XI Klassische Worte über das Eintreten in die Wirklichkeit der Wahrheit

45. So kann das Werk des Heiligen Geistes in drei Teile aufgeteilt werden: Gottes eigenes Werk, die Arbeit der eingesetzten Menschen und das Werk an all jenen im Strom des Heiligen Geistes. Unter diesen dreien ist Gottes eigenes Werk, das gesamte Zeitalter zu leiten. Die Arbeit der eingesetzten Menschen ist alle zu führen, die Gott nachfolgen, indem sie Gottes eigenem Werk entsprechend ausgesandt werden oder Aufträge empfangen. Diese Menschen sind jene, die mit Gottes Werk kooperieren. Das vom Heiligen Geistes erbrachte Werk an denjenigen im Strom dient dem Wahren Seines gesamten eigenen Werkes, das heißt, dem Wahren der gesamten Führung und Seines Zeugnisses, während Er gleichzeitig diejenigen vervollkommnet, die vervollkommnet werden können. Diese drei Teile sind das gesamte Werk des Heiligen Geistes, aber ohne das Wirken Gottes Selbst, würde die ganze Führungsarbeit stagnieren.

aus „Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

46. Das Wirken im Strom des Heiligen Geistes ist das Werk des Heiligen Geistes, unabhängig davon, ob es Gottes eigenes Werk oder die Arbeit der Menschen ist, die eingesetzt werden. Die Wesenheit von Gott Selbst ist der Geist, der der Heilige Geist oder der siebenfach verstärkte Geist genannt werden kann. Alles in allem sind sie der Geist Gottes. Es ist nur so, dass der Geist Gottes in verschiedenen Zeitaltern unterschiedlich bezeichnet wird. Aber Ihre Wesenheit ist immer noch eins. Deswegen ist das Werk von Gott Selbst das Werk des Heiligen Geistes. Das Werk des fleischgewordenen Gottes ist nichts Geringeres als das Werk des Heiligen Geistes. Die Arbeit der verwendeten Menschen ist auch das Werk des Heiligen Geistes. Es ist nur so, dass das Werk Gottes der vollständige Ausdruck des Heiligen Geistes ist und dass kein Unterschied besteht, wohingegen die Arbeit der verwendeten Menschen mit vielen menschlichen Dingen gemischt und nicht der direkte Ausdruck des Heiligen Geistes ist, geschweige denn der vollständige Ausdruck.

aus „Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

47. Obwohl der Heilige Geist natürlich in vielfältiger Weise und nach vielen Prinzipien wirkt, unterscheidet sich der Inhalt immer, ungeachtet dessen, wie das Werk getan wird oder an welcher Art von Menschen. Das gesamte Werk, das Er an verschiedenen Menschen verrichtet, hat Grundsätze und alle können die Wesenheit des Objekts des Wirkens repräsentieren. Dies liegt daran, dass das Werk des Heiligen Geistes einen durchaus spezifischen Rahmen hat und durchaus bemessen ist. Das im menschgewordenen Fleisch verrichtete Werk ist nicht das Gleiche wie das Werk, das an Menschen ausgeführt wird, und das Werk unterscheidet sich auch je nach dem jeweiligen Kaliber der Menschen. Werk, das im menschgewordenen Fleisch verrichtet wird, wird nicht an Menschen verrichtet, und im menschgewordenen Fleisch verrichtet Er nicht dasselbe Werk, das an Menschen verrichtet wird. Kurzum, ganz gleich wie Er wirkt, das Werk an verschiedenen Objekten ist nie dasselbe und die Grundsätze, nach denen Er wirkt, unterscheiden sich entsprechend dem Zustand und der Natur verschiedener Menschen. Der Heilige Geist wirkt an verschiedenen Menschen auf der Grundlage ihrer inhärenten Wesenheit. Er stellt keine Anforderungen an sie, die über ihre inhärenten Wesenheit hinausgehen noch wirkt Er an ihnen über ihr eigentliches Kaliber hinaus. Das Werk des Heiligen Geistes am Menschen erlaubt den Menschen die Wesenheit des Objekts des Wirkens zu sehen. Die inhärente Wesenheit des Menschen ändert sich nicht; das tatsächliche Kaliber des Menschen ist begrenzt. Ob der Heilige Geist Menschen verwendet oder an Menschen wirkt, das Werk entspricht immer den Grenzen des Kalibers der Menschen, damit sie davon profitieren können. Wenn der Heilige Geist an Menschen wirkt, die Er verwendet, werden sowohl ihre Gaben als auch ihr eigentliches Kaliber ins Spiel gebracht und nicht vorbehalten. Ihr eigentliches Kaliber wird ganz eingesetzt, um dem Werk zu dienen. Man kann sagen, dass Er wirkt, indem Er die verfügbaren Bestandteile der Menschen verwendet, um die Erfolge des Wirkens zu erzielen. Das im menschgewordenen Fleisch verrichtete Werk dagegen, soll das Wirken des Geistes direkt auszudrücken und ist nicht mit dem menschlichen Verstand und den menschlichen Gedanken vermischt. Es kann durch die Gaben des Menschen, die Erfahrung des Menschen oder den angeborenen Zustand des Menschen nicht erreicht werden.

aus „Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

48. All jene, die sich innerhalb des Stromes des Heiligen Geistes befinden, besitzen die Gegenwart und Disziplin des Heiligen Geistes. Diejenigen, die sich nicht im Strom des Heiligen Geistes befinden, stehen unter Satans Kommando und sind ohne jegliches Wirken des Heiligen Geistes. Menschen, die sich im Strom des Heiligen Geistes befinden, sind jene, die Gottes neues Werk annehmen, jene die an Gottes neuem Werk mitarbeiten. Wenn jene, die innerhalb des Stromes sind, außerstande sind, mitzuarbeiten und nicht in der Lage sind, die Wahrheit, die von Gott während dieser Zeit gefordert wird, in die Praxis umzusetzen, dann werden sie diszipliniert und schlimmstenfalls vom Heiligen Geist aufgegeben werden. Diejenigen, die das neue Wirken des Heiligen Geistes annehmen, werden innerhalb des Stromes des Heiligen Geistes leben und die Fürsorge und den Schutz des Heiligen Geistes empfangen. Jene, die bereit sind, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen, sind vom Heiligen Geist erleuchtet und diejenigen, die nicht bereit sind, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen, werden vom Heiligen Geist diszipliniert und können sogar bestraft werden. Unabhängig davon, welche Art Mensch sie sind, sofern sie sich innerhalb des Stromes des Heiligen Geistes befinden, wird Gott die Verantwortung für all jene übernehmen, die Sein neues Werk um Seines Namens willen annehmen. Jene, die Seinen Namen verherrlichen und bereit sind, Seine Worte in die Praxis umzusetzen, werden Seinen Segen erhalten; diejenigen, die Ihn missachten und Sein Wort nicht in die Praxis umsetzen, werden Seine Bestrafung erhalten.

aus „Gottes Werk und die Praxis des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

49. Das Wirken des Heiligen Geistes ist eine Form proaktiver Führung und positiver Erleuchtung. Es gestattet den Menschen nicht, passiv zu sein. Es bringt ihnen Trost, gibt ihnen Glauben und Entschlossenheit und befähigt sie, danach zu streben, von Gott vollkommen gemacht zu werden. Wenn der Heilige Geist wirkt, sind die Menschen imstande aktiv einzutreten, sie sind nicht passiv oder gezwungen, sondern sind proaktiv. Wenn der Heilige Geist wirkt, sind die Menschen froh und gewillt, und sie sind bereit zu gehorchen und demütigen sich gerne und auch wenn sie innerlich Schmerzen haben und schwach sind, haben sie die Entschlossenheit zu kooperieren, sie leiden gerne, sie sind imstande zu gehorchen und sie sind vom menschlichen Willen unbeeinträchtigt, unbeeinträchtigt vom menschlichen Denken und sind sicherlich unbeeinträchtigt von menschlichen Wünschen und Beweggründen. Wenn Menschen das Wirken des Heiligen Geistes erleben, sind sie im Inneren besonders heilig. Diejenigen, die vom Wirken des Heiligen Geistes eingenommen worden sind, leben die Liebe zu Gott aus, die Liebe zu ihren Brüdern und Schwestern und erfreuen sich an den Dingen, die Gott erfreuen, und verabscheuen die Dinge, die Gott verabscheut. Menschen, die vom Wirken des Heiligen Geistes berührt werden, haben normale Menschlichkeit und sie sind im Besitz von Menschlichkeit und streben ständig nach der Wahrheit. Wenn der Heilige Geist in den Menschen wirkt, verbessern sich ihre Zustände immer mehr und ihre Menschlichkeit wird immer normaler, und, obwohl manches ihrer Kooperation töricht sein mag, sind ihre Beweggründe richtig, ihr Eintritt ist positiv, sie versuchen nicht, zu unterbrechen und es ist keine Böswilligkeit in ihnen.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

50. Wenn dir etwas widerfährt, kommt es vom Heiligen Geist? Und solltest du es befolgen oder es zurückweisen? Die tatsächliche Praxis der Menschen ruft vieles hervor, das vom menschlichen Willen kommt, von dem Menschen jedoch immer glauben, dass es vom Heiligen Geist käme. Manches kommt von bösen Geistern, dennoch denken die Menschen immer noch, dass es vom Heiligen Geist stammt und manchmal leitet der Heilige Geist Menschen von innen, dennoch befürchten die Menschen, dass eine derartige Führung von Satan kommt und wagen es nicht, zu gehorchen, obwohl es in Wirklichkeit die Erleuchtung durch den Heiligen Geist ist. Daher gibt es ohne Unterscheidung keine Möglichkeit, Erfahrungen zu machen, wenn solche Erfahrungen dir tatsächlich widerfahren und ohne Unterscheidung, gibt es keine Möglichkeit, Leben zu erlangen. Wie wirkt der Heilige Geist? Wie arbeiten böse Geister? Was kommt vom Willen des Menschen? Und was entsteht aus der Führung und Erleuchtung des Heiligen Geistes? Wenn du die Regeln des Wirkens des Heiligen Geistes im Menschen begreifst, dann wirst du imstande sein, dein Wissen zu vermehren und zu unterscheiden in deinem täglichen Leben und während deiner gegenwärtigen Erfahrungen; du wirst Gott kennenlernen, du wirst Satan verstehen und erkennen können und wirst nicht in deinem Gehorsam und deinem Streben verwirrt sein und du wirst jemand sein, dessen Gedanken klar sind und der das Wirken des Heiligen Geistes befolgt.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

51. Tatsächlich arbeitet Gott viel an Menschen, manchmal prüft Er sie, manchmal schafft Er Umgebungen, um sie abzuhärten und manchmal spricht Er Worte der Führung zu ihnen und berichtigt ihre Unzulänglichkeiten. Manchmal führt der Heilige Geist Menschen ohne deren Kenntnis in von Gott vorbereitete Milieus, damit sie viele Dinge erkennen, die ihnen mangeln. Durch das, was Menschen sagen und tun, die Art wie Menschen andere behandeln und mit Dingen umgehen, erleuchtet sie der Heilige Geist, ohne dass sie es wissen, damit sie viele Dinge verstehen, die sie vorher nicht verstanden haben und erlaubt ihnen viele Dinge und Menschen gründlicher zu verstehen und in viele Dinge, die ihnen zuvor unbewusst waren, hineinzusehen.

aus „Über Erfahrung“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

52. Manchmal gibt Er dir eine bestimmte Art von Gefühl – du verlierst dein inneres Vergnügen, du verlierst Gottes Gegenwart und du bist in der Dunkelheit. Das ist eine Art von Verfeinerung. Wann immer du etwas tust, geht es schief oder du gerätst in eine Sackgasse. Das ist Gottes Disziplin. Du tust vielleicht etwas und hast kein besonderes Gefühl dabei, und andere wissen es auch nicht, aber Gott weiß es. Er wird dich nicht gehen lassen und Er wird dich disziplinieren. Die Arbeit des Heiligen Geistes ist sehr detailliert. Er beobachtet sehr sorgfältig jedes Wort und jede Handlung der Menschen, alle ihre Taten und Schritte und alle ihre Gedanken und Vorstellungen, damit die Menschen das innere Bewusstsein für diese Dinge erlangen können. Du tust etwas einmal und es geht schief, du tust es wieder und es geht immer noch schief und allmählich wirst du die Arbeit des Heiligen Geistes verstehen. Durch viele Male der Disziplinierung wirst du wissen, was zu tun ist, um mit Gottes Willen im Einklang zu sein, und was nicht mit Seinem Willen im Einklang ist. Am Ende wirst du eine präzise Rückmeldung auf die Führung des Heiligen Geistes von deinem Inneren her haben. Manchmal wirst du rebellisch sein und du wirst von Gott von innen zurechtgewiesen werden. Das alles kommt von Gottes Disziplin. Wenn du Gott nicht schätzt, wenn du Seine Arbeit beleidigst, wird Er dich nicht beachten. Je ernster du Gott nimmst, desto mehr wird Er dich erleuchten.

aus „Diejenigen, die vervollkommnet werden sollen, müssen sich einer Verfeinerung unterziehen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

53. Wenn der Heilige Geist dich erleuchtet, damit du etwas verstehst, wirkt der Heilige Geist manchmal sehr schnell, während der Heilige Geist dich ein andermal eine Erfahrung eine Zeitlang durchmachen lässt, bevor Er dich allmählich begreifen lässt. Es ist nicht so, dass Er dich nichts erfahren lässt oder dich nur ein paar trockene Worte und Lehren verstehen lässt. Nach welchen Prinzipien wirkt der Heilige Geist? Der Heilige Geist wirkt gemäß den Prinzipien, dass Er deine Umgebung einrichtet und Menschen, Geschehnisse und Dinge einrichtet, damit du unter ihnen reifst und nach und nach die Wahrheit verstehst, während du sie erfährst. Er gibt dir nicht nur ein paar einfache Worte – dich zu inspirieren, zu erleuchten oder dich mit ein wenig Licht zu versehen – auch gibt Er dir nicht nur ein paar trockene Worte und Lehren. Vielmehr lässt Er dich lernen und nach und nach durch die Erfahrung verschiedener Geschehnisse, Umgebungen und verschiedener Menschen, Ereignisse und Dinge wachsen. Er veranlasst, dass du durch diesen Prozess des Wachstums nach und nach die Wahrheit verstehst. Daher wirkt der Heilige Geist nach einem ganz natürlichen Prinzip; Er wirkt in völligem Einklang mit dem natürlichen Muster menschlicher Entwicklung, ohne den geringsten Zwang anzuwenden.

aus „Du kannst Wahrheit erlangen, nachdem du dein aufrichtiges Herz Gott übergeben hast“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

54. Der Heilige Geist hat in jedem Menschen einen Weg, den er geht, und gibt jedem Menschen Gelegenheiten, um vervollkommnet zu werden. Durch deine Negativität wirst du dazu gebracht, deine eigene Verderbtheit zu kennen, und dadurch, dass du deine Negativität abwirfst, wirst du einen Weg zum Ausüben, und dies ist deine Vervollkommnung. Darüber hinaus wirst du durch die kontinuierliche Führung und Erleuchtung von einigen positiven Dingen in dir proaktiv deine Funktion erfüllen und an Einsicht zunehmen und Unterscheidungsvermögen erlangen. Wenn deine Zustände gut sind, bist du besonders bereit, das Wort Gottes zu lesen, und besonders bereit, zu Gott zu beten, und kannst die Predigten, die du hörst, mit deinen eigenen Zuständen in Beziehung bringen. Zu solchen Zeiten erleuchtet und beleuchtet Gott dich innerlich, lässt dich einige Dinge von positivem Aspekt erkennen. Dies ist deine Vervollkommnung im positiven Aspekt. In negativen Zuständen bist du schwach und negativ und hast das Gefühl, dass du Gott nicht in deinem Herzen hast, dennoch erleuchtet dich Gott, hilft dir, einen Weg zum Ausüben zu finden. Daraus resultiert Erlangen von Perfektion vom negativen Aspekt her.

aus „Nur jene, die sich auf Praxis konzentrieren, können vervollkommnet werden“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

55. Der Heilige Geist wirkt nach diesem Prinzip: Durch die Zusammenarbeit der Menschen, durch ihr aktives Gebet, ihre Suche und ihre Annäherung an Gott können Ergebnisse erzielt werden und sie können durch den Heiligen Geist erleuchtet und erhellt werden. Es trifft nicht zu, dass der Heilige Geist einseitig handelt oder dass der Mensch einseitig handelt. Beide sind unverzichtbar, und je mehr die Menschen kooperieren und je mehr sie das Erreichen der Standards von Gottes Anforderungen verfolgen, umso größer ist das Werk des Heiligen Geistes. Nur die wahre Zusammenarbeit der Menschen zusätzlich zum Werk des Heiligen Geistes kann wahre Erfahrungen und die wesentliche Kenntnis der Worte Gottes hervorbringen. Letztendlich wird durch eine derartige Erfahrung eine vollkommene Person schrittweise hervorgebracht. Gott vollbringt keine übernatürlichen Dinge; nach der menschlichen Vorstellung ist Gott allmächtig und alles wird von Gott vollbracht – mit dem Ergebnis, dass die Menschen teilnahmslos warten, die Worte Gottes nicht lesen noch beten, und lediglich auf die Berührung des Heiligen Geistes warten. Diejenigen jedoch, die über ein korrektes Verständnis verfügen, glauben dies: Gottes Taten können nur so weit gehen, wie meine Kooperation, und die Wirkung, die Gottes Werk in mir hat, hängt davon ab, wie ich kooperiere. Wenn Gott spricht, sollte ich alles tun, um nach Gottes Worten zu suchen und zu streben; dies ist, was ich erreichen sollte.

