Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

606 Die Menschen geben Gott ihre Herzen nicht

1 Tag für Tag stehe Ich über dem Universum, beobachte und verstecke Mich demütig in Meiner Wohnstätte, um das menschliche Leben zu erleben und jede Tat des Menschen genau zu studieren. Niemand hat sich Mir jemals wirklich dargebracht. Niemand hat jemals nach der Wahrheit gestrebt. Niemand war Meinetwegen jemals gewissenhaft. Niemand hat jemals einen Vorsatz vor Mir gefasst und sich an seine Pflicht gehalten. Niemand hat Mir jemals erlaubt, in ihm zu verweilen. Niemand hat Mich so geschätzt, wie sein eigenes Leben. Niemand hat jemals in der praktischen Wirklichkeit das ganze Wesen Meiner Göttlichkeit gesehen. Niemand war jemals bereit, mit dem praktischen Gott Selbst in Kontakt zu sein.

2 Weil der Mensch in seiner Unreinheit untauglich ist Meine Herrlichkeit anzusehen, bin Ich jahrtausendelang nie an die Öffentlichkeit getreten, sondern blieb verborgen. Aus diesem Grund ist Meine Herrlichkeit nie vor der Menschheit offenbart worden, und der Mensch ist immer im tiefen Abgrund der Sünde versunken gewesen. Ich habe der Menschheit ihre Ungerechtigkeit vergeben, aber die Menschen wissen nicht, wie sie sich selbst bewahren können und öffnen sich stattdessen immer der Sünde und lassen zu, dass die Sünde ihnen schadet. Ist dies nicht der Mangel des Menschen an Selbstachtung und Eigenliebe? Gibt es unter der Menschheit einen Einzigen, der wahrhaftig lieben kann? Wie viel Gramm kann die Hingabe des Menschen wiegen? Ist hier nicht gefälschte Ware mit seiner sogenannten Unverfälschtheit vermischt? Besteht seine Hingabe nicht gänzlich aus einem Mischmasch? Was Ich verlange, ist die ungeteilte Liebe des Menschen. Der Mensch kennt Mich nicht, und obwohl er vielleicht bestrebt ist, Mich zu kennen, gibt er Mir nicht sein wahres und ehrliches Herz.

Basierend auf „Kapitel 19“

in „Die Worte Gottes an das gesamte Universum“

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Sei klug und füge dich allem, was Gott veranlasst

Nächste:Wer kann dem nahenden Licht Gottes entfliehen?

Verwandter Inhalt

  • Die wahre Verkörperung der Autorität des Schöpfers

    I Das Schicksal des Menschen und des Universums sind eng verbunden mit der Souveränität des Schöpfers. Sie sind untrennbar mit Seiner Autorität und …

  • Wir sind die Allerseligsten

    I Es ist alles Gottes Gnade, dass wir Seine Lieblichkeit sehen können, dass wir heute versuchen, Ihn zu lieben, dass wir wünschen die Schulung des Kön…

  • Die Bedeutung von Gottes Wort

    I Gläubige Menschen sollten sich zumindest gut verhalten. Das Wichtigste ist es, Gottes Wort zu haben. Egal was passiert, wende dich nicht ab von Gott…

  • Der Pfad zur Kenntnis von Gottes Autorität

    I Deine Kenntnis von Gottes Autorität, Seine Macht, Identität und Substanz können durch deine Fantasie weder erreicht noch gewonnen werden. Stell’s di…