die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

2. Praktizieren der Wahrheit und die Pflichten,die man verrichten sollte

Die meisten Menschen sind sich jetzt grundsätzlich im Klaren über die Frage, was wir schließlich aus unserem Glauben an Gott gewinnen sollten, und zwar gewinnen wir von Gott die Wahrheit, den Weg und das Leben. Bei den beiden Anlässen, an denen Er menschgewordener Gott war, sagte Gott, dass Er die Wahrheit, der Weg und das Leben ist. Das erklärt auch, dass es Gottes Absicht und das Ziel von Gottes Werk ist, dem Menschen die Wahrheit, den Weg und das Leben zu verleihen. Ungeachtet der Art und Weise, in der Gott Sein Werk ausführt, sind die Menschen in der Lage, von Gott die Wahrheit, den Weg und das Leben zu gewinnen. Was ist das Verhältnis zwischen der Wahrheit, dem Weg und dem Leben? Wir können es so formulieren, die Wahrheit ist das Leben, und sie ist der Weg, dem der Mensch folgen sollte. Sobald er die Wahrheit gewinnt, hat er auch Leben, und er hat einen Weg für sein Leben. Sobald er die Wahrheit gewinnt, ist alles geklärt. Diese drei Dinge sind eigentlich eine Sache, die sich aus drei Aspekten erklärt, Gott ist die Wahrheit, und Er ist auch das Leben und der Weg. Diese drei Aspekte sind drei wesentliche Aspekte, die durch den Glauben des Menschen an Gott geklärt werden sollten. Sobald diese drei Fragen geklärt sind, sind die wichtigen Fragen im Leben des Menschen geklärt. Wir gewinnen Leben, sobald wir die Wahrheit haben, und die Wahrheit selbst ist auch der Weg. Wenn wir das Leben haben, sind unsere Leben geklärt, und wenn wir Leben haben, sind die grundlegenden Fragen des Menschen geklärt. Das ist genau das gesamte Werk von Gottes Errettung des Menschen, und es ist eine einfache und verallgemeinerte Art und Weise, es zu erklären.