aus „Wie man die Wirklichkeit erkennt“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

56. Es gibt eine Bedingung für die Arbeit des Heiligen Geistes in den Menschen. Solange sie dürsten und suchen, und sie in Bezug auf Gottes Handlungen nicht halbherzig oder skeptisch sind und sie jederzeit an ihrer Pflicht festhalten können, können sie nur auf diese Weise die Arbeit des Heiligen Geistes erlangen. In jeder Stufe von Gottes Arbeit wird von der Menschheit ein enormes Vertrauen und Suchen vor Gott verlangt – nur durch Erfahrung können die Menschen entdecken, wie liebenswert Gott ist und wie der Heilige Geist in Menschen wirkt. Wenn du nicht erfährst, wenn du deinen Weg dort hindurch nicht aufspürst, wenn du nicht suchst, dann wirst du nichts erlangen. Du musst deinen Weg durch deine Erfahrungen aufspüren und nur durch deine Erfahrungen kannst du Gottes Handlungen sehen und Seine Herrlichkeit und Unergründlichkeit erkennen.

aus „Du solltest deine Hingabe an Gott bewahren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

57. Das Wirken des Heiligen Geistes ist normal und real. Der Heilige Geist wirkt im Menschen gemäß den Regeln des normalen menschlichen Lebens und Er erleuchtet und führt in Menschen nach dem tatsächlichen Streben der normalen Menschen. Wenn der Heilige Geist in Menschen wirkt, führt und erleuchtet Er sie gemäß den Bedürfnissen normaler Menschen. Er sorgt für sie auf der Grundlage ihrer Bedürfnisse und Er führt und erleuchtet sie auf positive Weise auf der Grundlage dessen, was ihnen fehlt und aufgrund ihrer Mängel; wenn der Heilige Geist wirkt, ist dieses Wirken im Einklang mit den Regeln des normalen menschlichen Lebens; und nur im wirklichen Leben sind die Menschen imstande, das Wirken des Heiligen Geistes zu sehen. Wenn die Menschen in ihrem alltäglichen Leben in einem positiven Zustand sind und ein normales geistliches Leben haben, dann sind sie im Besitz des Wirkens des Heiligen Geistes. In solch einem Zustand haben sie, wenn sie Gottes Worte essen und trinken, Glauben. Wenn sie beten, sind sie inspiriert, wenn ihnen etwas widerfährt, sind sie nicht passiv und während es ihnen widerfährt, sind sie imstande, die Lektionen zu erkennen, die Gott von ihnen zu lernen verlangt, und sie sind nicht passiv oder schwach und, obwohl sie wirkliche Schwierigkeiten haben, sind sie bereit, allen Anordnungen Gottes zu gehorchen.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

58. Gott wirkt in denjenigen, die nach Seinen Worten streben und sie zu schätzen wissen. Je mehr du Gottes Worte zu schätzen weißt, desto mehr wird Sein Geist in dir wirken. Je mehr ein Mensch Gottes Worte zu schätzen weiß, desto größer seine Chance, von Gott vervollkommnet zu werden. Gott vervollkommnet diejenigen, die Ihn wahrlich lieben. Er vervollkommnet diejenigen, deren Herzen vor Ihm im Frieden sind. Wenn du alles an Gottes Wirken zu schätzen weißt, wenn du Gottes Erleuchtung zu schätzen weißt, wenn du Gottes Gegenwart zu schätzen weißt, wenn du Gottes Fürsorge und Schutz zu schätzen weißt, wenn du zu schätzen weißt, wie Gottes Worte deine Wirklichkeit und Lebensversorgung werden, bist du überaus nach Gottes Herz. Wenn du Gottes Wirken zu schätzen weißt, wenn du all das Werk, was Er an dir getan hat, zu schätzen weißt, wird Er dich segnen und dafür sorgen, dass alles, was dein ist, sich mehrt.

aus „Gott vervollkommnet jene, die nach Seinem Herzen sind“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

59. Wenn der Heilige Geist wirkt, um Menschen zu erleuchten, gibt Er ihnen im Allgemeinen eine Erkenntnis von Gottes Werk und von ihrem wahren Eintritt und wahren Zustand, und außerdem gibt Er ihnen Entschlossenheit, ermöglicht es ihnen, Gottes erwartungsvolle Absichten und Seine heutigen Ansprüche an den Menschen zu verstehen, Er gibt ihnen die Entschlossenheit, jeden Weg zu erschließen. Selbst wenn die Menschen Blutvergießen und Opfer erleben, müssen sie für Gott handeln, und selbst wenn sie auf Verfolgung und Widrigkeit treffen, müssen sie Gott trotzdem lieben und nichts bereuen und müssen Zeugnis für Gott ablegen. Solche Entschlossenheit sind die Regungen des Heiligen Geistes und das Wirken des Heiligen Geistes – aber verstehe, dass du nicht zu jeder Zeit im Besitz von solchen Regungen bist. Manchmal kannst du dich auf Zusammenkünften extrem bewegt und inspiriert fühlen, und du bringst viel Lobpreis, und du tanzt. Du spürst, dass du ein unfassbares Verständnis von dem hast, worüber andere Gemeinschaft haben, du fühlst dich im Innern ganz neu, und dein Herz ist vollkommen klar, ohne irgendein Gefühl der Leere – all das betrifft das Wirken des Heiligen Geistes. Wenn du jemand bist, der leitet, und der Heilige Geist dir außergewöhnliche Erhellung und Erleuchtung gibt, wenn du hinunter zur Kirche gehst, um zu arbeiten, was dich unglaublich aufrichtig, verantwortlich und ernsthaft in deiner Arbeit macht, gehört das zum Wirken des Heiligen Geistes.

