftig sind oder die Umgebung der Außenwelt feindselig ist, zeige Ich sowohl Meine Disposition, die Ich dem Menschen seit dem Altertum niemals offenbart habe und die stets geheim gewesen ist, als auch die Geheimnisse vergangener Äonen den Menschen, die die niedrigsten aller sind, denen Ich jedoch Meine größte Errettung gegeben habe. Außerdem ist es das erste Mal, dass Ich diese Dinge offenbart habe; Ich habe ein solches Werk noch nie zuvor vollbracht. Obwohl ihr weitaus geringer seid als Hiob, hat das, was ihr erlangt habt und was ihr gesehen habt, Hiob weit übertroffen. Obwohl ihr allen Arten von Leid ausgesetzt gewesen seid und alle möglichen Qualen erlitten habt, ist dieses Leid keineswegs so wie die Prüfungen von Hiob; stattdessen ist es das Gericht und die Züchtigung, die die Menschen wegen ihrer Aufsässigkeit, wegen ihres Widerstands und wegen Meiner gerechten Disposition erhalten haben; es ist gerechtes Urteil, gerechte Züchtigung und gerechte Verdammung. Dahingegen war Hiob ein gerechter Mensch unter den Israeliten, der Jehovas große Liebe und Zärtlichkeit erfuhr. Er hatte keine bösen Taten begangen und er widersetzte sich Jehova nicht; vielmehr war er Jehova treu ergeben. Aufgrund seiner Gerechtigkeit wurde er Prüfungen unterzogen und er erlebte feurige Prüfungen, weil er ein treuer Diener Jehovas war. Die heutigen Menschen werden wegen ihres Schmutzes und ihrer Ungerechtigkeit Meinem Gericht und Fluch unterzogen. Auch wenn ihr Leiden nichts im Vergleich zu dem ist, was Hiob durchlebte, als er sein Vieh, seinen Besitz, seine Diener, seine Kinder und alle, die ihm lieb waren, verlor, ist das, was sie erleiden, feurige Verfeinerung und feuriges Brennen. Und was es schlimmer als das macht, was Hiob erlebte, ist, dass solche Prüfungen nicht gemildert oder aufgehoben werden, weil die Menschen schwach sind; stattdessen sind sie wegen ihrer Schwäche langandauernd und setzen sich bis zum letzten Tag des Lebens der Menschen fort. Dies ist Bestrafung, Gericht und Fluch; es ist erbarmungsloses Brennen und noch mehr ist es das rechtmäßige „Erbe“ der Menschheit. Es ist, was die Menschen verdienen, und hier wird Meine Disposition zum Ausdruck gebracht. Dies ist eine bekannte Tatsache. Was die Menschen erlangt haben, übertrifft jedoch bei Weitem das Leid, das sie heute ertragen. Das Leid, das ihr ertragt, ist nur ein Rückschlag aufgrund eurer Torheit, während das, was ihr gewonnen habt, hundertmal größer als euer Leid ist. Den Gesetzen Israels im Alten Testament zufolge werden alle, die sich Mir widersetzen, alle, die Mich öffentlich verurteilen, und alle, die nicht Meinem Weg folgen und Mir stattdessen unverfroren profane Opfer darbringen, mit Sicherheit im Tempel durch Feuer vernichtet werden oder von einigen der Auserwählten zu Tode gesteinigt, und sogar die Nachkommen ihres eigenen Klans und andere direkte Verwandtschaft werden Meinen Fluch erleiden. In den kommenden Leben werden sie nicht frei sein, sondern die Sklaven Meiner Sklaven, und Ich werde sie ins Exil unter die Ungläubigen treiben und sie werden nicht in ihre Heimat zurückkehren können. Aufgrund ihrer Taten und ihres Verhaltens, ist das Leid, das die heutigen Menschen ertragen, nicht annähernd so schlimm, wie die Bestrafung, die die Israeliten erlitten. Zu sagen, dass, was ihr gegenwärtig erleidet, Vergeltung sei, ist nicht unberechtigt, weil ihr wirklich die Grenze überschritten habt. Wenn ihr in Israel gewesen wärt, wärt ihr einer der ewigen Sünder geworden und ihr wärt längst von den Israeliten in Stücke gehackt und durch das Feuer aus dem Himmel in Jehovas Tempel verbrannt worden. Was ist es, das ihr jetzt erlangt habt? Was habt ihr erhalten und woran habt ihr euch erfreut? Ich habe Meine gerechte Disposition in euch offenbart, aber das Wichtigste ist, dass Ich Meine Geduld für die Erlösung der Menschheit offenbart habe. Man könnte sagen, dass das Werk, das Ich in euch vollbracht habe, nur das Werk der Geduld ist; es wird für Meine Führung vollbracht und darüber hinaus wird es vollbracht, damit die Menschheit sich daran erfreut.

Obwohl Hiob Jehovas Prüfungen durchlebte, war er nur ein gerechter Mann, der Jehova anbetete. Obwohl er diese Prüfungen erfuhr, beklagte er sich nicht über Jehova und er schätzte seine Begegnung mit Ihm. Nicht nur wissen die Menschen von heute die Gegenwart Jehovas nicht zu schätzen, stattdessen lehnen sie auch noch Sein Erscheinen ab, verachten es, beschweren sich darüber und verspotten es. Habt ihr nicht mehr als ein wenig erhalten? Ist euer Leiden tatsächlich so groß gewesen? Wurde euch nicht mehr Glück zuteil als Maria und Jakobus? Und ist euer Widerstand wirklich so belanglos gewesen? Könnte es sein, dass, was Ich von euch verlangt habe, worum Ich euch gebeten habe, zu groß und zu viel gewesen ist? Mein Zorn wurde nur über jenen Israeliten entfesselt, die sich Mir widersetzten, nicht direkt über euch; was ihr erlangt habt, sind nur Mein erbarmungsloses Urteil und Meine erbarmungslosen Offenbarungen gewesen, sowie die unablässige feurige Verfeinerung. Trotzdem widersetzen sich Mir die Menschen immer noch und fechten Mich an, und sie tun dies ohne den geringsten Gehorsam. Es gibt sogar einige, die sich von Mir distanzieren und Mich verleugnen; solche Menschen sind nicht besser als die Rotte von Korah und Dathan, die sich Moses widersetzten. Die Herzen der Menschen sind zu sehr verhärtet und ihre Naturen sind zu widerspenstig. Sie ändern niemals ihre alten Wege. Ich sage, dass sie durch Meine Worte bloßgestellt werden, wie eine Prostituierte am helllichten Tag, und Meine Worte sind so hart, dass sie sogar „die Ohren beleidigen“ mögen, während sie die Natur der Menschen ans Tageslicht bringen – aber sie nicken nur mit den Köpfen, vergießen ein paar Tränen und zwingen sich dazu, sich ein wenig traurig zu fühlen. Sobald dies vorüber ist, sind sie so wild wie der König der wilden Tiere in den Bergen, und sie weisen nicht das geringste Bewusstsein auf. Wie können Menschen mit so einer Veranlagung wissen, dass sie sich hundertmal glücklicher schätzen können als Hiob? Wie können sie erkennen, dass das, woran sie sich erfreuen, Segnungen sind, die im Verlauf der Zeitalter kaum je gesehen worden sind und an denen sich zuvor niemand jemals erfreut hat? Wie kann das Gewissen der Menschen diese Art von Segnungen wahrnehmen, Segnungen die Bestrafung beinhalten? Offen gesagt dient alles, was Ich von euch verlange, dessen, dass ihr Beispiele für Mein Werk und Zeugen Meiner ganzen Disposition und aller Meiner Handlungen sein könnt, und dass ihr von den Heimsuchungen Satans befreit werden könnt. Doch die Menschen fühlen sich stets von Meinem Werk abgestoßen und stehen ihm absichtlich feindlich gegenüber. Wie könnte solch eine Person Mich nicht dazu anspornen, die Gesetze Israels wieder einzuführen und Meinen Zorn, den Ich Israel brachte, ihnen zu bringen? Obwohl es unter euch viele gibt, die Mir gegenüber „gehorsam und unterwürfig“ sind, gibt es noch mehr von der Sorte der Rotte Korahs. Sobald Ich Meine volle Herrlichkeit erlangt habe, werde Ich das Feuer vom Himmel benutzen, um sie zu Asche zu verbrennen. Ihr solltet wissen, dass Ich die Menschen nicht länger mit Meinen Worten züchtigen werde; vielmehr werde Ich, bevor Ich das Werk Israels vollbringe, „die Rotte Korahs“, die sich Mir widersetzt und die Ich vor langer Zeit beseitigt habe, vollständig einäschern. Die Menschheit wird nicht länger die Gelegenheit haben, sich an Mir zu erfreuen; stattdessen wird alles, was sie sehen werden, Mein Zorn und Meine Flammen vom Himmel sein. Ich werde die verschiedenen Ergebnisse aller möglichen Menschen offenbaren und Ich werde sie in unterschiedliche Kategorien einteilen. Ich werde jede ihrer rebellischen Handlungen aufschreiben und dann Mein Werk zu Ende bringen, sodass die Ergebnisse der Menschen basierend auf Meinen Urteilsspruch, während Ich Mich auf Erden aufhalte, und auch ihren Einstellungen Mir gegenüber entsprechend, entschieden werden. Wenn diese Zeit kommt, wird es nichts geben, das ihre Ergebnisse ändern kann. Lasst die Menschen ihre eigenen Ergebnisse offenbaren! Dann werde Ich die Ergebnisse der Menschen dem himmlischen Vater überreichen.

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!