Die guten Taten, bösen Taten und verschiedene Irrtümer, die von Gottes auserwähltem Volk klar erkannt werden müssen

Da die meisten von Gottes auserwähltem Volk die Wahrheit nicht klar verstehen, sind sie immer noch nicht in der Lage, vollständig zu erkennen, was gute Taten und böse Taten sind, und sind insbesondere nicht in der Lage, bestimmte Trugschlüsse und Ketzereien gründlich zu erkennen. Dies ist ausreichend, um zu zeigen, dass die meisten Menschen die Wahrheit nicht verstanden haben und nicht in die Wirklichkeit eingetreten sind. Diejenigen, die die Wahrheit wirklich verstehen, werden wahres Urteilsvermögen haben. Sie sind in der Lage, gute Taten von schlechten Taten zu unterscheiden, die Wesensart von Problemen zu durchschauen, alle Arten von Trugschlüsse und Ketzereien zu erkennen und sogar die Wahrheit zu verwenden, um Trugschlüsse zu widerlegen. Sie können die Menschen völlig überzeugen und falschen Anführern und Antichristen Angst und Scham kennenlernen lassen. Nur solche Menschen verstehen wirklich die Wahrheit und sind in die Wirklichkeit eingetreten. All jene, die kein wahres Urteilsvermögen besitzen, sind definitiv keine Menschen, die die Wahrheit verstehen. All jene, die nur über Literatur und Glaubenslehren sprechen, nur wissen, wie man Regeln befolgt, und nur Recht und Unrecht verstehen, die sehr offensichtlich sind, sind alle Menschen, die nicht die Wirklichkeit der Wahrheit haben. Solche Menschen werden es nicht zu erkennen wissen, wenn sie auf den Betrug von falschen Anführern und Antichristen und den von ihnen verursachten Widerstand gegen Gott stoßen. Deshalb können Menschen, die die Wahrheit nicht verstehen und nicht in die Wirklichkeit eingetreten sind, definitiv immer noch verwirrt, betrogen und getäuscht zu werden, und können sogar falschen Anführern, Antichristen und allen Arten von bösen Menschen dabei folgen, sich Gott zu widersetzen und Ihn zu verraten. Diese Menschen werden beseitigt werden, wenn sie nicht die Wahrheit verfolgen und wirklich Buße tun.

Ich sehe, dass viele Menschen, selbst nachdem sie die Predigten und den Austausch von oben gehört und die Arbeitsregelungen von oben gesehen haben, immer noch nicht die Wahrheit verstehen und tatsächliche Probleme nicht in Übereinstimmung mit den Arbeitsregelungen lösen können. Das ist ausreichend, um zu zeigen, dass sie die Wahrheit nicht in dem Maße verstehen, dass sie genügend Urteilsvermögen haben. Manche Menschen haben Schwierigkeiten, Dinge aufzunehmen, dermaßen, dass sie die Predigten und den Austausch von oben nicht verstehen und die Arbeitsregelungen nicht verstehen. Das sind alles Menschen von schlechtem Kaliber, die Schwierigkeiten haben, die Wahrheit zu verstehen und mit dem Tempo des Wirkens des Heiligen Geistes nicht Schritt halten können. Sie werden in großer Gefahr sein, wenn sie nicht ihr Möglichstes tun, um die Wahrheit zu verfolgen und in die Wirklichkeit einzutreten.

Damit Gottes auserwähltes Volk früher bösen Taten entkommt, gute Taten vollbringt und sich nicht durch verschiedene Arten von Trugschlüsse und Ketzereien irreführen lässt, habe ich nachfolgend die 20 wichtigsten guten Taten zusammengestellt und zusammengefasst, die Gottes auserwähltes Volk zu tun versuchen sollte, die 30 bösen Taten, von denen es absehen sollte, und die 80 Arten von Trugschlüsse und Ketzereien, die es erkennen können muss. Ich hoffe, dass alle Kirchen dies zwei- oder dreimal bei Versammlungen kommunizieren können, sodass das ganze auserwählte Volk Gottes sich über diese Dinge im Klaren sein kann und eine gute Vorstellung davon hat, um was es sich handelt. Dies ist äußerst nützlich für das auserwählte Volk Gottes, das die Wahrheit versteht, in die Wirklichkeit eintritt, Verderbtheit ablegt und gute Taten vollbringt. Das sind Probleme, die Gottes auserwähltes Volk bei seinem Lebenseintritt lösen muss.

Die zwanzig guten Taten, welche die auserwählten Menschen Gottes vorbereiten müssen

1. Kommuniziere oft die Wahrheit um Probleme für die Auserwählten Gottes im Leben der Kirche zu lösen, unterstütze unablässig diejenigen, die wirklich an Gott glauben und helfe ihnen, die Wahrheit zu verstehen und in die Realität einzutreten. Das ist eine gute Tat. Das ist was wirkliche Liebe ist.

2. Wenn du bei der Ausübung deiner Pflicht dies nicht auf Geschäfte basierst oder es wegen der Belohnung tust, keine anderen Absichten dabei hast und nicht automatisch handelst und es praktische Resultate gibt, ist dies eine gute Tat. Menschen, die ihre Pflicht auf diese Weise tun, geben sich wahrlich für Gott hin.

3. Wenn jene, die fälschlicherweise von der Kirche isoliert oder ausgeschlossen  wurden, sich als gute Menschen herausstellen, bemühe dich ihnen zu helfen und sie zu unterstützen und sie wieder in der Kirche aufzunehmen. Das ist eine gute Tat. Brüder und Schwestern von anderen Orten zu empfangen, die die Kirche suchen, und die Worte Gottes zu essen und zu trinken und das Leben der Kirche mit ihnen zusammen zu leben, ist auch eine gute Tat.

4. So hart zu arbeiten, dass man Mahlzeiten und Schlaf vernachlässigt und größte Bemühungen macht um den wahren Gläubigen von Gottes Auserwählten zu helfen, die Wahrheit zu verstehen, in die Realität einzutreten und im Leben zu wachsen – dies ist eine gute Tat. Dies ist die Realität, welche die Menschen die wirklich auf Gottes Absichten achten, in ihrem Dienst für Gott besitzen sollten.

5. Konzentriere dich auf Bekehrungstätigkeit, bezeuge die Arbeit Gottes wann immer du die Möglichkeit hast, ein passendes Objekt zu treffen, predige das Evangelium so viel wie möglich um mehr Menschen zu gewinnen. Das ist eine gute Tat. Wenn du ein paar Menschen gewinnen kannst, die wirklich an Gott glauben, und die in der Lage sind, wirklich nach der Wahrheit zu streben, ist das eine noch größere gute Tat.

6. Wenn du entdeckst, dass eine böse Person das Leben der Kirche stört, verwende alle Arten von Weisheit um sie daran zu hindern und einzuschränken, Böses zu tun; benutze die Wahrheit und Weisheit um Chaos zu beseitigen und um die normale Fortsetzung des Lebens der Kirche zu versichern. Das ist eine gute Tat.

7.  Gott zur Seite zu stehen, um die Arbeit Gottes zu sichern, den Lebenseintritt der Auserwählten Gottes zu beschützen, ganz gleich welche Probleme in der Kirche aufkommen, das ist eine gute Tat.  Wenn du fähig bist, die Wahrheit einzusetzen, um Probleme zu lösen und es den Auserwählten Gottes zu ermöglichen, die Wahrheit zu verstehen und Gut von Böse zu unterscheiden, ist das sogar noch mehr eine gute Tat.

8. Fähig zu sein, die Gottlosen rücksichtslos aufzudecken und zu widerlegen, die es wagen, den Menschen, der vom Heiligen Geist benutzt wird, zu verurteilen, attackieren und sich ihm zu widersetzen und Gottes Werk aufrechtzuerhalten ist eine gute Tat. Wenn irgendjemand die Wahrheit dazu benutzt, um Störungen von allen Arten böser Leute und Antichristen zu beseitigen, und den Auserwählten Gottes Nutzen zu bringen, dann ist das sogar noch mehr eine gute Tat.

9. Suche die Wahrheit, wenn du alle möglichen Arten von Irrtümern und Häresien in der Kirche entdeckst und widerlege und kritisiere diese entsprechend dem Wort Gottes, damit Gottes Auserwählten nichts Böses geschehe und um ihnen zu helfen, Erbauung und Wachstum in ihrem Leben zu erfahren. Das ist eine gute Tat.

10. Wenn es herauskommt, dass jene, die wahrlich an Gott glauben, und bereit sind, nach der Wahrheit zu streben, getäuscht oder kontrolliert wurden, ist es eine gute Tat, Wege zu finden um sie zu retten, sich geduldig gemeinsam über die Wahrheit auszutauschen und sie aus den Händen der Bösen zu nehmen, wahrlich zu Gott zurückzukehren und die Dunkelheit für das Licht aufzugeben.

11. Wenn es sich herausstellt, dass wirklich ein falscher Führer oder Antichrist über die Anderen herrscht und versucht, ein unabhängiges Königreich zu schaffen, ist es eine gute Tat, darüber sofort Bericht zu erstatten und die Menschen zu kontaktieren, welche die Wahrheit verstehen, um Gottes Auserwählte vor Schaden durch Satan, den  Teufel zu schützen.

12. Wenn einige Leute in der Kirche von der Polizei gefangen werden, ist es eine gute Tat, wenn jemand alle Bemühungen unternimmt, um die Auserwählten Gottes zu schützen und passende Vorkehrungen für das Geld und die Güter der Kirche treffen kann und Gottes Gaben davor beschützt, in die Hände des Satan und des großen roten Drachens zu fallen. Der das tut ist eine Person, die das Werk Gottes beschützt und wahrlich Gott treu ist.

13. Es ist eine gute Tat, diejenigen, die wirklich an Gott glauben, vor Verhaftung zu schützen und alle Verbindungen zu nutzen um diejenigen Brüder und Schwestern zu retten, die verhaftet worden sind. Es ist sogar noch mehr eine gute Tat, weise zu sein um das Leben der Kirche aufrechtzuerhalten und Gottes Auserwählte zu beschützen.

14. Es ist eine gute Tat, alles zu tun was man kann um Brüdern und Schwestern zu helfen, die sich wirklich für Gott aufwenden und im Sturm, wenn Schwierigkeiten und Probleme auftauchen, die Wahrheit verfolgen. Es ist auch eine gute Tat, in der Lage zu sein, Führern und Arbeitern zu helfen, welche sich in Vollzeit für Gott einsetzen und deren Familien Schwierigkeiten haben.

15. Es ist eine gute Tat, wenn jemand Wege finden kann, um Brüder und Schwestern zu empfangen und ihnen zu helfen, die verfolgt worden sind und auf der Fahndungsliste sind, ohne vor den Risiken oder dem zu bezahlenden Preis Angst zu haben und noch mehr, die alle Arten von Kritik, Bösartigkeit von den Menschen und Probleme bei der guten Ausübung ihrer Pflicht ertragen können um Gott zufrieden zu stellen.

16. Es ist eine gute Tat, diejenigen Brüder und Schwestern, die wahrlich an Gott glauben, zu organisieren und nach der Wahrheit zu streben um das Wort Gottes zu essen und zu trinken, sich gemeinschaftlich über die Wahrheit auszutauschen und ein Leben der Kirche zu leben. Es ist sogar noch mehr eine gute Tat, die schwächeren Brüder und Schwestern darin zu unterstützen, die Wahrheit zu verstehen und während Prüfungen und im Unglück Zeugnis abzulegen.

17. Es ist eine gute Tat, böse Menschen zu entlarven und zu melden, die Opfergaben stehlen und die Güter des Hauses Gottes veruntreuen, und damit den Verlust von Opfergaben und des Reichtums von Gottes Haus zu verhindern. Es ist auch eine gute Tat, die Opfergaben Gottes davor zu beschützen, in die Hände der Bösen zu fallen und von Menschen mit versteckten Motiven veruntreut zu werden.

18. Es ist eine gute Tat, sich um die Umsetzung von Arbeitsregelungen von dem Mann, der vom Heiligen Geist benutzt wird, zu bemühen und alle möglichen Probleme zu lösen, mit denen Gottes auserwählte Menschen in der Kirche konfrontiert sind, und viel praktische Arbeit zu tun um Gottes Arbeit zu verteidigen und die Auserwählten Gottes auf den richtigen Pfad des Glaubens an Gott zu bringen.

19. Aktiv mit der Führung und dem Leiten des Menschen, der vom Heiligen Geist benutzt wird, mitzuarbeiten, einen verzweifelten Kampf mit falschen Führern und Antichristen zu beginnen, um die Auserwählten Gottes auf den richtigen Pfad des Glaubens an Gott zu bringen, den Preis zu bezahlen um Gottes Werk zu schützen und die Ergebnisse erlangt zu haben – all diese werden als gute Taten eingeschätzt.

20. Es ist eine gute Tat, falsche Führer und Antichristen nach Arbeitsregelungen zu unterscheiden, sie gemäß der Wahrheit zu entlarven und sie zu überzeugen, zurückzutreten, um größeren Schaden für die Auserwählten Gottes zu vermeiden. Es ist eine gute Tat, jenen Führern zu helfen und sie zu beschützen, die Verfehlungen haben, jedoch fähig zu echter Buße sind und gute Menschlichkeit besitzen um ihre Pflicht weiterzuführen.

Die dreißig bösen Taten des Störens und Unterbrechens von Gottes Werk und direkter Widerstand gegen Gott

1. Seine Pflicht in der Kirche nicht ehrlich auszuführen und sich an eifersüchtigen Streitereien, oder Streit um Status zu beteiligen, mit dem Ergebnis von Chaos im Kirchenleben, ist eine böse Tat.

2. Zwietracht zu säen, Cliquen zu bilden und Störung zu verursachen, welche zu Spaltungen in der Kirche und zu ernsten Störungen in der Kirchenarbeit führt, ist eine böse Tat.

3. Die Wahrheit nicht zu lieben, Unfug zu machen und Konflikte zu generieren, Konflikte zwischen Leuten zu provozieren und das Kirchenleben zu stören, ist eine böse Tat.

4. Lügen zu erzählen, Menschen zu betrügen und zu hintergehen, die Tatsachen oft zu verfälschen und schwarz und weiß umzukehren um Chaos zu stiften, das ist eine böse Tat.

5. Verbreitung von Irrglauben und Häresien um die Leute zu verwirren, was dazu führt, dass die Menschen nicht mehr nach der Wahrheit streben können und keinen Weg mehr haben und sich Satan und den Dämonen anschließen, das ist eine böse Tat.

6. Verbreitung von Negativität und Tod und Freigabe von Vorstellungen um die Menschen zu täuschen, das Kirchenleben zu stören und die Menschen dazu zu bringen, kalt und entfernt von Gott zu sein, das ist eine böse Tat.

7. Wenn du sicher weiβt, dass du die Realität der Wahrheit nicht hast und eine schlechte Menschlichkeit hast und dich trotzdem beharrlich um eine Führungsposition bemühst, was aus diesem Grund im Chaos endet, ist das eine böse Tat.

8. Sich vor den Menschen auf eine Art zu benehmen und hinter ihnen anders zu benehmen, Übereinstimmung vorzutäuschen und gleichzeitig gegenteilig zu handeln, deine Vorgesetzten zu hintergehen und Untergebene zu täuschen, Menschen mit hinterhältigen Taktiken zu betrügen, das ist eine böse Tat.

9. Nicht zum gemeinschaftlichen Teilen der Wahrheit zur Lösung von Problemen fähig zu sein, jede Gelegenheit zu nutzen um Beweise gegen Menschen zu sammeln um diese zu richten und sich gegen sie zu rächen und sich zu behaupten um mit Menschen zu schelten, das ist eine böse Tat.

10. Die Verfehlungen von Führern und Arbeitern zu einer großen Sache zu machen, sie nicht richtig zu behandeln und ihre normale Arbeit zu beeinflussen, das ist eine böse Tat.

11. Beim Durchgreifen gegen falsche Führer Rache zu üben und Leute zu richten, Menschen ins Verderben zu senden ohne ihnen die Gelegenheit zur Buße zu geben, und dabei Panik hervorzurufen, das ist eine böse Tat.

12. Unverantwortliche Führer und Arbeiter zu sein, währende die Schurken die Kirche stören und die Arbeit der Kirche nicht aufrecht zu halten, das ist eine böse Tat.

13. Seine Pflicht bei der Lösung realer Probleme gemäß Arbeitsregelungen nicht auszuüben und zuzulassen, dass die Bösen die Kirche stören, das ist eine böse Tat.

14. Ernsthaft gegen Arbeitsmaßnahmen zu verstoßen und die Dinge auf seine Weise zu tun, sich der Wahrheit zu widersetzen und bis zum Ende darauf zu beharren, Gottes Auserwählten zu schaden, das ist eine böse Tat.

15. Wenn Führer und Arbeiter die Wahrheit nicht praktizieren, sich wild benehmen und die Aufsicht und Kritik der auserwählten Menschen Gottes nicht akzeptieren, ist das eine böse Tat.

16. Wenn Führer und Arbeiter ihren eigenen Wünschen folgen und selektiv Menschen benutzen, die nicht im Besitz der Wahrheit sind und nicht fähig sind, tatsächliche Arbeit zu tun, was eine sehr schlechte Auswirkung hervorgerufen hat, ist das eine böse Tat.

17. Seine Pflicht von Anfang bis Ende nachlässig zu tun, ohne den geringsten Effekt, damit mehr Schlechtes zu tun als Gutes und die Arbeit der Kirche ernsthaft zu beeinflussen, ist eine schlechte Tat.

18. Die Wahrheit selbst nicht zu praktizieren und andere davon abzuhalten, ihre Pflicht zu tun und gute Taten zu bereiten, ist eine böse Tat.

19. Sich dagegen zu widersetzen, behandelt und zurechtgestutzt zu werden, überhaupt nicht gehorsam zu sein, die Kirche zu stören indem man hemmungslos herrscherisch ist und tut was man will ohne Grenzen, ist eine böse Tat.

20. Ständig Zeugnis für sich selber abzulegen und sich selber hochzuhalten, falsche Aussagen zu machen, sich zur Schau zu setzen um andere dazu bringen, einen zu bewundern, wird eingeschätzt als eine Täuschung der Menschen und ist eine böse Tat.

21. Ständig böse und schlechte Leute zu kontaktieren und mit ihnen zu konspirieren, immer für die Interessen von bösen und schlechten Leuten zu sprechen und die Arbeit der Kirche zu stören, ist eine böse Tat.

22. Den Bösen im Erregen von Ärgernissen zu folgen, welches die Arbeit der Kirche stört und das Kirchenleben beeinflusst, reuelos bis zum Schluss, das ist eine böse Tat.

23. Ständig Ehrgeiz zu haben und nach Status zu streben, oft Gedanken zu verbreiten um andere zu täuschen und verschiedene Wege zu benutzen um um die Macht zu kämpfen, dies ist eine böse Tat.

24. Schmutzige Tricks zu benutzen um das Evangelium zu predigen, Gottes Namen zu verunehren, den schlimmsten Einfluss zu haben und Menschen abzustoßen, das ist eine böse Tat.

25. Sich nicht um andere zu kümmern, die bekehrt worden sind, fast vollständig rücksichtslos zu sein und die Evangeliumsarbeit ernsthaft zu beeinträchtigen, das ist eine böse Tat.

26. Opfergaben zu stehlen, auf gierige Weise Luxus zu genießen, keine tatsächliche Arbeit zu tun und die Arbeit der Kirche ernsthaft zu verzögern, das ist eine böse Tat.

27. Veruntreuung der Wohltätigkeits- und Unterstützungsfonds der Kirche, Missbrauch des Geldes in Gottes Haus, korrupt und verkommen zu sein, die schlimmsten Auswirkungen zu erzielen, das ist eine böse Tat.

28. Sich unverantwortlich im Schutz der Opfergaben von Gottes Haus zu zeigen, Opfergaben an falsche Führer, Antichristen und den großen roten Drachen zu geben, das ist eine böse Tat.

29. Die Kirche und Brüder und Schwestern zu betrügen, sogar Dienst für Satan anbieten, Führer und Arbeiter zu beobachten und zu verfolgen, das ist eine böse Tat.

30. Ständig zügellos zu sein und schlecht, sich auf heterosexuelle Promiskuität oder Homosexualität einzulassen, das Leben der Kirche zu stören und sehr schlechten Einfluss zu haben, das ist eine böse Tat.

Die 80 Arten von Trugschlüsse und Ketzereien, die in allen Kirchen vorherrschen

1. Die 7. Verwaltungsverordnung besagt: „was richtig oder falsch ist, hat nichts mit dir zu tun.“ Diese Aussage von Gottes Worten bedeutet, dass auch der Mensch, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, falsch liegen kann.

2. Der vom Heiligen Geist eingesetzte Mensch besitzt auch Verderbtheit. Wir glauben an Gott und gehorchen nicht dem Menschen – wir können gerettet werden, solange wir Gottes Worte essen und trinken; wir müssen nicht den Arbeitsregelungen und den Predigten und dem Austausch des vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen gehorchen.

3. Die Arbeitsregelungen sind vom Menschen formulierte Bestimmungen und sollten daher nicht blind befolgt werden, denn auch der vom Heiligen Geist eingesetzte Mensch besitzt Verderbtheit.

4. Dies sind nur Arbeitsregelungen des Menschen – sie müssen nur grundsätzlich verstanden werden und müssen nicht klar kommuniziert werden.

5. Manche Anführer kommunizieren nicht die Arbeitsregelungen, sondern kommunizieren nur die Worte Gottes. Wenn sie von Brüdern und Schwestern daran erinnert werden, mit dem Tempo des Wirkens des Heiligen Geistes Schritt zu halten und die Arbeitsregelungen zu kommunizieren, sagen diese Anführer: „Wir müssen Gottes Worte bei Versammlungen essen und trinken, aber die Arbeitsregelungen müssen nur zu Hause durchgegangen werden.“

6. Die Arbeitsregelungen müssen von Gottes auserwähltem Volk nur gelesen werden und können nicht in dieser Form ausgeübt werden. Hört euch einfach die Regelungen von Bezirksleitern, Bezirkspredigern und Kirchenführern an.

7. Wenn jemand, in Übereinstimmung mit den Arbeitsregelungen, eine Person zurückbringen will, die aufgrund eines Fehlers ausgeschlossen oder ausgesondert wurde, sagt ein Anführer: „Das wurde nicht von einem hochrangigen Anführer veranlasst, also müssen wir für eine gewisse Zeit beten und können nicht einfach den Arbeitsregelungen folgen.“

8. Wer Brüder und Schwestern aufsucht, um ihnen Arbeitsregelungen zu kommunizieren, ist ein böser Mensch, der andere betrügt und das Wirken böser Geister mit sich trägt.

9. Nur die von offiziellen Kanälen herausgegebenen Arbeitsregelungen sind Gottes Werk, während die online heruntergeladenen Werk sind, das noch nicht von Gott verrichtet wurde. Das bedeutet, Gott vorauszueilen, Gottes Werk zu stören und Gottes Disposition zu verletzen, und solche Menschen werden verflucht werden.

10. Alles, was durch die Ebenen nach unten kommt, ist wahr, und alles, was nicht durch die Ebenen nach unten kommt, ist falsch.

11. Die Weitergabe von Arbeitsregelungen durch Einzelpersonen gilt als unnötige Einmischung und bringt Chaos in das Werk von Gottes Haus.

12. Jeder Person, die die Wahrheit verfolgt, einen Satz von Arbeitsregelungen zu geben bedeutet, uns selbst zu kennen und uns dazu zu bringen, unsere Pflichten proaktiv zu erfüllen. Das kommt von Gott. Alles, was uns erkennen lässt, Vorsichtsmaßnahmen treffen lässt oder verdächtig ist, kommt von Satan und muss unterschieden werden.

13. Das Erkennen von falschen Anführern und Antichristen ist jetzt eine Art und Weise, wie Gott wirkt, und soll uns in Wirklichkeit uns selbst erkennen lassen, denn jeder hat ein verderbtes Wesen. Nur zu wissen, wie man falsche Anführer und Antichristen erkennt, ist zu absurd. Der Mensch ist tatsächlich nicht qualifiziert, andere zu enthüllen und zu verurteilen.

14. Wir sollten nicht immer nur falsche Anführer und Arbeiter enthüllen, sondern müssen es damit verbinden, uns selbst zu kennen, und wenn wir es nicht tun, dann können wir nicht kommunizieren. Wir sollten andere nicht kritisieren und anprangern, weil das bedeutet, andere Menschen schlechtzumachen.

15. Schuld annehmen und zurücktreten ist nicht Gottes Absicht, weil Gottes Haus uns so viele Jahre lang ausgebildet hat – wie könnte es einfach alle zurücktreten lassen?

16. Falsche Anführer und falsche Arbeiter können nicht beiläufig identifiziert werden. Nur diejenigen, die die Arbeitsregelungen vorenthalten, wahllos Bücher wegnehmen und Menschen willkürlich ausschließen, sind falsch.

17. Falsche Anführer und Arbeiter und Antichristen werden erst in der Zukunft auftauchen und das ist kein Problem, das jetzt besteht.

18. Sogar Antichristen wird durch Gott eine Möglichkeit gegeben, Buße zu tun, und sie können trotzdem gerettet werden, warum also immer vom Erkennen von falschen Anführer und falschen Arbeiter reden?

19. Jeder, der die Handlungen und das Verhalten einer anderen Person erkennt oder seziert, beurteilt sie hinter ihrem Rücken.

20. Falsche Anführer und Arbeiter zu erkennen und die Wahrheit zu enthüllen bedeutet tatsächlich, Cliquen zu bilden, nach Macht und Position zu streben und die Kirche zu stören.

21. Das Enthüllen von Abweichungen und Absurditäten von Anführern und Arbeitern bedeutet, ihren Eifer zu leugnen, und ist eine Art, sie anzugreifen.

22. Das Wesen der Arbeit eines Anführers oder Arbeiters zu sezieren bedeutet, sie anzugreifen und zu bestrafen.

23. Nur der vom Heiligen Geist eingesetzte Mensch ist qualifiziert, zu ermitteln, wer ein falscher Anführer oder ein falscher Arbeiter ist. Brüder und Schwestern sind nicht qualifiziert, zu ermitteln, wer wahr oder falsch ist.

24. Wenn es darum geht, falsche Anführer und Antichristen zu erkennen, kann man sagen, dass außer dem Heiligen Geist der Geist eines jeden ein böser Geist ist und ein jeder ein falscher Anführer und Antichrist ist.

25. Wenn es darum geht, eine Person zu erkennen, hat die verderbte Menschheit kein Recht, andere zu bewerten, weil alle gleich sind. Gott weiß ohnehin, wer böse und wer gut ist.

26. Eine Person kann basierend auf den Arbeitsregelungen nicht bemessen, ob ein Anführer oder ein Arbeiter wahr oder falsch ist, weil der Mensch nicht qualifiziert ist, andere zu verurteilen.

27. Wenn ein Anführer oder ein Arbeiter seine Arbeit nicht in Übereinstimmung mit den Arbeitsregelungen verrichtet, wird der Heilige Geist ihn untersuchen und disziplinieren, sodass für uns keine Notwendigkeit zum Eingreifen besteht.

28. Falsche Anführer und Antichristen haben nichts mit uns zu tun. Wir müssen nur Gottes Worte zu Hause essen und trinken. Alles wird in Gottes Haus geheim gehalten. Die Ausweisung von falschen Anführern und Antichristen ist nicht etwas, was es uns tun lassen wird.

29. Gegen Antichristen und falsche Christi hart durchzugreifen, ist die Aufgabe des Evangelium-Teams der ersten Reihe, die Arbeit von Arbeitern auf höherer Ebene. Mitglieder der Kirche haben nicht das Recht, gegen Antichristen und falsche Christi hart durchzugreifen, und können nur ihren Vorgesetzten von den Situationen berichten, die sie entdeckt haben.

30. Nur falsche Anführer und Arbeiter, mit denen wir persönlich interagieren, können erkannt werden. Bezirksleiter und Mitglieder der regionalen Entscheidungsfindungsgruppe sollten von uns nicht erkannt werden, da Gottes auserwähltes Volk um sie herum sie erkennen wird. Wir sollten die Grenze nicht überschreiten.

31. Wenn ihr einen falschen Anführer oder Arbeiter entfernt, wird sein Ersatz trotzdem ein falscher sein. Es ist völlig egal, wie viele Male ein falscher Anführer oder Arbeiter ersetzt wird.

32. Das oben genannte erlaubt das Erkennen von falschen Anführern. Daher sind wir falsche Anführer, unabhängig davon, ob wir das Wirken des Heiligen Geistes haben oder uns in einer Weise verhalten, die die Arbeitsreglungen hintergeht.

33. Anführer werden von Gott bestimmt und von Gottes Haus eingesetzt. Sie sind Menschen, die vom Heiligen Geist verwendet werden. Kirchenmitglieder müssen den Menschen, die vom Heiligen Geist eingesetzt werden, unbedingt gehorchen, unabhängig davon, ob sie richtig oder falsch sind. Richtig oder falsch hat nichts mit ihnen zu tun.

34. Jeder muss unbedingt die Regelungen der Anführer befolgen und den Befehlen der Anführer folgen, denn eine Verwaltungsverordnung besagt: „Bei allem, was du tust, den Anweisungen des Menschen folgen, der vom Heiligen Geist verwendet wird. Selbst der geringste Verstoß ist nicht annehmbar. Du musst in deiner Einhaltung bedingungslos sein und darfst weder Richtig noch Falsch analysieren; was richtig oder falsch ist, hat nichts mit dir zu tun.“

35. Führungskräfte und Arbeiter müssen manchmal nicht vollständig in Übereinstimmung mit den Arbeitsregelungen handeln. Sie sollten sich nicht an Regeln halten, wenn sie neuem Licht gehorchen.

36. Nur diejenigen, die den Anführern und Arbeitern absolut gehorchen, sind Menschen, die wirklich Gott gehorchen.

37. Diejenigen, die Gottes Werk verteidigen wollen, müssen Anführer verteidigen und dürfen sich ihnen nicht entgegenstellen. Anführer nicht zu verteidigen, untergräbt sie.

38. Alles, was ein Anführer oder Arbeiter tut, sollte von Gott genehmigt werden. Gottes Werk entspricht einfach nicht den Vorstellungen der Menschen.

39. Anführer veranlassen, dass Brüder und Schwestern etwas tun, und die Brüder und Schwestern sind dagegen. Als er das hört, sagt ein Anführer: „Warum gehorcht ihr nicht? Warum sind eure eigenen Absichten so stark? Ihr müsst einfach gehorchen und solltet nicht so viele Vorstellungen haben.“

40. Wenn ihr in das Königreich eintreten wollt, müssen euch dann nicht Anführer hineinführen? Deshalb müsst ihr Anführern bedingungslos gehorchen. Nur durch den Verlass auf Anführer, kann Gottes auserwähltes Volk in das Königreich gebracht werden.

41. Wir können prüfen, ob jemand eine Person ist, die Gott gehorcht, indem wir ihr ihre Bücher wegnehmen. Wenn sie die Bücher nicht aufgibt, zeigt das, dass sie keine Person ist, die Gott gehorcht.

42. Wenn ich etwas falsch mache, dann deshalb, weil meine Beziehung zu Gott anormal ist und ich werden unweigerlich von Gott bestraft werden. Ihr müsst nur gehorchen, denn das hat nichts mit euch zu tun.

43. Es ist falsch, den Regelungen von Anführern und Arbeitern der Kirche nicht zu folgen, indem man die Führung des vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen als Entschuldigung benutzt.

44. Wenn Gottes auserwähltes Volk eine Quittung für das Weihen eines Opfers wünscht, sagt ein Anführer: „Du hast es Gott geweiht. Gott untersucht die Herzen der Menschen. Das ist ein Opfer für Gott, niemand wagt es, es zu stehlen. Du hast es mir gegeben und wenn ich es stehle, ist das zwischen mir und Gott und hat nichts mit dir zu tun.“

45. Anführer bestehen darauf, dass Brüder und Schwestern nicht online gehen können, um die Website von Gottes Haus zu durchsuchen und grenzen jeden aus, der dies tut, indem sie sagen, dass dies ein Befehl von dem vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen ist.

46. In den Arbeitsregelungen ist festgelegt, dass jeder, der wegen des Besuchs der Website von Gottes Haus abgesondert wurde, einen Bußbrief einreichen muss, bevor er zu Versammlungen zurückkehren kann.

47. Probleme online zu melden, stört Gottes Werk und unterbricht das Kirchenleben. Wenn diese oder jene Person dies getan hat, hat es die Kirche ernsthaft gestört und die Menschen sich verunsichert und unfähig fühlen lassen, ein normales Kirchenleben zu führen. Dies ist eine Störung und solche Menschen sind sich Gott widersetzende Antichristen.

48. Die Arbeitsregelungen und die Predigten und die Gemeinschaft online herunterzuladen, um sie Brüdern und Schwestern zu geben, ist eigentlich Erwerben von Popularität durch Ausführen kleiner Gefälligkeiten.

49. Berichterstattung über die tatsächliche Situation der Kirche an die Obigen wird als Verrat an der Kirche angesehen. Das Enthüllen falsche Anführer und Arbeiter und über sie Bericht zu erstatten, ist auch Verrat an der Kirche.

50. Alles auf der Website ist gefälscht. Alles, was nicht aus offiziellen Kanälen kommt, einschließlich der Arbeitsregelungen von oben und Bücher, darf nicht akzeptiert werden.

51. Ladet niemals Bücher online herunter und ladet außerdem nie die Arbeitsregelungen herunter. Die Website von Gottes Haus ist für die Zukunft bestimmt, wenn es kein Umfeld mehr geben wird, nicht für jetzt.

52. Brüder und Schwestern können sich nicht selbst empfehlen, um Anführer zu sein, weil dies ein arrogantes Verhalten ist.

53. Da Brüder und Schwestern alle ihre eigenen Pflichten haben, dürfen sie keine Aufmerksamkeit erregen, sondern müssen gewissenhaft und fleißig bei der Erfüllung ihrer ursprünglichen Aufgaben sein und können sich nicht selbst in einem Wettbewerb um die Führung vorschlagen. Nur jene, die keine Pflicht und keine Erfahrung haben, können sich selbst zur Wahl vorschlagen.

54. All jene, die die Wahrheit klar kommunizieren, bringen die Menschen zu sich. Solche Menschen sollten ersetzt werden.

55. Wenn Brüder und Schwestern einer Person näherkommen und die Wahrheit suchen, weil diese Person Wirklichkeit hat, wenn sie die Wahrheit kommuniziert und konstruktiv ist, werden sie von den Anführern als zum Menschen aufschauend erachtet. Anführer werden auch sagen: „Die Person, zu der du aufschaust, wird stürzen und du wirst auch Schwierigkeiten haben, da du zum Menschen aufschaust.“

56. Ist, immer eure eigene Erfahrung und euer Wissen von Gottes Worten in Versammlungen zu kommunizieren, nicht ein Preisen und Bezeugen von euch selbst? Ist das nicht, Menschen vor euch zu bringen? Deshalb dürft ihr nicht immer eure eigene Erfahrung und euer eigenes Wissen kommunizieren.

57. Wir müssen nicht offenbaren, wie viel tatsächliche Erfahrung wir haben. Es genügt, wenn wir es innerlich wissen.

58. All jene, die die Wahrheit verallgemeinern, über Lebenserfahrungen schreiben oder Bücher erstellen, verleiten andere zu Regeln und sind alle Menschen, die arrogant sind und sich Gott widersetzen.

59. Wenn jemand äußerlich begeistert sein kann und einige Dinge aufgeben und den ganzen Tag glücklich sein kann, dann ist er jemand, der das Wirken des Heiligen Geistes hat, der wirklich gehorcht und die Wirklichkeit hat.

60. Wenn Brüder und Schwestern in Negativität leben, sich in einem schlechten Zustand befinden oder immer von etwas zurückgehalten werden, dann tragen sie das Wirken böser Geister mit sich.

61. Wenn eine Person ernsthaft getestet wird – als ob sie den ganzen Tag ein Messer in ihrem Herzen hätte und sie unter Züchtigung und Schmerz leidet – dann ist es für sie vorbei. Sie hat sicher nicht das Wirken des Heiligen Geistes und hat sicherlich auch keine guten Taten vollbracht. Das ist ihr Fluch.

62. Wenn ein Bruder oder eine Schwester diszipliniert wird oder krank wird, dann hat er oder sie sicher Gott beleidigt, also sollte er oder sie sich beeilen und sich selbst kennenlernen.

63. Wenn eine Person falsche Gedanken oder Offenbarungen von Verderbtheit hat, bedeutet das, dass sie das Wirken böser Geister mit sich trägt. Nur Menschen, die das Wirken böser Geister haben, würden so sein.

64. Wenn ihr seht, dass Brüder und Schwestern negativ oder schwach sind, solltet ihr ihnen nicht die Wahrheit kommunizieren oder euch in ihre Angelegenheiten einmischen, da der Heilige Geist sie erleuchten wird. Sie werden natürlich umkehren und brauchen keine Menschen, die mit ihnen Gemeinschaft halten.

65. Wenn ein Gläubiger eine schwere Krankheit bekommt und sterben könnte, dann ist es sicher, dass er nicht jemand ist, den Gott retten wird, und seine Bücher können zurückgenommen werden.

66. Eine Person ist ungehorsam gegenüber Gott, wenn sie seit vielen Jahren ihre Pflicht draußen erfüllt und nach Hause zurückkehren will, um ihre Familie zu sehen. Gott verachtet Menschen, die nach Hause gehen. Sie werden keine Zeugnisse haben, wenn sie nach Hause gehen. Das ist Verrat an Gott.

67. Wir müssen Versammlungen flexibel nach dem Umfeld veranstalten. Wir müssen Sitzungen vorübergehend unterbrechen, wenn die Umgebung schlecht ist, und wieder aufnehmen, wenn das Umfeld besser ist.

68. Jetzt, da die Prüfungen begonnen haben und die Katastrophen immer größer werden, brauchen wir Gottes Worte nicht mehr zu lesen und müssen nur noch zu Gott beten und uns auf den Glauben verlassen, um sie zu überstehen.

69. Gewöhnliche Menschen sind nicht qualifiziert, „Das Wort erscheint im Fleisch“ zu lesen; nur Anführer und Menschen, die ihre Pflicht erfüllen, sind qualifiziert, es zu lesen.

70. Das Umfeld ist zu drückend, zu gefährlich. Man braucht jeder Person nur die Siebzig Regeln und das Gesangbuch zum Lesen lassen. Alle anderen Bücher dürfen nicht verteilt werden.

71. Das Wirken des Heiligen Geistes schafft kein Chaos. Wenn eine Kirche im Chaos ist, zeigt dies, dass sie nicht vom Heiligen Geist oder von Christus beherrscht wird.

72. Es ist besser, Brüder und Schwestern in der Kirche nicht über Wahlen zu informieren. Es wird sehr chaotisch sein, wenn es jeder in der Kirche weiß.

73. Gottes Haus erhöht die Menschen sehr, wenn es sie einsetzt, aber zertrampelt sie unter seinen Füßen, wenn es keine Verwendung für sie hat.

74. Die Ausgrenzungszeiten einiger Leute sind vorbei und sie sollten zur Kirche zurückkehren, aber die Anführer werden es nicht zulassen und sagen: „Gott ist allmächtig. Diese Leute sind ausgegrenzt, aber wir müssen uns keine Sorgen machen, weil auch sie in Gottes Hand sind.“

75. Menschen, die von Antichristen hereingebracht wurden, können nicht gerettet werden, und Menschen, die von jenen hereingebracht wurden, die ausgeschlossen wurden, sind alles schlechte Menschen und können nicht gerettet werden, deshalb wird die Kirche sie nicht akzeptieren.

76. Neue Gläubige werden niemals die Initiative ergreifen, um Bücher zum Lesen zu bitten, weil Menschen, die von Satan verdorben wurden, niemals selbst Gott suchen.

77. Die Regel von den Oberen, die besagt, dass falsche Anführern und falsche Arbeiter die Schuld auf sich nehmen und zurücktreten sollten, ist genau die Art und Weise, wie Gott wirkt. Gott verwendet diese Methode, um Anführer und Arbeiter abzuhärten, aber wir dürfen uns nicht von Satan hereinlegen lassen. Satan will nur, dass Anführer und Arbeiter zurücktreten und ihre Pflicht nicht erfüllen. Wir dürfen nicht darauf hereinfallen.

78. Ich akzeptiere nicht die Arbeitsregelungen, die von Menschen mit dem Wirken böser Geister in ihnen übermittelt werden, selbst wenn sie wahr sind. Ich akzeptiere nur das, was durch die Dienstgrade hindurch herausgegeben wird. Der vom Heiligen Geist eingesetzte Mensch hat nicht gesagt, dass wir die Arbeitsregelungen von der Website herunterladen sollen, warum will diese Person also dringend, dass wir die Arbeitsregelungen umsetzen? Ist das nicht genau eine Demonstration böser Geister bei der Arbeit? Menschen mit dem Wirken böser Geister an ihnen mögen es, andere dazu zu zwingen, dies zu tun und das zu tun. Ich werde die von ihnen heruntergeladenen Arbeitsregelungen nicht anerkennen.

79. Wenn Anführer und Arbeiter die häufigen Enthüllungen von Verderbtheit einer Person nicht beilegen können, kann diese Person absolut gezwungen werden, die Kirche für einige Monate zu verlassen, und in einem Zustand der Abgrenzung gelassen werden. Sie kann nur dann zum kirchlichen Leben zurückkehren und ihre Pflicht wieder aufnehmen, wenn sie ihre Fehler ehrlich zugeben und gehorchen kann. Solche Menschen müssen abgesondert werden. Das führt zu guten Ergebnissen, nicht wahr?

80. Seitdem die Arbeitsregelung zur Vertreibung betrügerischer Menschen herausgegeben wurde, haben einige Anführer all jene mit ein wenig Kultur und Arbeitsfähigkeit ersetzt. Der Grund dafür ist ganz einfach: Kultivierte Menschen sind betrügerischer als unkultivierte Menschen, Menschen höheren Kalibers sind betrügerischer als Menschen niedrigeren Kalibers, Menschen mit mehr Können sind betrügerischer als Menschen mit weniger Können, und Stadtbewohner sind betrügerischer als Landbewohner. Daher wurden die meisten Anführer und Arbeiter als betrügerisch angesehen und durch einen Haufen weniger kultivierter Menschen niedrigeren Kalibers ersetzt. Das löste somit das Problem der Falschheit.

Wenn Gottes auserwähltes Volk die Wahrheit wirklich versteht, wird es sicherlich in der Lage sein, gute Taten, böse Taten und alle Arten von Trugschlüsse klar zu erkennen. Dies ist das Ergebnis, das durch das Verstehen der Wahrheit erreicht werden muss. Wenn jemand die Wahrheit nicht versteht, wird er nicht in der Lage sein, gute Taten, böse Taten und alle möglichen Trugschlüsse zu erkennen, und es wird für ihn sehr leicht sein, Böses zu tun und sich Gott zu widersetzen. Da die Menschen nicht die Wahrheit haben und ihre verderbten Dispositionen nicht wirklich beseitigt worden sind, können sie natürlich immer noch alle möglichen bösen Taten begehen und sind definitiv nicht in der Lage, all die verschiedenen Trugschlüsse zu erkennen. Deshalb können sie immer noch leicht getäuscht und betrogen werden. Das wird durch unzählige Tatsachen belegt. Dies zeigt, dass es für das auserwählte Volk Gottes äußerst wichtig ist, die Wahrheit zu verfolgen und in die Wirklichkeit einzutreten. Nur diejenigen, die Wahrheit in allen Dingen suchen und verfolgen, können sich wirklich von bösen Taten befreien, wirklich mit guten Taten ausgestattet sein, die Wahrheit verwenden, um den Trugschlüsse entgegenzutreten und sie zu widerlegen, sich nicht täuschen zu lassen, imstande sein, Zeugnis abzulegen und Satan beschämen. Das ist zweifellos das Ergebnis, das man erreichen kann, wenn man die Wahrheit versteht und in die Wirklichkeit eintritt.

6. September 2011

Zurück: Prinzipien für den Umgang mit verschiedenen Arten von falschen Führern und falschen Arbeitern

Weiter: Die reibungslose Verbreitung des Evangeliums des Königreichs wird nur durch eine gründliche Reinigung der Kirche gewährleistet werden

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen