Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugnisse des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 7: Ich las die Worte des Allmächtigen Gottes, „Die verdorbene Menschheit hat einen großen Bedarf an der Erlösung des fleischgewordenen Gottes“ Ich denke, das ist ein fantastischer Absatz aus Gottes Wort, sehr praktisch, und sehr wichtig. In Bezug darauf, warum die verdorbene Menschheit die Erlösung von Gottes Fleischwerdung erhalten muss: Das ist ein Aspekt der Wahrheit, den der Mensch dringend verstehen muss. Bitte erzählt uns ein wenig mehr darüber.

Antwort:

„Die verdorbene Menschheit hat einen großen Bedarf an der Erlösung des fleischgewordenen Gottes“, dieser Absatz aus Gottes Wort erklärt vollständig die Bedeutung der Rettung der verdorbenen Menschheit durch Gottes Menschwerdung. Lasst uns das Wort des Allmächtigen Gottes lesen. Der Allmächtige Gott sagt:

Genau weil Satan das Fleisch des Menschen verdorben hat und der Mensch derjenige ist, den Gott zu retten beabsichtigt, muss Gott Fleisch annehmen, um mit Satan zu kämpfen und die Menschen persönlich zu führen. Nur das ist Seinem Werk nützlich“ („Die Wiederherstellung des normalen Lebens des Menschen und seine Hinführung zu einem wunderbaren Bestimmungsort“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Das Fleisch des Menschen ist zutiefst verdorben worden und es ist zu etwas geworden, das sich Gott widersetzt und sich Gott sogar öffentlich entgegenstellt und Gottes Existenz leugnet. Dieses verderbte Fleisch ist einfach zu hartnäckig und nichts ist schwieriger als sich mit der verderbten Disposition des Fleisches zu befassen oder diese zu wandeln. Satan kommt in das Fleisch des Menschen, um Unruhe zu verursachen und er benutzt das Fleisch des Menschen, um Gottes Werk zu stören und um Gottes Plan zu beeinträchtigen. Somit ist der Mensch zu Satan geworden und zum Feind Gottes. Um gerettet zu werden, muss der Mensch zuerst erobert werden. Deswegen stellt Gott Sich der Herausforderung und kommt in das Fleisch, um das Werk zu verrichten, das Er zu verrichten beabsichtigt, und um Satan zu bekämpfen. Sein Ziel ist die Errettung der Menschheit, die verdorben worden ist, und die Niederlage und Vernichtung Satans, der gegen Ihn aufbegehrt. Er besiegt Satan durch Sein Eroberungswerk des Menschen und rettet gleichzeitig die verderbte Menschheit. Somit löst Gott zwei Probleme auf einmal“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Das Fleisch des Menschen wurde von Satan verdorben, zutiefst verblendet und ihm wurde schweres Leid zugefügt. Der wichtigste Grund für Gottes persönliches Wirken im Fleisch ist, dass das Objekt Seiner Errettung der Mensch ist, der fleischlich ist, und dass Satan ebenfalls das Fleisch des Menschen benutzt, um Gottes Werk zu stören. Der Kampf mit Satan ist eigentlich das Werk, den Menschen zu erobern, wobei der Mensch auch gleichzeitig das Objekt von Gottes Errettung ist. Somit ist das Werk des fleischgewordenen Gottes unerlässlich. Satan verdarb das Fleisch des Menschen und der Mensch wurde zur Verkörperung Satans und somit das Objekt, das von Gott zu besiegen ist. So findet das Werk des Bekämpfens Satans und der Rettung der Menschheit auf Erden statt und Gott muss menschlich werden, um Satan zu bekämpfen. Dies ist ein äußerst praktisches Werk. Wenn Gott im Fleisch wirkt, kämpft Er eigentlich im Fleisch mit Satan. Wenn Er im Fleisch wirkt, verrichtet Er Sein Werk im geistlichen Reich und verwirklicht die Gesamtheit Seines Werkes im geistlichen Reich auf Erden. Wer erobert wird, ist der Mensch, der Ihm ungehorsam ist. Wer besiegt wird, ist die Verkörperung Satans (natürlich ist auch das der Mensch), die in Feindschaft zu Ihm steht, und wer am Ende gerettet wird, ist ebenfalls der Mensch. Dadurch ist es für Ihn noch notwendiger, ein Mensch zu werden, der die äußere Hülle eines Geschöpfes hat, damit Er Satan wahrlich bekämpfen kann, indem Er den Menschen erobert, der Ihm ungehorsam ist und der über die gleiche äußere Hülle wie Er verfügt, und den Menschen rettet, der dieselbe äußere Hülle wie Er hat und dem Satan Schaden zugefügt hat. Der Mensch ist Sein Feind, das Objekt Seiner Eroberung ist der Mensch und das Objekt Seiner Rettung ist der Mensch, der von Ihm geschaffen wurde. Er muss also Mensch werden und auf diese Weise wird Sein Werk viel einfacher. Er kann Satan besiegen und die Menschheit erobern und darüber hinaus kann Er die Menschheit retten“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Durch das Wort des Allmächtigen Gottes sehen wir: Der Grund, warum die verdorbene Menschheit durch Gottes Fleischwerdung gerettet werden muss, ist, dass das Fleisch des Menschen gründlich von Satan getäuscht und verdorben wurde. Die gesamte Menschheit lebt unter der Herrschaft Satans, sie können nicht zwischen Gut und Böse, Schönheit und Hässlichkeit unterscheiden. Sie kennen den Unterschied zwischen positiv und negativ nicht. Sie leben nach Satans Philosophie, Gesetz und Natur; sie sind arrogant, selbstgerecht, rücksichtslos und gesetzlos. Sie sind alle Verkörperungen von Satan und sind im Widerstand gegen Gott durch ihre Verschwörungen mit Satan heruntergekommen, doch das erkennen sie nicht. Gott ist der Schöpfer, nur Er kennt die wahre Natur der Menschheit; Er weiß, in welchem Maß sie verdorben worden ist. Und nur Gott kann die satanische Natur und die verdorbene Gesinnung des Menschen bloßstellen und analysieren; nur Er kann den Menschen sagen, wie man als Mensch leben und handeln soll und nur Er kann die Menschheit gründlich erobern, reinigen und retten. Außer Gott kann kein erschaffener Mensch das Wesen der menschlichen Verderbtheit durchschauen und er kann den Menschen nicht die Wahrheit darüber geben, wie man als Menschen handeln soll. Wenn Gott also die zutiefst verdorbene Menschheit aus den Fängen Satans befreien und sie retten will, dann nur, wenn Gottes Fleischwerdung die Wahrheit und Gottes Disposition persönlich ausdrückt und dem Menschen von allen Wahrheiten erzählt, die er besitzen muss, wodurch Er dem Menschen erlaubt, die Wahrheit zu verstehen, Gott zu kennen und Satans böse Pläne und verschiedene Täuschungen zu durchschauen; nur dann darf der Mensch Satan verlassen und zurückweisen und vor Gott zurückkehren. Das Werk von Gottes Fleischwerdung exponiert auch viele Arten von Menschen, denn die Menschen sind alle arrogant und weigern sich nachzugeben. Wenn Gott Fleisch geworden ist, um die Wahrheit auszudrücken, antworten die Menschen immer mit ihren Vorstellungen, mit Widerstand und sogar Krieg. So wird die Wahrheit vom Widerstand der verdorbenen Menschheit gegen Gott und vom Verrat an Gott vollkommen offengelegt; und Gott führt Sein Gericht über den Menschen auf der Grundlage der Verdorbenheit durch, die sie offenlegen, und ihrer wahren Natur. Nur so kann Gottes Eroberung, Reinigung und Vervollkommnung der Menschheit reibungslos durchgeführt werden. Durch das Gericht durch Gottes Worte wird der Mensch allmählich erobert und gereinigt. Wenn der Mensch vollständig erobert ist, beginnt er dem fleischgewordenen Gott zu gehorchen; er beginnt, Gottes Urteil und Züchtigung anzunehmen, zu befolgen und Gottes Werk zu erfahren; er beschließt, die Wahrheit zu suchen und nie wieder nach Satans Philosophie und Regeln zu leben. Wenn der Mensch ganz nach Gottes Wort lebt, hat Gott Satan gründlich besiegt und der verdorbene Mensch dient als die Beute Seines Sieges gegen Satan. Im Wesentlichen entreißt Gott die verdorbene Menschheit aus den Händen Satans. Nur das Werk des fleischgewordenen Gottes kann so eine Wirkung haben. Das ist die absolute Notwendigkeit von Gottes Fleischwerdung, um die Menschheit zu retten und nur der fleischgewordene Gott kann die Menschheit gründlich erobern und retten. Die Menschen, die Gott benutzt, können die Menschheit nicht erlösen oder retten.

Der verdorbene Mensch braucht Gott wirklich, um Fleisch zu werden, um persönlich über ihn richten und ihn reinigen zu können, wenn er gerettet werden will. Im Verlauf der Interaktion des fleischgewordenen Gottes mit dem Menschen erlaubt Er dem Menschen, Gott von Angesicht zu Angesicht kennenzulernen und Ihn zu verstehen. Da die wirklichen Sucher der Wahrheit das Gericht und die Reinigung von Christus der letzten Tage annehmen, sie sind natürlich in der Lage, Gott zu gehorchen und Liebe in ihrem Herzen für Ihn zu empfinden und gründlich von der Herrschaft Satans gerettet zu werden. Ist das nicht der beste Weg für Gott, die Menschheit zu retten und zu perfektionieren? Weil Gott Fleisch geworden ist, hatten wir die Gelegenheit, Gott gegenüberzustehen und Sein wahres Werk zu erfahren und wir hatten die Gelegenheit, das genaue Wort Gottes zu empfangen und direkt von Ihm geleitet und bewässert zu werden, damit wir beginnen, uns auf Gott zu verlassen, Gott zu gehorchen und Ihn wirklich zu lieben. Wenn Gott nicht Fleisch geworden wäre, um das Erlösungswerk der Menschheit zu vollbringen, hätte dieser praktische Effekt nicht erzielt werden können. Der Allmächtige Gott sagt: „Das Beste an Seinem Wirken im Fleisch ist, dass Er jenen, die Ihm folgen, eindeutige Worte und Ermahnungen und Seinen genauen Willen für die Menschheit hinterlassen kann, sodass Seine Anhänger Sein Wirken im Fleisch und Seinen Willen für die ganze Menschheit genauer und konkreter an jene weitergeben können, die diesen Weg annehmen. Nur das Wirken Gottes im Fleisch unter den Menschen vollendet wahrlich die Tatsache von Gottes Zusammensein und Zusammenleben mit dem Menschen. Nur dieses Wirken erfüllt das Verlangen des Menschen, Gottes Gesicht zu erblicken, Gottes Werk zu bezeugen, und Gottes persönliches Wort zu hören“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Das Werk des Fleisches gibt dem Menschen weitaus genauere und notwendigere Ziele vor und weitaus mehr wirkliche, wertvolle Kenntnis, als das Werk des Geistes. Das Werk, das für den verdorbenen Menschen am wertigsten ist, ist jenes, das zielgenaue Worte, klare zu verfolgende Ziele liefert und das gesehen und angefasst werden kann. Nur wirklichkeitsnahes Wirken und zeitgemäße Führung entsprechen dem Geschmack des Menschen, und nur wahres Wirken kann den Menschen vor seiner verdorbenen und verworfenen Disposition retten. Nur der menschgewordene Gott kann dies erreichen; nur der menschgewordene Gott kann den Menschen vor seiner einstmaligen verdorbenen und verkommenen Disposition retten“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Deswegen braucht die verderbte Menschheit die Errettung des fleischgewordenen Gottes mehr und braucht das direkte Wirken des fleischgewordenen Gottes mehr. Die Menschheit braucht den fleischgewordenen Gott, um sie zu behüten, sie zu unterstützen, sie zu bewässern und zu nähren, sie zu richten und zu züchtigen; und sie braucht mehr Gnade und größere Erlösung seitens des fleischgewordenen Gottes. Nur Gott im Fleisch kann der Vertraute des Menschen sein, der Hirte des Menschen und die gegenwärtige Hilfe des Menschen. Das alles ist die Notwendigkeit für die Menschwerdung von heute und vergangener Zeiten“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Wenn Gott Fleisch wird, um die verdorbene Menschheit zu erretten, kann Er die Sprache der Menschen benutzen, um die Menschheit Gottes Forderungen, Seinen Willen, Seine Disposition und alles, was Er hat und ist, mitzuteilen. So kann der Mensch Gottes Willen klar verstehen, ohne umherirren und suchen zu müssen; er kann Gottes Forderungen und die Art und Weise verstehen, wie sie praktiziert werden sollten. Sie können daher ein praktisches Verständnis und Wissen über Gott haben. Genau wie im Zeitalter der Gnade, als Petrus den Herrn Jesus fragte: „HERR, wie oft muß ich denn meinem Bruder, der an mir sündigt, vergeben? Ist’s genug siebenmal?“ (Matthäus 18,21) Jesus sagte Petrus direkt: „Ich sage dir: Nicht siebenmal, sondern siebzigmal siebenmal“ (Matthäus 18,22). Dadurch können wir sehen, dass der fleischgewordene Herr Jesus die Menschen ernährte und unterstützte, wann und wo immer Er hinging; Er versorgte die Menschen auf praktische und klare Weise. In den letzten Tagen wurde der Allmächtige Gott unter den Menschen Fleisch und drückte die Wahrheit aus, um sich der tatsächlichen Situation des Menschen zu widmen; Er drückte Gottes Disposition aus und alles, was Gott hat und ist, um die Menschheit zu unterstützen und zu versorgen, wobei Er alle Ungenauigkeiten und Irrtümer im Glauben des Menschen an Gott aufzeigte und den Menschen über Gottes Willen und Seine Forderungen informierte; Er versorgte den Menschen mit dem praktischsten und genauesten Leben. Wenn wir zum Beispiel in Rebellion und Widerstand gegen Gott leben, ohne es zu wissen, dann entlarvt uns Gottes Wort und richtet direkt über uns, damit wir in Gottes Wort sehen können, wie sehr unsere satanische Natur gegen Gott ist. Wenn wir Gott zu unserem persönlichen Vorteil folgen und dabei selbstgerecht sind, dann enthüllt Gott unsere Unzulänglichkeiten und sagt uns, welche Überzeugungen wir als Nachfolger Gottes haben müssen. Wenn wir Gott in unserer Erfahrung Seines Gerichts missverstehen, erinnert uns Gottes Wort an die ernsthaften Absichten, mit denen Gott die Menschheit rettet und über sie richtet und unsere Missverständnisse über Gott auflöst, usw. Alle Auserwählten Gottes haben zutiefst erfahren, wie uns der fleischgewordene Gott ständig hilft und versorgt, sodass wir nicht umherirren und suchen müssen. Wir müssen nur mehr vom Wort des Allmächtigen Gottes lesen, um Gottes geeignete Speisen und Tränke zu erlangen. Durch das Wort, das Gott ausdrückt, gewinnen wir ein wahres Verständnis von Gottes Willen, Seiner Disposition und allem was Er hat und ist, und durch dieses Verständnis lernen wir, wie wir ein wahres Leben führen können und wir lernen, Satans hinterhältige Pläne zu durchschauen; wir sehen klar, wie wir selbst von Satan bis zum Kern verdorben wurden und dadurch können wir langsam unsere Sünde und Satans dunklen Einfluss abschütteln. Dadurch verändert sich unsere Lebensdisposition und wir betreten den richtigen Weg und leben die Realität der Wahrheit. Gottes Fleischwerdung hat all das möglich gemacht.

Gott wurde Fleisch, um zu wirken und Sein Wort auszudrücken, was es dem Menschen ermöglicht, die praktischste Lebensversorgung und Erhaltung zu erlangen. Trotz der Tatsache, dass der Mensch viele Vorstellungen in Bezug auf das Urteilswerk des fleischgewordenen Gottes hat, brachte Gott den Menschen den Weg des Lebens und die ewige Erlösung; der Mensch ist auf Ihn angewiesen! Lasst uns noch einen anderen Absatz aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen. Der Allmächtige Gott sagt:

Man kann sich das Werk, das Er im Fleisch verrichtet, unmöglich vorstellen oder es bemessen, da Sein Fleisch sich von dem eines jeden fleischlichen Menschen unterscheidet. Obwohl die äußere Hülle identisch ist, ist die Wesenheit nicht dieselbe. Sein Fleisch ruft unter den Menschen viele Vorstellungen über Gott hervor. Sein Fleisch kann dem Menschen aber auch ermöglichen, sich viel Kenntnis anzueignen und kann sogar jeden Menschen erobern, der über eine ähnliche äußere Hülle verfügt. Denn Er ist nicht nur ein Mensch, sondern Gott mit der äußeren Hülle eines Menschen und niemand kann Ihn voll und ganz ergründen oder verstehen“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Wegen des Werkes des fleischgewordenen Gottes, wird Gott Fleisch, das eine greifbare Form hat und vom Menschen gesehen und angefasst werden kann. Er ist kein gestaltloser Geist, sondern Fleisch, das vom Menschen kontaktiert und gesehen werden kann. Allerdings sind die meisten Götter, an die die Menschen glauben, fleischlose Gottheiten, die formlos sind und die ebenfalls von beliebiger Gestalt sind. Auf diese Weise ist der fleischgewordene Gott zum Feind eines Großteils jener geworden, die an Gott glauben. Diejenigen, die die Tatsache von Gottes Menschwerdung nicht akzeptieren können, sind gleichermaßen zu Gegnern Gottes geworden. … Obwohl die meisten Menschen dieses Fleisches wegen Gottes Feinde geworden sind, werden diejenigen, die gegen Ihn sind, nicht nur aufhören, Seine Feinde zu sein, wenn Er Sein Werk abschließt, sondern ganz im Gegenteil, zu Seinen Zeugen werden. Sie werden zu den Zeugen, die von Ihm erobert wurden, Zeugen, die mit Ihm vereinbar und untrennbar von Ihm sind. Er wird herbeiführen, dass die Menschen die Wichtigkeit Seines Wirkens im Fleisch kennen und der Mensch wird die Wichtigkeit dieses Fleisches für die Bedeutung der menschlichen Existenz kennen, wird Seine wahre Wertigkeit für das Wachstum des Lebens des Menschen kennen und darüber hinaus wird er wissen, dass dieses Fleisch ein lebendiger Brunnen des Lebens werden wird, von dem der Mensch sich nicht trennen kann“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Trotz der Tatsache, dass Gott bei Seiner Fleischwerdung in den letzten Tagen die Form eines gewöhnlichen Menschensohns angenommen hat, um die Menschheit zu retten und zu perfektionieren und obwohl Er keine Zeichen und Wunder vollbrachte und keine übermenschlichen Eigenschaften oder eine große Statur besaß und da Er das Ziel der Vorstellungen des Menschen war, ihrer Leugnung, ihres Widerstands und ihrer Ablehnung war, hat die Wahrheit, die Christus ausgedrückt, und das Werk des Gerichts, das Er vollbringt, den Menschen Gottes Wort gegeben und ihnen ermöglicht, die Wahrheit zu erlangen und die Erscheinung Gottes zu sehen. Obwohl wir Gottes wahre Person nicht gesehen haben, haben wir Seine innewohnende Disposition und Seine heilige Substanz gesehen, was genauso ist, als hätten wir Seine wahre Person gesehen. Wir haben gesehen, dass Gott wirklich und wahrhaftig unter uns lebt. Wir fühlen wirklich, dass wir vor den Thron entrückt wurden, Gottes Werk von Angesicht zu Angesicht mit Gott erfahren und die Versorgung mit lebendigem Wasser des Lebens genießen, das vom Thron fließt. Wir haben Gottes Urteilswerk in den letzten Tagen erfahren und erkennen allmählich die ernsthaften Absichten, mit denen Gott die Menschen errettet und wir haben gesehen, dass der von Gott gezahlte Preis und die von Ihm erduldeten Qualen bei der Errettung der Menschheit wirklich groß sind. Alles, was Gott für uns tut, ist Ausdruck Seiner Liebe und zielt auf unsere Erlösung ab. Wir verachten uns für unsere frühere Rebellion und Torheit und beginnen, Gott wirklich zu lieben und Ihm zu gehorchen. Nachdem wir Gottes Werk bis jetzt erfahren haben, haben wir alle erkannt, dass die Veränderungen, die wir in uns selbst sehen, das Ergebnis der Errettung von Gottes Fleischwerdung sind! Christus der letzten Tage ist das größte Heil der verdorbenen Menschheit. Er ist der einzige Weg zur Erkenntnis Gottes und zu Gottes Lob! Lasst uns noch einen Absatz aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen.

Der Allmächtige Gott sagt: „Diesmal kommt Gott nicht, um in einem geistlichen Körper zu arbeiten, sondern in einem sehr gewöhnlichen. Er ist nicht nur der Körper Gottes zweiter Menschwerdung, sondern auch der Körper, in dem Gott wiederkehrt. Es ist ein sehr gewöhnliches Fleisch. In Ihm kannst du nichts erkennen, was sich von Anderen unterscheidet, jedoch kannst du von Ihm die Wahrheiten empfangen, die du zuvor niemals gehört hast. Dieses unbedeutende Fleisch ist die Verkörperung aller Worte der Wahrheit Gottes. Es führt Gottes Arbeit der letzten Tage durch und ist ein Ausdruck Gottes gesamter Disposition, damit der Mensch diese erfahren kann. Hast du dir nicht sehnlich gewünscht, den Gott im Himmel zu sehen? Hast du dir nicht sehnlich gewünscht, den Gott im Himmel zu verstehen? Hast du dir nicht sehnlich gewünscht, den Bestimmungsort der Menschheit zu sehen? Er wird dir all diese Geheimnisse verraten, die dir kein Mensch erzählen konnte, und Er wird dir sogar von den Wahrheiten erzählen, die du nicht verstehst. Er ist dein Tor zum Königreich und dein Führer in das neue Zeitalter. … Die Arbeit Gottes in den letzten Tagen dient dazu, es dem Menschen zu erlauben, den Gott im Himmel auf Erden unter den Menschen leben zu sehen, und dazu, den Menschen zu befähigen, Gott zu kennen, Ihm zu gehorchen sowie Ihn zu verehren und zu lieben. Deshalb ist Er ein zweites Mal Fleisch geworden. Auch wenn der Mensch heute einen Gott sieht, der wie ein Mensch aussieht, einen Gott mit einer Nase und zwei Augen, einen unscheinbaren Gott, wird Gott euch letzten Endes zeigen, dass ohne die Existenz dieses Menschen, Himmel und Erde einem gewaltigen Wechsel unterliegen werden; ohne die Existenz dieses Menschen wird der Himmel sich trüben, die Erde zu einem Chaos werden und die ganze Menschheit wird in Hungersnot leben sowie von Plagen heimgesucht werden. Er wird euch zeigen, dass ohne die Erlösung des menschgewordenen Gottes in den letzten Tagen, Gott die gesamte Menschheit schon vor langer Zeit in der Hölle zerstört hätte; ohne die Existenz dieses Fleisches, würdet ihr für immer der größte aller Sünder und ewiglich Leichen sein. Ihr solltet wissen, dass ohne die Existenz dieses Fleisches die ganze Menschheit einer unvermeidlichen Katastrophe entgegensehen würde und es ihr schwerfallen würde, Gottes noch strengerer Bestrafung der Menschheit in den letzten Tagen zu entkommen. Ohne die Geburt dieses gewöhnlichen Fleisches, würdet ihr euch alle in einem Zustand befinden, in dem weder Leben noch Tod eintreffen, ganz gleich, wie ihr euch darum bemüht; ohne die Existenz dieses Fleisches, würdet ihr heute nicht die Wahrheit empfangen und vor den Thron Gottes treten können. Vielmehr würdet ihr von Gott wegen eurer schwerwiegenden Sünden bestraft werden. Wisst ihr? Gäbe es die Rückkehr Gottes ins Fleisch nicht, hätte keiner eine Chance auf die Erlösung; und gäbe es nicht das Kommen dieses Fleisches, hätte Gott bereits vor langer Zeit das alte Zeitalter beendet. Könnt ihr von daher die zweite Menschwerdung Gottes noch immer ablehnen? Da ihr so viel von diesem gewöhnlichen Menschen profitieren könnt, warum solltet ihr Ihn dann nicht bereitwillig akzeptieren?