die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

2. Nur ein ehrlicher Mensch zu sein ist wahre Umkehr

Jeder, der im Laufe der letzten paar Jahre Gottes Werk der letzten Tage erfahren hat, weiß bereits, dass die Menschheit zutiefst von Satan korrumpiert worden ist und ganz und gar nicht das Abbild eines wirklichen menschlichen Wesens besitzt. Die Menschen besitzen nicht das Gewissen und die Vernunft normaler menschlicher Wesen, sie glauben an Gott, täuschen Gott jedoch und sie dienen Gott, widersetzen sich Ihm jedoch. Alles, was die korrumpierte Menschheit tut, widersetzt sich Gott. Die Menschen lügen häufig, betrügen, heucheln, handeln nachlässig, täuschen willkürlich, klagen über Gott und verraten Ihn. Man kann einfach nicht sehen, dass die Menschen Gott wirklich gehorchen, man kann nicht sehen, dass sie die Wahrheit ausüben, man sieht nicht, dass sie Gott treu sind und zudem kann man nicht sehen, dass sie für Gott wahre Liebe haben. Dies zeigt, dass die Menschen an Gott glauben, aber keine wahre Umkehr innehaben. Sie alle sind Heuchler, die sich mit religiösen Ritualen beschäftigen, um Gott zu täuschen. Sobald Gottes Werk nicht mit ihren Vorstellungen übereinstimmt, verurteilen sie es, missachten Gott und widersetzen sich Ihm. Selbst wenn sie sich dem Aufwenden für Gott widmen, ist dies, um Segnungen zu erhalten. Sie erfüllen ihre Pflichten gänzlich auf ihren Absichten beruhend, handeln nachlässig, um Gott zu täuschen und gehorchen nicht wirklich, geschweige denn bedenken sie Gottes Absichten. Wenn sie beschnitten werden oder mit ihnen umgegangen wird, dann lehnen sie es sogar ab, dies in ihren Herzen anzunehmen und suchen nach Gründen, um gegen Gott anzukämpfen, Ihn zu verurteilen, zu missachten und sich Ihm zu widersetzen. Sie widersprechen sogar offensichtlichen Fakten und was sie sagen ist voller Falschheit. Gleichzeitig versuchen sie auch andere Menschen darin einzuschränken, die Wahrheit zu erzählen oder diese zu offenbaren, weil sie fürchten, dass ihre bösen Taten enthüllt werden und sie aus dem Hause Gottes ausgeschlossen werden. Auch wenn sie einen kleinen Teil ihrer Pflichten für Gottes Haus erfüllen, ist dies, weil sie um eine Krone wetteifern und weil sie Fantasievorstellungen davon haben von Gott belohnt zu werden. Es ist offensichtlich, dass die Tiefe der Verderbtheit der Menschen ein unzumutbares Ausmaß erreicht hat. Dass die verderbte Menschheit, die Gott missachtet und sich Ihm so sehr widersetzt und so wenig Menschlichkeit besitzt, törichterweise immer noch darauf wartet, hinauf in den Himmel gebracht zu werden, ist der größte Witz der Welt. Wenn die Menschen wirklich immer noch ein Gewissen haben, warum können sie dann nicht erkennen, dass in ihrem Gottesglauben immer noch eine derartige Verderbtheit besteht? Können Menschen, die Gott überhaupt nicht kennen und darüber hinaus Gott nicht gehorsam sein können, gerettet werden? Können solche Menschen in Gottes Königreich gebracht werden? Ist es so einfach in den Himmel einzugehen? Wenn Menschen, die Gott nicht kennen, die sich alle Gottes Werk widersetzen und es verurteilen und Menschen, die, nachdem sie gehört haben, wie Gott die Wahrheit zum Ausdruck bringt, Ihn erneut ans Kreuz schlagen und voller Vorstellungen Gott gegenüber sind und sogar gegen Gott lästern, alle in den Himmel gebracht werden könnten – wo ist dann Gottes Gerechtigkeit? Wo ist Gottes Heiligkeit? Die Menschen glauben an Gott, aber kehren nicht wirklich um, dennoch freuen sie sich immer noch darauf in Gottes Königreich einzugehen. Das ist völlig typisch für die extravaganten Aspiration und das Wunschdenken der verderbten Menschheit. Die ganze Religionsgemeinschaft erwartet, dass ihre Wünsche erfüllt werden und das ist geradezu unrealistisch.

Was ist eigentlich genau wahre Umkehr? Denken die Menschen, dass sie bußfertig sind, sofern sie an Gott glauben und nicht trinken, nicht zocken, nicht promiskuitiv sind, Menschen nicht schlagen oder beschimpfen, nicht stehlen oder rauben und Menschen nicht töten oder keine Rache nehmen? Glauben Menschen, dass sie bußfertig sind, sofern sie an Gott glauben, ihrer Pflicht nachkommen und sich für Gott aufwenden? Glauben Menschen, dass sie bußfertig sind, sofern sie keine Opfergaben stehlen oder das Geld aus Gottes Haus begehren? Glauben Menschen, dass sie bußfertig sind, sofern sie Gottes Werk der letzten Tage annehmen können und nicht betrügen, sich nicht offen widersetzen oder nicht gegen Gott lästern? Wenn Menschen wirklich denken, dass Umkehr so einfach ist, dann laufen sie Gottes Absichten zuwider und irren sich schwer. Wenn Gott von der Menschheit verlangt umzukehren, dann meint Er damit, dass wir uns von der Sünde und unserer verderbten Gesinnung befreien und dann als wahre menschliche Wesen leben sollen. Ein wenig Enthusiasmus für Gott zu zeigen, stellt keine wahre Umkehr dar, noch Gottes Haus mit der Absicht zu dienen, irgendeinen Tauschhandel zu erlangen. Jeder, der Gott oft missachtet und sich Gott oft widersetzt, ist nicht wirklich umgekehrt. Tatsächlich gibt es keinen Gläubigen, der Gott wirklich gehorchen kann, Gott treu sein kann und darüber hinaus Gott wirklich lieben, Gott anbeten und das Böse meiden kann. Selbst einen ehrlichen Menschen zu finden, der seine Pflichten aufrichtig erfüllt und Gott gegenüber nicht nachlässig handelt, ist nicht einfach. Wahre Umkehr bezieht sich darauf, ein neuer Mensch zu werden. Wenn eine verderbte Menschheit gerettet werden kann, indem sie nur an Gott glaubt und ein paar gute Taten vollbringt, dann müsste Gott nicht Sein Werk des Urteils und der Züchtigung der letzten Tage ausüben. Keine der verschiedenen derzeitigen Verhaltensweisen von Gläubigen kann als wahre Umkehr zählen, denn jeder, der an Gott glaubt, lügt immer noch, um Gott zum Narren zu halten und übt seine Pflichten nachlässig aus, um Gott zu täuschen. Sie widersprechen selbst offensichtlichen Tatsachen, sind spitzfindig, haben täuschende Absichten gegen Gott, widersetzen sich und missachten Gott häufig, fügen sich Gott nicht wirklich und laufen Gefahr, Gott jederzeit zu betrügen. Wie könnte das wahre Umkehr sein? Wahre Umkehr muss damit beginnen, ein ehrlicher Mensch zu sein. Nur dies entspricht Gottes Forderungen, denn nur ein ehrlicher Mensch besitzt normale Menschlichkeit und ein Mensch muss mit normaler Menschlichkeit ausgestattet sein, um vor Gott leben zu können, Gott angemessen dienen zu können und seine Pflicht als erschaffenes Wesen ordnungsgemäß erfüllen zu können. Aus diesem Grund können verderbte menschliche Wesen nur wirklich umkehren, wenn sie ein neuer Mensch werden, und nur indem man ein ehrlicher Mensch ist, kann man wirklich umkehren. Dies entspricht voll und ganz Gottes Absichten.

Ein ehrlicher Mensch zu sein ist die grundlegendste Veranschaulichung von Umkehr. Jeder kann dies erreichen, solange er bereit ist, hart zu arbeiten, um die Wahrheit zu suchen und akzeptiert, dass Gott ihn richtet, züchtigt, beschneidet und mit ihm umgeht. Ein ehrlicher Mensch zu sein, ist die Mindestanforderung, um erfolgreich an Gott zu glauben. Wenn ein Mensch noch nicht einmal ehrlich sein kann, dann hat er keinerlei Aussicht darauf gerettet zu werden. Judas, der an Jesus Verrat beging, war ein sehr betrügerischer Mensch, der ständig vom Herrn stahl und Ihn übervorteilte. So übergab ihn der Heilige Geist Satan und er wurde der Verräter, der den Herrn betrog und verflucht wurde. Ein Mensch, der an Gott glaubt, aber nicht wirklich umkehrt, kann auf keinen Fall gerettet werden. Du musst verstehen, was wahre Umkehr ist. Wenn ein Mensch, der beginnt an Gott zu glauben, einige gute Taten als leere Geste vollbringt, zeigt dies nur, dass er ein wenig Aufrichtigkeit in seinem Glauben hat, aber es kann keine Umkehr darstellen. Wahre Umkehr bedeutet ein neuer Mensch zu werden. Nur indem man ein ehrlicher Mensch ist, kann man von Gott angenommen werden, wobei ein Wandel der Lebensposition das Endergebnis von Gottes Werk ist. Der Wandel der Persönlichkeit und die richtige Art Mensch zu sein, kann gänzlich durch Bemühen erreicht werden, oder man wird zumindest in der Lage sein, einige Veränderungen und Gottes Mindeststandard zu erreichen. Manche Menschen sind beispielsweise sehr gewalttätig ihrem Partner gegenüber und schlagen diesen wann immer sie wollen. Dies kann geändert werden. Manche Menschen haben keine Geduld, wenn sie ihren Kindern etwas beibringen und verhalten sich ihnen gegenüber oft gewalttätig. Das kann auch geändert werden. Einige Menschen täuschen häufig die Brüder und Schwestern in der Kirche, indem sie falsche und verlogene Dinge sagen und sie können nicht auf normale Art und Weise mit ihnen auskommen. Auch das kann geändert werden.

Wahre Umkehr ist falsche Verhaltensweisen aufzugeben und dem Fleisch zu entsagen, um die Wahrheit auszuüben. Unsere vergangenen Verhaltensweisen, Gott ständig nette und irreführende Dinge zu sagen, Gott zu täuschen und anzulügen und unsere Pflichten immer nachlässig auszuüben, um Gott zu überlisten, können wir definitiv ändern. Umkehr heißt, falsche Verhaltensweisen aufzugeben und Gott mit dem Gewissen und der Vernunft eines normalen Menschen zu behandeln, genauso wie Abraham und Hiob sie hatten. Natürlich verlangt ein völlig ehrlicher Mensch zu sein, tatsächlich einige Jahre harter Arbeit. Wenn du es anstrebst ein ehrlicher Mensch zu werden, aber nicht den Standard erreichen kannst ein normales menschliches Wesen zu sein, dann bist du nicht wirklich umgekehrt und kannst unmöglich gerettet werden. Die meisten Menschen haben Jahre lang an Gott geglaubt, jedoch keinen bedeutenden Wandel erreicht. Sie sind im Grunde genommen immer noch verderbte Menschen, die Satan gehören. Sie unterscheiden sich nicht viel von Ungläubigen, sind voller Lügen und Täuschung und können mit Menschen nicht auf normale Art und Weise auskommen. Der einzige Unterschied ist, dass sie sagen, dass sie an Gott glauben. Ist das nicht der größte Täuschungsakt Gott gegenüber? An Gott zu glauben, aber kein ehrlicher Mensch zu sein, ist gewiss Gott zu täuschen und sich Gott weiterhin zu widersetzen. Wie könnte es einem solchen Menschen gestattet sein zu überleben? Im Zeitalter der Gnade wurde oft gesagt, dass man nur durch das Erreichen von Wiedergeburt durch wahre Umkehr in das Königreich Gottes eingehen kann. Gottes Werk der letzten Tage soll diese Tatsache erreichen. Nur ehrliche Menschen können von Gott errettet und vervollkommnet werden. Beim Glauben an Gott und der Errettung geht es nicht darum, welche Pflicht ein Mensch erfüllt oder um sein Kaliber und es geht nicht darum, wer auf welcher Führungsebene sie steht. Wenn man kein ehrlicher Mensch sein kann, kann man nicht gerettet werden und wird mit Sicherheit beseitigt werden. Denn Gott rettet und vervollkommnet nur ehrliche Menschen. Wenn du von Gott gerettet und vervollkommnet werden willst, dann gibt es keine andere Möglichkeit. Du musst ein ehrlicher Mensch sein. Es ist der einzige Weg, um gerettet zu werden. Wenn du kein ehrlicher Mensch sein kannst, dann bist du dazu bestimmt, ein gescheiterter Gläubiger zu sein. Nur ein ehrlicher Mensch zu sein, ist wahre Umkehr und wird dir ermöglichen, von Gott errettet und vervollkommnet zu werden. Daran gibt es keinen Zweifel.

Gottes Werk der letzten Tage ist das Werk der Rettung und des Wandels der Menschheit. Dadurch, dass Er urteilt, züchtigt, beschneidet und mit der Menschheit umgeht, setzt Gott die Wahrheit in die Menschheit. Erst dann, wenn die Menschheit die Wahrheit durch Gottes Worte verstehen kann, kann damit begonnen werden, sie zu reinigen und zu wandeln und erst dann kann sie gerettet und vervollkommnet werden. Während Gottes Werk der Errettung der Menschheit, hat Er von den Menschen mehrmals verlangt ehrlich zu sein. Das steht direkt damit in Beziehung sie zu retten und zu vervollkommnen. Nachdem sie von Satan korrumpiert worden sind, haben die Menschen völlig ihre normale Menschlichkeit verloren und auch ihr Gewissen und ihre Vernunft sind völlig verschwunden. Ihre Herzen sind immer betrügerischer geworden, ihre Münder sind mit Lügen angefüllt und sie werden von persönlichem Gewinn angetrieben. Sie haben keine Ehre, nützen andere aus und sind voreinander auf der Hut. Alle ihre Gedanken und Ideale sind übel und sie haben völlig das Abbild eines richtigen menschlichen Wesens verloren. Diese Menschen können nicht durch irgendwelche Gesetze oder Bildung verändert werden. Die Menschen sind von Satan äußerst verdorben worden, was ein Problem ist, das sie alleine nicht lösen können. Ohne Gottes Vergeltung und Bestrafung, um dies zu kontrollieren, hätte die Menschheit die gesamte Welt schon vor langer Zeit auf den Kopf gestellt. Vor der Vernichtung der verderbten Menschheit, führt Gott Sein Werk der letzten Tage aus, um einige Menschen zu retten, die gerettet werden können. Diese sind die ehrlichen Menschen unter jenen, die an Gott glauben oder zumindest Menschen, die Gott wirklich gehorchen und Gott nicht täuschen. Nur solche Menschen können wirklich Gottes Urteil und Züchtigung, Sein Beschneiden und Seinen Umgang annehmen. Nur dann können sie Gottes Werk befolgen und die verschiedenartigen Prüfungen und Verfeinerung annehmen und voll und ganz Gottes Gnade ausgeliefert sein. Ganz gleich, was Gott tut oder sagt, sie sind in der Lage es zu akzeptieren und sich dem zu fügen. Nur dann, wenn man ein ehrlicher Mensch ist, kann man wahren Gottesglauben haben. Nur indem man ein ehrlicher Mensch ist, kann man von Gott vollendet und gewonnen werden und am Ende in Gottes Königreich eingehen. Dies ist völlig angemessen und spiegelt völlig Gottes Fairness und Gerechtigkeit wider.

Was ist ein ehrlicher Mensch? God sagte: „Ehrlichkeit bedeutet, dass ihr Gott euer Herz gebt; nie ein falsches Spiel mit Ihm spielt; in allen Dingen offen mit Ihm seid; nie die Wahrheit versteckt; nie das tut, was jene über euch täuscht und jene unter euch irreführt und nie etwas tut, nur, um euch bei Gott einzuschmeicheln. Kurzum bedeutet ehrlich zu sein, dass ihr euch in euren Handlungen und Worten von Unreinheiten fernhaltet und weder Gott noch Mensch täuscht. Was Ich sage ist sehr einfach, aber für euch doppelt anstrengend.“ Gottes Worte darüber, ein ehrlicher Mensch zu sein, sind sehr deutlich. Sie scheinen nur ein paar wenige einfache Sätze zu sein, aber es ist äußerst schwierig diese in die Praxis umzusetzen. Dies zeigt genau, wie tief die Menschheit verdorben worden ist; sie können noch nicht einmal das Abbild eines richtigen menschlichen Wesens ausleben. Wenn ihr Mir nicht glaubt, dann versucht doch einfach ein ehrlicher Mensch zu sein, und ihr werdet sehen, wie betrügerisch die Menschheit geworden ist. Nur indem du ein ehrlicher Mensch bist, kannst du einfach und offen mit Aufrichtigkeit sprechen, die Wahrheit aus Tatsachen des Sprechens und des Handelns heraus suchen, dein Herz Gott geben und Gott wirklich gehorchen und anbeten. Nur ein solcher Mensch ist jemand, der wirklich umgekehrt ist. Menschen, die Gottes Werk erfahren haben, wissen alle, dass Gott nicht verspottet werden Kann und dass Gottes Disposition kein Vergehen zulässt. Wenn du kein ehrlicher Mensch bist, dann kannst du von Gott nicht akzeptiert werden und kannst darüber hinaus Gott nicht dienen. Wenn du kein ehrlicher Mensch bist, dann wirst du Gott nur täuschen und dich Ihm widersetzen und Gott zu dienen wäre zu gefährlich für dich. Wenn du nicht wirklich umkehrst, dann wirst du letztendlich beseitigt werden. Deshalb, Wie soll man die Erfahrung machen, ein ehrlicher Mensch zu sein und sich dazu Eintritt verschaffen? Jemand, der übt, ein ehrlicher Mensch zu sein, muss anfangen, es unter vier Aspekten anzugehen. Erstens, der wichtigste Aspekt ist der Eintritt durch Gebet; zweitens, der Eintritt durch das Sprechen der Wahrheit und das Vermeiden des Lügens; drittens, der Eintritt durch die Fähigkeit, im Erfüllen seiner Pflicht Gott treu zu sein; viertens, der Eintritt, indem man sein Herz Gott gibt. Diejenigen, die fähig sind, diese vier Aspekte des Eintritts auszuführen und Gottes Verordnungen zu erfüllen, sind ehrliche Menschen. Alle vier Arten des Eintritts sind wichtig. Keine einzige darf unterlassen werden. So lange sie ohne Unterlass weitermachen können, müssen die, die es versuchen, sich nur zwei oder drei Jahre anstrengen, bevor sie gute Ergebnisse erreichen. Indem sie vorläufige Ergebnisse erzielen, können sie eine gewisse normale Menschlichkeit erwerben und den Anschein eines Menschens erreichen. Und nachdem sie vervollkommnet worden sind, werden sie durchaus ehrliche Menschen sein. Zu dieser Zeit werden sie eine gänzlich normale Menschlichkeit erreicht haben, werden sie Gott aufrichtig anbeten, gehorchen kund verehrenönnen, können, und nicht mehr von Satan getäuscht und verdorben werden. Sind das nicht vervollkommnete Menschen?

Ein ehrlicher Mensch zu sein, erfordert an erster Stelle den Eintritt in folgende Aspekte:

Erstens, musst du im Gebet ein ehrlicher Mensch sein. Das ist das Tor zum Eintritt. In deinem Austausch mit Gott ist es einfacher ein ehrlicher Mensch zu sein, weil Menschen, die wirklich an Gott glauben, alle etwas an Gottesfurcht in ihren Herzen haben und sich etwas befangen fühlen, somit ist es leichter für sie, die Wahrheit zu sagen. Wenn du also einen Durchbruch in deinen Gebeten erreichst, ist es leichter wirkungsvoll Eintritt zu gewinnen. Jeder weiß, dass die verderbte Menschheit zu viel lügt, in dem Ausmaß, dass jeder gesprochene Satz verdünnt ist, sodass nicht geleugnet werden kann, dass ihre Gebete und Austausche mit Gott ebenfalls voller Lügen und Täuschung sind. Zum Beispiel reden die Menschen oft viel, wenn sie beten, doch setzen dies im wahren Leben nicht in die Praxis um – das ist Gott ernsthaft zu täuschen. Wenn die Menschen beten, sagen sie häufig, dass sie sich Gott hingeben, doch in Wirklichkeit tun sie trotzdem, was auch immer ihnen gefällt und verhalten sich so, als wären sie ihr eigener Herr – das ist Gott ernsthaft zu täuschen. Wenn die Menschen beten, sagen sie oft, dass sie verdorben sind, dass sie Gott missachten und sich Ihm widersetzen und dass sie Satan gehören, wenn aber die Zeit kommt, weigern sie sich es zuzugeben, komme, was da wolle – das ist Gott ernsthaft zu täuschen. Wenn die Menschen beten, dann sind sie voller Lobpreis und Gesang Gott gegenüber, doch wenn Prüfungen über sie kommen, dann sind sie voller Klagen und verleugnen, verurteilen und lästern Gott sogar – das ist Gott ernsthaft zu täuschen. Wenn die Menschen beten, sagen sie, was auch immer gut klingt, um ihre Absicht zu erreichen, aber in der Praxis denken sie nur an sich und haben Gott nicht in ihren Herzen – das ist Gott ernsthaft zu täuschen. Kurzgefasst, wenn Menschen beten, sind sie voller Lügen und trügerischer Absichten. Man könnte sagen, dass alle Menschen Experten und notorische Missetäter darin sind Gott anzulügen; sie alle sind wahre Hochstapler. Aufgrund der verschiedenen betrügerischen Weisen der Menschheit vor Gott möchte Ich euch fragen: Besitzt die Menschheit überhaupt irgendeine Aufrichtigkeit Gott gegenüber? Gibt es in der menschlichen Welt noch ehrliche Menschen? Hat irgendein Mitglied der Menschheit noch das Gewissen und die Vernunft eines normalen menschlichen Wesens? Wenn ein Mensch dennoch so betrügerisch sein kann und Gott anlügt, kann er dann anderen Menschen gegenüber ehrlich und glaubhaft sein? Ob ein Mensch aufrichtig zu Gott beten kann oder nicht, ist sehr enthüllend. Betrügerische Menschen haben das Wirken des Heiligen Geistes nicht, weil sie nicht aufrichtig zu Gott beten. Zu viele Gebete an Gott sind listig und betrügerisch! Dementsprechend beginnt ein ehrlicher Mensch zu sein damit, ein ehrlicher Mensch im Gebet zu sein. Dies ist am angemessensten. Wie sollte man das also ausüben? Zunächst, bete zu Gott und versprich: „Oh Gott, ich bin von Satan zutiefst verdorben worden und bin zu jemandem geworden, der häufig lügt, so wie die Dämonen. Selbst, wenn ich zu Dir bete, lüge ich oft, um Dich zu täuschen. Heute schwöre ich bei Dir, wenn ich erneut lüge, um Dich zu betrügen, dass ich mich dann Deiner strengen Disziplin und Bestrafung unterziehen werde. Ich bin gewillt jede Bestrafung anzunehmen. Ich bin entschlossen ein neuer Mensch zu werden und ein ehrlicher Mensch, der Deinen Absichten entspricht, jemand, der Dir wirklich gehorsam sein kann und Dich wirklich anbetet!“ Nachdem du Gott diesen Eid abgelegt hast, beginne damit auszuüben und dich darin zu üben, die Wahrheit zu sagen und das, was in deinem Herzen ist, wenn du zu Gott betest. Bete zu Gott völlig auf die Bedürfnisse deines Herzens beruhend und bete dann, wann auch immer du das Gefühl hast, dass du es tun solltest. Die Gebete müssen spontan aus dem Herzen kommen und sollten das sein, was das Herz braucht. Bete nur zu diesen Zeiten. Das Gebet sollte das widerspiegeln, was auch immer du in deinem Herzen fühlst und um das bitten, was auch immer den Bedürfnissen deines Herzens entspricht. Das ist die natürliche Art und Weise zu beten, so wirklich und praktisch wie der Alltag, ohne jede Falschheit oder Anmaßungen. Es kommt völlig vom regelmäßigen Essen und Trinken der Worte Gottes. Da solche Gebete die Bedürfnisse des Menschen beinhalten, kann er auf natürliche Weise mit Ehrlichkeit zu Gott beten und das sagen, was in ihm vorgeht. Alles, was er tun muss, ist sich einfach Gott zu öffnen und Gott alles zu sagen, was er auf dem Herzen hat. Wenn du nichts zu sagen hast, dann erfinde keine Dinge oder reihe nicht einfach einige Worte aneinander. Zu Gott zu beten, ist kein Aufsatz zu schreiben – Gott kümmert es nicht, ob Gebete lang oder kurz sind, sondern nur, dass sie ehrlich sind und von Herzen kommen. Wenn Gott den Gebeten der Menschen zuhört, dann kümmert Ihn nur, ob die Gebete offenherzig, ohne Falschheiten und Unreinheiten sind oder nicht. Am meisten verabscheut Gott falsche, erfundene und betrügerische Gebete der Menschen. Alle Gebete, die nicht von Herzen kommen, werden als Lügen und Falschheiten betrachtet, die beabsichtigen Gott zu täuschen. Jeder, der nachlässig ist oder versucht Gott im Gebet zu täuschen, ist ein betrügerischer Mensch.

Vor Gott hat wohl jeder die Unverfrorenheit sein Eigenlob zu singen und schamlos zu versuchen Gott zu täuschen. Dies zeigt, dass die Menschen Gott nicht kennen; es ist, als hätten sie es mit einem nicht existierenden Gott zu tun. Wie könnten solche Menschen als Gottes Volk kategorisiert sein? Nur Satan und Dämonen wagen es Gott schamlos vor Ihm zu täuschen. Deshalb sind all jene, die während des Betens Falschheiten und Lügen vor Gott verwenden, keine ehrlichen Menschen. Sie haben völlig das Gewissen und die Vernunft eines normalen Menschen verloren. Was Menschen im Gebet aufzeigen, ist eben der Ausdruck des Teufels Satan, doch sie sind sich dessen überhaupt nicht bewusst und denken sogar, dass sie ziemlich fromm sind, dass sie voll und ganz vor Gott leben und Gott keinesfalls täuschen. Ganz offensichtlich ist die Täuschung Gottes seitens der Menschheit zu ihrer natürlichen Beschaffenheit und zu einem Teil ihrer Natur geworden. Wenn man die Gebete der Menschen zu Gott analysiert, dann stellen sie alle fest, wie pathetisch sie dastehen. Anderenfalls werden alle denken, dass sie ziemlich gut sind und werden kein bisschen beschämt sein. Die meisten Gebete der verderbten Menschheit sind von einer Natur, die Gott täuscht. Ich werde jetzt die verschiedenen Arten des Gebets nachstehend aufgliedern: Eine Art des Gebets ist, wenn Menschen auf Probleme stoßen und Gott um etwas bitten müssen. Sie brauchen Gott und haben keine andere Wahl, als Gott zu bitten, also beten sie zu Gott, um sich etwas zu wünschen und geben sich Ihm hin und sagen eine Menge Worte des Lobs. Danach ist es so, als wäre es nie geschehen. Ist eine solche „Hingabe“ nicht Gott schamlos zu täuschen? Eine weitere Art des Gebets ist, wenn Menschen nicht auf den Punkt kommen oder versuchen ihr wahres Selbst zu verbergen und es so aussehen lassen, als wären sie mehr als sie sind. Es ist, als ersuchten sie Gottes Segnungen, um Gottes Absichten in allem, was sie tun, zu entsprechen. Diese Art Gebet ist bloß Selbstbewunderung und ein Versuch, sich Segnungen von Gott zu erschwindeln. Noch eine Art des Gebets ist es, wenn ein Mensch im Erfüllen seiner Pflicht unverantwortlich gewesen ist und mit ihm umgegangen wird, sodass er sich bei Gott seinen Kummer von der Seele redet. Er tut sein Bestes, um sich herauszureden, er heuchelt und schiebt anderen die Verantwortung in die Schuhe. Es ist, als hätte er keinerlei Schuld; er rechtfertigt sich einfach nur bei Gott, redet sich heraus, aber widersetzt sich Ihm trotzdem. Eine weitere Art des Gebets ist, wenn jemand sich ständig rechtfertigt und sich im Gebet rühmt und Gott all sein Leiden und die Arbeit, die er für das Haus Gottes tut, erzählt. Es ist, als hätte er das Gefühl, eine enorme Auszeichnung zu verdienen und Gott darum bittet, sich seiner zu erinnern. Solche Gebete sind wie ein Versuch Punkte für den eigenen Verdienst festzuhalten; er befürchtet, dass Gott es vergessen würde und dass er Gottes Segen verlieren wird. Es gibt noch eine weitere Art des Gebets, die ist, dass ein Mensch die Wahrheit nicht ausübt und nicht nach Gottes Absichten sucht, wenn ihm etwas widerfährt. Er hat überhaupt keinen Gehorsam Gott gegenüber und gibt Gott ständig leere Worte des Lobs und sagt in seinen Gebeten bedeutungslose Dinge. Diese Gebete sind absolut heuchlerisch und versuchen Gott zu täuschen. Gebete, die unter diese verschiedenen Kategorien fallen, enthüllen vollständig die List und Täuschung der Menschheit. Es sind alles Gebete, die zweifellos versuchen Gott zu täuschen, zum Narren zu halten und sich Ihm zu widersetzen. Sie behandeln Ihn schlichtweg nicht als Gott. Die listige und betrügerische Natur eines Menschen kann an seinen Gebeten erkannt werden. Ob ein Mensch ein betrügerischer Mensch oder ein ehrlicher Mensch ist, kann an seinen Gebeten zu Gott festgestellt werden. Die Gebete eines ehrlichen Menschen entsprechen voll und ganz normaler Vernunft. Seine Worte sind ehrlich und ohne Anmaßung; was er sagt, ist aufrichtig und wahr und entspricht völlig den Tatsachen und der Wirklichkeit. Die Gebete ehrlicher Menschen berücksichtigen Gottes Absichten und sind Gott gehorsam, also nimmt Gott diese gewiss an. Die Gebete betrügerischer Menschen dagegen, versuchen alle Gott zum Narren zu halten und zu täuschen, sich Gott zu widersetzen und Ihm ungehorsam zu sein und trachten danach, mit Gott ein Geschäft zu machen. Ganz gleich, wie sie beten, die Gebete betrügerischer Menschen werden deshalb von Gott verachtet und niemals von Ihm akzeptiert werden. Ein ehrlicher Mensch zu sein, muss bei den Gebeten beginnen – sie sind das Tor dazu, ein ehrlicher Mensch zu sein. Nur, wenn du vor Gott ein ehrlicher Mensch bist, kannst du Gottes Absichten entsprechen. Wenn du vor Gott und während du zu Gott betest, kein ehrlicher Mensch bist, dann kannst du unmöglich ein wirklich ehrlicher Mensch werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, beim Gebet damit anzufangen, ein ehrlicher Mensch zu sein.

Vorherig:Vier Kennzeichen, die in der Suche nach der Wahrheit erfasst werden müssen, um Gesinnungsänderung zu erreichen

Nächste:Nur diejenigen, die die Stimme Gottes erkennen können, werden wirklich gerettet

Dir gefällt vielleicht auch