aus „Praxis (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

60. Welche Effekte werden durch das Wirken des Heiligen Geistes erreicht? Du kannst töricht sein und es mag keine Unterscheidung in dir geben, aber der Heilige Geist muss nur bewirken, dass Glaube in dir ist, damit du immer das Gefühl hast, dass du Gott nicht genug lieben kannst, damit du bereit bist zu kooperieren, damit du bereit bist zu kooperieren, ungeachtet dessen, wie groß die vor dir liegenden Schwierigkeiten sind. Dinge werden dir widerfahren und dir wird nicht klar sein, ob sie von Gott oder von Satan kommen, aber du wirst imstande sein zu warten und du wirst weder passiv noch nachlässig sein. Das ist das normale Wirken des Heiligen Geistes. Wenn der Heilige Geist in ihnen wirkt, stoßen die Menschen immer noch auf Schwierigkeiten, manchmal weinen sie und manchmal gibt es Dinge, die sie nicht bewältigen können, aber dies alles ist eine Phase des normalen Wirkens des Heiligen Geistes. Obwohl sie jene Dinge nicht bewältigen und obwohl sie zu der Zeit schwach sind und sich beklagen, sind sie danach immer noch imstande, Gott mit absolutem Vertrauen zu lieben. Ihre Passivität kann sie nicht davon abhalten, normale Erfahrungen zu machen und ganz gleich, was andere Menschen sagen und wie sie sie angreifen, sind sie immer noch imstande, Gott zu lieben. Während des Gebets haben sie immer das Gefühl, dass sie Gott gegenüber früher so sehr verschuldet waren und sie entschließen sich, Gott zufrieden zu stellen und dem Fleisch zu entsagen, wenn ihnen solche Dinge wieder zustoßen. Diese Kraft zeigt, dass das Wirken des Heiligen Geistes in ihnen ist und das ist der normale Zustand des Wirkens des Heiligen Geistes.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

61. Gott wiederholt Sein Werk nicht. Er verrichtet kein Werk, das nicht realistisch ist, Er stellt keine überhöhten Anforderungen an den Menschen und Er verrichtet kein Werk, das über den Verstand des Menschen hinausgeht. Sein gesamtes Wirken liegt im Bereich des normalen menschlichen Verstands und geht nicht über den Verstand normaler Menschlichkeit hinaus, und Sein Werk entspricht den normalen Voraussetzungen des Menschen. Wenn es das Werk des Heiligen Geistes ist, wird der Mensch immer normaler und seine Menschlichkeit wird immer normaler. Der Mensch hat eine zunehmende Kenntnis von seiner satanischen verderbten Disposition und vom Wesen des Menschen, und er hat ein immer größeres Verlangen nach der Wahrheit. Das heißt, das Leben des Menschen wächst und wächst und die verderbte Disposition des Menschen ist zu immer mehr Veränderungen imstande – und das alles ist die Bedeutung davon, dass Gott zum Leben des Menschen wird.

aus „Nur diejenigen, die Gott und Sein Werk kennen, können Gott zufriedenstellen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

62. Welche Arbeit kommt von Satan? In der Arbeit, die von Satan kommt, sind die Visionen der Menschen vage und abstrakt und sie sind ohne normale Menschlichkeit, die Beweggründe hinter ihren Taten sind falsch und, obwohl sie wünschen, Gott zu lieben, sind immer Anschuldigungen in ihnen und diese Anschuldigungen und Gedanken mischen sich immer in ihr Inneres ein, schränken das Wachstum ihres Lebens ein und halten sie davon ab, eine normale Verfassung vor Gott zu haben. Das heißt, sobald die Arbeit Satans in den Menschen ist, können ihre Herzen nicht vor Gott im Frieden sein, sie wissen nichts mit sich selbst anzufangen, der Anblick einer Versammlung bewirkt, dass sie weglaufen wollen und sie sind unfähig, ihre Augen zu schließen, wenn andere beten. Die Arbeit böser Geister zerstört die normale Beziehung zwischen Mensch und Gott und bringt frühere Visionen der Menschen oder ihren früheren Weg des Lebenseintritts durcheinander. In ihren Herzen können sie Gott nie nahe kommen. Es geschehen immer Dinge, die ihnen Störungen verursachen und sie fesseln und ihre Herzen können keinen Frieden finden, lassen ihnen keine Kraft übrig, Gott zu lieben und bewirken, dass ihr Geist herabsinkt. So sind die Manifestationen von Satans Arbeit. Die Arbeit Satans zeigt sich folgendermaßen: unfähig sein, standhaft zu bleiben und Zeugnis zu abzulegen, es führt dich dazu, jemand zu werden, der Gott gegenüber schuldig ist und Gott nicht treu ist. Durch die Einmischung Satans verlierst du die Liebe und Treue zu Gott in dir, du wirst einer normalen Beziehung zu Gott beraubt, du strebst nicht nach der Wahrheit oder der Verbesserung deiner selbst, du ziehst dich zurück und wirst passiv, du verhätschelst dich, du lässt der Ausbreitung von Sünde freien Lauf und hasst die Sünde nicht. Außerdem macht dich die Einmischung Satans zügellos, sie bewirkt, dass Gottes Berührung in dir verschwindet und, dass du über Gott klagst und Ihm widerstehst, führt dich dazu, Gott in Frage zu stellen und es besteht sogar die Gefahr, dass du Gott verlässt. All das ist die Arbeit Satans.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