“ („Weißt du? Gott hat unter den Menschen etwas Großes getan“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Alles, was ihr heute habt, ist wegen dieses Fleisches. Dadurch dass Gott im Fleisch lebt, habt ihr die Möglichkeit, zu leben. All dieses Glück ist durch diesen gewöhnlichen Menschen erlangt worden. Nicht nur das, denn am Ende wird jede Nation diesen gewöhnlichen Menschen anbeten, sowie diesem unbedeutenden Menschen danken und Ihm gehorchen. Denn Er ist es, der die Wahrheit, das Leben, und den Weg gebracht hat, um die gesamte Menschheit zu erlösen, den Konflikt zwischen Gott und dem Menschen zu entschärfen, Gott und den Menschen einander näherzubringen und Gedanken zwischen Gott und dem Menschen mitzuteilen. Er ist es auch, der Gott sogar noch größere Herrlichkeit gebracht hat. Ist ein gewöhnlicher Mensch wie dieser deines Vertrauens und deiner Anbetung etwa nicht würdig? Eignet sich ein solch gewöhnliches Fleisch nicht dazu, Christus genannt zu werden? Kann ein solch gewöhnlicher Mensch nicht der Ausdruck Gottes unter den Menschen sein? Ist ein solcher Mensch, der der Menschheit hilft, vom Unheil verschont zu werden, eurer Liebe nicht würdig und dass ihr an Ihm festhaltet? Wenn ihr die von Seinem Mund ausgesprochenen Wahrheiten ablehnt und auch Seine Existenz unter euch hasst, was wird dann euer Schicksal sein?“ („Weißt du? Gott hat unter den Menschen etwas Großes getan“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Ohne die Arbeit Jesu hätte die Menschheit nicht vom Kreuz herunterkommen können, doch ohne die Menschwerdung von heute könnten diejenigen, die vom Kreuz herabkamen, von Gott nie gelobt werden oder in das neue Zeitalter eintreten. Ohne die Ankunft dieses gewöhnlichen Menschen hättet ihr nie die Möglichkeit oder würdet euch nie eignen, um das wahre Antlitz Gottes zu sehen, denn ihr alle seid Menschen, die bereits vor langer Zeit vernichtet werden sollten. Wegen der Ankunft der zweiten Menschwerdung Gottes hat Gott euch vergeben und euch Barmherzigkeit erwiesen. Trotzdem sind die Worte, die Ich euch am Ende hinterlassen muss, noch immer folgende: Dieser gewöhnliche Mensch, der der menschgewordene Gott ist, ist von entscheidender Bedeutung für euch. Dies ist das Große, das Gott bereits unter den Menschen getan hat“ („Weißt du? Gott hat unter den Menschen etwas Großes getan“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Vorherig:Frage 15: Wir folgen dem Beispiel des Paulus und wir arbeiten sehr schwer für den Herrn. Wir verbreiten das Evangelium, wir legen für den Herrn ein Zeugnis ab, wir behüten die Kirchen des Herrn, genauso wie Paulus: „Ich habe einen guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glauben gehalten“ (2 Timotheus 4,7). Bedeutet das nicht, dem Willen Gottes zu folgen? Es auf diese Weise in die Praxis umzusetzen, sollte heißen, das wir berechtigt sind, entrückt zu werden und in das Königreich des Himmels einzutreten, warum müssen wir also Gottes Werk des Gerichts und der Reinigung in den letzten Tagen akzeptieren, ehe wir in das Königreich des Himmels gebracht werden können?

Nächste:Frage 17: Ihr bekundet, dass der Herr wiedergekommen ist im Fleisch, um die Wahrheit auszusprechen und das Werk des Gerichts und der Reinigung des Menschen in den letzten Tagen zu vollbringen. Die religiösen Pastoren und Ältesten jedoch glauben, dass der Herr mit den Wolken wiederkehren wird, und dass all diejenigen, die an den Herrn glauben, sofort ihre Gestalt ändern und in die Wolken hinauf entrückt werden, um den Herrn zu treffen, genauso wie Paulus sagt: „Unser Wandel aber ist im Himmel, von dannen wir auch warten des Heilands Jesu Christi, des HERRN, welcher unsern nichtigen Leib verklären wird, daß er ähnlich werde seinem verklärten Leibe nach der Wirkung, mit der er kann auch alle Dinge sich untertänig machen“ (Philipper 3,20-21). Der Herr ist allmächtig und es gibt nichts, das Er nicht tun kann. Gott wird uns verändern und uns heilig machen, und das vollbringt Er mit nur einem Wort. Warum muss Er dann noch Fleisch werden, um die Wahrheit zum Ausdruck zu bringen und eine Stufe des Werkes des Gerichts und der Reinigung des Menschen auszuführen?

Verwandter Inhalt