Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)
Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)

Kategorien

Fortsetzung von Das Wort erscheint im Fleisch (Lesungen)
Fortsetzung von Das Wort erscheint im Fleisch (Lesungen)

1. Die Menschheit, zu stark von Satan korrumpiert, weiß nicht, dass es einen Gott gibt, und hat aufgehört, Gott anzubeten. Am Anfang, als Adam und Eva geschaffen wurden, waren Jehovas Herrlichkeit und Jehovas Zeugnis immer gegenwärtig. Doch nachdem er verdorben wurde, verlor der Mensch die Herrlichkeit und das Zeugnis, weil jeder gegen Gott aufbegehrte und aufhörte, Ihn überhaupt zu verehren. Das heutige Eroberungswerk dient dazu, das ganze Zeugnis und die ganze Herrlichkeit zurückzubekommen und alle Menschen dazu zu bringen, Gott anzubeten, sodass es Zeugnis unter den Erschaffenen gibt. Das ist es, was in dieser Phase des Werkes getan werden muss. Wie genau wird die Menschheit erobert werden? Es wird vollbracht, indem dieses Werk der Worte benutzt wird, um den Menschen völlig zu überzeugen; indem Enthüllung, Urteil, Züchtigung und gnadenloser Fluch benutzt werden, um ihn voll und ganz zu unterwerfen; und indem die Aufsässigkeit des Menschen offengelegt und sein Widerstand gerichtet wird, sodass er Ungerechtigkeit und Schmutz der Menschheit erkennen kann, welche benutzt werden, um Gottes gerechte Disposition hervorzuheben. Hauptsächlich wird es der Einsatz dieser Worte sein, die den Menschen erobert und ihn völlig überzeugt. Worte sind die Mittel zur letztendlichen Eroberung der Menschheit, und alle, die die Eroberung akzeptieren, müssen die Schläge und das Urteil der Worte akzeptieren. Der derzeitige Vorgang des Redens ist der Vorgang der Eroberung. Wie genau sollen die Menschen kooperieren? Indem sie diese Worte wirksam essen und trinken und sie verstehen. Die Menschen können nicht durch sich selbst erobert werden. Sie müssen, durch Essen und Trinken dieser Worte, ihre Verderbtheit und ihren Schmutz erkennen, ihre Aufsässigkeit und Ungerechtigkeit, und vor Gott niederfallen. Wenn du Gottes Willen verstehen kannst und ihn dann in die Praxis umsetzt und überdies die Vision hast, und wenn du diesen Worten völlig gehorchen kannst und keine deiner eigenen Entscheidungen anwendest, dann wirst du erobert worden sein. Und es werden diese Worte sein, die dich erobert haben. Weshalb hat die Menschheit das Zeugnis verloren? Weil niemand Glauben an Gott hat oder Gott überhaupt noch in seinem Herzen hält. Die Menschheit erobern bedeutet, die Menschen dazu zu bringen, diesen Glauben wiederherzustellen. Die Menschen tendieren immer zur Welt hin, hegen zu viele Hoffnungen, wollen zu viel für ihre Zukunft und haben zu viele extravagante Forderungen. Immer denken sie an ihr Fleisch, planen dafür und sind nie daran interessiert, den Weg des Gottesglaubens zu suchen. Ihre Herzen sind von Satan gefangengenommen worden, sie haben ihre Ehrerbietung für Gott verloren, und sie geben ihr Herz Satan hin. Doch der Mensch wurde von Gott geschaffen. Daher hat der Mensch das Zeugnis verloren, das heißt, er hat die Herrlichkeit Gottes verloren. Der Sinn, die Menschheit zu erobern, liegt darin, die Herrlichkeit der Ehrerbietung des Menschen für Gott zurückzuerobern.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

2. Das jetzige Eroberungswerk ist ein Werk, das dazu gedacht ist, deutlich zu machen, was das Ende des Menschen sein wird. Warum sage Ich, dass die Züchtigung und das Urteil von heute das Gericht vor dem großen weißen Thron der letzten Tage sind? Siehst du das nicht? Weshalb ist das Eroberungswerk die letzte Stufe? Ist es nicht genau deshalb, um bekanntzumachen, wie jede Kategorie von Mensch enden wird? Ist es nicht deshalb, um es jedem einzuräumen, im Laufe des Eroberungswerkes von Züchtigung und Urteil sein wahres Gesicht zu zeigen und dann nachher nach Art eingeordnet zu werden? Anstatt zu sagen, dies ist die Eroberung der Menschheit, ist es vielleicht besser zu sagen, dass dies aufzuzeigen heißt, wie jede Kategorie von Mensch enden wird. Das heißt, dies ist Beurteilung ihrer Sünden und dann Aufzeigen der verschiedenen Kategorien von Mensch, wodurch entschieden wird, ob sie böse oder gerecht sind. Nach dem Eroberungswerk kommt das Werk der Belohnung des Guten und Bestrafung des Bösen: Die Menschen, die völlig gehorsam sind, das heißt die gänzlich Eroberten, werden auf die nächste Stufe der Verbreitung des Werkes über das gesamte Universum gestellt; die nicht Eroberten werden in Finsternis gestellt und werden Unheil vorfinden. Demnach wird der Mensch nach Art eingeordnet, die Übeltäter in einer Gruppe mit dem Bösen, das Sonnenlicht niemals wieder zu sehen, und die Gerechten in einer Gruppe mit dem Gutem, das Licht zu empfangen und für immer im Licht zu leben. Das Ende ist nahe für alle Dinge, das Ende des Menschen ist ihm klar vor Augen geführt worden, und alle Dinge werden nach Art eingeordnet werden. Wie können die Menschen dem dann entgehen, diese Einordnung zu erleiden? Die Offenbarung des Endes für jede Kategorie von Mensch wird vorgenommen, wenn das Ende für alle Dinge nahe ist, und es wird zur Zeit des Werkes der Eroberung des gesamten Universums getan (einschließlich des ganzen Eroberungswerkes, beginnend mit dem gegenwärtigen Werk). Diese Offenbarung des Endes der ganzen Menschheit wird vor dem Richtstuhl vorgenommen, im Verlauf der Züchtigung und im Laufe des Eroberungswerkes der letzten Tage.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

3. Das Ende des Menschen ist nicht etwas, das seit der Schöpfung der Welt vorherbestimmt worden ist. Das liegt daran, dass es am Anfang nur eine Kategorie gab, die insgesamt „Menschheit“ genannt wurde, und weil die Menschen zunächst nicht von Satan korrumpiert worden waren und sie alle in Gottes Licht lebten und keine Finsternis über sie gekommen war. Doch nachdem der Mensch von Satan verdorben worden war, breiteten sich alle Sorten und Arten von Menschen über die ganze Erde aus – alle Sorten und Arten von Menschen, die von der Familie abstammten, die insgesamt „Menschheit“ genannt wurde, die aus Mann und Frau bestand. Sie alle wurden von ihren Vorfahren angeführt, von ihren ältesten Vorfahren abzuweichen – der Menschheit, die aus Mann und Frau bestand (das heißt, der ursprüngliche Adam und die ursprüngliche Eva, ihre ältesten Vorfahren). Damals war das einzige Volk, das von Jehova geführt wurde, um auf der Erde zu leben, die Israeliten. Die verschiedenen Menschentypen, die aus ganz Israel hervorgingen (das heißt, aus dem ursprünglichen Familienstamm), verloren dann Jehovas Führung. Diese ersten Völker, völlig in Unwissenheit über die Angelegenheiten der Menschenwelt, gingen dann mit ihren Vorfahren mit, um in den Gebieten zu leben, die sie beanspruchten, bis heute. Daher tappen sie immer noch im Dunklen darüber, wie sie von Jehova abwichen und wie sie bis zum heutigen Tag von allen möglichen dreckigen Teufeln und bösen Geistern verdorben worden sind. Diejenigen, die bis jetzt am tiefsten verdorben und vergiftet worden sind, nämlich jene, die am Ende nicht gerettet werden können, werden keine andere Wahl haben, als mit ihren Vorfahren zu gehen – den dreckigen Teufeln, die sie verdarben. Diejenigen, die am Ende gerettet werden können, werden zum entsprechenden Bestimmungsort der Menschheit gehen, das heißt, zu dem Ende, das den Geretteten und Eroberten vorbehalten ist. Alles wird getan werden, um all diejenigen zu retten, die gerettet werden können, aber für diese gefühllosen, unheilbaren Menschen wird deren einzige Wahl sein, ihren Vorfahren in den Abgrund der Züchtigung zu folgen. Denke nicht, dass dein Ende am Anfang vorherbestimmt war und erst jetzt offenbart worden ist. Wenn du so denkst, hast du dann vergessen, dass bei der ursprünglichen Schöpfung der Menschheit keine separate Kategorie Satans geschaffen wurde? Hast du vergessen, dass nur eine Menschheit, die aus Adam und Eva bestand, geschaffen wurde (das heißt, nur Mann und Frau wurden geschaffen)? Wenn du zu Beginn Satans Nachkomme gewesen wärst, würde das nicht bedeuten, dass Jehova, als Er den Menschen schuf, eine Gruppe Satans mit aufnahm? Könnte Er so etwas getan haben? Er schuf den Menschen um Seines Zeugnisses willen, Er schuf den Menschen um Seiner Herrlichkeit willen. Weshalb hätte Er absichtlich eine Kategorie von Satans Nachkommenschaft geschaffen, die sich Ihm bewusst widersetzt? Könnte Jehova das getan haben? Wenn ja, wer wäre imstande zu sagen, dass Er ein gerechter Gott ist? Wenn Ich jetzt sage, dass einige von euch am Ende mit Satan gehen werden, bedeutet das nicht, dass du von Anfang an bei Satan warst; vielmehr bedeutet es, dass du so tief gesunken bist, dass selbst, als Gott versucht hat, dich zu retten, du es trotzdem nicht geschafft hast, dieses Heil zu erlangen. Es gibt keine andere Wahl, als dich Satan zuzuordnen. Das ist nur deshalb, weil du nicht zu retten bist, nicht weil Gott ungerecht zu dir ist, das heißt, nicht weil Gott vorsätzlich dein Schicksal als ein Inbild von Satan festgelegt hätte und dich dann Satan zuordnet und dich absichtlich leiden lassen will. Das ist nicht die innere Wahrheit des Eroberungswerkes. Wenn es das ist, was du glaubst, dann ist dein Verständnis sehr einseitig!

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

4. Die letzte Stufe der Eroberung ist dazu gedacht, Menschen zu retten und außerdem das Ende der Menschen zu offenbaren. Sie soll durch Gericht die Entartung der Menschen offenlegen und sie dadurch dazu zu bringen, Buße zu tun, aufzusteigen und nach Leben und dem richtigen Weg menschlichen Lebens zu streben. Sie soll die Herzen der gefühllosen und stumpfsinnigen Menschen erwecken und, durch Gericht, ihre innere Aufsässigkeit zeigen. Wenn die Menschen allerdings immer noch nicht in der Lage sind, Buße zu tun, immer noch nicht in der Lage sind, den richtigen Weg menschlichen Lebens zu verfolgen, und nicht imstande, diese Verderbnisse abzuschütteln, dann werden sie zu Objekten, die nicht zu retten sind und die Satan verschlingt. Das ist die Bedeutung der Eroberung – die Menschen zu retten und außerdem ihr Ende aufzuzeigen. Gutes Ende, böses Ende – sie alle werden durch das Eroberungswerk offenbart. Ob die Menschen gerettet oder verflucht werden, wird alles während des Eroberungswerkes offenbart.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

5. Die letzten Tage sind dann, wenn alle Dinge nach Art durch Eroberung eingeordnet werden. Eroberung ist das Werk der letzten Tage; mit anderen Worten, die Beurteilung der Sünden eines jeden Menschen ist das Werk der letzten Tage. Wie könnten die Menschen ansonsten eingeordnet werden? Das einordnende Werk, das unter euch getan wird, ist der Anfang eines solchen Werkes im gesamten Universum. Danach werden die Menschen aller Nationalitäten überall auch dem Eroberungswerk unterworfen werden. Das bedeutet, jeder Mensch in der Schöpfung wird nach Art eingeordnet werden und vor den Richtstuhl kommen, um beurteilt zu werden. Kein Mensch und kein Ding können dem Erleiden dieser Züchtigung und dieses Gerichts entgehen, und kein Mensch und kein Ding können diese Einordnung nach Art umgehen; alle werden in Kategorien sortiert werden. Das liegt daran, dass das Ende für alle Dinge nah ist und all die Himmel und die Erde zu ihrem Schluss kommen. Wie kann der Mensch dem Ende seiner Existenz entkommen?

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

6. Im Augenblick benutze Ich das Wirken an diesen Menschen in China, um ihre ganze aufsässige Disposition offenzulegen und ihre ganze Hässlichkeit zu entlarven. Das ist der Hintergrund dafür, dass Ich alles sage, was Ich zu sagen habe. Danach werde Ich die nächste Stufe des Werkes der Eroberung des gesamten Universums ausführen. Ich werde Mein Urteil über euch benutzen, um die Ungerechtigkeit eines jeden im gesamten Universum zu richten, weil ihr Menschen die Stellvertreter der Aufsässigen unter den Menschen seid. Diejenigen, die sich nicht steigern können, werden bloße Vergleichsobjekte und dienende Objekte werden, wohingegen jene, die es können, eingesetzt werden. Weshalb sage Ich, dass diejenigen, die sich nicht steigern können, nur als Vergleichsobjekte dienen werden? Weil Meine jetzigen Worte und jetziges Wirken allesamt auf euren Hintergrund abzielen und weil ihr die Stellvertreter und der Inbegriff der Aufsässigen unter allen Menschen geworden seid. Später werde Ich diese Worte, die euch erobern, zu fremden Ländern bringen und sie benutzen, um die Menschen dort zu erobern, doch du wirst sie nicht erlangt haben. Würde dich das nicht zu einem Vergleichsobjekt machen? Verdorbene Gesinnungen der ganzen Menschheit, aufsässige Taten des Menschen, die hässlichen Bilder und Gesichter des Menschen sind heute alle in den Worten aufgezeichnet, die benutzt werden, um euch zu erobern. Ich werde dann diese Worte benutzen, um die Menschen von jeder Nation und jeder Konfession zu erobern, weil ihr das Modell seid, der Präzedenzfall. Ich habe es Mir allerdings nicht vorgenommen, euch absichtlich zu verlassen; wenn du es nicht schaffst, in deinem Streben gut abzuschneiden, und du daher beweist, dass du nicht heilbar bist, wärest du nicht einfach ein dienendes Objekt und ein Vergleichsobjekt?

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

7. Heute ist es Glauben, der es dir ermöglicht, erobert zu werden, und Erobertwerden, das es dir ermöglicht, jede Tat Jehovas zu glauben. Es ist nur wegen des Glaubens, dass du diese Art von Züchtigung und Urteil empfängst. Durch diese Züchtigungen und Urteile wirst du erobert und vervollkommnet. Ohne die Art von Züchtigung und Urteil, die du heute empfängst, würde dein Glauben vergebens sein. Weil du Gott nicht kennst, wird dein Glaube, ungeachtet dessen, wie sehr du an Ihn glaubst, trotzdem nur ein leerer Ausdruck sein, der nicht in der Wirklichkeit verankert ist. Erst nachdem du diese Art von Eroberungswerk empfängst, die dich völlig gehorsam macht, wird dein Glauben wahr und verlässlich und wendet sich dein Herz hin zu Gott. Selbst wenn du wegen dieses Wortes „Glauben“ erheblich beurteilt oder verflucht wirst, hast du wahren Glauben, und du empfängst die wahrsten, wirklichsten und kostbarsten Dinge. Das liegt daran, dass es erst im Laufe des Gerichts geschieht, dass du die endgültige Bestimmung von Gottes Schöpfungen siehst; in diesem Gericht siehst du, dass man den Schöpfer lieben muss; in derartigem Eroberungswerk siehst du Gottes Arm; in dieser Eroberung begreifst du menschliches Leben in vollem Umfang; in dieser Eroberung erlangst du den rechten Weg menschlichen Lebens und begreifst die wahre Bedeutung von „Mensch“; nur in dieser Eroberung siehst du die gerechte Disposition des Allmächtigen und Sein wunderbares, herrliches Antlitz; in diesem Eroberungswerk erfährst du vom Ursprung des Menschen und verstehst die ganze „unsterbliche Geschichte“ der Menschheit; in dieser Eroberung lernst du die Vorfahren der Menschheit und den Ursprung der Verderbtheit der Menschen verstehen; in dieser Eroberung empfängst du Freude und Trost und auch endlose Züchtigung, Disziplin und tadelnde Worte vom Schöpfer an die Menschheit, die Er schuf; in diesem Eroberungswerk empfängst du Segnungen, und du erhältst die Unglücke, die der Mensch erhalten sollte… Ist all das nicht wegen dieses kleinen bisschens Glaubens von dir? Ist nicht dein Glaube, nachdem du diese Dinge erlangt hast, gewachsen? Hast du nicht eine riesige Menge gewonnen?

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

8. Vielleicht würdest du sagen, dass du, wenn du keinen Glauben hättest, dann diese Art von Züchtigung oder diese Art von Gericht nicht erleiden würdest. Doch du sollst wissen, dass du ohne Glauben nicht nur nicht in der Lage wärest, diese Art von Züchtigung oder diese Art von Fürsorge von dem Allmächtigen zu erhalten, sondern du würdest für immer die Gelegenheit versäumen, den Schöpfer zu sehen. Du würdest niemals den Ursprung der Menschheit kennen und nie die Bedeutung menschlichen Lebens verstehen. Selbst wenn dein Leib stirbt und deine Seele entweicht, würdest du trotzdem nicht all die Taten des Schöpfers verstehen. Schon gar nicht würdest du wissen, dass der Schöpfer ein derart großes Werk auf Erden vollbrachte, nachdem Er die Menschheit gemacht hatte. Bist du, als ein Teil dieser Menschheit, die Er gemacht hat, bereit, ohne zu verstehen in diese Finsternis zu fallen und ewige Strafe zu leiden? Wenn du dich selbst von der Züchtigung und dem Urteil von heute trennst, was ist es, dem du dann begegnen wirst? Denkst du, dass du, wenn du einmal von dem gegenwärtigen Urteil getrennt bist, imstande sein wirst, diesem schwierigen Leben zu entgehen? Ist es nicht wahr, dass, wenn du „diesen Ort“ verlässt, das, worauf du treffen wirst, schmerzvolle Qual oder grausame Verletzungen sind, die vom Teufel zugefügt werden? Könntest du auf unerträgliche Tage und Nächte treffen? Denkst du, dass du dich, nur weil du diesem heutigen Urteil entgehst, dieser zukünftigen Folter für immer entziehen kannst? Was wird es sein, das dir entgegenkommt? Kann es wirklich das Shangri-La sein, auf das du hoffst? Meinst du, du kannst dieser späteren ewigen Züchtigung einfach dadurch entgehen, dass du von der Wirklichkeit so wegläufst, wie du es gerade tust? Wirst du nach dem heutigen Tag jemals diese Art von Gelegenheit und diese Art von Segen wiederfinden können? Wirst du sie finden können, wenn Unheil dich befällt? Wirst du sie finden können, wenn die ganze Menschheit in die Ruhe eintritt? Dein jetziges glückliches Leben und deine harmonische kleine Familie – können sie deine zukünftige ewige Bestimmung ersetzen? Wenn du wahren Glauben hast, und wenn du aufgrund deines Glaubens sehr viel erlangst, dann ist all das, was du – ein geschaffenes Wesen – erlangen solltest, und auch, was du hättest haben sollen. Diese Art des Eroberns ist für deinen Glauben die nützlichste und für dein Leben die nützlichste.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

9. Heute sollte es dir bewusst sein, wie man erobert wird und wie sich die Menschen nach ihrer Eroberung verhalten. Du magst vielleicht sagen, dass du erobert wurdest, aber kannst du bis zu deinem Tode gehorsam sein? Du musst in der Lage sein, bis zum äußersten Ende zu folgen, unabhängig davon, ob es irgendwelche Perspektiven gibt und ungeachtet des Umfelds, darfst du deinen Glauben an Gott nicht verlieren. Letzten Endes musst du zwei Aspekte des Zeugnisses erlangen: das Zeugnis des Hiob – Gehorsamkeit bis zum Tode – und das Zeugnis des Petrus – die höchste Liebe zu Gott. In einer Hinsicht musst du wie Hiob sein: Er hatte keine materiellen Besitztümer und wurde vom fleischlichen Schmerz heimgesucht, aber dennoch gab er nicht den Namen Jehovas auf. Das war das Zeugnis des Hiob. Petrus war in der Lage Gott bis in den Tod zu lieben. Als er starb – als er ans Kreuz genagelt wurde – liebte er Gott noch immer. Er dachte nicht über seine eigenen Perspektiven nach oder verfolgte glorreiche Hoffnungen oder außergewöhnliche Gedanken, und er suchte nur die Liebe Gottes und wünschte Gottes Regelungen zu gehorchen. Das ist der Maßstab, den du erreichen musst, bevor du als jemand erachtet werden kannst, der Zeugnis abgelegt hat, bevor du zu jemandem werden kannst, der nach seiner Eroberung perfektioniert wurde. Wenn heute die Menschen wirklich ihr eigenes Wesen und ihren Status kennen würden, hielten sie dann noch immer nach Perspektiven und Hoffnungen Ausschau? Was du wissen solltest, ist dies: Ungeachtet dessen, ob Gott mich vervollkommnet, muss ich Gott folgen; alles, was Er jetzt tut, ist gut und dient unserem Wohl, sodass unsere Disposition sich verändern kann und wir uns vom Einfluss Satans befreien können, um uns das Leben im Land des Schmutzes zu ermöglichen und trotzdem uns von der Unreinheit zu befreien, den Schmutz und den Einfluss Satans von uns zu abzuschütteln und uns zu befähigen, den Einfluss Satans hinter uns zu lassen.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (2)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

10. Die Vervollkommnung erscheint tatsächlich zeitgleich mit der Eroberung: sobald du erobert wirst, werden auch die ersten Wirkungen zur Vervollkommnung erlangt. Da, wo es einen Unterschied zwischen dem Erobert sein und dem Vervollkommnet sein gibt, befindet sich dieser, entsprechend dem Grad der Veränderung, im Menschen. Das Erobertsein ist der erste Schritt auf dem Weg zur Vervollkommnung, bedeutet aber nicht, dass sie vollständig perfektioniert wurden, noch beweist es, dass sie gänzlich von Gott gewonnen wurden. Nachdem die Menschen erobert wurden, gibt es einige Veränderungen in ihrer Disposition, aber in jenen Menschen, die von Gott vollständig gewonnen wurden, sind diese Veränderungen bei weitem zu gering. Was heute getan wird, ist die anfängliche Arbeit zur Vervollkommnung der Menschen – sie zu erobern – und schaffst du es nicht, erobert zu werden, gibt es für dich keine Mittel, um von Gott perfektioniert und vollkommen gewonnen zu werden. Du würdest nur einige Worte der Züchtigung und des Gerichts erlangen, aber das wird nicht in der Lage sein, dein Herz vollkommen zu verändern. Deswegen wirst du zu denen gehören, die beseitigt werden und das wird nicht anders sein, als auf ein üppiges Festmahl auf dem Tisch zu blicken, aber davon nicht zu essen. Ist das nicht tragisch? Und deswegen musst du nach Veränderungen streben: ob es nun Eroberung oder Vervollkommnung ist, beides hängt davon ab, ob es in dir Veränderungen gibt und ob du gehorsam bist oder nicht und das wiederum entscheidet, ob du von Gott gewonnen werden kannst oder nicht. Wisse, dass die „Eroberung“ und die „Vervollkommnung“ einfach von der Menge der Veränderung und der Gehorsamkeit abhängt, wie auch von dem Reinheitsgrad deiner Liebe zu Gott. Was heute verlangt wird ist, dass du ganzheitlich perfektioniert werden kannst, aber dafür musst du zuerst einmal erobert werden, du musst ausreichendes Wissen von Gottes Züchtigung und Gericht haben, musst den Glauben haben zu folgen und jemand sein, der nach Veränderungen strebt, damit sich dort Wirkungen zeigen. Nur dann wirst du jemand sein, der danach strebt vervollkommnet zu werden. Ihr solltet verstehen, dass ihr im Verlauf der Vervollkommnung erobert und im Verlauf der Eroberung perfektioniert werdet. Heute kannst du danach streben vervollkommnet zu werden oder kannst dich um Veränderungen in deiner äußerlichen Menschlichkeit und Belebung deines Naturells bemühen, aber von prinzipieller Wichtigkeit ist dein Verständnis davon, dass alles was Gott heute tut, eine Bedeutung hat und von Nutzen ist: es ermöglicht dir, der du in einem Land der Abscheulichkeit lebst, von dieser Abscheulichkeit zu fliehen und sie von dir zu schütteln, es ermöglicht dir, den Einfluss Satans zu überwinden und die dunkle Beeinflussung Satans hinter dich zu bringen und in dem du dich auf diese Dinge konzentrierst, bist du in diesem Land der Abscheulichkeit beschützt. Welches Zeugnis wird von dir letztendlich verlangt? Du lebst in einem Land der Abscheulichkeit, bist aber in der Lage, heilig zu werden und bist nicht mehr abscheulich und unrein, du lebst unter der Domäne von Satan, entledigst dich aber von Satans Einfluss und bist nicht von Satan besessen oder wirst nicht von ihm belästigt, und du lebst in den Händen des Allmächtigen. Das ist das Zeugnis und der Beweis des Sieges in der Schlacht mit Satan. Du bist in der Lage, Satan zu verlassen, was du auslebst, offenbart Satan nicht, aber ist das, was Gott vom Menschen bei seiner Erschaffung verlangte, dass der Mensch es erreiche: normale Menschlichkeit, normale Rationalität, normale Einsicht, normale Entschlossenheit, um Gott zu lieben und Loyalität gegenüber Gott. Das ist das Zeugnis eines Geschöpfes Gottes.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (2)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

11. Die Arbeit der letzten Tage bricht mit allen Regeln und ungeachtet dessen, ob du verflucht oder bestraft bist, solange du Meiner Arbeit hilfst und dem heutigen Eroberungswerk von Nutzen bist, und ungeachtet dessen, ob du ein Nachkomme Moabs oder des großen roten Drachens bist, solange du in dieser Phase der Arbeit, die Aufgabe einer Schöpfung Gottes erfüllst und dein Bestes tust, wird die gebührende Wirkung erreicht werden. Du bist der Nachkomme des großen roten Drachen und bist ein Nachkomme Moabs; kurz gesagt, alle die aus Fleisch und Blut sind, sind die Schöpfung Gottes und wurden vom Schöpfer gemacht. Du bist eine Schöpfung Gottes, du solltest keine Wahl haben und das ist deine Aufgabe. Natürlich richtet sich die Arbeit Gottes heute an das gesamte Universum. Ungeachtet dessen von wem du abstammst, bist du vor allem eine der Schöpfungen Gottes, ihr, die Nachkommen Moabs, seid Teil der Schöpfung Gottes. Es ist nur so, dass ihr von geringerem Wert seid. Die Arbeit Gottes wird seit heute unter allen Schöpfungen durchgeführt und zielt auf das gesamte Universum ab, der Schöpfer ist ungebunden darin, irgendwelche Menschen, Materien oder Dinge auszuwählen, um Seine Arbeit zu verrichten. Es kümmert Ihn nicht von wem du abstammtest, solange du einer Seiner Schöpfungen bist und solange du Seinem Werk nützlich bist – dem Werk der Eroberung und des Zeugnisses – wird Er ohne irgendwelche Bedenken, Sein Werk an dir ausführen. Das zerschmettert die altherkömmlichen Auffassungen der Menschen, dass Gott niemals unter den Heiden arbeiten würde, insbesondere nicht unter jenen, die verflucht wurden und niedrig sind, denn die nachfolgenden Generationen von denjenigen die verflucht wurden, werden auch für immer verflucht sein, sie werden niemals eine Möglichkeit der Erlösung haben. Gott wird niemals herabkommen und in einem heidnischen Land arbeiten und wird niemals Seinen Fuß auf ein Land der Abscheulichkeit setzen, da Er heilig ist. Wisse, dass Gott der Gott aller Kreaturen ist, Er hat die Herrschaft über die Himmel und die Erde und allen Dingen und Er ist nicht nur der Gott der Menschen von Israel. Deshalb ist diese Arbeit in China von äußerster Signifikanz und wird sie nicht unter allen Völkern ausgedehnt werden? Das große Zeugnis der Zukunft wird sich nicht nur auf China beschränken. Wenn Gott nur euch erobern würde, könnten dann die Dämonen überzeugt werden? Sie verstehen die Eroberung oder die große Macht Gottes nicht und nur dann, wenn die auserwählten Menschen Gottes im gesamten Universum die letztendlichen Wirkungen Seiner Arbeit sehen, werden alle Kreaturen erobert sein. Niemand ist zurückgebliebener oder verdorbener als die Nachkommen Moabs. Wenn nur diese Menschen, die am meisten verdorben sind und Gott nicht anerkannten oder an Gott nicht glaubten, erobert werden und mit ihren Mündern Gott anerkennen, Ihn preisen, und in der Lage sind Ihn zu lieben, wird dies das Zeugnis der Eroberung sein. Obwohl ihr nicht Petrus seid, lebt ihr das Bildnis von Petrus aus, ihr seid in der Lage das Zeugnis von Petrus und das von Hiob zu besitzen und dies ist das größte Zeugnis.

aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (2)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)

Vorwort Die Erscheinung Gottes hat ein neues Zeitalter gebracht Gott waltet über das Schicksal der gesamten Menschheit Der Mensch kann nur unter Gottes Führung gerettet werden Der Erlöser ist bereits auf einer „weißen Wolke“ zurückgekehrt Wenn du den spirituellen Körper Jesu erblickst, dann hat Gott Himmel und Erde von Neuem gemacht Du solltest den Weg der Vereinbarkeit mit Christus suchen Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit Nur der Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg zum ewigen Leben geben Gott ist die Quelle menschlichen Lebens Der korrupte Mensch ist nicht fähig, Gott zu repräsentieren In deinem Glauben an Gott solltest Du Gott gehorchen Wie man die Wirklichkeit erkennt Wie dient man im Einklang mit Gottes Willen Du solltest wissen, dass der praktische Gott Gott Selbst ist Gottes heutige Arbeit kennen Du solltest für die Wahrheit leben, weil du an Gott glaubst Der wesentliche Unterschied zwischen dem leibhaftigen Gott und von Gott gebrauchten Menschen Glauben an Gott sollte sich auf die Realität konzentrieren, nicht auf religiöse Rituale Nur diejenigen, die Gottes Werk heute kennen, können Gott dienen Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes Nur Gott zu lieben, ist wahrlich an Gott zu glauben Ein kurzer Vortrag über „Das tausendjährige Königreich ist gekommen“ Nur diejenigen, die Gott kennen, können für Gott Zeugnis ablegen Eine unveränderte Disposition zu haben, bedeutet, in Feindschaft mit Gott zu sein Die Erfahrungen von Petrus: Sein Wissen um Züchtigung und Urteil Teil Eins Die Erfahrungen von Petrus: Sein Wissen um Züchtigung und Urteil Teil Zwei Was weißt du über den Glauben? Das Werk der Verbreitung des Evangeliums ist auch das Werk der Rettung des Menschen Das Wirken im Zeitalter des Gesetzes Du sollst wissen, wie sich die gesamte Menschheit bis zum heutigen Tag entwickelt hat Teil Eins Du sollst wissen, wie sich die gesamte Menschheit bis zum heutigen Tag entwickelt hat Teil Zwei Bezüglich Benennungen und Identität Teil Eins Bezüglich Benennungen und Identität Teil Zwei Nur die Vervollkommneten können ein sinnvolles Leben führen Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen? Der Unterschied zwischen dem Amt des fleischgewordenen Gottes und der Pflicht des Menschen Erfolg und Misserfolg werden durch den Weg bestimmt, den der Mensch geht Teil Eins Erfolg und Misserfolg werden durch den Weg bestimmt, den der Mensch geht Teil Zwei Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen Teil Eins Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen Teil Zwei Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis Teil Eins Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis Teil Zwei Die verdorbene Menschheit hat einen großen Bedarf an der Erlösung des fleischgewordenen Gottes Teil Eins Die verdorbene Menschheit hat einen großen Bedarf an der Erlösung des fleischgewordenen Gottes Teil Zwei Das Wesen des von Gott bewohnten Fleisches Gottes Arbeit und die Praxis des Menschen Teil Eins Gottes Arbeit und die Praxis des Menschen Teil Zwei Die Substanz Christi ist Gehorsam gegenüber dem Willen des himmlischen Vaters Die Wiederherstellung des normalen Lebens des Menschen und seine Hinführung zu einem wunderbaren Bestimmungsort Teil Eins Die Wiederherstellung des normalen Lebens des Menschen und seine Hinführung zu einem wunderbaren Bestimmungsort Teil Zwei Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten Teil Eins Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten Teil Zwei Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Das Geheimnis der Menschwerdung“ Teil Eins Die vierte Kundgebung Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Bezüglich der Bibel“ Teil Eins Die dreizehnte Kundgebung Die beiden Menschwerdungen vollenden die Bedeutung der Menschwerdung Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes“ Teil Zwei Betreffs der Praxis des Gebets Erkennt die neuste Arbeit Gottes und folgt Gottes Fußspuren Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Das Geheimnis der Menschwerdung“ Teil Zwei Die religiöse Art und Weise des Dienstes muss verboten werden Eine Auswahl aus den zehn Textstellen des Wortes Gottes über „Arbeit und Eintritt“ Teil Eins Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes“ Teil Eins Gibt es die Dreifaltigkeit? Alle, die Gott nicht kennen, sind diejenigen, die sich Gott widersetzen Wie solltest du dich deiner zukünftigen Mission widmen Bist du lebendig geworden? Es ist sehr wichtig, Gottes Disposition zu verstehen Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Das Geheimnis der Menschwerdung“ Teil Drei Nur diejenigen, die Gott und Sein Werk erkennen, können Gott zufriedenstellen Jene, die Gott mit wahrem Herzen gehorchen, werden gewiss von Gott gewonnen werden Was ist dein Verständnis, wenn es um Gott geht Versprechen an jene, die vervollkommnet wurden Die Gebote des neuen Zeitalters Diejenigen die mit Christus unvereinbar sind, sind mit Sicherheit Gegner von Gott Weißt du? Gott hat unter den Menschen etwas Großes getan Die wahre Geschichte hinter dem Werk im Zeitalter der Erlösung Drei Ermahnungen Wie Petrus Jesus kennenlernte Eine Auswahl aus den zehn Textstellen des Wortes Gottes über „Arbeit und Eintritt“ Teil Drei Wem bist du treu? Eine Auswahl aus den zehn Textstellen des Wortes Gottes über „Arbeit und Eintritt“ Teil Zwei Wie man den Gott auf Erden erkennt Ihr solltet eure Taten bedenken Gott ist der Herr aller Schöpfung Alles wird durch das Wort Gottes erreicht Die, die Gott lieben, werden für immer in Seinem Licht leben Die zwölfte Kundgebung Ist die Arbeit Gottes so einfach, wie der Mensch sie sich vorstellt? Eine Auswahl aus den zehn Textstellen des Wortes Gottes über „Arbeit und Eintritt“ Teil Vier Eine Auswahl aus den drei Textstellen des Wortes Gottes über „Die Vision von Gottes Arbeit“ Teil Eins Eine Auswahl aus den drei Textstellen des Wortes Gottes über „Die Vision von Gottes Arbeit“ Teil Zwei Eine Auswahl aus den vier Textstellen des Wortes Gottes über „Bezüglich der Bibel“ Teil Zwei Bist du ein wahrer Gläubiger Gottes? Die siebte Kundgebung Die neunzehnte Kundgebung Die einundzwanzigste Kundgebung Die sechste Kundgebung Die achte Kundgebung Das Gedröhne der sieben Donner – die Prophezeiung, dass das Evangelium des Königreichs sich im ganzen Universum ausbreiten wird Das tausendjährige Königreich ist gekommen Die zehn Verwaltungsverordnungen, die von Gottes auserwählten Volk im Zeitalter des Königreichs befolgt werden müssen Welchen Standpunkt Gläubige haben sollten Keiner, der aus dem Fleische ist, kann dem Tag des Zornes entkommen Der Böse muss bestraft werden Die vierundzwanzigste Kundgebung Die achtundzwanzigste Kundgebung Die neunte Kundgebung Die zehnte Kundgebung Die elfte Kundgebung Die vierzehnte Kundgebung Die fünfte Kundgebung Die fünfzehnte Kundgebung Die siebzehnte Kundgebung Die achtzehnte Kundgebung Die zwanzigste Kundgebung Die neunundzwanzigste Kundgebung Was es bedeutet, ein wahrer Mensch zu sein

00:00
00:00

0Suchergebnis