Zeugen des Christus der letzten Tage

Inhaltsverzeichnis

XV     Man muss in Gemeinschaft klar teilen, wie man das Wesen der Pharisäer und der religiösen Welt, die sich Gott widersetzt, erkennt

5. Was ist die Folge für jemanden, der an Gott in der Religion glaubt und die Verwirrung und Kontrolle der Pharisäer und Antichristen erleidet? Können sie von Gott gerettet werden, wenn sie auf diese Wiese an Gott glauben?

Bibelverse als Referenz:

Sie sind blinde Blindenleiter. Wenn aber ein Blinder den andern leitet, so fallen sie beide in die Grube.“ (Mt 15,14)

Denn die Leiter dieses Volks sind Verführer; und die sich leiten lassen, sind verloren.“ (Jes 9,16)

Mein Volk ist dahin, darum daß es nicht lernen will. … Je mehr ihrer wird, je mehr sie wider mich sündigen; darum will ich ihre Ehre zu Schanden machen. Sie fressen die Sündopfer meines Volks und sind begierig nach ihren Sünden. Darum soll es dem Volk gleich wie dem Priester gehen; denn ich will ihr Tun heimsuchen und ihnen vergelten, wie sie verdienen.“ (Hos 4,6-9)

Relevante Worte Gottes:

„Zum Beispiel verlassen sich Pastoren und Leiter in der religiösen Welt auf ihre Gaben und Positionen, um ihre Arbeit zu erledigen. Menschen, die ihnen lange Zeit folgen, werden von ihren Gaben angesteckt und von etwas, was sie sind, beeinflusst werden. Sie konzentrieren sich auf die Gaben, Fähigkeiten und das Wissen von Menschen und schenken manchen übernatürlichen Dingen und vielen tiefgründigen unrealistischen Lehren Aufmerksamkeit (Diese tiefgründigen Lehren sind natürlich unerreichbar.). Sie konzentrieren sich nicht auf die Änderungen in der Disposition der Menschen, sondern konzentrieren sich eher darauf, deren Fähigkeiten im Predigen und Arbeiten zu schulen und das Wissen der Menschen über reiche religiöse Lehren zu verbessern. Sie achten nicht darauf, bis zu welchem Grad die Disposition der Menschen geändert wird oder wie viel die Menschen von der Wahrheit verstehen. Sie beschäftigen sich nicht mit der Substanz der Menschen und noch weniger versuchen sie, die normalen und abnormalen Zustände der Menschen zu kennen. Sie kontern die Vorstellungen der Menschen nicht, noch offenbaren sie deren Vorstellungen. Noch viel weniger stutzen sie deren Mängel oder Verfälschungen zurecht. Die meisten Menschen, die ihnen folgen, dienen mit ihren natürlichen Gaben. Was sie ausdrücken, ist ein Wissen und eine vage religiöse Wahrheit, die keinen Bezug zur Realität hat und vollkommen außerstande ist, Menschen Leben zu verleihen.“

aus „Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Jene, die keinem Urteil unterzogen wurden, drücken nichts Anderes als menschliches Fleisch und menschliche Gedanken aus. Diese sind mit einer Menge menschlicher Intelligenz und angeborener Talente vermischt. Sie sind nicht der exakte Ausdruck des Menschen von Gottes Werk. Die Menschen, die ihnen folgen, werden durch ihr angeborenes Kaliber vor sie gebracht. Da sie zu viele Ansichten und Erfahrungen des Menschen, die von Gottes ursprünglicher Bedeutung getrennt sind und zu weit von ihr abweichen, ausdrücken, kann die Arbeit dieser Art von Personen die Menschen nicht vor Gott, sondern nur vor ihn bringen. … Was er von den Menschen verlangt, unterscheidet sich nicht zwischen den einzelnen Menschen. Seine Arbeit richtet sich nicht nach den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen. In dieser Art Arbeit gibt es zu viele Regeln und zu viele Glaubenslehren. Sie kann die Menschen nicht in die Wirklichkeit oder in die normale Praxis des Wachstums im Leben führen. Sie kann den Menschen nur ermöglichen, sich an ein paar nutzlose Regeln zu halten. Diese Art der Leitung kann die Menschen nur in die Irre leiten. Er leitet dich, damit du so wie er wirst. Er kann dich in das bringen, was er hat und ist.“

aus „Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Diejenigen, welche die Wahrheit nicht verstehen, folgen immer anderen: Wenn Menschen sagen, dies sei das Werk des Heiligen Geistes, dann sagst du auch, dass es das Werk des Heiligen Geistes ist. Wenn Menschen sagen, es sei das Werk eines bösen Geistes, dann beginnst auch du zu zweifeln oder sagst auch, dass es das Werk eines bösen Geistes ist. Du plapperst immer die Worte der anderen nach und bist weder in der Lage, selbst irgendetwas zu unterscheiden noch kannst du für dich selbst denken. Dies ist jemand, der keinen Standpunkt hat und nicht unterscheiden kann – so eine Person ist ein nichtsnutziger Kerl! Diese Menschen wiederholen immer die Worte von anderen. Beispielsweise sagt man heute, dass es das Werk des Heiligen Geistes sei. Es besteht aber die Möglichkeit, dass jemand sagen wird, dass es nicht das Werk des Heiligen Geistes sei, sondern nichts anderes als die Taten des Menschen. Du kannst dies aber nicht durchschauen und wenn du hörst, wie es andere sagen, sagst du das gleiche. Es ist wirklich das Werk des Heiligen Geistes, aber du sagst, es sei die Arbeit des Menschen. Bist du nicht einer derjenigen geworden, welche gegen das Werk des Heiligen Geistes lästern? Hast du dich damit nicht Gott widersetzt, weil du nicht unterscheiden kannst?“

aus „Nur diejenigen, die Gott und Sein Werk erkennen, können Gott zufriedenstellen“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Es gibt in der Kirche viele Menschen, die keine Urteilskraft haben, und wenn etwas Trügerisches passiert, stellen sie sich einfach an Satans Seite. Wenn sie Satans Lakaien genannt werden, fühlen sie sich so ungerecht behandelt. Man sagt, dass sie keine Urteilskraft haben, aber sie stehen immer auf der Seite ohne Wahrheit. Es gab kein einziges entscheidendes Mal, dass sie auf der Seite der Wahrheit standen, nicht ein einziges Mal, dass sie aufgestanden sind und für die Wahrheit gesprochen haben, sind sie also wirklich ohne Urteilskraft? Warum stehen sie immer an Satans Seite? Warum sagen sie nie ein einziges Wort, das fair oder angemessen in Bezug auf die Wahrheit ist? Wird diese Situation wirklich durch ihre augenblickliche Verwirrung geschaffen? Je weniger Urteilsvermögen jemand hat, desto weniger können sie auf der Seite der Wahrheit stehen. Was zeigt das? Zeigt es nicht, dass jene ohne Urteilsvermögen das Böse lieben? Zeigt es nicht, dass diejenigen ohne Urteilsvermögen die loyalen Nachkommen Satans sind? Wie kommt es, dass sie immer auf der Seite Satans stehen können und dieselbe Sprache wie er sprechen? Jedes Wort und jede Tat von ihnen und ihre Äußerungen beweisen vollauf, dass sie keinerlei Art von Liebhaber der Wahrheit sind, sondern vielmehr dass sie Menschen sind, die die Wahrheit verabscheuen. Dass sie auf der Seite Satans stehen können, beweist vollauf, dass Satan wirklich diese kleinen Teufel liebt, die ihr ganzes Leben lang Satan zuliebe kämpfen. Sind alle diese Tatsachen nicht mehr als klar? Wenn du wirklich jemand bist, der die Wahrheit liebt, warum kannst du dann keine Rücksicht auf diejenigen nehmen, die die Wahrheit ausüben, und warum folgst du sofort denen, die die Wahrheit nicht ausüben, sobald sich ihr Gesichtsausdruck leicht verändert? Was für ein Problem ist das?“

aus „Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht ausüben“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Es wäre am besten für diese Leute, die sagen, dass sie Gott folgen, ihre Augen zu öffnen und gut hinzusehen, um genau zu erkennen, an wen sie glauben: Ist es wirklich Gott, an den du glaubst, oder Satan? Wenn du weißt, dass das, woran du glaubst, nicht Gott ist, sondern deine eigenen Götzen, dann sagst du am besten nicht, dass du ein Gläubiger bist. Wenn du dann wirklich nicht weißt, an wen du glaubst, dann sagst du am besten wieder nicht dass du ein Gläubiger bist. Das zu sagen wäre Blasphemie! Niemand zwingt dich dazu, an Gott zu glauben. Sagt nicht, dass ihr an Mich glaubt, da Ich schon vor langer Zeit genug von diesen Worten gehört habe und sie nicht wieder hören will, denn woran ihr glaubt, sind die Götzen in euren Herzen und die örtlichen niederträchtigen Schlangen unter euch. Diejenigen, die ihre Köpfe schütteln, wenn sie die Wahrheit hören, die breit lächeln, wenn sie hören, dass vom Tod gesprochen wird, sind die Nachkommen Satans, und sie alle sind Objekte, die zu beseitigen sind.“

aus „Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht ausüben“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Manche Menschen freuen sich nicht über die Wahrheit, viel weniger über das Urteil. Vielmehr erfreuen sie sich an Macht und Reichtum; solche Leute gelten als Snobs. Sie suchen ausschließlich die Sekten in der Welt aus, die Einfluss haben, und jene Pastoren und Lehrer, die aus Seminaren kommen. Obwohl sie den Weg der Wahrheit akzeptiert haben, bleiben sie skeptisch und können sich nicht vollständig widmen. Sie sprechen von Opfern für Gott, aber ihre Augen sind auf die großen Hirten und Lehrer gerichtet und Christus wird beiseitegeschoben. Ihre Herzen sind voller Ruhm, Reichtum und Herrlichkeit. Sie glauben gar nicht, dass ein so magerer Mann in der Lage ist, so viele zu erobern, dass man so unauffällig die Menschen zu perfektionieren vermag. Sie glauben überhaupt nicht, dass diese unbedeutenden Personen, unter dem Staub und Misthaufen, das von Gott erwählte Volk sind. Sie glauben, dass, wenn diese Menschen die Gegenstände der Rettung Gottes waren, dann der Himmel und die Erde auf den Kopf gestellt würden und alle Menschen sich kaputtlachen würden. Sie glauben, dass, wenn Gott solche unbedeutenden Menschen für die Perfektion auswählen würde, dass diese großen Männer zu Gott selbst werden würden. Ihre Perspektiven sind mit Unglauben befleckt; in der Tat, weit vom Unglauben weg sind sie widerwärtige Tiere. Denn sie schätzen nur Wert, Prestige und Macht; was bei ihnen hohes Ansehen hat sind große Gruppen und Sekten. Sie nehmen überhaupt keine Rücksicht auf die von Christus geführten; sie sind einfach Verräter, die Christus, der Wahrheit und dem Leben den Rücken gekehrt haben.

Was ihr bewundert ist nicht die Demut Christi, sondern jene falschen Hirten von prominenter Stellung. Ihr liebt nicht die Lieblichkeit oder Weisheit Christi, sondern jene Übermütigen, die sich mit der gemeinen Welt assoziieren. Ihr lacht über den Schmerz Christi, der keinen Platz hat, um sein Haupt abzulegen, sondern bewundert die Leichen, die Opfergaben stehlen und in Ausschweifungen leben. Ihr seid nicht bereit, neben Christus zu leiden, aber geht gerne in die Arme der rücksichtslosen Antichristen, obwohl sie euch nur Fleisch, nur Buchstaben und nur Kontrolle liefern. Sogar jetzt wendet sich euer Herz immer noch an sie, an ihren Ruf, an ihre Stellung in den Herzen aller Satane, an ihren Einfluss und ihre Autorität, doch ihr habt weiterhin eine Haltung des Widerstands und der Ablehnung, das Werk Christi anzunehmen. Deshalb sage ich, dass ihr nicht den Glauben habt, Christus anzuerkennen. Der Grund, warum ihr Ihm bis heute gefolgt seid, liegt ganz und gar darin, weil ihr gezwungen wurdet. In euren Herzen thronen stets viele erhabene Bilder; ihr könnt keines ihrer Worte und Taten vergessen, noch ihre einflussreichen Wörter und Hände. Sie sind in euren Herzen für immer am höchsten und für immer Helden. Aber das ist nicht so für den Christus von heute. Er ist für immer unbedeutend in euren Herzen und für immer unwürdig Ehrfurcht zu erhalten. Denn Er ist viel zu gewöhnlich, hat viel zu wenig Einfluss und ist weit davon weg erhaben zu sein.“

aus „Bist du ein echter Gläubiger Gottes?“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Wenn es mehrere örtliche niederträchtige Schlangen in einer Kirche gibt, sowie einige kleine Fliegen, die ihnen folgen, die überhaupt keine Urteilskraft haben, wenn diejenigen in der Kirche die Belastungen und Manipulationen dieser Schlangen immer noch nicht unterbinden können, nachdem sie die Wahrheit gesehen haben, dann werden diese Narren am Ende beseitigt werden. Obwohl diese kleinen Fliegen vielleicht nichts Schreckliches getan haben, sind sie sogar noch gerissener, sogar noch cleverer und ausweichender und jeder, der so ist, wird beseitigt werden. Nicht einer wird übrigbleiben! Diejenigen, die zu Satan gehören, werden Satan zurückgegeben werden, während diejenigen, die zu Gott gehören, sicherlich auf die Suche nach der Wahrheit gehen werden; das ist durch ihre Naturen festgelegt. Lass alle, die Satan folgen, umkommen! Diesen Menschen wird kein Mitleid entgegengebracht werden. Lass diejenigen, die nach der Wahrheit suchen, Fürsorge erlangen und gestatte ihnen, sich am Wort Gottes nach Herzenslust zu erfreuen. Gott ist gerecht; Er behandelt die Menschen nicht ungerecht. Wenn du ein Teufel bist, dann wirst du unfähig sein, die Wahrheit auszuüben. Wenn du jemand bist, der nach der Wahrheit sucht, dann ist es sicher, dass du nicht von Satan gefangen genommen werden wirst – das steht außer Zweifel.“

aus „Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht ausüben“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Wegen ihrer unbedeutenden Klugheit, werden diejenigen ohne Urteilsvermögen in den Händen von bösen Menschen verdorben und von bösen Menschen in die Irre geführt werden und werden nicht zurückkehren können. Diese Menschen sollten auf diese Weise behandelt werden, da sie die Wahrheit nicht lieben, weil sie unfähig sind, auf der Seite der Wahrheit zu stehen, weil sie bösen Menschen folgen, stehen sie auf der Seite der bösen Menschen, und weil sie mit bösen Menschen unter einer Decke stecken und sich Gott widersetzen. Sie wissen ganz genau, dass diese bösen Menschen das Böse ausstrahlen, aber sie verhärten ihre Herzen und folgen ihnen und bewegen sich entgegen der Wahrheit. Tun diese Menschen, die nicht die Wahrheit ausüben, die aber zerstörerische und abscheuliche Dinge tun, nicht alle Böses? Obwohl es jene unter ihnen gibt, die sich selbst als ‚Könige‘ bezeichnen, und diejenigen, die sich hinterher entlangschleppen, sind ihre sich Gott widersetzenden Naturen nicht alle dieselben? Welche Entschuldigung können sie haben, um zu sagen, dass Gott sie nicht rettet? Welche Entschuldigung können sie haben, um zu sagen dass Gott nicht gerecht ist? Ist es nicht ihr eigenes Böses, das sie zerstört hat? Ist es nicht ihre eigene Aufsässigkeit, die sie in die Hölle hinunterzerren wird? Diejenigen, die die Wahrheit ausüben, werden am Ende erlöst und durch die Wahrheit vollkommen gemacht werden. Diejenigen, die die Wahrheit nicht ausüben, werden am Ende die Zerstörung durch die Wahrheit herausfordern. Dies sind die Enden, die diejenigen erwarten, die die Wahrheit ausüben, und diejenigen, die es nicht tun.“

aus „Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht ausüben“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„und erinnere dich daran, was geschah, nachdem die Juden Jesus vor 2000 Jahren ans Kreuz genagelt hatten. Die Juden wurden aus Israel verbannt und flohen in Länder der ganzen Welt. Viele wurden getötet und die gesamte Jüdische Nation einer noch nie dagewesenen Zerstörung unterworfen. Sie hatten Gott ans Kreuz genagelt. Sie begingen ein schreckliches Verbrechen und provozierten das Gemüt Gottes. Sie wurden für das, was sie taten, zur Rechenschaft gezogen; sie mussten die Folgen ihrer Taten ertragen. Sie verdammten Gott, lehnten Gott ab, und so blieb ihnen nur ein Schicksal: von Gott bestraft zu werden. Das sind die bittere Konsequenz und das Unglück, das ihre Herrscher über ihr Land und ihre Nation brachten.“

aus „Gott waltet über das Schicksal der gesamten Menschheit“ in Das Wort erscheint im Fleisch