Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

Array

Keine Ergebnisse gefunden.

`

4. Nur wer Gottes Gericht und Züchtigung akzeptiert, kann Errettung und Vervollkommnung erreichen

Wie richtet, züchtigt und rettet Gott die verdorbene Menschheit? Die beste Interpretation von Gottes Worten ist:

In den letzten Tagen benutzt Christus verschiedene Wahrheiten, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition von Gott und so weiter. Diese Worte konzentrieren sich alle auf das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Seine Arbeit des Gerichts leistet, verdeutlicht Er nicht nur einfach die Natur des Menschen mit ein paar Worten, sondern Er enthüllt sie, befasst sich mit ihr und schneidet sie auf lange Sicht zurück. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassen und Zurückschneiden können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch überhaupt nicht besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht angesehen. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch überredet werden – und vollkommen von der Unterwerfung unter Gott überzeugt werden – und darüber hinaus wahres Wissen über Gott erlangen. Was die Arbeit des Gerichts mit sich bringt ist das Verständnis des Menschen für das wahre Gesicht Gottes und die Wahrheit über seine Widerspenstigkeit. Die Arbeit des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Verständnis für den Willen Gottes, für den Zweck von Gottes Arbeit und für die Geheimnisse, die von ihm nicht verstanden werden konnten, zu gewinnen. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen, und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und ebenso die Hässlichkeit des Menschen zu entdecken. Alle diese Auswirkungen werden durch die Arbeit des Gerichts herbeigeführt, da es die eigentliche Substanz dieser Arbeit ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben von Gott, denen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Diese Arbeit ist die Arbeit des Gerichts, die von Gott verrichtet wird. Wenn du diese Wahrheiten nicht als wichtig erachtest, ständig daran denkst, sie zu vermeiden, oder an einen neuen Ausweg daraus denkst, sage Ich, dass du ein schlimmer Sünder bist. Wenn du an Gott glaubst, jedoch nicht die Wahrheit oder den Willen Gottes suchst, und auch nicht den Weg liebst, der dich Gott näher bringt, dann sage Ich, dass du jemand bist, der versucht, dem Urteil auszuweichen und dass du eine Marionette und ein Verräter bist, der vor dem großen weißen Thron flieht. Gott wird keinen der Aufbegehrenden, die unter Seinen Augen entkommen, verschonen. Solche Menschen werden noch strenger bestraft werden. Diejenigen, die vor Gott kommen, um gerichtet zu werden und darüber hinaus gereinigt worden sind, sollen für immer im Königreich Gottes leben. Natürlich ist das etwas, was in der Zukunft liegt“ „Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Alle Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung Seines Werkes der letzten Tage mehrere Jahre lang wahrhaftig erfahren haben, haben wahres Wissen über die tiefe Verdorbenheit der Menschheit und das völlige Fehlen von Ähnlichkeit mit dem Menschen. Sie kennen wirklich die Substanz der Natur der korrupten Menschheit, das wahre Gesicht der satanischen und teuflischen Menschheit und das Wesen des Widerstands der verdorbenen Menschheit gegen Gott. Fast alle von ihnen erkennen, dass die satanische Natur des Menschen die Wurzel des Widerstands des Menschen gegen Gott ist. Wenn sich die verdorbene Natur des Menschen nicht wirklich ändert, bleibt er für immer ein satanischer Typ, der Gott bekämpft. Gottgläubige erleben Sein Urteil und Seine Züchtigung und gewinnen dieses wahre Wissen, wobei sie auch wirklich Gottes gerechte Disposition sehen und ein wenig wahres Wissen über Seine Allmacht, Klugheit und Heiligkeit haben. Die Sichtweise der Leute, ihre Lebenseinstellung, ihre Werte und ihre Lebensdisposition ändern sich allmählich; sie fangen an, wahre Ehrfurcht und Gehorsam für Gott zu empfinden. Bei der Durchführung ihrer Pflichten sind sie auch in der Lage, Gott gegenüber loyal zu sein und ihr Bestes zu geben, um Gottes Werk zu schützen. Sie verstehen wirklich, dass Gottes Werk darin besteht, den Menschen zu erretten und zu vervollkommnen. Fast alle preisen und verehrten Gott von ganzem Herzen. Das ist in jeder Hinsicht das Ergebnis der Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung und die wahre Belohnung und Ernte für alle, die der Wahrheit folgen und Gottes Werk erfahren. Diese Ernten werden vollständig von produziert, die von Gott auserwählt wurden und Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Prüfungen und Seine Läuterungen wirklich erfahren. Natürlich sind diese Ergebnisse auch ein wahres Zeugnis von Gottes auserwähltem Volk, das Sein Werk erfährt, die Wahrheit begreift und erhält. Alle, die Gottes Werk erfahren und solche Ergebnisse bekommen, sind zweifellos Leute, die Gottes Gericht und Züchtigung akzeptieren und gehorchen, das Werk des Heiligen Geistes erhalten und Gottes Rettung und Vervollkommnung erfahren. Nur diese Gruppe von Menschen sind die Überwinder, die in Gottes Werk der letzten Tage vervollkommnet werden. Dadurch werden die Worte Gottes erfüllt: „Wenn Gott kommt, sollten die Menschen Seine Majestät und Seinen Zorn genießen, aber ganz gleich wie scharf Seine Worte sind, kommt Er, um die Menschheit zu retten und zu vervollkommnen. Als Geschöpfe sollten die Menschen die Pflichten erfüllen, die sie erfüllen müssten, und für Gott inmitten der Verfeinerung als Zeuge einstehen. In jeder Prüfung sollten sie an dem Zeugnis festhalten, das sie ablegen sollten, und ein durchschlagendes Zeugnis für Gott ablegen. Das ist ein Überwinder.“ „Diejenigen, die Gott als Überwinder bezeichnet, sind diejenigen, die immer noch als Zeuge einstehen, ihr Vertrauen und ihre Hingabe an Gott bewahren können, wenn sie unter dem Einfluss Satans und unter Satans Belagerung stehen, das heißt, wenn sie sich in den Mächten der Finsternis befinden. Wenn du immer noch ein Herz der Reinheit und deine echte Liebe zu Gott bewahren kannst, ganz gleich was passiert, stehst du vor Gott als Zeuge ein, das ist es, was Gott darunter versteht, ein Überwinder zu sein.“ („Du solltest deine Hingabe an Gott bewahren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Wenn diese Gruppe von Menschen ihre Erfahrung mit Gottes Gericht und Züchtigung sowie jeder Art von Prüfung und Läuterung abgeschlossen hat, gehören jene, die Zeugnis ablegen, zu der Gruppe von Menschen, die von Gott gewonnen werden, die mit Herz und Verstand mit Gott eins sind. Das war von Gott so vorbestimmt, bevor Er die Welt erschuf.

Gottes Werk der letzten Tage ist das Werk der Errettung und Vervollkommnung von Menschen durch Gericht und Züchtigung, Prüfungen und Läuterungen. Weil die Verdorbenheit des Menschen so tiefreichend ist, ist die Anzahl der Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung akzeptieren und gehorchen können, die Wahrheit wirklich verstehen und das Leben gewinnen, letztlich sehr gering. Höchstens etwa ein Drittel; das ist die Realität. Die von Gott auswerwählten Menschen sehen das alles sehr klar. Insbesondere im Kampf zwischen Gerechtigkeit und Bösem im letzten Stadium, wenn Gott den Menschen offenbart, wird jede Art von Person offenbart. Aber diejenigen, die wirklich die Wahrheit verstehen, die Wahrheit praktizieren und sie für die Lösung realer Probleme verwenden können, sind wenige. Somit sind die Menschen, die in allen Prüfungen vervollkommnet und fitgemacht werden, sodass Gott sie verwenden kann, nur eine kleine Zahl. In den Kirchen an allen Orten finden sich die Leute, die Gott so eingestellt hat, dass sie mit Seinem Werk überall zusammenarbeiten; es sind diejenigen, die die Wahrheit kommunizieren können, die Wahrheit praktizieren und sie für die Lösung realer Probleme verwenden. Diese Menschen kooperieren eng mit dem Menschen, der vom Heiligen Geist verwendet wird, und das oben dargestellte Werk Gottes in allen Kirchen und überall umsetzt. Sie führen die von Gott auserwählten Menschen auf den richtigen Weg des Glaubens an Gott gemäß Gottes Anforderungen. Die von Gott Auserwählten sehen diese Tatsachen mit eigenen Augen und erinnern sich daran in ihren Herzen. Von diesen Menschen sah Gottes auserwähltes Volk wahre Zeugnisse ihrer ernsthaften Arbeit für Gott und ihres aktiven Schutzes von Gottes Werk. Es sah deren Loyalität und Gehorsam zu Gott bei der Erfüllung ihrer Pflichten und es sah auch wie deren Art, die Dinge zu betrachten und deren Lebenseinstellung schrittweise änderten. Ihre Verdorbenheit und Sündhaftigkeit werden immer schwächer, sie können alle die Wahrheit praktizieren und die Wahrheit verwenden, um reale Probleme in unterschiedlichem Maße zu lösen. Sie tun reale Arbeit für Gottes auserwähltes Volk, um auf den richtigen Weg des Glaubens an Gott zu gelangen und haben den richtigen Weg des Dienstes für Gott schon teilweise erreicht. Diese Menschen sind die Säulen der Kirchen in aller Welt und überall dort, unter der Führerschaft dieser Leute, gelangen die von Gott Auserwählten schrittweise auf den Pfad des Glaubens an Gott. Nur sie sind die Überwinder, die Gott in Seinem Werk der letzten Tage vervollkommnen will. Jetzt ist die große Mehrheit dieser Leute bereits von Gottes auserwählten Volk als Führer und Arbeiter auf allen Ebenen der Kirche gewählt worden und einige von ihnen verrichten immer noch spezielle Pflichten. Tatsächlich sind es jene Leute, die in enger Koordinierung mit dem Menschen arbeiten, der vom Heiligen Geist verwendet wird, die Gottes Willen umsetzen. Das ist eine Tatsache, die niemand leugnen kann, genau wie Gott sagt: „Diejenigen, die Kirchen leiten, Menschen mit Leben versorgen und Apostel für Menschen sein können, müssen tatsächliche Erfahrungen, ein richtiges Verständnis für spirituelle Dinge und eine richtige Wertschätzung und Erfahrung der Wahrheit haben. Nur solche Menschen sind qualifiziert, Arbeiter oder Apostel zu sein, welche die Kirchen leiten. Andernfalls können sie nur als die Geringsten folgen und nicht führen und noch weniger ein Apostel sein, der die Menschen mit Leben versorgt. Dies ist so, weil es nicht die Funktion der Apostel ist zu rennen oder zu kämpfen; diese ist es, dem Leben zu dienen und die Änderungen der menschlichen Disposition zu leiten. Es ist eine Funktion, die von jenen ausgeführt wird, denen große Verantwortung anvertraut wurde, und nicht etwas, was jede Person tun kann. Diese Art der Arbeit kann nur von denen mit Lebenserfahrung geleistet werden, das heißt, von denen, die Erfahrung mit der Wahrheit haben. Sie kann nicht von jemandem durchgeführt werden, der aufgeben oder rennen kann, oder bereit ist zu verschwenden. Menschen die keine Erfahrung mit der Wahrheit haben, die nicht zurechtgestutzt oder beurteilt wurden, sind nicht in der Lage, diese Art der Arbeit zu leisten“ („Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Zahllose Fakten beweisen Gottes Worte. Alle die Gottes Gericht und Züchtigung nicht wirklich erfahren haben, Seine Beschneidung und Seinen Umgang, kennen Gottes Werk nicht wirklich. Keiner von ihnen ist in die Realität der Wahrheit eingetreten und nur wenige haben ihre Disposition irgendwie geändert. Wenn diese Leute auf irgendeiner Ebene Führer und Arbeiter werden, dann gehen sie den Weg der Antichristen; alle ihre Handlungen unterbrechen und stören Gottes Werk und sie alle bekämpfen Gott direkt. Jetzt sind viele von ihnen entdeckt und eliminiert worden und zum Schluss werden sie alle bestraft werden.

