Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

55. Ich sollte auf Gottes Herz Rücksicht nehmen

I

Ich höre Gottes Stimme,

in Seine Gegenwart komme.

Wenn ich

in die Schulung des Königreichs eintrete,

sehe ich Gott erscheinen.

Beim Festmahl sitzen,

Sein Wort essend und trinkend.

Wie Gott mich erhöht hat!

Weshalb sollte Staub Sein Gesicht erblicken?

Ich sehe die Errettung mit eigenen Augen,

mein Gesicht tränenüberströmt.

Kann ich diese Liebe nicht vergelten,

bedeckt Scham meine Augen.

Um des Gewissens willen,

kann ich nicht umhin an Gottes

Willen zu denken?

Doch gierig nach Vergnügen,

leb’ ich

inmitten der dunklen Mächte der Hölle.

II

Mein Herz schmerzt,

kann Gottes ganzen Willen nicht tun.

Satans Disposition

in mir ist schwer abzulegen.

Oh läuter’ mich mehr,

zersetz sie alle zu Staub.

Wann werde ich reif sein,

um Gottes Wille zu tun?

Gottes Botschaften bezeugen,

ist ein langer harter Weg.

Ich seh’ Gottes besorgtes Herz,

meines füllt sich mit Trauer.

Seine Worte erhellen den Weg voran

wie ein großer heller Mond.

Seine Liebe zieht und treibt mich an,

fortan ein neues Leben zu leben.

III

Ich dank’ Dir, Gott, meine Züchtigung

durch Deine erstaunliche Kraft.

Sie gab mir neues Leben.

Solche große Erlösung erträumte ich nie.

Wie glücklich ich bin,

wenn auch so verdorben!

Ob solcher Segnungen

sollte ich nicht dankbar sein?

Gottes Liebe genießend,

bin ich so beseelt!

Einmal werde ich für Gott leben,

Seine Güte vergelten,

mit all meiner Kraft suchen,

Gott wahrlich zu lieben,

mich ändern,

Freude im Leben für Gott finden.

IV

Strebe, Petrus’

Weg zu leben und leuchte strahlend.

Freude wird mein,

wenn ich Gottes Herz genug tue.

Mein Leben erstrahlt im wahrhaften Leben.

Ob solcher Segnungen

sollte ich nicht dankbar sein?

Gottes Liebe genießend,

bin ich so beseelt!

Einmal werde ich für Gott leben,

Seine Güte vergelten,

mit all meiner Kraft suchen,

Gott wahrlich zu lieben,

mich ändern,

Freude im Leben für Gott finden.

aus „Folgt dem Lamm und singt neue Lieder“

Vorherig:Oh Gott, mein Herz gehört schon Dir

Nächste:Die ewig-frischen Ausblicke des Königreiches

Dir gefällt vielleicht auch