2. Welche Personen errettet Gott? Wen beseitigt Er?

Relevante Worte Gottes:

Jene, die suchen, und jene, die nicht suchen, sind nun zwei verschiedene Arten von Menschen, und sie sind zwei Arten von Menschen mit zwei verschiedenen Bestimmungsorten. Jene, die nach dem Wissen um die Wahrheit streben und die Wahrheit praktizieren, sind die Menschen, die Gott retten wird. Diejenigen, die den wahren Weg nicht kennen, sind Dämonen und Feinde; sie sind die Nachfahren des Erzengels und werden vernichtet werden. Sogar die frommen Gläubigen eines vagen Gottes – sind sie nicht auch Dämonen? Menschen, die ein gutes Gewissen besitzen, aber den wahren Weg nicht akzeptieren, sind Dämonen; ihr Wesen ist eines des Widerstands gegen Gott. Jene, die den wahren Weg nicht akzeptieren, sind jene, die sich Gott widersetzen, und sogar dann, wenn diese Menschen viele Nöte ertragen, werden sie dennoch vernichtet werden. Jene, die nicht bereit sind, die Welt aufzugeben, die es nicht ertragen können, sich von ihren Eltern zu trennen, die es nicht ertragen können, sich von den eigenen Freuden des Fleisches zu befreien, sind allesamt ungehorsam gegenüber Gott und werden allesamt vernichtet werden. Jeder, der nicht an den fleischgewordenen Gott glaubt, ist dämonisch; umso mehr werden sie vernichtet werden. Jene, die glauben, aber die Wahrheit nicht praktizieren, jene, die nicht an den fleischgewordenen Gott glauben, und jene, die überhaupt nicht an Gottes Existenz glauben, werden vernichtet werden. Jeder, der in der Lage ist zu bleiben, ist eine Person, die sich der Bitterkeit der Verfeinerung unterzogen hat und standgehalten hat; dies ist eine Person, die wahrhaftig Prüfungen durchgemacht hat. Jeder, der Gott nicht anerkennt, ist ein Feind; das heißt, jeder innerhalb oder außerhalb dieses Stromes, der den fleischgewordenen Gott nicht anerkennt, ist ein Antichrist! Wer ist Satan, wer sind die Dämonen und wer sind die Feinde Gottes, wenn nicht die Verweigerer, die nicht an Gott glauben? Sind sie nicht diejenigen Menschen, die Gott gegenüber ungehorsam sind? Sind Sie nicht diejenigen Menschen, die verbal behaupten zu glauben, aber denen es an der Wahrheit mangelt? Sind sie nicht diejenigen Menschen, die nur danach streben, Segnungen zu erlangen, jedoch Gott nicht bezeugen können? Du mischst dich heute immer noch unter jene Dämonen und bringst ihnen Gewissen und Liebe entgegen, doch bietest du in diesem Fall nicht Satan gute Absichten an? Wird dies nicht als Umgang mit Dämonen angesehen? Wenn die Menschen heutzutage immer noch unfähig sind, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, und weiterhin blind lieben und barmherzig sind, ohne jegliche Absicht, den Willen Gottes zu suchen oder fähig zu sein, Gottes Absichten als ihre eigenen zu hegen, dann wird ihr Ende umso erbärmlicher sein. Jeder, der nicht an den Gott im Fleisch glaubt, ist ein Feind Gottes. Wenn du einem Feind Gewissen und Liebe entgegenbringen kannst – fehlt es dir dann nicht an Gerechtigkeitssinn? Wenn du mit denen vereinbar bist, die Ich verabscheue und denen Ich widerspreche, und du ihnen immer noch Liebe oder persönliche Gefühle entgegenbringst – bist du dann nicht ungehorsam? Widersetzt du dich dann nicht vorsätzlich Gott? Besitzt eine solche Person Wahrheit? Wenn Menschen Feinden Gewissen, Dämonen Liebe und Satan Barmherzigkeit entgegenbringen – unterbrechen sie dann nicht vorsätzlich Gottes Arbeit? Die Menschen, die in den letzten Tagen nur an Jesus glauben und nicht an den fleischgewordenen Gott und jene, die mit Worten behaupten, an den fleischgewordenen Gott zu glauben, aber Böses tun, sind allesamt Antichristen, ganz zu schweigen von jenen Menschen, die nicht an Gott glauben. Diese Menschen werden alle vernichtet werden.

