die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

209.Die Ausübung des fleischlichen Verzichts

I

Wenn etwas passiert,

das dich in Bedrängnis bringt,

dann verstehe und achte

auf den Willen Gottes in dieser Zeit.

Befriedige nicht dich,

stell dich in den Hintergrund.

Nichts ist erbärmlicher als das Fleisch.

Suche und befriedige Gott

und erfülle deine Pflicht.

Mit solchen Gedanken wird dir Gott

besondere Erleuchtung geben in dieser Sache,

und dein Herz wird Trost finden.

II

Wenn dir etwas passiert,

ob groß oder klein, stelle dich zur Seite,

betrachte das Fleisch

als das niedrigste aller Dinge.

Je mehr du das Fleisch befriedigst,

je mehr es verlangt,

umso mehr Freiheiten erlaubt es sich,

je mehr es sich wünscht,

desto verkommener ist es.

Bis dahin wird das Fleisch

viel tiefere Vorstellungen beherbergen,

Gott ungehorsam sein,

sich selbst verherrlichend,

an Gottes Werk zweifeln.

Wenn etwas passiert,

das dich in Bedrängnis bringt,

dann verstehe und achte

auf den Willen Gottes in dieser Zeit.

Befriedige nicht dich,

stell dich in den Hintergrund.

Nichts ist erbärmlicher als das Fleisch.

Suche und befriedige Gott

und erfülle deine Pflicht.

Mit solchen Gedanken wird dir Gott

besondere Erleuchtung geben in dieser Sache,

und dein Herz wird Trost finden.

III

Das Fleisch des Menschen ist wie eine Schlange,

es schadet Leben.

Und dein Leben ist verwirkt,

wenn es am Ende ganz seinen eigenen Weg geht.

Das Fleisch gehört dem Satan.

Es ist egoistisch mit extravaganten Wünschen,

es will Komfort, Freizeit,

Leichtigkeit und Trägheit.

Wenn das Fleisch

bis zu einem bestimmten Punkt befriedigt ist,

wirst du schließlich von ihm gefressen.

Wenn etwas passiert,

das dich in Bedrängnis bringt,

dann verstehe und achte

auf den Willen Gottes in dieser Zeit.

Befriedige nicht dich,

stell dich in den Hintergrund.

Nichts ist erbärmlicher als das Fleisch.

Suche und befriedige Gott

und erfülle deine Pflicht.

Mit solchen Gedanken wird dir Gott

besondere Erleuchtung geben in dieser Sache,

und dein Herz wird Trost finden.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

 

Vorherig:Keiner versucht Gott aktiv zu verstehen

Nächste:Nur Menschen, in denen der Heilige Geist arbeitet, können perfektioniert werden

Dir gefällt vielleicht auch