63. Gibt es heute manch böse Geister, die durch übernatürliche Dinge wirken, um den Menschen zu täuschen; das ist nichts als Nachahmung ihrerseits, um den Menschen durch Wirken zu täuschen, das gegenwärtig nicht vom Heiligen Geist getan wird. Viele böse Geister ahmen das Vollbringen von Wundern und Heilung von Krankheit nach; sie sind nichts als das Werk der bösen Geister, denn der Heilige Geist vollbringt solches Werk heute nicht länger. All diese, die danach kamen und das Werk des Heiligen Geistes imitieren – sie sind böse Geister. All das Werk, was damals in Israel getan wurde, war das des Übernatürlichen. Der Heilige Geist wirkt jetzt jedoch nicht auf solche Weise, und jedes solche Werk, das folgt, ist das Treiben und Stören von Satan und von bösen Geistern. Aber man kann nicht sagen, dass das ganze Übernatürliche das Treiben böser Geister ist. Das hängt von dem Zeitalter von Gottes Wirken ab.

aus „Das Geheimnis der Menschwerdung (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

64. Sollte heutzutage eine Person erscheinen, die Zeichen und Wunder zur Schau stellen, Dämonen austreiben, heilen und viele Wunder vollbringen kann, und sollte diese Person behaupten, dass sie das Kommen Jesu ist, dann wäre dies eine Nachahmung böser Geister und ihre Imitation Jesu. Denkt daran! Gott wiederholt nicht dieselbe Arbeit. Die Arbeitsphase Jesu ist bereits vollendet worden und Gott wird diese Arbeitsphase nie wieder ausführen. … Wenn Gott während der letzten Tage noch immer Zeichen und Wunder zeigen, noch immer Dämonen austreiben und heilen würde – wenn Er genau dasselbe täte wie Jesus – dann würde Gott dieselbe Arbeit wiederholen und die Arbeit Jesu hätte keine Bedeutung oder Wert. Deshalb führt Gott eine Arbeitsphase in jedem Zeitalter durch. Sobald jede Phase Seiner Arbeit vollendet worden ist, wird sie bald darauf von bösen Geistern nachgeahmt, und sobald Satan damit anfängt, Gott auf den Fersen zu sein, wechselt Gott zu einer anderen Methode über. Sobald Gott eine Phase Seiner Arbeit vollendet hat, wird sie von bösen Geistern nachgeahmt. Ihr müsst euch darüber im Klaren sein.

aus „Gottes heutige Arbeit kennen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

65. Es gibt Menschen, die von bösen Geistern besessen sind und beharrlich rufen „Ich bin Gott“. Doch am Ende werden sie offenbart, denn sie handeln im Auftrag des falschen Wesens. Sie vertreten Satan und der Heilige Geist schenkt ihnen keine Aufmerksamkeit. Egal, wie sehr du dich selbst erhöhst oder wie laut du rufst, du bleibst noch immer ein erschaffenes Geschöpf; eines, das Satan angehört. … Du kannst keinen neuen Weg erschaffen oder den Geist vertreten. Du kannst die Arbeit des Heiligen Geistes oder die Worte, die Er spricht, nicht zum Ausdruck bringen. Du kannst die Arbeit Gottes Selbst oder die des Heiligen Geistes nicht ausüben. Du kannst die Weisheit, das Wunder und die Unergründlichkeit Gottes oder die gesamte Disposition, mit der Gott den Menschen züchtigt, nicht zum Ausdruck bringen. Somit sind deine wiederholten Behauptungen Gott zu sein nicht von Bedeutung; du besitzt nur den Namen, aber rein gar nichts vom Wesentlichen.

aus „Das Geheimnis der Menschwerdung (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

66. Manche Menschen sagen, dass der Heilige Geist zu jeder Zeit in ihnen wirkt. Das ist unmöglich. Wenn sie sagen würden, dass der Heilige Geist immer mit ihnen ist, dann wäre das realistisch. Wenn sie sagen würden, dass ihr Denken und ihr Verstand zu jeder Zeit normal sind, dann wäre das ebenfalls realistisch und würde zeigen, dass der Heilige Geist mit ihnen ist. Wenn du sagst, dass der Heilige Geist immer mit dir ist, dass du in jedem Moment von Gott erleuchtet und vom Heiligen Geist berührt wirst und die ganze Zeit neue Kenntnis erlangst, dann ist das nicht normal. Das ist äußerst übernatürlich! Solche Menschen sind ohne den geringsten Zweifel böse Geister! Selbst wenn der Geist Gottes in das Fleisch kommt, gibt es Zeiten, in denen Er Sich ausruhen muss und essen muss – von dir ganz zu schweigen. Jene, die von bösen Geistern besessen wurden, scheinen ohne die Schwäche des Fleisches zu sein. Sie sind fähig, allem zu entsagen und alles aufzugeben, sie sind leidenschaftslos, fähig, Qualen zu erdulden, sie empfinden nicht die geringste Müdigkeit, als hätten sie das Fleisch überwunden. Ist das nicht äußerst übernatürlich? Das Wirken des bösen Geistes ist übernatürlich, und diese Dinge sind für den Menschen unerreichbar. Jene, die nicht unterscheiden können, sind neidisch, wenn sie solche Menschen sehen, und sagen, dass ihr Glaube an Gott so stark ist und so gut, und dass sie niemals schwach sind. In Wirklichkeit ist dies die Erscheinungsform des Wirkens des bösen Geistes. Das liegt daran, dass Menschen von normaler Verfassung zwangsläufig menschliche Schwächen haben; das ist der normale Zustand jener, die die Gegenwart des Heiligen Geistes haben.

aus „Praxis (4)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

67. Wenn der Mensch ein gewisses Verständnis von Gott hat, ist er bereit, für Ihn zu leiden und für Ihn zu leben Doch Satan hat immer noch die Kontrolle über die Schwächen im Menschen und er kann immer noch bewirken, dass er leidet. Böse Geister können immer noch in Menschen wirken, um sie zu beeinträchtigen, bewirken, dass sie sich in einem verwirrten Geisteszustand befinden, sich von ihrem Verstand verabschieden, sich geistig gestört fühlen und bei allen Dingen Beeinträchtigungen erleiden. Es gibt im Menschen noch immer einige Dinge des Verstandes oder der Seele, die von Satan kontrolliert und manipuliert werden können. Daher ist es möglich, dass du Krankheiten, Schwierigkeiten hast und selbstmordgefährdet bist und manchmal auch die Trostlosigkeit der Welt fühlst oder dass das Leben keinen Sinn hat. Das heißt, dieses Leiden ist immer noch in Satans Gewalt; es ist eine der fatalen Schwächen des Menschen. Satan ist immer noch in der Lage, jene Dinge zu benutzen, die er verdorben und mit Füßen getreten hat – sie sind Waffen, die Satan gegen den Menschen verwenden kann. … Böse Geister nutzen jede Gelegenheit, um ihre Arbeit zu tun. Sie können aus deinem Innern heraus sprechen oder dir ins Ohr flüstern, oder aber sie können deine Gedanken und deinen Verstand durcheinanderbringen, und sie können die Bewegung des Heiligen Geistes unterdrücken, sodass du sie nicht spüren kannst. Danach beginnen sie dich zu beeinträchtigen, verwirren dein Denken und benebeln dein Gehirn und lassen dich ruhelos und verstört zurück. So ist das Werk, das böse Geister am Menschen verrichten, und, solange du keine Einsicht darin hast, wirst du dich in großer Gefahr befinden.

aus „Die Bedeutung von Gottes Erfahren des Schmerzes der Welt“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

68. Das Wirken des Heiligen Geistes ist proaktiver Fortschritt, während die Arbeit Satans Rückzug und Passivität, Ungehorsam Gott gegenüber, Widerstand gegen Gott, Verlust des Glaubens an Gott und der Unwille, auch nur Hymnen zu singen oder aufzustehen und zu tanzen, ist. Das, was durch die Erleuchtung des Heiligen Geistes kommt, wird dir nicht aufgezwungen, sondern es ist besonders natürlich. Wenn du ihm nachfolgst, wirst du die Wahrheit haben und, wenn du es nicht tust, wird es hinterher Vorwürfe geben. Wenn es die Erleuchtung des Heiligen Geistes ist, dann wird nichts, was du tust, gestört oder zurückgehalten werden, du wirst frei gesetzt sein. Es wird einen Weg der Umsetzung in deinen Handlungen geben und du wirst nicht irgendwelchen Einschränkungen unterworfen sein und imstande sein, nach dem Willen Gottes zu handeln. Die Arbeit Satans bringt viele Dinge, die Störungen für dich verursachen, es macht dich unwillig zu beten, zu faul die Worte Gottes zu essen und zu trinken und nicht geneigt, das Leben der Gemeinde zu führen und es entfremdet dich vom geistlichen Leben. Das Wirken des Heiligen Geistes greift nicht in dein tägliches Leben ein und stört deinen Eintritt in ein normales geistliches Leben nicht.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

69. Wenn dir etwas in deinem täglichen Leben widerfährt, wie solltest du unterscheiden, ob es vom Wirken des Heiligen Geistes herrührt oder von der Arbeit Satans? Wenn die Zustände der Menschen normal sind, ist ihr geistliches Leben und ihr Leben im Fleisch normal und ihr Verstand ist normal und geordnet; im Allgemeinen kann man sagen, das, was sie erleben und in sich selbst zu dieser Zeit kennenlernen, davon kommt, dass sie vom Heiligen Geist berührt werden (Erkenntnisse haben oder etwas oberflächliches Wissen besitzen, wenn sie die Worte Gottes essen und trinken, oder treu zu sein, wenn ihnen Dinge widerfahren, oder die Kraft zu haben, Gott zu lieben, wenn Dinge geschehen – diese sind alle vom Heiligen Geist). Das Wirken des Heiligen Geistes im Menschen ist besonders normal; der Mensch ist unfähig, es wahrzunehmen und es scheint durch den Menschen selbst zu geschehen – aber tatsächlich ist es das Wirken des Heiligen Geistes. Im Alltag bewirkt der Heilige Geist sowohl Großes als auch Kleines in jedem, und es ist nur, dass das Ausmaß dieses Wirkens variiert. Manche Menschen haben ein gutes Kaliber, sie verstehen die Dinge schnell und die Erleuchtung des Heiligen Geistes ist besonders groß in ihnen. Manche Menschen haben ein schlechtes Kaliber und sie brauchen länger, um die Dinge zu verstehen, aber der Heilige Geist berührt sie innerlich und auch sie sind imstande, Treue zu Gott erreichen – der Heilige Geist wirkt in all denen, die nach Gott streben. Wenn Menschen im Alltag Gott nicht widerstehen oder gegen Gott rebellieren, keine Dinge tun, die mit Gottes Führung uneins sind, und nicht Gottes Werk beeinträchtigen, wirkt der Heilige Geist in jedem von ihnen in größerem oder geringerem Maße und berührt sie, erleuchtet sie, gibt ihnen Glauben, gibt ihnen Kraft und bewegt sie, proaktiv einzutreten, nicht faul zu sein oder die Freuden des Fleisches zu begehren, bereit zu sein, die Wahrheit auszuüben und sich nach den Worten Gottes zu sehnen – das alles ist das Wirken, das vom Heiligen Geist kommt.

