die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugen des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Frage 17: Ihr bekundet, dass Gott in den letzten Tagen die Wahrheit ausspricht und die Arbeit des Gerichts und der Reinigung des Menschen vollbringt, wie genau also richtet, reinigt und errettet Gott den Menschen?

Antwort:

Derzeit wollen all jene, die den wahren Weg suchen und studieren, wissen, wie der Allmächtige Gott das Werk des Gerichts in den letzten Tagen verrichtet. Zu diesem Aspekt der Wahrheit hat der Allmächtige Gott reichlich Worte bekundet. Sehen wir uns einige Passagen Seiner Worte an:

Natürlich wird, wenn Gott dieses Mal Fleisch wird, Sein Werk Seine Disposition zum Ausdruck bringen, in erster Linie durch Züchtigung und Gericht. Indem Er dies als Grundlage verwendet, bringt Er dem Menschen mehr Wahrheit, zeigt mehr Wege der praktischen Umsetzung auf und erreicht so Sein Ziel, den Menschen zu erobern und den Menschen aus seiner verdorbenen Gesinnung zu retten. Dies steckt hinter dem Werk Gottes im Zeitalter des Königreichs“ (aus „Vorwort“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

In den letzten Tagen benutzt Christus verschiedene Wahrheiten, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition von Gott und so weiter. Diese Worte konzentrieren sich alle auf das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Seine Arbeit des Gerichts leistet, verdeutlicht Er nicht nur einfach die Natur des Menschen mit ein paar Worten, sondern Er enthüllt sie, befasst sich mit ihr und schneidet sie auf lange Sicht zurück. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassen und Zurückschneiden können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch überhaupt nicht besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht angesehen. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch überredet werden – und vollkommen von der Unterwerfung unter Gott überzeugt werden – und darüber hinaus wahres Wissen über Gott erlangen. Was die Arbeit des Gerichts mit sich bringt ist das Verständnis des Menschen für das wahre Gesicht Gottes und die Wahrheit über seine Widerspenstigkeit. Die Arbeit des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Verständnis für den Willen Gottes, für den Zweck von Gottes Arbeit und für die Geheimnisse, die von ihm nicht verstanden werden konnten, zu gewinnen. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen, und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und ebenso die Hässlichkeit des Menschen zu entdecken. Alle diese Auswirkungen werden durch die Arbeit des Gerichts herbeigeführt, da es die eigentliche Substanz dieser Arbeit ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben von Gott, denen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Diese Arbeit ist die Arbeit des Gerichts, die von Gott verrichtet wird“ (aus „Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Die von Gott getane Arbeit dieses Zeitalters ist vorwiegend die Bereitstellung von Worten für das Leben des Menschen, die Offenlegung der Wesenheit der menschlichen Natur und der korrupten Disposition des Menschen, die Beseitigung religiöser Vorstellungen, feudalen Denkens, überholten Denkens, sowie des Wissens und der Kultur des Menschen. All dies muss durch die Worte Gottes bloßgelegt und bereinigt werden. In den letzten Tagen wendet Gott Worte und keine Zeichen und Wunder an, um den Menschen perfekt zu machen. Er benutzt Seine Worte, um den Menschen zu entlarven, den Menschen zu richten, den Menschen zu züchtigen und um den Menschen zu perfektionieren, damit der Mensch in den Worten Gottes die Weisheit und Lieblichkeit Gottes erkennen und Gottes Disposition verstehen kann, und der Mensch somit durch die Worte Gottes die Taten Gottes erblicken kann“ (aus „Gottes heutige Arbeit kennen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Gott hat viele Mittel, um den Menschen zu vervollkommnen. Er verwendet alle Arten von Umgebung, um mit der verdorbenen Gesinnung des Menschen umzugehen und benutzt verschiedene Dinge, um den Menschen bloßzustellen; in einer Hinsicht, befasst Er sich mit dem Menschen , in einer anderen legt Er den Menschen bloß und in einer weiteren offenbart Er den Menschen, gräbt aus und offenbart die ‚Geheimnisse‘ in den Tiefen des Herzens des Menschen und zeigt dem Menschen seine Natur, indem er viele seiner Zustände offenbart. Gott vervollkommnet den Menschen mittels vieler Methoden – durch Offenbarung, Umgang, Verfeinerung und Züchtigung – damit der Mensch wissen kann, dass Gott praktisch ist“ (aus „Nur jene, die sich auf Praxis konzentrieren, können vervollkommnet werden“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Aus den Worten des Allmächtigen Gottes erkennen wir, dass Gott beim Richten der verderbten Menschheit in den letzten Tagen viele Aspekte der Wahrheit und der gerechten Disposition verwendet, die Er bekundet hat, um Urteil, Offenbarung und Verurteilung an der satanischen Natur des Menschen durchzuführen, die satanische Gesinnung des Menschen zu säubern und zu verwandeln, und den Menschen vor dem Einfluss Satans zu retten. Im majestätischen und zornigen Gericht und der Züchtigung Gottes fühlen wir uns, als wären wir Angesicht zu Angesicht mit Gott; wir sehen die wesentliche Natur und tatsächliche Sachverhalte unserer Korruption durch Satan. Wir verstehen wirklich Gottes heiliges Wesen und Gottes gerechte Disposition, die nicht verletzt werden kann. Ein gottesfürchtiges Herz wird in uns hervorgebracht und wir entwickeln ein wirkliches Verständnis von Gott und vielen Wahrheiten zur gleichen Zeit, sodass unsere Lebensdisposition umgewandelt wird und wir schließlich das Ebenbild eines echten Menschen ausleben, eines ehrlichen Menschen, der Gott gehorcht. All die von Gott bekundeten Worte entfalten der Menschheit viele Aspekte der Wahrheit: Gottes gerechte Disposition, Gottes Besitz und Wesen, das Geheimnis Seines Führungsplans, die Hintergrundgeschichte von Gottes dreistufigem Werk, das Ziel und die Absicht von Gottes Rettung für die Menschheit, die Wurzel der Sünde und die Wirklichkeit, dass die Menschheit verderbt ist, und das Ziel und Ergebnis der Menschheit und so weiter. Diese Wahrheiten sind die Worte, die uns das Leben und den Weg des ewigen Lebens geben. Wenn wir das Wort des Allmächtigen Gottes lesen, spüren wir Gottes Wort wie ein zweischneidiges Schwert, wobei Gottes Majestät und Zorn von jedem Wort und jeder Zeile ausströmen. Es zeigt präzise unsere Vorstellungen von Gott in der Tiefe unseres Herzens, unsere abscheulichen Zwecke und hinterhältigen Absichten unseres Glaubens an Gott, sogar die in unserer Natur verborgenen satanischen Gifte, die uns unbekannt sind, werden offenbart, sodass wir sehen können, dass wir von Satan ganz und gar verdorben sind. Wir leben in jeder Hinsicht nach Satans Giften, Philosophie, Logik und Regeln. Unsere Herzen sind erfüllt von Bösartigkeit, Arroganz, Gier, Betrug und anderen satanischen Gesinnungen. Wir leben alle Arten von dämonischer Natur aus und werden die Nachkommen Satans, die Nachkommenschaft des großen roten Drachen, die gegen Gott aufbegehrt und sich Ihm widersetzt. Nachdem wir Gottes Wort des Gerichts und der Offenbarung gelesen haben, haben wir Ehrfurcht vor Gott und spüren Seine Beobachtung unserer innersten Herzen. Das Wort Gottes trifft unsere satanische Natur in jeder Hinsicht, als ob wir Angesicht zu Angesicht mit Gott wären, der uns zeitweise mahnt, warnt, tadelt, mit uns umgeht und uns diszipliniert. Manchmal ist Gottes heftiges Wort mit Wut erfüllt, in dem wir die Wahrheit unserer Verderbtheit sehen, und das uns erbärmlich schändlich fühlen lässt. Wir fühlen zutiefst, dass das Wort Gottes tatsächlich die Wahrheit ist. Es ist voller Kraft und Autorität; es ist die Offenbarung von Gottes Disposition und Seinem Wesen. Die heilige Wesensart Gottes kann nicht geschändet werden. Gottes gerechte Disposition ist nicht zu verletzen. Wir können nicht anders, als uns vor Gott niederzuwerfen, um Gott in Reue Buße zu tun. Wir hassen unsere satanische Natur. Wir sind voller Reue und bereit, das Urteil und die Züchtigung Gottes anzunehmen. Wir sind völlig überzeugt und in unseren Herzen entschlossen, ein neues Leben zu führen, um Gott zufriedenzustellen. Dies ist das Ergebnis des Urteils von Gottes Wort über Gottes auserwähltes Volk. Nachdem sie solches Urteil und solche Züchtigung erfahren haben, können diejenigen, die wirklich an Gott glauben und die Wahrheit lieben, die Wahrheit erlangen und von Gott vollkommen gemacht werden. Diejenigen, die die Wahrheit nicht mögen und Gottes Gericht und Züchtigung nicht wirklich erfahren, werden von Gott beseitigt werden.

Wenn Gott Menschen mit dem Wort richtet und offenbart, bereitet Er auch eine Vielzahl von Umständen und Ereignissen vor, um mit Menschen umzugehen und sie zu beschneiden, Menschen zu testen und Menschen zu offenbaren. Nachdem wir die Tatsachen dieses Urteils, dieser Züchtigung, dieses Mäßigens und dieser Disziplin erfahren haben, erkennen wir, dass unsere satanische Natur und unsere satanische Gesinnung zu hartnäckig sind. Während wir uns für Gott aufwenden, leiden und einen Preis für Gott zahlen, können wir trotzdem unbewusst gegen Gott aufbegehren und uns Ihm widersetzen. Unter dem gerechten, majestätischen und zornigen Gericht Gottes sehen wir deutlich unsere abscheuliche satanische Erscheinung, die sich Gott widersetzt. Wir sehen, dass wir die Kinder der Hölle sind und dass wir uns nicht eignen, vor Gott zu leben. Unsere Herzen schmerzen vor Kummer. Wir zittern vor Angst und zeigen Reue vor Gott. Wir entsagen uns selbst und verfluchen uns selbst. Wenn wir vor Gott wahre Reue bekunden, schenkt Er uns Mitgefühl und Toleranz, erhellt, erleuchtet, tröstet und unterstützt Er uns, damit wir die guten Absichten von Gottes Errettung von uns verstehen und Gottes Lieblichkeit kennenlernen. Wir sind bereit, nach der Wahrheit von Gottes Wort zu leben, um Gott zu trösten und zufriedenzustellen. Das Gericht und die Züchtigung Gottes lassen uns klar verstehen, welche Menschen Gott mag, welche Menschen Gott rettet, welche Menschen Gott vollkommen macht, welche Menschen Gott segnet, welche Menschen Gott verabscheut, welche Menschen Gott beseitigt und welche Menschen Gott bestraft und verflucht, und wir verstehen dadurch die gerechte Disposition Gottes. Nachdem wir Gottes Gericht und Züchtigung erfahren haben, verstehen wir wahrlich, dass die Wahrheit, die Gott der verdorbenen Menschheit bekundet, Gericht, Strafe, Prüfung und die Säuberung ist. Gott sollte Seine gerechte, majestätische, zornige und nicht zu verletzende Disposition der satanischen Natur der Menschheit des Widerstands gegen Gott zeigen. Nur dies kann in uns ein gottesfürchtiges Herz hervorbringen, die Wahrheit verfolgen, Gott lieben, Gott gehorchen und anbeten und das Ebenbild eines echten Menschen ausleben lassen, der Gott verherrlicht und bezeugt. Das sind die Auswirkungen von Gottes Gericht und Züchtigung. Jetzt sollten wir alle verstehen, dass Gott für die völlig verderbte Menschheit Fleisch werden muss, um die Wahrheit für das Werk des Gerichts zu bekunden, um die Menschheit zu säubern und zu erretten. Ansonsten kann die verderbte Menschheit nicht gerettet werden. Wenn wir nur mit dem Zeitalter der Gnade aufhören und Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen ablehnen, werden wir bestimmt beseitigt und vernichtet werden. Das ist das absolute Ergebnis.

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Wie richtet das Werk Gottes in den letzten Tagen den Menschen? … Wie viel Urteil und Züchtigung hast du in Gottes Worten erfahren? … Welche Worte Gottes hast du bis jetzt erfahren und kennengelernt? Welche Worte des Urteils und der Züchtigung kamen dir vor, als wären sie genau an dich gewandt, dich zu richten, die genau offenbarten, wer du bist, die deine verdorbene Substanz offenbarten, die die wahre Gegebenheit deiner Verdorbenheit offenbarten? Haben diese Worte Gottes, wie ein zweischneidiges Schwert, dir in dein Herz gestochen, dir so viel Schmerz zufügend, dass du wünschtest, du wärst tot, und letztendlich hast du über dich selbst wirklich nachgedacht anhand von Gottes Worten und deine verdorbene Substanz kennengelernt? Wenn du über tatsächliche Erfahrungen dieser Art sprechen kannst, dann bedeutet das, dass du wahrlich Gottes Urteil und Züchtigung erhalten hast. Es gibt heutzutage viele Leute, die für viele Jahre an Gott geglaubt haben, die einige von Gottes Worten gelesen haben und die einige Predigten gehört haben. Es scheint ihnen jedoch, als ob die Worte Gottes nur andere Menschen richten, dass sie mit ihnen selbst nichts zu tun haben, oder dass nur einige von Gottes Worten mit ihnen zu tun haben. „Ich glaube, ich habe diese Verdorbenheit auch. Es kommt mir vor, als hätte auch ich Probleme dieser Art.“ Denkt ihr, dass solch ein Wissen von Gottes Worten geeignet ist? Dann beweist dies, dass du nicht wirklich Gottes Urteil und Züchtigung erhalten hast. Wenn du einen Absatz über Gottes Worte des Urteils und der Züchtigung liest, warum bringst du deine eigenen Umstände nicht mit ihnen in Verbindung? Warum kannst du Gottes Urteil und Züchtigung nicht von deinem Herzen her empfangen? Warum kannst du Gottes Urteil und Züchtigung nicht als für dich selbst geltend empfangen? Warum liest du sie nur als wären sie einfach die üblichen Worte Gottes und sonst nichts? Es gibt ein Problem in der Art, mit der du das Wort Gottes behandelst. Wenn du Gottes Worte des Urteils und der Züchtigung wirklich annehmen würdest, dann würdest du die Worte Gottes zu schätzen wissen. Du würdest sagen: „Wow, alle Gottes Worte des Urteils und der Züchtigung richten sich an mich. Jedes Wort, welches die verdorbene Substanz der Menschheit offenbart, und jedes Wort, welches die Wahrheit ausdrückt, ist Urteil und Züchtigung an mich gerichtet. Das Wort Gottes ist so kostbar. Das Wort Gottes kann mich verändern, das Wort Gottes kann mich umgestalten, das Wort Gottes kann mich vollkommen machen.“ Wenn du das Wort Gottes in dieser Weise isst und trinkst, wenn du es in dieser Weise annimmst, wie könntest du dir dann noch Sorgen machen, dich nicht zu verändern? Wie könntest du dir noch Sorgen machen, dich selbst nicht zu kennen? Wie könntest du dir noch Sorgen machen, keinen neuen Anfang machen zu können? Es gibt derzeit Leute, die das Wort Gottes essen und trinken aber es nicht auf ihre eigenen verdorbenen Umstände beziehen können. Sie haben nicht das Gefühl, dass das Wort Gottes die verdorbene Menschheit richtet und züchtigt, und fühlen auch nicht, dass es sehr kostbar ist. Sie essen und trinken das Wort