Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Ausgewählte Annalen der Arbeitsregelungen der Kirche des Allmächtigen Gottes

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Die Arbeitsregelungen von Gottes Haus und Prinzipien der Praxis zum Einrichten eines Wahrheitsüberprüfungssystems

Gegenwärtig sind die meisten von Gottes auserwähltem Volk in der Lage, sich aufrichtig für Gott aufzuwenden, und sie sind auch in der Lage, zu leiden und den Preis für die Erfüllung ihrer Pflichten zu zahlen. Einige haben alles hinter sich gelassen, um Gott zu folgen. Einige wurden gefangen genommen und ins Gefängnis gesteckt, doch sie waren trotzdem Zeuge und waren trotzdem in der Lage, nach ihrer Freilassung ihre Pflichten weiterhin zu erfüllen. Das zeigt, dass sie in der Tat wirkliches Vertrauen in Gott haben, aber es bedeutet nicht, dass sie die Wirklichkeit der Wahrheiten haben. Es bedeutet auch nicht, dass es eine Umwandlung ihrer Lebensdisposition gegeben hat, geschweige denn, dass sie wirkliches Verständnis von Gott gewonnen haben. Bei der Erfüllung ihrer Pflichten bemühen sich viele Menschen, aber sie denken nie ernsthaft über die Wahrheiten nach, noch konzentrieren sie sich darauf, Gottes Worte zu erfahren und die Wahrheiten zu praktizieren. Daher haben sie, obwohl sie seit vielen Jahren an Gott glauben, dennoch keine Wirklichkeit der Wahrheiten und wissen nicht, wie sie praktische Probleme mit Wahrheiten lösen sollen. Manche halten sich bei der Erfüllung ihrer Pflichten an keinerlei Prinzipien. Sie tun was sie wollen, befolgen blind Regeln oder tun sogar alle Arten von bösen Taten und erzielen keinerlei Ergebnisse. In schweren Fällen stören und beeinträchtigen sie die Arbeit von Gottes Haus. Es gibt sogar jene, die seit ein oder zwei Jahrzehnten an Gott glauben, die viele Buchstaben und Glaubenslehren verstanden haben, aber keine Spur von Umwandlung in ihrer Lebensdisposition hatten. Solche Menschen sind erbärmlich. Einige benahmen sich gut nach außen hin. Als sie jedoch als Anführer und Arbeiter ausgewählt wurden, waren sie nicht nur nicht in der Lage, sich in der Gemeinschaft über Wahrheiten auszutauschen, um Probleme zu lösen und Gottes auserwähltes Volk zu führen, in die Wirklichkeit der Wahrheiten einzutreten, sie taten auch, was immer sie wollten. Sie unterdrückten und züchtigten Gottes auserwähltes Volk, und wurden schließlich offenbart und beseitigt. Tatsachen haben gezeigt, dass diejenigen, die die Wahrheiten nicht verfolgen, früher oder später fallen werden, weil sie ohne Wahrheiten nicht stark bleiben können. Deshalb sind all jene, die an Gott glauben, jedoch die Wahrheiten und das Leben nicht verfolgen, in ihrem Glauben verwirrt und sie täuschen sich selbst. Wenn Menschen in ihrem Glauben an Gott nicht in der Lage sind, Wahrheiten zu verfolgen, nicht in der Lage sind, Wahrheiten zu suchen und Wahrheiten in allen Dingen zu praktizieren, sondern stattdessen ein gesättigtes, untätiges Leben führen und sich um nichts bemühen, dann sollen sie nichts aus ihrem Glauben gewinnen. Gottes Werk in den letzten Tagen ist es, die Menschen zu reinigen und zu retten und ihre Lebensdisposition durch die Bekundung von Wahrheiten umzuwandeln, damit sie sich Gott absolut unterwerfen und nach Gottes Worten leben können, damit sie wirkliches Wissen von Gott haben, Gott fürchten und das Böse meiden. Gott mag ehrliche Menschen und jene, die Wahrheiten verfolgen. Gott mag nicht jene Menschen, die sich nur anstrengen, aber nicht die Wahrheit verfolgen. Gott bezweckt nicht, Dienende von der Art des Paulus zu gewinnen; Er sucht, Dienende von der Art des Petrus zu gewinnen, die Art, die Wahrheiten mag, die sich auf das Praktizieren von Gottes Worten konzentriert, die danach strebt, von Gott vervollkommnet zu werden. Wie Gottes Worte es ausdrückten: „Gottes Werk und Wort sollen eine Veränderung in eurer Disposition bewirken; Sein Ziel ist nicht nur, dass ihr es versteht oder erkennt und es damit belasst. Als jemand mit der Fähigkeit, zu empfangen, solltet ihr keine Schwierigkeiten beim Verstehen des Wortes Gottes haben, da das meiste von Gottes Wort in einer menschlichen Sprache geschrieben ist, die nur allzu leicht zu verstehen ist. Zum Beispiel könnt ihr wissen, wovon Gott möchte, dass ihr es versteht und praktiziert; das ist etwas, was eine normale Person, die die Fähigkeit zum Verstehen hat, zu tun imstande sein sollte. Was Gott jetzt sagt, ist besonders klar und transparent, und Gott weist auf viele Dinge hin, die die Menschen nicht bedacht haben, und auf die verschiedenen Zustände des Menschen. Seine Worte sind allumfassend, so klar wie das Licht eines Vollmonds. Jetzt verstehen die Menschen also viele Dinge; was ihnen fehlt, ist die Umsetzung Seines Wortes in die Praxis. Die Menschen müssen alle Aspekte der Wahrheit im Detail erfahren und sie eingehender erforschen und aufspüren, nicht einfach darauf warten, das aufzunehmen, was ihnen bereitwillig gegeben wird, sonst werden sie kaum mehr als Schmarotzer werden. Sie kennen Gottes Wort, setzen es aber nicht in die Praxis um. Diese Art von Person hat keine Liebe zur Wahrheit und wird letztendlich beseitigt werden.“ „Was Ich will, sind Menschen wie Petrus, Menschen, die danach streben, vollkommen gemacht zu werden. Die heutige Wahrheit wird denen gegeben, die sich danach sehnen und sie suchen. Diese Errettung wird denen gewährt, die sich danach sehnen, von Gott gerettet zu werden, und ist nicht nur dazu bestimmt, von euch erlangt zu werden, sondern auch dazu, dass ihr von Gott gewonnen werden könnt. Ihr gewinnt Gott, damit Gott euch gewinnen kann. Heute habe Ich diese Worte zu euch gesprochen und ihr habt sie gehört, und ihr sollt gemäß diesen Worten praktizieren. Letztendlich, wenn ihr diese Worte in die Praxis umsetzt, wird es sein, dass Ich euch durch diese Worte gewonnen habe; gleichzeitig werdet ihr auch diese Worte erlangt haben, das heißt, ihr werdet dieses höchste Heil erlangt haben. Wenn ihr einmal sauber gemacht worden seid, werdet ihr echte Menschen sein.“ „Im Kern ist es euer Ziel, Gottes Wort in euch wirksam werden zu lassen. Mit anderen Worten ist es, ein wahres Verständnis des Wortes Gottes in eurem Praktizieren von ihm zu haben. Vielleicht ist eure Fähigkeit, Gottes Wort zu empfangen, schlecht, aber wenn ihr das Wort Gottes praktiziert, kann Er den Mangel eurer schlechten Fähigkeit, zu empfangen, verbessern, also müsst ihr nicht nur viele Wahrheiten kennen, sondern ihr müsst sie auch praktizieren. Dies ist der größte Fokus, der nicht ignoriert werden kann.“ Der Schwerpunkt des Glaubens der Menschen an Gott muss darin bestehen, sich zu bemühen, Gottes Worte zu verstehen, über Gottes Worte nachzudenken, Gottes Worte zu erfahren und Gottes Worte zu praktizieren, denn nur dann können sie das Wirken des Heiligen Geistes erlangen und nur dann können sie Wahrheiten verstehen und in die Wirklichkeiten von Gottes Worte eintreten. Wenn Menschen Wahrheiten und ein neues Leben gewonnen haben, dann können sie sich wirklich Gott unterwerfen und Gott fürchten, jemand wie Hiob und Petrus werden, Wissen von Gott erlangen und mit Ihm vereinbar werden. Um Gottes auserwähltes Volk zu drängen, mehr Mühen in die Wahrheiten zu investieren und schneller den richtigen Weg in ihrem Glauben an Gott zu betreten, wird Gottes Haus von nun an beginnen, Wahrheitsüberprüfungen an Gottes auserwähltem Volk durchzuführen. Nachfolgend sind zwanzig Wahrheitsüberprüfungsfragen, die von April 2016 bis Juni 2016 verwendet werden sollen:

I. Wie erfährst du Gottes Gericht und Züchtigung?

II. Wie wirst du damit fertig, dass man mit dir umgeht und dich zurückschneidet?

III. Wie behandelst du Anführer und Arbeiter?

IV. Ist deine Beziehung zu Gott normal?

V. Wie ist deine Beziehung zu Gott in deinem Glauben an Gott?

VI. Wie erfährst und praktizierst du Gottes Worte?

VII. Welches wirkliche Vertrauen hast du in Gott?

VIII. Was ist deine Einstellung zu Wahrheiten? Bist du jemand, der Wahrheiten verfolgt?

IX. Hast du normale zwischenmenschliche Beziehungen zu Gottes auserwähltem Volk?

X. Ist deine Erfüllung von Pflichten nur das Erweisen eines Dienstes oder entspricht sie wirklich dem Standard?

XI. Welche Wahrheiten kannst du praktizieren, wenn du deine Pflichten erfüllt?

XII. Welche normalen Menschlichkeiten besitzt du?

XIII. Welche verderbte Gesinnung ist immer noch in dir übrig?

XIV. Welche Übertretungen sind immer noch in dir übrig?

XV. Wie viele Wahrheiten kannst du in eurem Glauben an Gott praktizieren?

XVI. Wie kennst du dich selbst?

XVII. Kannst du die falschen Anführer und Antichristen erkennen?

XVIII. An welche Prinzipien hältst du dich im Umgang mit verschiedenen Menschen?

XIX. Welche Wirklichkeiten der Wahrheit besitzt du über die Jahre hinweg, die du an Gott glaubst?

XX. Gehörst du zu denen, die gerettet werden sollen, oder gehörst du zu den Dienenden?

Diese zwanzig Fragen betreffen die Wirklichkeiten des Lebenseintritts. Das sind die Wirklichkeiten der Wahrheit, die Gottes auserwähltes Volk verstehen und in die sie eintreten muss, um den richtigen Weg in seinem Glauben an Gott zu betreten. Gottes ganzes auserwähltes Volk sollte diese Fragen basierend auf seine eigene tatsächliche Erfahrung beantworten. Es sollte mehr schreiben, wenn es tiefe Erfahrungen hat, und weniger schreiben, wenn es oberflächliche Erfahrungen hat, dann Gemeinschaft halten und während seines kirchlichen Lebens bezeugen. Von Ende April bis Juni wird sich der gemeinschaftliche Austausch im kirchlichen Leben um diese zwanzig Fragen drehen. In seiner Freizeit kann Gottes auserwähltes Volk auch seine eigenen Erfahrungen und sein eigenes Wissen über diese zwanzig Fragen erforschen und miteinander in Gemeinschaft austauschen, damit jeder die Wirklichkeiten der Wahrheit in diesen zwanzig Fragen verstehen kann. Wenn die Menschen völlig unfähig sind, sich über diese zwanzig Fragen klar zu werden oder den Weg für Praxis und Eintritt zu kommunizieren, ist es ausreichend, um zu zeigen, dass sie keinerlei Wirklichkeit der Wahrheiten gewonnen haben und dass sie noch den richtigen Weg in ihrem Glauben an Gott betreten müssen.

In den kommenden Tagen besteht die Hauptarbeit für Anführer und Arbeiter aller Ebenen darin, die Wahrheitsüberprüfung an Gottes auserwähltem Volk durchzuführen, mit einer Überprüfung pro Saison. Jene, die an der Wahrheitsüberprüfung teilnehmen, sollten alle ihre Antworten auf praktische Erfahrungen und Wissen und Tatsachen gründen. Wenn sie nur antworten, indem sie ein oder zwei Passagen von Gottes Worten nachschlagen und über ihre wörtlichen Bedeutungen sprechen, dann täuschen sie sich selbst. Solche Handlungen haben keinen Sinn. Nachdem diese Fragen der Wahrheitsüberprüfung richtig beantwortet worden sind, wird der Lebenseintritt des Menschen schneller erfolgen; wenn sie nicht richtig beantwortet worden sind, dann wird der Lebenseintritt des Menschen sicherlich langsam sein. Gottes ganzes auserwähltes Volk sollte verstehen, dass Gottes Haus bei der Durchführung dieser Wahrheitsüberprüfung darauf abzielt, die Menschen dazu zu drängen, ernsthaft Mühe in die Wahrheiten in Gottes Worten zu investieren und es ernst zu nehmen, und ihm damit zu erlauben über Gottes Worte nachzudenken sowie Wahrheiten zu verstehen und so schnell wie möglich in die Wirklichkeit einzutreten. Aber Gottes Haus setzt niemals jemanden unter Druck. Was jene betrifft, die mit Arbeit zu beschäftigt sind und keine Zeit haben, die Antworten zu liefern, und ihre Antwortbögen nicht abgeben, Gottes Haus befasst sich nicht mit ihnen und und stutzt sie nicht zurück, verurteilt sie nicht und vertreibt sie nicht, und tut ihnen überhaupt nichts. Letztlich basiert die Beantwortung dieser Fragen zur Wahrheitsüberprüfung auf dem Prinzip der eigenen Bereitschaft. Es gibt keine Regeln und keine Einheitsgröße, die allen passt. Anführer und Arbeiter aller Ebenen dürfen dies niemals als Grund verwenden, um andere zu züchtigen oder auszuweisen. Jene, die im Besitz von Wirklichkeiten der Wahrheit sind, sollten als Anführer und Arbeiter gewählt werden, während Gottes auserwähltes Volk lernen sollte, jene Anführer und Arbeiter zu erkennen, die keine Wirklichkeiten der Wahrheit haben, um zu verhindern, dass sie von falschen Anführern und Antichristen getäuscht und geschädigt werden. All jene, die Wahrheiten verfolgen, sollten sicherlich bereit sein, aktiv nach Wahrheiten zu streben und die Mühe zu investieren, sorgfältig über diese Fragen zur Wahrheitsüberprüfung nachzudenken. Unwissentlich werden sie in Wirklichkeiten der Wahrheit eintreten und ihr Leben wird sich allmählich entfalten. Zu diesem Zeitpunkt ist Gottes Werk im Wesentlichen abgeschlossen, das Eintreffen der Katastrophen steht bevor und ihr werdet es für den Rest eures Lebens bereuen, wenn ihr es immer noch versäumt, die Wahrheiten zu verfolgen.

28. April 2016

Vorherig:Die zwei Arbeiten, die alle Kirchen gut machen müssen

Nächste:Man muss sich auf den gemeinschaftlichen Austausch über die zwanzig Schlüsselwahrheiten konzentrieren, wenn man das Evangelium verbreitet und Gott bezeugt

Dir gefällt vielleicht auch