Wenn der Zustand der Menschen nicht normal ist, sind sie vom Heiligen Geist verlassen, in ihnen ist ein Murren, ihre Beweggründe sind falsch, sie sind faul, sie schwelgen im Fleisch und ihre Herzen rebellieren gegen die Wahrheit, und all das kommt von Satan. Wenn die Verfassungen der Menschen nicht normal sind, wenn sie innerlich finster sind und ihren normalen Verstand verloren haben, vom Heiligen Geist verlassen worden sind und unfähig, Gott in sich selbst zu erfassen, das geschieht, wenn Satan in ihnen arbeitet. Wenn Menschen immer eine Kraft in sich haben und Gott immer lieben, dann, wenn ihnen Dinge widerfahren, kommen diese im Allgemeinen vom Heiligen Geist und, wen auch immer sie treffen, ist das Ergebnis der Vorkehrungen Gottes. Das heißt, wenn deine Zustände normal sind, wenn du dich in dem großen Werk des Heiligen Geistes befindest, dann ist es für Satan unmöglich, dich zum Schwanken zu bringen. Auf dieser Grundlage kann man sagen, dass alles vom Heiligen Geist kommt und obwohl ihr vielleicht falsche Gedanken habt, seid ihr imstande, euch davon zu distanzieren und ihnen nicht zu folgen. All das kommt vom Wirken des Heiligen Geistes. In welchen Situationen mischt sich Satan ein? Wenn deine Zustände nicht normal sind und wenn du nicht von Gott berührt worden bist und ohne das Werk Gottes bist und innerlich trocken und unfruchtbar bist, wenn du zu Gott betest, aber nichts begreifst und du die Worte Gottes isst und trinkst, aber weder erleuchtet noch erhellt wirst – zu solchen Zeiten ist es für Satan leicht, in dir zu arbeiten. Mit anderen Worten, wenn du vom Heiligen Geist verlassen worden bist und du Gott nicht erfassen kannst, dann widerfahren dir viele Dinge, die von der Versuchung Satans herrühren. Satan arbeitet zur selben Zeit, wie der Heilige Geist wirkt und mischt sich im Menschen zu der gleichen Zeit ein, zu der der Heilige Geist den Menschen in seinem Inneren berührt. Zu solchen Zeiten übernimmt jedoch das Wirken des Heiligen Geistes die führende Position und Menschen, deren Zustände normal sind, können triumphieren, was der Triumph des Wirkens des Heiligen Geistes über die Arbeit Satans ist. Doch wenn der Heilige Geist wirkt, gibt es sehr wenig Arbeit von Satan. Wenn der Heilige Geist wirkt, gibt es immer noch eine ungehorsame Disposition in den Menschen und alles, was ursprünglich in ihnen war, ist immer noch da, aber mit dem Wirken des Heiligen Geistes ist es für die Menschen leicht, die wesentlichen Dinge von sich zu erkennen und ihre rebellische Disposition Gott gegenüber – obwohl sie sich davon nur durch schrittweise Arbeit befreien können. Das Wirken des Heiligen Geistes ist besonders normal und während Er in den Menschen wirkt, haben sie immer noch Schwierigkeiten, sie weinen immer noch, sie leiden immer noch, sie sind immer noch schwach und da gibt es immer noch vieles, das ihnen unklar ist. Dennoch sind sie in einem solchen Zustand fähig sich davon abzuhalten, zurückzugleiten, und sie können Gott lieben. Obwohl sie weinen und innerlich verzweifelt sind, sind sie immer noch imstande, Gott zu lobpreisen. Das Wirken des Heiligen Geistes ist besonders normal und nicht im Geringsten übernatürlich. Die meisten Menschen glauben, dass, sobald der Heilige Geist anfängt zu wirken, Veränderungen am Zustand der Menschen geschehen und dass die für sie unverzichtbaren Dinge entfernt werden. Solche Überzeugungen sind abwegig. Wenn der Heilige Geist im Menschen wirkt, sind die passiven Dinge des Menschen immer noch vorhanden und seine Statur bleibt dieselbe, aber er hat die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes und daher ist sein Zustand proaktiver, die Zustände in ihm sind normal und er verändert sich schnell. In den wirklichen Erfahrungen der Menschen erleben sie in erster Linie das Wirken des Heiligen Geistes oder Satans und wenn sie unfähig sind, diese Zustände in den Griff zu bekommen, und nicht unterscheiden, dann stehen reale Erfahrungen außer Frage, ganz zu schweigen von Veränderungen in der Disposition. Der Schlüssel zum Erfahren von Gottes Wirken ist also, fähig zu sein, solche Dinge zu durchschauen; auf diese Weise wird es leichter für sie sein, Erfahrungen zu machen.

aus „Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: (IV) Über den Unterschied zwischen dem Werk Gottes und Menschenwerk

Weiter: (VI) Worte darüber, wie du deine eigene satanische Disposition und Natur verstehst

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Jubelt, all ihr Menschen!

In Meinem Licht sehen die Menschen das Licht wieder. In Meinem Wort finden die Menschen die Dinge, an denen sie sich erfreuen. Ich bin aus...

Wie Petrus Jesus kennenlernte

Während der Zeit, die Petrus mit Jesus verbrachte, sah er viele liebenswerte Eigenschaften in Jesus, viele Aspekte, die der Nachahmung würdig waren, und viele, die ihn versorgten. Obwohl Petrus in vielerlei Hinsicht das Wesen Gottes in Jesus sah und viele liebenswerte Eigenschaften sah, kannte er Jesus zunächst nicht.

Kapitel 15

Der Mensch ist ein Geschöpf ohne Selbsterkenntnis. Obwohl er außerstande ist sich selbst zu kennen, kennt er trotzdem jeden anderen wie...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen