Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Hundert Fragen und Antworten zur Ermittlung des wahren Weges

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

52. In der Bibel gibt es tatsächlich viele Stellen, die die Arbeit Gottes der letzten Tage prophezeien. Bezüglich des Erscheinens des Allmächtigen Gottes und Seiner Arbeit würden wir gern wissen: Inwiefern werden dadurch jene Prophezeiungen erfüllt und erzielt?

Die Antwort durch das Wort Gottes:

Ich werde euch dies sagen, wenn Ich Meine Schriftrolle in den letzten Tagen öffne. (Die Schriftrolle bezieht sich auf alle Worte, die Ich gesprochen habe, Meine Worte in den letzten Tagen – dies ist alles in ihrem Inneren enthalten.)

aus „Kundgebungen und Zeugnisse Christi am Anfang“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Der Mensch glaubt, dass Jesus nach der Kreuzigung und Wiederauferstehung auf einer weißen Wolke in den Himmel zurückkehrte, und Seinen Platz zur Rechten des Allerhöchsten einnahm. Genauso stellt sich der Mensch vor, dass Jesus herabsteigen wird, erneut auf einer weißen Wolke (diese Wolke bezieht sich auf die Wolke, auf der Jesus ritt, als Er in den Himmel zurückkehrte), unter die, die sich jahrtausendelang verzweifelt nach Ihm sehnen, und dass Er das Bild und die Kleider der Juden tragen soll. Nachdem Er den Menschen erscheint, soll Er ihnen Speisen schenken, und dafür sorgen, dass lebendiges Wasser zu ihnen sprudelt, und Er soll unter den Menschen leben, voller Gnade und Liebe, lebendig und echt. Und so weiter. Doch Jesus der Erlöser hat dies nicht getan; Er tat das Gegenteil von dem, was der Mensch sich dachte. Er kam nicht zu denen, die sich nach Seiner Rückkehr gesehnt hatten, und erschien nicht allen Menschen, während Er auf der weißen Wolke ritt. Er ist bereits angekommen, aber der Mensch kennt Ihn nicht und bleibt unwissend ob Seiner Ankunft. Der Mensch wartet bloß ziellos auf Ihn, unbewusst, dass Er bereits auf einer weißen Wolke (die Wolke, die Sein Geist, Seine Worte und Seine gesamte Disposition und alles ist, was Er ist) herabgestiegen ist und jetzt unter einer Gruppe von Überwindern ist, die Er während der letzten Tage machen will.

aus „ Der Erlöser ist bereits auf einer ‚weißen Wolke‘ zurückgekehrt“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Im gesamten Universum vollbringe Ich Mein Werk, und im Osten quellen tosende Zusammenbrüche endlos hervor, die alle Konfessionen und Glaubensgemeinschaften erschüttern. Es ist Meine Stimme, die alle Menschen in die Gegenwart geführt hat. Ich werde alle Menschen von Meiner Stimme erobern, in diesen Strom fallen und sich Mir unterwerfen lassen, denn Ich habe Meine Herrlichkeit längst von der ganzen Erde zurückgefordert und sie im Osten neu ausgegeben. Wer sehnt sich nicht, Meine Herrlichkeit zu sehen? Wer erwartet nicht ängstlich Meine Rückkehr? Wer dürstet nicht nach Meinem Wiedererscheinen? Wer schmachtet nicht nach Meiner Lieblichkeit? Wer würde nicht zum Licht kommen? Wer würde nicht auf den Reichtum Kanaans sehen wollen? Wer sehnt sich nicht nach der Rückkehr des Erlösers? Wer liebt nicht den Großen Allmächtigen? Meine Stimme soll sich auf der ganzen Welt ausbreiten. Ich wünsche Meinem auserwählten Volk gegenüberzustehen und mehr Worte zu ihnen zu sprechen. Wie die mächtigen Donner, die die Berge und Flüsse erschüttern, spreche Ich Meine Worte zum ganzen Universum und zur Menschheit. Daher sind die Worte in Meinem Mund zum Schatz des Menschen geworden, und alle Menschen schätzen Meine Worte. Der Blitz leuchtet vom Osten bis ganz in den Westen. Meine Worte sind so, dass der Mensch abgeneigt ist, sie aufzugeben, und gleichzeitig findet er sie unergründlich, aber frohlockt über sie. Wie ein neugeborenes Kind sind alle Menschen froh und fröhlich und feiern Mein Kommen. Durch Meine Stimme werde Ich alle Menschen vor Mich holen. Von da an werde Ich formell in die Menschheit eintreten, damit sie kommen werden, um Mich anzubeten. Mit der Herrlichkeit, die Ich ausstrahle und den Worten in Meinem Mund, werde Ich es bewirken, dass alle Menschen vor Mich kommen und sehen, dass der Blitz aus dem Osten leuchtet und dass Ich auch zum „Ölberg“ des Ostens hinabgestiegen bin. Sie werden sehen, dass Ich schon lange auf der Erde gewesen bin, nicht mehr als der Sohn der Juden bin, sondern als der Blitz des Ostens. Denn Ich bin schon längst wiederauferstanden und habe Mich von der Mitte der Menschheit entfernt und bin in Herrlichkeit unter den Menschen wieder erschienen. Ich bin derjenige, der schon unzählige Zeitalter zuvor angebetet wurde, und Ich bin auch der Säugling, der von den Israeliten im Stich gelassen wurde, unzählige Zeitalter zuvor. Darüber hinaus bin Ich der glorreiche Allmächtige Gott der Gegenwart! Lasst alle vor Meinen Thron kommen, um Mein herrliches Antlitz zu sehen, Meine Stimme zu hören und Meine Taten zu sehen. Dies ist die Gesamtheit Meines Willens; es ist das Ende und der Höhepunkt Meines Plans sowie der Zweck Meiner Führung. Lasst jede Nation Mich anbeten, jede Zunge Mich bekennen, jeden Menschen seinem Glauben an Mich vertrauen und jedes Volk Mir untertan sein.

aus „Das Gedröhne der sieben Donner – die Prophezeiung, dass das Evangelium des Königreichs sich im ganzen Universum ausbreiten wird“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

„Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt“! Habt ihr jetzt die Worte des Heiligen Geistes gehört? Die Worte Gottes sind auf euch herabgekommen. Hört ihr sie? Gott tut in der Endzeit die Arbeit des Wortes und diese Worte sind die des Heiligen Geistes, denn Gott ist der Heilige Geist und kann auch Mensch werden. Folglich sind die Worte des Heiligen Geistes, wie sie in der Vergangenheit gesprochen wurden, die Worte des heutigen menschgewordenen Gottes. Es gibt viele absurde Menschen, die glauben, dass die Worte des Heiligen Geistes vom Himmel zu den Ohren des Menschen kommen müssten. Jeder, der so denkt, kennt die Arbeit Gottes nicht. In Wirklichkeit sind die vom Heiligen Geist gesprochenen Kundgebungen jene, die von dem menschgewordenen Gott gesprochen werden. Der Heilige Geist kann nicht unmittelbar zum Menschen sprechen und Jehova sprach nicht unmittelbar zu den Leuten, noch nicht einmal im Zeitalter des Gesetzes. Wäre es nicht noch unwahrscheinlicher, dass Er es heute, in diesem Zeitalter, tun würde? Damit Gott Kundgebungen zur Durchführung Seiner Arbeit sprechen kann, muss Er Mensch werden, ansonsten kann Seine Arbeit Sein Ziel nicht erfüllen. Diejenigen, die bestreiten, dass Gott Mensch geworden ist, sind jene, die den Geist oder die Prinzipien, nach denen Gott arbeitet, nicht kennen. Diejenigen, die glauben, dass jetzt das Zeitalter des Heiligen Geistes ist und dennoch Seine neue Arbeit nicht akzeptieren, sind jene, deren Glauben vage ist. Eine solche Art von Menschen wird niemals die Arbeit des Heiligen Geistes empfangen. Diejenigen, die nur wollen, dass der Heilige Geist direkt zu ihnen spricht und Seine Arbeit ausführt, aber dennoch die Worte oder Arbeit des menschgewordenen Gottes nicht akzeptieren, werden nie in der Lage dazu sein, in das neue Zeitalter einzutreten oder die absolute Rettung Gottes zu empfangen.

aus „Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das „Gericht“ in den Worten, die zuvor gesprochen wurden – das Urteil beginnt im Hause Gottes – bezieht sich auf das Urteil, das Gott heute über diejenigen verkündet, die in den letzten Tagen vor Seinem Thron stehen. …

… Wenn es um das Wort „Urteil“ geht, wirst du an die Worte denken, die Jehova an allen Orten sprach, und an die Worte des Tadels, die Jesus zu den Pharisäern sprach. Auch wenn diese Worte streng sind, sind sie nicht Gottes Urteil über den Menschen; dies sind nur Worte, die von Gott in verschiedenen Umgebungen, das heißt vor anderen Hintergründen, gesprochen wurden und sie ähneln nicht den Worten, die von Christus gesprochen werden, wenn Er den Menschen in den letzten Tagen richtet. In den letzten Tagen benutzt Christus verschiedene Wahrheiten, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition von Gott und so weiter. Diese Worte konzentrieren sich alle auf das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Seine Arbeit des Gerichts leistet, verdeutlicht Er nicht nur einfach die Natur des Menschen mit ein paar Worten, sondern Er enthüllt sie, befasst sich mit ihr und schneidet sie auf lange Sicht zurück. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassen und Zurückschneiden können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch überhaupt nicht besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht angesehen. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch überredet werden – und vollkommen von der Unterwerfung unter Gott überzeugt werden – und darüber hinaus wahres Wissen über Gott erlangen. Was die Arbeit des Gerichts mit sich bringt ist das Verständnis des Menschen für das wahre Gesicht Gottes und die Wahrheit über seine Widerspenstigkeit. Die Arbeit des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Verständnis für den Willen Gottes, für den Zweck von Gottes Arbeit und für die Geheimnisse, die von ihm nicht verstanden werden konnten, zu gewinnen. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen, und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und ebenso die Hässlichkeit des Menschen zu entdecken. Alle diese Auswirkungen werden durch die Arbeit des Gerichts herbeigeführt, da es die eigentliche Substanz dieser Arbeit ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben von Gott, denen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Diese Arbeit ist die Arbeit des Gerichts, die von Gott verrichtet wird.

aus „Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das jetzige Eroberungswerk ist ein Werk, das dazu gedacht ist, deutlich zu machen, was das Ende des Menschen sein wird. Warum sage Ich, dass die Züchtigung und das Urteil von heute das Gericht vor dem großen weißen Thron der letzten Tage sind? Siehst du das nicht? Weshalb ist das Eroberungswerk die letzte Stufe? Ist es nicht genau deshalb, um bekanntzumachen, wie jede Kategorie von Mensch enden wird? Ist es nicht deshalb, um es jedem einzuräumen, im Laufe des Eroberungswerkes von Züchtigung und Urteil sein wahres Gesicht zu zeigen und dann nachher nach Art eingeordnet zu werden? Anstatt zu sagen, dies ist die Eroberung der Menschheit, ist es vielleicht besser zu sagen, dass dies aufzuzeigen heißt, wie jede Kategorie von Mensch enden wird. Das heißt, dies ist Beurteilung ihrer Sünden und dann Aufzeigen der verschiedenen Kategorien von Mensch, wodurch entschieden wird, ob sie böse oder gerecht sind. Nach dem Eroberungswerk kommt das Werk der Belohnung des Guten und Bestrafung des Bösen: Die Menschen, die völlig gehorsam sind, das heißt die gänzlich Eroberten, werden auf die nächste Stufe der Verbreitung des Werkes über das gesamte Universum gestellt; die nicht Eroberten werden in Finsternis gestellt und werden Unheil vorfinden. Demnach wird der Mensch nach Art eingeordnet, die Übeltäter in einer Gruppe mit dem Bösen, das Sonnenlicht niemals wieder zu sehen, und die Gerechten in einer Gruppe mit dem Gutem, das Licht zu empfangen und für immer im Licht zu leben. Das Ende ist nahe für alle Dinge, das Ende des Menschen ist ihm klar vor Augen geführt worden, und alle Dinge werden nach Art eingeordnet werden. Wie können die Menschen dem dann entgehen, diese Einordnung zu erleiden? Die Offenbarung des Endes für jede Kategorie von Mensch wird vorgenommen, wenn das Ende für alle Dinge nahe ist, und es wird zur Zeit des Werkes der Eroberung des gesamten Universums getan (einschließlich des ganzen Eroberungswerkes, beginnend mit dem gegenwärtigen Werk). Diese Offenbarung des Endes der ganzen Menschheit wird vor dem Richtstuhl vorgenommen, im Verlauf der Züchtigung und im Laufe des Eroberungswerkes der letzten Tage.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Nun verrichte Ich nur die Arbeit, die Meine Pflicht ist; Ich werde den ganzen Weizen zu Garben zusammenbinden, zusammen mit jener Spreu. Das ist jetzt Meine Arbeit. All diese Spreu wird zu der Zeit Meines Reinigens herausgefiltert werden, dann werden die Weizenkörner in der Scheune gesammelt und jene Spreu, die herausgefiltert worden ist, wird dem Feuer übergeben werden, um zu Staub zu verbrennen. Meine Arbeit ist es nun lediglich, alle Menschen zu Garben zusammenzubinden, das heißt, sie vollständig zu erobern. Dann werde Ich mit dem Reinigen beginnen, um das Ende aller Menschen zu offenbaren.

aus „Was weißt du über den Glauben?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die Erwähnung der drei Phasen der Arbeit Gottes dient dazu, alle Geschöpfe und Menschen aller Religionen unter die Herrschaft Gottes zu bringen. Ganz gleich, welcher Religion du angehörst, letztlich werdet ihr euch alle der Herrschaft Gottes unterwerfen. Nur Gott Selbst kann diese Arbeit durchführen; sie kann nicht von irgendeinem religiösen Oberhaupt getan werden.

aus „Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die Arbeit Gottes wird von Gott Selbst ausgeführt. Er setzt Seine Arbeit in Bewegung und auch Er schließt sie ab. Es ist Er, der die Arbeit plant und auch Er, der sie führt und vor allem ist Er es, der die Arbeit erfolgreich verwirklicht. Es ist so, wie es in der Bibel steht: „Ich bin der Anfang und das Ende; Ich bin der Sämann und der Schnitter“. Das alles steht im Zusammenhang damit, dass Seine Führung durch Seine Hand vollzogen wird. Er ist der Herrscher über den sechstausend jährigen Führungsplan. Niemand kann an Seiner Stelle Seine Arbeit tun oder Seine Arbeit abschließen, denn Er ist es, der über alles Kontrolle hat. Da Er diese Welt erschaffen hat, wird Er die ganze Welt führen, um in Seinem Licht zu leben und Er wird das ganze Zeitalter abschließen, um Seinen gesamten Plan erfolgreich zu verwirklichen.

aus „Das Geheimnis der Menschwerdung (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Wenn man an Gott glaubt, darf man von der Bibel nicht abweichen; jedes Abweichen von der Bibel ist falsch und ketzerisch. Ist das vertretbar?

Nächste:Die Bibel sagt, dass alle Schriften von Gott eingegeben wurden, aber warum sagt ihr, dass die Bibel nicht vollständig die Worte Gottes beinhaltet?

Dir gefällt vielleicht auch