Da sie mehrere Jahre von Gottes Werk erfahren haben, haben alle, die nach der Wahrheit streben, etwas gewonnen, und sie haben alle ein wenig Erkenntnis von jedem Aspekt der Wahrheit. Manche Wahrheiten sind denen relativ klar, die nach der Wahrheit streben, während andere Wahrheiten immer noch vage für sie sind, und daher müssen die, die nach der Wahrheit streben, tiefgründiger nach ihr streben. Was aber diejenigen betrifft, die nach der Wahrheit streben, so ist das Praktizieren der Wahrheit besonders wichtig. Nur indem du die Wahrheit praktizierst, bist du imstande, die Wahrheit zu erkennen und die Wahrheit zu gewinnen. Wenn du das Wort Gottes nicht erfahren hast, kannst du das Wort Gottes nicht kennen. Wörter und Sätze der Wahrheit aufzusagen ist nicht dasselbe wie die Wahrheit zu verstehen, und du verstehst die Wahrheit erst wirklich, wenn du ein beträchtliches Wissen über Gottes Worte hast. Du kannst nur die Wahrheit verstehen und die Wahrheit gewinnen, indem du die Wahrheit praktizierst. Je mehr Erfahrung du hast, desto tiefer und durchdringender ist dein Wahrheitsverständnis. Wenn du die Wahrheit verstehst und sie nicht praktizierst, kannst du nicht in sie eindringen, und was du verstanden hast, sind eigentlich Wörter und Sätze der Wahrheit. Wenn du die Wahrheit nicht praktizierst, bist du nicht imstande, das Wesen der Wahrheit zu erkennen. Was bezeichnen wir als Praktizieren der Wahrheit? Wir können sagen, dass die Wahrheit zu praktizieren, hauptsächlich meint, seine Pflichten auszuführen; und seine Pflichten auszuführen ist der Hauptteil und der entscheidende Teil davon, die Wahrheit zu praktizieren. Wir können auch sagen, dass, wenn wir unsere Pflichten nicht ausführen, wir die Wahrheit nicht praktiziert haben. Wir besitzen die Wahrheit nur, wenn wir unsere Pflichten erfüllt haben, wir besitzen nur Wirklichkeit, sobald wir unsere Pflichten ausgeführt haben, wir legen nur dadurch Zeugnis ab, dass wir unsere Pflichten erfüllen, wir gehorchen Gott nur wahrhaft, sobald wir unsere Pflichten getan haben, wir sind nur Menschen im Einklang mit Gottes Herz und Gott ergeben, wenn wir unsere Pflichten gut ausgeübt haben. Es sind nur jene, die imstande sind, ihren Platz in ihren Pflichten zu erkennen, die Menschen von Bewusstsein und Vernunft sind, und diejenigen, die Gott vollendet hat, sind genau jene Menschen, die imstande sind, Gott wahrhaft anzubeten, und imstande, normalerweise des Menschen Pflichten gut auszuführen. Diejenigen, die nicht imstande sind, des Menschen Pflichten auszuführen, sind Menschen ohne die Wahrheit, ohne Menschlichkeit, und erst recht sind sie Menschen ohne Wirklichkeit. Menschen, die ihre Pflichten nicht im Geringsten ausführen, sind genau Degenerierte, die ihr Bewusstsein und ihre Vernunft durch extremen Ungehorsam gegenüber Gott verloren haben, falsche Gläubige und Ungläubige, die nicht gerettet werden können. Der Zeitraum von Gottes Werk ist der Prozess, durch den Menschen eine Veränderung in ihrer Disposition erreichen, um gerettet zu werden, indem sie Gericht und Züchtigung erhalten. Das ist der Zeitpunkt, an dem Menschen die Wahrheit empfangen, die Wahrheit erkennen und das Leben gewinnen. Wenn Gott Sein Werk abgeschlossen hat, ist der Zeitpunkt für den Menschen gekommen, seine Pflichten auszuführen. Ob der Mensch imstande ist, seine Pflichten auszuführen oder nicht, ist genau der beste Maßstab, um zu bemessen, ob er die Wahrheit hat oder nicht, ob er Menschlichkeit besitzt oder nicht, und ob er gerettet worden ist oder nicht. Daher ist es überaus wichtig, dass der Mensch seine Pflichten ausführt, da dies seinen endgültigen Bestimmungsort betrifft, und indem der Mensch seine Pflichten erfüllt, wird er das größte Ausmaß an Offenbarung empfangen. Seine Pflicht zu erfüllen schließt mehrere Aspekte ein, von denen keiner ignoriert werden kann. Nur diejenigen, die jeden Aspekt ihrer Pflichten vollständig erfüllen können, sind vollkommene Menschen, die Gott gegenüber loyal sind, Menschen, die auf Gottes Willen achten, und Menschen, die von Gott gebraucht werden können. Die Pflichten, die getan werden müssen, beinhalten hauptsächlich die Aspekte, Gott zu dienen, Gott zu bezeugen, Gottes Werk zu verteidigen, seine Funktion zu erfüllen, sowie die Pflicht der Moral, das sind einige wichtige Aspekte.

Der Aspekt, Gott zu dienen, meint die Pflichten, die von Arbeitern ausgeführt werden müssen. Einige Menschen leiten und sind für die gesamte Arbeit einer Region verantwortlich und kümmern sich direkt um die Arbeit, das Evangelium zu verbreiten, einige Menschen sind dafür verantwortlich, für die Kirche zu sorgen, während andere damit betraut sind, vor kurzem zum Glauben Bekehrte zu wässern. Das sind alles Pflichten, die von Arbeitern getan werden sollten und die Gott ihnen direkt anvertraut hat. Es wird von ihnen verlangt, Gott gegenüber verantwortungsvoll zu sein. Die Folgen sind schwerwiegend, und sie laufen Gefahr, bestraft und beseitigt zu werden, wenn sie daran scheitern, diese Pflichten gut auszuführen. Weil die Pflichten, die von Arbeitern getan werden müssen, mit der Gesamtsituation zusammenhängen und sie einen Einfluss auf die Zukunft und das Leben einer großen Anzahl von Menschen haben, können sie nicht ohne Disziplin, Zurechtstutzen und Umgang sein. Wo Menschen Angelegenheiten von großer Wichtigkeit aufgehalten haben oder das Ergebnis ihrer Arbeit armselig ist oder sie ihre Arbeit einstellen, müssen sie Bestrafung unterzogen werden. Wenn nun Messer an Kehlen gehalten werden, gibt es großen Druck, und weil es ein kritischer Zeitpunkt ist, müssen Dinge so gehandhabt werden. Wenn Menschen Gott wahrhaft lieben und sich etwas aus Seinem Willen machen, ist diese Arbeit so viel leichter, und es ist gewiss nicht zu schwierig, sie zu tun. Nur aufgrund einer Tatsache, dass Menschen einfach mechanisch so tun als ob, wird solch schwerwiegende Disziplinierung auferlegt. Das Ziel ist, Menschen dazu zu zwingen, ihre Arbeit gut zu machen. Wenn Menschen, die Gott dienen, Ihm ergeben sind und es da nicht das geringste mechanische Tun gibt, wird Gott beruhigt sein, und Gottes Herz wird wahrhaft getröstet werden.

Die Arbeit, Gott zu bezeugen, meint hauptsächlich die Arbeit, das Evangelium zu verbreiten, und das ist die Pflicht jedes Menschen. Jeder hat eine Verpflichtung, Gott zu bezeugen, und es ist nicht nur die Verantwortung derjenigen, die das Evangelium verbreiten, sondern auch der Gemeindeleiter. Jeder Mensch hat einen Anteil, seine eigene Arbeit zu verrichten, und jeder hat einen Teil der Pflicht, das Werk, Menschen zu retten, auszuführen. Obwohl diese Arbeit nicht leicht zu verrichten ist, kann es mit Zusammenarbeit, Methode und Weisheit getan werden. Jeder Mensch hat jemanden, mit dem er eine Verbindung hat, oder Bekannte oder Familie und Freunde; solange wir jemanden im Visier haben, der an Gott glaubt und gerettet werden könnte, sollten wir dann mit Möglichkeiten aufwarten, sie im Antlitz Gottes zu retten. Das ist die Verantwortung eines jeden von uns. Es ist am besten, wenn von allen, die nicht unter denen sind, deren Metier es ist, das Evangelium zu verbreiten, jeder in der Lage sein sollte, zumindest einen oder zwei Menschen zu retten. Das würde als ein Anteil an Gottes Werk der Ausbreitung erachtet werden, und Gottes Herz kann auf diese Weise getröstet werden. Gott hat alles, was Er hat, in Seinem Werk für uns aufgewendet, und Er hat enorm gelitten. Jetzt ist der Zeitpunkt für den Menschen, seine Pflicht zu verrichten, um Gottes Liebe zu vergelten, und ich glaube, dass das beste Opfer, das wir Gott darbieten sollten, ist, in der Lage zu sein, einen oder zwei Menschen zu retten, das ist höchst vereinbar mit Gottes Absichten. Wenn es einem Menschen allein nicht möglich ist, diese Arbeit auszuführen, kann sie vielleicht in Zusammenarbeit von zwei Menschen getan werden. Ich denke nicht, dass dies eine zu schwierige Sache ist. Nichts auf der Welt ist schwierig für einen, der es entschlossen angeht. Harte Arbeit zahlt sich aus. Wir sollten keine zu stark vereinfachte Auffassung von der Arbeit der Verbreitung des Evangeliums und der Rettung von Menschen haben. Sie wird nicht gelingen, wenn sie hastig verrichtet wird. Wenn wir sie sorgfältig angehen, wird die Arbeit ihr Ziel erreichen. Wenn du dir zwei Menschen ansiehst, die anfangen, zusammen auszugehen, dann kann es sechs Monate oder ein Jahr dauern, bevor sie sich verlieben. Welche Art von Geisteshaltung ist das? Menschen zu retten, sollte so eine Geisteshaltung haben. Es ist nicht von Bedeutung, wo man an Gott glaubt. Solange sie nicht zu böse sind, nicht von einem Dämon besessen, kein Abfall sind, solange sie imstande sind, die Wahrheit zu empfangen, können sie alle gerettet werden (natürlich wird den Menschen der Drei-Selbst-Kirche das Evangelium nach einer gewissen Zeit gepredigt werden). Die anschließende Arbeit ist das Werk, Menschen zu retten, und diejenigen, die sich anstrengen können, sollten ihr Äußerstes geben, diejenigen, die reden können, sollten reden, niemand muss untätig sein. Alle Lebenden, die bei klarem Verstand sind, müssen in Aktion treten, sie sollten keine Zuschauer sein, sie dürfen keine Abfallprodukte sein; Gott zu bezeugen ist die Pflicht jedes Menschen. Diejenigen, deren Metier es ist, das Evangelium zu verbreiten, bilden die erste und zweite Reihe, sie sind die Vorhut. Diejenigen, die das Evangelium in der Kirche verbreiten, bilden die dritte und vierte Reihe, und sie sind auch imstande, Menschen zu retten. Das ist die letzte Gelegenheit, Gottes Liebe zu vergelten, und diejenigen, die nicht imstande sind, ihre Pflicht im letzten Moment zu erfüllen, werden es ihr ganzes Leben bedauern! Wir wissen nicht, was die Konsequenzen sein werden.

Der Aspekt, das Werk Gottes zu verteidigen, richtet sich vor allem gegen die Handlungen Satans oder ungesunde Strömungen. Wenn manche Gottes Werk stören, dann haben wir eine Verantwortung, uns zu erheben und zu äußern, mit dem Ziel, die Situation wiederherzustellen, um zu vermeiden, dass Gottes Werk leidet, wodurch die Arbeit der Kirche in die Lage versetzt wird, eine normale Richtung einzuschlagen und die Funktion darzustellen, Zeugnis abzulegen. Ungeachtet dessen, wer die Störung verursacht, sollte derjenige unter Kontrolle gebracht werden, ohne die geringste Ausnahme. Ganz egal, wer es ist, der Ideen herumerzählt, absurde Meinungen äußert, eine tödliche Atmosphäre schafft, sie alle sollten durch Kommunizieren der Wahrheit korrigiert werden. Gott sollte die oberste Macht in Gottes Zuhause ergreifen, und Gottes Wort sollte die Oberherrschaft haben. Nun übt Gerechtigkeit Macht aus, und wir werden später die Pracht Christi sehen, wenn Er Macht ausübt. Mit der Wahrheit wirst du durch die ganze Welt gehen; ohne die Wahrheit gelangst du nirgendwo hin. Diejenigen in der Kirche, die unfähig sind, das Werk Gottes zu verteidigen, sind gewiss Menschen, die die Wahrheit nicht haben, und ohne Zweifel haben sie das Leben nicht. Es sind nur diejenigen, die imstande sind, die Wahrheit zu praktizieren und die Grundsätze der Wahrheit hochzuhalten, die die Wahrheit haben. All jene, die in der Rolle Satans agieren, sind gefährliche Figuren. Wir sollten sie auf Abstand halten, um zu vermeiden, dass wir Schaden erleiden, und abwarten, ihr Schicksal zu sehen, wenn sie Vergeltung erfahren und Strafe erhalten.

Gottes Wort in der Kirche kommunizieren, unsere Erlebnisse kommunizieren, die Erkenntnis vom Wesen unserer eigenen Verderbtheit kommunizieren, die Natur Satans erkennen, das Wesen der Wahrheit erkennen, alles erkennen, was Gott hat und ist, wie man die Pflichten des Menschen versteht, wie man seine Pflichten vollständig ausübt, alle Wahrheiten im Glauben an Gott kommunizieren, diese Punkte sind alle relevant und richtig, sie sind für den Lebenseintritt des Menschen nützlich und vollständig vereinbar mit Gottes Absichten. Im Gegensatz dazu kann Gangs und Banden zu bilden, Cliquen zu betreiben, über Menschen hinter ihrem Rücken zu reden, Menschen anzugreifen, das Werk der Kirche zu stören, sich gegen die Leitenden zu stellen, Autorität und Macht nachzujagen, den Menschen eines ins Gesicht zu sagen und etwas anderes hinter ihrem Rücken, öffentlich zu ehren und insgeheim nicht zu gehorchen, richtig und falsch aufzuheben, sich Lügen auszudenken und verleumderische Gerüchte zu verbreiten das Leben der Kirche zerstören. Das alles sind die Taten Satans, und sie sind der schwerwiegendste Widerstand gegen Gott. Die Haupttäter, die die Rolle Satans übernehmen, müssen beseitigt werden, diejenigen, die sich so benehmen, können nicht zur Rettung anvisiert werden, sie sind Böse, die voll der Gesinnung Satans sind; sie können nur Gottes Strafe abwarten. Menschen müssen einen großen Abstand zu ihnen halten und sie wie die Pest meiden. Der Gottesglaube eines solchen Menschen ist nicht Streben nach der Wahrheit, Streben nach dem Erreichen des Lebens, um Heil zu erlangen. Er scheint ein Böser zu sein, der der Abgesandte Satans ist, gesandt, um das Werk Gottes absichtlich zu zerrütten. Diese Sorte von Mensch ist genau der Antichrist, der bestraft werden muss, er kann kein gutes Ende haben!

Seine Funktion im Gemeindeleben zu erfüllen ist auch eine wichtige Pflicht, die einen großen Einfluss auf jemandes Lebenserfahrung und Wahrheitserkenntnis hat. Zur Formung des Gemeindelebens gelangt man durch Zusammenwirken der Funktionen verschiedener Aspekte. Ohne die Zusammenarbeit der Mitglieder von Gottes Familie ist die Existenz des Gemeindelebens nicht möglich. In der Kirche übernehmen die Leitenden Verantwortung dafür, das normale Gemeindeleben zu lenken und zu managen. Wann immer die Lage irgendeines Aspekts abnormal ist und ihre Effektivität verliert, müssen sie sie korrigieren und die Wahrheit anwenden, um die Probleme zu lösen, und das ist eine Möglichkeit der Versorgung mit Leben. Menschen können nur aufrichtig überzeugt werden, wenn die Wahrheit eingesetzt wird, um alle Probleme zu lösen. Eine Veränderung in der Disposition durch die Erfahrung des Praktizierens der Wahrheit zu erreichen ist ein wesentliches Bindeglied im Gemeindeleben. Kein Mensch, der auf sich allein gestellt dient, kann in diesem Aspekt Erfolg haben, er muss in seinem Dienst begleitet werden, damit es ein Ergebnis gibt. Es gibt nichts Idealeres in der Leitung einer Kirche, als eine relativ aufgeschlossene Begabung zu haben, eine gute Grundlage im Glauben an Gott, dazu eine gute Natur, die in der Lage ist, Menschen zu vergeben und nachgebend und sanft zu sein, die mit Angelegenheiten gewissenhaft umgeht und Dingen Gestalt verleiht. Menschen in der Kirche, die sich mit den Leitenden abstimmen, sind die tragende Säule, und ihre unterstützende Funktion ist entscheidend. In jeder Hinsicht werden diese Menschen gebraucht, um ein Beispiel zu setzen, welches sicherstellt, dass sie in der Lage sind, ihre Koordinierung zu erfüllen. Leitende und diejenigen, die mit ihnen in der Kirche arbeiten, gehören zur progressiven Kraft, sie sind alle relativ gute Menschen, und ihr Einfluss sticht besonders im Kommunizieren ihrer Erfahrungen mit dem Wort Gottes heraus. Ihr Einfluss auf das Gemeindeleben kann nur noch größer sein, indem sie immer in ihrer Wahrheitserkenntnis Fortschritte machen. Die Kirche hat auch diejenigen, die das Evangelium verbreiten, die in Angelegenheiten als Verbindungsperson fungieren oder sich damit befassen, die Singen und Tanzen unterrichten, die Leute empfangen, die dienen, die fürs Kopieren verantwortlich sind. Diese Funktionen sind alle wichtig, es gibt keine einzige Aufgabe, die nicht gebraucht wird, und sie sind allesamt Pflichten, die Menschen ausführen sollten. Diese Pflichten sind alle den Menschen von Gott anvertraut worden. Die Funktion der Menschen in einem bestimmten Aspekt wird von Gott verliehen und ist von Gott vorherbestimmt worden. Wenn der Mensch diese Pflicht nicht erfüllt, ist er fahrlässig in seiner Pflicht, und er hat Gottes Absicht missachtet, das heißt, er hat Widerstand geleistet und sich zu fügen geweigert und Behinderung verursacht, und daher kann er Gottes Heil nicht empfangen. Obwohl Menschen, die ihre Pflichten nicht ausüben, das Gemeindeleben leben, können sie daran keinen Anteil genießen. Wahrer Glaube an Gott wird dadurch validiert, dass man seine Pflichten erfüllt, und jeder erfreut sich am Gemeindeleben und wird sicherlich den Segen Gottes empfangen.

Im Gemeindeleben gibt es auch die Pflicht der Moral. Glaube an Gott erfordert sogar noch mehr Moral. Jemand, der überhaupt keine guten Taten vollbringt, ist kein Mensch, und nur der Mensch, der sich in gerechter Weise verhält, ist ein gerechter Mensch. Das ist der Unterschied zu den guten Werken jener Ungläubigen; wir tun Dinge nicht, um uns hochzuspielen, auf der Jagd nach einem guten Ruf. Sich auf gerechte Weise zu verhalten erfordert, die Wahrheit zu haben und Prinzipien zu haben. Es ist die Pflicht und Verantwortung des Menschen, sich mit Gerechtigkeit zu gebaren. Das ist ein Ausdruck dessen, eine normale Menschlichkeit zu besitzen, es ist der Ausdruck gegenseitiger Liebe zwischen Brüdern und Schwestern. Wir sollten denjenigen helfen, bei denen man sieht, dass sie in Schwierigkeiten sind, denen Almosen geben, die unterstützt werden sollten, uns anstrengen, wo es notwendig ist. Insbesondere sind einige, die das Evangelium verbreiten, das ganze Jahr über draußen, und um ihre Wohnungen muss sich umso mehr gekümmert werden, damit sie Gott zuliebe Unkosten auf sich nehmen können, ohne dass es zuhause Probleme gibt. Das ist eine Pflicht, die jeder verrichten sollte. Einige Familien befinden sich wirklich in einer derart ernsten Notlage, dass es ihnen sogar an Grundnahrungsmitteln fehlt und sie keine Winterbekleidung haben. Kann irgendjemand das sehen und sich nicht sorgen? Egal ob reich oder arm, jeder hat eine Verantwortung, Gott Opfergaben darzubringen, unseren Brüdern und Schwestern Almosen zu geben, sie zu empfangen und sie zu beschützen, und all das ist ein Ausdruck gerechten Verhaltens und guter Taten. Das ist wahre Bereitschaft, eine Lanze zu brechen für eine gerechte Sache. Es ist Verhalten, das mit der Wahrheit übereinstimmt, und es wird von Gott markiert und gesegnet.

Menschen haben viele Pflichten. Man könnte sagen, dass was immer Menschen tun, in die Praxis umsetzen, anstreben und besitzen sollten, ihre Pflicht ist. Und erst recht ist die Pflicht der Menschen, womit Gott sie betraut hat und was die Menschen zu Ende führen sollten. Neben diesen fünf Aspekten seiner Pflicht sollte man auch in seinen Lebensbemühungen Gott lieben, Gott erkennen, Gottes Absichten beachten und das Herz Gottes trösten. Der individuelle Lebenseintritt und die Praxis sollten diese umso mehr verkörpern. Wie man das Wort Gottes jeden Tag isst und trinkt, wie man zu dem praktischen wahren Gott betet und Ihn anbetet, in welcher Art und Weise man eine fromme Anbetung Gottes auslebt, das ist uns von Gott anvertraut worden. Sie sind die Wirklichkeit, die jeder besitzen sollte, und sie sind auch die Pflichten des Menschen. Im Praktizieren der Wahrheit liegt, neben der Erfüllung aller Aspekte seiner Pflicht, auch der Aspekt des Lebenseintritts und des Auslebens der Wirklichkeit, wie etwa das Praktizieren, sich selbst zu verleugnen, sich selbst tiefgründiger zu erkennen, Mängel in einer normalen Menschlichkeit auszugleichen, zu praktizieren anfangen im Hinblick auf die Einzelheiten normaler menschlicher Beziehungen, welche Aspekte der Wahrheit normaler Menschlichkeit es auszuleben gilt, was man besitzen sollte, um ein ehrlicher Mensch zu sein, sowie einiges allgemeines Wissen darüber, wie man sich verhalten sollte, das ist alles ein Teil davon, die Wahrheit zu praktizieren. Es gibt auch den Aspekt des Praktizierens im Hinblick auf das Leben des Geistes, welcher Einfluss auf den Gewinn und Verlust des Lebens eines Einzelnen hat, sowie sich darauf auswirkt, ob ein Mensch andere Aspekte seiner Pflicht erfüllen kann oder nicht, und er sollte daher nicht ignoriert werden. Das gesamte Leben heiliger Gläubiger und der Menschen des Königreiches ist so – die Erfüllung der Pflichten des Menschen. Nur einen Aspekt seiner Pflichten zu erfüllen entspricht nicht Gottes Absicht; um ein Mensch zu sein, der Gott ergeben ist, müssen wir unser Möglichstes tun, um jeden Aspekt unserer Pflichten zu Ende zu führen. Jeder muss den Anordnungen Gottes gehorchen und Gottes Absicht in allen Dingen beachten, Gottes Herz als sein eigenes annehmen. Egal wo du bist, du solltest all deine Pflichten erfüllen, die du zu Ende führen kannst. Wenn von dir verlangt wird, das Evangelium zu verbreiten, dann solltest du der Verbreitung des Evangeliums deine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken; wenn von dir verlangt wird, dich um die Kirche zu kümmern, dann solltest du dich gut um die Kirche kümmern. Du musst all die Pflichten erfüllen, die du ausführen kannst, aber es ist überaus wichtig, dass du der Arbeit auf deinem eigenen Gebiet den Vorrang gibst. Nur so ein Mensch praktiziert die Wahrheit vollständig, gehorcht Gott wahrhaft und betet Gott an. Ein Mensch, der imstande ist, alle seine Pflichten zu Ende zu führen, hat den Maßstab erreicht, den Gott verlangt.

Vorherig:„Treue zu Gott“ kommunizieren

Nächste:Die wahre Bedeutung des Dienstes und die Pflichten von Arbeitern

Dir gefällt vielleicht auch