Alle die Gottes Gericht und Züchtigung erfahren haben, Seine Beschneidung und Seinen Umgang, sehen eine Tatsache ganz klar: Wenn die verdorbene Menschheit Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang nicht erlebt und nicht akzeptiert, hat sie keine wirkliche Lebenserfahrung, keine Realität der Wahrheit. Sie wird für alle Zeiten unfähig sein, Gott wahren Gehorsam zu leisten und Gott niemals nützlich sein. Alle Arten falscher Führer und Antichristen, die in der Vergangenheit eliminiert wurden, haben Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang nicht erfahren. Nachdem sie auf allen Ebenen Führer und Arbeiter geworden waren, nahmen sie den Weg der Antichristen. Diese Leute sind alle sehr arrogant, von satanischer Gesinnung erfüllt und ohne die geringste Ehrfurcht oder Gehorsam zu Gott. Sie können überhaupt nicht erkennen, dass es Gott ist, der arbeitet, der alles dominiert, der alles erforscht; sie sind noch immer leichtfertig und rücksichtslos, sie stören und unterbrechen noch immer Gottes Werk, lügen für Macht und Status, versuchen, Gottes auserwähltes Volk zu kontrollieren und ein unabhängiges Königreich zu bilden. Diese Menschen gehören alle zu den Antichristen. Darunter sind einige, die seit vielen Jahre an Gott glauben und doch offenbar niemals Gottes Gericht und Züchtigung oder Seine Beschneidung und Seinen Umgang erlebt haben; sie sind der Teufel Satan, können sich aber noch ändern. Darunter sind auch einige, die seit einigen Jahre Führer und Arbeiter sind und doch noch immer leichtfertig und rücksichtslos sind, sie gehorchen keinem, tun, was sie wollen und verachten die Gesetzte des Menschen ebenso wie die göttlichen. Es schert sie nicht im Geringsten, ob die von Gott auserwählten Menschen leben oder sterben und sie spüren überhaupt nicht, wie sehr Gottes Herz darüber trauert; sie kämpfen mit aller Kraft um Status und Macht und genießen die Vorzüge ihrer Position. Diese Menschen haben die Wahrheit nicht erreicht, sind immer noch leichtfertig und rücksichtslos und tun viel Böses, weil sie in ihren Herzen die Wahrheit nicht lieben, Gottes Gericht und Züchtigung nicht wirklich akzeptieren und gehorchen, und keiner von ihnen gehorcht oder erfährt Gottes Werk. Sie schleichen sich nur in Gottes Haus, um Segnungen zu bekommen, um einen individuellen Ausweg zu finden, sie streben vergeblich nach ihrem eigenen Überleben, indem sie sich von der Kirche ernähren. Diese Art Menschen sind alle Ungläubige, Antichristen, sie sind alle der Teufel Satan, das steht fest. Da sie die Wahrheit nicht im Geringsten praktizieren, unterdrücken und schädigen sie oft Gottes auserwähltes Volk, wollen ihren eigenen Status und ihre Macht unbedingt sichern und genießen die Vorteile ihrer Position. Die von Gott auserwählten Menschen sehen sie mit eigenen Augen, hassen sie von ganzem Herzen und schließlich provozieren sie Gottes Zorn, werden vom Heiligen Geist aufgegeben und von Gottes auserwählten Volk abgelehnt.

Gott hasst falsche Führer und Arbeiter, Antichristen und jede Art von bösen Menschen, die Störungen produzieren. Denn diese folgen nicht der Wahrheit und praktizieren nicht die Wahrheit, sie können auch Gottes auserwähltes Volk auch nicht zur Realität der Wahrheit führen. Stattdessen unterdrücken und stören sie die von Gott Auserwählten, lassen sie leiden, bestrafen und schädigen sie. Deshalb erregen sie öffentliche Wut und werden von Gott entblößt und beseitigt. Es liegt auf der Hand, dass wer während der Zeit, in der man Gottes Werk erfährt, nicht Gottes Gericht und Züchtigung akzeptiert, Seine Beschneidung und Seinen Umgang oder den Tadel Seines auserwählten Volkes nicht akzeptieren kann, wer körperliche Verdorbenheit nicht ausdrücklich verurteilt und Bosheiten nicht bereut, letztlich beseitigt wird. Diese Leute glauben deshalb bis heute an Gott, weil sie auf Segnungen hoffen oder ihren eigenen Ausweg suchen. Unter diesen sind viele, deren Glauben an Gott nur die Wahrheit der Menschwerdung Gottes anerkennt, die Wahrheit von Gottes Werk der letzten Tage und die Wahrheit von Gottes Worten. Aber da sie die Wahrheit nicht lieben, akzeptieren und erfahren sie auch nicht wahrhaftig Gericht und Züchtigung durch Gottes Worte und akzeptieren noch viel weniger alle Arten von Beschneidung und Umgang; die von Gott kommen. In Bezug auf den Glauben an Gott sind diese Leute nur mit dem Verständnis von Worten und Doktrinen oder dem Befolgen einiger Vorschriften zufrieden. Sie sind schon mit einem kirchlichen Leben oder dem Erfüllen einiger Pflichten von geschaffenen Wesen zufrieden. Sie glauben naiverweise, dass diese Art von Gottesglauben reicht, um Gottes Errettung zu erhalten. Aber sie denken nicht daran, dass sie inmitten ihres Trainings beim Erfüllen der Pflicht und der Schlacht zwischen Gerechtigkeit und Bösem, tatsächlich Gottes Werk stören und auf der Seite der falschen Führer und Antichristen sehen, die Gott bekämpfen. Schließlich fallen sie in der Kirchenwahl auf den letzten Platz. Warum kann so eine arrogante und mit spezieller Meinung ausgestattete Person auf den letzten Platz fallen und sogar jedes Ansehen, jegliche Reputation verlieren? Die Frage ist provozierend. Jeder, der an die Spitze kommen und die Kirche kontrollieren will, ohne der Wahrheit zu folgen, wird sich so blamieren und scheitern. Alle Menschen, die nicht den geringsten Sinn für die Wahrheiten haben und trotzdem Führer und Arbeiter sein wollen, werden zusammenbrechen. Alle, die von Gottes Ausgewählten durchschaut werden, weil sie keine Wahrheit und keine Menschlichkeit besitzen, werden abgelehnt werden. Alle, die Gottes Gericht und Züchtigung nicht akzeptieren, werden eliminiert. Gottes Werk ist so wahr wie eine große Welle; das Werk des Heiligen Geistes ist eine unaufhaltsame Welle. Wer sich unterwirft, wird gut leben, wer widersteht, wird untergehen; das ist Gottes Allmacht und Weisheit. Die Tatsache beweist, dass diejenigen, die an Gott glauben, aber Sein Gericht und Seine Züchtigung nicht akzeptieren, ausschließlich Leute sind, die die Wahrheit nicht lieben. Sie alle sind Leute, die die Wahrheit krank macht, die die Wahrheit hassen; Leute, die beim Abschluss von Gottes Werk allesamt von Gott entblößt, bestraft und beseitigt werden.

Die von Gott auserwählten Menschen kommunizieren oft Gottes Worte: „Erfolg und Misserfolg werden durch den Weg bestimmt, den der Mensch geht.“ Der Weg, auf dem der Mensch geht, bestimmt sein Schicksal und den Erfolg oder das Scheitern seines Glaubens an Gott. Gottes Werk zu akzeptieren und zu gehorchen bedeutet, Gottes Gericht und Züchtigung sowie Seiner Beschneidung und Seinem Umgang zu gehorchen. In Bezug auf den Glauben an Gott – solange du Sein Gericht und Seine Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang, wirklich akzeptierst, wirst du wahres Wissen über Gottes Werk erhalten. Zugleich wirst du auch Gottes Disposition kennen und wirklichen Glauben an Ihn generieren. Glauben ist das Produkt des Verständnisses der Wahrheit; er entsteht dadurch, dass man Gott kennt. Wenn der Mensch Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang nicht akzeptieren kann, dann wird sich die satanische Natur des Menschen niemals ändern können. Gottes Gericht und Züchtigung, Beschneidung und Umgang sind reale Arbeit, die speziell auf die Substanz der satanischen Natur des Menschen zielt. Alle Leute, die Gottes Gericht und Züchtigung nicht akzeptieren, werden natürlich Objekte der Beseitigung; sie scheitern bei ihrem Glauben an Gott. Alle Menschen, die nicht der Wahrheit folgen, sind definitiv keine Leute, die Gottes Gericht und Züchtigung wirklich akzeptieren und erfahren. Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung für die verdorbene Menschheit sind zahlreich; wie viele davon schließlich erreicht und erfüllt werden, im Herzen jedes Gottesgläubigen, das wissen diese Menschen selbst ganz genau. Diejenigen, die die Wahrheit nicht im Geringsten lieben, können nur sehr wenige von Gottes Worten anerkennen, akzeptieren und wissen. Insbesondere in Bezug auf Gottes viele Worte des Gerichts und der Züchtigung der Menschheit können sie noch weniger Worte als Wahrheit und Tatsache erkennen. Diese Leute verlassen sich nur auf ihre eigenen Ideen und Vorstellungen für den Glauben an Gott; sie erkennen nur die Worte Gottes an, die mit menschlichen Konzeptionen zusammenpassen, und die Lehren, die der Mensch als Wahrheit versteht. Da Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung der Menschheit nicht mit ihren Ideen und Vorstellungen übereinstimmen, akzeptieren sie diese nicht, gehorchen ihnen nicht und beachten sie auch nicht. Wie kann so ein Mensch Gottes Werk des Gerichts und der Züchtigung akzeptieren und erfahren? Für geschaffene Wesen ist es ein großes Vergehen, wenn sie Gericht und Züchtigung des Schöpfers nicht akzeptieren. Die von Satan verdorbene Menschheit wird zur feindlichen Kraft gegen Gott und akzeptiert Gottes Gericht und Züchtigung nicht; ein solches Wesen bietet einen unverschämten Widerstand und einen dreisten Verrat Gottes. Die Weigerung, Gottes Gericht und Züchtigung zu akzeptieren, wird vollständig durch die satanische Natur des Menschen verursacht; sie beweist, dass der Mensch die Wahrheit hassen und sie bekämpfen kann, wenn er eine satanische Natur hat. Das führt zu der Schlussfolgerung, dass die satanische Natur des Menschen sogar noch tiefer sitzt und nicht überwunden werden kann. Besonders die Stärke Satans im Menschen ist noch nie dadurch überwunden worden, dass man Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung akzeptiert hat. Somit hat Satan immer noch die Macht über diese Art von Mensch, das heißt, dass diese Art von Mensch immer noch Satan der Teufel ist und noch nicht zu einem Menschen geworden ist. Diese Tatsache können wir bei allen Arten falscher Führer, falscher Arbeiter und Antichristen erkennen sowie bei allen Arten böser Menschen, die die Wahrheit nicht lieben und grundlos Störungen produzieren. Diese Tatsche können wir noch deutlicher machen, durch den Hinweis auf die wilde, arrogante Disposition, mit der Gericht und Züchtigung überhaupt nicht akzeptiert werden. Alle, die Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung nicht wirklich akzeptiert und erfahren haben, sind ausschließlich Ungläubige, die sich in Gottes Haus geschlichen haben. Ihr Wesen besteht darin, dass sie von der Wahrheit krank werden und sie hassen. Man kann sagen, dass sie Satans Lakeien sind und Gott stören und Sein Werk unterbrechen, sie bekämpfen Gott.

Zurzeit gibt es in Kirchen an allen Orten Menschen, die die Arbeit der Kirche stören, die grundlos Rabatz verursachen und Gottes Werk stören und behindern. Sie sind auch mit Absicht provokant, streben nach Macht und Status und denken vor allem an sich selbst. Diese Menschen akzeptieren oder erfahren Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung überhaupt nicht; sie geben niemals zu, dass sie selbst Satan der Teufel sind. Sie geben sich größte Mühe, Worte und Lehren zu verbreiten, mit denen sie andere täuschen und fehlleiten. Aber sie laufen auch Amok und produzieren grundlos Störungen und tun ihr Äußerstes, um Führer und Arbeiter auf allen Ebenen anzuklagen, ihnen Verbrechen anzuhängen und sie anzugreifen. Sie wagen es, wirklich reuige Führer und Arbeiter aller Ebenen, die wirkliche Arbeit tun können, als falsche Führer und falsche Arbeiter anzuklagen. Sie nutzen Fehler für Erpressungen, stellen sie falsch dar und lassen sie leiden und wollen sie bestraft sehen, und sie versuchen, Macht und Positionen zu erobern, damit sie Gottes auserwähltes Volk führen und kontrollieren können. Um ein unabhängiges Königreich zu errichten, verursachen sie überall in den Kirchen Chaos und geben den Kirchen eine üble Atmosphäre. Offensichtlich verursachen alle Arten von Dämonen überall Ärger und provozieren Zwischenfälle; das beweist, dass Satan noch nirgendwo resigniert hat. „Wenn ihr mich nicht führen lasst, werde ich euch keinen Frieden geben; ich werde euch bis zum Schluss bearbeiten.“ Die Fakten genügen, um zu zeigen, dass alle Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung nicht akzeptieren, Lakaien Satans sind, Dämonen und Antichristen, die Gottes Werk stören und behindern. Jetzt sind all diese Leute entblößt worden und Gottes erwähltes Volk muss sie erkennen und identifizieren und dann aus der Kirche entfernen. So kann Gottes auserwähltes Volk wirklich den richtigen Weg des Glaubens an Gott betreten.

Wie können wir Menschen erkennen, die an Gott glauben und doch Gottes Gericht und Züchtigung nicht akzeptieren? All jene, die an Gott glauben, aber nie kommunizieren, wie sie Gottes Gericht und Züchtigung akzeptieren und so den wahren Zustand ihrer eigenen Verdorbenheit kennenlernen, all jene, die nie ihr Wissen über die Substanz ihrer eigenen satanischen Natur kommunizieren, all jene, die nie Beschneidung und Umgang und Tadel anderer akzeptieren, all jene, die nie ihre Erfahrung und Bezeugung des Wissens über Gottes gerechte Disposition durch die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung kommunizieren, all jene, die nie über ihr wahres Wissen über Gottes Werk diskutieren, die besonders arrogant und stolz sind, ungehorsam, und sich selbst als unfehlbar betrachten – sie alle sind Menschen, die nie Gottes Gericht und Züchtigung über sich ergehen ließen. All jene, die überhaupt nicht die Realität von Wahrheit oder Humanität besitzen, sind Leute, die Gottes Gericht und Züchtigung nicht erfahren haben. Genau gesagt, all jene, die einige Jahre an Gott geglaubt haben und doch Gericht und Züchtigung Gottes nicht wirklich akzeptiert und erfahren haben, zeigen die folgenden fünf Haupterscheinungen:

1. Sie kennen die Substanz ihrer eigenen Natur nicht im Geringsten und noch weniger ihr eigenes wahres Gesicht von Satan dem Teufel, sie sind verdorben durch Satan. Sie interessieren sich nicht dafür, ihre eigene satanische Natur zu erkennen und wagen es auch nicht, ihr eigenes korruptes und hässliches Gesicht zu sezieren oder zu entblößen, wenn sie die Wahrheit kommunizieren. Sie verstehen überhaupt nichts vom Weg des Eintritts in das Leben, halten sich aber für besser als andere. Sie sind satanische Dämonen, die total arrogant und stolz sind und niemandem gehorchen.

2. Sie wissen nicht, was auf Erden die Aspekte sind, die in der normalen Menschheit enthalten sind, wissen nicht, welche Manifestationen das Abbild einer wahren Person sind, und noch weniger wissen sie, wie man eine ehrliche Person ist, bis zu dem Punkt, an dem sie nicht einmal wissen, ob sie selbst Bewusstsein und Verstand haben, oder worauf sie ihr Verhalten gründen sollten. Sie sind total arrogant und stolz, gehorchen keinem, tun viel Böses und kennen sich selbst nicht, wie ein Tier ohne Geist.

3. Sie glauben an Gott, wissen aber nicht, was die Suche nach der Wahrheit ist, und noch weniger, wie man an Gott glaubt, um die Errettung zu erreichen. Sie halten sich nur an religiöse Konzeptionen und Vorstellungen, sind mit dem Verständnis einiger Worte und Lehren oder dem Einhalten einiger Regeln zufrieden, und sie können die Wahrheit beim Erfüllen ihrer Pflicht nicht umsetzen, aber sie glauben, dass sie gerettet werden. Sie denken, dass diese Art von verwirrtem Glauben an Gott nicht schlecht ist und wissen nicht, dass sie in gefährlichen Bedingungen leben.

4. Sie kennen das Werk des Heiligen Geistes grundsätzlich nicht und kennen noch weniger den Fluss der Arbeit des Heiligen Geistes. Sie können offenbar gute Taten nicht von bösen unterscheiden und sie wissen auch nicht, ob sie selbst das Werk des Heiligen Geistes haben oder nicht; sie wissen schon gar nicht, welcher Weg mit dem Glauben an Gott beschritten wird, um Errettung zu erreichen und vervollkommnet zu werden. Sie haben außerdem ein wildes Herz, dass nach Macht und Status strebt, Gottes auserwähltes Volk fehlleitet und stört und sie gehen stur den Weg der Antichristen, wobei sie keinen Neuanfang schaffen, obwohl sie es sich wünschen.

5. Sie haben nicht die leiseste Ahnung von Gottes Werk und Gottes Disposition, sie wissen nicht, was es bedeutet, Gottes Werk zu bewahren, was es bedeutet, Gottes Willen zu berücksichtigen, was es bedeutet, ein Herz zu haben, dass Gott verehrt. Sie rennen herum und begehen Gräueltaten, streben nach Macht und Status und stören die Arbeit der Kirche. Sie halten sich selbst für loyal zu Gott und meinen, ihre Pflicht zu tun, aber tatsächlich stören sie oft unwissentlich Gottes Werk, werden falsche Führer und Antichristen und halten sich selbst immer noch für unfehlbar. Sie zeigen keinerlei Gehorsam gegenüber Gottes Werk und dessen Arbeitsanordnungen.

All diese Leute, die die obigen fünf Merkmale zeigen, haben zur Genüge bewiesen, dass sie nie Gottes Gericht und Züchtigung erfahren haben. Manche glauben sogar viele Jahre an Gott und bleiben doch im Rahmen dieser fünf Gegebenheiten. Ursache dieses Problems ist, dass sie die Wahrheit nicht lieben, sie sind noch weniger als eine Person, die Wahrheit verfolgt. So akzeptieren und erfahren sie Gottes Gericht und Züchtigung nicht wirklich. Sie benutzen religiöse Konzeptionen, um an Gott zu glauben; weil sie die Wahrheit nicht lieben, suchen sie nie nach der Wahrheit. Vom Anfang bis zum Ende bestehen sie auf ihren eigenen religiösen Ideen und Vorstellungen; nach einigen Jahren dieses konfusen Wegs, an Gott zu glauben, endet es mit einer krachenden Niederlage. Sie selbst können nichts vorweisen, wollen aber immer noch Führer und Arbeiter sein, und die anderen sollen ihnen folgen; ist das nicht eine schamlos satanische Darstellung der korrupten Menschheit? Alle Leute, die grundlos Störungen in den Kirchen an allen Orten schaffen, sind solche Menschen. Alle Menschen, die in Kirchenwahlen Führer und Arbeiter auf allen Ebenen skrupellos angreifen, verurteilen und beschuldigen, ihr Äußerstes tun, um sich selbst zu offenbaren, zu belobigen und nach Macht und Status streben, sind solche Menschen. Gottes auserwähltes Volk muss in der Lage sein, diese Art von Mensch klar zu erkennen und zu durchschauen. Wenn Menschen die Realität der Wahrheit besitzen, brauchen sie nicht um Macht und Status zu kämpfen; wenn Gottes auserwähltes Volk das erkennt, kann es si natürlich wählen. Wenn Menschen nicht über die Wahrheit verfügen, ist es egal, wie viel sie kämpfen, es nützt nichts. Sogar wenn sie Reputation und Status gewinnen, bleiben sie unfähig, irgendeine reale Arbeit zu tun. Wenn man als Mensch nicht der Wahrheit folgt, muss man früher oder später eliminiert werden. Manche werden zum Führer gewählt, verlieren diese Position aber später. Diese Situation wiederholt sich zwei- oder dreimal. Das ist der Grund dafür. Manche scheitern einmal oder zweimal, ziehen daraus ihre Lehren und bereuen wirklich. Wenn man die Bedeutung erkennt, die das Befolgen der Wahrheit hat, kann man fest auf dem Boden stehen und Gottes Werk Schritt für Schritt erfahren und in die Realität der Wahrheit eintreten. Diese Menschen haben dann endlich den richtigen Pfad des Glaubens an Gott betreten, und unter ihnen werden einige als Führer und Arbeiter ausgewählt. Es ist für Menschen schwierig, Fehler zu vermeiden, aber wir müssen unsere Erfahrungen und Lektionen zusammenfassen; Erfolg oder Scheitern gründen auf dem Weg, den ein Mensch geht. Um erfolgreich zu sein, muss man die Realität der Wahrheit verwenden, um eine Grundlage zu schaffen; nur diese Art von Erfolg ist wahrer Erfolg. Ohne die Realität der Wahrheit wird man letztlich die Macht verlieren, egal wie hoch ein Führer aufsteigt oder wie viel Ruhm er erringt. Wenn man vielfach Böses tut, kann man Gottes Bestrafung und Fluch kaum entkommen. Ohne die Wahrheit kann man am Ende nicht standhaft bleiben; das ist die ewige Wahrheit und zugleich Gottes Willen.

Jetzt hat das ganze auserwähle Volk Gottes die Schlacht zwischen Gerechtigkeit und Bösem erlebt, durch den Kampf gegen Falschheit und Kirchenwahlen. Nach der umfangreichen Erfahrung der Arbeit des Heiligen Geistes wissen jetzt alle klar, wie man der Wahrheit folgt, die Errettung findet und vervollkommnet wird; man muss Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang ehrlich akzeptieren. Das ist die wichtigste Praxis und der Eintritt in den Weg der Wahrheit. In der Vergangenheit hat der Großteil von Gottes auserwähltem Volk Seine Worte des Gerichts und der Züchtigung passiv erlebt und nur mit Widerwillen akzeptiert und befolgt, nicht mit aktivem Vorgehen oder Praktizieren. Bei den Treffen scheinen sie Gottes Worte zu verschlingen, aber wenn sie Seine Worte des Gerichts und der Züchtigung oder Seine Offenbarung zur Substanz der Verdorbenheit der Menschheit lesen, zögern sie nur einen Moment und versuchen nicht, die Wahrheit zu reflektieren oder zu suchen. Nach einigen Jahren unbewusster Erfahrung entdecken und erkennen sie endlich, dass die Worte Gottes, die sie zuvor oft gelesen haben, wirklich die Wahrheit sind und den Tatsachen entsprechen. Zum Beispiel, dass die korrupte Menschheit ein Abkömmling Satans ist, von Satans Art; die verdorbene Menschheit bekämpft Gott und verrät Gott; sie alle sind Kinder der Hölle. „Euer Charakter ist so gering!“, „Sind nicht diejenigen, die nicht lernen und wissen, nichts anderes als Tiere?“, „Eine unveränderte Disposition zu haben, bedeutet, in Feindschaft mit Gott zu sein“, „Alle, die Gott nicht kennen, sind diejenigen, die sich Gott widersetzen“, „Diejenigen die mit Christus unvereinbar sind, sind mit Sicherheit Gegner von Gott“, „Verfehlungen werden den Menschen in die Hölle bringen“, „Das Böse muss bestraft werden“, „Erfolg und Misserfolg werden durch den Weg bestimmt, den der Mensch geht“; etc. Viele von Gottes Worten können nicht sofort durch Kommunizieren, Suchen und Beten verstanden werden, wenn man sie liest, aber, wenn man Gottes Werk für einige Jahre erlebt hat, lernt man sie kennen, ohne es zu realisieren. Vor allem wenn man häufig Scheitern und Rückschläge, Beschneidung und Umgang erlebt hat, wird man vollständig überzeugt. Daran kann man sehen, dass es für den Weg vom Lesen und Verstehen von Gottes Worten bis zu einem wahren Kennen von Gottes Worten vieler Prozesse bedarf und dass es sehr lange dauert. Es gibt kein einziges Wort Gottes, das man direkt verstehen kann, ohne sich auf Erfahrung zu stützen. Zwischen der Bedeutung, die man durch ein wörtliches Verstehen von Gottes Worten gewinnt und dem Wissen, das man nach einigen Jahren Erfahrung von Gottes Worten hat, besteht ein großer Unterschied. Das ist der größte Unterschied zwischen Theorie und Wirklichkeit. Gottes auserwähltes Volk hat schließlich gelernt, dass das essen und trinken von Gottes Worten ohne Kommunikation und ohne wahre Erfahrung nicht in Ordnung ist und dass es, ohne das Angebot der Bewässerung durch Obiges noch weniger in Ordnung ist. Sie müssen auch alle Arten von Prüfungen und Läuterungen erfahren, nur dann können sie wirklich die Wahrheit verstehen und Gott kennen. Wenn sie sich nur auf ihren Verstand und ihre Vorstellungskraft verlassen, gibt es keinen Weg für das Begreifen der Wahrheit. Gottes Worte sind tatsächlich die Wahrheit, sie sind ein profundes Geheimnis. Wer keine wahre Erfahrung hat, bleibt immer unfähig, wahres Wissen zu gewinnen. Wer sich nur auf ein Verständnis und Wissen verlässt, das aus dem wörtlichen Text Seiner Worte abgeleitet ist, kann niemals die wahre Bedeutung verstehen.

Die Erfahrung des Gerichts und der Züchtigung durch Gottes Worte ist nicht so einfach, wie sich das mancher vorstellt. Alle denken: „Ich erkenne, dass ich Satan der Teufel bin, ein Kind der Hölle. Das ist die Erfahrung des Gerichts und der Züchtigung durch Gottes Worte. Egal wie Gott mich richtet und züchtigt, wie er mich entblößt und verurteilt, egal wie Gottes Worte lauten, ich habe keine Idee, ich kann es akzeptieren; ist das nicht die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung?!“ Wie wir alle wissen, diejenigen, die Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung nicht erfahren haben, können kein wahres Wissen über die Substanz der verdorbenen Menschheit oder über ihren wahren Status der Korruption durch Satan gewinnen. Sie können noch weniger anerkennen, dass die verdorbene Menschheit der Teufel Satan ist, geschweige denn Gottes gerechte Disposition. Wenn es nach der Lektüre von Gottes Worten keine wirkliche Erfahrung von Prüfungen und Läuterungen oder Beschneidung und Umgang gibt, dann ist es sehr schwierig, Ergebnisse zu erzielen. Wenn es ein Mensch ist, der Gottes Werk wirklich seit einigen Jahren erfahren hat, dann kann er wahres Wissen über Gottes Gericht und Züchtigung und über Seine Disposition haben. Nur das ist eine Person, die wahre Erfahrung und wahren Eintritt hat, nur das ist eine Person, die Gottes Werk wirklich erfahren hat. Zum Beispiel – wie sollten wir wissen, was die Substanz der Natur der verdorbenen Menschheit auf der Erde ist? Wenn der Mensch nicht die Offenbarung einiger großer Prüfungen und Läuterungen sowie Rückschläge und Fehler durchläuft, kann er nicht klar erkennen, worin die Realität der Verdorbenheit der Menschheit besteht. Die Substanz der Natur der korrupten Menscheit ist die Natur Satans; das wahre Gesicht der verdorbenen Menschheit ist das des Teufels Satan. Gottes auserwähltes Volk kennt dieses Geheimnis endlich; und das ist etwas, was die religiöse Welt im Grunde noch immer nicht wissen kann. Gottes Ausdruck hat die verdorbene Menschheit seit 20 Jahren entblößt und gerichtet; Gottes auserwähltes Volk hat dies bis heute erlebt und hat erst jetzt diese Art von wahrem Wissen. Wir lesen Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung wieder und fühlen uns sogar noch näher, und ernsthaft in jeder Hinsicht überzeugt. Alle Worte Gottes des Gerichts und der Züchtigung der Menschheit sind die höchsten Lebensmaximen der Menschheit; jeder Satz ist Wahrheit, jeder Satz kostbar. Die kostbarsten unter Gottes Worten sind die über das Gericht und die Züchtigung der verdorbenen Menschheit und die Enthüllung der korrupten Substanz der Natur der Menschheit. Diese Punkte zu erkennen ist nicht einfach; nur Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung wirklich erfahren haben, können diese Art von Ergebnis erreichen. Man kann sagen, dass genau diese Worte über das Gericht und die Züchtigung von Gott die Menschheit gerettet haben, sie verändert und vervollkommnet haben. Im Prinzip sind alle Worte, die in Gottes Werk der letzten Tage geäußert werden, Worte des Gerichts und der Züchtigung, und das stimmt wirklich, denn diese Worte drehen sich alle um die Prinzipien von Gericht und Züchtigung. Tatsächlich enthält jeder von Gott geäußerte Satz Gericht und Züchtigung. Wenn du Gottes Worte kennst und praktizierst, dann sind Seine Worte eine Segnung und Vervollkommnung. Wenn du gegen Gott rebellierst und Gottes Worte verrätst, werden Gottes Worte sofort Worte des Gerichts und der Züchtigung. Das ist der doppelte Effekt von Gottes Worten. Diejenigen, die Gottes Werk nicht kennen, schätzen nur Seine Versprechen über die Segnungen für die Menschheit und niemals Seine Worte des Gerichts und der Züchtigung der Menschheit. Es ist offensichtlich, dass die gesamte Menschheit arm, erbärmlich und blind ist und nicht das Geringste darüber weiß, dass Gottes Gericht und Züchtigung das größte Bedürfnis der verdorbenen Menschheit ist. Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung der Menschheit sind die wertvollsten und sie sind die höchsten Lebensmaximen der Menschheit. Hast du das schon bemerkt? Nur wenn wir alle Worte Gottes über Gericht und Züchtigung der korrupten Menschheit wirklich kennen, können wir wirklich wissen, dass Gottes gerechte Disposition Majestät, Zorn und Gericht ist. Das ist das Ergebnis, das durch eine wahre Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung erreicht wird.

Alle diese Leute, die Gottes Worte über Gericht und Züchtigung wirklich erfahren haben, haben keine Vorstellungen mehr über alle Worte Gottes. Sogar für die Worte, die sie nicht im Geringsten verstehen, wagen sie es nicht, sich auf den Willen der Leute zu stützen, zu verstehen und zu kommentieren, und dadurch können sie noch weniger Vorstellungen kreieren. Gottes Worte sind die Wahrheit; sie sind die höchste Autorität. Alle Dinge im Universum müssen der Herrschaft von Gottes Worten gehorchen; das ist etwas, das nur ein Mensch wissen kann, der Gottes Werk wirklich erfahren hat. Diese Art von Ehrfurcht und diese Art von Georama sind etnas, das nor das Work des Hooligan Geistes vervollkommnen kann. „Du solltest wissen, dass die Vervollkommnung der Menschen, das Vollenden der Menschen, und das Gewinnen der Menschen, führ ihr Fleisch nichts als Schwerter und Schläge brachten und endloses Leid, das Brennen des Feuers, gnadenloses Urteil, Züchtigung und Verfluchung sowie grenzenlose Prüfungen herbeiführten. Dies ist die innere Geschichte und Wahrheit der Arbeit der Führung des Menschen. … Daher sind vielleicht neunzig Prozent dessen, was die Menschen erleben, Leid und Feuerprüfungen, aber es gibt nur sehr wenige oder gar keine süßen und glücklichen Tage, nach denen sich das Fleisch des Menschen sehnte und sie sind sogar noch weniger in der Lage, sich an glücklichen Momenten im Fleisch zu erfreuen, wenn sie schöne Abende mit Gott verbringen. Das Fleisch ist schmutzig, sodass das, was das Fleisch des Menschen sieht oder genießt, nichts als die Züchtigung durch Gott ist, die vom Menschen nicht gern gesehen wird und es ist, als fehle ihm ein normaler Verstand. Der Grund hierfür ist, dass Er Seine gerechte Disposition offenbaren wird, die von den Menschen nicht gerne gesehen wird, welche die Vergehen des Menschen nicht toleriert und Feinde hasst. Gott gibt offen Seine gesamte Disposition durch alle notwendigen Mittel preis, wodurch Er das Werk Seiner sechstausendjährigen Schlacht mit Satan beendet – das Werk der Errettung der gesamten Menschheit und der Zerstörung des alten Satans!“ („Der Zweck der Führung der Menschheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Nur durch die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung und Seiner Prüfungen und Läuterungen können wir Veränderungen in der Lebensdisposition erreichen; das ist sicher und zweifelsfrei. Es ist schwer vorstellbar, wie viel Schmerz Menschen erleiden müssen, die Gottes Gericht und Züchtigung erfahren. Gott tut die Arbeit, diejenigen wieder zurück in wahre Menschen zu verwandeln, die durch Satan korrumpiert und in Teufel verwandelt worden sind. Natürlich ist dieser Prozess komplex; vielleicht müssen alle Menschen die Folter und den Schmerz des nahen Todes erleben, bevor sie wiedergeboren werden können. Inmitten dessen werden sie sicherlich vieles von Gottes Zorn, Herrschaft und Fluchen erfahren, denn Gottes gerechte Disposition, die nicht die Vergehen des Menschen erlaubt und Feinde hasst, wird den Menschen offenbart, die Er rettet und vervollkommnet. Dadurch werden die Menschen Gottes Gerechtigkeit und Heiligkeit sehen und kennen. Es ist eindeutig, dass die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung für das Erreichen der Vervollkommnung definitiv nicht so einfach ist, wie sich manche das vorstellen könnten. Je mehr Menschen gegen Gott rebellieren und ihn bekämpfen, desto härter werden sie gezüchtigt und desto schlimmer sind Folter und Schmerzen, die sie erleiden. Wenn Menschen Gott direkt bekämpfen und stur die Reue verweigern, werden sie schließlich Bestrafung und Tod erleiden; dieser Schmerz ist sogar noch größer. Somit wird der Schmerz, den die Leute später erleiden, die Gottes Gericht und Züchtigung nicht ehrlich empfangen, größer und stärker sein. Die meisten Menschen kennen Gottes Werk nicht und haben ein verwirrtes Verständnis Seiner Methoden, wobei sie sogar so weit gehen, Ihn in bestimmten Punkten anzuzweifeln und misszuverstehen. Das sind die Leute, die Gottes Werk nicht kennen und darüber hinaus auch Gott nicht kennen.

Wodurch wird Gottes Vervollkommnung des Menschen ausgeführt? Durch Seine gerechte Disposition. Gottes Disposition besteht vornehmlich aus Gerechtigkeit, Zorn, Majestät, Urteil und Fluch, und Seine Vervollkommnung des Menschen geschieht vornehmlich durch Urteil“ („Nur durch die Erfahrung schmerzhafter Prüfungen kannst du die Lieblichkeit Gottes kennen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Gottes Errettung und Vervollkommnung des Menschen wird vor allem durch Gericht und Züchtigung der verdorbenen Menschheit erreicht. Ohne die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung wird der Mensch immer unfähig bleiben, seine eigene satanische Natur wirklich zu erkennen, den wahren Zustand seiner Verdorbenheit klar zu sehen, seine eigenen Defizite und seine Erbärmlichkeit zu erkennen und Gottes Gerechtigkeit und Heiligkeit, Seine Allmacht und Weisheit zu begreifen. Alle Ergebnisee, die der Mensch durch die Erfahrung von Gottes Werk erreicht, kommen – das kann man sagen – durch Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang. Ohne Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang hätten wir nicht alles das, was wir heute haben. Jetzt gibt es viele Menschen, die die Bedeutung von Gericht und Züchtigung für die Rettung der Menschheit immer noch nicht kennen. Dadurch sind viele Menschen Gottes Gericht und Züchtigung überdrüssig geworden, sodass sie sogar Seine Beschneidung und Seinen Umgang nicht akzeptieren können. Das ist die Schuld und die Sorge der korrupten Menschheit. Alle Menschen, die etwas Wahrheit verstehen und sich etwas geändert haben, erkennen, dass alle Änderungen, die durch den Glauben an Gott erreicht werden, vollständig Ergebnis der Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung sind. Während sie Gottes Werk erfahren haben, haben sich alle Menschen, die der Disziplin des Heiligen Geistes und der strengen Beschneidung und dem strengen Umgang unterworfen waren, später geändert. Insbesondere jene Menschen, die durch Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung die Erleuchtung und Aufklärung durch den Heiligen Geist erhalten haben, also jene, die Gericht und Züchtigung durch Gottes Worte wirklich akzeptiert haben, haben alle Verehrung für Gott in ihrem Herzen entwickelt. Sie wagen es nicht, wieder leichtfertig und rücksichtslos zu sein und schon gar nicht, Dinge zu tun, mit denen Gott bekämpft wird. Alle diese Menschen haben Gottes Gericht und Züchtigung wirklich erfahren – nicht nur Beschneidung und Umgang, sondern – wichtiger – Gottes Worte des Richtens und der Offenbarung ganz tief im Herzen, im Verstand der Leute eingeprägt, unvergesslich. Solche Worte des Gerichts und der Züchtigung von Gott sind zur höchsten Lebensmaxime des Menschen geworden, zu seinem Motto. Man könnte auch sagen, sie sind zum Leben des Menschen geworden. Ohne diese Art von Gericht und Züchtigung könnten die Menschen sich nicht wirklich selbst erkennen; sie wüssten nicht, was sie sind und auch nicht, wie böse und reaktionär die Substanz ihrer satanischen Natur ist. Daher sind Gottes Gericht und Züchtigung heute die größte Errettung der Menschheit und ihre größte Vervollkommnung; das ist auch eine exzellente Möglichkeit für Menschen, die dem Wissen über Gott folgen und die Wahrheit besitzen wollen.

Jetzt gibt es auch einige Menschen, die ihre Pflicht erfüllen und Gott dienen, grundlegend aber im Herzen keine Ehrfurcht vor Gott haben. Sie können nichts vollständig gemäß den Prinzipien der Arbeitsanordnung erledigen und handeln jenseits von Konzeptionen und Vorstellungen, rein nach den Wünschen ihres Herzens und mit mutwilliger Rücksichtslosigkeit. Solche Menschen haben definitiv Gottes Gericht und Züchtigung oder Seine Beschneidung und Seinen Umgang nicht wirklich erfahren; keiner von ihnen folgt wirklich Gottes Werk. Wenn sie Gottes Worte lesen, können Menschen scheinbar anerkennen, dass Gottes Worte Wirklichkeit und Wahrheit sind und sie verfügen auch über einiges Wissen. Warum ändert sich trotzdem nichts? Das ist der Kern des Problems. Beim Lesen von Gottes Worten werden die Tiefen der Seele einer Person nicht berührt; Gottes Worte dringen nicht durch die Substanz ihrer satanischen Natur. Genauso ist es für Gottes Worte sehr schwierig, den gewünschten Effekt im Herzen des Menschen zu erreichen. Einige Menschen verstehen Gottes Worte, indem sie Predigten und Mitteilungen anhören; andere verstehen Gottes Worte durch Beschneidung und Umgang; manche verstehen Gottes Worte durch die Stimmen der Unzufriedenheit, des Protests und der Kritik von Gottes auserwähltem Volk einige verstehen Gottes Worte durch den strikten Umgang und die Beschneidung des Obigen; und einigen Menschen, die Gott bekämpfen und gegen Ihn rebellieren, ermöglicht es die Erleuchtung und Aufklärung und das Gericht und die Züchtigung des Heiligen Geistes, Gottes Disposition zu kennen. Es gibt also eine direkte Verbindung zwischen dem Hintergrund von Leuten, die Gottes Worte verstehen und der Wirkung, die Gottes Worte auf die Menschen haben. Natürlich werden diese Hintergründe alle durch die Erfahrung von Gottes Werk entwickelt; wenn Menschen keine wahre Erfahrung mit diesen speziellen Hintergründen haben, ist es für sie sehr schwer, Gericht und Züchtigung durch Gottes Worte zu erfahren. Es ist kein Wunder, dass einige Menschen Gott um mehr Beschneidung und Umgang bitten sowie um mehr Prüfungen und Läuterungen und dass sie mehr Fehler und Rückfälle erleiden möchten, um dann die Erleuchtung und Aufklärung durch den Heiligen Geist zu empfangen. Das ist sicherlich ein passender Moment, um die Wahrheit zu gewinnen; es ist eine hervorragende Gelegenheit, von Gott vervollkommnet zu werden. Gottes auserwähltes Volk hat beobachtet, dass die Verdorbenheit der Menschheit zu tief sitzt. Es kann eindeutig gesagt werden, dass die korrupte Menschheit ohne Gottes Gericht und Züchtigung vollständig zerstört werden muss. Wenn man Gottes Werk erfährt, kann man ohne Gottes Gericht und Züchtigung weder die Errettung noch die Vervollkommnung erhalten. Ohne den Empfang von Gottes Gericht und Züchtigung ist man für immer unfähig, Gott zu kennen und die Wahrheit zu bekommen. Um die Wahrheit zu erhalten, muss man großes Leiden ertragen. Ohne Aufwand kann man die Wahrheit niemals erhalten. Das ist eine Tatsache. Der Großteil von Gottes auserwähltem Volk weiß das bereits.

Unter den falschen Führern und Arbeitern, die in der Vergangenheit beseitigt wurden, können alle diejenigen, die etwas Bewusstsein und Verstand haben, die Lektion aus ihren eigenen Fehlern und Schwächen zusammenfassen. Sie kennen alle die traurige Situation eines Menschen ohne die Realität der Wahrheit und wissen sehr gut um den Schmerz und das Leiden, wenn man an Gott glaubt, aber nicht der Wahrheit folgt und so eliminiert wird. Nur so können sie wirklich sehen, dass sie in der Vergangenheit auf dem Pfad Paulus‘ wanderten – Gott zu bekämpfen – und die egoistische, verachtenswerte und bemitleidenswerte Perspektive erkennen, bei der man nicht der Wahrheit folgt, sondern sich an den Genüssen des Status orientiert. Sie beginnen, im Herzen zu bedauern und zeigen wahre Reue. Schließlich akzeptieren sie Gottes Gericht und Züchtigung und akzeptieren die Beschneidung, den Umgang und den Tadel durch Gottes auserwähltes Volk und lernen, wie man der Wahrheit folgt, mit den Beinen fest auf dem Boden, und so in die Wirklichkeit eintritt. Diese wirklichen Veränderungen sind auch Ergebnisse, die nur durch Beschneidung und Umgang, Gericht und Züchtigung erreicht werden. Daher sagt man, diesmal über die Verbannung falscher Führer und Arbeiter und die Praxis der Kirchenwahlen, dass das dem Großteil von Gottes auserwähltem Volk ermöglicht, auf den richtigen Weg des Glaubens an Gott zu kommen, aber auch einem Teil der falschen Führer und Arbeiter, die ernsthaft an Gott glauben, wirklich zu bereuen und einen Neubeginn zu machen sowie auf den Weg der Wahrheit zu gelangen. All das ist ein Ergebnis von Gottes Gericht und Züchtigung. In Bezug auf diese falschen Führer und falschen Arbeiter – solange ihre Menschlichkeit relativ ausgeprägt ist, sie nicht viel Böses getan haben und wirklich einige reale Arbeit tun können, sollten sie gewählt werden, als Führer oder Arbeiter in der Kirche, auf allen Ebenen. Das ist richtig. Wenn es Menschen gibt, die weiterhin diese wirklich reuigen Führer und Arbeiter verurteilen und angreifen, dann stören und behindern sie Gottes Werk; sie sind böse Menschen, die absichtlich Probleme machen und sich weigern, der Vernunft zu gehorchen.

In Gottes Werk kann man überall Sein Gericht und Seine Züchtigung sehen. Im Beschneiden und im Umgang ist Gottes Gericht und Züchtigung enthalten. In der Ablehnung jeder Art von Irrtümern ist ebenfalls Gottes Gericht und Züchtigung enthalten. Auch in der Schlacht zwischen Gerechtigkeit und Bösem können Menschen Gottes Gericht und Züchtigung erkennen. Insbesondere in den Arbeitsanordnungen und den Predigten und Zusammenkünften von oben können Menschen sogar noch besser Gottes Gericht und Züchtigung sehen. Wie sollten wir eigentlich Gottes Gericht und Züchtigung gegenübertreten? Das oben Gesagte umfasst einige Arbeitsanordnungen, Predigten und Zusammenkünfte; dazu gehören Gericht und Züchtigung, Beschneidung und Umgang gegenüber Führern und Arbeitern auf allen Ebenen in der Kirche. Warum können das einige Menschen akzeptieren, sich reumütig zeigen und sich sogar selbst hassen und versprechen, Gott zufriedenzustellen, während andere die Frechheit besitzen, die Beschneidung und den Umgang von oben abzulehnen und ihre eigenen Fehler nicht zuzugeben? Einige sprechen sogar von ihren eigenen Gründen und klagen, dass Gottes Familie unfair ist – worin besteht hier das Problem? Das ist ein Mensch, der nicht der Wahrheit folgt und Gottes Werk nicht gehorchen kann, und deshalb erlebt er nicht Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang. So kann sich die korrupte Gesinnung nicht ändern und man bleibt in der satanischen Hässlichkeit, bis zum Tod. Überall in den Kirchen gibt es viele Menschen, die nicht Gottes Werk gehorchen und die Wahrheit bekämpfen. Einige Menschen akzeptieren Beschneidung und Umgang nicht im Geringsten, verwenden immer süße und beschönigende Unwahrheiten, scheinbar richtige Argumente und Erklärungen und reden mit Satans falscher Zunge. Keiner von denen erlebt oder gehorcht Gottes Werk jemals. Egal wie viele Jahre sie an Gott geglaubt haben, sie haben nie Gottes Gericht und Züchtigung erlebt und sie akzeptieren auch nicht im Geringsten Beschneidung und Umgang. Sie sprechen stets die falsche Sprache Satans als Begründung, halten sich selbst für die Korrektesten; sie greifen ständig andere an und verurteilen sie. Weil diese Menschen die Wahrheit nicht lieben und ihr noch weniger folgen, hat keiner von ihnen Gottes Gericht und Züchtigung erfahren. Sie sind alle Satan der Teufel, natürlich und unberührt. Innerhalb der Kirche können diese Leute nicht ermahnt werden und man kann mit ihnen nichts machen; sie sind wirklich gefährlich und sollten nicht provoziert werden. Alle Menschen, die nie zuvor Gottes Gericht und Züchtigung akzeptiert und erfahren haben, sind der unberührte Satan der Teufel. Menschen, die nicht der Wahrheit folgen, finden es sehr schwer, die Wahrheit zu akzeptieren. Was andere als richtig und wahrheitskonform bezeichnen, halten sie nicht für die Wahrheit; stattdessen glauben sie, dass nur das, was sie selber sagen, die Wahrheit ist. In den Kirchen gibt es überall viele solcher Menschen. Wenn es keine mächtige Person gibt, die die Wahrheit versteht und sie dort unterwerfen kann, werden solche Menschen es schwierig finden, die Wahrheit zu akzeptieren und in sie einzutreten. Es ist offensichtlich, dass jene, die die Wahrheit nicht akzeptieren und Beschneidung und Umgang nicht im Geringsten annehmen, die arrogantesten und eingebildetsten Leute sind, Menschen völlig ohne Verstand. Sie sind äußerst unvernünftig und äußerst absurd. Egal wie lange diese Art von Person an Gott geglaubt hat, sie kann nicht Gottes Gericht und Züchtigung befolgen. Sie alle weichen Seinem Gericht und Seiner Züchtigung aus und können am Ende nur Gottes Bestrafung bekommen. Menschen, die nicht der Wahrheit folgen, finden keinen Weg, um Gottes Gericht und Züchtigung zu erfahren und zu gehorchen, auch wenn sie viele Jahre an Gott geglaubt haben. Die Menschen, die Beschneidung und Umgang nicht im Geringsten akzeptieren, sind definitiv Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung nie erfahren haben; es ist für diese Leute schwierig, errettet zu werden. Sie sind alle degeneriert und vergießen keine Träne, bis sie den Sarg sehen, sie senken den Kopf nicht, bis sie dem Tod gegenüberstehen. Sie sind alle Menschen, auf die Bestrafung wartet.

Was in aller Welt ist die Beziehung zwischen Gericht und Züchtigung, Prüfungen und Läuterung? Gericht und Züchtigung stammen von Gottes Worten und einige Prüfungen und Läuterungen sind auch mit Gericht und Verfolgung verbunden. In Prüfungen und Läuterungen sind Gericht und Züchtigung enthalten und Gericht und Züchtigung geben den Menschen auch Prüfungen und Läuterung. Wenn Menschen zum Beispiel Gericht und Züchtigung bekommen, spüren sie extreme Schmerzen im Herz, sogar Folter. Auch das ist grundsätzlich Prüfung und Läuterung. Einige Prüfungen und Läuterungen enthüllen die Verdorbenheit des Menschen, genau wie Gericht und Züchtigung. Insgesamt sind die Methoden von Gericht und Züchtigung vielfältig; Teile von Beschneidungen und Umgangs sind ihrem Wesen nach auch Gericht und Züchtigung. Alle Worte der Wahrheit, die benutzt werden, um Leute zu richten, um die satanischen Pläne von Menschen aufzudecken und auf Absichten und Ziele von Menschen hinzuweisen, haben einen richtenden und züchtigenden Charakter. Manchmal erleuchtet und erhellt der Heilige Geist Menschen und ermöglicht es ihnen, ihre wahre satanische Natur zu erkennen; auch das ist eine Art von Gericht und Züchtigung. Deshalb lässt sich sagen, dass alle Worte Gottes in Bezug auf die Substanz der satanischen Natur der korrupten Menschheit die Eigenschaften von Gericht und Züchtigung besitzen. Für jene, die die Wahrheit praktizieren, sind Gottes Worte Segnungen. Für jene, die die Wahrheit verletzen, sind Seine Worte Gericht und Züchtigung sowie Flüche. Wahrheit hat diesen grundsätzlichen doppelten Effekt. Alle von Gott geäußerten Worte in den letzten Tagen drehen sich um Gericht und Züchtigung der verdorbenen Gesinnung des Menschen. Alle Menschen, die ihre eigene Substanz durch Gottes Worte kennenlernen wollen, die Gottes Worte benutzen, um sich selbst zu prüfen, werden ein Ergebnis erreichen, sie erkennen ihren eigenen Zustand der Verdorbenheit. Sie werden tiefgehend lernen, dass die Menschheit absolut korrupt ist und sich durch Satan in Dämonen verwandelt hat, ohne die geringste Ähnlichkeit mit Menschen, und dass der Mensch sich selbst hassen sollte. Schließlich werden sie alle bereit sein, zu bereuen und neu zu beginnen; eine neue Seite im Buch des Lebens aufzuschlagen. So ist es für einen Menschen einfach, auf den Weg der Wahrheit zu gelangen und vervollkommnet zu werden. Natürlich ändern sich die Sichtweisen der Menschen in Bezug auf die Dinge und ihre Lebensdisposition schrittweise, wenn sie die Wahrheit wirklich verstehen und kennen. Sie werden wirklich menschlich, wenn sie ihre Pflichten erfüllen, auch in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie kommen dann in die Lage, Gottes Worte regelmäßig anzuwenden, um die Wahrheit zu praktizieren. Ist das nicht die Veränderung, die durch die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung erreicht wird? Menschen, Gottes Gericht und Züchtigung und Seine Beschneidung und Seinen Umgang nicht akzeptieren, können niemals in die Realität der Wahrheit eintreten. Wir können nur auf den Weg der Errettung gelangen, wenn wir Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Seinen Umgang akzeptieren, das ist klar. Zu denjenigen, die viele Jahre an Gott glauben und doch keine noch so geringe Änderung in ihrer Lebensdisposition haben, kann man sagen, dass dies die Folge ihrer Nichtakzeptanz gegenüber Gottes Gericht und Züchtigung und Seiner Beschneidung und Seinem Umgang ist. Menschen, die der Wahrheit folgen, akzeptieren und gehorchen alle Gottes Gericht und Züchtigung; wer Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung nicht akzeptiert und nicht befolgt, folgt nicht der Wahrheit. Alle Menschen, die nicht von Natur aus die Wahrheit lieben, finden es schwierig, Beschneidung und Umgang zu akzeptieren und noch schwieriger, Gottes Gericht und Züchtigung zu akzeptieren. So ist es für alle, die die Wahrheit nicht lieben, schwierig, auf den Weg der Wahrheit zu gelangen und die Errettung zu empfangen. So viele falsche Führer, Arbeiter und Antichristen betreten den Weg des Antichristen, was als Beweis für diesen Punkt ausreicht.

Nur diejenigen, die die Wahrheit lieben, können Beschneidung und Umgang akzeptieren; nur sie können Gottes Gericht und Züchtigung gehorchen. In Zeiten von Beschneidung und Umgang fühlen sie, dass Gott die Liebe und die Rettung ist, auch wenn sie viel leiden und Läuterung ertragen müssen, denn ihr Herz ist mit Gott untrennbar verbunden. So entscheiden sie sich, Gott zu gehorchen und verlassen Satan. Das sind Menschen, die die Wahrheit lieben. Wenn die Menschen die Wahrheit im Herzen lieben, können sie alle die Wahrheit suchen und versuchen, Gottes Willen zu erkennen; sie können sich alle entscheiden, Gottes Werk zu folgen, unabhängig davon, welche Fehler und Rückschläge sie erleiden oder welchen Prüfungen und Läuterungen oder Beschneidungen und Umgang sie ausgesetzt sind. Daher ist der der Effekt, den Gottes Gericht und Züchtigung, Seine Beschneidung und Sein Umgang auf Leute hat, die die Wahrheit lieben, Vervollkommnung und Errettung, sodass je mehr Menschen sich ändern, desto mehr eine wahre Menschlichkeit aufweisen. Alle Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung erfahren, besitzen folgende Eigenschaften:

Erstens, sie haben ein Herz, das Gott verehrt; sie spüren wirklich, dass Gottes Disposition keine Vergehen duldet und wagen es nicht erneut, Gott zu bekämpfen.

Zweitens, sie produzieren die Lösung, Gott zu gehorchen, plädieren dafür, nicht gegen Gott zu rebellieren und sind für Gehorsam und Liebe zu Gott bis zum Tod, in äußerstem Umfang.

Drittens, sie sehen Gottes Gerechtigkeit und Heiligkeit und empfinden, dass Gott so liebenswert ist, dass die korrupte Menschheit Gottes Liebe nicht verdient, sondern nur der Liebe zu Ihm folgen kann.

Viertens, sie müssen loyal zu Gott sein, wenn sie ihre Pflichten erfüllen; keine Loyalität zu zeigen, bedeutet Gott zu verraten und Gott zu bekämpfen, und wer das tut, kann nicht als menschlich bezeichnet werden.

Fünftens, sie können Gott ernsthaft anbeten, sie können sich vor Gott zu Boden werfen, sie können ihren Dank an den wahren Gott äußern und Ihn preisen.

Sechstens, sie müssen die Pflicht geschaffener Wesen erfüllen, andernfalls verdienen sie es nicht, menschlich genannt zu werden; wenn sie ihre Pflichten nicht erfüllen, sind sie nicht berechtigt zu leben.

Siebtens, es ist die Pflicht des Menschen, Gottes Werk zu unterstützen; wenn man das nicht tut, ist man illoyal zu Gott und verrät Gott.

All jene, die Gottes Gericht und Züchtigung erfahren, können in verschiedenem Ausmaß die obigen sieben Effekte erreichen. Wenn man diese obigen sieben Effekte besitzt, kann es sein, dass dadurch Änderungen in der Lebensdisposition einer Person dargestellt werden. Wenn man bei einer Person diese Veränderungen sieht, kannst du sicher sein, dass dieser Mensch Gottes Gericht und Züchtigung erfahren hat und dass er definitiv aus Gericht und Züchtigung und allen Formen von Prüfungen hervorgegangen und weitergekommen ist. Diese Art von Mensch versteht die Wahrheit und hat das Leben gewonnen; er lebt so, wie ein wahrer Mensch leben sollte. Er hat nicht nur Bewusstsein und Vernunft, sondern noch mehr Integrität und Würde. Egal ob er seine Pflicht erfüllt oder die Wahrheit kommuniziert, er kann Menschen überzeugen und zur Zustimmung bringen; insbesondere, wenn er die Wahrheit kommuniziert, um Probleme zu lösen, kann er äußerst praktisch kommunizieren, um Menschen einen gangbaren Weg vorwärts zu zeigen. Egal was diese Art von Person sagt, es ist Realität; ihre Art der Führung verstößt nicht gegen die Prinzipien der Wahrheit. Manchmal, wenn sie handeln oder sprechen – obwohl manche sie nicht richtig verstehen – sobald diese Person den Mund aufmacht, verstehen andere alles, was diese Person tut, alles was sie sagt als richtig und mit der Wahrheit übereinstimmend. Mit einem solchen Menschen lebt man einfach die normale Menschlichkeit aus; das ist die Realität von Gottes Worten. Das ist vollständig das Ergebnis, das durch die Erfahrung von Gottes Gericht und Züchtigung sowie Seinen Prüfungen und Läuterungen erreicht wird.

Es gibt aber in allen Kirchen auch einige Leute, die ihr Äußerstes tun, um das Werk Gottes zu stören und zu behindern. Sie benutzen falsche Führer, falsche Arbeiter und Antichristen als Voraussetzung, sie versuchen, andere zu zerbrechen und sich selbst zu erhöhen. Sie wollen Vorteile aus Kirchenwahlen ziehen, um die Macht zu ergreifen, mit dem Ergebnis, dass die Kirche ins Chaos gerät. Am Ende ist der wirkliche Zustand, dass jene, die diese angreifen, genau die Leute sind, die vom Großteil des auserwählten Volkes Gottes unterstützt werden, und dass sie selbst böse Menschen sind, die arrogant und eingebildet, gewieft und trickreich sind, die um Macht und Status kämpfen und keinem gehorchen. Sie sind jene, die Gottes auserwähltes Volk abgelehnt hat. Solche Menschen akzeptieren niemals Gericht und Züchtigung durch Gottes Worte; sie erkennen offenbar niemals die Stärke ihrer eigenen Verdorbenheit oder dass sie Satan der Teufel sind. Sie äußern nur Worte, mit denen sie andere verurteilen, sie begreifen niemals, wie sie selbst sind. Diese Art von Menschen sind unberührte Dämonen oder Satan, die niemals zuvor Gottes Gericht und Züchtigung erfahren haben. Weil sie nach Macht streben, ihr eigenes Reich aufbauen wollen und vielfach Böses tun, um Gott direkt zu bekämpfen, werden sie von der Geschichte verurteilt. Sie sind das Ziel von Gottes Gericht und Züchtigung, wenn sein Zorn auf dem Höhepunkt ist. Die falschen Führer und Antichristen, die überall vielfach Böses tun, sind solche Menschen. Es gibt immer noch böse Menschen wie Antichristen, überall, die destruktiv sind und Chaos produzieren; an allen Orten, wo es lange Zeit Chaos gibt, findet man diese Art von Teufelsverehrung und Problemverursachung. Jetzt sind alle diese bösen Leute wie Antichristen enthüllt worden; Gottes auserwähltes Volk muss lernen, sie zu erkennen, die Substanz ihrer satanischen Natur klar sehen, die in ihrem Weg des Antichristen besteht, und es muss ihr dämonisches Gesicht von Satan klar erkennen. Die Wurzel des Chaosproblems kann nur beseitigt werden, wenn diese Dämonen und Antichristen vollständig ausgerottet werden. Nur wenn sich Gottes auserwähltes Volk aus der Kontrolle durch falsche Führer und dämonische Antichristen befreit, kann es wirklich den Weg des richtigen Glaubens an Gott beschreiten.

In seinem Glauben an Gott, kann man nur durch die Akzeptanz und den Gehorsam gegenüber Gottes Werk Rettung und Vervollkommnung erreichen; das ist Petrus’ Weg der Wahrheit und der Vervollkommnung. Wenn Gottes auserwähltes Volk auf Petrus‘ Weg des Befolgens der Wahrheit und der Vervollkommnung gehen will, muss es Gottes Gericht und Züchtigung akzeptieren und gehorchen, und allen Arten von Prüfungen und Läuterungen. Nur so kann man die Wahrheit erhalten und Änderungen in seiner Lebensdisposition erfahren und eine Person werden, die Gott kennt.

Auf den Weg der Praxis und der Umsetzung der Akzeptanz von Gottes Gericht und Züchtigung gelangt man vor allem durch folgende fünf Aspekte:

Erstens, man muss Gottes Worte der Enthüllung der Substanz der Natur der korrupten Menschheit aufmerksam beachten und diese Worte im Herzen bewahren. Man muss oft versuchen, sich selbst zu reflektieren und sich selbst zu erkennen, um die Wirkung aller Worte Gottes zu Gericht und Züchtigung auf einen selbst zu bestätigen. Das ist die beste Praxis, um zu Akzeptanz und Gehorsam gegenüber Gottes Gericht und Züchtigung zu gelangen.

Zweitens, beim Erfüllen seiner Pflichten muss man auf das Akzeptieren der Tadel, Beschneidung und des Umgangs in Bezug auf jeden Menschen achten. Egal ob dieser Mensch Richtiges sagt oder nicht, man darf ihm nicht sofort widersprechen oder sich gegen ihn stellen; danach muss man auch über sich selbst nachdenken, wenn man von anderen getadelt wird und alle seine eigenen Handlungen mit denen anderer vergleichen. In Bezug auf die Selbsterkenntnis und die Akzeptanz von Gottes Gericht und Züchtigung hat dieser Weg große Vorteile. Das ist die beste Praxis und der beste Einritt in Akzeptanz und Gehorsam gegenüber Gottes Gericht und Züchtigung.

Drittens, man muss Gottes Worte von Gericht und Züchtigung auf seine eigenen Übertretungen, enthüllte Korruption und den Weg, auf dem man geht, beziehen, um Gottes Worte zu bedenken und die Wahrheit zu suchen. Dann weiß man, ob man die Wirklichkeit der Wahrheit hat und ob man seine Lebensdisposition geändert hat, sodass man die Gerechtigkeit von Gottes Gericht und Züchtigung kennt und weiß, dass Gottes Worte die Wahrheit sind.

Viertens, wenn andere Gericht und Züchtigung empfangen oder Fehler und Rückschläge, muss man das mit sich selbst vergleichen und daraus Schlüsse ziehen. Tatsächlich sind die Fehler anderer auch unsere Fehler und deren Übertretungen sind auch unsere Übertretungen; das ist nur eine Frage der Umstände und der Zeit. Wenn eine Person alle Erfahrungen von Fehlern und alles Gericht und Züchtigung sowie Bestrafung, die andere erhalten, akzeptieren kann und das so versteht, als wäre es ihr eigenes Gericht und Züchtigen sowie Bestrafung, dann hat diese Art von Praxis sogar noch mehr Nutzen für den eigenen Eintritt ins Leben.

Fünftens, nimm alle Worte Gottes zur Enthüllung der Substanz der satanischen Natur des Menschen, als dein eigenes Gericht und deine eigene Züchtigung. Aus wenn wir es zu dieser Zeit nicht akzeptieren können, sollten wir uns klarmachen, dass dies die Wirklichkeit ist; unsere eigene Erfahrung ist einfach zu blass und wir haben sie noch nicht erkannt. Je eher du dich auf Akzeptanz und Suche der Wahrheit konzentrierst, desto eher wirst du die Wahrheit erhalten. Der Mensch ist zu passiv in seinem Gehorsam zu Gottes Gericht und Züchtigung; er lernt sich selbst nur dann kennen, wenn er entblößt wird. Alle Worte Gottes zu Gericht und Züchtigung in Bezug auf die verdorbene Menschheit sind Realität und die Wahrheit, weil die Substanz der Natur der korrupten Menschheit überall gleich ist. Es ist nicht so, dass der Mensch nicht korrupt wäre, sondern seine Erfahrung ist zu blass, um es zu wissen. Solange Menschen Gottes Werk bis zum Schluss folgen und mehr Prüfungen und Läuterungen erfahren, wird die korrupte Substanz der Natur offenbart. Solange Menschen die Wahrheit suchen, werden sie definitiv in der Lage sein, Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung alle zu akzeptieren und zu befolgen. Sie werden anerkennen können, dass Seine Worte die Wahrheit und eine Tatsache sind. Solange Menschen Gottes Werk bis zum jeweiligen Ende erfahren, werden sie natürlich dieses Ergebnis erreichen.

Die obigen fünf Aspekte sind Praxis und Übung für den Menschen, der Gottes Gericht und Züchtigung akzeptiert und befolgt. Zugleich sollten alle, die an Gott glauben, abwägen und über sich selbst nachdenken, gemäß den folgenden fünf Aspekten:

Erstens, nachdem du einige Jahre an Gott geglaubt hast, wie viele von Gottes Worten des Gerichts und der Züchtigung hast du akzeptiert? Wie oft hast du Beschneidung und Umgang akzeptiert? Welche Ergebnisse hast du erreicht? Bist du letztlich ein Mensch, der Gottes Gericht und Züchtigung akzeptiert oder nicht?

Zweitens, bei deinem Glauben an Gott, auf welchem Pfad gehst du dabei? Ist es Petrus‘ Pfad des Befolgens der Wahrheit und der Vervollkommnung oder ist es Pauls Pfad, bei dem es nur um Segnungen und Belohnungen geht? Welchen Pfad solltest du in der Zukunft wählen und wie solltest du auf diesem Pfad gehen?

Drittens, wenn du deine Pflichten erfüllst, praktizierst du letztlich die Wahrheit oder nicht? Wie viel Arbeit hast du für Gottes auserwähltes Volk getan? Gab es dabei wirkliche Ergebnisse? Ist deine eigene Pflicht die des Bösen oder die des Guten? Tust du sie gemäß dem Standard einer Pflicht der geschaffenen Wesen?

Viertens, in der Schlacht zwischen Gerechtigkeit und Bösem, im Kampf gegen Falschheit und Wahlen in der Kirche, welche nützlichen Arbeiten hast du getan, um Gottes Werk zu verteidigen? Bist du letztlich eine Person, die Gottes Werk verteidigt oder ein Mensch, der die Arbeit Gottes stört und behindert? Gehorchst du letztlich Gott oder gehörst du zu Satan?

Fünftens, hast du die Wirklichkeit der Wahrheit oder nicht? Hast du wirkliches Wissen über Gott oder nicht? Hast du wahres Zeugnis über ihn oder nicht? Hast du den richtigen Weg des Glaubens an Gott betreten oder nicht? Bist du letztlich auf den Weg der Wahrheit gelangt und hast die Rettung empfangen oder nicht?

Über diese obigen fünf Aspekte müssen sich die von Gott auserwählten Menschen klar sein und sie verstehen; das ist hilfreich, wenn es später darum geht, Gottes Gericht und Züchtigung zu akzeptieren und die Errettung zu bekommen, andernfalls ist alles gefährlich. Alle Menschen, die sich über ihren Zustand nicht im Klaren sind, sind verwirrte Gläubige ohne Weg; alle Handlungen dieser Leute schaffen unvermeidlich grundlose Störungen. Je mehr Wissen Menschen haben, desto mehr denken sie an sich selbst; sie sind außerdem extrem arrogant und eingebildet, gehorchen keinem und sind ständig in der Gefahr, sich mit anderen zu streiten oder zu kämpfen. Wenn Menschen eine satanische Disposition haben, orientieren sie sich wahrscheinlich an den Genüssen ihres Status und tun keine ehrliche Arbeit. Somit verursachen sie gerne Störungen und bilden sich ein, sehr fähig und qualifiziert zu sein. Menschen ohne die Wahrheit sind so absurd. Um an Gott zu glauben, muss man ein vernünftiger Mensch sein; das ist jemand, der die Wahrheit versteht, Gottes Wissen, den Weg, auf dem er geht, was für ein Mensch er ist und was er tut. Ein solcher Mensch wird leicht den richtigen Weg zum Glauben an Gott finden und die Errettung erreichen. Die Schlüsselfrage ist jetzt, ob du im Glauben an Gott letztlich Gottes Gericht und Züchtigung erfährst oder nicht, der Wahrheit folgst oder nicht, die Wahrheit praktizierst oder nicht und vollständig im Strom des Heiligen Geistes lebst oder nicht; das ist am wichtigsten. Wenn alles was du tust, Gottes Werk verteidigt – dass ist die Erfüllung deiner Pflicht, und dann bist du ein intelligenter Mensch. Wenn alles was du tust, das Werk Gottes stört und behindert, grundlos Störungen verursacht und böse Taten sind, dann gehörst du zu denen, die für Beseitigung und Bestrafung als Schicksal vorgesehen sind. Das sind alles Fragen, die jeder Mensch, der an Gott glaubt, in seinem Innern bedenken muss, um sich darüber klar zu werden.

Wenn das Zeitalter des Gerichts seinen Höhepunkt erreicht hat, werde Ich Mich nicht beeilen, Mein Werk abzuschließen. Ich werde vielmehr den Beweis des Zeitalters der Züchtigung in Mein Werk integrieren und diesen Beweis für alle Meine Menschen sichtbar machen und auf diesem Weg mehr Früchte ernten. Dieser Beweis ist das Mittel, womit Ich den großen roten Drachen züchtige und Ich werde Mein Volk dazu bringen, es mit eigenen Augen zu sehen, damit sie mehr über Meine Disposition lernen. Mein Volk wird sich an Mir erfreuen, wenn der große rote Drache bestraft wird. Mein Plan und Meine Methode, mit der Ich Mein Volk vollkommen mache, ist, die Menschen des großen roten Drachen dazu zu bringen, sich zu erheben und sich gegen ihn aufzulehnen. Dies ist auch eine großartige Gelegenheit für Mein ganzes Volk, im Leben zu wachsen“ („Die achtundzwanzigste Kundgebung“ von Gottes Kundgebungen an das gesamte Universum in “Das Wort erscheint im Fleisch”). Bei der Erfahrung von Gottes Werk ist es am wichtigsten, Gottes Gericht und Züchtigung zu akzeptieren und zu erfahren sowie Seine Prüfungen und Läuterungen. Alle Menschen, die von Gott auserwählt wurden haben bei der Erfahrung von Gottes Werk jede Art von Korruption offengelegt. Insbesondere all die falschen Führer, Antichristen und bösen Leute, die grundlos Störungen produzieren, die offensichtlich ihr Selbstmanagement betreiben, um den Menschen zu bekämpfen, der vom Heiligen Geist verwendet wird und um Gottes Werk zu bekämpfen. Sie lehnen es ab, die Arbeitsanordnungen von oben zu akzeptieren und gehorchen der Führerschaft des Menschen, der vom Heiligen Geist verwendet wird, nicht im Geringsten. Sie versuchen, Gottes auserwähltes Volk zu kontrollieren, um ein unabhängiges Königreich zu errichten und Gottes Werk zu bekämpfen. Das ist die Evidenz von bösen Menschen, die im Zeitalter der Züchtigung böse Taten vollbringen. Gottes Haus entblößt Satan und richtet Satan auf der Basis der Evidenz dieser bösen Leute, die Ihn bekämpfen. Das ist das Mittel, mit dem der große rote Drachen gezüchtigt wird, wobei Gottes auserwähltes Volk Seine gerechte Disposition sieht.

Nur diejenigen, die aus Gottes Gericht und Züchtigung herauskommen sowie aus Seinen Prüfungen und Läuterungen, können die Errettung schaffen und werden vervollkommnet. Wenn man nicht das geringste Maß an Akzeptanz, Gehorsam und Eintritt in Bezug auf Gottes Worte von Gericht und Züchtigung zeigt, erfährt man nicht Gottes Werk, sondern ist ein Mensch, der außerhalb von Gottes Wort lebt. Auch wenn so jemand seit vielen Jahren an Gott glaubt, spielt er immer noch eine Maskerade und fischt in bewegten Gewässern. Diese falschen Führer und Arbeiter und Antichristen sind meistens einfach auf einer Maskerade und fischen in bewegten Gewässern. Innerhalb von Gottes Haus gibt es nur eine kleine Gruppe von Menschen, die wirklich Gottes Worte des Gerichts und der Züchtigung akzeptiert. Nach der Erfahrung mit vielen Dingen haben diese Menschen eindeutige Änderungen in ihren Dispositionen erlebt. Unabhängig davon, was Gott sagt, haben sie keine Ideen, sie können alles akzeptieren und befolgen und reden nicht von ihrer eigenen Vernunft. Sie können auch die Arbeitsanordnungen akzeptieren und befolgen sowie die Predigten und den gemeinschaftlichen Austausch, die der Mensch ausgibt, der vom Heiligen Geist verwendet wird. Egal wie sehr der vom Heiligen Geist verwendete Mensch sie kritisiert, beschneidet oder mit ihnen umgeht, sie akzeptieren und gehorchen; sie widersprechen nicht und argumentieren auch nicht. Ist so nicht ein Mensch, dessen Lebensdisposition sich geändert hat? Die von Gott auserwählten Menschen, die das sehen, müssen anerkennen, dass die Lebensdispositionen dieser Menschen sich sicherlich geändert haben und sie leben sicherlich wie wirkliche Menschen. Damit dient das Obige dem Ziel, diese Menschen dabei zu unterstützen, als Führer und Arbeiter auf allen Ebenen der Kirche für Gottes auserwähltes Volk zu dienen. Wenn man sich diese falschen Führer, Arbeiter und Antichristen wieder ansieht, und all die bösen Leute, die überall Gottes Werk stören, Zwischenfälle schaffen und Chaos bringen; diese Menschen akzeptieren niemals Gericht und Züchtigung durch Gottes Worte und noch weniger Beschneidung und Umgang. Sie lieben die Wahrheit nicht, sie hassen sie vielmehr und werden von Gottes Worten krank. Von Anfang bis Ende wollen sie um Macht und Positionen in Gottes Haus kämpfen und stehlen Gottes Opfer, wie ein religiöser Pfarrer ernähren sie sich von der Kirche, nur für den Lebensunterhalt; es ist wirklich das verachtenswerte Geschäft des Teufels Satan! Sie können nicht nur Gottes auserwähltem Volk nicht das Leben gewähren, sie wollen auch die Opfer missbrauchen und stehlen, die Gottes auserwähltes Volk Ihm gewidmet hat, sie wollen Gottes auserwähltes Volk kontrollieren und die Vorteile des Status genießen. Diese Menschen sind frei von Bewusstsein und Vernunft; sie sind wirklich Fehlentwicklungen, der Teufel Satan! Gottes auserwähltes Volk kann nicht zustimmen, dass dämonische Degenerierte als Leiter auf allen Ebenen der Gemeinde auftreten, die Opfergaben für Gott stehlen und weiterhin Gottes auserwähltes Volk in die Falle locken. Diese Dämonen sind jetzt alle entblößt worden, Gottes auserwähltes Volk verfügt über alles Notwendige, um sie klar zu erkennen und dann öffentlich ihr schlechtes Verhalten darzustellen, sodass sie ausgeschlossen werden können. Sobald alle Arten von Dämonen beseitigt wurden, werden alle von Gott auserwählten Menschen wirklich den richtigen Weg zum Glauben an Gott betreten; auf diese Weise wird Gottes Werk zu einem glorreichen Ende kommen.

Die Zeit, wenn alle Arten von satanischen Dämonen, die sich in der Kirche versteckt haben, entdeckt, zusammengeschnürt und entfernt werden, wird die Zeit sein, wenn Gottes auserwähltes Volk offiziell den richtigen Weg zum Glauben an Gott betritt, das wird Gottes Tag des erfolgreichen Abschlusses sein. Wenn Gottes Tag kommt, werden damit alle Arten von Katastrophen ankommen; Menschen auf der ganzen Welt werden geprüft und Gott wird die Guten belohnen und die Bösen bestrafen. All jene, die an Gott glauben, aber nicht Gottes Gericht und Züchtigung erfahren, sollten nicht glauben, dass sie Gottes Hand entkommen können. Gottes gerechte Strafe wird sie ereilen. Menschen, die Gottes Gericht und Züchtigung nicht akzeptieren, müssen dann Gottes Strafe akzeptieren; es gibt keinen anderen Weg. Alle jene, die vielfach Böses tun, müssen bestraft werden. Diejenigen, die immer noch vielfach Böses tun und es nie bereut haben oder gute Taten vorbereitet haben, müssen alle eine noch härtere Strafe akzeptieren, wie Gott sagt: „Verstehst du jetzt, was Gericht und was Wahrheit ist? Wenn du es verstanden hast, dann ermahne Ich dich, dich gehorsam zu unterwerfen, um gerichtet zu werden, andernfalls wirst du nie die Gelegenheit haben, von Gott gelobt zu werden oder von Gott in Sein Königreich gebracht zu werden. Diejenigen, die nur das Urteil akzeptieren, aber nie gereinigt werden können, das heißt, diejenigen, die während der Arbeit des Gerichts fliehen, werden für immer von Gott verabscheut und zurückgewiesen. Ihre Sünden sind zahlreicher und schwerwiegender als die der Pharisäer, weil sie Gott betrogen haben und Rebellen gegen Gott sind. Solche Menschen, die nicht einmal würdig sind, zu dienen, werden härter bestraft werden, eine Strafe, die zudem ewig andauert. Gott wird keinen Verräter verschonen, der einmal Loyalität mit Worten bekundet, Ihn dann aber verraten hat. Solche Menschen werden Vergeltung erfahren durch Bestrafung von Geist, Seele und Leib. Ist das nicht gerade eine Offenbarung der rechtschaffenen Disposition Gottes? Ist das nicht Gottes Absicht, den Menschen zu richten und ihn zu enthüllen? All jene, die boshafte Taten aller Art vollbringen, wird Gott während der Zeit des Gerichts an den Ort übergeben, der von bösen Geistern befallen ist, und Er lässt diese bösen Geister ihre fleischlichen Körper nach Belieben zerstören. Ihre Körper sollen den Geruch eines Leichnams verbreiten, und das ist ihre angemessene Bestrafung. In ihren Berichtsheften hält Gott jede einzelne Sünde dieser untreuen falschen Gläubigen, falschen Aposteln und falschen Arbeitern fest und wenn dann die Zeit reif ist, wirft Er sie unter die unreinen Geister, damit ihre Körper von den Geistern nach Belieben besudelt werden und sie deshalb nie wiedergeboren werden und nie mehr das Licht sehen können. Die Heuchler, die einmal dienten, aber außerstande sind, bis zum Ende treu zu bleiben, werden von Gott mit zu den Boshaften gezählt werden, sodass sie im Rat der Boshaften wandeln und ein Teil ihrer liederlichen Menge werden. Am Ende wird Gott sie vernichten. Gott verstößt jene, die Christus nie treu gewesen sind oder nie irgendeine Anstrengung gemacht haben und nimmt keine Notiz von ihnen; Er wird sie im Wechsel der Zeitalter zerstören. Sie sollen nicht länger auf der Erde existieren und schon gar nicht Eintritt in das Königreich Gottes erhalten. Diejenigen, die Gott gegenüber nie ehrlich waren, sondern durch die Umstände gezwungen sind, sich mit Ihm oberflächlich zu befassen, werden zu denen gezählt, die Seinem Volk einen Dienst erweisen. Nur eine kleine Anzahl dieser Menschen kann überleben, während die Mehrzahl zusammen mit denen, die nicht einmal dazu geeignet sind, einen Dienst zu erbringen, verschwinden wird. Letztendlich wird Gott alle, die von der gleichen Gesinnung wie Gott sind, in Sein Königreich bringen; das Volk und die Söhne Gottes und auch jene, die von Gott als Priester auserkoren wurden. Das ist das Destillat, das Gott durch Sein Werk erhalten hat. Diejenigen, die zu keiner der von Gott festgelegten Kategorien gehören, sollen zu den Ungläubigen gezählt werden. Und ihr könnt euch bestimmt vorstellen, was aus ihnen werden wird. Ich habe euch schon alles von dem, was Ich sagen sollte, gesagt; der Weg, den ihr wählt, ist eure Entscheidung. Ihr solltet Folgendes verstehen: Die Arbeit Gottes wartet nie auf jemanden, der nicht mit Ihm Schritt halten kann, und die rechtschaffene Disposition Gottes zeigt keinem Menschen Gnade“ („Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

15. Oktober 2011

Vorherig:Nur diejenigen, die die Stimme Gottes erkennen können, werden wirklich gerettet

Nächste:Nur diejenigen, die mit Wahrheit ausgestattet sind, können die Versuchung und Verwirrung Satans überwinden

Dir gefällt vielleicht auch