Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

Array

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Gott Selbst, der Einzigartige VI

Gottes Heiligkeit (III)

Wie fühlt ihr euch, nachdem ihr eure Gebete gesprochen habt? (Sehr aufgeregt und ergriffen.) Beginnen wir mit unserer Gemeinschaft. Über welches Thema hatten wir uns letztes Mal ausgetauscht? (Die Heiligkeit Gottes.) Und welchen Aspekt Gottes Selbst betrifft die Heiligkeit Gottes? Betrifft sie die Essenz Gottes? (Ja.) Was genau ist also das Thema, das die Essenz Gottes betrifft? Ist es die Heiligkeit Gottes? (Ja.) Die Heiligkeit Gottes: das ist die einzigartige Essenz Gottes. Über welches Hauptthema hatten wir uns letztes Mal ausgetauscht? (Das Erkennen des Übels Satans.) Und über welchen Bereich des Übels Satans hatten wir letztes Mal Gemeinschaft geführt? Könnt ihr euch erinnern? (Wie Satan die Menschheit korrumpiert. Um uns zu verderben, benutzt er das Wissen, die Wissenschaft, die Traditionskultur, den Aberglauben und die sozialen Trends.) Richtig, das war das Hauptthema, über das wir uns letztes Mal unterhielten. Satan benutzt das Wissen, die Wissenschaft, den Aberglauben, die Traditionskultur und die sozialen Trends, um den Menschen zu verderben. Dies sind die Wege, mit denen Satan den Menschen verdirbt. Wie viele Wege sind das zusammen? (Fünf.) Welche fünf Wege? (Die Wissenschaft, das Wissen, die Traditionskultur, der Aberglaube und die sozialen Trends.) Welchen, glaubt ihr, benutzt Satan am meisten, um den Menschen zu verderben? Was ist die Sache, die ihn am tiefsten verdirbt? (Die Traditionskultur.) Einige Brüder und Schwestern denken, dass es die Traditionskultur sei. Gibt es sonst noch jemanden? (Das Wissen.) Es sieht so aus, als hättet ihr eine hohe Stufe des Wissens. Sonst noch jemand? (Wissen.) Ihr teilt dieselbe Meinung. Brüder und Schwestern, die meinen, dass es die Traditionskultur sei – könnt ihr uns erzählen, warum ihr das denkt? Habt ihr irgendein Verständnis davon? Möchtet ihr euer Verständnis darüber nicht erläutern? (Die Philosophien Satans und die Doktrinen des Konfuzius und des Menzius sind in unseren Köpfen tief verwurzelt, weshalb wir das Gefühl haben, dass sie uns sehr tief verderben.) Diejenigen unter euch, die denken, dass es das Wissen ist, könntet ihr eure Gründe dafür nennen? Sagt eure Gründe. (Das Wissen kann uns niemals erlauben, Gott anzubeten. Es leugnet die Existenz Gottes und es leugnet die Herrschaft Gottes. Das heißt, das Wissen lehrt uns, von jung auf zu studieren und dass unsere Zukunft und unser Schicksal nur durch das Studieren und dem Erlangen von Wissen garantiert sei. Auf diese Weise verdirbt es uns.) Satan verwendet also das Wissen, um deine Zukunft und dein Schicksal zu kontrollieren. Dann führt er dich an der Nase herum. Das ist also, wie du glaubst, dass Satan die Menschen am tiefsten verdirbt. Die meisten von euch denken also, dass Satan das Wissen einsetzt, um den Menschen am tiefsten zu verderben. Gibt es noch andere? Was ist mit der Wissenschaft oder den sozialen Trends zum Beispiel? Stimmt irgendjemand diesen zu? (Ja.) Heute werde Ich erneut über die fünf Methoden Gemeinschaft führen, mit denen Satan den Menschen korrumpiert, und wenn Ich fertig bin, werde Ich euch noch einige Fragen stellen, um zu sehen, mit welchem Aspekt genau Satan den Menschen zutiefst verdirbt. Ihr versteht dieses Thema, oder?

Satans Verderben des Menschen zeigt sich hauptsächlich in fünf Aspekten. Diese fünf Aspekte sind die fünf Methoden, mit welchen Satan den Menschen korrumpiert. Der erste dieser fünf Methoden, die wir nannten, ist das Wissen. Lasst uns deshalb zuerst das Wissen als Thema für unseren Austausch nehmen. Satan setzt das Wissen als Köder ein. Hör genau zu: es ist nur eine Art von Köder. Die Menschen werden dazu verlockt, „hart zu studieren und sich jeden Tag zu bessern“, um sich mit dem Wissen auszurüsten wie mit einer Waffe. Das Wissen wird dann dazu verwendet, das Tor der Wissenschaft zu öffnen. Anders gesagt: je mehr Wissen du erlangst, umso mehr wirst du verstehen. All dies lehrt Satan den Menschen. Satan lehrt den Menschen auch, hohe Ideale zu pflegen und empfiehlt ihnen zugleich, während sie das Wissen erlernen, Ambitionen und Ideale zu haben. Ohne, dass der Menschen es weiß, übermittelt Satan viele Botschaften wie diese, was dazu führt, dass die Menschen im Unterbewusstsein das Gefühl haben, diese Dinge seien richtig oder nützlich. Unbewusst gehen die Menschen auf diesem Weg, unbewusst werden sie von ihren Idealen und Ambitionen angeführt. Schritt für Schritt lernen die Leute unbewusst, durch das von Satan gegebene Wissen, das Denken der großen oder berühmten Menschen und akzeptieren ihre Ideen. Von den Taten einiger, die von den Menschen als „Helden“ erachtet werden, lernen sie zudem eine Sache nach der anderen. Vielleicht kennt ihr einiges, das Satan in den Taten dieser „Helden“ für den Menschen verteidigt oder was er in den Menschen einträufeln möchte. Was träufelt Satan dem Menschen ein? Der Mensch muss patriotisch und heroisch sein und nationale Integrität besitzen. Was erlernt der Mensch durch einige historische Geschichten oder von den Biografien heroischer Figuren? Einen Sinn für persönliche Loyalität zu haben oder alles für seinen Freund oder seinen Kumpel zu tun. Innerhalb dieses Wissens Satans lernt der Mensch unbewusst viele Dinge und viele nicht positive Dinge. Inmitten dieser Unbewusstheit werden von Satan vorbereitete Samen in ihre unreifen Köpfe eingepflanzt. Diese Samen geben ihnen das Gefühl, dass sie großartige Menschen sein sollten, berühmt sein sollten, Helden sein sollten, patriotisch sein sollten, Menschen sein sollten, die ihre Familien lieben, oder Menschen, die alles für einen Freund tun und einen Sinn für persönliche Loyalität haben. Verführt von Satan, wandeln sie auf diesem Weg, den er für sie vorbereitet hat. Während sie auf diesem Weg gehen, werden sie gezwungen, die Lebensregeln Satans zu akzeptieren. Ohne es zu merken und sich selbst vollkommen unbewusst, entwickeln sie ihre eigenen Lebensregeln, obwohl diese nichts anderes als die Regeln Satans sind, die ihnen nachdrücklich eingeträufelt werden. Während des Lernprozesses bewirkt Satan, dass sie ihre eigenen Ziele pflegen, um ihre eigenen Lebensziele, die Regeln des Lebens und die Richtung in ihrem Leben festzulegen, während ihnen die ganze Zeit Dinge Satans eingeträufelt werden und dabei Geschichten, Biografien und alle möglichen Mittel angewendet werden, um die Menschen Stück für Stück dazu zu bringen, den Köder zu schlucken. Auf diese Weise entwickeln die Menschen im Zuge ihres Lernens ihre eigenen Hobbys und Bestrebungen: manche mögen die Literatur, manche die Wirtschaft, einige die Astronomie oder die Geographie. Dann gibt es einige, die die Politik mögen, manche die Physik, andere die Chemie und wieder andere die Theologie. Das alles ist ein Teil des Wissens und ihr alle seid in Kontakt damit gekommen. In euren Herzen weiß ein jeder von euch, wie es mit diesen Dingen zugeht, jeder hatte mit ihnen zuvor Kontakt. Was diese Art von Wissen anbelangt, so kann ein Jeder über ein bestimmtes davon endlos sprechen. Und so wird klar, wie tief dieses Wissen in die Köpfe des Menschen eingedrungen ist. Es zeigt die Stellung in den Köpfen des Menschen, die durch dieses Wissen eingenommen wurde und welch starke Wirkung es auf den Menschen hat. Wenn jemand erst einmal eine Facette des Wissens mag, wenn sich ein Mensch in seinem Herzen in eine davon stark verliebt hat, entwickeln sie, ohne es zu merken, Ideale: einige Menschen möchten Schriftsteller sein, manche möchten Dichter sein, andere möchten Politik zu ihrer Karriere machen und einige möchten sich mit der Wirtschaft befassen und Geschäftsleute werden. Dann gibt es eine Gruppe von Menschen, die Helden sein wollen, um groß oder berühmt zu sein. Ungeachtet dessen, welche Art von Person jemand sein möchte, ist sein Ziel, diese Lernmethode des Wissens zu nehmen und sie zum eigenen Nutzen anzuwenden, um seine eigenen Wünsche und Ideale zu verwirklichen. Ganz gleich, wie gut es sich anhört – sie möchten ihre Träume erreichen, um dieses Leben nicht umsonst zu leben, oder sich einer Karriere zuwenden – sie pflegen diese hohen Ideale und Ambitionen, doch wofür ist das eigentlich alles? Habt ihr euch darüber schon mal Gedanken gemacht? Warum will Satan das tun? Worin liegt Satans Absicht, diese Dinge in den Menschen einzuträufeln? Bezüglich dieser Frage müssen eure Herzen klar sein. 

Sprechen wir nun darüber, wie Satan dieses Wissen dazu verwendet, um den Menschen zu verderben. Erkennt ihr langsam aus dem, worüber wir bis jetzt gesprochen haben, die unheilvollen Motive Satans? (Ein bisschen.) Weshalb benutzt Satan das Wissen, um den Menschen zu korrumpieren? Was möchte er den Menschen antun, indem er das Wissen einsetzt? Auf welche Art von Weg möchte er den Menschen führen, damit er diesem folgt? (Gott zu widerstehen.) Es ist ganz gewiss, um Gott zu widerstehen. Das ist die Wirkung, die du bei den Menschen erkennen kannst, die das Wissen erlernen und die Folge, die du siehst, nachdem das Wissen erlernt wurde – Widerstand gegen Gott. Was sind also die finsteren Beweggründe Satans? Du bist dir nicht klar darüber, oder? Während der Mensch das Wissen lernt, verwendet Satan jedes Mittel, damit die Menschen alle ihre Begierden befriedigen und ihre Ideale verwirklichen können. Bist du dir im Klaren darüber, auf welchen Weg genau Satan dich führen möchte? Um es milde auszudrücken, die Menschen denken, es wäre nichts Schlimmes dabei, das Wissen zu erlernen, dass dies der natürliche Ablauf sei. Sie denken, das Pflegen hoher Ideale oder das Verfolgen von Ambitionen nenne man nur, Bestrebungen zu haben, und dass dies der richtige Weg sein sollte, dem die Menschen in ihrem Leben folgen. Wenn die Menschen ihre eigenen Ideale verwirklichen oder eine Karriere in ihrem Leben zu einem Erfolg machen – ist so zu leben nicht glorreicher? Auf diese Weise nicht nur die eigenen Vorfahren zu ehren, sondern auch die Geschichte zu prägen – ist das keine großartige Sache? In den Augen der weltlichen Menschen ist dies eine gute und angemessene Sache. Führt Satan jedoch diese Menschen mit seinen finsteren Motiven auf diese Art von Weg und entscheidet danach, dass es damit getan ist? Sicherlich nicht. Unabhängig davon, wie hoch die Ideale des Menschen sind, unabhängig davon, wie realistisch die Wünsche des Menschen sind oder wie angemessen sie sein mögen, all das, was der Mensch erreichen möchte, all das, nach dem der Mensch strebt, ist mit zwei Worten untrennbar verbunden. Diese zwei Worte sind für das Leben jedes Menschen von großer Bedeutung und sie sind Dinge, die Satan in den Menschen einträufeln möchte. Welche zwei Worte sind das? Eines ist „Ruhm“ und das andere ist „Gewinn“: Sie lauten Ruhm und Gewinn. Satan verwendet eine sehr subtile Methode, eine Methode, die mit den Vorstellungen der Menschen sehr konform ist; es ist kein radikaler Weg. Die Menschen akzeptieren inmitten der Unkenntnis die Lebensweise Satans und seine Lebensregeln. Sie setzen sich Lebensziele und bestimmen ihre Richtung im Leben und indem sie das tun, haben sie schließlich unbewusst auch Ideale im Leben. Unabhängig davon, wie klangvoll diese Ideale des Lebens auch erscheinen, sie bleiben dennoch nur ein Vorwand, der mit dem Ruhm und dem Gewinn untrennbar verbunden ist. Alles, wonach jede großartige und berühmte Persönlichkeit – tatsächlich alle Menschen – in ihrem Leben strebt, bezieht sich nur auf diese zwei Worte: „Ruhm“ und „Gewinn“. Ist es nicht so? (Ja.) Die Menschen denken, wenn sie erst einmal Ruhm und Gewinn haben, können sie diese dann kapitalisieren, um sich an hohem Status und großem Reichtum zu erfreuen, und um das Leben zu genießen. Sobald sie Ruhm und Gewinn haben, können sie diese dann in ihre vergnügungssüchtigen und skrupellosen Fleischesfreuden kapitalisieren. Die Menschen nehmen bereitwillig ihre Körper, ihren Verstand, alles was sie besitzen, ihre Zukunft und ihre Schicksale und überreichen sie, wenn auch unbewusst, Satan, damit sie den Ruhm und den Gewinn erlangen, nach dem sie sich sehnen. Die Menschen tun das, ohne je einen Moment zu zögern, ohne je ihren Bedarf zu erkennen, all dies wiederzuerlangen. Können die Menschen nach wie vor jegliche Kontrolle über sich selbst haben, wenn sie auf diese Weise erst einmal auf die Seite Satans übergewechselt sind und ihm treu wurden? Sicherlich nicht. Sie werden ganz und gar von Satan kontrolliert. Zudem sind sie ganz und gar nicht in der Lage, sich selbst aus dem Sumpf zu ziehen, in den sie eingesunken sind. Wer einmal mit Ruhm und Gewinn besudelt wurde, sucht nicht mehr nach dem Hellen, nach dem Gerechten oder nach den Dingen, die schön und gut sind. Weil nämlich die verführerische Kraft, die der Ruhm und der Gewinn auf die Menschen ausübt, zu groß ist und für die Menschen zu Dingen wird, die sie ihr Leben lang und sogar bis in alle Ewigkeit endlos verfolgen. Ist das nicht wahr? Einige Menschen werden sagen, dass das Lernen von Wissen nichts weiter als das Lesen von Büchern oder das Erlernen von einigen Dingen ist, die sie noch nicht kennen. Sie werden sagen, dass sie das Wissen nur deshalb erlernen, um nicht rückständig zu sein oder von der Welt zurückgelassen zu werden. Sie werden sagen, dass das Wissen nur erlernt wird, um ihr tägliches Brot auf den Tisch zu bekommen, für ihre eigene Zukunft oder, um ihre Grundbedürfnisse zu stillen. Kannst du Mir nun sagen, ob es irgendeinen Menschen gibt, der ein Jahrzehnt lang hartes Studium durchhält, nur um die Grundbedürfnisse zu stillen, nur um das Nahrungsmittelproblem zu lösen? (Nein, den gibt es nicht.) Es gibt keine solchen Menschen! Was ist es dann also, wofür er all diese Mühsal erleidet und all diese Jahre leidet? Es ist für den Ruhm und den Gewinn: Ruhm und Gewinn warten weiter vorne auf ihn, rufen ihn, und er glaubt, dass er allein durch seinen eigenen Fleiß, seine Strapazen und seine Anstrengungen, diesem Weg folgen und dabei Ruhm und Gewinn erlangen kann. Er muss diese Schwierigkeiten für seinen eigenen Weg der Zukunft erleiden, für seine zukünftigen Genüsse und für ein besseres Leben. Könnt ihr Mir sagen, was in aller Welt dieses sogenannte Wissen wirklich ist? Sind das nicht Lebensregeln und ein Weg durchs Leben, die den Menschen von Satan eingeträufelt werden, die ihnen im Verlauf ihres Lernens des Wissens von Satan gelehrt werden? Sind das nicht die hochtrabenden Ideale des Lebens, die Satan den Menschen einträufelt? Nimm dir zum Beispiel die Ideen der großen Persönlichkeiten, die Integrität der Berühmten oder die mutigen Geister der heroischen Figuren oder nimm dir die Ritterlichkeit und Freundlichkeit der Hauptfiguren und Schwertkämpfer, in den Kampfkunstromanen. Diese Ideen beeinflussen eine Generation nach der anderen und die Menschen jeder Generation werden dazu gebracht, diese Ideen zu akzeptieren, für diese Ideen zu leben und ihnen endlos nachzueifern. Das ist der Weg, der Kanal, wie Satan das Wissen benutzt, um den Menschen zu korrumpieren. Nachdem Satan also die Menschen auf den Weg des Ruhmes und des Gewinns geführt hat, ist es für sie noch möglich an Gott zu glauben, Ihn anzubeten? (Nein, das ist es nicht.) Beinhalten das Wissen und die Regeln des Lebens, die dem Menschen von Satan eingeträufelt werden, irgendeinen Gedanken daran, Gott anzubeten? Beinhalten sie irgendeinen Gedanken, der Teil der Wahrheit ist? (Nein, das tun sie nicht.) Beinhalten sie irgendeine Realität, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden? (Nein, das tun sie nicht.) Ihr scheint ein wenig unsicher zu sprechen, aber das macht nichts. Sucht nach der Wahrheit in allen Dingen und ihr werdet die richtigen Antworten erhalten. Nur mit den richtigen Antworten könnt ihr dann den richtigen Weg gehen.

Lasst uns kurz noch einmal zusammenfassen. Was benutzt Satan, um den Menschen einzupferchen und unter Kontrolle zu halten? (Ruhm und Gewinn.) Also benutzt Satan den Ruhm und den Gewinn, um die Gedanken der Menschen zu kontrollieren, bis sie an nichts anderes mehr denken, außer an Ruhm und Gewinn. Sie mühen sich für Ruhm und Gewinn ab, erleiden für Ruhm und Gewinn Schwierigkeiten, erdulden für Ruhm und Gewinn Erniedrigungen, opfern für den Ruhm und den Gewinn alles, was sie haben und sie werden jegliches Urteil oder jegliche Entscheidung treffen, um beides – Ruhm und Gewinn – aufrechtzuerhalten und zu erzielen. Auf diese Weise bindet Satan den Menschen mit unsichtbaren Fesseln. Diese Fesseln sind den Körpern der Menschen angelegt und sie haben weder die Kraft noch die Courage, sie von sich zu werfen. Und so stapfen die Menschen immer nach vorne in großen Schwierigkeiten, ohne zu wissen, dass sie diese Fesseln tragen. Die Menschheit wird zum Wohle des Ruhmes und des Gewinns von Gott entfremdet und verrät Ihn. Mit jeder Generation, die vergeht, wird die Menschheit immer bösartiger, immer dunkler und auf diese Weise wird so im Ruhm und im Gewinn Satans eine Generation nach der anderen vernichtet. Auf die Handlungen Satans blickend, was sind nun seine unheilvollen Beweggründe? Nun ist es klar, oder? Ist Satan nicht abscheulich? (Ja!) Vielleicht könnt ihr heute noch immer nicht die unheilvollen Motive Satans durchschauen, weil ihr denkt, dass es ohne Ruhm und Gewinn kein Leben gibt. Ihr denkt, wenn die Menschen den Ruhm und den Gewinn hinter sich lassen, könnten sie den Weg, der vor ihnen liegt nicht mehr sehen und ihre Ziele nicht mehr erkennen. Ihre Zukunft würde finster werden, düster und trüb. Aber eines Tages werdet ihr alle langsam einsehen, dass der Ruhm und der Gewinn ungeheuerliche Fesseln Satans sind, die er verwendet, um den Menschen zu binden. Bis zu dem Tage, an dem du dies einsehen wirst, wirst du der Kontrolle Satans gründlich widerstehen und gründlich den Fesseln widerstehen, die Satan bringt, um dich zu binden. Wenn für dich die Zeit des Wunsches kommt, all die Dinge, die Satan in dich eingeträufelt hat, von dir zu werfen, wirst du einen glatten Schlussstrich mit Satan ziehen und wirst auch wirklich alles verabscheuen, was Satan dir gebracht hatte. Nur dann wirst du die wahre Liebe und wahres Verlangen nach Gott haben. Nur dann wirst du den richtigen Weg des Lebens auf der Suche nach der Wahrheit gehen.

Wir haben gerade darüber gesprochen, wie Satan das Wissen verwendet, um den Menschen zu korrumpieren. Lasst uns also als Nächstes darüber Gemeinschaft führen, wie Satan die Wissenschaft dafür benutzt. Zur Korrumpierung des Menschen mittels der Wissenschaft verwendet Satan zunächst den Namen der Wissenschaft, um des Menschen Neugier und des Menschen Verlangen[a], die Wissenschaft zu erkunden und in Geheimnisse vorzudringen, zu befriedigen. Im Namen der Wissenschaft befriedigt Satan auch die materiellen Bedürfnisse und das Verlangen des Menschen, die Qualität ihres Lebens kontinuierlich zu steigern. Deshalb verwendet Satan den Weg der Wissenschaft, um in diesem Namen die Menschen zu korrumpieren. Ist es nur das Denken oder der Verstand des Menschen, den Satan mit dieser Art der Wissenschaft verdirbt? Für was noch, abgesehen von den Menschen, Ereignissen und Dingen unseres Umfelds, die wir sehen können und mit denen wir in Kontakt kommen, benutzt Satan die Wissenschaft, um zu korrumpieren? (Die natürliche Umgebung.) Ihr habt Recht. Es sieht so aus, als wäret ihr davon sehr geschädigt und auch zutiefst betroffen worden. Außer der Wissenschaft und der Anwendung verschiedener Erkenntnisse und Schlussfolgerungen der Wissenschaft, um den Menschen zu täuschen, benutzt Satan auch noch die Wissenschaft als Mittel dafür, mutwillige Zerstörung und Ausbeutung des Lebensumfelds durchzuführen, das dem Menschen von Gott geschenkt wurde. Er tut das unter dem Vorwand, dass der Lebensraum des Menschen immer besser werden und der Lebensstandard des Menschen sich ständig steigern würde, wenn der Mensch die wissenschaftliche Forschung durchführt. Außerdem wäre die Entwicklung der wissenschaftlichen Forschung dahingehend, die täglich steigenden materiellen Bedürfnisse der Menschen zu liefern und ihre Lebensqualität kontinuierlich zu steigern. Wenn nicht aus diesen Gründen, dann stellt er die Frage, weshalb du sonst die Wissenschaft überhaupt weiterentwickeln solltest. Das ist Satans theoretische Basis für die Entwicklung der Wissenschaft. Welche Konsequenzen hat jedoch die Wissenschaft für die Menschheit? Woraus besteht unsere unmittelbare Umgebung? Wurde die Luft, die der Mensch einatmet, nicht verschmutzt? Ist das Wasser, welches wir trinken, wirklich noch rein? (Nein.) Was ist dann mit dem Essen, das wir verzehren? Ist das meiste davon natürlich? (Nein.) Was ist es dann? Es wurde mit Dünger angebaut und mit genetischer Modifikation kultiviert und es werden auch Mutationen produziert, indem verschiedene wissenschaftliche Methoden angewendet werden, sodass sogar das Gemüse und Obst, das wir essen, nicht mehr natürlich ist. Es ist heute nicht mehr einfach für die Menschen, unveränderte Nahrungsmittel zum Essen zu finden. Selbst die Eier schmecken nicht mehr so wie früher, nachdem sie bereits von Satans sogenannter Wissenschaft bearbeitet wurden. Betrachtet man das große Ganze, so ist die gesamte Atmosphäre zerstört und verschmutzt worden: Berge, Seen, Wälder, Flüsse, Meere und alles über und unter der Erdoberfläche, wurde gesamtheitlich durch die sogenannten wissenschaftlichen Errungenschaften ruiniert. Anders gesagt ist die gesamte Ökologie, der gesamte Lebensraum, der der Menschheit von Gott geschenkt wurde, von der sogenannten Wissenschaft verschmutzt und ruiniert worden. Obwohl es viele Menschen gibt, die das Erwartete erhalten haben, was die Lebensqualität angeht, nach der sie suchten, die ihre Gelüste und ihr Fleisch gleichermaßen befriedigt, wurde auch der Lebensraum des Menschen durch die verschiedenen „Errungenschaften“ der Wissenschaft wesentlich zerstört und ruiniert. Sogar draußen oder in unseren Häusern haben wir nicht mehr das Recht, einen Atemzug reiner Luft einzuatmen. Sagt es Mir. Ist das des Menschen Leid? Gibt es für den Menschen weiterhin Freude in diesem Lebensraum, von der gesprochen werden kann? Der Mensch lebt in diesem Lebensraum und dieser Lebensraum wurde von Anfang an von Gott für den Menschen geschaffen. Das von den Menschen getrunkene Wasser, die von den Menschen eingeatmete Luft, das von den Menschen verzehrte Essen, die Pflanzen, die Bäume und die Ozeane, dieses gesamte Lebensumfeld wurde den Menschen von Gott geschenkt. Damit so umzugehen, wie es den von Gott zugrunde gelegten Gesetzen entspricht, ist natürlich. Gäbe es keine Wissenschaft und könnten die Menschen das genießen, was ihnen Gottes Weg entsprechend geschenkt wurde, wären sie glücklich gewesen und hätten alles in der tadellosesten Form genießen können. Jedoch wurde all dies von Satan jetzt zerstört und ruiniert. Der fundamentale Lebensraum des Menschen ist nicht mehr in seiner tadellosesten Form. Niemand ist jedoch in der Lage, zu erkennen, was dieses Resultat verursachte oder wie es dazu kam. Außerdem begreifen sogar noch mehr Menschen die Wissenschaft und nähern sich dieser, indem sie die Ideen anwenden, die ihnen von Satan eingeträufelt wurden und indem sie die Wissenschaft mit weltlichen Augen betrachten. Ist das nicht sehr hassenswert und kläglich? Da Satan nun den Raum, in dem die Menschheit lebt und ihr Lebensumfeld eingenommen und sie in diesen verdorbenen Zustand gebracht hat und da die Menschheit sich auf diese Weise weiterentwickelt, gibt es noch Bedarf für die Hand Gottes, um diese Menschheit, die zutiefst korrumpiert und Ihm gegenüber feindselig wurde, auf Erden auszulöschen? Besteht für die Hand Gottes irgendeine Notwendigkeit, die Menschheit zu zerstören? (Nein.) Wenn die Menschheit sich auf diese Weise weiterentwickelt, welche Richtung wird sie dann nehmen? (Zerstörung.) Wie wird die Menschheit zerstört? Abgesehen von dem gierigen Streben nach Ruhm und Gewinn des Menschen, führen sie kontinuierlich wissenschaftliche Erkundungen und eingehende Untersuchungen durch und befriedigen dann unablässig ihre materiellen Bedürfnisse und Begierden. Was sind demnach die Konsequenzen für den Menschen? Zuerst gibt es kein ökologisches Gleichgewicht mehr und damit einhergehend werden durch so einen Lebensraum die Körper der Menschen verdorben und geschädigt. Verschiedene infektiöse Krankheiten, Plagen und Dunst breiten sich überall aus. Dies ist eine Situation, über die der Mensch nun keine Kontrolle hat, oder? Da ihr das nun versteht, wenn die Menschheit nicht Gott, sondern ständig Satan auf diese Weise folgt – indem sie das Wissen benutzt, um sich fortwährend selbst zu bereichern, die Wissenschaft benutzt, um unablässig die Zukunft des menschlichen Lebens zu erforschen, diese Art der Methoden verwendet, um weiterzuleben – seid ihr dann fähig zu erkennen, was das natürliche Ende der Menschheit sein wird? Was wird das natürliche Endresultat sein? (Zerstörung.) Es wird die Zerstörung sein: sich schrittweise der Zerstörung nähern. Sich schrittweise der Zerstörung nähern! Es sieht jetzt so aus, als wäre die Wissenschaft eine Art magischer Zaubertrank oder ein langsam wirkendes Gift, das Satan für die Menschen zubereitet hat, sodass, wenn ihr versucht die Dinge klar zu erkennen, ihr das in einem nebligen Dunst tut, ganz gleich, wie sehr ihr euch auch anstrengt, um zu sehen und unabhängig davon, wie sehr ihr es auch versucht, ihr könnt die Dinge nicht ergründen. Satan jedoch benutzt den Namen der Wissenschaft nach wie vor, um deinen Appetit anzuregen und dich an der Nase herumzuführen, einem Fuß vor den anderen setzend, in Richtung Abgrund und in Richtung Tod. Ist es nicht so? (Ja.) Das ist die zweite Methode.

Das Thema, wie Satan die Traditionskultur anwendet, um den Menschen zu verderben, bedarf auch einer Erklärung. Zwischen der Traditionskultur und dem Aberglauben gibt es viele Ähnlichkeiten, nur, dass die Traditionskultur bestimmte Geschichten, Anspielungen und Quellen hat. Satan hat viele Volksgeschichten oder Geschichten in Geschichtsbüchern erdichtet und erfunden und hat in den Menschen tiefe Eindrücke der Traditionskultur und der abergläubischen Figuren hinterlassen. Nimm zum Beispiel die Acht Unsterblichen Chinas, die das Meer überquerten, die Reise in den Westen, der Jadekaiser, Nezha besiegt den Drachenkönig und die Metamorphosen der Götter. Sind diese nicht tief verwurzelt in den Köpfen der Menschen? Auch wenn manche Menschen nicht alle Details kennen, kennen sie doch die Hauptgeschichte und es ist dieser Hauptinhalt, der sich in deinem Herzen festsetzt und sich in deinem Kopf einnistet und du kannst ihn nicht vergessen. Das sind Dinge, die Satan vor langer Zeit für den Menschen vorbereitet hat, indem er zu verschiedenen Zeiten seine unterschiedlichen Ideen und Lebensphilosophien verbreitete. Diese Dinge schaden und zerfressen die Seelen der Menschen unmittelbar und setzen die Menschen unter einen Bann nach dem anderen. Das heißt, sobald du diese Dinge, die von der Traditionskultur, den Geschichten oder dem Aberglauben entspringen, erst einmal akzeptiert hast, wenn diese Dinge sich erst einmal in deinem Kopf festsetzen, wenn sie erst einmal in deinem Herzen feststecken, sind sie genau wie ein Zauber – du wirst in diese Kulturen, diese Ideen und traditionellen Geschichten verstrickt und von ihnen beeinflusst. Sie beeinflussen dein Leben, deine Lebenseinstellung und sie beeinflussen auch deine Beurteilung der Dinge. Umso mehr beeinflussen sie dein Streben nach dem wahren Lebensweg: das ist in der Tat ein Zauber! Du versuchst es, kannst sie aber nicht von dir abschütteln, du hackst auf sie ein, doch du kannst sie nicht abhacken, du schlägst nach ihnen, kannst sie aber nicht niederschlagen. Ist es nicht so? (Ja.) Nachdem der Mensch unwissentlich unter dieser Art von Zauber steht, beginnt er überdies hinaus Satan anzubeten, das Bild Satans in seinem Herzen zu pflegen. Anders gesagt, er stellt Satan als sein Idol auf, als ein Objekt, das er anbeten und zu dem er aufschauen kann. Er geht sogar so weit, ihn so zu behandeln wie er Gott behandeln würde. In den Herzen der Menschen kontrollieren diese Dinge ihre Worte und Taten unbewusst. Du erkennst die Existenz dieser Geschichten unbewusst an und hältst sie für echte Figuren und machst sie zu wirklich existierenden Objekten. Ohne es zu merken empfängst du unterbewusst diese Ideen und die Existenz dieser Dinge. Außerdem empfängst du im Unterbewusstsein die Teufel, Satan und die Idole in deinem eigenen Heim und in deinem Herzen – das ist wahrlich ein Zauber! Fühlt ihr dasselbe? (Ja.) Gibt es unter euch welche, die Weihrauch verbrannt und Buddha angebetet haben? (Ja.) Was sollte das Verbrennen des Weihrauchs und das Anbeten Buddhas bezwecken? (Das Beten für den Frieden.) Ist es absurd, Satan für den Frieden anzubeten? Bringt Satan Frieden? (Nein.) Wenn ihr jetzt darüber nachdenkt, wart ihr damals unwissend? (Ja.) Diese Art von Verhalten ist absurd, unwissend und naiv, oder? Satan kann dir keinen Frieden geben. Weshalb? Satan denkt nur darüber nach, wie er dich verderben kann und kann dir keinen Frieden geben. Er kann dir nur einen vorübergehenden Aufschub gewähren. Du musst aber einen Eid ablegen und wenn du dein Versprechen oder deinen Eid brichst, den du ihm geleistet hast, wirst du sehen, wie er dich dann foltert. Indem er dich lediglich einen Eid ablegen lässt, möchte er dich eigentlich kontrollieren, oder? Als ihr für den Frieden betetet, erlangtet ihr da Frieden? (Nein.) Ihr habt keinen Frieden erlangt, aber es hat euch im Gegenteil Unglück, unendliche Katastrophen und eine ganze Menge von Schicksalsschlägen eingebracht – wahrlich ein uferloses Meer der Bitterkeit. Friede liegt nicht innerhalb der Domäne Satans und das ist die Wahrheit. Das ist die Folge des feudalen Aberglaubens und der Traditionskultur für die Menschheit.

Die Angelegenheit der sozialen Trends zur Korrumpierung der Menschen, aus denen Satan Vorteile zieht, bedarf auch einer besonderen Erklärung. Die sozialen Trends beinhalten viele Dinge. Manche Menschen sagen: „Geht es dabei um die Kleidung, die wir tragen? Geht es um die neueste Mode, um Kosmetika, Frisuren und Gourmet Essen?“ Geht es dabei um diese Dinge? Diese sind Teil von Trends, wir möchten aber hier nicht über diese sprechen. Wir möchten nur über die Ideen reden, die die sozialen Trends in den Menschen hervorrufen, die Art und Weise, zu der sie die Menschen bewegen, sich in der Welt zu verhalten, die Lebensziele und Perspektive, die sie in den Menschen hervorrufen. Diese sind sehr wichtig. Sie können den Bewusstseinszustand des Menschen kontrollieren und beeinflussen. Alle diese Trends, einer nach dem anderen, tragen einen üblen Einfluss in sich, der den Menschen kontinuierlich degeneriert, der seine Moral und die Eigenschaft des Charakters immer weiter herabsetzt, bis zu dem Ausmaß, dass wir sogar sagen können, dass die meisten Menschen heutzutage keine Rechtschaffenheit mehr haben, keine Menschlichkeit, noch haben sie irgendein Gewissen, geschweige denn Vernunft. Was sind also diese Trends? Du kannst die Trends nicht mit dem bloßen Auge erkennen. Wenn der Wind eines Trends durchweht, wird vielleicht nur eine kleine Anzahl von Menschen zu Trendsettern. Sie beginnen diese Art von Dingen zu tun, akzeptieren diese Art von Idee oder diese Art von Perspektive. Jedoch werden die meisten Menschen, inmitten ihrer fehlenden Kenntnis, durch diese Art der Trends kontinuierlich infiziert, assimiliert und angezogen, bis sie von allen unbewusst und unfreiwillig akzeptiert werden und sie in sie eintauchen und von ihnen kontrolliert werden. Beim Menschen, der keinen gesunden Körper und Verstand hat, der niemals weiß was die Wahrheit ist, der die Unterschiede zwischen positiven und negativen Dingen nicht erkennen kann, bewirkt ein Trend nach dem anderen dieser Art, dass die Lebensanschauung, die Lebensphilosophien und Werte, die von Satan kommen, von ihnen allen bereitwillig akzeptiert werden. Sie akzeptieren das, was Satan ihnen darüber sagt, wie man das Leben angeht und die Lebensweise, die Satan ihnen „zuteilwerden lässt“. Sie haben weder die Kraft noch die Fähigkeit, geschweige denn das Bewusstsein, zu widerstehen. Was um Himmelswillen sind also diese Trends? Ich habe ein einfaches Beispiel herausgesucht, dass ihr vielleicht verstehen werdet. Zum Beispiel haben die Menschen in der Vergangenheit ihre Geschäfte in der Art und Weise geführt, dass weder alt noch jung betrogen wurde, und sie verkauften Gegenstände zum gleichen Preis, unabhängig davon, wer sie einkaufte. Wird hier nicht ein Hauch von Gewissen und Menschlichkeit vermittelt? Zu der Zeit, als die Menschen diese Art Credo in der Ausführung ihrer Geschäfte verwendeten, können wir sagen, dass sie damals noch immer einiges an Gewissen und Menschlichkeit besaßen? (Ja.) Aber mit dem Verlangen des Menschen, nach immer größeren Mengen von Geld, begannen die Menschen das Geld zu lieben, den Gewinn und das Vergnügen immer mehr zu lieben. Haben die Menschen also begonnen, das Geld als etwas Wichtigeres zu erachten? Wenn die Menschen Geld als etwas Wichtigeres sehen, vernachlässigen sie unbewusst ihren Ruf, ihren Ruhm, ihr Ansehen und ihre Rechtschaffenheit. Sie vernachlässigen all diese Dinge, oder? Wenn du dich an einem Geschäft beteiligst, siehst du, wie jemand anders unterschiedliche Vorgehensweisen an den Tag legt, verschiedene Mittel anwendet, um die Menschen zu betrügen und reich zu werden. Obwohl das verdiente Geld unrechtmäßig erworben wurde, werden sie immer reicher. Ihre ganze Familie betreibt dasselbe Geschäft wie du, jedoch genießen sie das Leben mehr als du. Du fühlst dich schlecht und sagst: „Warum kann ich das nicht machen? Warum kann ich nicht so viel verdienen wie sie? Ich muss über einen Weg nachdenken, um mehr Geld zu verdienen, um mein Geschäft aufblühen zu lassen.“ Du überlegst es dir dann. Nach der gewöhnlichen Methode des Geldverdienens, weder alt noch jung zu betrügen und jedem die Dinge zum gleichen Preis zu verkaufen, hast du ein gutes Gewissen mit deinem verdienten Geld, aber es kann dich nicht schnell reich machen. Doch unter dem Drang Profit zu erzielen, erfährt dein Denken einen allmählichen Wandel. Während dieser Umwandlung beginnen sich auch deine Verhaltensprinzipien zu verändern. Wenn du jemanden das erste Mal täuschst, wenn du jemanden das erste Mal betrügst, hast du deine Bedenken und sagst: „Das ist das letzte Mal, dass ich jemanden täusche und ich werde das nicht noch einmal tun. Ich kann Menschen nicht betrügen. Das Betrügen der Menschen wird mir nur Vergeltung und Unheil einbringen! Das ist das letzte Mal, dass ich jemanden betrüge und ich werde es nicht wieder tun.“ Wenn du jemanden das erste Mal betrügst, hat dein Herz einige Skrupel. Das ist die Funktion des menschlichen Gewissens – Skrupel zu haben und dich zu tadeln, sodass es sich unnatürlich anfühlt jemanden zu betrügen. Aber nachdem du jemanden erfolgreich betrogen hast, siehst du, dass du jetzt mehr Geld als zuvor hast und denkst, dass diese Methode dir sehr nützlich sein kann. Trotz des trüben Schmerzes in deinem Herzen, fühlst du dich dennoch so, als würdest du dir zu deinem „Erfolg“ gratulieren wollen und du fühlst dich ein wenig zufrieden mit dir selbst. Zum ersten Mal stimmst du deinem eigenen Verhalten und deinem eigenen Betrug zu. Wenn der Mensch einmal mit dieser Täuschung kontaminiert wurde, ist es danach dasselbe wie mit jemandem, der dem Glücksspiel verfallen ist und dann zu einem Spieler wird. In der Unwissenheit stimmt er seinem betrügerischen Verhalten zu und akzeptiert es. In Unkenntnis hält er das Betrügen für ein legitimes kaufmännisches Verhalten und akzeptiert die Täuschung als das nützlichste Mittel für sein Leben und Überleben. Er denkt, dass er dadurch schnell reich werden könnte. Am Anfang dieses Prozesses können die Menschen diese Art des Verhaltens nicht akzeptieren, sie sehen auf dieses Verhalten und auf die Art, mit diesen Dingen umzugehen, herab, bis sie es selbst ausprobieren und damit auf ihre eigene Weise experimentieren, persönlich und aus erster Hand und danach beginnt ihr Herz sich allmählich zu transformieren. Was ist also diese Transformation? Sie ist eine Zustimmung und Zulassung dieses Trends, eine Zulassung und eine Zustimmung zu dieser Art von Idee, die dir durch den sozialen Trend eingeträufelt wurde. Unbewusst fühlst du, dass du Verluste erleiden wirst, dass du etwas verlieren wirst, wenn du beim Geschäft nicht betrügst. Dieser Betrug wird unwissentlich zu deiner ureigenen Seele, zu deinem Standbein und er wird auch zu einem Verhalten, das zu einer untrennbaren Regel für dein Leben wird. Nachdem der Mensch dieses Verhalten und dieses Denken akzeptiert, erlebt dann das Herz des Menschen eine Veränderung? Dein Herz hat sich verändert, hat sich damit auch deine Integrität verändert? Hat sich deine Menschlichkeit verändert? (Ja.) Hat sich also dein Gewissen verändert? (Ja.) Die Gesamtheit des Menschen wird einer qualitativen Veränderung unterzogen, von seinem Herzen bis zu seinen Gedanken, zu solch einem Ausmaß, dass er von innen nach außen verändert wurde. Diese Veränderung entfernt dich immer weiter von Gott und du passt dich Satan immer mehr an, wirst ihm immer gleicher.

Diese sozialen Trends sind für euch nun einfach zu verstehen. Ich habe nur ein leichtes Beispiel genommen, ein häufig gesehenes Beispiel, mit dem die Menschen vertraut sind. Haben diese sozialen Trends einen großen Einfluss auf die Menschen? (Ja!) Haben diese sozialen Trends also eine tief schädigende Wirkung auf die Menschen? (Ja!) Eine zutiefst schädigende Wirkung auf die Menschen. Was möchte Satan in den Menschen verderben, indem er einen nach dem anderen dieser Trends verwendet? (Das Gewissen, die Vernunft, die Menschlichkeit und die Moral.) Was sonst noch? (Die Lebensauffassung des Menschen.) Verursachen sie eine allmähliche Degeneration in den Menschen? (Ja.) Satan verwendet diese sozialen Trends, um die Menschen schrittweise in das Nest der Teufel zu locken, sodass die Menschen in den sozialen Trends gefangen werden und unwissentlich das Geld und die materiellen Wünsche, wie auch das Schlechte und die Gewalt verteidigen. Wenn diese Dinge erst einmal in das Herz der Menschen eingedrungen sind, zu was wird der Mensch dann? Der Mensch wird zum Teufel Satan! Wegen welcher psychologischen Neigung im Herzen des Menschen geschieht das? Was verteidigt der Mensch? Der Mensch beginnt, Schlechtigkeit und Gewalt zu lieben. Sie mögen keine Schönheit oder Güte mehr, noch weniger mögen sie Frieden. Die Menschen sind nicht gewillt, ein einfaches Leben normaler Menschlichkeit zu leben, stattdessen wünschen sie einen hohen Status und großen Reichtum zu genießen, den Vergnügungen des Fleisches zu frönen, grenzenlos und ohne Einschränkungen, die sie zurückhalten, und scheuen keine Mühe, um ihr eigenes Fleisch zu befriedigen. Anders gesagt, sie wollen alles tun, wonach es ihnen gelüstet. Wenn der Mensch also in diese Art der Trends eingetaucht ist, kann dann das Wissen, das du erlangt hast, dir helfen dich daraus zu befreien? Können die Traditionskultur und der Aberglaube, die du kennst, dir helfen dieser schrecklichen Zwickmühle zu entkommen? Können die traditionelle Moral und die traditionellen Zeremonien, die der Mensch versteht, ihm helfen sich zurückzuhalten? Nimm zum Beispiel den Drei-Zeichen-Klassiker. Kann er den Menschen helfen, ihre Füße aus diesem Treibsand der Trends[b] herauszuziehen? (Nein, das kann er nicht.) Zu was wird der Mensch mehr und mehr auf diese Weise? Er wird immer bösartiger, arroganter, herablassender, selbstsüchtiger und arglistiger. Es gibt keine Zuneigung mehr zwischen den Menschen, keine Liebe mehr unter den Familienmitgliedern, kein Verständnis zwischen Verwandten und Freunden. Die menschlichen Beziehungen sind voller Betrug, voller Gewalt. Jede einzelne Person möchte Mittel der Täuschung und Gewaltmethoden anwenden, um unter ihren Mitmenschen zu leben. Sie lügen, betrügen und werden gewalttätig, um ihren eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie erlangen ihre Positionen und erzielen ihre eigenen Profite, indem sie Gewalt anwenden und durch die Anwendung der Wege der Gewalt und des Übels tun sie alles, was sie wollen. Ist diese Menschlichkeit nicht erschreckend? (Ja.) Nachdem ihr Mich über diese Dinge gerade sprechen gehört habt, denkt ihr nicht, dass es entsetzlich ist, unter dieser Art von Menschenmenge, in dieser Welt und Umwelt zu leben, die Satan verdorben hat? (Ja.) Habt ihr euch je erbärmlich gefühlt? Ihr müsst euch im Augenblick ein wenig elend fühlen. (Ja.) Dem Klang eurer Stimme nach zu urteilen, scheint ihr zu denken: „Satan verwendet so viele verschiedene Methoden, um den Menschen zu verderben. Er ergreift jede Gelegenheit und ist überall, wohin wir uns auch wenden. Kann der Mensch noch gerettet werden?“ Gibt es noch Hoffnung für die Menschheit? Kann der Mensch sich selbst retten? (Nein.) Kann der Jadekaiser den Menschen retten? Kann Konfuzius den Menschen retten? Kann Siddhartha Gautama den Menschen retten? (Nein.) Wer also kann die Menschen retten? (Gott.) Einige Menschen werden in ihren Herzen aber diese Frage vorbringen: „Satan schädigt uns so heftig, so fieberhaft, dass wir weder Hoffnung auf das Leben, noch irgendein Vertrauen in das Leben haben. Wir leben inmitten von Verdorbenheit und jeder einzelne Mensch widersteht Gott ohnehin, so dass alle unsere Herzen vollkommen kalt geworden sind. Während Satan uns also korrumpiert, wo ist Gott? Was tut Gott? Was immer Gott für uns tut, wir fühlen es nie!“ Einige Menschen erleiden zwangsläufig einigen Verlust und fühlen sich unweigerlich entmutigt. Diese Wahrnehmung, dieses Gefühl greift sehr tief in euch, denn alles, was Ich sagte, sollte die Menschen langsam verstehen lassen, ihnen immer mehr das Gefühl geben, dass sie ohne Hoffnung sind, ihnen das Gefühl vermitteln, dass sie von Gott verlassen wurden. Aber macht euch keine Sorgen. Unser Thema des Austauschs für heute, „das Übel Satans“, ist nicht unser wirkliches Thema. Um jedoch über die Essenz der Heiligkeit Gottes zu sprechen, müssen wir zuerst darüber reden, wie Satan die Menschen verdirbt und uns auch über das Übel Satans unterhalten, damit es den Menschen deutlicher gemacht wird, in welcher Situation die Menschheit sich gerade befindet und in welchem Ausmaß genau der Mensch korrumpiert wurde. Eines der Ziele, weshalb darüber gesprochen wird, ist, den Menschen zu ermöglichen, das Übel Satans zu kennen. Das andere Ziel ist, den Menschen ein tieferes Verständnis darüber zu geben, was wahre Heiligkeit bedeutet. Ihr versteht das jetzt, oder?

Enthalten diese Dinge, über die Ich gerade gesprochen habe, viel mehr Einzelheiten als das letzte Mal? (Ja.) Dann ist euer Verständnis also nun ein wenig tiefgehender? (Ja.) Ich weiß, eine Menge Menschen erwarten jetzt von Mir, dass Ich mitteile, was die Heiligkeit Gottes genau ist. Wenn Ich aber über die Heiligkeit Gottes spreche, werde Ich zuerst über die Handlungen Gottes reden, die Er ausführt. Ihr solltet alle aufmerksam zuhören, denn Ich werde euch dann fragen, was die Heiligkeit Gottes genau ist. Ich werde es euch nicht direkt verraten, sondern es euch herausfinden lassen, werde euch Raum geben, es zu verstehen. Was haltet ihr von dieser Methode? (Sie ist gut.) Hört also aufmerksam zu.

Wann immer Satan den Menschen verdirbt oder sich an ungezügeltem Schaden beteiligt, steht Gott nicht tatenlos daneben, noch schiebt Er es beiseite oder verschließt die Augen vor jenen, die Er auserwählt hat. Alles, was Satan tut, ist für Gott vollkommen klar und wird von Ihm verstanden. Ganz gleich, was Satan tut, ganz gleich, welchen Trend er aufkommen lässt, Gott weiß alles, was Satan zu tun versucht, und Gott gibt jene nicht auf, die Er auserwählt hat. Stattdessen vollbringt Gott still und heimlich alles Notwendige, ohne Aufsehen zu erregen. Wenn Er an jemandem zu wirken beginnt, wenn Er jemanden auserwählt hat, verkündet Er dies niemandem, noch verkündet Er dies Satan, noch weniger macht Er irgendeine große Geste daraus. Er tut nur das, was notwendig ist, auf eine sehr leise und sehr natürliche Art. Zuerst sucht Er dir eine Familie aus. Welchen Hintergrund die Familie hat, wer deine Eltern sind, wer deine Vorfahren sind – all dies war bereits von Gott beschlossen worden. Anders gesagt, das alles wurde nicht urplötzlich von Ihm entschieden, sondern vielmehr war dies ein Werk, das lange zuvor begonnen wurde. Sobald Gott für dich eine Familie ausgesucht hat, wählt Er auch ein Datum, an dem du geboren wirst. Sogleich beobachtet Gott dich dabei, wie du weinend in diese Welt geboren wirst, beobachtet deine Geburt, beobachtet, wie du deine ersten Worte aussprichst, beobachtet dich, wie du stolpernd und schwankend deine ersten Schritte tust, wie du lernst zu gehen. Du machst zuerst einen Schritt und dann den nächsten … Jetzt kannst du rennen, nun kannst du springen, nun kannst du reden, nun kannst du deine Gefühle ausdrücken. Während dieser Zeit, in der die Menschen aufwachsen, ist Satans Blick auf jeden von ihnen gerichtet, wie ein Tiger der seine Beute beäugt. Gott hat aber in der Ausführung Seines Werkes niemals irgendwelche Einschränkungen von Menschen, Ereignissen oder Dingen, von Raum und Zeit, zugelassen. Er macht das, was Er tun sollte und tun muss. Im Laufe deines Aufwachsens könntest du einigen Dingen begegnen, die dir nicht gefallen, wie zum Beispiel Krankheiten und Frustrationen. Aber während du auf diesem Weg gehst, befinden sich dein Leben und deine Zukunft strikt unter der Aufsicht Gottes. Gott gibt dir eine echte Garantie auf Lebenszeit, denn Er steht direkt an deiner Seite, bewacht dich und kümmert Sich um dich. All dessen unbewusst wächst du auf. Du fängst an, mit neuen Dingen in Kontakt zu kommen und beginnst diese Welt und die Menschheit kennenzulernen. Alles ist frisch und neu für dich. Du liebst es, dein eigenes Ding zu tun und dir gefällt das zu tun, was du magst. Du lebst in deiner eigenen Menschlichkeit, du lebst innerhalb deines eigenen Lebensraums und hast nicht die geringste Erkenntnis von der Existenz Gottes. Aber Gott beobachtet dich bei jedem Schritt des Weges deines Aufwachsens und beobachtet dich bei jedem deiner Fortschritte. Sogar wenn du das Wissen erlernst oder die Wissenschaft studierst, ist Gott keinen einzigen Schritt von deiner Seite gewichen. In diesem Punkt bist du genauso wie andere Menschen. Im Zuge dessen, wie du die Welt erkundest und mit ihr in Kontakt kommst, hast du deine eigenen Ideale festgelegt, du hast deine eigenen Hobbys, deine eigenen Interessen und hegst auch hohe Ansprüche. Du denkst oft über deine eigene Zukunft nach, umreißt deine Zukunft, wie sie aussehen sollte. Doch ungeachtet dessen, was entlang des Weges passiert, Gott sieht alles mit klaren Augen. Vielleicht hast du selbst deine eigene Vergangenheit vergessen, aber für Gott gibt es niemand anderen, der dich besser verstehen könnte als Er Selbst. Du lebst unter den Augen Gottes, wächst auf und reifst heran. Während dieses Zeitraums ist Gottes allerwichtigste Aufgabe etwas, das niemand wahrnimmt, etwas, das niemand kennt. Gott erzählt dir ganz bestimmt nichts davon. Was ist also diese höchst wesentliche Sache? Wisst ihr es? (Menschen vor Sich zu bringen.) Was macht Gott also, um Menschen vor Sich zu bringen? Zu welcher Zeit bringt Er Menschen vor Sich? Wisst ihr es? Ist das die Hauptaufgabe Gottes? Ist dies das Wichtigste, das Gott tut? Man kann dies als eine Garantie ansehen, dass Gott einen Menschen retten wird. Das bedeutet, Gott möchte diesen Menschen retten, also muss Er das tun und diese Aufgabe ist äußerst wichtig für beide, für den Menschen und für Gott. Wisst ihr das? Es scheint als hättet ihr keine Gefühle diesbezüglich oder irgendein Konzept davon, deshalb werde Ich es euch erzählen. Von der Zeit deiner Geburt an bis heute, hat Gott viel an dir gewirkt, aber Er hat dir nicht jedes Mal davon erzählt, als Er etwas tat. Du solltest es nicht wissen, deshalb wurde es dir auch nicht erzählt, oder? (Ja.) Für den Menschen ist alles wichtig, was Er tut. Für Gott ist es etwas, was Er tun muss. Aber in Seinem Herzen gibt es etwas Wichtiges, das Er tun muss, was all diese Dinge bei weitem übersteigt. Was ist das? Das ist die Sicherheit, die Gott einem jeden von euch, vom Zeitpunkt eurer Geburt bis heute, garantieren muss. Ihr habt vielleicht das Gefühl, als würdet ihr das nicht völlig verstehen, indem ihr sagt: „Ist diese Sicherheit so wichtig?“ Was ist also die wörtliche Bedeutung von „Sicherheit“? Vielleicht versteht ihr es als Frieden oder vielleicht versteht ihr es so, niemals irgendein Unheil oder Elend zu erfahren, gut zu leben, ein normales Leben zu führen. Aber in euren Herzen müsst ihr wissen, dass dies nicht so einfach ist. Was um Himmels Willen ist also diese Sache, von der Ich gesprochen habe, die Gott tun muss? Was bedeutet sie für Gott? Ist es wirklich eine Garantie für eure Sicherheit? Genauso wie in diesem Augenblick? Nein. Was ist es also, das Gott tut? Diese Sicherheit bedeutet, dass du von Satan nicht verschlungen wirst. Ist das wichtig? Du bist von Satan nicht verschlungen worden – betrifft das nun deine Sicherheit oder nicht? Es betrifft deine persönliche Sicherheit und es kann nichts Wichtigeres geben. Wenn du erst einmal von Satan verschlungen worden bist, gehören weder deine Seele noch dein Fleisch länger Gott. Gott wird dich nicht mehr retten. Gott verlässt solche Seelen und verlässt solche Menschen. Deshalb sage Ich, dass das Wichtigste, das Gott zu tun hat, die Gewährleistung deiner Sicherheit ist, zu garantieren, dass du nicht von Satan verschlungen wirst. Das ist ziemlich wichtig, oder? Warum könnt ihr das dann nicht beantworten? Es scheint, als könntet ihr die große Güte Gottes nicht spüren!

Gott tut viel mehr als nur die Sicherheit der Menschen zu garantieren, Er gewährleistet, dass sie nicht von Satan verschlungen werden. Er steckt auch ziemlich viel Arbeit in die Vorbereitung, jemanden auszuerwählen und ihn zu retten. Als erstes, welchen Charakter du hast, in was für eine Familie du hineingeboren wirst, wer deine Eltern sein werden, wie viele Brüder und Schwestern du hast, was die Situation und der wirtschaftliche Stand deiner Familie sind, welche die Umstände deiner Familie sind – das alles wird für dich mühevoll von Gott angeordnet. Wisst ihr in welche Art von Familie das auserwählte Volk Gottes größtenteils hineingeboren wird, was die meisten Menschen anbelangt? Sind das bedeutende Familien? Es mag einige davon geben. Wir können nicht mit Sicherheit sagen, dass es keine gibt, aber es sind sehr wenige. Sind dies Familien von außergewöhnlichem Reichtum, wie zum Beispiel Milliardäre oder Multimillionäre? Es ist fast nie diese Art von Familie. Welche Art von Familie ordnet also Gott für die Menschen meistens an? (Gewöhnliche Familien.) Welche sind also gewöhnliche Familien? Sie sind überwiegend Arbeiterfamilien und bäuerliche Familien. Um zu leben, sind die Arbeiter auf ihr Gehalt angewiesen und können sich die Grundbedürfnisse leisten. Sie werden unter keinen Umständen zulassen, dass du hungerst, aber du kannst nicht erwarten, dass alle deine materiellen Ansprüche erfüllt werden. Die Bauern sind für ihre Nahrung darauf angewiesen, Feldfrüchte anzupflanzen. Sie haben Getreide zum Essen, und komme was möge, du wirst nicht hungern, aber du wirst keine schönen Kleider haben können. Dann gibt es da auch noch Familien, die an Geschäften beteiligt sind oder kleine Unternehmen haben und einige, in der die Eltern Intellektuelle sind. Auch diese können zu den gewöhnlichen Familien gezählt werden. Es gibt auch Eltern, die Büroangestellte oder allerhöchstens unbedeutende Regierungsbeamte sind, die auch nicht zu den prominenten Familien gezählt werden können. Es werden mehr Menschen in gewöhnliche Familien hineingeboren und all das ist von Gott angeordnet. Das heißt vor allem, dass dieses Umfeld in dem du lebst, nicht die Familie reichlicher Mittel ist, die du dir vorstellst. Sie ist vielmehr eine Familie, die dir von Gott bestimmt wurde und die Mehrzahl der Menschen werden innerhalb der Einschränkungen dieser Art von Familie leben. Wir möchten hier nicht über die Ausnahmefälle sprechen. Was ist also mit dem sozialen Status? Der Lebensstandard der meisten Eltern ist durchschnittlich und sie haben keinen hohen sozialen Status. Für sie ist es schon ausreichend, eine Arbeit zu haben. Gibt es irgendwelche, die Gouverneure sind? Gibt es irgendwelche, die Präsidenten sind? (Nein.) Allenfalls sind es Menschen, die Manager von kleinen Unternehmen oder unbedeutende Chefs sind, alle mit durchschnittlichem sozialen Status, alle leben mit einem durchschnittlichen Lebensstandard. Ein anderer Faktor ist der Lebensraum der Familie. Zuerst einmal gibt es keine Eltern, die ihre Kinder offenkundig dahin beeinflussen würden, den Weg der Weissagung und der Hellseherei zu nehmen. Davon gibt es auch sehr wenige. Die meisten Eltern sind ziemlich normal und euch ähnlich. Zu dem Zeitpunkt, an dem Gott die Menschen auserwählt, bereitet Er für sie auch diese Art von Umfeld vor und es ist Seinem Werk der Errettung des Menschen von großem Nutzen. Von außen betrachtet sieht es so aus, als hätte Gott nichts Weltbewegendes für den Menschen getan. Er tut alles nur heimlich, bescheiden und in aller Stille. Aber in Wahrheit soll alles, was Gott verrichtet, dir eine Grundlage für deine Erlösung geben, den Weg nach vorne vorbereiten und alle notwendigen Bedingungen für deine Erlösung schaffen. Zu der für jeden Menschen bestimmten Zeit bringt Gott ihn sofort vor Sich zurück. Wenn die Zeit für dich reif ist die Stimme Gottes zu hören, ist das die Zeit, in der du vor Ihn trittst. Wenn dies geschieht, sind bis dahin einige Menschen schon selbst zu Eltern geworden, während andere nur jemandes Kind sind. Anders gesagt haben einige Menschen geheiratet und Kinder bekommen, während andere noch immer unverheiratet sind und ihre eigene Familie noch nicht gegründet haben. Aber unabhängig von der Situation der Menschen hat Gott die Zeiten bereits festgelegt, zu denen du auserwählt wirst und zu denen Sein Evangelium und Seine Worte dich erreichen werden. Gott hat die Umstände festgelegt, Sich für eine bestimmte Person oder einen bestimmten Kontext entschieden, durch den das Evangelium dir weitergegeben wird, damit du das Wort Gottes hören kannst. Gott hat für dich alle notwendigen Bedingungen bereits vorbereitet, sodass du unbewusst vor Ihn kommst und zur Familie Gottes zurückgebracht wirst. Du folgst Gott auch unbewusst und trittst in Sein sukzessives Werk ein, steigst in die Art und Weise des Wirkens Gottes ein, die Er für dich Schritt für Schritt vorbereitet hat. Das Allermindeste von allem, das Gott verrichtet und den Menschen zu dieser Zeit gibt, ist zuallererst die Fürsorge und der Schutz, den der Mensch genießt und das ist tatsächlich wahr. Welche Wege benutzt Gott also? Gott ordnet verschiedene Menschen, Ereignisse und Dinge an, damit der Mensch Seine Existenz und Seine Taten in ihnen sehen kann. Zum Beispiel gibt es einige Menschen, die an Gott deshalb glauben, weil jemand in ihrer Familie krank ist und sie sagen: „Jemand in meiner Familie ist krank, was soll ich nur tun?“ Manche Menschen sagen dann: „Glaub an Jesus!“ Also beginnen sie, an Gott zu glauben und dieser Glaube an Gott ist wegen dieser Situation entstanden. Wer hat diese Situation also angeordnet? (Gott.) Aufgrund dieser Situation wenden sie sich Gott zu. Es gibt einige Familien wie diese, in denen jeder gläubig ist, ob jung oder alt, während es wieder einige gibt, in denen der Glaube individuell ist. Sag Mir also, was erhält der Gläubige von Gott? Offensichtlich fällt er einer Krankheit anheim, die aber tatsächlich ein Umstand ist, der ihm zuteilwird, damit er vor Gott kommt – das ist die Güte Gottes. Da das Familienleben einiger Menschen hart ist und sie keinen Frieden finden können, kommt ihnen eine Gelegenheit entgegen, in der ihnen jemand das Evangelium weiterreichen wird und dabei sagt: „Deine Familie hat es schwer. Glaub an Jesus. Glaub an Jesus und du wirst Frieden finden.“ Diese Person beginnt dann unbewusst, unter ganz natürlichen Umständen, an Gott zu glauben. Ist dies nun keine Art von Bedingung? (Ja.) Und ist die Tatsache, dass seine Familie nicht in Frieden lebt, nicht eine Gnade, die ihm von Gott gewährt wurde? (Ja.) Dann gibt es einige, die wegen anderen Gründen anfangen an Gott zu glauben, aber ganz gleich, aus welchen Gründen du an Ihn glaubst, ohne Zweifel ist alles von Gott angeordnet und wird von Ihm geführt.

Zuerst hat Gott verschiedene Wege eingesetzt, um dich zu auszuerwählen und zu Seiner Familie zurückzubringen. Das ist die erste Sache, die Er tut und sie ist eine Gnade, die Er jedem einzelnen Menschen gewährt. Mit dem Werk Gottes in den letzten Tagen, beschenkt und segnet Er die Menschen nicht mehr einfach so, wie Er es am Anfang tat, noch drängt Er die Menschen nach vorne. Das ist wegen des Fundaments des Werkes im Zeitalter der Gnade. Was haben die Menschen von allen Aspekten des Wirkens Gottes, die sie erlebt haben, während diesem Werk der letzten Tage gesehen? Sie haben nicht nur die Liebe Gottes gesehen, sondern auch das Gericht und die Züchtigung Gottes. Zudem versorgt, unterstützt, erleuchtet und führt Gott die Menschen weiterhin zu dieser Zeit, sodass sie Seine Absichten allmählich verstehen und Seine gesprochenen Worte und die Wahrheit, die Er den Menschen zuteilwerden lässt, kennen. Wenn die Menschen schwach sind, wenn sie entmutigt sind, wenn sie sich nirgendwo mehr hinwenden können, wird Gott Seine Worte anwenden, um sie zu trösten, zu beraten und zu ermutigen, damit der Mensch von kleiner Statur allmählich seine Kraft finden und sich in seiner Positivität aufrichten kann, und somit bereitwillig wird, mit Gott zu kooperieren. Wenn die Menschen aber Gott ungehorsam werden oder Ihm widerstehen oder wenn sie ihre eigene Verderbnis enthüllen und sich Gott widersetzen, wird Gott ihnen keine Gnade darin zeigen, sie zu züchtigen und zu disziplinieren. Gegenüber der Dummheit, dem Unwissen, der Schwäche und der Unreife des Menschen aber, wird Gott nachsichtig und geduldig sein. Durch das ganze Wirken, das Gott auf diese Weise für den Menschen durchführt, reift der Mensch allmählich heran, wächst auf und fängt an, die Absichten Gottes und einige Wahrheiten zu erkennen, beginnt zwischen positiven und negativen Dingen zu differenzieren und weiß, was das Böse und die Dunkelheit sind. Gott bestraft und diszipliniert den Menschen nicht immer, noch zeigt Er jederzeit Nachsicht und Geduld. Vielmehr versorgt Er jeden Menschen auf verschiedenen Wegen, ihren verschiedenen Stufen, ihren unterschiedlichen Staturen und Kalibern entsprechend. Er verrichtet viele Dinge für den Menschen und das zu einem hohen Preis. Der Mensch nimmt nichts von Seinen Kosten oder von den Dingen wahr, die Gott vollbringt, doch alles was Er tut wird in Wirklichkeit an jeder einzelnen Person ausgeführt. Gottes Liebe ist real: durch die Gnade Gottes vermeidet der Mensch eine Katastrophe nach der anderen, während Gott der menschlichen Schwäche gegenüber Seine Nachsicht immer und immer wieder zeigt. Das Gericht und die Züchtigung Gottes erlauben es dem Menschen, die Verdorbenheit der Menschheit und ihre verdorbene satanische Wesenheit allmählich zu erkennen. Das, was Gott verleiht, Seine Erleuchtung des Menschen und Seine Führung, erlauben es der Menschheit, immer mehr vom Wesen der Wahrheit zu erkennen und in zunehmendem Maße zu verstehen, was die Menschen benötigen, welchen Weg sie nehmen sollten, wofür sie leben, der Wert und die Bedeutung ihres Lebens, wie sie den Weg nach vorne gehen müssen. All diese Dinge, die Gott ausführt, sind untrennbar von Seinem eigentlichen, ursprünglichen Ziel. Was ist dieses Ziel dann? Wisst ihr es? Warum verwendet Gott diese Wege, um Sein Werk am Menschen auszuführen? Welche Ergebnisse möchte Er erzielen? Anders gesagt: was möchte Er von den Menschen sehen und von ihnen erhalten? Was Gott sehen möchte, ist, dass das Herz des Menschen wiedererweckt werden kann. Mit anderen Worten dienen die Methoden, die Er verwendet, um am Menschen zu wirken, um das Herz der Menschen fortwährend zu erwecken, den Geist des Menschen zu erwecken, dem Menschen das Wissen zu geben, woher er kommt, wer ihn führt, ihn unterstützt, ihn versorgt und wer den Menschen erlaubt hat, bis zum heutigen Tage zu leben. Sie sollen den Menschen die Erkenntnis geben, wer der Schöpfer ist, wen sie anbeten sollten, welchen Pfad sie gehen sollten und in welcher Art und Weise der Mensch vor Gott treten sollte. Sie werden dazu verwendet, um das Herz des Menschen allmählich wiederzuerwecken, damit der Mensch das Herz Gottes erkennt, das Herz Gottes versteht und die große Fürsorge und den großen Gedanken begreift, der hinter Seinem Werk zur Erlösung des Menschen steckt. Wenn das Herz der Menschen wiedererweckt ist, möchten sie das Leben einer verkommenen, verdorbenen Veranlagung nicht mehr weiterleben, sondern wünschen stattdessen zur Zufriedenheit Gottes, die Wahrheit ausfindig zu machen. Wenn das Herz der Menschen erweckt wurde, sind sie in der Lage, einen klaren Bruch mit Satan zu machen, von Satan nicht mehr geschädigt zu werden und nicht mehr von ihm kontrolliert oder zum Narren gehalten zu werden. Stattdessen kann der Mensch in einer positiven Art mit Gottes Werk und in Seinen Worten zusammenarbeiten, um das Herz Gottes zufriedenzustellen und kann dadurch erreichen Gott zu fürchten und das Böse zu meiden. Das ist das ursprüngliche Ziel von Gottes Wirken.

Über das Übel Satans zu sprechen hat soeben jedem das Gefühl gegeben, als würden die Menschen so unglücklich leben und das Leben der Menschen wäre mit Unglück behaftet. Wie fühlt ihr euch aber jetzt, nachdem Ich über die Heiligkeit Gottes und das Werk, das Er am Menschen ausführt, geredet habe? (Sehr glücklich.) Wir können nun sehen, dass alles was Gott tut, alles was Er für den Menschen sorgfältig anordnet, makellos ist. Alles, was Gott tut, ist ohne Fehler, somit makellos, und es bedarf niemanden zur Korrektur, zur Erteilung von Ratschlägen oder um etwas daran zu verändern. Alles, was Gott für jede Person tut, geht über jeden Zweifel hinaus. Er führt jeden an der Hand, sorgt Sich jeden Augenblick um dich und ist nie von deiner Seite gewichen. Da die Menschen in solch einem Umfeld aufwachsen, mit dieser Art von Hintergrund aufwachsen, könnten wir dann sagen, dass die Menschen tatsächlich in Gottes Händen aufwachsen? (Ja.) Habt ihr nun immer noch ein Gefühl des Verlustes? (Nein.) Fühlt sich irgendjemand immer noch entmutigt? (Nein.) Hat also irgendjemand das Gefühl, dass Gott die Menschheit verlassen hat? (Nein.) Was hat dann Gott also um alles in der Welt getan? (Er erhält die Menschheit.) Der große Gedanke und die große Fürsorge, die sich hinter allem verbirgt was Gott macht, stehen außer Zweifel. Außerdem hat Gott, während Er Sein Werk ausführt, niemals von irgendjemandem verlangt oder gefordert, den Preis zu kennen, den Er für dich bezahlt, damit du Ihm gegenüber tiefe Dankbarkeit verspürst. Hat Gott jemals zuvor irgendetwas Vergleichbares getan? (Nein.) In eurem ganzen langen Leben ist grundsätzlich jeder Einzelne vielen gefährlichen Situationen begegnet und wurde vielen Versuchungen unterzogen. Das liegt daran, dass Satan direkt an deiner Seite ist, seine Augen sind konstant auf dich fixiert. Es gefällt ihm, wenn Unheil dich trifft, wenn dir Elend widerfährt, wenn dir nichts gelingt und es gefällt ihm, wenn du in Satans Netz gefangen bist. Was Gott betrifft, beschützt Er dich ständig, hält dich von einem Unglück nach dem anderen und von einer Katastrophe nach der anderen fern. Deshalb sage Ich, dass alles, was der Mensch hat – Frieden und Freude, Segen und persönlicher Schutz – alles in Wirklichkeit unter der Kontrolle Gottes ist und Er führt und entscheidet das Leben und das Schicksal einer jeden Person. Hat aber Gott von Seiner eigenen Position eine überhöhte Vorstellung, wie es manche Menschen behaupten, indem Er zu dir sagt: „Ich bin der größte von allen, Ich bin es, der Sich um euch kümmert, ihr alle müsst Mich um Gnade anflehen und euer Ungehorsam wird mit dem Tode bestraft.“? Hat Gott die Menschheit je auf diese Weise bedroht? (Nein.) Hat Er jemals gesagt: „Die Menschheit ist verdorben, deshalb ist es egal, wie Ich sie behandle, irgendeine launenhafte Behandlung ist gut genug. Ich muss die Dinge für sie nicht sehr gut anordnen.“ Denkt Gott auf diese Weise? (Nein.) Hat Gott also auf diese Art gehandelt? (Nein.) Im Gegenteil, die Behandlung Gottes jedes einzelnen Menschen ist ernsthaft und verantwortungsvoll, sogar noch verantwortungsvoller, als du es dir selbst gegenüber bist. Ist dem nicht so? Gott spricht nicht müßig, noch spielt Er Sich auf oder nimmt damit vorlieb, die Menschen zum Narren zu halten. Stattdessen verrichtet Er ehrlich und still die Dinge, die Er Selbst tun muss. Diese Dinge bescheren dem Menschen Segnungen, Frieden und Freude, sie bringen den Menschen, friedlich und glücklich vor die Sicht Gottes und in Seine Familie und sie geben dem Menschen die richtige Vernunft, das richtige Denken, das richtige Urteilsvermögen und die richtige Geistesverfassung, die sie benötigen, um vor Gott zu treten und Gottes Erlösung zu erhalten. Hat also Gott in Seinem Wirken dem Menschen gegenüber jemals ein Doppelspiel getrieben? (Nein.) Hat Er jemals eine unechte Güte vorgewiesen, den Menschen mit einigen Freundlichkeiten beschwichtigt und dem Menschen danach Seinen Rücken zugewendet? (Nein.) Hat Gott jemals eine Sache gesagt und dann etwas anderes getan? (Nein.) Hat Gott jemals leere Versprechungen gemacht und geprahlt, dir gesagt, Er könne dies für dich tun oder dir helfen, jenes für dich zu tun und ist dann verschwunden? (Nein.) Es gibt keine List in Gott, keine Falschheit. Gott ist treu und alles was Er tut, ist wahr und real zugleich. Er ist das Einzige, worauf sich die Menschen verlassen können und die einzige Sache, der die Menschen ihr Leben und ihr Alles anvertrauen können. Da es keine List in Gott gibt, könnten wir dann sagen, dass Gott der Aufrichtigste ist? (Ja.) Natürlich können wir das, nicht wahr? Obwohl, wenn wir jetzt über dieses Wort sprechen, ist es zu schwach, zu vermenschlicht, wenn es auf Gott angewendet wird und es gibt nichts, was wir dagegen machen können, da dies die Grenzen der menschlichen Sprache sind. Gott hier als aufrichtig zu bezeichnen ist ein wenig unpassend, aber wir werden dieses Wort für den Augenblick verwenden. Gott ist treu und aufrichtig, oder? (Ja.) Was meinen wir also damit, wenn wir über diese Aspekte sprechen? Meinen wir damit, die Unterschiede zwischen Gott und dem Menschen und die Unterschiede zwischen Gott und Satan? Wir können das sagen, weil der Mensch nicht eine einzige Spur von Satans verdorbener Veranlagung in Gott sehen kann. Ist es richtig, wenn Ich das so sage? Kann Ich ein Amen dafür haben? (Amen!) Wir sehen in Gott keine Enthüllungen des Übels Satans. Alles, was Gott verrichtet und enthüllt, ist dem Menschen völlig nützlich und hilfreich, wird gänzlich dafür getan, um den Menschen zu versorgen, es ist voller Leben und gibt dem Menschen einen Weg vor, dem er folgen kann und eine Richtung, die genommen werden kann. Gott ist nicht verdorben und wenn wir außerdem auf alles blicken, was Gott tut, können wir dann sagen, dass Gott heilig ist? (Ja.) Da Gott keine der Korrumpierungen des Menschen hat und nichts besitzt, das nicht einmal im Entferntesten der verdorbenen Veranlagung der Menschen oder dem Wesen Satans ähnelt, können wir von diesem Blickwinkel aus betrachtet sagen, dass Gott heilig ist. Gott enthüllt keine Korrumpierung und die Offenlegung Seines eigenen Wesens in Seinem Wirken genügt uns als Bestätigung dafür, dass Gott Selbst heilig ist. Seht ihr das jetzt? Das bedeutet, dass wir vorläufig diese beiden Aspekte betrachten werden, um das heilige Wesen Gottes zu erkennen: 1) es gibt keine verdorbene Disposition in Gott. 2) die Wesenheit von Gottes Wirken am Menschen erlaubt es dem Menschen, Gottes eigene Essenz zu sehen und diese Essenz ist völlig positiv und völlig real zugleich. Denn, was sind die Dinge, die jede Art von Gottes Wirken dem Menschen bringt? Es sind alles positive Dinge, sie alle sind Liebe, alle sind Wahrheit und alle sind Realität. Zuerst verlangt Gott vom Menschen, ehrlich zu sein – ist das nicht positiv? Gott gibt den Menschen Weisheit – ist das nicht positiv? Er befähigt den Menschen, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden – ist das nicht positiv? Er erlaubt dem Menschen, die Bedeutung und den Wert des menschlichen Lebens zu verstehen – ist das nicht positiv? Er gewährt dem Menschen der Wahrheit entsprechend Einblick in das Wesen der Menschen, der Ereignisse und der Dinge – ist das nicht positiv? (Ja.) Das Ergebnis von alledem ist, dass der Mensch nicht mehr von Satan getäuscht wird, nicht mehr von Satan geschädigt wird oder von ihm kontrolliert wird. Anders gesagt erlauben sie den Menschen, sich völlig von der Verderbnis Satans zu befreien und deshalb allmählich den Weg zu gehen, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden. Wie weit seid ihr auf diesem Weg jetzt schon gegangen? Das ist schwierig zu sagen, oder? Habt ihr aber jetzt allerwenigstens ein ungefähres Verständnis, wie Satan den Menschen korrumpiert, welche Dinge böse und welche Dinge negativ sind? (Ja.) Mit diesem anfänglichen Verständnis geht ihr jetzt allerwenigstens auf dem richtigen Weg und habt begonnen, die Wahrheit zu erkennen, um das Lebenslicht zu sehen und somit ist euer Glaube an Gott größer.

Wir werden jetzt aufhören über die Heiligkeit Gottes zu sprechen. Wer von euch kann nun von alledem, was ihr gehört und empfangen habt, sagen, was die Heiligkeit Gottes ist? Worauf bezieht sich die Heiligkeit Gottes, von der Ich spreche? Denkt eine Sekunde lang darüber nach. Was ist die Heiligkeit Gottes? Ist die Heiligkeit Gottes Seine Wahrhaftigkeit? (Ja.) Ist Heiligkeit Gottes Seine Treue? (Ja.) Ist die Heiligkeit Gottes Seine Selbstlosigkeit? (Ja.) Ist die Heiligkeit Gottes Seine Bescheidenheit? (Ja.) Ist die Heiligkeit Gottes Seine Liebe für den Menschen? (Ja.) Gott lässt dem Menschen uneingeschränkt Wahrheit und Leben zukommen – ist das Seine Heiligkeit? (Ja.) Alles, was Gott enthüllt ist einzigartig. Es existiert nicht innerhalb der verderbten Menschheit, noch kann es dort gesehen werden. Im Lauf der Korrumpierung des Menschen durch Satan, kann davon nicht das geringste Anzeichen gesehen werden, auch nicht in der verdorbenen Gesinnung Satans, noch in der Essenz oder Natur Satans. Alles was Gott also hat und ist, ist einzigartig und nur Gott Selbst hat diese Wesensart, nur Gott Selbst besitzt diese Wesensart. Nachdem dies nun bisher besprochen wurde, hat irgendjemand von euch jemanden in der Menschheit gesehen, der so heilig ist? (Nein.) Gibt es also irgendjemanden unter den berühmten Menschen, den großen Menschen und den Idolen, die ihr unter den Menschen anbetet, der so heilig ist? (Nein.) Es gibt absolut niemanden, der heilig genannt werden kann! Die sogenannten „Heiligen“ der Ungläubigen sind alle heuchlerische Scharlatane und sind der arglistigste, hinterhältigste Teufel Satan. Das ist nichts weiter als die reine Wahrheit. Wir können jetzt nur sagen, dass Gott allein wirklich heilig ist, dass die Heiligkeit Gottes einzigartig ist, nur Er diese im Namen und in der Wahrheit verkörpern kann. Zudem gibt es da auch noch ihre praktische Seite. Gibt es irgendeine Diskrepanz zwischen der Heiligkeit, von der Ich jetzt spreche und der Heiligkeit, an die ihr vorher dachtet und euch vorgestellt hattet? (Ja.) Wie groß ist dann diese Diskrepanz? (Sehr groß!) Sagt Mir mit euren eigenen Worten, was die Menschen häufig meinen, wenn sie über die Heiligkeit sprechen? (Einige äußerliche Verhaltensweisen.) Verhaltensweisen oder wenn sie etwas beschreiben, sagen sie, es sei heilig. Ist diese Beschreibung der „Heiligkeit“ demnach eine Theorie? Sie ist nur etwas, das sauber und schön aussieht. Etwas, das den Menschen schön erscheint oder sich für sie gut anhört. Nichts mit irgendeiner wahren Wesenheit der Heiligkeit. Es gibt nichts Wahres an dem, was die Menschen sich unter Heiligkeit vorstellen. Auf was bezieht sich außerdem die Heiligkeit, an die die Menschen denken? Ist sie das, was sie sich vorstellen oder als was sie sie ermessen? Zum Beispiel versterben einige Buddhisten während ihrer Ausübung, scheiden dahin, während sie dort im Sitzen schlafen. Manche Menschen sagen, dass sie heilig geworden und in den Himmel geflogen sind. Das ist auch eine Art von Vorstellung. Dann gibt es einige, die eine vom Himmel herabschwebende Fee als heilig ansehen. Es gibt auch welche, die denken, dass niemals zu heiraten, sich dürftig zu kleiden und zu ernähren und sein ganzes Leben lang zu leiden, heilig sei. Tatsächlich war das menschliche Konzept des Wortes „heilig“ schon immer eine Art hohle Vorstellung und Theorie, ohne ein grundlegendes wahres Wesen dahinter und hat überdies nichts mit der Essenz der Heiligkeit zu tun. Die Essenz der Heiligkeit ist wahre Liebe, aber mehr als das ist sie die Essenz der Wahrheit, Gerechtigkeit und des Lichts. Das Wort „heilig“ ist nur angemessen, wenn es auf Gott angewendet wird. Nichts in der Schöpfung kann würdig sein, heilig genannt zu werden. Der Mensch muss das verstehen. Nicht zu erkennen was wahre Heiligkeit ist, bedeutet, Gott nicht zu kennen. Nur Gott ist heilig und das ist eine unbestreitbare Tatsache.

Lasst uns zurückgehen, um darüber zu sprechen, welche Mittel Satan einsetzt, um den Menschen zu verderben. Wir haben gerade über die verschiedenen Wege gesprochen, mit denen Gott am Menschen wirkt, die jeder von euch für sich selbst erfahren kann, deshalb werde Ich nicht zu sehr ins Detail gehen. Aber in euren Herzen seid ihr euch vielleicht nicht im Klaren über die Mittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt oder es fehlt euch an ihren Einzelheiten. Deshalb wird es euch nützlich sein darüber zu sprechen. Möchtet ihr sie verstehen? (Ja.) Vielleicht werden einige von euch fragen: „Weshalb erneut über Satan sprechen? Wir haben schon gesehen, dass Satan böse ist und wir verabscheuen Satan bereits, kann uns Satan also noch immer korrumpieren?“ In der Tat, obwohl ihr Satan verabscheut, durchschaut ihr ihn noch immer nicht vollständig. Es gibt einige Dinge, die ihr immer noch konfrontieren müsst, ansonsten könnt ihr euch nicht wirklich vom Einfluss Satans befreien.

Wir haben uns vorher über die fünf Wege unterhalten, auf denen Satan den Menschen korrumpiert, nicht wahr? Innerhalb dieser fünf Wege befinden sich die Mittel, die er einsetzt, die der Mensch durchschauen muss. Die Wege, mit denen Satan den Menschen korrumpiert, sind nur eine Art der Tarnung. Die Mittel, die sich hinter dieser Fassade verbergen, sind am arglistigsten und er möchte diese Mittel anwenden, um seine Ziele zu erreichen. Was sind diese Mittel? Fasst sie für mich zusammen. (Er betrügt, verführt und bedroht.) Je mehr ihr auflistet, umso mehr nähert ihr euch. Es sieht aber so aus, als ob ihr von ihm schwer geschädigt worden seid und dieses Thema erweckt in euch starke Empfindungen. (Er benutzt auch süße Worte und Lügen und er beeinflusst, täuscht und besetzt gewaltsam.) Besetzt gewaltsam – das vermittelt einen extrem tiefen Eindruck, oder? Die Menschen fürchten sich vor der gewaltsamen Besetzung Satans. Sonst noch etwas? (Er schädigt die Menschen gewaltsam, benutzt Drohungen und Anreize und er lügt.) Die Lügen sind das Wesen seiner Handlungen und er lügt, um dich zu betrügen. Was ist die Natur des Lügens? Ist das Lügen nicht dasselbe, wie das Täuschen? Tatsächlich ist das Ziel des Lügens, dich zu täuschen. Sonst noch etwas? Sprecht es aus. Sagt Mir alle, die ihr kennt. (Er verleitet, schädigt, blendet und betrügt.) Die meisten von euch fühlen dasselbe bezüglich dieser Täuschung oder? (Er benutzt schöntuende Schmeicheleien, kontrolliert den Menschen, ergreift den Menschen, terrorisiert den Menschen und hält den Menschen davon ab, an Gott zu glauben.) Ich weiß sehr gut, was ihr meint und sie sind alle gleichermaßen gut. Ihr alle wisst etwas darüber, lasst sie uns also nun zusammenfassen.

Es gibt sechs Hauptmittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt.

Das erste ist die Kontrolle und die Nötigung. Sprich, Satan wird alles Mögliche tun, um dein Herz zu kontrollieren. Was bedeutet „Nötigung“? (Es bedeutet Zwang.) Er bedroht dich und zwingt dich ihm zu gehorchen. Er lässt dich an die Konsequenzen denken, solltest du ihm nicht gehorchen. Du hast Angst und wagst es nicht ihm zu trotzen, also hast du keine andere Wahl, außer unter seiner Kontrolle zu sein.

Das zweite ist der Betrug und die Täuschung. Was beinhaltet „Betrug und Täuschung“? Satan erfindet einige Geschichten und Lügen, bringt dich mit List dazu sie zu glauben. Er erzählt dir nie, dass der Mensch von Gott geschaffen wurde, aber er sagt auch nicht direkt, dass du nicht von Gott geschaffen wurdest. Er benutzt das Wort „Gott“ überhaupt nicht, sondern benutzt etwas anderes als Ersatz und verwendet dieses Ding, um dich damit zu täuschen, sodass du grundsätzlich keine Ahnung von der Existenz Gottes hast. Er erlaubt dir niemals zu erkennen, wer Gott wirklich ist. Diese List beinhaltet selbstverständlich viele Aspekte und nicht nur diesen einen.

Das dritte ist die gewaltsame Belehrung. Gibt es eine gewaltsame Belehrung? (Ja.) Gewaltsame Belehrung von was? Geschieht die gewaltsame Belehrung durch die eigene Wahl des Menschen? Wird sie mit der Einwilligung des Menschen gemacht? (Nein.) Es ist nicht wichtig ob du deine Zustimmung gibst oder nicht. In deiner Unwissenheit gießt er sie in dich hinein, träufelt in dir das Denken Satans ein, seine Lebensregeln und seine boshafte Essenz. Tatsächlich sind alle Dinge, die Satan in dich einträufelt, nur Lügen, fadenscheinige Trugschlüsse und sind in der Tat Häresien und Trugschlüsse, die Satan zur Korrumpierung des Menschen verwendet. Diese satanischen Gifte werden in die Gehirne und den Verstand der Menschen eingepflanzt und die Menschen werden durch sie tatsächlich einer Gehirnwäsche unterzogen. Hat jemand diese satanischen Gifte einmal akzeptiert, ist er weder Mensch noch Geist – ohne ein Stückchen Menschlichkeit.

Das vierte sind Drohungen und Anreize. Das heißt, Satan wendet verschiedene Mittel an, damit du ihn annimmst, ihm folgst und ihm zu Diensten bist. Er versucht seine Ziele mit allen notwendigen Mitteln zu erreichen. Manchmal beschenkt er dich mit kleinen Gefälligkeiten, aber er verführt dich weiterhin zu sündigen. Solltest du ihm nicht gehorchen, wird er dich leiden lassen und bestrafen und wird verschiedene Wege anwenden, um dich anzugreifen und zu umgarnen.

Das fünfte ist die Irreführung und die Lähmung. „Irreführungen und Lähmungen“ sind süßlich klingende Aussagen und Ideen, die Satan erfindet und die mit den Vorstellungen der Menschen übereinstimmen, um es so erscheinen zu lassen, als würde er das Fleisch der Menschen berücksichtigen oder an ihr Leben und ihre Zukunft denken, während er dich in Wirklichkeit nur hereinlegen möchte. Danach lähmt er dich, sodass du nicht mehr weißt, was richtig und was falsch ist und unbewusst seinem Weg folgst und somit unter seine Kontrolle kommst.

Das sechste ist die Zerstörung des Körpers und des Geistes. Welche Dinge des Menschen zerstört Satan? (Seinen Geist, sein gesamtes Wesen.) Satan zerstört deinen Verstand, entzieht dir die Kraft zu widerstehen. Das bedeutet, dass dein Herz sich sehr langsam unwillkürlich Satan zuwendet. Jeden Tag träufelt er diese Dinge in dich ein, jeden Tag verwendet er diese Ideen und Kulturen, um dich zu beeinflussen und zu nähren, sehr langsam ruiniert er deinen Willen, bringt dich dazu, kein guter Mensch mehr sein zu wollen, lässt dich nicht länger wünschen darauf zu beharren, für das, was du Gerechtigkeit nennst, aufzustehen. Unwissentlich verfügst du nicht mehr über die Willenskraft, gegen den Strom zu schwimmen, sondern schwimmst mit ihm. „Zerstörung“ bedeutet, dass Satan die Menschen so sehr quält, dass sie weder Mensch noch Geist sind und ergreift dann die Gelegenheit, um sie zu verschlingen.

Jedes dieser Mittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt, kann den Menschen die Kraft rauben zu widerstehen. Jedes davon kann für die Menschen fatal sein und sie vollkommen widerstandslos machen. Anders gesagt kann alles, was Satan tut und jedes Mittel, das er einsetzt, bewirken, dass du verkommst und kann dich unter die Kontrolle Satans bringen und dich in einem Sumpf des Bösen versinken lassen, sodass du nicht entfliehen kannst. Das sind die Mittel, die Satan zur Korrumpierung des Menschen einsetzt und sie sind äußerst grausam, arglistig, böswillig, heimtückisch und verabscheuenswürdig. Jeder hat die Bitterkeit dieser Mittel persönlich gekostet. So kann das Herz des Menschen Satan zutiefst hassen und sich entschließen, gegen diesen bösen Dämon zu rebellieren.

Wir können sagen, dass Satan böse ist, aber um es zu bestätigen, müssen wir auf die Konsequenzen der satanischen Verdorbenheit am Menschen schauen und welche Gesinnungen und Wesenheiten er dem Menschen bringt. Ihr alle kennt einige davon, also sprecht darüber. Wenn Satan einen Menschen erst einmal verdorben hat, welche satanischen Gesinnungen äußert und enthüllt er? (Er ist arrogant und hochmütig, selbstsüchtig und widerwärtig, verschlagen und arglistig, heimtückisch und bösartig und ohne Menschlichkeit.) Im Großen und Ganzen können wir sagen, dass er keine Menschlichkeit hat, oder? Lasst andere Brüder und Schwestern sprechen. (Er ist arrogant, betrügerisch, bösartig, selbstsüchtig, habgierig, oberflächlich, falsch.) Sag nicht das, was durch die Disposition einiger Aspekte enthüllt wird. Du musst die Essenz dieser Disposition nennen. Verstehst du? (Wenn der Mensch einmal von Satan verdorben wurde, ist er für gewöhnlich arrogant und selbstgerecht, selbstgefällig und eingebildet, gierig und selbstsüchtig. Diese sind am stärksten betroffen.) (Nachdem der Mensch von Satan verdorben wurde, handelt er in materieller und spiritueller Hinsicht skrupellos. Danach werden sie Gott gegenüber feindselig, widerstehen Gott und sind Gott gegenüber ungehorsam und sie verlieren das Gewissen und die Vernunft, die der Mensch haben sollte.) Im Grunde habt ihr alle das Gleiche gesagt, mit geringfügigen Unterschieden, wobei sich einige von euch mehr um die Kleinigkeiten sorgen. Um es zusammenzufassen, wurde das Wort „arrogant“ am häufigsten genannt – arrogant, betrügerisch, böswillig und selbstsüchtig. Aber ihr habt alle die gleiche Sache übersehen. Die gewissenlosen Menschen, die ihren Verstand und ihre Menschlichkeit verloren haben – da gibt es aber noch etwas, das genauso wichtig ist und das keiner von euch erwähnt hat. Nun, was ist das? (Verrat.) Richtig! Niemand hat „Verrat“ gesagt. Die letztendliche Konsequenz dieser Veranlagungen, die in jedem Menschen vorhanden sind, ist der Verrat an Gott, dass sie Gott nicht mehr anerkennen und Ihn verraten. Ganz gleich, was Gott zu den Menschen sagt und welches Werk Er an ihnen verrichtet, erkennen sie nicht mehr an, was sie als Wahrheit kennen und man kann sehen, dass sie Gott nicht mehr erkennen und Ihn verraten: das ist die Konsequenz der satanischen Verderbnis des Menschen und sie ist dieselbe für alle verdorbenen Dispositionen des Menschen. Von allen Wegen, die Satan zur Korrumpierung des Menschen benutzt – das vom Menschen erlernte Wissen, die von ihnen gekannte Wissenschaft, den Aberglauben, die Traditionskultur und die sozialen Trends, die sie umfassen – gibt es da irgendeinen, den der Mensch anwenden kann, um zu wissen, was gerecht und ungerecht ist? Gibt es irgendwelche Normen, um von hier aus zu arbeiten? (Nein.) Gibt es irgendetwas, was dem Menschen dabei helfen kann zu wissen, was heilig und was böse ist? (Nein.) Es gibt keine Normen und keine Grundsätze, die dem Menschen helfen können. Sogar wenn die Menschen das Wort „heilig“ kennen, gibt es doch niemanden, der tatsächlich weiß, was heilig ist. Können also diese Dinge, die Satan den Menschen bringt, ihnen erlauben, die Wahrheit zu kennen? Sie können den Menschen niemals ermöglichen, die Wahrheit zu kennen. Können sie den Menschen ermöglichen, mit zunehmender Menschlichkeit zu leben? Können Sie den Menschen ermöglichen, in einem zunehmenden Verständnis zu leben, wie Gott wirklich anzubeten ist? (Nein.) Es ist offensichtlich, dass sie den Menschen nicht erlauben können, Gott anzubeten, noch können sie es den Menschen ermöglichen zu wissen, was die Heiligkeit und was das Böse ist. Im Gegenteil, der Mensch wird immer verkommener, entfernt sich immer weiter von Gott, wird immer böser und immer perverser. Das ist die dahinterliegende Kernursache, weshalb wir sagen, dass Satan böse ist. Nachdem wir so viele der üblen Eigenschaften Satans aufgegliedert haben, habt ihr irgendein Element der Heiligkeit in Satan gesehen, ob in seinen Eigenschaften oder in eurem Verständnis seines Wesens? (Nein.) Das ist sicher, oder? Habt ihr also irgendeine Wesenheit Satans gesehen, die irgendeine Ähnlichkeit mit Gott hat? (Nein.) Gibt es irgendeinen Ausdruck Satans, der irgendeine Ähnlichkeit mit Gott hat? (Nein.) Ich möchte euch bitten, in euren eigenen Worten zu erklären, was genau ist die Heiligkeit Gottes? Zuerst einmal, in welcher Verbindung wird die Heiligkeit Gottes genannt? Wird sie in Verbindung mit der Essenz Gottes genannt? Oder wird sie in Verbindung mit einigen Aspekten Seiner Disposition genannt? (Sie wird in Verbindung mit der Essenz Gottes genannt.) Wir müssen einen klaren Stand in unserem erwünschten Thema erreichen. Es wird in Verbindung mit der Essenz Gottes genannt. Zu allererst haben wir das Übel Satans als Vergleichsobjekt zu Gottes Wesen verwendet. Hast du demnach in Gott irgendeine Wesenheit Satans gesehen? (Nein.) Was ist mit der Wesenheit des Menschen? Gibt es irgendetwas davon in Gott? (Nein.) Jemand soll es Mir sagen. (Die Heiligkeit Gottes ist einzigartig, sie ist treu, aufrichtig und es gibt keine verdorbene Disposition in Gott. Gott ist vollkommen positiv so wie auch alles, was Er den Menschen gibt.) (Das gesamte Wesen Gottes ist positiv, alles, was Er offenbart, ist zur Errettung des Menschen und damit der Mensch ein Ebenbild normaler Menschlichkeit ausleben kann. Es ist so, damit Er den Menschen wahrlich beschützen und der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben kann.) Ist es nur, um eine normale Menschlichkeit auszuleben? (Es dient dazu, damit der Mensch die Wahrheit wirklich kennen kann. Seine Heiligkeit ist Seine wahre Liebe und die Errettung der Menschheit.) (Alles, was durch die Essenz Gottes offenbart wurde, ist positiv. Gottes Wahrhaftigkeit, Seine Treue, Seine Selbstlosigkeit, Seine Bescheidenheit und Seine Liebe für die Menschheit, drücken allesamt das Wesen der Heiligkeit Gottes aus.) (Gott ist nicht arrogant, nicht selbstsüchtig und Er betrügt nicht und in diesem Aspekt sieht man auch die heilige Essenz Gottes offenbart.) Hmm. Gibt es noch etwas hinzuzufügen? (In Gott befindet sich keine Spur der verdorbenen Disposition Satans. Das, was Satan hat, ist vollkommen negativ, während das, was Gott hat, nur positiv ist. Wir können sehen, dass Gott immer an unserer Seite ist. Von dem Zeitpunkt an, als wir ganz klein waren, bis heute, und besonders dann, als wir unseren Weg verloren hatten, war Er immer da, über uns wachend und uns behütend. In Gott gibt es keine List, keine Täuschung. Er spricht klar und deutlich und das ist auch die wahre Essenz Gottes.) Sehr gut! (Wir können keine der verdorbenen Veranlagungen Satans im Werke Gottes sehen, keine Doppelzüngigkeit, keine Prahlerei, keine leeren Versprechungen und keine Täuschung. Gott ist das Einzige, an das der Mensch glauben kann und das Werk Gottes ist getreu und aufrichtig. Von Gottes Werk können wir sehen, dass Gott den Menschen zur Ehrlichkeit rät, dazu, Weisheit zu haben, imstande zu sein, das Gute vom Bösen zu unterscheiden und Urteilsvermögen über verschiedene Menschen, Ereignisse und Dinge zu haben. Darin können wir Gottes Heiligkeit erkennen.) Gibt es noch mehr hinzuzufügen? Seid ihr fertig? (Ja.) Seid ihr zufrieden mit dem, was ihr gesagt habt? Wie viel Verständnis besteht nun wirklich in euren Herzen? Und wie sehr begreift ihr die Heiligkeit Gottes? Ich weiß, dass jeder einzelne von euch in seinem Herzen ein gewisses Maß an wahrnehmbarem Verständnis hat, denn jeder Einzelne kann das Wirken Gottes auf sich fühlen und in unterschiedlichem Grad erlangt er viele Dinge von Gott. Er erlangt Gnade und Segnungen, er wird erleuchtet und erhellt, und er empfängt das Gericht und die Züchtigung Gottes, damit der Mensch etwas an einfachem Verständnis von der Essenz Gottes hat.

Obwohl die Heiligkeit Gottes, die wir heute besprechen, den meisten Menschen fremdartig erscheinen mag, werdet ihr, ungeachtet dessen, wie die Art und Weise, wie wir dieses Thema begonnen haben, vielleicht erscheint, ein tieferes Verständnis haben, während ihr euren Weg, der vor euch liegt, beschreitet. Es erfordert von euch, dass ihr allmählich damit anfangt, aus eurer eigenen Erfahrung heraus zu fühlen und zu verstehen. Euer wahrnehmendes Verständnis von Gottes Wesen erfordert weiterhin einen langen Zeitraum des Lernens, um es zu bestätigen, zu fühlen und zu erfahren, bis ihr eines Tages aus der Mitte eures Herzens die Heiligkeit Gottes als die makellose Essenz Gottes und als die selbstlose Liebe Gottes erkennt, die die selbstlose Liebe von allem ist, was Gott dem Menschen zuteilwerden lässt. So werdet ihr zu der Erkenntnis gelangen, dass die Heiligkeit Gottes makellos und untadelig ist. Diese Wesenheiten Gottes sind nicht nur Worte, mit denen Er seine Identität zur Schau stellt, sondern Gott verwendet Seine Wesenheit dafür, um mit jeder einzelnen Person leise und aufrichtig umzugehen. Anders gesagt ist das Wesen Gottes nicht leer, noch ist es theoretisch oder dogmatisch und sicherlich nicht eine Art Wissen. Es ist keine Art der Bildung für den Menschen, aber ist stattdessen die wahre Offenbarung Gottes eigener Handlungen und ist die offenbarte Wesenheit davon, was Gott hat und ist. Der Mensch sollte diese Wesenheit kennen und sie begreifen, da alles, was Gott tut und jedes Wort das Er sagt, von großem Wert und großer Bedeutung für jeden einzelnen Menschen ist. Wenn du anfängst die Heiligkeit Gottes zu begreifen, kannst du wirklich an Gott glauben. Wenn du anfängst die Heiligkeit Gottes zu verstehen, kannst du wirklich die wahre Bedeutung der Worte „Gott Selbst, der Einzigartige“ erkennen. Du wirst dir nicht mehr vorstellen, dass du dich für das Wandeln auf anderen Wegen entscheiden kannst und du wirst nicht mehr bereit sein, alles zu hintergehen, was Gott dir zugeordnet hat. Denn die Essenz Gottes ist heilig, das bedeutet, dass du nur durch Gott den hellen, richtigen Weg durchs Leben gehen kannst. Nur durch Gott kannst du die Bedeutung des Lebens wissen, nur durch Gott kannst du ein wirkliches Leben ausleben, die Wahrheit besitzen, die Wahrheit kennen, und nur durch Gott kannst du durch die Wahrheit Leben erhalten. Nur Gott Selbst kann dir helfen, das Böse zu meiden, und dich vom Schaden und der Kontrolle Satans zu erlösen. Neben Gott kann nichts und niemand dich von dem Meer des Leidens erretten, damit du nicht länger leidest: Das ist durch das Wesen Gottes bestimmt. Nur Gott Selbst rettet dich so selbstlos, nur Gott ist letztendlich für deine Zukunft, für dein Schicksal und dein Leben verantwortlich und Er veranlasst alle Dinge für dich. Weder etwas Erschaffenes noch etwas Nichterschaffenes kann das erreichen. Denn weder etwas Erschaffenes noch etwas Nichterschaffenes besitzt eine Essenz Gottes wie diese. Kein Mensch oder Ding hat die Fähigkeit dich zu retten oder dich zu führen. Das ist die Bedeutung der Essenz Gottes für den Menschen. Vielleicht fühlst du, dass diese Worte, die Ich gesagt habe, tatsächlich eine prinzipielle kleine Hilfe sind. Aber wenn du die Wahrheit suchst, wenn du die Wahrheit liebst, werden in deiner Erfahrung hernach diese Worte nicht nur dein Schicksal verändern, sondern dich darüber hinaus auf dem richtigen Weg durch das Leben bringen. Du verstehst das, oder? (Ja.) Habt ihr nun einiges Interesse daran, die Essenz Gottes anzuerkennen? (Ja.) Es ist gut, interessiert zu sein. Wir werden unser heutiges Thema, über die Anerkennung der Heiligkeit Gottes, hier beenden.

Ich würde gerne über etwas mit euch sprechen, das ihr am Anfang unserer heutigen Versammlung gemacht habt, und das Mich überraschte. Vielleicht hegten einige von euch gerade Erkenntlichkeit, oder waren dankbar und so hattet ihr den Wunsch das, was in euren Köpfen war, körperlich auszudrücken. Das ist über jeden Vorwurf erhaben und ist weder richtig noch falsch. Was aber möchte Ich euch sagen? Was ihr getan habt, ist nicht falsch und Ich möchte euch auf keinen Fall tadeln. Ich möchte, dass ihr etwas versteht. Was es ist? Erstens würde Ich euch gerne fragen, was ihr gerade getan habt. War es eine Prostration oder ein Niederknien zur Anbetung? Kann es Mir irgendjemand sagen? (Wir denken, es war eine Prostration. Wir werfen uns auf diese Weise nieder.) Ihr glaubt, es war eine Prostration, was ist dann die Bedeutung der Prostration? (Anbetung.) Was ist dann das Niederknien zur Anbetung? Der Grund, weshalb Ich das nicht sofort euch gegenüber erwähnte, ist, dass unser Gesprächsthema heute sehr wichtig ist und Ich eure Laune nicht beeinträchtigen wollte. Werft ihr euch in euren gewöhnlichen Versammlungen nieder? (Nein.) Werft ihr euch nieder, wenn ihr eure Gebete sprecht? (Ja.) Werft ihr euch jedes Mal nieder, wenn ihr betet und euch die Umstände es erlauben? (Ja.) Das ist wunderbar. Was möchte Ich aber, dass ihr heute versteht? Es sind die zwei Arten von Menschen, deren Kniefall Gott akzeptiert. Dafür müssen wir nicht die Bibel oder das Benehmen einiger spiritueller Persönlichkeiten befragen und Ich werde euch hier und jetzt etwas Wahres erzählen. Zuerst einmal sind Prostration und Kniefall zur Anbetung nicht dasselbe. Warum akzeptiert Gott den Kniefall derjenigen, die sich selbst niederwerfen? Es ist deshalb, weil Gott jemanden zu Sich ruft und diese Person vorlädt, damit sie Gottes Vollmacht akzeptiert, und so wirft sie sich vor Gott nieder. Das ist die eine Art von Person. Die zweite Art ist das Niederknien zur Anbetung jemandes, der Gott fürchtet und das Böse meidet. Es gibt nur diese zwei Arten von Menschen. Zu welcher dieser zwei gehört ihr? Seid ihr in der Lage, das zu sagen? Das ist eine gegebene Wahrheit, obwohl sie eure Gefühle ein wenig verletzen mag. Es gibt nichts gegen den Kniefall während des Gebets zu sagen. Das ist angemessen und so wie es sein sollte, denn wenn die Menschen beten, dann ist es meistens ein Gebet für irgendetwas. Sie öffnen ihre Herzen Gott gegenüber und kommen mit Ihm von Angesicht zu Angesicht. Es ist Kommunikation und Austausch, ein inniges Gespräch mit Gott. Aber wenn Ich Mich mit euch in der Gemeinschaft treffe, habe Ich nicht von euch verlangt, dass ihr euch niederwerft. Ich möchte euch nicht für das tadeln, was ihr heute getan habt. Ihr wisst, dass Ich es euch nur klarmachen möchte, damit ihr dieses Prinzip versteht, oder? (Ja, das wissen wir.) Damit ihr das nicht weiterführt. Haben die Menschen denn irgendeine Möglichkeit, sich vor dem Angesicht Gottes niederzuwerfen und niederzuknien? Es wird immer eine Möglichkeit geben. Früher oder später wird ein Tag kommen, aber jetzt ist nicht der richtige Augenblick. Könnt ihr das sehen? (Ja.) Macht euch das traurig? (Nein.) Das ist gut. Vielleicht werden diese Worte euch bewegen oder inspirieren, damit ihr in euren Herzen das momentane Gelöbnis zwischen Gott und den Menschen und die Art der Beziehung, die zwischen ihnen besteht, versteht. Obwohl wir erst kürzlich viel gesprochen und vieles ausgetauscht haben, ist das Verständnis des Menschen von Gott noch weit davon entfernt, ausreichend zu sein. Der Mensch muss auf diesem Weg noch immer einen weiten Weg der Suche nach dem Verständnis Gottes zurücklegen. Es ist nicht Meine Absicht, euch dies schnellstens machen zu lassen oder euch dazu zu drängen, diese Art von Aspirationen und Gefühlen auszudrücken. Was ihr heute getan habt, mag eure wahren Gefühle enthüllen und ausdrücken und Ich habe es wahrgenommen. Während ihr es also getan habt, wollte Ich nur aufstehen und euch Meine besten Wünsche mitgeben, denn Ich möchte, dass es euch allen gut geht. In jedem Wort, das Ich sage und in jeder Handlung, die Ich ausführe, tue Ich Mein Möglichstes, um euch zu helfen, euch zu führen, damit ihr das richtige Verständnis und die richtige Sicht aller Dinge habt. Ihr könnt das verstehen, oder? (Ja.) Das ist großartig. Obwohl die Menschen einiges Verständnis von den verschiedenen Dispositionen Gottes haben, von den Aspekten dessen, was Gott hat und ist, und von dem Werk, das Gott verrichtet, geht der Großteil dieses Verständnisses nicht darüber hinaus, Worte auf einer Seite gelesen zu haben oder sie nur prinzipiell verstanden zu haben oder nur über sie nachzudenken. Was den Menschen am meisten fehlt, ist das wahre Verständnis und die Ansichtsweise, die durch tatsächliche Erfahrungen entstehen. Obwohl Gott unterschiedliche Wege benutzt, um die Herzen der Menschen zu erwecken, gibt es noch einen langen Weg zu bewältigen, bevor die Herzen der Menschen letztendlich erweckt werden. Ich möchte nicht sehen, dass jemand das Gefühl hat, Gott hätte ihn in der Kälte stehen lassen, ihn verlassen oder Sich von ihm abgewandt. Ich würde nur sehen wollen, dass sich jeder auf dem Weg befindet, um nach der Wahrheit zu suchen und danach strebt, Gott zu verstehen, während er mit einem unbeugsamen Willen kühn voranschreitet, ohne Bedenken und ohne Lasten zu tragen. Ungeachtet dessen, welche Fehler du begangen hast, ungeachtet dessen, wie weit du vom Weg abgekommen bist oder wie oft du schon übertreten hast, lass dies nicht zu Belastungen oder zu überschüssigem Gepäck werden, die du in deinem Streben, Gott zu verstehen, mit dir herumträgst: Marschier weiter voran. Ungeachtet dessen, wann es eintritt, das Herz Gottes, das die Errettung des Menschen ist, ändert sich nie: Das ist der kostbarste Teil der Essenz Gottes. Fühlt ihr euch nun ein bisschen besser? (Ja.) Ich hoffe, dass ihr für all die Dinge und die Worte, die Ich gesprochen habe, die richtige Herangehensweise wählen könnt. Lasst uns unsere Gemeinschaft hier beenden.

Auf Wiedersehen euch allen! (Auf Wiedersehen.)

11. Januar 2014

Fußnoten:

im Originaltext steht „des Menschen Erkundung der Wissenschaft und die Erforschung in die Geheimnisse zu befriedigen“

der Originaltext lässt „diesem Treibsand der“ aus

Vorherig:Gott Selbst, der Einzigartige V

Nächste:Gott Selbst, der Einzigartige VII

Dir gefällt vielleicht auch