Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

Array

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Kapitel 10. Wer die Wahrheit liebt, hat einen Weg, dem er folgen kann

1. Ob die Zustände der Menschen normal sind, hängt davon ab, ob sie die Wahrheit lieben oder nicht

Viele Menschen haben das folgende Problem angesprochen: Nach der oben genannten Gemeinschaft fühlen sie sich kristallklar, werden stärker und haben keine Gefühle der Negativität – aber so ein Zustand hält nur ungefähr zehn Tage an. Nach dieser Zeit können sie den normalen Zustand nicht mehr aufrechterhalten. Was ist das Problem? Habt ihr euch jemals gefragt, was die Ursache dafür ist? Warum ist dein Zustand so gut innerhalb dieser ersten etwa zehn Tage? Manche sagen, dass das die Folge ist, wenn man sein Augenmerk nicht auf die Wahrheit richtet. Aber wie wärst du dann auf diese Normalitätsebene gekommen, nachdem du die Gemeinschaft gehört hast? Warum warst du so glücklich, nachdem du die Wahrheit gehört hast? Manche sagen, das ist auf das Wirken des Heiligen Geistes zurückzuführen. Warum hört dann der Heilige Geist nach etwa zehn Tagen auf zu wirken? Manche sagen, der Grund dafür ist, dass sie träge werden und nicht mehr vorwärts und aufwärts drängen. Warum würde der Heilige Geist nicht wirken, selbst wenn Menschen versuchen, Fortschritte zu machen? Hast du nicht versucht, vorwärts und aufwärts zu drängen? Warum wirkt der Heilige Geist dann nicht? Die Gründe, die Menschen dafür nennen, stimmen nicht mit der Realität überein. Hier müssen wir folgenden Punkt aufgreifen: Ob der Heilige Geist wirkt oder nicht – die eigene Mitarbeit der Menschen ist nicht zu übersehen. Menschen, die sich über die Wahrheit im Klaren sind und die Wahrheit lieben, werden immer in einem Zustand der Normalität bleiben können, unabhängig davon, ob der Heilige Geist wirkt oder nicht. Bei denen, die die Wahrheit nicht lieben, – selbst, wenn ihnen die Wahrheit besonders klar ist und der Heilige Geist großartig wirkt – ist die Wahrheit, die sie ausüben können, und die Zeit, in der sie sie ausüben können, begrenzt. Abgesehen von dieser Zeit tun sie nichts anderes, als ihre eigene Natur und ihre persönlichen Interessen zu manifestieren. Dementsprechend wird die Frage, ob die Zustände der Menschen eine Normalitätsebene erreichen und ob sie die Wahrheit in die Praxis umsetzen können oder nicht, nicht allein davon bestimmt, ob der Heilige Geist wirkt oder nicht, noch davon, ob sie sich über die Wahrheit im Klaren sind oder nicht, sondern vielmehr davon, ob sie bereit sind, die Wahrheit auszuüben und ob sie die Wahrheit lieben oder nicht.

Normalerweise hört ein Mensch die Wahrheit, und für eine Weile ist sein Zustand ganz normal. In dieser Zeit der Normalität hebt die Wahrheit deinen Zustand in die Normalität. Sie macht dich auf deine eigene verdorbene Natur aufmerksam; dein Herz ist glücklich und befreit und dein Zustand nimmt eine Wendung zum Besseren. Aber nach einer Weile könnte dich etwas verwirren; die Wahrheit in dir wird verdunkelt, und du verdrängst diese Wahrheit unwissentlich; du versuchst nicht, Gott in deinen Handlungen zu suchen, du handelst immer aus eigenem Antrieb und hast überhaupt nicht die Absicht, die Wahrheit auszuüben. Mit der Zeit verlierst du die Wahrheit, die du hattest. Du offenbarst ständig deine eigene Natur und du gibst dem Heiligen Geist keine Möglichkeit, in dir zu wirken. Du suchst nie die Absichten Gottes. Selbst wenn du dich Gott näherst, tust du nur so, als ob. In dem Moment, in dem du die Realität deiner Indisposition wahrhaftig erkennst, ist dein Herz weit von Gott entfernt; du hast Gott in vielen Dingen widerstanden und viele Gotteslästerungen ausgesprochen. Es gibt immer noch Erlösung für diejenigen, die diesen Weg nicht zu weit gegangen sind, aber für diejenigen, die so weit gegangen sind, Gott zu lästern und sich gegen Gott zu stellen, indem sie um die Stellung wetteifern und um Nahrung und Kleidung kämpfen, gibt es keine Erlösung. Der Zweck einer klaren Gemeinschaft über die Wahrheit ist es, die Menschen dazu zu bringen, die Wahrheit auszuüben und ihre Disposition zu ändern, nicht nur, sie glücklich zu machen. Wenn du die Wahrheit verstehst, sie aber nicht ausübst, dann werden die Gemeinschaft über die Wahrheit und das Verstehen der Wahrheit keine Bedeutung haben. Wenn du die Wahrheit verstehst, sie aber nicht ausübst, verlierst du deine Chance, die Wahrheit zu erlangen, und du verlierst jegliche Aussicht, gerettet zu werden. Wenn du die Wahrheit ausübst, die du verstehst, wirst du mehr und tiefere Wahrheit erlangen. Du wirst von Gott die Rettung erlangen. Du wirst die Erleuchtung, Erhellung und Führung des Heiligen Geistes erlangen. Viele beklagen sich allein darüber, dass der Heilige Geist sie nie erleuchtet, aber sie erkennen nicht, dass sie hauptsächlich die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzen. Deshalb wird ihr Zustand nie die Normalität erreichen, und sie werden den Willen Gottes nie verstehen.

2. Du musst nur die Wahrheit ausüben und der Weg wird sich vor dir öffnen

Manche sagen, dass ihre Probleme nicht durch die Ausübung der Wahrheit gelöst werden können. Andere glauben, dass die Wahrheit die verdorbene Veranlagung der Menschen nicht vollständig beseitigen kann. Tatsache ist, dass die Probleme der Menschen alle gelöst werden können. Der Schlüssel ist, ob die Menschen im Einklang mit der Wahrheit handeln können oder nicht. Eure aktuellen Probleme sind nicht Krebs oder unheilbare Krankheiten; wenn ihr die Wahrheit in die Praxis umsetzen könnt, können diese Probleme alle geändert werden, je nachdem, ob du im Einklang mit der Wahrheit handeln kannst oder nicht. Wenn du den richtigen Weg gehst, wirst du erfolgreich sein; wenn du den falschen Weg gehst, wirst du erledigt sein. Zum Beispiel machen manche Menschen ihre Arbeit, ohne darüber nachzudenken, wie sie Dinge tun könnten, die für die Arbeit nützlich sind, oder ob die Art und Weise, wie sie Dinge tun, dem Willen Gottes entspricht. Infolgedessen tun sie viele Dinge, die Gott verachtet. Wenn sie in allem nach der Wahrheit handeln würden, wären sie dann nicht jemand, der nach dem Herzen Gottes strebt? Manche Menschen kennen die Wahrheit, setzen sie aber nicht in die Praxis um, weil sie glauben, dass die Wahrheit nur das und nichts anderes ist. Sie glauben, dass sie ihre eigenen Ideen und ihre Verdorbenheit nicht beheben kann. Sind solche Menschen nicht lächerlich? Sind sie nicht absurd? Halten sie sich nicht für Wunder wie klug? Wenn die Menschen im Einklang mit der Wahrheit handeln, wird sich ihre verdorbene Veranlagung verwandeln. Wenn die Menschen ihrer natürlichen Persönlichkeit entsprechend an Gott glauben und Ihm dienen, kann bei keinem die Veranlagung verwandelt werden. Manche Menschen sind den ganzen Tag über in ihren eigenen Sorgen gefangen und können die Wahrheit, die jederzeit verfügbar ist, nicht erkunden oder ausüben. Diese Praxis ist sehr absurd; solche Menschen sind inhärente Leidende, die den Segen haben, aber nicht genießen! Der Weg ist da — du musst ihn nur in die Praxis umsetzen. Wenn du entschlossen bist, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen, können deine Schwächen und deine fatalen Fehler verwandelt werden, aber du solltest immer bedächtig und vorsichtig sein und noch mehr unter Schwierigkeiten leiden. Der Glaube an Gott erfordert ein verständiges Herz – kannst du richtig an Gott glauben, wenn du dich so gleichgültig verhältst?

Manche Menschen rüsten sich nur mit einigen Wahrheiten für Notfälle oder um sich selbst zu entsagen und anderen zu helfen, nicht um ihre eigenen Probleme zu lösen; wir nennen sie „selbstlose Menschen“. Sie betrachten andere als Marionetten der Wahrheit und sich selbst als Meister der Wahrheit, und lehren andere, an der Wahrheit festzuhalten und nicht passiv zu sein, während sie selbst Zuschauer an der Seitenlinie sind – was sind das für Menschen? Gerüstet mit ein paar Worten der Wahrheit, nur um andere zu belehren, und tun nichts, um zu verhindern, dass sie selbst ihrer eigenen Zerstörung anheimfallen – wie erbärmlich! Wenn ihre Worte anderen helfen können, warum können sie sich dann nicht selbst helfen? Wir sollten sie als Heuchler bezeichnen, die keine Realität haben. Sie stellen anderen Menschen Worte der Wahrheit zur Verfügung und verlangen von anderen, sie auszuüben, aber sie bemühen sich nicht, sie selbst auszuüben – sind sie nicht verachtenswert? Sie können es offensichtlich nicht selbst tun, aber sie zwingen andere, die Worte der Wahrheit in die Praxis umzusetzen – was für eine grausame Methode! Sie nutzen nicht die Realität, um anderen zu helfen; sie versorgen andere nicht mit einem Herzen mütterlicher Liebe; sie täuschen nur Menschen und verderben sie. Wenn das so weitergeht – mit jeder Person, die die Worte der Wahrheit an die nächste weitergibt –, wird nicht jeder am Ende nur die Worte der Wahrheit sprechen, und dabei selbst nicht in der Lage sein, die Wahrheit auszuüben? Wie können solche Menschen verwandelt werden? Sie erkennen ihre eigenen Probleme überhaupt nicht; wie kann es für sie einen Weg geben?

Es gibt für jedes Problem einen Weg, es zu lösen. Für jedes Problem wird es immer eine zutreffende Wahrheit geben, die man heranziehen kann, um dir einen Weg nach vorne zu ebnen und es dir zu ermöglichen, dich zu verändern. Auch wenn die Verwandlung nicht sofort stattfindet, kannst du jetzt deine Situation erkennen. Wenn diese Wahrheiten die Probleme der Menschen nicht lösen könnten, hätte Gott dann nicht vergeblich gesprochen? Wenn du also bereit bist, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen, wirst du immer einen Weg haben, dem du folgen kannst.

Vorherig:Kapitel 8. Natur verstehen und Wahrheit in die Praxis umsetzen

Nächste:Kapitel 11. Natur auflösen und Wahrheit praktizieren

Dir gefällt vielleicht auch