Gottes nur der Förmlichkeit wegen. Es scheint ihnen, dass Gottes Worte des Urteils sich alle an andere Menschen richten und dass nur Seine Worte der Segnungen an sie selbst gerichtet sind. Glaubt ihr alle, dass sie dazu kommen können, sich selbst zu erkennen, indem sie Gottes Wort aus diesem Blickwinkel essen und trinken? Natürlich nicht. Es gibt heutzutage viele Leute, denen es stets so vorkommt, als wären sie ziemlich gut. Sie sind hochmütig und arrogant, sie gehorchen niemanden, wollen immer einen höheren Platz als andere einnehmen und tendieren immer dazu, andere führen zu wollen. Hat eine Person dieser Art Gottes Urteil und Züchtigung erlebt? Wenn sie tatsächlich Gottes Urteil und Züchtigung erlebt hätten, wie könnten sie immer noch so arrogant sein? Wie könnten sie noch immer unwillig sein, sich jemanden zu unterwerfen? Wie könnte ihre Lebensgesinnung noch immer so verdorben sein? Sie hätten schon längst angefangen, sich bescheiden zu benehmen, oder, um die Redewendung der Ungläubigen zu benutzen, sie würden „mit eingezogenem Schwanz leben.“ Also, wie können wir unsere verdorbene Gesinnung lösen? Nur indem wir Gottes Urteil und Züchtigung annehmen, kann unsere verdorbene Gesinnung gelöst werden. Nur dann wird sich unsere Lebensgesinnug verändern können. Dieser Punkt sollte klar sein. Also, wenn du dem Glauben an Gott Zeit und Energie widmest, auf was solltest du deine Bemühungen konzentrieren? Du musst dich dem Wort Gottes öffnen und Gottes Urteil und Züchtigung annehmen. Du musst ehrlich und wahrlich Gottes Urteil und Züchtigung erhalten. Du musst Gottes Zurechtstutzen und Behandlung aufnehmen und dich innerhalb des Wortes Gottes stellen, dich vor Gott offenlegen. Stell dich nicht außerhalb Gottes Wort, als ob sich Gottes Worte an andere richteten und nichts mit dir zu tun hätten. Nur indem wir das Urteil und die Züchtigung Gottes erhalten, können wir das Werk Gottes wirklich kennen lernen, all die von Gott ausgesprochenen Wahrheiten verstehen, und Gott wahrlich gehorsam werden.

aus „Fünf Zeichen des Eintritts in den richtigen Pfad des Glaubens an Gott“ in „Predigten und gemeinschaftlicher Austausch über den Eintritt in das Leben (V)“

Vorherig:Frage 13: Die Bibel sagt: „Denn so man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und so man mit dem Munde bekennt, so wird man selig“ (Röm 10,10). Wir glauben, dass der Herr Jesus uns von unseren Sünden freigesprochen hat und uns durch den Glauben gerecht gemacht hat. Außerdem glauben wir, dass wenn jemand einmal errettet worden ist, dann ist er für immer errettet, und dass, wenn der Herr wiederkommt, wir sofort entrückt und in das Königreich des Himmels eintreten werden. Warum also bekundet ihr, dass wir Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen akzeptieren müssen, ehe wir errettet und in das Königreich des Himmels gebracht werden können?

Nächste:Frage 21: Der Herr Jesus wurde ans Kreuz genagelt als ein Sühneopfer für den Menschen, dadurch hat Er uns von der Sünde erlöst. Wenn wir vom Herrn Jesus abweichen und an den Allmächtigen Gott glauben, würde das nicht ein Verrat am Herrn Jesus sein? Wäre das nicht ein Glaubensabfall?

Dir gefällt vielleicht auch