aus „Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die Lebenden werden von Gott gerettet. Sie sind von Gott gerichtet und gezüchtigt worden. Sie sind willens, sich hinzugeben und sind glücklich, ihr Leben vor Gott niederzulegen und sie würden Gott freudig ihr Leben widmen. Nur wenn die Lebenden für Gott Zeugnis ablegen, kann Satan beschämt werden. Nur die Lebenden können Gottes Werk des Evangeliums verbreiten. Nur die Lebenden sind nach Gottes Herzen und nur die Lebenden sind echte Menschen. Ursprünglich war der von Gott geschaffene Mensch lebendig, doch aufgrund von Satans Verderbnis lebt der Mensch inmitten des Todes, lebt unter dem Einfluss Satans, und so sind diese Menschen die Toten geworden, die ohne Geist sind. Sie sind zu Feinden geworden, die sich Gott widersetzen. Sie sind zu Werkzeugen Satans geworden und sie wurden zu Satans Gefangenen. Alle lebenden Menschen, die von Gott geschaffen wurden, wurden zu Toten. So hat Gott Sein Zeugnis verloren und Er hat die Menschheit verloren, die Er erschuf und die das Einzige ist, das Seinen Atem trägt. Wenn Gott Sein Zeugnis zurücknehmen sollte und jene zurücknehmen sollte, die von Seinen eigenen Händen erschaffen wurden, die aber von Satan gefangengenommen wurden, dann muss Er sie wiederauferstehen lassen, damit sie wieder zu lebendigen Wesen werden, und Er muss sie zurückfordern, sodass sie in Seinem Licht leben. Die Toten sind diejenigen, die keinen Geist haben, diejenigen, die extrem benommen sind und die sich Gott widersetzen. Zudem sind sie diejenigen, die Gott nicht kennen. Diese Menschen haben nicht die geringste Absicht, Gott zu gehorchen. Sie rebellieren nur gegen Ihn und widersetzen sich Ihm und verfügen nicht über die geringste Loyalität. Die Lebenden sind jene, deren Geist wiedergeboren wurde, die wissen, wie man Gott gehorcht und die Gott gegenüber loyal sind. Sie verfügen über die Wahrheit und das Zeugnis, und nur diese Menschen behagen Gott in Seinem Hause. Gott rettet diejenigen, die lebendig werden können, die Gottes Erlösung sehen können, die Gott gegenüber loyal sein können, und bereit sind, Gott zu suchen. Er rettet jene, die an Gottes Menschwerdung und an Sein Erscheinen glauben. Manche Menschen können lebendig werden, und manche Menschen nicht; es hängt davon ab, ob ihre Natur gerettet werden kann oder nicht. Viele Menschen haben viele von Gottes Worten gehört, aber verstehen Gottes Willen nicht, sie haben die vielen Worte Gottes gehört, aber sind immer noch unfähig, sie in die Praxis umzusetzen; sie sind unfähig jedwede Wahrheit auszuleben und greifen außerdem absichtlich in Gottes Werk ein. Sie sind unfähig, jegliche Arbeit für Gottes zu verrichten, sie können Ihm nichts widmen und sie geben heimlich das Geld der Kirche aus und speisen kostenlos im Hause Gottes. Diese Menschen sind tot, und sie werden nicht errettet werden. Gott rettet alle, die inmitten Seines Werkes sind. Aber ein Teil von ihnen kann Seine Erlösung nicht empfangen; nur eine kleine Anzahl kann Seine Erlösung empfangen. Denn die meisten Menschen sind zu tief verdorben worden und sind zu den Toten geworden und sie sind nicht mehr zu retten; sie sind völlig von Satan ausgebeutet worden, und in ihrer Natur sind sie zu bösartig. Auch war jene kleine Anzahl von Menschen nicht gänzlich fähig, Gott zu gehorchen. Sie waren nicht diejenigen, die Gott seit Beginn absolut treu gewesen sind oder für Gott seit Beginn die höchste Liebe empfunden haben. Stattdessen wurden sie Gott wegen Seines Werkes der Eroberung gehörig. Sie sehen Gott wegen Seiner allwaltenden Liebe. Aufgrund Gottes gerechter Disposition gibt es Veränderungen in ihrer Gesinnung, und sie lernen Gott aufgrund Seines Werkes kennen, das sowohl real als auch normal ist. Ohne dieses Werk Gottes, ungeachtet dessen, wie gut diese Menschen sind, würden sie dennoch Satan gehören, sie würden dennoch dem Tod angehören, sie wären dennoch tot. Dass diese Menschen heute Gottes Erlösung empfangen können, liegt allein daran, dass sie gewillt sind, mit Gott zusammenzuarbeiten.

aus „Bist du jemand, der lebendig geworden ist?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Gottes Errettung der Menschheit ist Errettung für jene, die die Wahrheit lieben. Sie ist Errettung für jene mit Willenskraft und Entschlossenheit, jene, die nach der Wahrheit und Gerechtigkeit streben. Zu sagen, jemand habe Entschlossenheit, bedeutet, dass er sich nach Gerechtigkeit, Güte und Wahrheit sehnt und dass er ein Gewissen hat. Gott wirkt in diesen Menschen, damit sie die Wahrheit verstehen und erlangen mögen, sodass ihre Verdorbenheit gereinigt und ihre Lebensdisposition verwandelt werden kann. Wenn es in dir keine Liebe zur Wahrheit oder keine Streben nach Gerechtigkeit und Licht gibt, dann wirst du, wenn du dem Bösen begegnest, nicht den Willen haben, böse Dinge abzuwerfen, oder die Entschlossenheit, Not zu leiden, und wenn dein Gewissen taub ist, deine Fähigkeit, die Wahrheit zu erlangen, auch taub ist, du nicht sensibel für die Wahrheit oder die Dinge bist, die geschehen, nicht in der Lage bist, irgendetwas zu unterscheiden, und du keine Fähigkeit hast, Dinge zu handhaben oder aufzuklären, dann gibt es keine Möglichkeit, gerettet zu werden. Diese Art von Personen haben nichts, was sie empfiehlt, hat nichts, womit sich zu arbeiten lohnt. Sie reagieren nicht, egal wie deutlich oder transparent Gott über die Wahrheit spricht, als ob sie schon tot wären. Ist es für sie nicht vorbei? Jeder, der Atem hat, kann durch künstliche Beatmung gerettet werden. Aber wenn er schon gestorben ist und seine Seele gegangen ist, dann wird künstliche Beatmung nichts bewirken. Wenn dir etwas widerfährt, schrumpfst du zusammen und du bezeugst nicht, also kannst du nie gerettet werden und du bist vollkommen erledigt.

aus „Verwirrte Menschen können nicht gerettet werden“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Während der Zeit von Gottes Werk der Errettung, werden all diejenigen, die errettet werden können, im größtmöglichen Umfang erlöst werden, keiner von ihnen wird aufgegeben, da der Zweck des Wirkens Gottes in der Errettung des Menschen liegt. All diejenigen, die während der Zeit der Erlösung der Menschen durch Gott nicht in der Lage sind, eine Änderung ihrer Disposition zu erreichen, all diejenigen, die nicht in der Lage sind, Gott voll und ganz zu gehorchen, werden alle Objekte der Bestrafung werden. Diese Phase des Wirkens – das Werk der Worte – eröffnet den Menschen alle die Wege und Geheimnisse, die sie nicht verstehen, sodass die Menschen den Willen Gottes und die Anforderungen Gottes an die Menschen verstehen können, sodass sie die Voraussetzungen haben können, Gottes Worte in die Praxis umzusetzen und Änderungen ihrer Disposition zu erreichen. Gott verwendet lediglich Worte für Sein Wirken und Er bestraft die Menschen nicht, weil diese ein wenig rebellisch sind, denn jetzt ist die Zeit des Werkes der Errettung. Würde jeder, der rebellisch ist, bestraft, dann hätte niemand die Möglichkeit errettet zu werden. Sie würden alle bestraft werden und in den Hades fallen. Der Zweck der Worte, die die Menschen richten, ist es ihnen zu ermöglichen, sich selbst zu kennen und Gott zu gehorchen. Sie dienen nicht dazu, sie durch das Urteil der Worte zu bestrafen. Während der Zeit des Werks der Worte werden viele Menschen ihre rebellische Art und ihren Widerstand offenlegen und sie werden ihren Ungehorsam gegenüber dem menschgewordenen Gott zeigen. Aber Er wird all diese Menschen nicht deswegen bestrafen, stattdessen wird Er nur diejenigen beiseiteschieben, die bis ins Mark korrumpiert sind und die nicht errettet werden können. Er wird ihr Fleisch Satan geben, und in wenigen Fällen, ihr Fleisch endigen. Diejenigen, die zurückbleiben, werden auch weiterhin folgen und Umgang und Beschneidung erleben. Wenn sie, während sie folgen, immer noch nicht den Umgang und die Beschneidung annehmen können und sie immer mehr verderbt werden, dann werden diese Menschen ihre Chance auf Erlösung verpasst haben. Jede einzelne Person, die die Eroberung der Worte angenommen hat, wird mannigfaltige Möglichkeiten zur Erlösung haben. Gottes Erlösung von jedem einzelnen dieser Menschen zeigt ihnen Seine allergrößte Milde, was bedeutet, dass ihnen die höchste Toleranz erwiesen wird. Solange die Menschen sich vom falschen Weg abwenden, solange sie Buße tun können, wird Gott ihnen die Möglichkeit geben, Seine Erlösung zu erlangen. Wenn Menschen zuerst gegen Gott rebellieren, hat Gott nicht den Wunsch, sie zu töten, stattdessen setzt er alles Ihm Mögliche daran, sie zu erretten. Wenn jemand wirklich keinen Raum für Erlösung hat, wird Gott ihn beiseiteschieben. Dass Gott langsam darin ist, jemanden zu bestrafen, liegt daran, dass Er all diejenigen, die errettet werden können, erretten will. Er urteilt, erleuchtet und führt die Menschen nur mit Worten und Er verwendet keinen Stab, um sie zu töten. Der Gebrauch von Worten zur Errettung der Menschen ist der Zweck und die Bedeutung der letzten Phase des Werks.

aus „Ihr solltet die Segnungen des Status beiseite legen und Gottes Willen verstehen, dem Menschen Erlösung zu bringen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Viele würden lieber in die Hölle verdammt werden, als ehrlich zu sprechen und zu handeln. Kein Wunder, dass Ich den Unehrlichen eine andere Behandlung bereithalte. Natürlich verstehe Ich die großen Schwierigkeiten gut, denen ihr gegenübersteht, wenn ihr versucht ein ehrlicher Mensch zu sein. Ihr seid alle furchtbar schlau und geschickt darin, bei einem Herrn mit eurem eigenen winzig kleinen Zollstab Maß zu nehmen, und das macht Mein Wirken viel einfacher. Da jeder von euch Geheimnisse an seine Brust hält, werde Ich euch wohl einen nach dem anderen ins Unglück schicken, um durch Feuer „geschult“ zu werden, sodass ihr danach vollkommen dazu verpflichtet seid, Meinen Worten zu glauben. Letztendlich werde Ich euren Mündern die Worte „Gott ist ein Gott der Treue“ entwinden, woraufhin ihr euch auf eure Brust schlagen und klagen werdet: „Des Menschen Herz ist unaufrichtig!“ Was wird unter diesen Umständen euer Geisteszustand sein? Ich kann Mir vorstellen, dass ihr euch nicht mehr so von eurer Selbstherrlichkeit hinreißen lassen werdet, wie ihr es jetzt tut. Noch weniger werdet ihr, so wie jetzt, „zu tiefgründig sein, um verstanden zu werden“. Manche benehmen sich in Gottes Gegenwart anständig und ausgesprochen „wohlerzogen“, werden jedoch in der Gegenwart des Geistes aufsässig und verlieren alle Hemmungen. Würdet ihr einen solchen Menschen zu den Ehrlichen zählen? Wenn du ein Heuchler bist und jemand, der geschickt Kontakte knüpfen kann, sage Ich dir, dass du zweifellos jemand bist, der mit Gott leichtfertig umgeht. Wenn deine Worte voller Entschuldigungen und wertlosen Rechtfertigungen sind, sage Ich, dass du jemand bist, der äußerst widerwillig die Wahrheit in die Praxis umsetzt. Wenn du viele Heimlichkeiten hast, die du ungern teilst, und du äußerst widerwillig deine Geheimnisse – das heißt, deine Schwierigkeiten – vor anderen offenlegst, um nach dem Weg des Lichtes zu suchen, dann sage Ich, bist du jemand, der die Errettung nicht leicht erhalten wird und der nicht leicht aus der Finsternis hervorkommen wird. Wenn es dir viel Freude bereitet, nach dem Weg der Wahrheit zu suchen, dann bist du jemand, der ständig im Licht lebt. Wenn du gern ein Dienender im Hause Gottes bist, fleißig und gewissenhaft in Dunkelheit arbeitest, immer gibst, aber niemals nimmst, dann sage Ich, bist du ein ergebener Heiliger, weil du nach keiner Belohnung strebst, sondern einfach ein ehrlicher Mensch bist. Wenn du bereit bist, offen zu sein, wenn du bereit bist, dein Alles aufzuwenden; wenn du imstande bist, dein Leben für Gott zu opfern und Zeugnis abzulegen; wenn du in dem Ausmaß ehrlich bist, dass du nur daran denkst, Gott zufriedenzustellen und niemals an dich selbst denkst oder für dich selbst nimmst, dann sage Ich, dass diese Menschen jene sind, die im Licht genährt werden und die in Ewigkeit im Königreich leben werden. Du solltest wissen, ob wahrer Glaube und wahre Treue in dir sind, ob deine Leistungen Leiden für Gott aufweisen, und ob du dich Gott völlig unterworfen hast. Wenn es dir daran fehlt, dann verbleibt in dir Ungehorsam, Betrug, Gier und Klage. Du hast nie positive Anerkennung von Gott erhalten und nie im Licht gelebt, weil dein Herz bei weitem nicht ehrlich ist. Wie das eigene Schicksal am Ende aussehen wird, hängt davon ab, ob man ein ehrliches und blutrotes Herz hat und ob man eine reine Seele hat. Wenn du jemand bist, der ausgesprochen unehrlich ist, mit einem boshaften Herzen und einer unreinen Seele, dann wirst du sicher an dem Ort enden, wo der Mensch bestraft wird, wie es in der Aufzeichnung deines Schicksals steht.

aus „Drei Ermahnungen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du nun wirklich, warum du an Mich glaubst? Kennst du wirklich den Zweck und die Bedeutung Meines Werkes? Kennst du wirklich deine Pflicht? Kennst du wirklich Mein Zeugnis? Wenn du nur an Mich glaubst, aber weder Meine Herrlichkeit noch Mein Zeugnis in dir gesehen werden kann, dann habe Ich dich schon vor langer Zeit verworfen. Was die betrifft, die alles wissen, sind sie Mir noch mehr ein Dorn im Auge, und in Meinem Haus sind sie lediglich Stolpersteine. Sie sind die Spreu, die vollständig durch Mein Werk herausgefiltert wird, ohne die geringste Funktion und ohne jegliches Gewicht, Ich verabscheue sie schon seit Langem. Was diejenigen ohne Zeugnis betrifft, überschütte Ich sie ständig mit Meinem Zorn, und Meine Rute lässt niemals von ihnen ab. Ich habe sie vor langer Zeit in die Hände des Bösen übergeben und sie haben nicht einen Segen von Mir. An jenem Tag wird ihre Bestrafung viel schlimmer sein, als die törichter Frauen. Nun verrichte Ich nur die Arbeit, die Meine Pflicht ist; Ich werde den ganzen Weizen zu Garben zusammenbinden, zusammen mit jener Spreu. Das ist jetzt Meine Arbeit. All diese Spreu wird zu der Zeit Meines Reinigens herausgefiltert werden, dann werden die Weizenkörner in der Scheune gesammelt und jene Spreu, die herausgefiltert worden ist, wird dem Feuer übergeben werden, um zu Staub zu verbrennen. Meine Arbeit ist es nun lediglich, alle Menschen zu Garben zusammenzubinden, das heißt, sie vollständig zu erobern. Dann werde Ich mit dem Reinigen beginnen, um das Ende aller Menschen zu offenbaren.

aus „Was weißt du über den Glauben?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

In jeder Kirche gibt es Menschen, die der Kirche Schwierigkeiten bereiten oder sich in das Werk Gottes einmischen. Sie alle sind Satane, die sich in Verkleidung in das Haus Gottes eingeschleust haben. Solche Menschen sind gut darin, etwas vorzuspielen: Sie treten mit großer Ehrfurcht vor Mich, sie katzbuckeln, leben wie räudige Hunde und widmen sich mit „Leib und Seele“ der Verwirklichung ihrer eigenen Ziele – aber vor den Brüdern und Schwestern zeigen sie ihre hässliche Seite. Wenn sie Menschen sehen, die die Wahrheit praktizieren, greifen sie sie an und schubsen sie beiseite; wenn sie Menschen sehen, die beeindruckender sind als sie selbst, schmeicheln sie ihnen und katzbuckeln vor ihnen. Sie toben sich in der Kirche aus. Man kann sagen, dass es in den meisten Kirchen solche „örtlichen Tyrannen“, solche „Schoßhunde“ gibt. Sie schleichen zusammen herum, zwinkern sich zu und geben einander geheime Signale, und keiner von ihnen praktiziert die Wahrheit. Wer das meiste Gift in sich hat, ist der „oberste Dämon“, und wer das höchste Ansehen hat, führt sie mit hochgehaltener Flagge. Diese Menschen wüten durch die Kirche, verbreiten ihre Negativität, lassen dem Tod freien Lauf, tun, was sie wollen, sagen, was sie wollen, und niemand wagt es, sie aufzuhalten. Sie schäumen über von Satans Gesinnung. Kaum haben sie Unruhe gestiftet, strömt ein Hauch von Tod in die Kirche. Diejenigen in der Kirche, die die Wahrheit praktizieren, werden ausgestoßen und können nicht alles geben, während diejenigen, die die Kirche stören und den Tod verbreiten, in der Kirche wüten – und, was noch schlimmer ist, die meisten Menschen folgen ihnen. Solche Kirchen werden schlicht und einfach von Satan regiert; der Teufel ist ihr König. Wenn die Kirchgänger sich nicht erheben und diese obersten Dämonen zurückweisen, dann werden auch sie früher oder später zugrunde gehen. Von nun an müssen Maßnahmen gegen solche Kirchen ergriffen werden. Wenn diejenigen, die in der Lage sind, ein wenig von der Wahrheit zu praktizieren, nicht danach suchen, dann wird diese Kirche ausgelöscht werden. Wenn es in einer Kirche niemanden gibt, der gewillt ist, die Wahrheit zu praktizieren, und niemanden, der für Gott Zeugnis ablegen kann, dann sollte diese Kirche völlig isoliert werden, und ihre Verbindungen zu anderen Kirchen müssen durchtrennt werden. Das nennt man „den Tod begraben“; das bedeutet es, Satan zu vertreiben. Wenn es in einer Kirche mehrere örtliche Tyrannen gibt und ihnen „kleine Fliegen“ folgen, denen es völlig an Unterscheidungsvermögen fehlt, und wenn die Kirchengänger, selbst nachdem sie die Wahrheit gesehen haben, immer noch nicht in der Lage sind, die Bindungen und die Manipulation dieser Tyrannen zurückzuweisen, dann werden all diese Narren am Ende vernichtet werden. Diese kleinen Fliegen mögen vielleicht nichts Schreckliches getan haben, aber sie sind noch hinterlistiger, noch raffinierter und ausweichender, und jeder, der so ist wie sie, wird eliminiert werden. Nicht ein einziger wird bleiben! Diejenigen, die Satan angehören, werden Satan zurückgegeben werden, während diejenigen, die Gott angehören, mit Sicherheit auf die Suche nach der Wahrheit gehen werden; dies ist durch ihre Natur bestimmt. Lasst alle umkommen, die Satan folgen! Solchen Menschen wird kein Mitleid entgegengebracht werden. Lasst den Wahrheitsuchenden Versorgung zukommen und mögen sie sich nach Herzenslust an Gottes Wort erfreuen! Gott ist gerecht; Er würde niemanden bevorzugen. Wenn du ein Teufel bist, dann bist du unfähig, die Wahrheit zu praktizieren; wenn du aber ein Wahrheitssuchender bist, dann ist sicher, dass du nicht von Satan gefangen genommen wirst. Das steht völlig außer Zweifel.

aus „Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht praktizieren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Menschen, die aufrichtig an Gott glauben, sind diejenigen, die bereit sind, Gottes Wort in die Praxis umzusetzen und die bereit sind, die Wahrheit zu praktizieren. Menschen, die wirklich in der Lage sind, in ihrem Zeugnis für Gott standhaft zu bleiben, sind auch diejenigen, die bereit sind, Sein Wort in die Praxis umzusetzen und die wirklich auf der Seite der Wahrheit stehen können. Allen Menschen, die auf Schwindel und Ungerechtigkeit zurückgreifen, fehlt die Wahrheit, und sie alle bringen Gott Schande. Diejenigen, die in der Kirche Streitigkeiten verursachen, sind die Lakaien Satans, sie sind die Verkörperung Satans. Solche Menschen sind so bösartig. Diejenigen, die kein Urteilsvermögen haben und unfähig sind, auf der Seite der Wahrheit zu stehen, hegen alle böse Absichten und trüben die Wahrheit. Mehr noch, sie sind die archetypischen Vertreter Satans. Sie sind jenseits der Erlösung und werden naturgemäß beseitigt werden. Die Familie Gottes lässt nicht zu, dass diejenigen bleiben, die die Wahrheit nicht praktizieren, und sie lässt auch nicht zu, dass diejenigen bleiben, die die Kirche absichtlich auseinandernehmen. Jetzt ist jedoch nicht die Zeit, das Werk der Verstoßung zu tun; solche Menschen werden am Ende einfach entlarvt und beseitigt werden. Es darf keine nutzlose Arbeit mehr an diesen Menschen aufgewendet werden; diejenigen, die dem Satan angehören, können nicht auf der Seite der Wahrheit stehen, während diejenigen, die die Wahrheit suchen, es können. Menschen, die die Wahrheit nicht praktizieren, sind unwürdig, den Weg der Wahrheit zu hören, und unwürdig, die Wahrheit zu bezeugen. Die Wahrheit ist einfach nicht für ihre Ohren bestimmt; sie richtet sich vielmehr an diejenigen, die sie praktizieren. Bevor das Ende eines jeden Menschen offenbart wird, werden diejenigen, die die Kirche stören und Gottes Werk unterbrechen, zunächst einmal übergangen, und erst später wird man sich mit ihnen befassen. Sobald das Werk vollendet ist, wird jeder dieser Menschen entlarvt, danach werden sie beseitigt. Solange die Wahrheit bereitgestellt wird, werden sie erst einmal ignoriert. Wenn die ganze Wahrheit der Menschheit enthüllt wird, sollten diese Menschen beseitigt werden; das wird die Zeit sein, in der alle Menschen nach ihrer Wesensart eingestuft werden. Die unbedeutenden Tricks der Menschen ohne Urteilsvermögen werden zu deren Vernichtung durch die Hände der Frevler führen, sie werden von ihnen weggelockt werden, um nie wieder zurückzukehren. Und eine solche Behandlung ist das, was sie verdienen, weil sie die Wahrheit nicht lieben, weil sie unfähig sind, auf der Seite der Wahrheit zu stehen, weil sie bösen Menschen folgen und auf der Seite böser Menschen stehen, weil sie mit bösen Menschen konspirieren und sich Gott widersetzen. Sie wissen sehr wohl, dass das, was diese bösen Menschen ausstrahlen, böse ist, dennoch verhärten sie ihre Herzen und kehren der Wahrheit den Rücken zu, um ihnen zu folgen. Sind diese Menschen, die nicht die Wahrheit praktizieren, sondern destruktive und abscheuliche Dinge tun, nicht alle böse? Obwohl es unter ihnen solche gibt, die sich selbst als Könige bezeichnen, und andere, die ihnen folgen, sind ihre Naturen, die sich Gott widersetzen, nicht alle gleich? Welche Entschuldigung können sie für die Behauptung haben, dass Gott sie nicht rette? Welche Entschuldigung können sie für die Behauptung haben, dass Gott nicht gerecht sei? Ist es nicht ihr eigenes Übel, das sie zerstört? Ist es nicht ihre eigene Rebellion, die sie in die Hölle hinabzieht? Menschen, die die Wahrheit praktizieren, werden am Ende aufgrund der Wahrheit gerettet und perfekt gemacht werden. Diejenigen, die die Wahrheit nicht praktizieren, werden am Ende wegen der Wahrheit Zerstörung über sich selbst bringen. Das ist das Ende, das auf diejenigen wartet, die die Wahrheit praktizieren, und auf diejenigen, die es nicht tun.

aus „Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht praktizieren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Im Zeitalter des Königreiches wird der Mensch gänzlich vollkommen gemacht werden. Nach dem Werk der Eroberung wird der Mensch Läuterung und Trübsal unterzogen werden. Diejenigen, die sie überwinden und während dieser Trübsal Zeugnis ablegen können, sind jene, die letztendlich vollkommen gemacht werden; sie sind die Überwinder. Während dieser Trübsal muss der Mensch diese Läuterung annehmen, und diese Läuterung ist die letzte Begebenheit von Gottes Werk. Es ist das letzte Mal, dass der Mensch vor dem Abschluss von Gottes gesamter Führungsarbeit geläutert wird. Alle, die Gott folgen, müssen diesen abschließenden Test und diese letzte Läuterung annehmen. Jene, die von Trübsal heimgesucht werden, sind ohne das Wirken des Heiligen Geistes und ohne Gottes Führung. Jene aber, die tatsächlich erobert wurden und wahrhaftig nach Gott suchen, werden letztendlich standhaft sein. Sie sind diejenigen, die über Menschlichkeit verfügen und die Gott wirklich lieben. Ganz gleich, was Gott tut, diese Siegreichen werden nicht der Visionen beraubt sein und sie werden dennoch die Wahrheit in die Praxis umsetzen, ohne ihr Zeugnis zu vernachlässigen. Sie sind diejenigen, die letztendlich aus der großen Trübsal hervorgehen werden. Obwohl jene, die im Trüben fischen, heute immer noch schmarotzen können, ist niemand imstande, der letzten Trübsal zu entkommen, und niemand kann dem letzten Test entkommen. Für jene, die überkommen, ist diese Trübsal die kolossale Läuterung; für jene aber, die im Trüben fischen, ist, es das Werk der völligen Beseitigung. Ganz gleich, wie sie geprüft werden, die Loyalität jener, die Gott im Herzen tragen, bleibt unverändert; was jedoch jene anbelangt, die Gott nicht in ihrem Herzen tragen, sobald Gottes Werk für ihr Fleisch nicht von Vorteil ist, ändern sie ihre Ansicht über Gott und sie verlassen Gott sogar. So sind jene, die am Ende nicht standhaft sind, die nur Gottes Segnungen suchen und kein Verlangen haben, sich für Gott aufzuwenden und sich Ihm selbst hinzugeben. Solche nichtswürdigen Menschen werden alle vertrieben, wenn Gottes Werk endet, und sind keines Mitleids würdig. Jene, die keine Menschlichkeit haben, können Gott nicht wirklich lieben. Wenn das Umfeld sicher und geborgen ist oder sie Gewinn machen können, sind sie Gott völlig gehorsam. Sobald aber das, was sie begehren, gefährdet ist oder endgültig widerlegt wird, rebellieren sie sofort. Sogar innerhalb von nur einer Nacht können sie von einer lächelnden „gutherzigen“ Person zu einem hässlichen und grausamen Mörder werden und ihren Wohltäter von gestern plötzlich ohne Sinn und Grund wie ihren Todfeind behandeln. Wenn diese Dämonen nicht vertrieben werden, diese Dämonen, die töten würden, ohne mit der Wimper zu zucken, werden sie dann nicht zu einer verborgenen Gefahr werden? Das Werk der Rettung des Menschen wird nicht nach der Vollendung des Eroberungswerkes erreicht. Obwohl das Eroberungswerk zu Ende ist, ist das Werk der Reinigung des Menschen nicht beendet; solch ein Werk wird erst dann zu Ende sein, wenn der Mensch gänzlich gereinigt ist, das heißt, sobald jene, die sich Gott wirklich unterwerfen, vollkommen gemacht wurden und sobald diese Verkleideten, die Gott nicht in ihrem Herz tragen, gereinigt wurden. Diejenigen, die Gott in der letzten Stufe Seines Werkes nicht zufriedenstellen, werden gänzlich beseitigt werden, und diejenigen, die beseitigt werden, gehören dem Teufel. Da sie außerstande sind, Gott zufriedenzustellen, sind sie Gott gegenüber aufsässig und obwohl diese Menschen Gott heute folgen, beweist dies nicht, dass sie diejenigen sind, die letztendlich übrig bleiben. In den Worten „diejenigen, die Gott bis zum Ende folgen, werden Errettung erhalten“, ist die Bedeutung von „folgen“, inmitten von Trübsal standzuhalten. Heutzutage glauben viele, dass es einfach ist, Gott zu folgen. Wenn aber Gottes Werk im Begriff ist zu enden, wirst du die wahre Bedeutung von „folgen“ kennen. Nur weil du noch in der Lage bist, Gott heute zu folgen, nachdem du eroberst worden bist, beweist dies nicht, dass du zu denen gehören wirst, die vervollkommnet werden. Diejenigen, die nicht in der Lage sind, die Prüfungen zu erdulden, die außerstande sind inmitten der Trübsal siegreich zu sein, werden letztendlich nicht standhaft sein können, und somit Gott nicht bis ganz zum Ende folgen können. Diejenigen, die Gott wirklich folgen, sind in der Lage, den Prüfungen ihrer Arbeit standzuhalten, während jene, die Gott nicht wirklich folgen, außerstande sind, jeglicher Prüfung Gottes standzuhalten. Früher oder später werden sie verstoßen werden, während die Überwinder im Königreich bleiben werden. Ob der Mensch Gott wirklich sucht oder nicht, wird anhand der Prüfung seiner Arbeit festgelegt, das heißt, durch Gottes Prüfungen, und es hat nichts mit den Entscheidungen des Menschen selbst zu tun. Gott weist keine Person aus reiner Willkür zurück. Alles, was Er tut, kann den Menschen völlig überzeugen. Er tut nichts, was für den Menschen nicht sichtbar ist, oder irgendein Werk, das den Menschen nicht überzeugen kann. Ob der Glaube des Menschen wahr ist oder nicht, wird von den Tatsachen belegt, und kann nicht vom Menschen entschieden werden. Dass „Weizen nicht zu Spreu gemacht werden kann, und Spreu nicht zu Weizen gemacht werden kann“, ist nicht zu bestreiten. All jene, die Gott wirklich lieben, werden letztendlich im Königreich bleiben, und Gott wird niemanden, der Ihn wirklich liebt, schlecht behandeln.

aus „Gottes Werk und die Praxis des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Ob euer Streben nun effektiv gewesen ist oder nicht, wird daran gemessen, was ihr gegenwärtig besitzt. Das ist es, was verwendet wird, um euer Ergebnis zu bestimmen; das heißt, euer Ergebnis offenbart sich in den Opfern, die ihr gebracht habt, und in den Dingen, die ihr getan habt. Euer Ergebnis wird durch euer Streben, euren Glauben und das, was ihr getan habt, bekannt gemacht. Unter euch allen gibt es viele, die nicht mehr gerettet werden können, denn heute ist der Tag, an dem die Ergebnisse der Menschen offenbart werden, und Ich werde Mich in Meinem Werk nicht beirren lassen; Ich werde diejenigen, die auf keinen Fall noch gerettet werden können, nicht in das nächste Zeitalter führen. Es wird eine Zeit geben, in der Mein Werk beendet ist. Ich werde nicht an diesen stinkenden, Leichen ohne Geist wirken, die keinesfalls noch gerettet werden können; jetzt sind die letzten Tage der Errettung der Menschen, und Ich werde kein nutzloses Werk verrichten. Wettere nicht gegen Himmel und Erde – das Ende der Welt steht bevor. Es ist unvermeidlich. Die Dinge sind an diesem Punkt angelangt, und es gibt nichts, was du als Mensch tun kannst, um sie aufzuhalten; du kannst die Dinge nicht so ändern, wie du es wünschst. Gestern hast du keinen Preis bezahlt, um nach der Wahrheit zu streben, und du warst nicht ergeben; heute ist die Zeit gekommen, du kannst nicht mehr gerettet werden; und morgen wirst du beseitigt, und es wird keinen Spielraum mehr für deine Rettung geben. Auch wenn Mein Herz gnädig ist und Ich Mein Möglichstes tue, um dich zu retten, wenn du dich nicht für dich selbst strebst oder für dich selbst keine Gedanken machst, was hat das mit Mir zu tun? Diejenigen, die nur an ihr Fleisch denken und sich an Bequemlichkeit erfreuen; diejenigen, die zu glauben scheinen, aber nicht wirklich glauben; diejenigen, die böse Medizin und Zauberei betreiben; diejenigen, die promiskuitiv, zerrissen und zerlumpt sind; diejenigen, die Opfergaben an Jehova und seinen Besitz stehlen; diejenigen, die Bestechungsgelder lieben; diejenigen, die untätig davon träumen, in den Himmel aufzufahren; diejenigen, die arrogant und eingebildet sind, die nur nach persönlichem Ruhm und Reichtum streben; diejenigen, die unverschämte Worte verbreiten; diejenigen, die gegen Gott Selbst lästern; diejenigen, die nichts anderes tun, als Urteile gegen Gott Selbst zu fällen und Gott Selbst zu verleumden; diejenigen, die Cliquen bilden und Unabhängigkeit suchen; diejenigen, die sich selbst über Gott erheben; jene frivolen Männer und Frauen jungen, mittleren und höheren Alters, die in Zügellosigkeit verstrickt sind; jene Männer und Frauen, die persönlichen Ruhm und Reichtum genießen und persönlichen Status unter anderen anstreben; jene reuelosen Menschen, die in der Sünde gefangen sind – können nicht alle von ihnen nicht mehr gerettet werden? Unmoral, Sündhaftigkeit, böse Medizin, Zauberei, Profanität und unverschämte Worte – all diese wüten unter euch; und die Wahrheit und die Worte des Lebens werden in eurer Mitte zertrampelt, und die heilige Sprache wird unter euch besudelt. Ihr Heiden, aufgeblasen von Schmutz und Ungehorsam! Was wird euer Endergebnis sein? Wie können diejenigen, die das Fleisch lieben, die fleischliche Hexerei betreiben und die in zügellose Sünde verstrickt sind, die Kühnheit haben, weiterzuleben! Weißt du nicht, dass Menschen wie ihr Maden sind, die nicht mehr gerettet werden können? Was berechtigt euch dazu, dies und das zu verlangen? Bis heute hat es nicht die geringste Veränderung bei denen gegeben, die nicht die Wahrheit und nur das Fleisch lieben – wie können solche Menschen errettet werden? Diejenigen, die den Weg des Lebens nicht lieben, die Gott nicht erhöhen und kein Zeugnis für Ihn ablegen, die für ihren eigenen Status intrigieren, die sich selbst loben – sind sie nicht immer noch dieselben, auch heute noch? Welchen Wert hat es, sie zu retten? Ob du gerettet werden kannst, hängt nicht von der Dauer deiner Dienstzugehörigkeit ab oder davon, wie viele Jahre du gearbeitet hast, und noch viel weniger davon, wie viele Qualifikationsnachweise du angesammelt hast. Vielmehr hängt es davon ab, ob dein Streben Früchte getragen hat. Du solltest wissen, dass diejenigen, die gerettet werden, die „Bäume“ sind, die Früchte tragen, und nicht die Bäume mit üppigem Laub und üppigen Blüten, die noch keine Früchte tragen. Selbst wenn du viele Jahre damit verbracht hast, durch die Straßen zu wandern, was für eine Rolle spielt das? Wo ist dein Zeugnis? Deine Ehrfurcht für Gott ist weitaus geringer als deine Liebe zu dir selbst und deine lustvollen Begierden – ist ein solcher Mensch nicht degeneriert? Wie könnten sie ein Vorbild und Beispiel für die Errettung sein? Deine Natur ist unverbesserlich, du bist zu rebellisch, du kannst nicht mehr gerettet werden! Sind solche Menschen nicht diejenigen, die beseitigt werden? Ist der Zeitpunkt, an dem Mein Werk beendet ist, nicht der Zeitpunkt der Ankunft deines letzten Tages? Ich habe so viel gewirkt und so viele Worte unter euch gesprochen – wie viel davon tatsächlich in eure Ohren eingedrungen? Wie viel davon hast du jemals befolgt? Wenn Mein Werk endet, wird das der Zeitpunkt sein, an dem du aufhörst, dich Mir zu widersetzen, an dem du aufhörst, dich gegen Mich zu stellen. Während Ich wirke, handelt ihr ständig gegen Mich; ihr haltet euch nie an Meine Worte. Ich vollbringe Mein Werk, und du verrichtest dein eigenes „Werk“, indem du dein eigenes kleines Königreich erschaffst. Ihr seid nichts als ein Rudel von Füchsen und Hunden, die alles im Widerspruch zu Mir tun! Ihr versucht ständig, diejenigen, die euch ihre ungeteilte Liebe anbieten, zu umarmen – wo ist eure Ehrfurcht? Alles, was ihr tut, ist betrügerisch! Ihr weist weder Gehorsam noch Ehrfurcht auf, und alles, was ihr tut, ist betrügerisch und gotteslästerlich! Können solche Menschen errettet werden? Männer, die sexuell unmoralisch und lüstern sind, wollen immer kokette Dirnen zu ihrem eigenen Vergnügen anlocken. Ich werde solche sexuell unmoralischen Dämonen auf keinen Fall retten. Ich hasse euch dreckige Dämonen, und eure Lüsternheit und Koketterie wird euch in die Hölle stürzen. Was habt ihr zu eurer Verteidigung zu sagen? Ihr dreckigen Dämonen und bösen Geister seid abstoßend! Ihr seid abscheulich! Wie könnte man solchen Abschaum retten? Können jene, die in Sünde verstrickt sind, noch errettet werden? Heute ziehen euch diese Wahrheit, dieser Weg und dieses Leben nicht an; vielmehr werdet ihr von der Sündhaftigkeit angezogen; vom Geld; vom Status, vom Ruhm und vom Gewinn; von den fleischlichen Freuden; von der Schönheit der Männer und dem Charme der Frauen. Was qualifiziert euch, in Mein Königreich einzutreten? Euer Bild ist noch größer als von Gott, euer Status noch höher als der von Gott, ganz zu schweigen von eurem Ansehen unter den Menschen – ihr seid zu einem Götzen geworden, den die Menschen anbeten. Bist du nicht zum Erzengel geworden? Wenn die Ergebnisse der Menschen offenbart werden, was auch der Zeitpunkt ist, an dem sich das Werk der Errettung sich seinem Ende nähert, werden viele von euch Leichen sein, die nicht mehr gerettet werden können und beseitigt werden müssen.

aus „Praxis (7)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Gottes Behandlung der Menschen, die Ihn verlästern oder Ihm widerstehen oder sogar jene, die Ihn in Verruf bringen – Menschen, die Ihn absichtlich angreifen, verleumden und verfluchen – Er drückt kein Auge zu oder stellt sich taub. Er hat denen gegenüber eine klare Einstellung. Er verachtet diese Menschen und verdammt sie in Seinem Herzen. Er erklärt sogar öffentlich die Folgen für sie, damit die Menschen wissen, dass Seine Einstellung gegenüber den Menschen, die Ihn lästern, eindeutig ist und sie wissen, wie Er deren Ende bestimmt. Nachdem Gott dies erklärte, konnten jedoch die Menschen immer noch kaum die Wahrheit dessen erkennen, wie Gott solche Menschen behandeln würde und sie konnten die Prinzipien hinter Gottes Resultaten, Sein Urteil über sie, nicht verstehen. Die Menschheit kann nämlich nicht die bestimmte Einstellung und Methoden Gottes sehen, mit denen Er sie handhabt. Dies hat mit den Prinzipien zu tun, nach denen Gott arbeitet. Gott nutzt das Emporkommen von Tatsachen, um sich mit dem üblen Verhalten von manchen Menschen zu beschäftigen. Das heißt, Er gibt ihre Sünden nicht bekannt oder bestimmt ihr Ende; Er nutzt direkt das Emporkommen der Tatsachen, um zu gewährleisten, dass sie bestraft werden und ihre verdiente Vergeltung bekommen. Wenn dies geschieht, ist es der Körper des Menschen, der diese Strafe erleidet. Das alles ist etwas, das mit dem menschlichen Auge gesehen werden kann. Gott verflucht die Menschen nur mit Worten, wenn Er mit deren bösen Benehmen handelt. Zur selben Zeit trifft sie aber auch Gottes Zorn und ihre Strafe kann etwas sein, das die Menschen nicht sehen können. Das Resultat kann aber ernsthafter sein als das Resultat, das Menschen sehen können, wenn sie bestraft oder getötet werden. Die Umstände, unter denen Gott beschlossen hat, diese Art Person nicht zu retten, nicht mehr Gnade oder Toleranz für sie zu zeigen, ihnen keine Möglichkeiten zu bieten, waren Seine Einstellung ihnen gegenüber sie „beiseite zu legen“.

aus „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst III“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Übeltäter und Gerechte sind letztendlich Geschöpfe. Geschöpfe, die Böses tun, werden letztendlich vernichtet werden, und Geschöpfe, die gerechte Taten vollbringen, werden dadurch überleben. Dies ist die geeignetste Regelung für diese beiden Arten von Geschöpfen. Aufgrund ihres Ungehorsams können Übeltäter nicht leugnen, dass sie Geschöpfe Gottes sind, aber sie wurden von Satan geplündert und sind daher nicht in der Lage, gerettet zu werden. Geschöpfe mit gerechtem Verhalten können sich nicht auf die Tatsache verlassen, dass sie überleben werden, um zu leugnen, dass sie von Gott erschaffen wurden und dennoch die Erlösung erhalten haben, nachdem sie von Satan verdorben wurden. Übeltäter sind Geschöpfe, die Gott gegenüber ungehorsam sind; sie sind Geschöpfe, die nicht gerettet werden können und bereits vollständig von Satan geplündert wurden. Menschen, die Böses tun, sind ebenfalls Menschen; sie sind Menschen, die aufs Extremste verdorben wurden, und Menschen, die nicht gerettet werden können. Gerade weil sie auch Geschöpfe sind, sind auch Menschen mit gerechtem Verhalten verdorben worden, aber sie sind Menschen, die gewillt sind, von ihrer verdorbenen Disposition auszubrechen, und in der Lage sind, Gott zu gehorchen. Menschen mit gerechtem Verhalten brüsten sich mit ihrer Gerechtigkeit nicht; vielmehr haben sie die Erlösung empfangen und sind aus ihrer verdorbenen Disposition ausgebrochen, um Gott zu gehorchen; sie werden am Ende standfest sein, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht von Satan verdorben worden sind. Nachdem Gottes Werk endet, wird es unter all Seinen Geschöpfen jene geben, die vernichtet werden, und jene, die überleben werden. Dies ist eine unvermeidliche Entwicklung Seiner Führungsarbeit. Niemand kann dies leugnen. Übeltäter können nicht überleben; jene, die gehorchen und Ihm bis zum Ende folgen, werden gewiss überleben. Da dieses Werk das Werk der Führung der Menschheit ist, wird es jene geben, die bleiben, und jene, die beseitigt werden. Dies sind die unterschiedlichen Ergebnisse der verschiedenen Arten von Menschen, und diese sind die geeignetsten Regelungen für Seine Geschöpfe.

aus „Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 1. Auf welcher Grundlage legt Gott das Ergebnis einer Person fest?

Weiter: 1. Welche Versprechen gibt Gott jenen, die Errettung erlangt haben und die perfekt gemacht worden sind?

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen