Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Ausgewählte Annalen der Arbeitsregelungen der Kirche des Allmächtigen Gottes

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Das kirchliche Leben wird von der Qualität der Leiter beeinflusst

Alle, die an Gott glauben, sollten wissen, dass es Gottes Wille ist, alle von Gottes auserwähltem Volk Werk wirklich gehorchen zu lassen, das Gericht und die Züchtigung von Gottes Worten und verschiedene Prüfungen, Leiden und Läuterung anzunehmen und schließlich wahre Erkenntnis und Gehorsam gegenüber Gott zu erlangen, um Menschen zu werden, die Gott wirklich anbeten. Nur diejenigen von Gottes auserwähltem Volk, die dieses Ergebnis durch die Erfahrung von Gottes Werk erreichen, sind Menschen, die wirklich von Gott erlöst werden. Damit Gottes auserwähltes Volk auf den richtigen Weg gebracht wird, um an Gott zu glauben und in die Realität der Worte Gottes einzutreten, ist die richtige Wahl der Gemeindeleiter von entscheidender Bedeutung. Die konkreten Fragen und praktischen Probleme des auserwählten Volkes Gottes erfordern immer noch, dass Gemeindeleiter sie lösen, denn nur Gemeindeleiter haben die meisten Möglichkeiten, sich mit dem auserwählten Volk Gottes zu verbinden. Nur wenn die Gemeindeleiter richtig gewählt werden, werden alle tatsächlichen Probleme des auserwählten Volkes Gottes wirklich gelöst und Gottes auserwähltes Volk wird in der Lage sein, Gottes Werk genauer zu erfahren und auf den richtigen Weg zum Glauben an Gott zu kommen.

Die meisten von Gottes auserwählten Menschen in der Gemeinde sind Menschen, die erst kürzlich Gottes Werk der letzten Tage angenommen haben. Die meisten von ihnen verstehen immer noch nicht die Wahrheit; sie haben keine Fähigkeit, überhaupt zu unterscheiden. Sie können nicht das Werk böser Geister oder das falscher Christen und Antichristen unterscheiden, die die Menschen täuschen, geschweige denn die Philosophien Satans, seine Lebensgesetze und seine verschiedenen Ketzereien erkennen. Sie werden daher sehr leicht getäuscht und in die Irre geführt und müssen sich auf Gemeindeleiter und Arbeiter auf allen Ebenen verlassen, um sie zu versorgen und zu unterstützen, damit sie auf den richtigen Weg zum Glauben an Gott kommen können. Wenn eine falsche oder ungeeignete Person als Leiter einer Gemeinde gewählt wird, dann werden Dutzende von Gottes auserwählten Menschen in dieser Gemeinde verzögerte Leben haben. Wenn ein Gemeindeleiter jemand ist, der von Geistern besessen ist (einschließlich derer, die oft von bösen Geistern bearbeitet wurden), oder ein Antichrist ist, dann werden diejenigen von Gottes auserwähltem Volk, die von ihm oder ihr geführt werden, auf einen Pfad des Bösen geführt und ihre Leben werden völlig zerstört werden. Wenn diese betrogenen Menschen zu Satans Lakaien oder Werkzeugen böser Geister werden, werden sie noch mehr Menschen betrügen und das Ausmaß des Schadens wird sich wie eine Plage immer weiter ausbreiten. Dies ist die Folge der Wahl der falschen Gemeindeleiter. Es ist zu grässlich, um darüber nachzudenken! Es gibt genug Fälle von falschen Christen und Antichristen, die Menschen überall täuschen, um dies zu beweisen. In einigen Bereichen wurden dreißig Prozent der Gemeindeleiter falsch ausgewählt. Dies ist ein sehr ernstes Problem, das die Leben vieler von Gottes auserwählten Menschen schädigen oder ruinieren wird! Eine Gemeinde, die den falschen Leiter wählt, wird zumindest den Fortschritt verzögern und schließlich das Leben von dreißig bis fünfzig auserwählten Menschen Gottes ruinieren. Wenn mehrere hundert Gemeinden die falschen Leiter wählen, werden Zehntausende von Menschen ihre Chancen auf Erlösung verlieren und all die Anstrengungen, die Brüder und Schwestern bei der Verkündigung des Evangeliums unternehmen, werden ebenfalls umsonst sein. Wer sollte die Verantwortung dafür übernehmen? Wer ist in der Lage, diese Verantwortung zu tragen? Kann die persönliche Bestrafung und der Fluch, den sie von Gott erhalten, diese Zehntausenden Leben wiedergutmachen? Wie könnte das Gott nicht wütend machen? Das ist das erschreckende Ergebnis, wenn man Gott dient, sich aber Gott widersetzt. Wer von allen Gemeindeleitern erkennt den Ernst dieses Problems? Ich habe oft betont: „Setzt niemals Menschen ein, die von Geistern besessen sind (einschließlich derer, die oft von bösen Geistern bearbeitet wurden) und diese Antichristen", aber die meisten Menschen haben ein taubes Ohr und handelten immer noch oberflächlich oder unverantwortlich bei der Auswahl von Leitern. Sie hatten alle Angst, Menschen zu beleidigen, aber sie kümmerten sich nicht darum, Gott zu beleidigen. Sind das nicht genau die Menschen, die Gott dienen, aber sich Gott widersetzen? Ist so zu arbeiten in Gottes Augen richtig? Ist es richtig in den Augen der Brüder und Schwestern? Sie genießen Gottes Segen, können aber nicht nach den Anforderungen Gottes handeln und schaden so dem auserwählten Volk Gottes selbstsüchtig. Ist das nicht wie das chinesische Sprichwort: „Dem Feind auf Kosten des eigenen Volkes helfen"? Sie verhalten sich bei ihrer Arbeit auch immer wie „Ja-Sager", aber sie verraten die Interessen des auserwählten Volkes Gottes und versuchen, dem Satan auf Kosten des Lebens ihrer Brüder und Schwestern zu gefallen. Ist das ein Dienst an Gott? Ist das das Verhalten von jemandem, der Gott gegenüber loyal ist?

Wenn eine Person persönliche Wünsche verfolgen und Gottes Willen in dieser wichtigen Grundsatzfrage der Auswahl von Gemeindeleitern auf allen Ebenen ignorieren kann, ist dann nicht ihr Verhalten eines von Widerstand gegen und Verrat an Gott? Wie kann das nicht Gottes Herz traurig machen? Gemeindeleiter auf allen Ebenen sollten selbst darüber nachdenken, wie viele Menschen, die nicht den Anforderungen Gottes entsprechen, als Leiter und Arbeiter auf allen Ebenen der Gemeinde ausgewählt wurden und auf welchen Prinzipien und Bedingungen sie ihre Entscheidungen, bestimmte Menschen einzusetzen, basieren. Sie müssen Gott gegenüber für all diese Dinge zur Rechenschaft gezogen werden. Alle, die die falschen Leute als Leiter ausgewählt haben, müssen sich in einem schriftlichen Bericht erklären, der dann zu den Akten gelegt wird. Wenn du jemanden auserwählt hast, der zu Satan gehört, um für die Kirche zu arbeiten, dann bist du an deren Verbrechen beteiligt. Das ist eine unerschütterliche Verantwortung. Wenn du ein intelligenter Mensch bist, musst du alle Fehler, die du entdeckst sofort korrigieren und wiedergutmachen. Andernfalls wirst du es für den Rest deines Lebens bereuen, wenn du den Eintritt des auserwählten Volkes Gottes in das Leben verzögerst.

Die Arbeit der Auswahl von Gemeindeleitern steht in direktem Zusammenhang mit dem Lebenseintritt des auserwählten Volkes Gottes. Die Wirkung von Leitern auf allen Ebenen in der Gemeinde ist sehr wichtig, um sagen zu können, ob Gottes auserwähltes Volk auf den richtigen Weg zum Glauben an Gott kommen und von Ihm erlöst werden kann oder nicht. Insbesondere kann die Wirkung von Gemeindeleitern an der Basis nicht von Leitern der oberen Ebene reproduziert werden. Deshalb ist die richtige Wahl und Förderung der Basisleiter das wichtigste Werk des Hauses Gottes und alle Menschen, die Gott dienen, sollten darauf achten. Die Erlösung des auserwählten Volk Gottes kann nur gewährleistet werden, wenn die Leiter in jeder Gemeinde des Hauses Gottes richtig und vorausschauend gewählt werden. Das ist eine Tatsache, die niemand leugnen kann. Nur dann können wir durch Gott und Gottes auserwähltes Volk richtig handeln.

Wir sollten deutlich sehen, dass es für Gottes Haus nicht ausreicht, nur die Mitglieder der pastoralen sowie der regionalen Entscheidungsgremien auszuwählen. Wenn Leiter von Distrikten falsch ausgewählt werden, könnte dies die Menschen in allen Gemeinden in die Irre führen. Wenn alle Regional- und Bezirksleiter richtig, aber die Gemeindeleiter falsch ausgewählt werden, dann können die Gemeindeleiter die Menschen in der Gemeinde immer noch auf den falschen Weg führen. Dementsprechend ist die Wirkung von Gemeindeleitern nicht zu unterschätzen. So angespannt und intensiv ist der Krieg in der geistigen Welt. Eine falsche Wahl von Leitern in einer Gemeinde kann leicht mehrere Dutzend Leben ruinieren. Wenn ein Mitglied des regionalen Entscheidungsteams oder ein Distriktleiter falsch ausgewählt wird, wird der Einfluss nicht gering sein und den Fortschritt vieler Menschen auf jeden Fall verzögern oder deren Leben ruinieren. Das dürfen wir nicht ignorieren. Menschen, die nicht die Wahrheit besitzen, können mit ein wenig Status Unheil und Störungen verursachen. Sie können sich nicht selbst helfen. Gemeindeleiter und Mitarbeiter auf allen Ebenen sollten dies durchschauen und das Herz Gottes als ihr eigenes behandeln und gute Arbeit leisten, um das auserwählte Volk Gottes zu schützen und zu versorgen. Wir dürfen keines von Gottes Schafen verlieren.

Die ganze Arbeit, die durch das oben genannte getan wird, besteht darin, alle Leiter und Arbeiter des Hauses Gottes richtig zu fördern. Das Endziel ist, dass Gemeindeleiter und Mitarbeiter auf allen Ebenen in der Lage sind, Gottes auserwähltes Volk auf den richtigen Weg zum Glauben an Gott und in die Realität der Worte Gottes zu bringen. Gottes Wille kann nicht durch Gottes auserwähltes Volk vollbracht werden, wenn Gemeindeleiter nicht richtig ausgewählt werden, weil Gottes Werk durch solche Leiter gestört wird. Der Grund, warum Gottes Haus in der Vergangenheit Menschen, die von Geistern besessen waren (einschließlich derer, die oft von bösen Geistern bearbeitet wurden) und Antichristen ausschloß hat, war, diese Hindernisse und Stolpersteine zu beseitigen, um Gottes Willen zu vollbringen. Obwohl diese offensichtlichen Hindernisse und Stolpersteine beseitigt wurden, gibt es immer noch viele Hindernisse und Stolpersteine, die sich nicht gezeigt haben. Alle, die Gott dienen, sollten sehr wohl wissen, dass die Auswahl besessener Menschen (einschließlich derer, die oft das Werk böser Geister haben) und dieser Antichristen für Führungsaufgaben im Wesentlichen ein Hindernis für die Erfüllung des Willens Gottes ist und einen Stolperstein auf dem Weg zum Königreich für das auserwählte Volk Gottes darstellt. Ist nicht jeder Mensch, der das effektiv tut, ein Komplize Satans? Ist das nicht das Verhalten eines Lakaien Satans? Wenn eine Person, die Gott dient, Dinge tut, die Satan glücklich machen und Gott verärgern, ist das nicht genau Gott nicht zu dienen, sondern Widerstand gegen Gott zu leisten? Ist das nicht die Substanz eines solchen Verhaltens? 

Um sicherzustellen, dass alle Leiter der Gemeinden des Hause Gottes angemessen und fehlerfrei ausgewählt werden, legt das Haus Gottes hiermit die folgenden besonderen Regeln fest: Alle Leiter von Basisgemeinden müssen gewählt und dürfen von keiner Person persönlich ernannt werden. Kirchenwahlen werden durch anonyme Abstimmungen durchgeführt. Die Bedingungen für das Amt des Gemeindeleiters und die Gründe für die Wahl eines guten Gemeindeleiters müssen vor Beginn der Wahl angemessen mitgeteilt werden.

Gewählte Gemeindeleiter müssen mit den folgenden Eigenschaften ausgestattet sein:

1. Sie müssen jemand sein, der nach der Wahrheit strebt. Das Streben nach der Wahrheit spiegelt sich in der Fähigkeit, Gottes Worte regelmäßig zu essen und zu trinken, in der Liebe, die Wahrheit zu vermitteln, in der Suche nach neuem Licht und in der aufrichtigen Suche nach dem Verständnis der Wahrheit wider. Darüber hinaus muss eine Person, die nach der Wahrheit strebt, zumindest eine Person sein, die die Wahrheit akzeptiert, die akzeptieren kann, dass sie zurechtgestutzt und behandelt wird, während sie ihre Pflicht erfüllt und die wirklich bereuen kann, wenn sie sündigt. Menschen, die nach der Wahrheit streben, scheuen sich nicht, den Tatsachen ins Auge zu sehen und ehrlich zu sprechen. Für sie ist eins gleich eins und zwei ist zwei – sie streiten nicht und geben nichts vor und sie erkennen und respektieren Fakten. Das Besondere an Personen, die nach der Wahrheit streben, ist, dass sie die Wahrheit akzeptieren können. Unabhängig davon, wer das Licht und die Essenz der Wahrheit vermittelt, akzeptieren und unterwerfen sie sich ihr. Daher ist eine Person, die die Wahrheit verfolgt, jemand, der oft wächst und Transformation erreicht. Gottes auserwähltes Volk muss klar sehen, wer wirklich die Wahrheit verfolgt, bevor es seine Stimme abgibt.

2. Es muß eine Person mit einem Sinn für Gerechtigkeit sein. Gute Menschen haben einen Sinn für Gerechtigkeit, haben eine klare Vorstellung davon, was man hassen oder lieben sollte, sind bereit, Gutes zu tun und sind bereit, den richtigen Weg zu gehen. Aufgrund der Korrumpierung Satans ist es aber auch unvermeidlich, dass gute Menschen sündigen, aber die Substanz der guten Menschen und die der bösen ist völlig unterschiedlich. Gute Menschen empfinden Reue und leiden, wenn sie sündigen und bereuen, wenn sie das Falsche tun, aber böse Menschen schämen sich nicht und bereuen nicht, wenn sie Böses tun. Das ist eine Tatsache, die jeder sehen kann. Gute Menschen sind sehr gutherzig und tun nichts, was sie anderen gegenüber schuldig macht. Sie tun vor allem nichts, was andere täuscht oder verletzt. Gute Menschen sind Menschen, die karitativ sind und bereit, anderen zu helfen. Das Wichtigste ist, dass gute Menschen bereit sind, die Wahrheit zu verfolgen und den richtigen Weg im Leben zu gehen. Alle von Gottes auserwähltem Volk sollten in der Lage sein, zwischen guten und bösen Menschen zu unterscheiden, bevor sie ihre Stimme abgeben.

3. Sie müssen eine Person mit einem Gefühl von Bürde sein. Menschen mit einem Sinn für Gerechtigkeit werden alle ein Gefühl der Bürde für die Kirche empfinden und bereit sein, anderen zu helfen und andere auf den richtigen Weg zu führen. Wenn sie eine Person sind, die nach der Wahrheit strebt, dann werden sie gute Aussichten haben. Sie werden ein Gefühl der Bürde gegenüber der Kirche spüren, bereit sein, schwere Lasten zu tragen und sich für Gott aufwenden. Solange es um des Hause Gottes Willen und eine gerechte Tat ist, werden sie sich verpflichtet fühlen, es zu tun und völlige Hingabe zeigen. Eine Person mit einem Gefühl der Bürde gegenüber der Kirche wird für die Verwendung durch Gott geeignet sein, wenn sie mit der Wahrheit ausgestattet ist und in die Realität der Wahrheit eintritt. Eine Person mit einem Gefühl der Bürde gegenüber der Kirche wird sicherlich die Motivation und das Bestreben haben, nach der Wahrheit zu streben. Eine Person, die wirklich eine Bürde gegenüber der Kirche fühlt und die Verantwortung für den Eintritt anderer Brüder und Schwestern in das Leben übernimmt, wird sicherlich das Werk des Hauses Gottes schützen und bereit sein, ihnen zu helfen sowie Ängste und Probleme zu lösen. Eine solche Person genießt es, Gottes Worte zu vermitteln, erfährt oft die Erleuchtung und Erhellung des Heiligen Geistes und ist in der Lage, reines Wissen zu vermitteln und den Menschen zu helfen, Unterstützung und Versorgung zu erlangen. Die meisten Menschen werden definitiv bereit sein, mit denen auszukommen, die ein Gefühl von Bürde für die Kirche haben. Solche Menschen sind am besten geeignet, Gemeindeleiter zu sein und Gottes auserwähltes Volk sollte dies klar erkennen.

Personen, die mit den oben genannten drei Merkmalen ausgestattet sind, können als Gemeindeleiter gewählt werden. Wenn jemand im Grunde genommen diese drei Eigenschaften aufweist und in einigen Aspekten nur ein wenig unzulänglich ist, kann er trotzdem gewählt werden, wenn er das Potenzial hat, gefördert zu werden, aber es sollten die besten verfügbaren Kandidaten gewählt werden. Niemand ist perfekt, solange sie also Menschen auf den richtigen Weg zum Glauben an Gott und in die Realität der Worte Gottes bringen können, ist das kein Problem, auch wenn sie einige Mängel und Sünden aufweisen. Wenn sie die Menschen nicht dazu bringen können, an Gott zu glauben und in die Wahrheit einzutreten, dann können wir sie nicht wählen, egal wie gut sie sind. Wir sollten dieses wichtige Prinzip bei der Wahl von Gemeindeleitern berücksichtigen. Sobald eine Person, die nicht mit der Wahrheit ausgestattet ist, einen Status hat, wird es für sie schwierig sein, störende Dinge zu vermeiden. Das ist eine Tatsache. Gottes auserwähltes Volk sollte diesen Punkt klar sehen und in der Lage sein, zu unterscheiden und zu vergleichen, um zu sehen, wer im Grunde diesen drei Standards entspricht und dann die herausragenderen unter ihnen als Gemeindeleiter auszuwählen. Dies ist sowohl für das Haus Gottes als auch für den Einzelnen von Vorteil und entspricht ganz dem Willen Gottes. Umgekehrt gibt jeder, der eine Stimme für eine böse Person abgibt, eine Stimme für Satan ab und unterstützt Satan, indem er sich selbst zum Feind Gottes und auch zum Feind des auserwählten Volk Gottes macht. Solche Leute sollten verflucht werden. Die Wahl von Gemeindeleitern offenbart auch viel über die Menschen und Gott inspiziert sicher im Verborgenen.

Bei der Wahl von Gemeindeleitern und Diakonen müssen wir auf Folgendes achten:

1. Wähle niemals Menschen, die von Geistern besessen sind oder oft von bösen Geistern bearbeitet wurden.

2. Wähle niemals die Antichristen, die äußerst arrogant sind, auf niemanden hören, irrational sind, es wagen, Gottes Werk zu beurteilen und ihre Weltbilder und Täuschungen verbreiten.

3. Wähle niemals „Ja-Sager", die sich nicht an Prinzipien halten können, die es lieben, über Briefe und Lehren zu sprechen und deren Rede auf Emotionen und nicht auf Prinzipien basiert.

4. Wähle niemals Menschen, die es nicht lieben, die Wahrheit zu vermitteln, die nicht bereit sind zu helfen, zu unterstützen oder mit anderen zu interagieren und die relativ faul und egoistisch sind.

5. Wähle niemals Menschen mit schlechter Menschlichkeit, die gerne Cliquen bilden, Feindschaft schüren, trügerisch sind oder bösartige Dispositionen haben.

Gottes auserwähltes Volk sollte verstehen, dass eine gute Arbeit bei der Auswahl von Gemeindeleitern eine wichtige Sache ist, die sich darauf auswirkt, ob jeder von Gottes auserwähltem Volk erlöst werden kann oder nicht. Gottes auserwähltes Volk sollte diese Einstellung haben: Wähle, wer dich auf den richtigen Weg zum Glauben an Gott führen kann; wähle, wer dich führen kann, um von Gott erlöst zu werden. Egal wie sie dich behandelt haben, du solltest deinen persönlichen Groll loslassen und eine völlig unparteiische Stimme abgeben. Wenn du wirklich an Gott glaubst, dann solltest du, um von Gott erlöst zu werden, Gemeindeleiter und Diakone richtig wählen. Auf Basis von Emotionen und persönlichen Wünschen abzustimmen, schadet nur dir selbst und kann dein Leben ruinieren. Es wird keinen Nutzen bringen und ist nicht im Interesse von Gottes auserwähltem Volk. Bei der Wahl von Gemeindeleitern und Diakonen sollte das auserwählte Volk Gottes lernen, auf Gottes Willen Rücksicht zu nehmen und die Wahrheit zu praktizieren. Wähle nicht emotional, lass persönlichen Groll los und handle nach dem Prinzip. Nur so passt du dich dem Willen Gottes an und übernimmst Verantwortung für dein eigenes Leben. Mal sehen, wer die Wahrheit aufrechterhalten und eine faire Abstimmung abgeben kann! Nachdem sich jede Gemeinde getroffen und dies richtig kommuniziert hat, können sie ihre Gemeindeleiter und Diakone offiziell wählen. Die Wahlen müssen von Gemeindeabgeordneten durchgeführt und überwacht werden.

Von nun an werden einmal im Jahr Gemeindeleiter und Diakone gewählt. Leiter und Diakone, die in ihrer Arbeit gute Ergebnisse erzielen, können mit Zustimmung der Mehrheit der Wähler wiedergewählt werden. Die Ernennung von Leitern und Diakonen durch Wahl ist fair und vernünftig. Einerseits löst es die Frage unangemessener Ernennungen, die von Führungskräften der oberen Ebene angeordnet werden und andererseits verhindert es, dass ungeeignete Führungskräfte im Amt bleiben. Dies ist sowohl für die Arbeit der Kirche als auch für das auserwählte Volk Gottes von Vorteil. In der Vergangenheit war der Anteil der von den Distriktführungskräften ernannten Fachkräfte zu gering. Es gab zu viele Abweichungen, vor allem, weil die Verdorbenheit der Menschheit so tief ist. Alle, die nicht erlöst und vervollkommnet wurden, sind nicht geeignet. Das ist eine unbestreitbare Tatsache. Deshalb müssen Gemeindeleiter und Diakone demokratisch gewählt werden und dürfen nicht direkt von einer Person ernannt werden. Dieser Weg zeigt die Verantwortung der Kirche gegenüber dem auserwählten Volk Gottes.

Nach der Wahl von Gemeindeleitern und Diakonen werden sie direkt von Distriktleitern und Arbeitern betreut, versorgt und unterstützt. Wenn die gewählte Person nach einer gewissen Zeit keine wirkliche Arbeit leisten kann, kann eine Neuwahl für ihre Position durchgeführt werden. Neuwahlen können auch für die Ämter der gewählten Diakone durchgeführt werden, die ungeeignet sind. Aber die Durchführung von Wahlen ist die richtige Methode, die aufrechterhalten werden muss und niemals aufgehoben werden darf.

Das Werk Gottes bietet den Menschen Wahlfreiheit. Von nun an werden Leiter und Arbeiter auf allen Ebenen der Kirche vom auserwählten Volk Gottes gewählt und alle, die vom auserwählten Volk Gottes nicht gebilligt wurden, müssen ausgeschlossen werden. Eine gewählte Person, die später offenbart wird, wenn sie auf Prüfungen trifft, sollte entfernt werden und Gottes auserwähltes Volk sollte wieder für jemanden Neuen stimmen. Persönliche Ernennungen von Leitern sind meist falsch und haben geringere Erfolgsaussichten, während die Mehrheit derer, die von Gottes erwähltem Volk gewählt wurden, relativ korrekt sind und bessere Erfolgsaussichten haben. Das ist eine Tatsache und muss respektiert werden.

6. November 2006

Vorherig:Um Kirchenarbeit gut zu machen, muss man in der Lage sein, zwischen verschiedenen Arten von Menschen zu unterscheiden

Nächste:Nur gute Kirchenleiter können ein erfülltes Leben in der Kirche schaffen

Dir gefällt vielleicht auch