Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugen des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

Array

Keine Ergebnisse gefunden.

`

6. Sind es in der religiösen Welt die Wahrheit und Gott, die die Macht innehaben, oder sind es Antichristen und Satan, die die Macht innehaben?

Bibelverse als Referenz:

„Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließet vor den Menschen! Ihr kommt nicht hinein, und die hinein wollen, laßt ihr nicht hineingehen.“ (Mt 23,13)

„Und Jesus ging zum Tempel Gottes hinein und trieb heraus alle Verkäufer und Käufer im Tempel und stieß um der Wechsler Tische und die Stühle der Taubenkrämer und sprach zu ihnen: Es steht geschrieben: ‚Mein Haus soll ein Bethaus heißen‘; ihr aber habt eine Mördergrube daraus gemacht.“ (Mt 21,12-13)

Relevante Worte Gottes:

„Schau dir die Führer jeder Glaubensgemeinschaft und Sekte an. Sie sind alle arrogant und selbstgerecht und sie interpretieren die Bibel aus dem Kontext heraus und nach ihrer eigenen Vorstellung. Sie alle verlassen sich auf Begabungen und Belesenheit, um ihre Arbeit zu machen. Wenn sie unfähig wären, etwas zu predigen, würden diese Leute ihnen dann folgen? Sie besitzen letzten Endes doch eine gewisse Gelehrtheit und können ein wenig von der Glaubenslehre sprechen oder wissen, wie man andere für sich gewinnen kann und wie man ein paar Tricks benutzt, durch die sie die Menschen vor sich gebracht und sie getäuscht haben. Nominell glauben diese Menschen an Gott – aber in Wirklichkeit folgen sie ihren Führern. Wenn sie denen begegnen, die den wahren Weg predigen, würden einige von ihnen sagen: ‚Wir müssen ihn bezüglich unseres Glaubens an Gott zurate ziehen.‘ Sieh nur, wie sie jemandes Zustimmung benötigen, um an Gott zu glauben; ist das nicht ein Problem? Was sind diese Führer dann geworden? Sind sie nicht Pharisäer geworden, falsche Hirten, Antichristen und Stolpersteine ​​für die Akzeptanz des wahren Wegs durch die Menschen?“

aus „Nur das Streben nach der Wahrheit ist der wahre Glaube an Gott“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

„Ein Ausdruck der Arroganz ist Rebellion gegen Gott. Und nachdem du gegen Gott rebelliert hast, neigst du dazu, dein eigenes Königreich zu schaffen, die Dinge auf deine eigene Weise zu tun, andere in deinen eigenen Händen zu halten und sie in deine eigene Umklammerung zu ziehen. Menschen sind fähig, solche Dinge zu tun; mit ihrem arroganten Wesen sind sie Erzengel geworden, und ihr Wesen hat festgelegt, dass sie Erzengel sind und wahrscheinlich Gott beiseiteschieben werden. Mit dieser Disposition bist du ohne Gott.

Warum akzeptieren so viele Leiter verschiedener Denominationen niemals irgendetwas, das wir sagen, ganz gleich wie viele Male wir ihnen gepredigt haben und egal wie viele Male wir es versucht haben? Ihre Arroganz ist schon zu ihrer Natur geworden und sie sind ohne Gott. Manche Menschen sagen: ‚Gott ist unter den Menschen, die jene Person führt, und jene Person sehnt sich wirklich nach Gott!‘ Wenn sie fähig ist, die Menschen dazu zu bringen, an sie zu glauben, ist Gott dann in ihrem Herzen? Ist Er nicht, oder? Sie ist fähig, Menschen dazu zu bringen, ihr zu folgen und sie hoch zu erheben, sie ist imstande, Menschen an sich zu reißen, sie erlaubt den Menschen nicht, an einen anderen Ort zu gehen, um Gott und die Wahrheit zu suchen und sie glaubt, dass was sie sagt, die Wahrheit enthält. Wie sieht sie sich selbst? Als Gott. Und wegen dieser ihrer Arroganz, nur wegen dieser Arroganz, hat sie Dinge getan, die gegen Gott rebellieren.“

aus „Die arrogante Natur des Menschen ist die Wurzel seines Widerstands gegen Gott“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

„Nachdem sie eine Weile gearbeitet hatten, haben die Menschen, die Gott auf Erden nutzte, Seine Position angenommen und gesagt: ‚Ich will das Universum übertreffen! Ich will im dritten Himmel stehen! Wir wollen die Herrschaften der Hoheitsgewalt!‘ Sie wurden nach ein paar Tagen Arbeit arrogant. Sie wollten die Hoheitsgewalt auf Erden. Sie wollten eine andere Nation gründen. Sie wollten alle Dinge unter ihren Füssen haben und im dritten Himmel stehen. Weißt du nicht, dass du lediglich ein Mensch bist, der von Gott genutzt wird? Wie kannst du zum dritten Himmel aufsteigen? … Jene religiösen Pastoren, die Kranke heilen und Dämonen austreiben, andere von der Kanzel belehren, lange und prunkvolle Reden halten und unrealistische Themen diskutieren, sind zutiefst arrogant! Sie sind Nachkommen des Erzengels!“

aus „Du sollst wissen, wie sich die gesamte Menschheit bis zum heutigen Tag entwickelt hat“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

„Jene, die die neue Arbeit von Gott nicht akzeptieren, werden von Gottes Anwesenheit beraubt und sind ohne den Segen und den Schutz Gottes. Die meisten ihrer Worte und Handlungen halten an den vergangenen Anforderungen der Arbeit des Heiligen Geistes fest. Diese sind eine Lehre und nicht die Wahrheit. Solch eine Lehre und Regel sind ausreichend, um zu beweisen, dass das Einzige, was sie zusammenbringt, die Religion ist. Sie sind nicht die Auserwählten oder die Gegenstände von Gottes Arbeit. Die Versammlung von ihnen allen kann nur eine große Zusammenkunft der Religion genannt werden. Sie kann aber nicht eine Kirche genannt werden. Dies ist eine unumstößliche Tatsache. Sie haben nicht die neue Arbeit des Heiligen Geistes. Was sie tun, scheint stark an Religion zu erinnern; wie sie leben, scheint von Religion übersättigt zu sein. Sie besitzen nicht die Gegenwart und Arbeit des Heiligen Geistes, und noch weniger sind sie berechtigt, die Disziplin und Erleuchtung des Heiligen Geistes zu empfangen. Diese Menschen sind alle leblose Leichen und Maden ohne jegliche Spiritualität. Sie wissen nichts über die Aufsässigkeit und den Widerstand des Menschen, wissen nichts über die ganzen Übeltaten des Menschen, und noch weniger kennen sie die gesamte Arbeit Gottes und Gottes gegenwärtigen Willen. Sie sind alle unwissende, geringwertige Menschen; sie sind Abschaum und können nicht Gläubige genannt werden. Nichts, was sie tun, hat einen Einfluss auf die Führung Gottes und kann auch Gottes Pläne nicht beeinträchtigen. Ihre Worte und Handlungen sind zu abscheulich, zu erbärmlich und einfach nicht wert, erwähnt zu werden. Nichts, was von jenen getan wird, die nicht im Strom des Heiligen Geistes sind, hat irgendetwas mit der neuen Arbeit des Heiligen Geistes zu tun. Sie sind deswegen, egal was sie tun, ohne die Disziplin des Heiligen Geistes und zudem auch ohne die Erleuchtung des Heiligen Geistes. Es sind alles Menschen, die keine Liebe für die Wahrheit hegen, und der Heilige Geist hat sie verabscheut und zurückgewiesen. Sie werden Übeltäter genannt, weil sie im Fleisch gehen und unter dem Aushängeschild von Gott machen, was immer ihnen gefällt. Während Gott arbeitet, zeigen sie sich Ihm gegenüber absichtlich feindselig und rennen in die entgegen gesetzte Richtung von Ihm. Das Versagen des Menschen, mit Gott zusammenzuarbeiten, ist an sich schon höchst rebellisch, ganz zu schweigen von der absichtlichen Flucht dieser Menschen vor Gott. Werden sie nicht dann ihre gerechte Strafe erhalten? Wenn die Übeltaten dieser Menschen erwähnt werden, können manche Menschen nicht anders, als sie zu verfluchen, während Gott sie jedoch ignoriert. Dem Menschen erscheint es, als ob deren Handlungen den Namen Gottes betreffen, während sie jedoch für Gott in keinem Zusammenhang mit Seinem Namen oder dem Zeugnis zu Ihm stehen. Egal was diese Menschen tun, es hat nichts mit Gott zu tun: Es hat weder mit Seinem Namen noch mit Seiner heutigen Arbeit etwas zu tun. Diese Menschen erniedrigen sich selbst und manifestieren Satan; sie sind Übeltäter, die sich für den Tag des Zornes Vorräte anlegen. Ungeachtet ihrer Handlungen und unter der Voraussetzung, dass sie Gottes Führung nicht behindern und nichts mit der neuen Arbeit Gottes zu tun haben, werden diese Menschen heute nicht der entsprechenden Strafe unterliegen, da der Tag des Zornes erst noch kommen muss.“

aus „Gottes Arbeit und die Praxis des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

„Der Mensch weiß dies nicht: Obwohl der heilige Erlöser Jesus voller Zuneigung und Liebe für den Menschen ist, wie könnte Er in ‚Tempeln‘ arbeiten, die vor Dreck und unreinen Seelen wimmeln? Obwohl der Mensch auf Seine Ankunft wartet, wie könnte Er denen erscheinen, die das Fleisch der Unredlichen essen, das Blut der Unredlichen trinken, die Kleider der Unredlichen tragen, die an Ihn glauben, aber Ihn nicht kennen, und die Ihn ständig erpressen?“

aus „Der Erlöser ist bereits auf einer ‚weißen Wolke‘ zurückgekehrt“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

„Der aufsässigste Mensch ist derjenige, der Gott absichtlich trotzt und sich Ihm widersetzt. Er ist der Feind Gottes und ist ein Antichrist. So ein Mensch ist Gottes neuem Werk stets feindselig gesinnt, hat niemals die leiseste Absicht zur Unterwerfung aufgewiesen und hat nie bereitwillig Unterwerfung gezeigt oder sich gedemütigt. Er verherrlicht sich vor anderen und zeigt niemals jemandem Unterwürfigkeit. Vor Gott betrachtet er sich selbst als den Bewandertsten, um das Wort zu predigen und als den Kundigsten, um an anderen zu arbeiten. Er legt niemals die Schätze ab, die bereits in seinem Besitz sind, sondern behandelt sie wie Familienerbstücke zur Anbetung, um über sie zu anderen zu predigen und benutzt sie, um jene Narren zu belehren, die ihn vergötzen. Tatsächlich gibt es eine gewisse Anzahl solcher Menschen in der Kirche. Man kann sagen, dass sie ‚unbezwingliche Helden‘ sind, die sich Generation um Generation im Hause Gottes aufhalten. Sie halten, das Wort (die Glaubenslehre) zu predigen, für ihre höchste Pflicht. Jahr für Jahr, Generation um Generation, führen sie tüchtig ihre ‚heilige und unantastbare‘ Pflicht aus. Niemand wagt es, sie anzurühren und kein Einziger wagt es, sie in der Öffentlichkeit zu tadeln. Sie werden zu ‚Königen‘ im Hause Gottes und greifen um sich, während sie andere von einem Zeitalter ins nächste tyrannisieren. Diese Bande von Dämonen versucht einander die Hände zu reichen und Mein Werk zu zerstören. Wie kann Ich diesen lebenden Teufeln erlauben, vor Meinen Augen zu existieren?“

aus „Jene, die Gott mit wahrem Herzen gehorchen, werden gewiss von Gott gewonnen werden“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

„Diejenigen, die die Bibel in prachtvollen Kirchen lesen, rezitieren die Bibel jeden Tag, dennoch versteht kein einziger die Absicht der Arbeit Gottes. Nicht Einer ist in der Lage, Gott zu kennen; darüber hinaus steht nicht Einer im Einklang mit Gottes Herzen. Sie sind alle wertlose, niederträchtige Geschöpfe, die alle hoch zu Ross sind, um Gott zu belehren. Obwohl sie den Namen Gottes vor sich hertragen, widersetzen sie sich Ihm vorsätzlich. Obwohl sie sich selbst als Gläubige bezeichnen, sind sie solche, die das Fleisch des Menschen verzehren und dessen Blut trinken. Alle solche Menschen sind Teufel, die die Seele der Menschen verschlingen, Dämonen, die absichtlich jene stören, die versuchen, den richtigen Pfad zu betreten, und Stolpersteine, die den Pfad jener behindern, die Gott suchen. Obwohl sie aus ‚robustem Fleisch‘ sind, wie können ihre Anhänger wissen, dass sie Antichristen sind, die die Menschen in ihrer Opposition zu Gott anführen? Wie können sie wissen, dass sie lebende Teufel sind, die Seelen zum Verschlingen suchen?“

aus „Alle, die Gott nicht kennen, sind diejenigen, die sich Gott widersetzen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Warum heißt es, dass religiöse Pastoren und Älteste alle den Weg der Pharisäer gehen? Was ist ihr Wesen?

Nächste:Ist der wahre Gott, der die Himmel und die Erde und alle Dinge erschuf, einer oder drei?

Dir gefällt vielleicht auch