Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Ausgewählte Annalen der Arbeitsregelungen der Kirche des Allmächtigen Gottes

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Nur gute Kirchenleiter können ein erfülltes Leben in der Kirche schaffen

Was genau ist ein erfülltes Leben in der Kirche? Viele Menschen denken, solange sie ganz normal zur Kirche gehen, sich ohne Einschränkungen oder Unterbrechungen über Gottes Wort austauschen und das Gefühl haben, dass sie die Versammlungen genießen, dann ist das ein gutes Kirchenleben. So ein Denken trifft genau genommen nicht ganz ins Schwarze. Ein gutes Leben in der Kirche bedeutet, dass viele Menschen Gottes Wort auf normale Weise genießen und in der Erleuchtung und Erhellung des Heiligen Geistes sowie unter der Herrschaft der Wahrheit leben können. Die Menschen können Gottes Werk auf normale Weise erfahren und weiterhin ein tieferes Verständnis für ihre eigene verdorbene Substanz erlangen, während ihre Kenntnis von Gott noch mehr vertieft wird. Sie können sich einfach öffnen, lieben, einander helfen und der Wahrheit nachgehen. Sie werden ständig Fortschritte machen, während sich ihre Lebenseinstellung weiter verändert. Sie sind in der Lage, ein umfassendes Verständnis der Wahrheit zu erlangen und werden die Wahrheit allmählich gut verstehen. Sie fühlen sich bereichert und sehen, dass sie wirklich errettet sind; sie sind erfüllt von Freude und Frieden. Sie kommen dahin, dass sie Gott fürchten, können sich Ihm wirklich unterwerfen und Ihn anzubeten. Das ist ein wahrhaft erfülltes Leben in der Kirche. In so einem LGemeideleben werden jene, die wirklich an Gott glauben, gefördert und versorgt, damit sie geistig wachsen und ein sinnvolles Leben führen können. Daher wird ein Kirchenleben, das Menschen geistig wachsen lässt, als wahrhaft erfülltes Kirchenleben betrachtet.

Wer wirklich an Gott glaubt, kann nur errettet und vervollkommnet werden, wenn er ein erfülltes Kirchenleben hat. Wie entsteht nun so ein Kirchenleben? Zweifellos können, während wir Gottes Werk erfahren, nur gute Gemeindeleiter ein erfülltes Leben in der Gemeinde schaffen. Was macht einen guten Kirchenleiter aus? Ein guter Kirchenleiter ist jemand, der die Wahrheit verfolgt, in dem der Heilige Geist ständig wirkt, und jemand, der Gott wirklich folgt und sich Seinem Werk unterwirft. Ein guter Gemeindeleiter nimmt das ernst, was ihm die Kirche anvertraut hat. Er betrachtet die geistliche Reife der Brüder und Schwestern als seine Verantwortung. Daher tauscht er sich mit den Brüdern und Schwestern oft über Gottes Wort aus und teilt seine eigenen Lebenserfahrungen, die dabei helfen, andere in die Wahrheit zu bringen. Wenn jemand Verderbtheit zeigt, bietet er Unterstützung und Hilfe an. Wenn jemand Schwierigkeiten hat oder in seiner Praxis abweicht, wird er sofort Rat geben und die Probleme lösen, indem er die Wahrheit kommuniziert. In so einem Gemeindeleiter wirkt offensichtlich ständig der Heilige Geist, sodass er echte Erfahrungen hat und wahre Gotteskenntnis artikulieren kann. Sie sind in der Lage, die Probleme anderer sofort zu erkennen und sie mit Gottes Wort zu lösen. Wenn eine Kirche von einer solchen Person geführt wird, sind die Auswirkungen der Versammlungen groß, und das Kirchenleben wird sich nur verbessern. Das liegt daran, dass ein solcher Gemeindeleiter den richtigen Weg wählt, die Menschen in Gottes Wort führen und Probleme durch die Wahrheit in Gottes Wort lösen kann; er kann Menschen davon überzeugen, dass er ihnen zustimmt, sie unterstützt und ihren Glauben an Gott aufbauen kann. Wenn ein Gemeindeleiter nicht die richtige Person ist, dann wird der Weg, den er wählt, auch nicht der richtige sein. Er wird den Heiligen Geist nicht einladen können, um in ihm zu arbeiten. Die Menschen werden in ihrem spirituellen Leben nicht von ihm unterstützt oder ernährt. Jede seiner Handlungen wird Gottes Werk unweigerlich stören, und Sein auserwähltes Volk wird natürlich unter seinem Einfluss und seiner Kontrolle stehen. Wie könnte das Leben in einer solchen Kirche als gut betrachtet werden?

Niemand kann leugnen, dass die Lebensqualität in einer Kirche in direktem Zusammenhang mit der Qualität ihrer Leiter steht. Wenn eine Kirche gute Leiter hat, wird das Leben in der Kirche sicherlich in Ordnung sein. Andernfalls wird das Leben in der Kirche nicht gut sein. Das Leben in einer Kirche kann nur gut sein, wenn der Heilige Geist im Leiter wirkt und ihn ständig erleuchtet und erhellt. Das ermöglicht ihm, andere durch ihre Kommunikation zu unterstützen und zu fördern. Die Menschen sind in der Lage, spirituelle Unterstützung und Förderung von ihnen zu erhalten und sich auf den richtigen Weg des Glaubens an Gott zu begeben. Wenn der Heilige Geist nicht in einem Gemeindeleiter wirkt, deutet das darauf hin, dass er die Wahrheit nicht wirklich verfolgt und kein guter Leiter ist. Ohne das Wirken des Heiligen Geistes wird ein Leiter nur menschlichen Ideen gemäß sprechen und arbeiten. Er wird über andere herrschen, indem er beredt über Doktrinen und Texte spricht, aber keine Probleme mit der Wahrheit löst. Eer wird Gottes Werk nur stören, dem Kirchenleben Probleme bereiten, und er ist unfähig, gute Qualität im Kirchenleben zu schaffen. Wenn ein Leiter nicht den Heiligen Geist in sich wirken lässt, wird alles nur leeres Gerede sein. In Abwesenheit vom Wirken des Heiligen Geistes kann ein Leiter andere mit seinen leeren Worten nur kontrollieren und einschränken. Er wird die Verderbtheit der Menschen nicht wirklich auflösen, sodass Gottes auserwähltes Volk sehr unwahrscheinlich in seinem spirituellen Leben reifen wird. Wenn ein Gemeindeleiter nicht jemand ist, der die Wahrheit verfolgt, kann er niemals andere in Gottes Wort führen, ganz zu schweigen davon, sie auf den richtigen Weg ihres Glaubens an Gott zu führen. Diejenigen, die an Gott in so einer Kirche glauben, werden nur Worte und Lehren ohne irgendeine Wirklichkeit des Glaubens an Gott sprechen. Ihre Lebenseinstellung wird niemals einen wirklichen Wandel erfahren. Dieser Konsequenz muss sich eine Kirche stellen, wenn sie von jemandem ohne das Wirken des Heiligen Geistes geleitet wird. Es versteht sich von selbst, dass ein guter Gemeindeleiter ein richtiger Mensch ist. Das bedeutet, dass er die Wahrheit verfolgt und Menschlichkeit vorlebt. Er ist jemand, der Gott wirklich nachfolgt und Sein Werk erfährt. Auch wenn er gelegentlich Verderbtheit zeigt und Übertretungen begeht, ist der Heilige Geist in ihm am Werk, weil er jemand ist, der die Wahrheit verfolgt und der Weg, den er geht, richtig ist. Seine Erfahrung, sein Verständnis und seine Veränderung sind ein Beweis für das Wirken des Heiligen Geistes. Andere können in iihm eine Demonstration des wahren Glaubens und der wahren Unterwerfung Gottes sehen. Wenn er eine Übertretung begeht oder Verderbtheit zeigt, wird er sich in wahre Reflexion und Reue vertiefen, und wahrlich Buße tun. Daher können andere sehen, dass er jemand ist, der wirklich an Gott glaubt und Buße tut. Sein Streben und seine Wünsche sind richtig. So ein Mensch ist ein richtiger Mensch. In ihm wirkt der Heilige Geist. Wenn jemand den Heiligen Geist in sich wirken lässt, kann er sich wahrhaftig dem Werk Gottes unterwerfen, wahre Lebenserfahrungen machen sowie ein wahres Zeugnis für Gott ablegen. Er ist in der Lage, sein wahres Wissen über Gott zu artikulieren und andere zu überzeugen. Er ist in der Lage, Menschen umfassend zu unterstützen, ihre Probleme der Verderbtheit anzusprechen sowie sie auf dem richtigen Weg ihres Glaubens an Gott zu führen. Wenn ein Gemeindeleiter ein rechter Mensch ist, lässt er den Heiligen Geist definitiv in sich wirken, welcher es ihm ermöglicht, ganz anders zu handeln und zu sprechen als andere. Seine Erfahrung, Kommunikation und sein Zeugnis werden andere unterstützen und ihnen helfen. Wir können sagen, dass er für andere erbaulich und nützlich ist. Als Ergebnis dieser Pflege und Unterstützung fühlen sich die Menschen inspiriert und voller Glauben. Sie werden sich wohler fühlen und in der Lage sein, sowohl in die Realität der Wahrheit einzutreten als auch in ihrem spirituellen Leben weiter zu heranzureifen.

Diejenigen, die wirklich an Gott glauben, können sich nicht von der Führung eines Menschen fernhalten, in dem der Heilige Geist wirkt. Es wird als ein Segen für die Brüder und Schwestern betrachtet, wenn jemand, der sich wirklich dem Werk Gottes unterwirft und die Wahrheit verfolgt, als Leiter einer Kirche gewählt wird. Gottes auserwähltes Volk könnte dann Unterstützung erlangen und von ihm profitieren. Er kann eine Reihe von Menschen auf den richtigen Weg ihres Glaubens an Gott führen und dazu, Gottes Errettung zu erlangen. Das ist eine unbestreitbare Tatsache. Wenn niemand in der Kirche wirklich die Wahrheit verfolgt und der Heilige Geist in niemandem wirkt, sollte die Kirche zumindest eine rechte Person als Leiter wählen, das heißt, jemand, der die Wahrheit verhältnismäßig ernsthaft verfolgt. Da die Statur der Menschen begrenzt ist, ist es in Ordnung, wenn jemand eine rechte Person ist. Es ist bedauerlich, wenn Kirchenmitglieder einen Leiter wählen, der nicht keine rechte Person ist. Wer keine rechte Person ist, kann die Wahrheit definitiv nicht verfolgen, und in so einem Menschen wirkt der Heilige Geist nicht. Einige werden sicherlich durch eine falsche Leitung geschwächt und stolpern, und nicht einmal die frommen Brüder und Schwestern werden Unterstützung von ihr erhalten können. Viele lächerliche Ideen und Abweichungen in der Praxis dieser Menschen werden niemals korrigiert, noch werden sie Lösungen für ihre Übertretungen oder ihre Verderbtheit finden. Könnte das Leben in einer solchen Kirche gut sein? Würde ein falscher Mensch, der eine Führungsrolle in einer Kirche übernimmt, nicht etwas Ungeheuerliches oder Lächerliches tun, das Gottes Werk stört? Ist es nicht so, dass die Gläubigen in so einer Kirche auf den Weg der Bosheit geführt werden? Falsche Führung ist auf jemanden zurückzuführen, der die Wahrheit nicht verfolgt, jemand, der ein netter Kerl ist, sich aber nicht an spirituellen Angelegenheiten beteiligt. Es bedeutet große Schwierigkeiten, wenn die Leitung einer Kirche von einem Menschen übernommen wird, in dem böse Geister wirken oder jemand der ein Antichrist ist. Eine solche Kirche wird niemals ein erfülltes Leben fördern. Sie wird nur mitgeschleppt auf dem Weg des Antichristen, der ein Feind Gottes ist und von Gott verflucht wird. Wenn zum Beispiel Eltern Diebe sind, werden alle Mitglieder des Haushalts Unglück erleiden. Kurz gesagt, wenn der Heilige Geist in einer Person nicht wirkt, wird sie Gottes Werk stören, egal was sie tut. Sie wird niemals andere auf den richtigen Weg des Glaubens an Gott führen. Ist es nicht eine Katastrophe für die Kirche, wenn so eine Person eine Führungsrolle in der Kirche übernimmt? Wenn es in der ganzen Kirche nicht eine Person gibt, in der der Heilige Geist wirkt, dann ist die Versammlung wie ein Haufen erbärmlicher Waisen, die von niemandem versorgt werden. Es ist ein ernstes Problem, wenn die Kirche niemanden findet, in dem der Heilige Geist wirkt, um eine Führungsrolle zu übernehmen. Viele erkennen nicht, wie ernst es tatsächlich ist. Am Tag, wenn die großen Katastrophen kommen, werden die Menschen sehen, dass der Tag Gottes endlich kommt, aber sie nicht gerettet worden sind. Sie werden schließlich zur Besinnung kommen und erfahren, dass sie von falschen Leitern und Arbeitern in die Irre geführt wurden. Sie wurden von bösen Menschen und Scharlatanen belogen, aber es wird viel zu spät sein, um es dann zu bereuen.

Das Wichtigste bei der Wahl eines Gemeindeleiters ist, einen Menschen zu wählen, in dem der Heilige Geist wirkt. Das bedeutet, dass die Versammlung jemanden wählen sollte, der die Wahrheit verfolgt und Gottes Wort gut vermitteln kann, jemand, der Probleme durch die Wahrheit lösen und andere wirklich unterstützen kann. Wenn die Kirche eine solche Person wählt, hat sie die richtige Person gewählt. Es ist eine gute Sache, was die eigene Errettung anbelangt. Es ist auch eine gute Sache für andere. Wenn die Kirche die Führungsrolle mit der richtigen Person besetzt, werden die Brüder und Schwestern davon ebenfalls profitieren. Die Brüder und Schwestern in der Kirche werden noch mehr davon profitieren, wenn der Gemeindeleiter jemand ist, der vervollkommnet worden ist: Diejenigen, die wirklich an Gott glauben, können gerettet werden und in das Königreich eingehen. Nichts könnte mehr von Vorteil sein als das! Wenn also eine Gemeinde die Führungsrolle mit der richtigen Person besetzt, wird jeder Segen empfangen und davon profitieren. Wenn diese Rolle jedoch mit der falschen Person besetzt wird, gerät jeder in Schwierigkeiten und erleidet infolgedessen Unglück. Wenn eine Kirche den falschen Leiter wählt, bedeutet das, dass viele Menschen in dieser Versammlungf Probleme haben. Sie können nicht sehen, was in einer Person steckt. Sie schaffen sich selbst Probleme, wenn sie aufgrund ihrer eigenen Vorlieben den falschen Leiter wählen. Wenn eine Kirche einen falschen Christus als Leiter wählt, bedeutet es, dass die Menschen in dieser Versammlung immer noch von falschen Christussen getäuscht werden können. Wenn eine Kirche einen Antichristen als Leiter wählt, bedeutet es, dass die Menschen in dieser Kirche immer noch von Antichristen getäuscht werden können. Wenn eine Kirche einen schlechten Menschen als Leiter wählt, bedeutet es, dass die Menschen in dieser Versammlung das Gute nicht vom Bösen unterscheiden können und immer noch von schlechten Menschen manipuliert werden können. Jede Kirche, die in der Lage ist, einen falschen Anführer zu wählen, ist eine gefährdete Kirche. Solche Kirchen können jederzeit gegen Gott rebellieren und erneut von Satan gefangen genommen werden. Das ist ein ziemlich ernstes Problem. Wenn es in einem Bezirk so eine Kirche gibt, müssen die Bezirksleiter und Arbeiter die Verantwortung für diese Probleme übernehmen. Sonst werden sie ihre Arbeit nicht machen. Deshalb hat das Haus Gottes die folgenden Regeln aufgestellt, um mit solchen Fällen umzugehen: Die Wahlen von Gemeindeleitern müssen von Bezirksleitern und Arbeitern geleitet werden. Bezirksleiter und Arbeiter müssen sicherstellen, dass die Wahlen ordnungsgemäß durchgeführt werden.

Jetzt haben wir vollkommen begriffen, dass ein erfülltes Leben in der Kirche durch gute Kirchenleiter erzeugt wird. Wenn Gemeindeleiter mittelmäßig sind, wird das Kirchenleben bestenfalls mittelmäßig sein. Wenn der Gemeindeleiter ein schlechter Mensch ohne Menschlichkeit ist, dann wird das Kirchenleben sicherlich düster und deprimierend sein, und jeder wird davon betroffen sein. Wenn die Menschen ein erfülltes Leben in der Kirche wollen, sollten sie die Führungsrolle der Kirche mit der richtigen Person besetzen. Es kann nur ein erfülltes Kirchenleben geben, wenn ein guter Gemeindeleiter gewählt wird. Es ist seit langem bewiesen, dass drei Voraussetzungen vorhanden werden müssen, um ein erfülltes Kirchenleben zu schaffen. Erstens: Eine gute Person muss gewählt werden, um die Führungsrolle in der Kirche zu übernehmen. Ein guter Leiter ist jemand nach Gottes Herzen und in dem infolgedessen der Heilige Geist wirkt. Das ist absolut der Fall. Jemanden zu wählen, in dem der Heilige Geist wirkt, ist das Wichtigste. Zweitens: Die schlechten Menschen, die das Kirchenleben stören, müssen ausgestoßen werden. Es muss sichergestellt werden, dass zumindest niemand, der von Dämonen besessen ist (auch solche, die oft von bösen Geistern beeinflusst wurden) und kein Antichrist in der Kirche gefunden werden, damit das Gemeimdeleben nicht gestört wird. Das ist auch ein entscheidender Faktor. Drittens: Kleine Gruppentreffen müssen organisiert werden. Drei Gruppen - A, B, C - sind wünschenswert (oder mindestens zwei Gruppen - A, B - wenn es keine bösartigen Menschen gibt, die die Kirche stören). Das ist auch eine Notwendigkeit. Wenn diese drei Bedingungen erfüllt werden, können wir ein normales und erfülltes Leben in der Kirche erwarten. Versammlungen werden angenehm sein und das Kirchenleben wird nur besser werden. Am Ende wird Gottes Wort regieren und die Wahrheit herrschen, und Satan wird absolut keinen Platz in der Kirche haben. Wer an Gott glaubt, wird in der Lage sein, eine Vorschau auf die Realität des Königreichs in der Kirche zu haben. Wer die Wahrheit kennt, wird diesen Weg allmählich klar sehen können. Wenn diese drei Bedingungen nicht erfüllt werden, wird es niemals ein erfülltes Kirchenleben geben. Das haben unzählige Beispiele bewiesen.

Ein erfülltes Kirchenleben führt die Menschen die praktische Ausbildung des Königreichs hinein. In einem erfüllten Kirchenleben wird die Lebenseinstellung der Menschen ständigen Veränderungen unterworfen sein und sie werden heiliger werden, während der Weg, den sie beschreiten, heller wird. In einem erfüllten Kirchenleben werden die Menschen sowohl Gottes Gegenwart spüren als auch den Heiligen Geist, der unter ihnen wirkt. Wenn die Menschen ein erfülltes Kirchenleben haben, wird ihre Kenntnis von Gott Tag für Tag zunehmen und sie werden sich immer klarer über alle Aspekte der Wahrheit werden. Menschen werden unwissentlich vor Sünden fliehen und die Errettung Gottes erlangen. Sie werden unbewusst den Weg zur Vervollkommnung durch Gott beschreiten. Ein erfülltes Kirchenleben ist äußerst wichtig für Menschen, um ihren Glauben an Gott bewahren und von Ihm errettet sowie vervollkommnet zu werden. Daher ist es ein Muss, einen guten Menschen zu wählen, der der Richtige ist, um die Führungsrolle einer Kirche zu übernehmen. Dies ist etwas, das Gott gefällt. Es ist auch etwas, das man feiern kann. Es ist ein großes Unglück, wenn eine Kirche jemanden wählt, der als Leiter nicht den Heiligen Geist als einen Führer in sich wirken lässt, oder wenn sie einen netten Kerl wählt, der die Wahrheit nicht verfolgt, oder einen schlechten Menschen, der entweder ein falscher Christus oder ein Antichrist ist. Solch eine Kirche würde unter Satans Herrschaft bleiben, wie bei anderen religiösen Versammlungsorten, wo der Heilige Geist nicht am Werk ist, sondern auf Schritt und Tritt die Werke des Menschen und Satans zu finden sind. In solchen Kirchen würden die Menschen die Konsequenzen und Unglücksfälle erleiden, und es gäbe keine Hoffnung für sie auf Errettung durch Gott. Daher wird es als ein Akt des Widerstandes gegen Gott betrachtet, wenn eine Kirche einen schlechten Menschen wählt, oder jemanden, der in dem der Heilige Geist nicht als sein Führer wirkt. Gott hasst und verachtet das. Einen bösen Menschen als Leiter zu wählen, schadet nicht nur einem selbst, sondern auch anderen, ganz zu schweigen vom Vergehen, das dadurch gegen Gott verübt wird. Es hat die gleiche Wirkung wie das Begehen böser Taten, deren Konsequenzen man auch ertragen muss.

Ein guter Gemeindeleiter ist definitiv jemand, der die Wahrheit verfolgt und einen Sinn für Gerechtigkeit hat. Wenn jemand einen Sinn für Gerechtigkeit hat und bereit ist, der Wahrheit nachzugehen, wird er als Fürsprecher für Gerechtigkeit handeln und andere fair behandeln können. Jemand mit einem Sinn für Gerechtigkeit wird nach Gottes Wort sprechen und immer die Grundsätze aufrechterhalten. Sie sind in der Lage, mit Objektivität zu sprechen, um andere zu trösten und zu überzeugen. Nur jemand mit einem Gerechtigkeitssinn kann andere aufrichtig und ohne Täuschungen behandeln. Wenn er einen Fehler macht, wird er es sehr bereuen und bereit sein, sich öffentlich zu entschuldigen. Nur wenn so ein Mensch die Führungsrolle einer Kirche übernimmt, werden sich die Mitglieder wohler fühlen. Nur wenn so ein Mensch die Führungsrolle einer Kirche übernimmt, werden die Herzen der Menschen freigesetzt werden. Sie werden beginnen, Treffen angenehm zu finden und den richtigen Weg ihres Glaubens an Gott betreten. Es ist vergleichbar mit einem Volk, das einen guten Anführer hat, welcher die Bürger dazu bringt, Gott anzubeten. Nur dann wird das Volk gedeihen, sich entwickeln und Gottes Segnungen empfangen. Wir haben bereits herausgefunden, dass die Herrschaft des großen roten Drachens, also von Satan und dem Teufel, für Chinas Armut, Mangel an Fortschritt, Dekadenz, endlose Katastrophen und zahllose Desaster verantwortlich ist. Das ist ein gewaltiges Elend für die Menschheit. Der große rote Drache widersetzt sich Gott fieberhaft und verfolgt gnadenlos Gottes auserwähltes Volk. In den Städten und Dörfern regieren Mächte der Finsternis. Die Dämonen und bösen Geister sind zügellos geworden und handeln ohne jegliche Einschränkungen. Es ist noch schlimmer als in Sodom. Wie könnte Gott dies nicht verfluchen und bestrafen? Obwohl die Chinesen der Antike zwar nicht an Gott glaubten, existierte doch die Praxis, den Himmel anzubeten und ihm Opfer darzubringen. Man pflegte zu sagen: „Wer gegen den Himmel verstößt, hat niemanden, zu dem er beten kann.“ Der große rote Drache leugnet nicht nur die Existenz Gottes, sondern widersetzt sich auch dem himmlischen Willen, indem er dagegen ankämpft. Der große rote Drache widersetzt sich Gott ganz offen und provoziert Ihn dazu, Seinen Zorn über ihn zu entfesseln. Deshalb geschehen Katastrophen jetzt im ganzen Land. Diese Menschen, die sich Gott widersetzen, stehen vor der größten aller Katastrophen. Wer kann Gottes Strafe entkommen? Nachdem wir von Satan verdorben wurden, sind wir durch die Gnade Gottes in der glücklichen Lage, Sein Werk zu erleben und Sein Gericht und Seine Züchtigung zu genießen. Wir würden auch Gottes Bestrafung erfahren und in Katastrophen umkommen, wenn wir keine Angst vor Gott hätten oder nicht auf Sein Wort hören würden. Gottes Disposition ist gerecht. Wir Gläubigen werden auch von Gott ausgelöscht werden, wenn wir nicht auf Sein Wort hören oder uns Seinem Werk unterwerfen. Wir werden wie die Ungläubigen in den kommenden Katastrophen zugrunde gehen. Das ist eine Tatsache, die niemand bestreiten kann. Jeder Gläubige, der nicht die Wahrheit verfolgt und nicht von Gott errettet worden ist, wird sicherlich in Katastrophen umkommen, genau wie die Israeliten, die in der Wüste umkamen. Das liegt daran, dass Gott gerecht ist. Es wird zwecklos sein, sich zu dieser Zeit bei Gott zu beklagen oder Ihn zu verurteilen. Würde man nicht zu Satan gehören, wenn man sich angesichts der gerechten Strafe Gottes beschweren und sich Gott widersetzen würde?

Wir Gläubigen befinden uns also in extremer und unmittelbarer Gefahr! Wenn wir keine guten Gemeindeleiter wählen, werden wir unsere einzige Chance auf Errettung verlieren und unsere Hoffnung auf Gottes Segen wird ebenfalls verschwinden. Die Wahl von Gemeindeleitern ist eine sehr wichtige Angelegenheit, weil sie in direktem Zusammenhang damit steht, ob wir errettet werden können oder nicht, was das Wichtigste in unserem Leben ist. Ohne gute Gemeindeleiter wird es in der Kirche nie ein erfülltes Leben geben. Ohne ein erfülltes Kirchenleben wird sich unsere spirituelle Entwicklung verzögern und unsere Hoffnung auf Errettung wird verschwunden sein. Ist das nicht eine sehr gefährliche Angelegenheit? Wie ein brüllender Löwe täuschen und verschlingen falsche Christen und Antichristen heutzutage die Menschen. Ohne ein erfülltes Kirchenleben werden die Menschen leicht in die Irre geführt, steigen auf das falsche Schiff und erleiden schließlich Schiffbruch. Gläubige, die zudem noch an falsche Christusse oder Antichristen glauben, sind die erbärmlichsten und törichtesten Menschen. Sie sind wie Spreu, der in die Luft geworfen wird und ziellos herumwirbelt. Wie das Sprichwort sagt: „Gleich und gleich gesellt sich gern.“ Am Ende halten sie Feinde für Freunde und verlieren ihre eigene Zukunft. Was für ein elendes Leben sie haben! Man darf deshalb niemals denken, dass die Wahl guter Gemeindeleiter nichts mit einem selbst zu tun hat. Jede Kirche, die einen guten Leiter wählt, wird auf jeden Fall ein erfülltes Kirchenleben haben. Die Gläubigen können Gottes Werk nur adäquat erfahren und den Weg, die Wahrheit und das Leben erlangen, sowie Veränderungen in ihrer Lebenseinstellung durchmachen, wenn sie ein erfülltes Kirchenleben haben. Und das ist ein Segen, den alle Gläubigen erhalten dürfen. Alle Gläubigen können die Frustration und den Schmerz verstehen, kein erfülltes Kirchenleben zu haben, und deshalb sollten sie ihren Teil dazu beitragen, ein erfülltes Kirchenleben zu schaffen. Es ist auch ihre Pflicht als Gottesgläubige, denn die Menschen können nur auf dem richtigen Weg ihres Glaubens an Gott sein und errettet werden, wenn sie ein erfülltes Kirchenleben haben. Wenn Gläubige von falschen Christussen oder Antichristen getäuscht werden, dann sind sie an Bord des falschen Schiffes und in einer Sackgasse. Warum von Errettung sprechen, wenn sie von Satan gefangen genommen wurden? Um auf den richtigen Weg zu kommen und den richtigen Weg des Glaubens an Gott einzuschlagen, brauchen die Menschen gute Gemeindeleiter. Ich kann die Bedeutung der Wahl guter Gemeindeleiter nicht überschätzen!

28. November 2006

Vorherig:Das kirchliche Leben wird von der Qualität der Leiter beeinflusst

Nächste:Nur über die Arbeit zu diskutieren, ohne die Wahrheit zu kommunizieren, ist eine Form des Dienstes, der Gott widersteht

Dir gefällt vielleicht auch