Die Wahl der richtigen Leiter ist für Gottes auserwähltes Volk sehr wichtig, wenn es darum geht, den richtigen Weg zum Glauben an Gott einzuschlagen

Wir sollten uns im Klaren sein: Gottes Werk der letzten Tage ist das Werk der Erlösung und Vervollkommnung der Menschheit. Es ist vollständig das Werk, die Menschheit in die Wahrheit zu führen. Wenn Menschen, die Gott dienen, nicht wissen, wie sie mit Gottes Werk zusammenarbeiten sollen, werden sie nicht in der Lage sein, Gottes Willen zu erfüllen und werden nur Gottes Werk durcheinanderbringen und zerstören. Was Gottes Werk der Erlösung und Vervollkommnung der Menschheit am meisten braucht, ist, zuerst eine Gruppe Menschen mit großem Kaliber zu fördern und auszubilden, die klug und kompetent sind und den Absichten Gottes entsprechen, um das auserwählte Volk Gottes in die Wahrheit zu führen. Wenn die Hauptleiter des Hauses Gottes nicht kluge und kompetente Menschen mit großem Kaliber sind, dann wird dies Gottes auserwähltes Volk davon abhalten, in die Wahrheit einzutreten und Gottes Werk, die Menschheit zu erlösen, daran hindern, erwartete Ergebnisse zu erzielen. Wir können schon jetzt erkennen, dass Gottes auserwähltes Volk langsam beim Eintreten in die Wahrheit ist und sich die Lebensdispositionen dieser Menschen nicht geändert haben und dass die meisten von ihnen sogar Vorstellungen von Gottes Werk haben, die seit langer Zeit ungelöst sind. Wie können Menschen mit einer solchen Statur den großen Prüfungen standhalten? Ohne Frage liegt es daran, dass der Wahrheitseintritt von Leitern und Arbeitern auf allen Ebenen der Kirche zu flach ist, ihre Statur zu klein ist und sie die schwere Verantwortung nicht tragen können, so dass sie noch nicht geeignet sind, von Gott verwendet zu werden. Dies zeigt, dass die Auswahl der richtigen Mitglieder für pastorale und Distrikt-Entscheidungsgruppen äußerst wichtig ist! Wenn es in einem Gebiet keine gute pastorale Entscheidungsgruppe und keine gute Distrikt-Entscheidungsgruppen gibt, dann können Gottes Auserwählte dort nicht den richtigen Weg zum Glauben an Gott einschlagen. Das ist eine Tatsache, die niemand leugnen kann.

Da die Menschen in der Vergangenheit nicht reif genug waren, wenn es darum ging, pastorale und Distrikt-Entscheidungsgruppen zu bilden, waren die ausgewählten Mitglieder meist von gewöhnlichem Kaliber mit oberflächlichen Erfahrungen und noch nicht im Besitz der Wahrheit, so dass ihre Arbeit keine Ergebnisse brachte und das auserwählte Volk Gottes aufhielt. Die Auswahl geeigneter Mitglieder für pastorale und Distrikt-Entscheidungsgruppen beeinflusst, ob das auserwählte Volk Gottes den richtigen Weg des Glaubens an Gott einschlagen kann. Die Wahl der falschen Mitglieder für pastorale und Distrikt-Entscheidungsgruppen wirkt sich auf den Wahrheitseintritt aller Menschen des auserwählten Volk Gottes im gesamten Gebiet aus. Mitglieder von pastoralen und Distrikt-Entscheidungsgruppen müssen Menschen sein, die es wert sind, gefördert zu werden, Menschen, die klug und kompetent sind. Nur solche Menschen können so schnell wie möglich in die Wahrheit eintreten und das Werk des Hauses Gottes gut vollbringen. Wenn sie nicht das Zeug zu einem klugen und kompetenten Steuermann haben, dann können sie nicht Mitglied einer pastoralen Entscheidungsgruppe sein. Wer die Arbeit steuern kann, muss vor allem klug und kompetent sein, die Wahrheit schnell verstehen, einen Sinn für Gerechtigkeit haben und ansprechend sein. Wenn Menschen, die diese Eigenschaften haben, für einige Jahre gefördert und ausgebildet werden und die Wahrheiten verstehen, die sie besitzen sollten, dann sind sie geeignet, von Gott eingesetzt zu werden. Heutzutage sind einige Mitglieder von pastoralen und Distrikt-Entscheidungsgruppen nur noch von gewöhnlichem Kaliber und haben nicht das Zeug dazu, die Arbeit zu steuern. Solche Menschen sind nicht geeignet, Mitglieder einer pastoralen oder Distrikt-Entscheidungsgruppe zu sein und können nur unterstützende Rollen spielen. Denn wenn das Kaliber eines Menschen gewöhnlich ist und er keine natürlichen Organisations- und Führungsfähigkeiten besitzt, kann er kein nützlicher Mensch werden, egal wie sehr er gefördert wird. Ob jemand ein nützlicher Mensch werden kann, hängt erstens von seinem natürlichen Kaliber ab und zweitens von seiner Förderung. Kannst du das nicht deutlich sehen? Auch die Ausbildung von Wachhunden erfordert die Wahl des Besseren unter den Guten, wie kann es also weniger sein als die Förderung und Auswahl der Mitglieder der pastoralen und Distrikt-Entscheidungsgruppe? Das ist die Förderung von Menschen, die das Werk lenken und den Willen Gottes ausführen können. Nur wer ein solches Kaliber besitzt, kann, nachdem er vom Heiligen Geist erleuchtet und von anderen gefördert und geleitet wurde, nach nur ein oder zwei Jahren selbständig arbeiten. Menschen mit gewöhnlichem Kaliber können die Arbeit nicht steuern, egal wie sehr sie nach der Wahrheit streben oder sich von anderen leiten lassen. Das bedeutet, dass das natürliche Kaliber des Menschen der wichtigste Faktor ist. Menschen, die Gott vervollkommnen will, müssen zuerst ein gutes Kaliber haben, denn wenn ihr Kaliber gewöhnlich ist, werden sie nie in der Lage sein, in sehr tiefe Wahrheiten einzutreten. Das Kaliber einer Person kann die Tiefe ihres Eintritts in die Wahrheit bestimmen und ob sie die Wahrheit erlangen kann. Deshalb ist das Kaliber die Nummer eins, wenn es um die Förderung von Menschen geht. Insbesondere bei der Förderung von Menschen, die die Arbeit steuern können, wird das Kaliber noch wichtiger. Dementsprechend muss Gottes Haus bei der Auswahl von Mitgliedern pastoraler und Distrikt-Entscheidungsgruppen Menschen der mit den besten Kalibern auswählen. Gutes Kaliber ist der wichtigste Faktor, gefolgt von einem Sinn für Gerechtigkeit und der Suche nach der Wahrheit. Was Führung und Attraktivität betrifft, so sind diese Dinge in einem guten Kaliber enthalten. Gutes Kaliber zu haben bedeutet vor allem, schnell reagieren zu können, die Wahrheit schnell zu verstehen und Führungsqualitäten und Anziehungskraft zu besitzen. Das sind Dinge, die von einem guten Kaliber abgedeckt werden. Gute Menschlichkeit bedeutet vor allem, Gerechtigkeit zu haben, positive Dinge zu mögen, die Wahrheit zu lieben, bereit zu sein, gute Taten zu vollbringen und gutherzig zu sein. Das sind die Attribute einer guten Menschlichkeit. Besondere Talente, also Talente, die die Arbeit steuern können, müssen diese beiden Bedingungen erfüllen. Wenn man nur gewöhnlich ist, wenn es um diese beiden Bedingungen geht, dann kann man sie nur zu einem Arbeiter oder Gemeindeleiter fördern. Nur wer sich durch die Erfüllung dieser beiden Bedingungen auszeichnet, kann als Mitglied in pastoralen oder Distrikt-Entscheidungsgruppen gefördert werden. Wenn das Kaliber von Menschen gewöhnlich ist, ist es egal wie sehr sie geführt werden, dann werden sie nicht in der Lage sein, die Arbeit alleine zu bewältigen oder zu steuern. Da das Werk des Hause Gottes das Werk ist, die Menschen in die Wahrheit zu führen und direkt mit  einer Änderung ihrer Disposition verbunden ist und da die Erfahrungen, Umgebungen und Hintergründe einer jeden Person unterschiedlich sind, können nur diejenigen, deren Verständnis der Wahrheit besonders klar ist, richtig erkennen und die Wahrheit nutzen, um Probleme zu lösen. Andererseits ist es für Menschen von gewöhnlichem Kaliber sehr schwierig, ein klares Verständnis der Wahrheit zu erlangen, geschweige denn, die Wahrheit zu verwenden und Prinzipien zu erfassen. Deshalb ist es für Menschen von gewöhnlichem Kaliber nicht einfach, die Dinge zu durchschauen und sie arbeiten nur nach Regeln. Wie könnten solche Leute die Arbeit steuern? Menschen, die die Arbeit wirklich lenken können, sind in der Lage, die Wahrheit nur von außen zu durchschauen und können klar beobachten, ohne persönlich in der Situation involviert zu sein. Das ist es, was „das Ganze durch Beobachtung des Bruchteils erkennen" bedeutet. Es ist leicht für Menschen geringen Kalibers, von Satan getäuscht und ausgetrickst zu werden. Es wird für sie sehr schwierig sein, damit umzugehen, wenn es wirklich Antichristen gibt, die mit allerlei List in der Kirche Unruhe stiften. Wie können sie also Satan besiegen und das auserwählte Volk Gottes gut beschützen? Der Wahrheitseintritt der meisten Führer und Arbeiter ist jetzt relativ schlecht und alle haben Schwierigkeiten, Menschen wahrzunehmen. Das hängt mit ihrem Kaliber und ihrer Erfahrung zusammen. Natürlich verbessern sich Menschen mit großem Kaliber schnell, während es für Menschen mit weniger Kaliber sehr schwierig ist, die Anforderungen Gottes zu erfüllen. Gottes Haus setzt Menschen auf der Grundlage ihrer Fähigkeiten ein und ist niemandem gegenüber voreingenommen. Menschen mit großem Kaliber können andere sicher durchschauen. Je mehr jemand andere durchschauen kann, desto besser ist sein Kaliber. Natürlich kann niemand garantieren, dass seine Wahrnehmung von Menschen zu 100% passend ist. Normalerweise muss man nur ein oder zwei Jahre lang mit Menschen in Kontakt kommen, um sie durchschauen zu können. Wenn eine Person nach ein oder zwei Jahren Kontakt keinen anderen durchschauen kann, dann beweist das, dass das Kaliber der Person zu schlecht ist. Wenn jemand eine Person mit großem Kaliber ist, sind mindestens zwei von drei Personen, die sie auswählen, geeignet. Selbst wenn die Erfahrungen einer Person guten Kalibers wenige sind, kann sie immer noch 80%-90% einer anderen Person durchschauen. Natürlich wird auch eine Person mit großem Kaliber nicht in der Lage sein, 100 % der Zeit geeignete Personen auszuwählen. Wenn ein einziger falscher Mensch oder ein Antichrist in der Lage ist, die Macht in der Kirche zu ergreifen, wer weiß, wie viele von Gottes auserwählten Menschen durch dessen Hand ruiniert werden. Erkennst du, wie ernst dieses Problem ist? Wenn eine Person gewöhnlichen Kalibers die Arbeit im Hause Gottes steuert, wird es für falsche Christen und Antichristen sehr leicht sein, sie zu stürzen und zu untergraben. Wie groß wird das Unglück für das auserwählte Volk Gottes sein? Denk gut über dieses Problem nach! Wie kann man Mitglied einer pastoralen Entscheidungsgruppe sein, wenn man nicht weiß, wie man die richtigen Leute erkennt und auswählt? Ein Mitglied der pastoralen Entscheidungsgruppe muss jemand sein, der die Arbeit steuern kann und zumindest weiß, wie man Menschen richtig und fehlerfrei auswählt und einsetzt. Wenn eine solche Person dann die Wahrheit besitzen kann und sie in der Lage ist, Antichristen zu vernichten und das Werk verschiedener böser Geister zu beseitigen, kann nur dann garantiert werden, dass Gottes auserwähltes Volk auf den richtigen Weg des Glaubens an Gott treten und erlöst werden kann. Wer die Arbeit nicht steuern kann, kann mit seiner Arbeit keine solchen Ergebnisse erzielen. Menschen gewöhnlichen Kalibers werden es nicht tun, egal wie sie gefördert werden. Denn nur wenn Probleme mittels der Wahrheit gelöst werden, kkönnen Menschen in die Wahrheit geführt werden. Wie können Menschen, die nur Regeln befolgen, Probleme lösen? Von nun an müssen alle Mitglieder der pastoralen Entscheidungsgruppen Zurechtstutzen und Umgang akzeptieren und sich einigen bitteren Prüfungen stellen. Du musst lernen, auf Gottes Absichten Rücksicht zu nehmen. Sei nicht passiv und schwach, denn Gott diszipliniert nur die, die Er liebt. Du musst wissen, wie du Gott für Seine Liebe zurückzahlst, dass du hart arbeiten musst, um Gottes Vertrauen zu erfüllen und wirklich in der Lage sein musst, Gottes Manipulationen und Arrangements zu gehorchen. Das ist es, was Gott von uns erwartet.

28. August 2007

Zurück: Nur über die Arbeit zu diskutieren, ohne die Wahrheit zu kommunizieren, ist eine Form des Dienstes, der Gott widersteht

Weiter: Die sieben Arten von Menschen, die strikt von den Führern und Arbeitern aussortiert werden müssen

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen