Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

218 Durch das Urteil verwandelt

Ich habe jahrelang an den Herrn geglaubt und mich immer nach den Belohnungen des Herrn gesehnt, um in das Himmelreich einzutreten. Ich habe hart gearbeitet und mich um Ansehen und Status bemüht, und nie habe ich Gottes Worte in die Praxis umgesetzt. Ich sagte, ich würde Gott lieben, doch als Prüfungen über mich hereinbrachen, hegte mein Herz Missverständnisse und Klagen. Ich stritt mit Gott und sagte rebellische Dinge. Indem ich dem Urteil vor dem Stuhl Christi unterzogen wurde, lernte ich mich selbst kennen. Gottes Worte waren wie ein scharfes zweischneidiges Schwert, das mein Herz und meinen Geist durchbohrte. Gottes strenges Urteil entlarvte die Wahrheit meiner Heuchelei. Ich hetzte und eilte für mich selbst umher, um Segen zu erlangen, doch ich sagte, ich litte um meiner Liebe zu Gott willen. Ich war unaufrichtig und alles, was ich tat, war, Gott zu betrügen und zu täuschen. Ich glaubte an Gott und dennoch verhandelte ich mit Gott – es mangelte mir gänzlich an Gewissen und Vernunft. Ich verletzte Gott schmerzlich und verlor schlicht meine Menschlichkeit, und Gewissensbisse plagten mich. Ohne einen Ort, an dem ich meine Schande verbergen konnte, fiel ich vor Gott nieder und war bereit, Gottes Urteil anzunehmen.

Gott erleidet die größte Demütigung und den größten Schmerz, um die Menschheit zu retten. Er erträgt die Missverständnisse und Klagen des Menschen und wartet still darauf, dass der Mensch erwacht. Gottes Urteil und Züchtigung dienen allein dazu, dass die Menschheit Wahrheit und Leben erlangen kann. Jetzt, da ich verstehe, welch enorme Mühen Gott unternimmt, bin ich entschlossen, nach der Wahrheit zu streben. Indem ich Gericht und Prüfungen unterzogen werde, werden meine verdorbenen Dispositionen gereinigt. Mich nach der Wahrheit der Worte Gottes zu verhalten, erfreut Gott und schenkt mir das süßeste Gefühl in meinem Herzen, und erst jetzt weiß ich zu würdigen, dass Gericht und Prüfungen der Segen Gottes sind. Gottes Liebe ist so wirklich – wie könnten wir nicht danken und loben? Ich bin bereit, mein Herz und meinen Körper zu opfern, um Gott zu verkünden und zu bezeugen, dass ich Seine Liebe zurückzahlen werde. Ich werde mich gut an Gottes Ermahnungen erinnern und meine Pflicht erfüllen, Gott zufriedenzustellen. Ich werde Rücksicht auf Gottes Willen nehmen und mein schönes Zeugnis für Ihn laut erschallen lassen. Obwohl die Straße uneben und holprig ist, möchte ich Gott für immer lieben.

Vorherig:Das Gericht erweckte mein Herz

Nächste:Gottes Worte erweckten mein Herz

Verwandter Inhalt