2. Das Ziel und die Bedeutung von Gottes Menschwerdung in China, um in den letzten Tagen zu wirken

Relevante Worte Gottes:

Jehovas Werk war die Weltschöpfung, es war der Anfang; diese Phase des Werkes ist das Ende des Werkes, und sie ist der Abschluss. Am Anfang wurde das Werk Gottes unter den Auserwählten Israels ausgeführt und es war die Dämmerung einer neuen Zeit im heiligsten aller Orte. Die letzte Phase des Werks wird im unreinsten aller Länder durchgeführt, um die Welt zu richten und das Zeitalter zu beenden. In der ersten Phase wurde Gottes Werk am hellsten aller Orte vollbracht, und die letzte Phase wird am finstersten aller Orte ausgeführt, und diese Finsternis wird vertrieben, das Licht hervorgebracht und alle Menschen erobert. Wenn die Menschen dieses unreinsten und finstersten aller Orte erobert worden sind und die gesamte Bevölkerung anerkannt hat, dass es einen Gott gibt, und anerkennt, wer der wahre Gott ist, und wenn jeder Mensch völlig überzeugt worden ist, dann wird diese Tatsache verwendet, um das Eroberungswerk im gesamten Universum auszuführen. Diese Phase des Werkes ist symbolisch: Sobald das Werk dieses Zeitalters beendet worden ist, wird das Werk der sechstausendjährigen Führung vollständig enden. Sobald diejenigen am dunkelsten aller Orte erobert sind, versteht sich von selbst, dass das überall sonst auch so sein wird. Von daher trägt nur das Eroberungswerk in China eine bedeutungsvolle Symbolik. China verkörpert alle Mächte der Finsternis, und das chinesische Volk verkörpert all jene, die fleischlich sind, Satan gehören und aus Fleisch und Blut sind. Das chinesische Volk ist es, das durch den großen roten Drachen am meisten verdorben wurde, das den größten Widerstand gegen Gott leistet, dessen Menschlichkeit am niederträchtigsten und unreinsten ist, und somit ist es die Urform der gesamten, verdorbenen Menschheit. Das soll nicht bedeuten, andere Länder hätten überhaupt keine Probleme. Die Auffassungen der Menschen sind alle gleich, und obwohl die Menschen dieser Länder guten Kalibers sein mögen, wenn sie Gott nicht kennen, dann heißt das wohl, dass sie sich Ihm widersetzen. Warum haben sich auch die Juden Gott widersetzt und Ihm getrotzt? Warum haben sich auch die Pharisäer Ihm widersetzt? Warum hat Judas Jesus verraten? Damals kannten viele der Jünger Jesus nicht. Warum glaubten die Menschen, nachdem Jesus gekreuzigt worden und auferstanden war, noch immer nicht an Ihn? Ist der Ungehorsam des Menschen nicht genau der gleiche? Es ist lediglich so, dass das chinesische Volk als Beispiel dient, und wenn seine Menschen erobert worden sind, werden sie zu Beispielen und zu Vorbildern und werden anderen als Referenz dienen. Warum habe Ich immer wieder gesagt, dass ihr eine Beigabe zu Meinem Führungsplan seid? Im chinesischen Volk haben sich Verdorbenheit, Unreinheit, Ungerechtigkeit, Widerstand und Rebellion am meisten manifestiert und sich in all ihren verschiedenen Formen offenbart. Einerseits sind die Chinesen von schwachem Kaliber, und andererseits sind ihre Leben und Denkweisen rückständig und ihre Gewohnheiten, ihr soziales Umfeld, ihre gebürtigen Familien sind allesamt armselig und äußerst rückständig. Ihr Status ist auch sehr niedrig. Das Werk an diesem Ort ist symbolisch, und nachdem dieses Werk zur Probe in seiner Gesamtheit ausgeführt worden ist, wird das nachfolgende Werk Gottes viel besser verlaufen. Wenn dieser Arbeitsschritt abgeschlossen werden kann, dann wird das nachfolgende Werk ohne Frage funktionieren. Sobald diese Arbeitsstufe vollbracht worden ist, wird ein großer Erfolg völlig erlangt worden sein und das Eroberungswerk im gesamten Universum wird vollständig beendet sein. Und zwar wird das Werk unter euch, sobald es erfolgreich gewesen ist, dem Erfolg im gesamten Universum gleichkommen. Das ist die Wichtigkeit dessen, weshalb Ich euch als Beispiel und Vorbild fungieren lasse.

aus „Die Vision von Gottes Werk (2)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Jetzt an den Nachkommen Moabs zu wirken ist die Rettung jener, die in die größte Finsternis gestürzt sind. Obwohl sie verflucht wurden, ist Gott bereit, Herrlichkeit von ihnen zu erlangen, denn anfangs waren sie alle Menschen, deren Herzen Gott vermissen ließen; nur diejenigen ohne Gott in ihren Herzen dazu zu bringen, Ihm zu gehorchen und Ihn zu lieben, ist wahre Eroberung, und die Frucht eines solchen Werkes ist am wertvollsten und am überzeugendsten. Nur das ist Herrlichkeit erlangen – das ist die Herrlichkeit, die Gott in den letzten Tagen gewinnen will. Dass diese Menschen jetzt so großes Heil erlangen können, obwohl sie von niedrigem Stand sind, ist wahrlich eine Erhöhung durch Gott. Dieses Werk ist sehr bedeutungsvoll, und Er gewinnt diese Menschen durch Urteil. Er beabsichtigt nicht diese Menschen zu bestrafen, sondern sie zu retten. Wenn Er während der letzten Tage das Eroberungswerk immer noch in Israel ausführen würde, dann wäre es wertlos; selbst wenn es Frucht tragen würde, hätte es keinerlei Wert oder irgendeine große Bedeutung, und Er könnte nicht alle Herrlichkeit erlangen. Er wirkt an euch, denjenigen, die in den finstersten aller Orte gestürzt sind, denjenigen, die am rückständigsten sind. Diese Menschen erkennen nicht an, dass es einen Gott gibt, und haben nie gewusst, dass es einen Gott gibt. Diese Geschöpfe sind von Satan so verdorben worden, dass sie Gott vergessen haben. Sie sind von Satan geblendet worden, und sie wissen überhaupt nicht, dass es einen Gott im Himmel gibt. In euren Herzen betet ihr alle Götzen an und ihr betet Satan an – seid ihr nicht die niedrigsten, die rückständigsten unter den Menschen? Ihr seid die niedrigsten Fleischlichen, ohne jegliche persönliche Freiheit, und ihr ertragt auch Nöte. Ihr seid auch die Menschen auf der niedrigsten Stufe in dieser Gesellschaft, ihr habt noch nicht einmal Glaubensfreiheit. Hierin liegt die Bedeutung des Wirkens an euch.

aus „Die Bedeutung der Rettung der Nachkommen Moabs“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Als Gott auf die Erde kam, war Er nicht von der Welt, und Er wurde nicht Fleisch, um Sich an der Welt zu erfreuen. Der Ort, wo das Wirken Seine Disposition offenbaren würde und am bedeutungsvollsten wäre, ist der Ort, wo Er geboren wurde. Ob es ein heiliges oder ein schmutziges Land ist, und ganz gleich, wo Er wirkt, Er ist heilig. Alles in der Welt wurde von Ihm geschaffen, doch alles ist von Satan verdorben worden. Alle Dinge gehören jedoch immer noch Ihm; sie sind alle in Seinen Händen. Er kommt in ein schmutziges Land und wirkt, um Seine Heiligkeit zu offenbaren; Er tut dies um Seines Werkes willen, das heißt, Er erträgt große Erniedrigung, um ein solches Werk zu vollbringen, um die Menschen in diesem schmutzigen Land zu retten. Das geschieht, um Zeugnis abzulegen, um der ganzen Menschheit willen. Was diese Art von Wirken den Menschen aufweist, ist Gottes Gerechtigkeit, und es kann Gottes Vormachtstellung besser zeigen. Seine Größe und Aufrichtigkeit werden durch die Rettung einer Gruppe von niedrigen Menschen gezeigt, die von anderen verachtet werden. In einem schmutzigen Land geboren zu sein, beweist keineswegs, dass Er gering ist; es ermöglicht einfach der ganzen Schöpfung, Seine Größe und Seine wahre Liebe zur Menschheit zu sehen. Je mehr Er dies tut, desto mehr offenbart es Seine reine Liebe, Seine makellose Liebe zum Menschen.

aus „Die Bedeutung der Rettung der Nachkommen Moabs“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das ganze Werk Gottes innerhalb des gesamten Universums hat sich auf diese Gruppe von Menschen konzentriert. Er hat euch all Seine Bemühungen gewidmet und alles für euch geopfert; Er hat das gesamte Werk des Geistes im ganzen Universum zurückgewonnen und euch gegeben. Deswegen sage Ich, ihr seid die Glücklichen. Darüber hinaus hat Er Seine Herrlichkeit von Israel, Seinem auserwählten Volk, auf euch verlagert, um den Zweck Seines Planes vollständig durch eure Gruppe von Menschen zu bekunden. Deswegen seid ihr diejenigen, die das Erbe Gottes empfangen werden, und erst recht die Erben von Gottes Herrlichkeit. Ihr erinnert euch vielleicht alle an diese Worte: „Denn unsre Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen wichtige Herrlichkeit.“ In der Vergangenheit habt ihr alle diesen Ausspruch gehört, jedoch hat niemand die wahre Bedeutung der Worte verstanden. Heute kennt ihr sehr wohl die wahre Bedeutung, die sie enthalten. Diese Worte sind das, was Gott in den letzten Tagen vollbringen wird. Und sie werden an denen vollbracht werden, die vom großen roten Drachen in dem Land, in dem er liegt, grausam geplagt werden. Der große rote Drache verfolgt Gott und ist der Feind Gottes; deswegen sind in diesem Land diejenigen, die an Gott glauben, der Demütigung und Verfolgung ausgesetzt. Deshalb werden diese Worte in eurer Gruppe von Menschen Wirklichkeit werden. Da das Werk in einem Land ausgeführt wird, das sich Gott widersetzt, trifft Sein ganzes Werk auf übermäßige Behinderung und viele Seiner Worte können nicht rechtzeitig vollbracht werden; daher werden die Menschen aufgrund der Worte Gottes geläutert. Auch dies ist ein Element des Leidens. Es ist für Gott überaus mühsam, Sein Werk im Land des großen roten Drachen auszuführen, aber gerade durch solche Erschwernis führt Gott eine Stufe Seines Werkes aus, um Seine Weisheit und wunderbaren Taten zu bekunden. Gott nimmt diese Gelegenheit wahr, um diese Gruppe von Menschen zu vervollständigen. Wegen des Leidens der Menschen, ihres Kalibers und der ganzen satanischen Disposition der Menschen in diesem unreinen Land, führt Gott Sein Werk der Reinigung und Eroberung aus. Dadurch kann Er Herrlichkeit erlangen und diejenigen gewinnen, die Seine Taten bezeugen. Dies ist die volle Bedeutung all der Opfer, die Gott für diese Gruppe von Menschen gebracht hat. Das heißt, Gott vollbringt das Werk der Eroberung gerade durch jene, die sich Ihm widersetzen. Nur dadurch kann die große Kraft Gottes bekundet werden. Mit anderen Worten, nur jene im unreinen Land sind es wert, die Herrlichkeit Gottes zu erben, und nur dies kann die große Kraft Gottes in den Vordergrund stellen. Darum sage Ich, dass die Herrlichkeit Gottes im unreinen Land und von denjenigen, die darin leben, erlangt wird. Dies ist der Wille Gottes. Es ist genau wie in dem Abschnitt des Werkes Jesu. Er konnte nur unter den Pharisäern verherrlicht werden, die Ihn verfolgten. Ohne eine solche Verfolgung und den Verrat durch Judas wäre Jesus nie verspottet oder verleumdet, geschweige denn gekreuzigt worden, und Er hätte somit nie Herrlichkeit erlangt. Wo auch immer Gott in jedem Zeitalter wirkt und wo auch immer Er Sein Werk im Fleisch verrichtet, erlangt Er dort Herrlichkeit und dort gewinnt Er jene, die Er zu gewinnen beabsichtigt. Dies ist der Plan von Gottes Werk, und dies ist Seine Führung.

In Gottes Plan von mehreren Jahrtausenden ist das im Fleisch verrichtete Werk in zwei Teile aufgeteilt: Der erste ist das Werk der Kreuzigung, für das Er verherrlicht wird; der andere ist das Werk der Eroberung und Perfektion in den letzten Tagen, durch das Er Herrlichkeit erlangen wird. Dies ist Gottes Führung. Betrachtet also das Werk Gottes oder Gottes Auftrag für euch nicht als zu einfach. Ihr seid alle die Erben der ewigen und über alle Maßen wichtigen Herrlichkeit Gottes, und dies wurde eigens von Gott so bestimmt. Von den zwei Teilen Seiner Herrlichkeit wird einer in euch offenbart; die Gesamtheit eines Teils von Gottes Herrlichkeit wird euch zuteil, damit er euer Erbe sein kann. Dies ist die Erhöhung durch Gott und Sein lange vorherbestimmter Plan. In Anbetracht der Größe des Werks, das Gott im Land verrichtet hat, in dem der große rote Drache haust, hätte ein solches Werk, wenn es woanders hingebracht worden wäre, schon lange viel Frucht getragen und wäre vom Menschen leicht akzeptiert worden. Ein solches Werk wäre für die Geistlichen des Westens, die an Gott glauben, viel zu einfach zu akzeptieren, da der Abschnitt des Werks von Jesus als Präzedenzfall dient. Deswegen ist Er außerstande, diesen Abschnitt des Werkes der Verherrlichung anderswo zu erreichen. Das heißt, da es die Unterstützung aller Menschen und die Anerkennung durch alle Nationen gibt, findet sich für Gottes Herrlichkeit kein Ort, an dem sie sich niederlassen kann. Und genau das ist die außerordentliche Bedeutung, die dieser Abschnitt des Werkes in diesem Land hat.

aus „Ist das Werk Gottes so einfach, wie der Mensch es sich vorstellt?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Gott ist der Herr aller Schöpfung

(Ein ausgewähltes Kapitel aus Gottes Wort)

Ein Abschnitt des Werkes der beiden vorhergehenden Zeitalter fand in Israel statt; ein anderer fand in Judäa statt. Im Großen und Ganzen verließ keiner der beiden Abschnitte Israel. Sie waren die Abschnitte des Werkes, die unter dem ursprünglich auserwählten Volk vollbracht wurden. Deshalb ist Gott Jehova nach Ansicht der Israeliten nur der Gott der Israeliten. Aufgrund des Werkes Jesu in Judäa und aufgrund Seiner Vollendung des Werkes der Kreuzigung, ist Jesus aus Sicht der Juden der Erlöser des jüdischen Volkes. Er ist ausschließlich der König der Juden, nicht anderer Völker. Er ist nicht der Herr, der die Engländer erlöst und auch nicht der Herr, der die Amerikaner erlöst, sondern Er ist der Herr, der die Israeliten erlöst, und in Israel sind es die Juden, die Er erlöst. Tatsächlich ist Gott der Herr aller Dinge. Er ist der Herr aller Schöpfung. Er ist nicht nur der Gott der Israeliten und Er ist nicht nur der Gott der Juden; Er ist der Herr aller Schöpfung. Die beiden vorherigen Abschnitte Seines Werkes fanden in Israel statt, und so haben manche Vorstellungen in den Menschen Gestalt angenommen. Die Menschen denken, dass Jehova in Israel zu Werke war und Jesus Selbst Sein Werk in Judäa verrichtete – des Weiteren war Er durch Menschwerdung in Judäa zu Werke – jedenfalls reichte dieses Werk nicht über Israel hinaus. Er war nicht bei den Ägyptern zu Werke; Er war nicht bei den Indern zu Werke; Er war nur bei den Israeliten zu Werke. So bilden die Menschen verschiedene Vorstellungen und arbeiten Gottes Werk außerdem innerhalb eines gewissen Rahmens aus. Sie sagen, dass Gott, wenn Er zu Werke ist, dies unter dem auserwählten Volk und in Israel ausgeführt werden müsse; außer den Israeliten habe Gott keine anderen Empfänger für Sein Werk, und Er habe auch keinen weiteren Rahmen für Sein Wirken; sie sind besonders unnachsichtig darin, den menschgewordenen Gott zu „disziplinieren“ und erlauben Ihm nicht Sich über den Rahmen Israels hinweg zu bewegen. Sind das nicht alles menschliche Vorstellungen? Gott schuf alle Himmel und die Erde und alle Dinge und die gesamte Schöpfung; wie könnte Er Sein Werk nur auf Israel beschränken? Welchen Nutzen hätte es in diesem Fall für Ihn, die Gesamtheit Seiner Schöpfung zu schaffen? Er schuf die ganze Welt; Er hat Seinen sechstausendjährigen Führungsplan nicht nur in Israel durchgeführt, sondern auch an jedem Menschen im Universum. Unabhängig davon, ob sie in China, in den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich oder in Russland leben, alle Menschen sind Nachfahren Adams und sie alle sind von Gott geschaffen worden. Nicht eine einzige Person kann sich von dem Rahmen der Schöpfung Gottes losreißen und keine einzige Person kann sich der Bezeichnung „Nachfahre Adams“ entziehen. Sie alle sind Gottes Schöpfung und sie alle sind Nachfahren Adams; sie sind auch die verderbten Nachfahren von Adam und Eva. Nicht nur die Israeliten sind Gottes Schöpfung, sondern alle Völker, allerdings sind einige unter der Schöpfung verflucht worden, und einige sind gesegnet worden. Die Israeliten besitzen viele wünschenswerte Eigenschaften. Gott war ursprünglich zu Werke bei ihnen, weil sie das am wenigsten verderbte Volk waren. Die Chinesen verblassen, wenn man sie mit ihnen vergleicht, und können nicht einmal hoffen, ihnen gleichzukommen. Folglich wirkte Gott zunächst unter dem Volk Israel und der zweite Abschnitt Seines Werkes wurde nur in Judäa ausgeführt. Infolgedessen bringen die Menschen viele Vorstellungen und viele Regeln hervor. Wenn Er nämlich den Vorstellungen der Menschen nach handeln würde, wäre Gott nur der Gott der Israeliten; auf diese Weise könnte Er Sein Werk nicht zu heidnischen Völkern ausbreiten, denn Er wäre nur der Gott der Israeliten als vielmehr der Gott aller Schöpfung. Die Prophezeiungen besagten, dass der Name Jehovas in den heidnischen Völkern groß sein würde und dass sich der Name Jehovas zu den heidnischen Völkern ausbreiten würde – warum sollten sie das besagen? Wenn Gott nur der Gott der Israeliten wäre, dann würde Er nur in Israel zu Werke sein. Außerdem würde Er dieses Werk nicht ausbreiten und Er würde diese Prophezeiung nicht geben. Da Er diese Prophezeiung gab, müsste Er Sein Werk zu heidnischen Völkern und zu jeder Nation und jedem Ort ausbreiten. Da Er dies bekundete, wird Er es auch tun. Das ist Sein Plan, denn Er ist der Herr, der die Himmel und die Erde und alle Dinge schuf, und der Gott aller Schöpfung. Ungeachtet dessen, ob Er bei den Israeliten oder in ganz Judäa zu Werke ist, das Werk, das Er verrichtet, ist das Werk des ganzen Universums und das Werk der gesamten Menschheit. Das Werk, das Er heute im Land des großen roten Drachen verrichtet – einem heidnischen Volk –, ist dennoch das Werk der gesamten Menschheit. Israel kann die Grundlage Seines Werkes auf Erden sein; desgleichen kann auch China zur Grundlage für Sein Werk unter den heidnischen Völkern werden. Hat Er jetzt nicht die Prophezeiung erfüllt, „der Name Jehova wird in den heidnischen Völkern groß sein“? Der erste Schritt Seines Werkes unter den heidnischen Völkern bezieht sich auf dieses Werk, das Er im Land des großen roten Drachen verrichtet. Dass der menschgewordene Gott in diesem Land und unter diesem verfluchten Volk zu Werke ist, läuft den menschlichen Vorstellungen besonders zuwider; diese Menschen sind die niedrigsten und ohne jeglichen Wert. Das sind alles Menschen, die Jehova anfänglich verließ. Menschen können von anderen Menschen verlassen werden, aber wenn sie von Gott verlassen werden, dann werden diese Menschen keinen Status haben und sie werden den geringsten Wert von allen haben. Als Teil der Schöpfung von Satan eingenommen oder von anderen Menschen verlassen zu sein, sind beides schmerzhafte Dinge, aber wenn ein Teil der Schöpfung vom Herrn der Schöpfung verlassen ist, bedeutet dies, dass sein oder ihr Status auf einen absoluten Tiefpunkt fällt. Die Nachfahren Moabs wurden verflucht und wurden in diesem unterentwickelten Land geboren; die Nachfahren Moabs sind zweifellos das Volk mit dem niedrigsten Status unter dem Einfluss der Finsternis. Da diese Menschen in der Vergangenheit den niedrigsten Status besaßen, kann das Werk, das unter ihnen verrichtet wird, am ehesten die menschlichen Vorstellungen zerschlagen und es ist auch das Werk, das für Seinen gesamten sechstausendjährigen Führungsplan am nutzbringendsten ist. Unter diesem Volk zu wirken ist für Ihn die Handlung, die menschliche Vorstellungen am besten zerschlagen kann; hiermit beginnt Er eine neue Ära; hiermit zerschlägt Er alle menschlichen Vorstellungen; hiermit beendet Er das Werk des gesamten Zeitalters der Gnade. Sein ursprüngliches Werk wurde in Judäa im Rahmen Israels verrichtet; in heidnischen Völkern hat Er keinerlei Werk verrichtet, das eine Ära beginnt. Der letzte Abschnitt Seines Werkes wird nicht nur unter Menschen heidnischer Völker verrichtet, sondern es wird sogar inmitten dieses verfluchten Volkes verrichtet. Dieser eine Punkt ist der Beweis, der Satan am meisten demütigen kann; somit „wird“ Gott zum Gott aller Schöpfung im Universum und wird zum Herrn aller Dinge, das Objekt der Anbetung für alles Lebende.

Es gibt gegenwärtig einige Menschen, die immer noch nicht verstehen, welche Art neues Werk Gott begonnen hat. Gott hat einen Neuanfang unter heidnischen Völkern gemacht, hat eine andere Ära begonnen, hat eine anderes Werk begonnen und Er ist unter den Nachfahren Moabs zu Werke. Ist dies nicht Sein neustes Werk? Niemand hat im Laufe der Jahrhunderte dieses Werk erfahren, noch hat irgendjemand davon gehört, geschweige denn es zu schätzen gewusst. Gottes Weisheit, Gottes Wunder, Gottes Unergründlichkeit, Gottes Größe und Gottes Heiligkeit stützen sich auf diesen Abschnitt des Werkes in den letzten Tagen, um deutlich in Erscheinung zu treten. Ist das nicht neues Wirken, das menschliche Vorstellungen zerschlägt? Es gibt immer noch diejenigen, die folgendermaßen denken: „Da Gott Moab verfluchte und sagte, Er würde die Nachfahren Moabs verlassen, wie könnte Er sie jetzt retten?“ Sie sind jene Menschen heidnischer Völker, die verflucht wurden und gezwungen wurden, Israel zu verlassen; die Israeliten nannten sie „heidnische Hunde“. Aus jedermanns Sicht sind sie nicht nur heidnische Hunde, sondern noch schlimmer, die Söhne der Zerstörung; mit anderen Worten, sie sind nicht Gottes auserwähltes Volk. Obwohl sie ursprünglich im Rahmen Israels geboren wurden, sind sie kein Teil des Volkes Israel; sie wurden zudem in heidnische Länder vertrieben. Sie sind die niedrigsten Menschen. Gerade weil sie die niedrigsten inmitten der Menschheit sind, verrichtet Gott Sein Werk des Beginnens eines neuen Zeitalters unter ihnen, denn sie sind bezeichnend für die verdorbene Menschheit. Gottes Werk nicht willkürlich oder grundlos ist, ist das Werk, das Er heute unter diesen Menschen verrichtet, gleichermaßen Wirken, das inmitten der Schöpfung verrichtet wird. Noah war ein Teil der Schöpfung, wie auch seine Nachfahren es sind. Jeder auf der Welt aus Fleisch und Blut ist Teil der Schöpfung. Gottes Werk richtet sich an die gesamte Schöpfung; es wird nicht danach verrichtet, ob jemand verflucht wurde, nachdem er geschaffen wurde. Seine Führungsarbeit richtet sich an die gesamte Schöpfung, nicht nur an jenes auserwählte Volk, das nicht verflucht wurde. Da Gott Sein Werk unter Seiner gesamten Schöpfung vollbringen will, wird Er es sicherlich zum erfolgreichen Abschluss führen; Er wird inmitten jener Menschen wirken, die nutzbringend für Sein Werk sind. Aus diesem Grund zerschlägt Er alle Konventionen, indem Er unter den Menschen wirkt; für Ihn sind die Worte „verflucht“, „gezüchtigt“ und „gesegnet“ bedeutungslos! Das jüdische Volk ist recht gut und das auserwählte Volk Israel ist auch nicht schlecht; sie sind Völker von gutem Kaliber und guter Menschlichkeit. Jehova begann Sein Wirken ursprünglich unter ihnen und führte Sein anfängliches Werk aus, es wäre allerdings bedeutungslos, wenn Er sie jetzt als Empfänger Seines Eroberungswerkes verwenden würde. Obwohl sie auch ein Teil der Schöpfung sind und viele positive Aspekte besitzen, wäre es sinnlos, diesen Abschnitt Seines Werkes unter ihnen auszuführen. Er könnte niemanden erobern, noch könnte Er in die gesamte Schöpfung überzeugen. Dies ist die Bedeutung der Übertragung Seines Werkes auf diese Menschen der Nation des großen roten Drachen. Hierin liegt die tiefste Bedeutung, dass Er eine neue Ära beginnt, alle Regeln und alle menschlichen Vorstellungen zerschlägt und auch, dass Er das Werk des gesamten Zeitalters der Gnade beendet. Wenn Sein derzeitiges Werk unter den Israeliten ausgeführt würde, würde bis zum Ende Seines sechstausendjährigen Führungsplans jeder denken, dass Gott nur der Gott der Israeliten sei, dass nur die Israeliten Gottes auserwähltes Volk seien, dass nur die Israeliten es verdienen, Gottes Segen und Verheißung zu erben. Während der letzten Tage ist Gott im heidnischen Volk des großen roten Drachen fleischgeworden; Er hat das Werk Gottes als der Gott aller Schöpfung vollbracht; Er hat Seine gesamte Führungsarbeit abgeschlossen und Er wird den zentralen Teil Seines Werkes im Land des großen roten Drachen beenden. Der Kern dieser drei Abschnitte des Werkes ist die Errettung des Menschen – nämlich, alle Schöpfung den Herrn der Schöpfung anbeten zu lassen. Daher ist jeder Abschnitt Seines Werkes sehr bedeutungsvoll; Gott vollbringt keinesfalls etwas Bedeutungsloses oder Wertloses. Einerseits besteht dieser Abschnitt des Werkes darin, eine neue Ära zu beginnen und die beiden vorhergehenden Zeitalter zu beenden; andererseits besteht er darin, alle menschlichen Vorstellungen und alle alten Formen von menschlichem Glauben und Wissen zu zerschlagen. Das Werk der vorhergehenden beiden Zeitalter wurde verschiedenen menschlichen Vorstellungen entsprechend durchgeführt; diese Phase beseitigt jedoch menschliche Vorstellungen gänzlich und erobert so vollständig die Menschheit. Indem Er die Eroberung der Nachfahren Moabs einsetzt und indem Er das unter den Nachfahren Moabs ausgeführte Werk einsetzt, wird Gott die gesamte Menschheit im ganzen Universum erobern. Das ist die tiefste Bedeutung dieses Abschnitts Seines Werkes und es ist der bedeutendste Aspekt dieses Abschnitts Seines Werkes. Auch wenn du nun weißt, dass dein eigener Status niedrig ist und du von geringem Wert bist, wirst du trotzdem das Gefühl haben, dass du der erfreulichsten Sache begegnet bist: Du hast einen großen Segen geerbt, eine bedeutende Verheißung empfangen, du kannst dieses bedeutende Werk Gottes abschließen, du kannst das wahre Antlitz Gottes sehen, Gottes innewohnende Disposition kennen und Gottes Willen tun. Die beiden vorherigen Abschnitte von Gottes Werk wurden in Israel ausgeführt. Wenn dieser Abschnitt Seines Werkes während der letzten Tage weiterhin unter den Israeliten ausgeführt würde, würde nicht nur die gesamte Schöpfung denken, dass nur die Israeliten Gottes auserwähltes Volk seien, sondern auch Sein gesamter Führungsplan würde nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Während des Zeitraums, in dem die beiden Abschnitte Seines Werkes in Israel ausgeführt wurden, wurde nie neues Werk verrichtet und auch nichts von Gottes Werk des Beginnens einer neuen Ära ist jemals in den heidnischen Völkern verrichtet worden. Dieser Abschnitt des Werkes des Beginnens einer neuen Ära wird zum ersten Mal in heidnischen Ländern ausgeführt und des Weiteren wird es zum ersten Mal unter den Nachfahren Moabs ausgeführt; dies hat die gesamte Ära eingeleitet. Gott hat jegliches in den menschlichen Vorstellungen enthaltene Wissen zerschlagen und hat nicht zugelassen, dass irgendetwas davon weiterhin besteht. Mit Seinem Werk der Eroberung hat Er menschliche Vorstellungen, diese alten, früheren menschlichen Wege des Wissens, zerschlagen. Er lässt die Menschen sehen, dass es bei Gott keine Regeln gibt, dass es nichts Altes an Gott gibt, dass das Werk, das Er vollbringt, völlig befreit, völlig frei ist, und Er bei allem, was Er tut, recht hat. Du musst dich jedem Werk, das Er inmitten der Schöpfung verrichtet, völlig fügen. Jegliches Werk, das Er verrichtet, ist bedeutungsvoll und erfolgt Seinem eigenen Willen und Seiner Weisheit entsprechend, und nicht entsprechend menschlicher Entscheidungen oder Vorstellungen. Er tut jene Dinge, die für Sein Werk nutzbringend sind; wenn etwas nicht nutzbringend für Sein Werk ist, dann wird Er es auch nicht tun, ganz gleich, wie gut es ist! Er wirkt und wählt die Empfänger und den Ort für Sein Wirken der Bedeutung und dem Zweck Seines Werkes entsprechend. Er hält nicht an früheren Regeln fest, noch folgt Er den alten Schemen; stattdessen plant Er Sein Werk entsprechend der Bedeutung Seines Wirkens; letztendlich möchte Er die wahre Wirkung und deren vorausgesehenes Ziel erreichen. Wenn du diese Dinge jetzt nicht verstehst, wird dieses Werk keine Wirkung auf dich haben.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 1. Die Grundlage für Gottes Menschwerdung in China in den letzten Tagen in den Prophezeiungen der Bibel und in Gottes Worten

Weiter: 1. Was Gottes Kirche und religiöse Gruppen sind

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen