Hundert Fragen und Antworten zur Ermittlung des wahren Weges

Inhaltsverzeichnis

48. Wenn die Arbeit des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen der wahre Weg ist, warum wird sie von den Ältesten, den Seelsorgern und den Priestern nicht akzeptiert?

Die Antwort durch das Wort Gottes:

„Möchtet ihr die Wurzel dessen erfahren, warum die Pharisäer sich Jesus widersetzten? Möchtet ihr das Wesen der Pharisäer erfahren? Sie sind voller Fantasien über den Messias. Außerdem glaubten sie, dass nur der Messias kommen würde, trotzdem suchten sie nicht die Wahrheit des Lebens. Und so warten sie sogar noch heute auf den Messias, denn sie haben kein Wissen über den Weg des Lebens, und wissen nicht, was der Weg der Wahrheit ist. Sagt Mir, wie könnten derart dumme, eigensinnige und ignorante Leute Gottes Segen erlangen? Wie könnten sie den Messias erblicken? Sie widersetzten sich Jesus, weil sie die Richtung der Arbeit des Heiligen Geistes nicht kannten, weil sie den von Jesus gesprochenen Weg der Wahrheit nicht kannten, und darüber hinaus, weil sie den Messias nicht verstanden. Und da sie den Messias nie gesehen hatten und sich nie in Gesellschaft des Messias befanden, machten sie den Fehler, dem Namen des Messias leere Achtung zu bezeugen, wobei sie dem Wesen des Messias mit allen Mitteln Widerstand leisteten. Die Pharisäer waren in ihrem Wesen stur, arrogant und befolgten die Wahrheit nicht. Das Prinzip ihres Glaubens an Gott ist: Ganz gleich, wie tiefgründig Dein Predigen ist, ganz gleich, wie hoch Deine Autorität ist, Du bist nicht Christus, außer man nennt Dich den Messias. Sind diese Ansichten nicht absurd und lächerlich? Ich frage euch erneut: Ist es für euch nicht äußerst einfach, die Fehler der ersten Pharisäer zu begehen, wenn man bedenkt, dass ihr nicht das geringste Verständnis von Jesus habt? Kannst du den Weg der Wahrheit erkennen? Kannst du garantieren, dass du Christus keinen Widerstand leisten wirst? Kannst du der Arbeit des Heiligen Geistes folgen? Wenn du nicht weißt, ob du dich Christus widersetzen wirst, dann sage Ich, dass du bereits am Rande des Todes lebst. Diejenigen, die den Messias nicht kannten, waren alle dazu fähig, sich Jesus zu widersetzen, Jesus abzulehnen, Ihn zu verleumden. Menschen, die Jesus nicht verstehen, sind alle in der Lage, Ihn zu leugnen und Ihn zu beschimpfen. Darüber hinaus sind sie dazu im Stande, die Rückkehr Jesus als die Täuschung des Satans anzusehen, und mehr Menschen werden den ins Fleisch zurückgekehrten Jesus verachten. Macht euch das nicht alles Angst? Ihr werdet der Lästerung gegen den Heiligen Geist, der Zerstörung der Worte des Heiligen Geistes an die Kirchen, und der Ablehnung all dessen, was von Jesus ausgedrückt wird, gegenübertreten. Was könnt ihr von Jesus erlangen, wenn ihr so verwirrt seid? Wie könnt ihr die Arbeit Jesu verstehen, wenn Er auf einer weißen Wolke wieder zu Fleisch wird, wenn ihr euch hartnäckig weigert, eure Fehler zu erkennen? Ich sage euch dieses: Leute, die die Wahrheit nicht akzeptieren, aber dennoch auf die Ankunft Jesu auf weißen Wolken warten, werden sicherlich gegen den Heiligen Geist lästern, und sie sind die Rasse, die zerstört werden wird. Ihr wünscht euch nur die Gnade Gottes, und wollt nur die glückseligen Gefilde des Himmels genießen, aber dennoch habt ihr niemals den von Jesus gesprochenen Worten gehorcht, und habt niemals die von Jesus ausgedrückte Wahrheit erlangt, wenn Er wieder zu Fleisch wird. Was werdet ihr im Austausch für die Tatsache der Rückkehr Jesu auf einer weißen Wolke hochhalten? Ist es die Aufrichtigkeit, mit der ihr wiederholt Sünden begeht, die ihr dann immer und immer wieder beichtet? Was werdet ihr Jesus, der auf einer weißen Wolke wiederkehrt, als Opfer anbieten? Sind es die Jahre der Arbeit, mit denen ihr euch selbst rühmt? Was werdet ihr hochhalten, damit der zurückgekehrte Jesus euch vertraut? Ist es diese arrogante Natur, die euch eigen ist, und die keinerlei Wahrheit gehorcht?“

aus „Wenn du den spirituellen Körper Jesu erblickst, dann hat Gott Himmel und Erde von Neuem gemacht“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Gerade weil Fakten es dem Menschen nicht erlauben, seiner Einbildung freien Lauf zu lassen und darüber hinaus nicht einfach vom Menschen widerlegt werden können, und die Vorstellungen und Einbildungen des Menschen die Existenz von Fakten nicht dulden, und da der Mensch darüber hinaus sich über die Richtigkeit und Wahrhaftigkeit der Fakten keine Gedanken macht und nur einzig und allein seine Vorstellungen loslässt und seine eigene Fantasie einsetzt, dass die Vorstellungen und Einbildungen des Menschen zum Feind der heutigen Arbeit geworden sind, Arbeit, die mit den Vorstellungen des Menschen nicht übereinstimmt. Man kann nur sagen, dass dies eine Schuld der Vorstellung des Menschen ist, und man kann nicht sagen, dass es die Schuld der Arbeit Gottes ist.“

aus „Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis“ in Das Wort erscheint im Fleisch

„Nur diejenigen, die die drei Arbeitsphasen kennen und wertschätzen, können Gott vollkommen und genau kennen. Zumindest werden sie Gott nicht als den Gott der Israeliten oder der Juden definieren und sie werden Ihn nicht als einen Gott betrachten, der um der Menschen willen für immer ans Kreuz genagelt wird. Wenn du Gott nur durch eine Phase Seiner Arbeit erfährst, dann ist dein Wissen viel zu gering. Dein Wissen ist nicht mehr als ein Tropfen im Ozean. Warum sonst würden viele der alten religiösen Garde Gott lebendig ans Kreuz nageln? Liegt es nicht daran, dass der Mensch Gott innerhalb gewisser Rahmenbedingungen beschränkt? Widersetzen sich viele Menschen Gott etwa nicht und behindern sie die Arbeit des Heiligen Geistes etwa nicht, weil sie die vielfältige und diverse Arbeit Gottes nicht kennen, und darüber hinaus, weil sie nichts als ein klitzekleines Bisschen an Wissen und Glaubenslehre besitzen, an welchen sie die Arbeit des Heiligen Geistes messen? Obwohl die Erfahrungen solcher Leute oberflächlich sind, sind sie von arroganter und maßloser Natur, und sie betrachten die Arbeit des Heiligen Geistes mit Verachtung, ignorieren die disziplinarischen Maßnahmen des Heiligen Geistes und darüber hinaus benutzen sie ihre alten, belanglosen Argumente, um die Arbeit des Heiligen Geistes zu ‚bestätigen‘. Sie spielen auch Theater und sind gänzlich von ihrer eigenen Bildung und ihrer eigenen Gelehrigkeit überzeugt, und sie sind dazu in der Lage, um die Welt zu reisen. Sind solche Leute nicht jene, die vom Heiligen Geist verachtet und abgelehnt werden, und werden sie nicht vom neuen Zeitalter beseitigt werden? Sind diejenigen, die vor Gott treten und sich Ihm öffentlich widersetzen, nicht kurzsichtige, kleine Leute, die lediglich zu zeigen versuchen, wie clever sie sind? Mit einem nur dürftigen Wissen über die Bibel versuchen sie, die ‚Akademie‘ der Welt zu überkommen, mit einer nur oberflächlichen Glaubenslehre, die sie den Leuten lehren, versuchen sie die Arbeit des Heiligen Geistes rückgängig zu machen, und unternehmen den Versuch, sie um ihren eigenen Gedankenvorgang kreisen zu lassen, und kurzsichtig wie sie sind, versuchen sie auf einen Blick 6.000 Jahre der Arbeit Gottes zu überblicken. Haben diese Leute irgendeinen Anlass, über den sie sprechen können? Tatsächlich ist es so, dass je größer die Gotteskenntnis der Leute ist, sie desto langsamer im Verurteilen Seiner Arbeit sind. Darüber hinaus reden sie nur ein bisschen von ihrem Wissen über Gottes heutige Arbeit, überstürzen ihre Urteile jedoch nicht. Je weniger die Leute Gott kennen, desto arroganter und übermütiger sind sie und umso schamloser verkünden sie das Wesen Gottes – jedoch sprechen sie nur von Theorie und bieten keinen wirklichen Beweis an. Solche Leute sind von keinerlei Wert. Diejenigen, die die Arbeit des Heiligen Geistes als ein Spiel betrachten, sind leichtfertig! Diejenigen, die nicht achtsam sind, wenn sie auf die neue Arbeit des Heiligen Geistes treffen, die sich ihren Mund fusselig reden, die schnell urteilen, die ihrem natürlichen Instinkt freien Lauf lassen, um die Richtigkeit der Arbeit des Heiligen Geistes zu leugnen und diese auch beleidigen sowie über sie lästern – sind diese respektlosen Leute der Arbeit des Heiligen Geistes gegenüber nicht unwissend? Sind sie darüber hinaus nicht arrogant, inhärent stolz und ungezügelt? Auch wenn solche Leute eines Tages die neue Arbeit des Heiligen Geistes akzeptieren, wird Gott sie trotzdem nicht tolerieren. Nicht nur schauen sie auf diejenigen herab, die für Gott arbeiten, sondern sie lästern gegen Gott Selbst. Solch törichten Leuten wird nicht vergeben werden, weder in diesem Zeitalter noch im kommenden Zeitalter, und sie sollen auf ewig in der Hölle zugrunde gehen! Derart respektlose, zügellose Leute geben vor, an Gott zu glauben, und je mehr sie dies tun, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie gegen Gottes führende Anordnungen verstoßen. Gehen nicht alle diese arroganten Menschen, die von Geburt aus ungezügelt sind und niemals irgendjemandem gehorcht haben, auf diesem Pfad? Leisten sie nicht Tag für Tag Widerstand gegen Gott, der stets neu und nie alt ist?

Auf diese Weise drückt Gott in Seiner Arbeit, die immer neu und nie alt ist, ständig einen Aspekt Seiner Disposition aus, der dem Menschen nie zuvor zum Ausdruck gebracht wurde, und offenbart dem Menschen immer Seine neue Arbeit und Sein neues Wesen. Und obwohl die alte Garde der Religion ihr Bestes gibt, um sich dem zu widersetzen und öffentlich Widerstand leistet, tut Gott immer die neue Arbeit, die Er zu tun beabsichtigt. Seine Arbeit verändert sich ständig und deshalb trifft sie immer auf den Widerstand des Menschen. Genauso ändert sich Seine Disposition ständig, sowie die Zeitalter und die Empfänger Seiner Arbeit. Außerdem tut Er stets Arbeit, die nie zuvor getan wurde, führt sogar Arbeit durch, die wie es dem Menschen scheint, im Gegensatz zu Seiner vorher getanen Arbeit steht, die dieser zuwiderläuft. Der Mensch kann nur eine Art von Arbeit oder eine Art der Praxis akzeptieren. Es ist schwierig für den Menschen, eine Arbeit oder Praxisformen zu akzeptieren, mit denen sie nicht übereinstimmen oder die höher als sie sind – doch der Heilige Geist tut immer neue Arbeit und so erscheinen, eine nach der anderen, Gruppen religiöser Experten, die sich der neuen Arbeit Gottes widersetzen. Diese Leute sind genau deshalb ‚Experten‘ geworden, weil der Mensch kein Wissen darüber hat, wie Gott immer neu und niemals alt ist, und kein Wissen über die Prinzipien der Arbeit Gottes hat, und darüber hinaus kein Wissen über die vielen Arten hat, auf die Gott den Menschen rettet. Der Mensch ist schlechthin absolut unfähig zu sagen, ob es Arbeit ist, die vom Heiligen Geist kommt, und ob es die Arbeit von Gott Selbst ist. Viele Leute klammern sich an einer Haltung fest, in der sie sie akzeptieren, wenn sie mit den vorhergehenden Worten übereinstimmt, und sie sich ihr widersetzen und sie ablehnen, wenn es zu der vorherigen Arbeit Unterschiede gibt. Haltet ihr euch heute nicht alle an solche Prinzipien? … Wisset, dass ihr euch Gottes Arbeit widersetzt oder eure eigenen Vorstellungen dazu benutzt, um die heutige Arbeit zu messen, weil ihr die Prinzipien der Arbeit Gottes nicht kennt und weil ihr die Arbeit des Heiligen Geistes nicht ernst genug nehmt. Euer Widerstand gegen Gott und eure Behinderung der Arbeit des Heiligen Geistes wird durch eure Vorstellungen und eure inhärente Arroganz verursacht. Es liegt nicht daran, dass Gottes Arbeit falsch ist, sondern daran, dass ihr von Natur aus zu ungehorsam seid. Nachdem sie ihren Glauben an Gott gefunden haben, können manche Leute noch nicht einmal mit Sicherheit sagen, woher der Mensch kam, trotzdem wagen sie es, öffentliche Reden zu halten, in denen sie das Für und Wider der Arbeit des Heiligen Geistes bewerten. Und sie belehren sogar die Apostel, die die neue Arbeit des Heiligen Geistes haben, sie kommentieren und machen unpassende Bemerkungen; ihre Menschlichkeit ist zu gering und in ihnen gibt es nicht den geringsten Verstand. Wird nicht der Tag kommen, an dem solche Leute von der Arbeit des Heiligen Geistes zurückgewiesen werden und sie durch die Feuer der Hölle verbrannt werden? Sie kennen die Arbeit Gottes nicht, sondern kritisieren stattdessen Seine Arbeit und versuchen zudem Gott zu unterweisen, wie Er arbeiten sollte. Wie können derart unvernünftige Leute Gott kennen?“

aus „Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis“ in Das Wort erscheint im Fleisch