die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

10.Du musst verstehen, dass die menschliche Natur der Verrat ist

Gott sagte: „Der Grund, weshalb Satan von Mir in die Luft hinabgeworfen wurde, ist, weil er Mich betrog, wie also könnten sich die Menschen selbst davon befreien? Dies ist der Grund dafür, dass die menschliche Natur Verrat ist.“ Gottes Wort trifft den Nagel auf den Kopf. Es verweist direkt auf die Gründe, warum die menschliche Natur Verrat ist. Das ist eine unumstrittene Tatsache. Verrat ist der Grund, warum Satan in die Luft verstoßen wurde. Dies berührt nicht nur einen Teil der Engel, die von Satan hintergangen wurden, sondern auch die Menschheit, die von Satan bedrängt oder verdorben wurde. Nachdem die Menschheit von Satan verdorben wurde, gehörte sie ihm vollkommen und wurde sein Komplize und Werkzeug. Die Menschen wurden so unfreiwillig Spielzeuge Satans und von seinem Willen beherrscht. Ihre Natur verwandelte sich so komplett in die Natur Satans, eine Natur des Verrats. Das wirkliche Antlitz der Menschheit ist genau dasselbe wie das des Satans, der den höchsten Platz gewinnen und alles kontrollieren will. Die Menschheit will ebenfalls in den dritten Himmel aufsteigen und gemeinsam mit Gott Macht ausüben. Satan will frei werden von der Kontrolle Gottes, um zu tun und lassen, wie ihm beliebt. Auch der Mensch möchte Gott ins Abseits stellen, um so in voller Selbstkontrolle zu sein. Satan will seinen eigenen Himmel und eine eigene Erde schaffen und der Mensch seinen eigenen Spielplatz. Satan hasst Gott und brennt darauf, ihn zu stürzen. Auch die Menschheit hasst vor allem Gott und nagelte den fleischgewordenen Gott zweimal ans Kreuz. Satans Ehrgeiz ist groß, aber der menschliche noch grösser. Wie kann der Mensch anders als Satan sein? Er ist ja noch viel schlimmer als Satan. Der Mensch ist zu grausam. Der Mensch würde Gott einfach hinrichten und ihm keinen Ausweg lassen. Das Wesen des Satans ist der Verrat. Alles was er tut, ist Verrat. Die von Satan bedrängte und korrumpierte Menschheit lehnt Gott ebenfalls ab, verlässt ihn und widersteht ihm. All die verschiedenen bösen Geister, die Satan nachfolgen, verkörpern Engel des Lichts und nehmen Gottes Namen an, um den Menschen zu betrügen und korrumpieren. Ihr Ziel ist, der Menschheit nicht zu erlauben, den wahren Schöpfergott anzubeten, sondern nur sie selbst. Satan und alle möglichen böse Geister haben die Menschheit seit 6000 Jahren korrumpiert und sie so veranlasst, Gott zu widerstehen, ihm zu widersprechen und ihn zu verraten. Unabhängig von den Menschen, die Satan und die Dämonen anbeten, gibt es den Atheismus, der über die Welt herrscht und das Wirken Gottes in jedem Stadium erheblich behindert. Die Menschheit ist von Satan zutiefst korrumpiert und wurde seine Personifikation. Die Natur des Menschen ist somit ebenfalls die des Verrates. Das gesamte Verhalten und alle Taten der Menschheit betrügen Gott.

Wir müssen ebenfalls klar verstehen, was Verrat bedeutet. Gottes Wort erklärt dies ziemlich deutlich. „Kurz gesagt, Verrat ist eine Form von Verhalten, in welcher man ein Versprechen bricht, moralische Prinzipien missachtet oder gegen menschliche Ethik verstößt und welche einen Verlust von Menschlichkeit beweist.“ „Verrat ist nicht nur eine Form unmoralischen Verhaltens nach außen hin, sondern es ist etwas, das im Konflikt mit der Wahrheit steht. Genau so etwas ist die Ursache für den Widerstand und Ungehorsam der Menschheit Mir gegenüber. Deshalb habe Ich es in der folgenden Aussage zusammengefasst: Verrat ist die Natur des Menschen. Diese Natur ist der natürliche Feind eines jeden Menschen, der mit Mir vereinbar ist.“ Der Ursprung des verräterischen Verhaltens von Widerstand und Widerspruch gegen Gott liegt in der verräterischen Natur des Menschen. Seit der Mensch Gott verraten hat und Satan nachfolgt, ist er imstande, Gott zu widerstehen, ihm zu widersprechen und die Wahrheit zu schänden. Wir haben das Wirken des menschgewordenen Gottes erfahren und mit unseren eigenen Augen die Herausforderungen gesehen, die mit Gottes Sieg über diese Gruppe von Menschen einhergingen, deren Natur der Verrat ist. Wegen uns erlitt Gott erhebliche Demütigungen, und der Leib Gottes erfuhr jede Form des Leidens. So sehen wir deutlich, dass unsere Natur und alles was wir tun, Ihn verraten. Satan hat uns in der Vergangenheit soweit korrumpiert, dass wir arrogant, eitel, stolz auf uns selbst und herablassend geworden sind. Unsere Herzen haben keinen Platz für Gott und wir haben den Sinn und das Bewusstsein eines normalen Menschseins verloren. Wo sind wir noch einem menschlichen Wesen gleich? Wir verkörpern Satan vollkommen. Wir haben immer unsere eigenen Ansichten von Gottes Werken und Worten. Wir missbilligen dieses und widersprechen jenem. Wir fühlen uns immer gut. Selbst wenn wir entdecken, dass wir falsch liegen, finden wir einen Grund, uns zu verteidigen oder für einen Vorwand. Erfüllen wir unsere Pflichten, dann glauben wir, Gott treu ergeben zu sein; aber oft tun wir nur so und betrügen Gott. Wenn wir ein klein wenig für Gott getan haben, werden wir arrogant. Wir benutzen unseren Status, um andere zu belehren. Wir klammern uns blind an die Segnungen des Status und bekommen das Beste von allem. Wir sind uns nie unserer selbst bewusst. Wir sprechen laut und überheblich und glauben, dass, wenn wir die Wahrheit besitzen, überall hingehen können, wohin wir wollen. Wir dienen Gott, aber wir erheben uns gleichzeitig über andere und schmücken uns selbst. Wir wünschen uns auch, dass andere uns folgen und gehorchen. Wir haben Gottes Stelle eingenommen und spielen die Rolle eines Antichristen. Jeder, der von Satan korrumpiert wurde, wird so. Ohne Ausnahme gehen sie alle diesen Weg. Haben denn nicht alle diese Menschen die Natur des Verrates? Ist dies nicht die Natur Satans? Gott gab eine präzise Definition von der Natur des Menschen. Die Natur des Menschen ist der Verrat. Diese Tatsache ist ohne jeden Zweifel erwiesen.

Mit seiner Natur, die Gott verrät, wird der Mensch natürlich immer auch seine eigenen Vorstellungen nutzen, um Gott zu beurteilen. Das macht es ihm vor allem einfach, Vorstellungen über das Wirken Gottes zu haben. Ohne es zu merken beginnt er Gott zu widersprechen und zu widerstehen. Ist die Natur des Menschen der Verrat Gottes, dann wird er Gott selbstverständlich in allen möglichen Umgebungen verlassen und seine eigenen Wege suchen. Er wird Gott verraten, ihn ausverkaufen und ihn verlassen. Mit seiner Natur des Verrats wird der Mensch natürlich an seinen eigenen Gewinn in allen Situationen denken, aber sich nicht auf Gottes Absichten besinnen. Das Verhalten eines Menschen und seine Taten können klar beweisen, dass er in seinem Herzen keinen Platz für Gott hat. Vor die Wahl gestellt, würde der Mensch für Gott noch nicht mal den letzten Platz freihalten. Was hat das zu bedeuten? Es bedeutet, dass der Mensch Gott verrät und dass es ihm sehr schwer fällt, die Wahrheit zu praktizieren und Gott selbst wenigstens einmal zufrieden zu stellen. Selbst wenn der Mensch heute zu Gott zurückkehren und geheiligt würde, Gottes Schutz gewönne und sich von Satans Einfluss abwendete, wären all sein Gebaren und Tun noch immer voll von Verrat, da in seiner Natur der Verrat Gottes begründet ist. Sein Blut und seine Gebeine sind noch immer angefüllt mit dem Gift des Verrats von Satan. Wahrlich, es ist leichter Berge und Flüsse zu verändern als sein Wesen. Selbst wenn der Heilige Geist im Menschen wirkt, und selbst wenn dieser den Mut hätte, die Wahrheit zu suchen und bereit zu sein, Gott zu geben, so sind doch noch immer zu viele Unreinheiten im Menschen. Er widerspricht und widersetzt sich zu sehr. Er tut zu viele schlechte und selbstsüchtige Dinge. Er verwirklicht die Wahrheit nicht genügend. Seine Liebe zu Gott und das Beachten Seines Willens sind mangelhaft. Der Mensch verteidigt nicht das Wirken der Familie Gottes und gehorcht Gott nicht. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass des Menschen Natur der Verrat ist. Es ist nicht verwunderlich, dass der Mensch in seinem Herzen sagt, es sei schwierig Gott zu lieben und ein Mensch zu sein. Die Natur des Fleisches zu betrügen, ist natürlich eines der schwierigsten Dinge, die man tun kann. Um also eine Veränderung in der eigenen Disposition herbeizuführen, ist es zwingend erforderlich, ein Verständnis von der Substanz der menschlichen Natur des Verrates zu gewinnen.

Als Gott den Kern der Natur des Menschen offenbarte, sagte Er: „Die Natur des Menschen ist völlig anders als Mein Wesen; das liegt daran, dass die verdorbene Natur des Menschen von Satan stammt und die Natur des Menschen von Satan bearbeitet und korrumpiert worden ist. Das heißt, der Mensch überlebt unter dem Einfluss seines Bösen und seiner Hässlichkeit. Der Mensch wächst nicht in einer Welt der Wahrheit auf oder in einem heiligen Umfeld und lebt überdies nicht im Licht. Daher ist es nicht möglich, dass die Wahrheit von Haus aus innerhalb der Natur eines jeden Menschen Besitz ergreift, und ferner können sie nicht mit einem gottesfürchtigen, Gott gehorchenden Wesen geboren werden. Im Gegenteil, sie sind besessen von einer Natur, die sich Gott widersetzt, Gott nicht gehorcht und keine Liebe zur Wahrheit hat. Diese Natur ist das Problem, über das Ich reden will – Verrat.“ Das ist der Wesenskern, den jeder von uns verstehen muss, wenn wir über unsere Natur nachdenken. Da der Mensch unter dem widerlichen und bösen Einfluss Satans existiert und in dessen Korruption aufgewachsen ist, hat sich die Natur Satans schon vor langer Zeit tief im menschlichen Fleisch verankert. Es ist nicht leicht, sich davon zu befreien. Hat der Mensch aber das siegreiche Handeln Gottes erlebt, dann wird dieser Punkt noch klarer: Es ist sehr einfach, Gott zu betrügen. Gott zu widerstehen und ihm zu widersprechen ist etwas Unbewusstes. Der Mensch betrügt Gott unfreiwillig, weil seine Natur die des Verrates ist. Niemand entkommt dem. Wäre nicht Gott selbst gekommen, Sein Werk zu tun, dann gäbe es keinen Weg der Rettung für den Menschen. Seit der Mensch von Satan korrumpiert wurde, ist es sein Wesen, Gott zu widerstehen, ihm nicht zu gehorchen und die Wahrheit nicht zu lieben. Besitzt der Mensch diese Wesensart, dann betrügt er Gott. Im menschlichen Handeln und Verhalten können wir keine Verehrung und keinen Gehorsam Gott gegenüber erkennen. Im Gegenteil, was wir erkennen, ist die Natur, die sich Gott widersetzt, ihm widerspricht und die Wahrheit nicht liebt.

Alle sollten sich selbst sorgfältig erforschen und schauen, ob sich ihr eigenes Verhalten und Handeln Gott widersetzt oder ihm widerspricht, und ob die Wahrheit darin lebt. Dann werden sie die menschliche Natur des Verrats klar erkennen. Lasst mich dazu zwei Beispiele geben. Beide sind kleine und sehr typische Vorkommnisse, aber sie reichen aus, um das Problem zu erklären. Da gab es einen Gottesdienstleiter, der beim gemeinschaftlichen Austausch oft sagte: „Ich hatte einen schlechten Eindruck von einer bestimmten Person, nachdem sie dies oder jenes tat. Sie machte einen schlechten Eindruck auf mich.“ Der Leiter liebt es, über seinen Eindruck von anderen Menschen zu sprechen. Aber liegt eine Wahrheit darin? Kann sein persönlicher Eindruck von der anderen Person so wichtig sein? Kann sein persönlicher Eindruck den Platz von Gottes Disposition einnehmen? Unabhängig davon, ob der Eindruck zutrifft oder nicht, hat dieser Mitarbeiter keinen Verstand. Das zeigt, dass seine Natur arrogant ist, voll von Stolz und Selbstgerechtigkeit. Offenbart dies nicht ein Wesen im Widerstand und Widerspruch zu Gott, das die Wahrheit nicht liebt? Es gibt auch andere Leiter, die bei der Arbeit regelmäßig sagen: „Tue dies oder jenes für mich, sonst habe ich das Recht, dich mir vorzunehmen.“ Diese Worte offenbaren eine arrogante und hochmütige Disposition. Obwohl diese Beispiele normalerweise nur marginal sein mögen, offenbaren sie doch eine Natur des Menschen, die sich Gott widersetzt und ihm widerspricht und die Wahrheit nicht liebt. Ich habe hier nur zwei kleine, typische Vorkommnisse ausgewählt, die Menschen normalerweise kaum beachten. Aber für Menschen, die Gott im Geheimen verurteilen und ihm widersprechen, sind diese Vorkommnisse allzu offensichtlich und müssen nicht analysiert werden. Jeder kann sie erkennen. Unabhängig davon, ob du ein Leiter oder ein normaler Gläubiger bist, solltest du regelmäßig über dich selbst nachdenken und dich überprüfen. Nur dann bist du in der Lage, ein tieferes Verständnis von deinem Wesen zu gewinnen. Indem du dich so erforschst, wirst du eine Veränderung in deiner Disposition erreichen und mit Gott übereinstimmen. Aber kein Mensch versteht wirklich sein eigenes Wesen. Er sieht es nicht wirklich klar. Sonst würden Menschen nicht so viele unvernünftige Dinge tun, die Gott veranlassen, sie zu verachten, sich angewidert zu fühlen und unwillig zu sein, mit ihnen Umgang zu haben.

Wenn wir die Wahrheit suchen, um Gottes Heil zu erlangen, sollten wir uns Gottes Wort gut erinnern: „Alle von Satan korrumpierten Seelen stehen unter der Kontrolle von Satans Domäne. Nur diejenigen, die an Christus glauben, sind ausgesondert worden, gerettet von Satans Lager und in das heutige Königreich gebracht worden. Diese Menschen leben nicht länger unter Satans Einfluss. Allerdings ist die Natur des Menschen immer noch im Fleisch des Menschen verwurzelt. Das heißt, dass, obwohl eure Seelen gerettet worden sind, eure Natur immer noch in ihrer alten Erscheinungsform ist, und die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Mich verraten werdet, bei einhundert Prozent bleibt. Deshalb ist Mein Werk so lang andauernd, weil eure Natur zu unerschütterlich ist. Nun leidet ihr alle so viel ihr könnt in der Erfüllung eurer Pflichten, aber eine unbestreitbare Tatsache ist diese: Jeder von euch ist dazu fähig, Mich zu verraten und in Satans Domäne zurückzukehren, in sein Lager, und in euer altes Leben zurückzugehen. Zu diesem Zeitpunkt wird es nicht möglich für euch sein, eine Spur von Menschheit zu haben oder das Erscheinungsbild eines Menschen, wie ihr es jetzt habt. In ernsten Fällen werdet ihr vernichtet und zudem auf ewig verloren sein, um niemals wieder Mensch zu werden, sondern streng bestraft werden. Dies ist das Problem, das vor euch liegt.“ Gegenwärtig stehen unser Glaube und unser Streben vor großen Herausforderungen. Für jeden von uns ist es von herausragender Wichtigkeit, unsere eigene Natur des Verrates zu verstehen. Das ist die wichtigste Angelegenheit, wenn es darum geht, uns selbst zu verstehen und etwas, was wir brauchen, wenn wir nach der Veränderung unserer Disposition streben. Wir müssen ebenso verstehen, wie wir das wirkliche Problem lösen können — den gefährlichen Zustand, dem wir gegenüberstehen —, um Gottes ultimatives Begehren zu erfüllen. Das ist eine Sache von vitaler Wichtigkeit, die unsere unmittelbare Aufmerksamkeit erfordert. Dies ist die Endzeit für Gottes Heilswerk. Ob unser Glaube an Gott erfolgreich sein wird oder nicht, ist entscheidend davon abhängig, ob wir Gottes ultimative Anforderungen erfüllen können.

Vorherig:Gottes Willen erfassen und Gottes Bedeutung suchen

Nächste:Die fünf Kriterien für Zeugnisablegung

Dir gefällt vielleicht auch