247 Das Urteil offenbart Gottes Gerechtigkeit

Ein Blitz flammt von Osten her auf, erhellt die verdorbene alte Welt und macht aus ihr einen neuen Himmel und eine neue Erde. Christus der letzten Tage bringt die Wahrheit zum Ausdruck, um über die Menschheit zu richten und sie zu retten. Gottes Volk wird von Gottes Worten erweckt; wir öffnen die Augen unseres Geistes und sehen genau hin: Das Zeitalter des Königreichs ist gekommen, und das Gericht hat mit dem Haus Gottes begonnen. Wir erfahren Züchtigung und Urteil vor dem Stuhl Christi. Indem wir Urteil und Prüfungen der Worte Gottes akzeptieren, erkennen wir die Gerechtigkeit Gottes. Unsere tauben Herzen werden von Gottes Worten erweckt und wir fallen vor Gott nieder. Wir gehorchen bereitwillig Gottes Urteil und Züchtigung, um von Gott gereinigt und perfektioniert zu werden.

Durch viele Runden der Züchtigung und Läuterung erlangen wir schließlich die Reinigung. Wenn ich an Gottes Werk zurückdenke und über Gottes Liebe nachsinne, habe ich ein so großes Gefühl der Schuld. In meinem vorigen Glauben an den Herrn sehnte ich mich bloß danach, dass Er käme, damit ich entrückt und belohnt werden könnte. Ich mühte mich ab und arbeitete hart, legte Zeugnis für mich selbst ab und glaubte doch, ich würde Gott dienen. Ich war von Falschheit erfüllt und versuchte mit Gott zu verhandeln, und sagte die ganze Zeit, dass ich Gott liebe, ich kannte keine Scham. Erst durch Gottes Urteil erkenne ich deutlich die Wahrheit der Verderbtheit darin, sich Gott zu widersetzen. Ich schäme mich so sehr und bin des Menschenseins unwürdig; ich kann mich nicht dazu durchringen, Gott gegenüberzutreten. Ich sollte für das, was ich getan habe, verdammt werden; wie könnte ich würdig sein, Gottes Königreich zu betreten? Dass ich bis heute lebe, ist Gottes großer Liebe und Gnade zu verdanken.

Durch das Urteil der Worte Gottes verstehe ich endlich Seinen Willen. Seine harten Offenbarungen und Sein majestätisches Urteil sind dazu da, die Menschheit zu retten. Ich hasse meine vergangene Unkenntnis und Blindheit einfach, hasse, dass ich Gottes Liebe nicht kannte. Wenn Prüfungen über mich hereinbrachen, missverstand und beschuldigte ich Gott, ich verstand Seine aufrichtigen Absichten nicht. Der einzige Grund dafür, dass ich heute gereinigt und gerettet werden kann, ist Gottes Liebe. Ich erkenne, dass Gottes Disposition heilig und gerecht ist und verehrt und geliebt werden soll. Nichts kann die Erfahrung der ungeheuren Größe von Gottes Rettung in Worte fassen. Ich strebe danach, Gott zu kennen und Ihn wahrhaftig zu lieben, und ich würde mit Freuden dafür sterben. Die Menschen des letzten Zeitalters werden von Gott vervollkommnet, wir werden Gott auf ewig lieben und für Ihn Zeugnis ablegen.

Zurück: 246 Buße tun und einen neuen Anfang wagen

Weiter: 248 Ich habe Gott gesehen

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

43 Zweitausend Jahre Sehnsucht

ⅠDass Gott zu Fleisch geworden ist,erschüttert die religiöse Welt,wirft die religiöse Ordnung um,und wühlt die Seelen aller auf,die Gottes...

83 Die wahre Liebe von Gott

ⅠWieder steh’ ich heute vor meinem Gott.Mein Herz hat viel zu sagen,wenn ich Sein Gesicht sehe.Ich ließ mein Wandern hinter mir.Sein Wort...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen