die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

25. Nur das Praktizieren der Erhöhung von Gott und des Zeugnisses für Ihn, ist Ihm wirklich dienen:

Die 150 Wahrheiten hinsichtlich des Praktizierens der Erhöhung von Gott und des Zeugnisses für Ihn, um wahren Dienst an Ihm zu erreichen

Kannst du Gottes Disposition des Zeitalters in angemessener Sprache ausdrücken, die die Bedeutsamkeit des Zeitalters hat? Kannst du durch deine Erfahrung von Gottes Wirken im Detail die Disposition Gottes beschreiben? Wie kannst du sie passend, angemessen beschreiben? So, dass dadurch andere durch deine Erfahrungen lernen können. Wie wirst du deine Erkenntnisse und Erlebnisse an jene bemitleidenswerten, armen und frommen religiösen Gläubigen weitergeben, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten und auf dich warten, um sie zu behüten? Welche Art von Gestalten warten auf dich, damit du sie behütest? Kannst du es dir vorstellen? Ist dir die Last auf deinen Schultern bewusst, dein Auftrag und deine Verantwortung? Wo ist dein historischer Sinn für Mission? Wie wirst du als guter Meister für das nächste Zeitalter dienen? Hast du einen großen Sinn der Meisterschaft? Wie würdest du den Meister aller Dinge erklären? Ist es wirklich der Meister aller lebenden Geschöpfe und jeder Substanz in der Welt? Welche Pläne hast du für den Verlauf des nächsten Arbeitsschritts? Wie viele Menschen warten darauf, dass du ihr Hirte sein wirst? Ist deine Aufgabe eine schwere? Sie sind arm, erbarmungswürdig, blind und verloren und klagen in der Dunkelheit: „Wo ist der Weg?“ Wie sie sich nach dem Licht sehnen, wie eine Sternschnuppe, um plötzlich die Kraft der Finsternis, die die Menschen über so viele Jahre hinweg unterdrückt hat, zu vertreiben. Wer weiß, wie begierig sie darauf hoffen, und wie sie sich Tag und Nacht danach sehnen? Diese Menschen, die schwer leiden, bleiben in den Kerkern der Finsternis gefangen, ohne Hoffnung auf Befreiung, selbst an dem Tag, an dem das Licht aufleuchtet; wann werden sie nicht mehr weinen? Diese zerbrechlichen Geister, denen nie Ruhe gewährt worden ist, leiden wirklich unter solchem Unglück. Sie sind seit langem durch die gnadenlosen Seile und die Geschichte, die festgefroren ist, abgeschottet. Wer hat je den Klang ihres Wehklagens gehört? Wer hat jemals ihr elendes Gesicht gesehen? Hast du jemals daran gedacht, wie traurig und bekümmert das Herz Gottes ist? Wie kann Er es ertragen zu sehen, wie die unschuldige Menschheit, die Er mit Seinen eigenen Händen schuf, solche Qualen erleidet? Schließlich sind die Menschen die Unglücklichen, die vergiftet worden sind. Wenngleich sie bis heute überlebt haben, wer hätte gedacht, dass sie schon lange von dem Bösen vergiftet worden sind? Hast du vergessen, dass du eines der Opfer bist? Aus deiner Liebe zu Gott, bist du nicht etwa bereit, danach zu streben, diejenigen zu retten, die überlebt haben? Bist du nicht bereit, alle deine Bemühungen darauf zu verwenden, dem Gott, der die Menschheit liebt wie Sein eigenes Fleisch und Blut, alles zurückzugeben? Wie interpretierst du es, von Gott verwendet zu werden, um dein außergewöhnliches Leben zu leben? Hast du wirklich die Entschlossenheit und die Zuversicht, das sinnvolle Leben einer frommen Person auszuleben, die Gott dient?

Alle Menschen, die nach der Wahrheit streben, haben ein gemeinsames hohes Ziel, nämlich nach Gotteskenntnis und Vervollkommnung durch Gott zu streben, um Gott wirklich zu dienen. Das liegt daran, dass diejenigen, die die Wahrheit wirklich verstehen und Gotteskenntnis haben, Gottes Gerechtigkeit, Heiligkeit, liebevolle Güte, Gutherzigkeit, Allmacht und Weisheit sehen können. Sie erkennen, dass Gott zu dienen die höchste Berufung der Geschöpfe ist, dass es die glorreichste und heiligste Pflicht ist und dass nur wahrer Dienst für Gott ein äußerst bedeutsames, wertvolles menschliches Leben darstellt. Nun streben Gottes Auserwählte nach der Wahrheit und praktizieren sie, während sie ihre Pflicht erfüllen. Wenn sie eines Tages die Anforderungen ihrer Pflichten erfüllen, dafür geeignet sind, von Gott eingesetzt zu werden, werden sie schon den richtigen Weg des Dienstes an Gott betreten haben. Was also ist frommer Dienst für Gott? Viele Menschen denken, wenn sie nur ihre Arbeit als Gemeindeleiter oder Arbeiter richtig tun, dann ist das Gott dienen. Tatsächlich ist das nur teilweise richtig, weil Menschen mit dieser Perspektive nicht auf das Herz des Dienstes an Gott gesehen haben. Besser gesagt, kann man nur von denjenigen, die Gottes Willen gehorchen, sagen, dass sie Gott fromm dienen, nur diejenigen, die Gottes Willen ausführen, sind Menschen, die Gott fromm dienen. Gottes Willen zu gehorchen ist nicht so einfach, wie sich die Menschen das vorstellen. Man muss sich Gottes Werk unterordnen und in die Realität der Wahrheit eintreten, Gott erhöhen und Ihn in allen Dingen bezeugen, die Wahrheit anwenden, um Probleme zu lösen, und Gottes Auserwählte in die Realität von Gottes Worten bringen. Nur dies ist frommer Dienst an Gott. Anders gesagt, imstande zu sein, die Wahrheit zu verwenden, um alle Probleme in Übereinstimmung mit Gottes Worten zu lösen, ist an sich schon eine Erhöhung Gottes und ein Zeugnis für Ihn. Wenn jemand die Wahrheit von Gottes Worten derart in die Herzen von Gottes Auserwählten pflanzen kann, dass die Wahrheit von Gottes Worten ihr Leben wird und die Wahrheit von Gottes Worten dazu bringt, in der Gemeinde Macht auszuüben, dann ist eine solche Person eine, die dem Willen Gottes auf der Erde gehorcht. Wenn eine Person im Verlauf ihrer Pflichterfüllung die Wahrheit verwenden kann, um Probleme in vielen Angelegenheiten zu lösen, und schließlich Gottes Auserwählte in der Kirche die Wahrheit verstehen und in ihre Realität eintreten lassen kann, dann werden Gottes Worte unter Gottes Auserwählten Macht ausüben, was heißt, dass die Wahrheit und Gottes Worte in der Kirche regieren werden. In den Herzen von Gottes Auserwählten wird die Wahrheit von Gottes Worten die Realität ihrer Leben werden. Man kann mit Sicherheit sagen, dass solch eine Person eine ist, die den Willen Gottes ausführt, dass solch ein Leiter oder Arbeiter, egal ob seine Stellung hoch oder niedrig ist, jemand ist, der Gott bereits dient, und dass die Arbeit, die er tut und die Pflichten, die er ausführt, Dienst für Gott sind. Dies ist eine Tatsache, die niemand bestreiten kann.

Ob jemand, der seine Pflicht ausführt, Gott dient oder nicht, hängt hauptsächlich davon ab, ob die Ausführung seiner Pflicht Gottes Willen durchführen kann. Um es richtiger zu sagen, egal wie viele Jahre jemand seine Pflichten ausführt, wenn er am Ende die Wirkung und das Ziel erreicht, dass Gottes Wille ausgeführt wird, dann ist er sicherlich jemand, der im frommen Dienst an Gott steht; wenn er diese Wirkung oder dieses Ziel nicht erreicht, dann könnt ihr sicher sein, dass er Gott nicht dient. Wenn Leiter oder Arbeiter dies nicht in ihren Pflichten erreichen, dann kann man allenfalls sagen, dass sie nur die Ausführung ihrer Pflichten praktizieren. Es ist zweifellos von entscheidender Bedeutung, ob die Ausführung der Pflichten die Anforderungen erfüllt oder nicht; es bezieht sich vollkommen auf den Weg, den ein Gläubiger beschritt. Nur diejenigen, die bei der Ausführung ihrer Pflichten Gott erhöhen und Gott bezeugen können, die die Wahrheit in die Praxis umsetzen können, erfüllen die Anforderungen ihrer Pflichten. Wenn jemand bei der Ausführung seiner Pflichten die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzt oder Böses tut, erfüllt er seine Pflichten nicht, und von dieser Art Person kann man nicht sagen, dass sie Gottes Willen befolgt. Kurz gesagt, wenn jemand bei der Ausführung seiner Pflichten Gottes Auserwählte nicht dahin führen kann, dass sie in die Realität der Wahrheit eintreten, die Kirche nicht dazu bringen kann, unter der Herrschaft der Wahrheit von Gottes Worten zu sein, dann ist er nicht jemand, der Gottes Willen ausführt. Daher sind die Pflichten, die er ausführt, oder die Arbeit, die er verrichtet, kein Dienst an Gott und er tut Böses im Widerstand gegen Gott. Er ist ein Mensch, dessen Dienst an Gott sich Gott widersetzt.

Um die Wirkung und das Ziel zu erreichen, dass Gottes Wille ausgeführt wird, müssen die folgenden fünf Standards erreicht werden.

Erstens muss man Zeugnis für Gott und Seine Erhöhung durch Kommunikation der Wahrheit von Gottes Worten genau praktizieren und die Wahrheit bei der Ausführung der Pflichten in die Praxis umsetzen.

Zweitens muss man all jene von Gottes Auserwählten, die nach der Wahrheit streben, dahin führen, die Wahrheit zu verstehen und in die Realität einzutreten, damit sie den richtigen Weg des Glaubens an Gott betreten.

Drittens sollte man Gottes Auserwählte dazu veranlassen, die Grundlagen für die Wahrheit zu legen und die vier Einsichten zu besitzen, die garantieren, dass sie keinerlei Täuschungen der Antichristen akzeptieren werden.

Viertens sollte man Gott immer erhöhen und Ihn bezeugen und Probleme durch die Kommunikation der Wahrheit lösen, um Satans böse Mächte zu besiegen und als Zeugnis dazustehen.

Fünftens sollte man Gottes Auserwählte dazu befähigen, Gott wirklich zu kennen, Gott als groß zu ehren, Gott zu verehren und sich Gottes Orchestrierung und Vorkehrungen absolut unterzuordnen.

Wenn eine Person ihre Pflichten ausführen kann und die fünf oben aufgeführten Wirkungen erreichen kann, dann entspricht ihre Ausführung der Pflichten dem Standard, sie ist jemand, der Gottes Willen folgt, und ihre Pflichten sind ein Dienst an Gott. Wenn die Ausführung  der Pflichten einer Person nicht diese fünf Standards erreicht oder ihnen nicht einmal nahekommt, dann entspricht ihre Ausführung der Pflichten nicht den Anforderungen. Jeder, dessen Ausführung der Pflichten nicht dem Standard entspricht, ist gewiss jemand, der die Realität der Wahrheit nicht hat, gewiss jemand, der Gott nicht erhöht und Ihn nicht bezeugt. Daher erkennt Gott diese Person nicht als jemanden an, der Gott dient, sondern als einen bösen Menschen, der sich Gott widersetzt.

Ob die Ausführung der Pflichten einer Person ein Dienst an Gott ist, wird hauptsächlich von den Prinzipien bestimmt, denen ihre Ausführung der Pflichten folgt, und deren Auswirkungen . Sie wird überhaupt nicht von dem Status eines Leiters oder Arbeiters oder ihrem Kaliber bestimmt. Wenn jemand die Wahrheit nicht hat, dann wird er nicht imstande sein, praktische Arbeit zu leisten. Jetzt üben Leiter und Arbeiter auf allen Ebenen meistens ihre Pflichten aus; nur eine Minderheit strebt wirklich nach der Wahrheit und ist in ihre Realität eingetreten. Daher können sogar noch weniger bei der Ausführung ihrer Pflichten Gott wirklich erheben und Ihn bezeugen und die Lösung von Problemen erreichen, indem sie die Wahrheit einsetzen. Jedoch sind all jene, die nach der Wahrheit streben und bereit sind, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen, Menschen, die Gott zu vervollkommnen entschieden hat. Wenn diese Menschen einige Jahre mehr an Urteil und Züchtigung erfahren, mehr Prüfungen und Läuterungen erfahren, werden sie sicherlich die Wahrheit verstehen und eine Gotteskenntnis erlangen, und dann werden sie Menschen im frommen Dienst Gottes werden. Gegenwärtig übt sich die Mehrheit der Leiter und Arbeiter darin, ihre Pflichten auszuführen. Ihr Verständnis der Wahrheit ist zu oberflächlich, ihre geistliche Statur zu klein und die Ausführung ihrer Pflichten ist durch ihre eigenen Absichten und Motive und die Gifte des großen roten Drachen verfälscht. Daher bezeugen und erhöhen sie Gott kaum und können die Wahrheit nicht einsetzen, um Probleme vollständig zu lösen. Sie sind bei der Ausübung der Wahrheit während der Ausführung der Pflichten beschränkt und sie kommunizieren die Wahrheit nicht deutlich. Manche wenden sogar blind Regeln entsprechend ihrem eigenen Willen an und lassen die Menschen nicht erbaut und voller Ekel und Abscheu zurück. Solche Menschen müssen sich einer langen Zeit des Umgangs und des Zurechtstutzens unterziehen und sie müssen verschiedene Prüfungen und Läuterungen erfahren, ehe sie gereinigt werden können. Zurzeit gibt es immer noch einige Leiter und Arbeiter, die das ausschöpfen, was man über Buchstaben und Glaubenslehren sagen kann, die keine Wahrheit in die Praxis umsetzen und die keine Spur von der Realität der Wahrheit haben. Das kann man als Ausführung von Pflichten bezeichnen, die nicht den Standards entspricht. Wenn solche Leiter und Arbeiter keine Buße tun, ihre eigenen Fehler nicht wirklich kennen und die Wahrheit nicht akzeptieren und nicht nach ihr streben können, dann ist es möglich, dass sie falsche Leiter und Arbeiter werden und Beseitigung erleiden werden. Solange Gottes Werk noch nicht vollendet ist, wird es gewiss falsche Leiter und Antichristen unter den Leitern und Arbeitern auf allen Ebenen geben. Das ist eine objektive Tatsache; niemand kann sie leugnen. Das Problem dieser falschen Leiter und Antichristen muss bis zur Vertreibung der offenbarten Antichristen und bösen Menschen warten, bevor es stufenweise gelöst werden kann. Die Arbeit von Gottes Haus geht in Stadien voran, sie muss Schritt für Schritt gelöst werden. Nicht ein böser Mensch wird entkommen und jene guten Menschen, die wirklich an Gott glauben, die nach der Wahrheit streben können, werden letztendlich gerecht behandelt werden. Dies ist absolut. Wenn eine Person wahrhaftig Buße tut und die Wahrheit akzeptieren kann, dann wird sie imstande sein, Gottes Barmherzigkeit zu erlangen und Errettung zu erreichen. In der Erfahrung von Gottes Werk werden all jene, die nicht nach der Wahrheit streben, schließlich offenbart und beseitigt werden. Diejenigen ohne die Wahrheit werden am Ende nicht in der Lage sein, standzuhalten.

Lasst uns die Art und Weise untersuchen, in der falsche Leiter, falsche Arbeiter und Antichristen sich Gott widersetzen, während sie Pflichten ausführen. Dies nimmt die folgenden fünf Hauptformen an:

Erstens mangelt es ihnen völlig daran, Gott zu erheben und Gott zu bezeugen, sie versuchen immer, Wege zu finden, sich zur Schau zu stellen und sich groß zu machen, und versuchen Gottes Auserwählte zu täuschen und zu kontrollieren.

Zweitens diskutieren sie Wissen niemals aus ihrer eigenen praktischen Erfahrung, geschweige denn diskutieren sie ihre Selbsterkenntnis oder Selbstanalyse; ihnen fehlt wahre Lebenserfahrung.

Drittens akzeptieren sie nicht, behandelt oder zurechtgestutzt zu werden, noch weniger akzeptieren sie die Wahrheit oder setzen sie in die Praxis um; sie behandeln Gottes Auserwählte nicht richtig, sondern schließen stattdessen jene aus, die widersprechen, oder unterdrücken sie.

Viertens setzen sie bei der Ausführung der Pflichten die Wahrheit nicht in die Praxis um, sondern folgen vielmehr ihren fleischlichen Vorlieben, um blindlings Vorschriften anzuwenden; sie können die Wahrheit nicht verwenden, um Probleme zu lösen, und behandeln Menschen nicht gerecht.

Fünftens haben sie die Realität der Wahrheit selbst nicht und reden nur über Buchstaben und Glaubenslehren, ohne den geringsten Teil der Wahrheit anzunehmen; sie haben nicht die geringste Kenntnis von Gott, stellen Anderen aber strenge Forderungen.

All jene, die die oben erwähnten fünf Erscheinungsformen zeigen, sind Menschen, die nicht nach der Wahrheit streben, die das Wirken des Heiligen Geistes nicht haben. Wenn ein Mensch die Realität der Wahrheit nicht hat, wird er Gott nicht erhöhen und Gott nicht bezeugen und er wird unwissentlich den Weg der Antichristen betreten und als ein falscher Leiter, ein falscher Arbeiter oder ein Antichrist beseitigt werden.

Falsche Leiter, falsche Arbeiter und Antichristen, die in der Vergangenheit demaskiert und beseitigt worden sind, konnten die Wahrheit nicht akzeptieren, geschweige denn nach der Wahrheit streben, so hatten sie nicht die geringste Gotteskenntnis. Sie verließen sich nur auf ihre eigenen Gaben und Tricks, um auf trügerische Weise das Vertrauen der Menschen zu gewinnen, und sie führen ihre Pflichten immer nach ihrem Kopf und ihren fleischlichen Vorlieben aus. Daher wurden sie Menschen, deren Dienst an Gott sich Gott widersetzt. Wenn jemand die Wahrheit nicht versteht und Gott nicht kennt, ist er eindeutig nicht würdig, Gott zu dienen. Sobald eine solche Person eine Position mit Status erlangt, wird sie jemand, deren Dienst an Gott Gott widersteht. Zum Beispiel wurden Priester und Älteste in der religiösen Welt sowie all jene falschen Leiter und Arbeiter, die schon durch das Haus Gottes beseitigt wurden, alle als dämonische Antichristen offenbart und beseitigt, weil sie nicht nach der Wahrheit strebten, sondern nur nach Status suchten und alle Arten von bösen Taten begingen. Jetzt gibt es sicherlich eine Minderheit von Leitern und Arbeitern auf allen Ebenen, die die Realität der Wahrheit nicht haben, aber da sind, um die Schulung zu akzeptieren, weil sie echten Glauben an Gott haben, keine bösen Menschen sind und etwas Kaliber haben. Könnte es sein, dass all diese Menschen nach der Wahrheit streben und den Weg der Vervollkommnung betreten können? Gewiss nicht. Zumindest gibt es unter diesen Menschen eine Minderheit, die Gefahr läuft, beseitigt zu werden, und es gibt gewiss falsche Leiter und Antichristen unter ihnen. Dies ist eine objektive Tatsache. Manche von Gottes Auserwählten, die die bösen Menschen meldeten, sind selbst nicht böse, werden aber trotzdem unterdrückt und laufen Gefahr, ausgestoßen zu werden, und es gibt gewiss einige falsche und ungerechte Vorwürfe. Diese Probleme werden früher oder später einen Tag der Abrechnung erleben. Ohne Probleme können Menschen nicht enthüllt werden; das Haus Gottes weicht Problemen nicht aus. In Gottes Werk der letzten Tage ist alles offen, alles ist offenbart, alles ist befreit und alles ist hell. Ganz gleich, wie hinterlistig und verräterisch die Antichristen sind, ganz gleich, wie geschickt sie bei der Täuschung sind, ganz gleich, wie die bösen Menschen böse Taten begehen, um die Arbeit des Hauses Gottes im Widerstand gegen Gott zu stören und zu unterbrechen, das Haus Gottes wird dem nicht ausweichen. Jetzt wird eine gründliche Säuberung der Kirche anfangen, alle Probleme werden angemessen behandelt und gründlich gelöst werden.

Menschen ohne die Wahrheit blicken nicht bis zu den Ergebnissen und der Wesensart der Ausführung von Pflichten. Oberflächlich betrachtet scheint es, dass sich die äußere Form ihrer Arbeit nicht sichtbar unterscheidet. Beide scheinen zu arbeiten, aber bei den Ergebnissen dieser Arbeit ist der Unterschied riesig und Menschen, die die Wahrheit wirklich verstehen, können es sehen. Wenn sie die Wahrheit kommunizieren, ist die Kommunikation der Menschen, die eine Veränderung in der Disposition hatten, praktischer und überzeugender, während Menschen ohne eine Veränderung in der Disposition erheblich schlechtere Ergebnisse dabei erzielen. Das liegt daran, dass die Erfahrung einer jeden Person unterschiedlich ist und ihre Gotteskenntnis nicht auf der gleichen Ebene ist. All jene, die eine Veränderung der Disposition hatten, haben gewiss eine tiefe persönliche Erfahrung und ihre Gotteskenntnis ist gewiss wahrer und genauer und entspricht vollkommen Gottes Worten. Also ganz gleich, wie einfach ihr Reden oder ihre Arbeit erscheint, die Ergebnisse sind ausgezeichnet. Menschen, die die Wahrheit wirklich verstehen und die Realität besitzen, können Probleme lösen, wenn sie die Wahrheit kommunizieren; Menschen ohne die Wahrheit können nur vergeblich Lehren von sich geben. Dies ist ein großer Unterschied. Hierin wird offenbart, ob jemand Gott erhebt und Gott bezeugt. Jene ohne die Wahrheit sind stets arrogant und eingebildet und gehorchen niemandem, wertschätzen nur begabte Menschen und verehren sie. Sie schauen immer auf Menschen mit der Realität der Wahrheit herab. Diese Menschen schauten sogar auf den menschgewordenen Christus herab, der keine äußeren Gaben besaß, dennoch ist Er die Wahrheit, der Weg und das Leben sowie die Erlösung und Errettung der Menschheit. „Ein überwältigendes Zeugnis für Gott abzulegen, hängt hauptsächlich damit zusammen, ob du ein Verständnis von dem praktischen Gott hast oder nicht und ob du in der Lage bist, vor dieser Person, die nicht nur gewöhnlich ist, sondern normal, gehorsam zu sein und sogar bis zum Tode zu gehorchen oder nicht. Wenn du wahrhaft ein Zeugnis ablegst für Gott durch diesen Gehorsam, bedeutet dies, dass du von Gott erlangt worden bist. Bis zum Tode gehorsam sein können und ohne Klagen vor Ihm sein, nicht urteilen, nicht verleumden, keine Begriffe haben und keinerlei anderslautende Absichten haben – auf diese Weise wird Gott Ruhm erlangen. Gehorsam vor einer normalen Person, auf die der Mensch herabsieht, und bis zum Tode gehorsam sein können ohne irgendwelche Begriffe – das ist wahres Zeugnis.“ Nur diejenigen von Gottes Auserwählten, die nach der Wahrheit streben und die Wahrheit verstehen, können sich Christus wirklich unterordnen und den praktischen Gott anbeten. Nur diese Menschen sind diejenigen, die letztendlich vervollkommnet werden und eines Geistes mit Gott werden.

Das Praktizieren der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott bezieht sich hauptsächlich darauf, Gottes Worte kommunizieren zu können, unabhängig davon, was geschieht oder welche Probleme gelöst werden müssen. Es bezieht sich darauf, die Wahrheit zu vermitteln und Gottes Willen und Gottes Anforderungen zu kommunizieren, damit die Menschen die Wahrheit verstehen und Gottes Willen verstehen. Das ist die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott. Praktische Probleme gibt es überall in den Kirchen; Probleme und Schwierigkeiten gibt es mit jedem der Auserwählten Gottes. Warum scheinen die meisten Menschen diese praktischen Probleme ignoriert zu haben, zeigen ihr Unvermögen und wissen nicht, was sie tun können, ohne einen Weg vor sich zu haben? Wenn eine Person wirklich die Wahrheit versteht und praktische Erfahrung hat, warum kann sie nicht die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott bei diesen praktischen Problemen praktizieren und die Wahrheit einsetzen, um sie zu lösen? Menschen, die die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott praktizieren, können große Dinge erreichen, dies ist eine Tatsache. Die Pflichten derer, die die Wahrheit wirklich verstehen und Gott kennen, können nur zunehmen, und ihre Verantwortung für die Arbeit der Kirche kann sich nur ausweiten. Dies ist wahr. Je mehr Wahrheiten die Menschen innerhalb der Kirche haben, desto mehr Möglichkeiten haben sie, Gott zu bezeugen und Ihn zu erhöhen. Je mehr Wahrheit die Menschen haben, desto mehr Möglichkeiten werden sie haben, Probleme durch die Kommunikation der Wahrheit zu lösen, desto mehr Arbeit wird für sie anfallen und desto mehr Pflichten sollten sie ausführen. Man könnte sagen, dass Menschen, die die Wahrheit haben, große Dinge in der Kirche erreichen können, während jene ohne die Wahrheit darum kämpfen, einen einzigen Schritt zu machen. Ob es darum geht, den Menschen Wasser zu geben, den Menschen zu helfen, das Evangelium zu verbreiten oder Probleme zu lösen, nur durch das Verstehen der Wahrheit und das Praktizieren der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott können die Menschen vor Gott gebracht werden. Nur auf diese Weise können Menschen angeleitet werden, in die Realität von Gottes Worten einzutreten. Wenn die Ausführung ihrer Pflichten einer Person die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott nicht erreicht, dann zeigt das, dass sie die Realität der Wahrheit nicht hat, dass sie Gott innerlich nicht liebt und dass sie für Gott keinen Platz in ihrem Herzen hat. Sie ist absolut unfähig, Gottes Auserwählte anzuleiten, in die Realität der Wahrheit einzutreten. Jeder Leiter oder Arbeiter, der die Wahrheit kommunizieren und die Wahrheit einsetzen kann, um Probleme zu lösen, ist sicherlich jemand, der die Wahrheit versteht und ihre Realität besitzt. Diejenigen Menschen, die die Wahrheit nicht zur Problemlösung einsetzen können, werden sich sicherlich nicht der Suche nach der Wahrheit zuwenden, um ihre eigenen Probleme zu lösen; solche Menschen haben die Realität der Wahrheit nicht. Warum können Gottes Auserwählte in manchen Kirchen die Wahrheit verstehen und in ihre Realität eintreten, während andere Kirchen niemanden haben, der in die Realität der Wahrheit eintritt? Dies hat direkt damit zu tun, ob die Leiter und Arbeiter in der Kirche nach der Wahrheit streben und die Realität der Wahrheit besitzen. Nur diejenigen, die Gott in allen Dingen erhöhen und Ihn bezeugen, sind jene, die wirklich in die Realität der Wahrheit eingetreten sind, die die Wahrheit wirklich verstehen und die Wahrheit einsetzen können, um Probleme zu lösen, und die das Wirken des Heiligen Geistes durch wahres Streben nach der Wahrheit empfangen haben. Nur diese Art Menschen kann Gottes Auserwählte anleiten, in die Realität der Wahrheit einzutreten. Wenn Gemeindeleiter und Diakone Gott nicht erhöhen oder Gott bezeugen und die Wahrheit nicht kommunizieren können, um Probleme zu lösen, dann werden Gottes Auserwählte in dieser Kirche nicht einfach in die Realität der Wahrheit eintreten und werden nicht imstande sein, Errettung zu erreichen. Daher sollten alle Auserwählten Gottes nach der Wahrheit streben und lernen, wie man die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott in die Praxis umsetzt. Nur auf diese Weise können sie ein Verständnis für die Wahrheit erlangen, in ihre Realität eintreten und Errettung erlangen.

Um die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott zu erreichen ist es nötig, Gottes Worte wirklich zu essen und zu trinken und die Wahrheit oft zu kommunizieren. Wenn eine Person die Wahrheit ganz klar versteht und viele von Gottes Worten in ihrem Herzen kennt, wird sie natürlich in der Lage sein, Gottes Willen zu verstehen, und wissen, wie man in allen Dingen die Wahrheit in die Praxis umsetzt, sodass sie Gott in allen Dingen erhöhen und bezeugen kann. Wenn sich jemand in seinem täglichen Leben nicht auf das Essen und Trinken von Gottes Worten konzentriert und nicht darauf achtet, die Wahrheit zu kommunizieren und die Wahrheit zu suchen, wird er, selbst wenn er Gott erhöhen und bezeugen möchte, nicht in der Lage sein, dies zu erreichen. Wenn er in seinem Herzen das Wort Gottes nicht kennt, kann er die Wahrheit nicht verstehen. Wenn er nur über Buchstaben und Lehren sprechen kann, kann er die Wahrheit nicht kommunizieren. Darum kann er, wenn Probleme auftreten, diese nicht mit der Wahrheit lösen. Dies nennt man: „Ohne Wahrheit wirst du nicht vorankommen. „Glaube an Gott ist vorwiegend so, dass die Macht und Herrlichkeit Gottes in dir manifestiert werden kann, damit du Gottes Willen ausführen und Seinen Plan erfüllen kannst, und in der Lage zu sein, vor Satan Zeugnis für Gott abzulegen.“ Wenn Menschen weder die Wahrheit besitzen, noch mit den Worten Gottes ausgestattet sind, gibt es keine Möglichkeit für sie, die Erhöhung und das Zeugnis für Gott in die Praxis umzusetzen. Wenn man jene falschen Leiter und Antichristen betrachtet, sind sie absolut nicht diejenigen, die Gott erhöhen und Ihn bezeugen. Sie lieben die Wahrheit nicht und essen und trinken nicht ernsthaft Gottes Worte, sodass sie nicht die geringste Spur der Realität der Wahrheit haben. Alles, was sie tun können, ist über Buchstaben und Lehren zu sprechen, blindlings Regeln anzuwenden und Gottes Wort falsch zu interpretieren, um Menschen zu täuschen. Sie erhöhen und bezeugen nur sich selbst und stellen sich zur Schau, erhöhen und bezeugen aber Gott überhaupt nicht. Die bösesten und listigsten Antichristen bauen sich unter der Flagge auf, dem vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen zu bezeugen, und verbreiten richtig erscheinende Falschheiten, um Menschen zu täuschen und das Gemeindeleben zu stören. Schließlich werden sie dämonische Antichristen, die von Gott beseitigt und von den Auserwählten Gottes aufgegeben und verflucht werden. Aus diesen Gründen kann man sagen, dass all jene, die Gott nicht erhöhen und bezeugen, diejenigen sind, die die Realität der Wahrheit nicht haben, die Gott widerstehen und Ihn hintergehen. Sie sind falsche Leiter oder Arbeiter und haben den Weg der Antichristen genommen. Wenn sie immer noch nicht Buße tun, sind sie dazu verdammt, beseitigt zu werden.

Die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott treten hauptsächlich im Gemeindeleben und in der Verbreitung des Evangeliums zutage. Das heißt, Gottes Auserwählte in die Realität der Wahrheit zu bringen, diejenigen, die von Gott gerettet werden sollen, vor Gott zu bringen. Natürlich sollte man im Gespräch mit Freunden, der Familie und Bekannten Gott ebenfalls bezeugen, aber wenn man Ungläubigen Zeugnisse von Gott bringt, ist es das Beste, das zu tun, indem man weise Methoden verwendet. Es kann nicht bestritten werden, dass nur jene, die die Wahrheit wirklich verstehen, die Wahrheit einsetzen können, um Probleme zu lösen, und nur die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott ermöglicht die Ausführung von Pflichten, um praktische Wirkungen zu erzielen. Wenn man sich nicht vollständig über die Wahrheit im Klaren ist, sollte man dennoch die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott üben, weil dies für ein klareres Verständnis der Wahrheit enorm nützlich ist. Je schwerer deine Last für die Arbeit der Kirche ist, desto mehr solltest du die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott praktizieren. Auf diese Weise wirst du von Gott erleuchtet und erhellt werden. Daher sind das Praktizieren der Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott am meisten gesegnet. Je mehr eine Person die Erhöhung Gottes und das Bezeugen Gottes praktiziert, desto klarer versteht sie die Wahrheit. Je mehr eine Person die Erhöhung Gottes und das Bezeugen Gottes praktiziert, umso mehr erleuchtet und erhellt sie der Heilige Geist. Je mehr eine Person die Erhöhung Gottes und das Bezeugen Gottes praktiziert, desto mehr hat sie Gottes Gegenwart und Segen, und die Last, die Gott ihr gibt, nimmt zu. Durch die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott schult Gott die Menschen und vervollkommnet sie und bringt sie auf den Weg zur Errettung und Vervollkommnung.

Die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott ist von Gottes Worten untrennbar. Nur mit einem besseren Verständnis von Gottes Worten haben Menschen einen Weg, die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott zu praktizieren, und nur dann wird es effektiv sein. Je mehr Menschen Gottes Worte verstehen, desto mehr Gelegenheit haben sie, Gott zu erhöhen und Gott zu bezeugen. Wenn sie die Wahrheit klarer und vollkommener verstehen, wird die Wirkung ihrer Erhöhung Gottes und ihres Zeugnisses für Gott besser sein und sie werden mehr von der Bewunderung und dem Lob anderer anziehen und sie erfolgreich vor Gott bringen. „Je mehr der Mensch imstande ist, wirklich mit Gott zusammenzuarbeiten, desto mehr verehrt er Gott. Die Kooperation des Menschen ist das Zeugnis, das der Mensch ablegen muss, und das Zeugnis, das er ablegt, ist die Praxis des Menschen. Ob Gottes Werk gebührende Wirkung hat oder nicht, und ob es wahre Zeugnisse geben wird oder nicht, sind somit untrennbar mit der Kooperation und dem Zeugnis des Menschen verbunden.“ Nur durch das Praktizieren der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott kann man nach dem Herzen Gottes sein; nur auf diese Weise kann man vervollkommnet werden. Nur diejenigen, die Gott erhöhen und Gott bezeugen, haben das wahre menschliche Ebenbild; nur sie leben im Licht, leben vor Gott und leben ein Leben von wahrem Wert, von wahrer Bedeutung.

Im Folgenden sind 150 Wahrheiten bezüglich der Erhöhung und des Bezeugens von Gott aufgelistet.

Eins: Zeugnis für Gottes Schöpfung aller Dinge und Herrschaft über alles

1. Gott ist der ewige Gott, Gott schuf die Welt und Gott schuf die Menschheit; nur Gott kümmert Sich Tag und Nacht um die Menschen.

2. Nichts geschieht im Universum außer dem, was unter der Herrschaft Gottes geschieht. Wie Gott sagt, dass es ist, so soll es sein. Nichts kann den Fortschritt von Gottes Plan aufhalten.

3. Gott ist der nie versiegende Quell des lebendigen Wassers des Lebens, das Fundament menschlicher Existenz; Menschen können nur mitten aus dem Wort Gottes Leben erlangen.

4. Gott führt das ganze Universum, schreibt die Regeln vor, nach denen sich alle Dinge verändern, und den innewohnenden Kurs, nach dem sie funktionieren. Alle Dinge leben unter der Herrschaft Gottes.

5. Menschliche Entwicklung und menschlicher Fortschritt wird von Gott geregelt. Auch die Geschichte und Zukunft der Menschheit kann sich der leitenden Hand Gottes nicht entziehen.

6. Gott kontrolliert den Aufstieg und Fall jeder Nation und jedes Volkes. Es gibt keine Nation, keine Rasse, die der Herrschaft Gottes entkommen kann.

7. Die Schicksale der Menschen sind in den Händen Gottes. Die Menschen können sich nicht selbst kontrollieren. Ohne die Verheißung Gottes werden die Bemühungen eines Menschen vergebens sein, ganz gleich wie groß sie sind.

8. Die Disposition einer Person, ihr Kaliber, ihr Aussehen und ihre Statur, die Familie, in die sie hineingeboren wird, ihre Arbeit, ihre Ehe und alle derartigen Dinge sind von Gottes Hand arrangiert.

9. Gott bringt Ordnung in die ganze Schöpfung. Alles ist nach seiner eigenen Art gemäß Gottes Willen, jedes an seinem Ort, und das größte aller Dinge ist nicht größer als Gott.

10. Die Zeitalter, die gesellschaftliche Entwicklung und die natürliche Sichtweise, alle verändern sich infolge des Werkes Gottes, und so tut das auch die Menschheit. Die Menschheit entwickelt sich nicht von selbst.

Zwei: Zeugnis von drei Stadien von Gottes Werk und ihr Ziel und ihre Bedeutung

1. Das Ziel von Gottes Führungsarbeit ist die Errettung der Menschheit, die die Menschen vollständig aus der Domäne Satans errettet.

2. Das Ziel der drei Stadien von Gottes Werk ist die Niederwerfung Satans und die Offenbarung der Weisheit und Allmacht Gottes, die die Menschen dazu bringt, Gott als Herrn aller Dinge anzuerkennen.

3. Das Ziel von Gottes Werk ist es, das ursprüngliche Ebenbild der Menschen wiederherzustellen, Gottes Autorität auf der Erde wieder herzustellen und Gottes Königreich auf der Erde zu errichten.

4. Letztendlich werden die drei Stadien des Werkes das normale Leben der Menschen wiederherstellen und die Menschen zu ihrer wunderschönen Bestimmung bringen und Gott wird auch in die Ruhe eintreten.

5. Die Menschheit soll das Gute vom Bösen unterscheiden, die Größe Gottes erkennen und die Bosheit Satans, und niemals mehr Satan verehren – dies ist die Bedeutung der Führungsarbeit.

6. Durch Seine Führungsarbeit wird Gott die ganze Schöpfung im Himmel und auf der Erde die Herrlichkeit des Schöpfers sehen und den heiligen Namen Gottes preisen lassen.

7. Nur durch die drei Stadien von Gottes Werk kann die ganze Disposition Gottes und Gottes Wille, die Menschheit zu retten, vollkommen ausgedrückt werden.

8. Die letzte Frucht der drei Stadien des Werkes besteht darin, dass die Geschöpfe in der Lage sind, Gott zu bezeugen, Gottes Willen zu verstehen und Gott als die Wahrheit zu erkennen.

9. Wenn die drei Stadien des Werkes enden, wird eine Gruppe von Menschen gebildet, die Gott als die Kristallisation von Gottes Führungsarbeit und das Zeugnis der Niederschlagung Satans kennen.

10. Die drei Stadien des Werkes lassen die Menschen verstehen, dass Gott das Alpha und Omega ist, Gott ist der Erste und der Letzte und Gott beginnt Zeitalter und beendet sie.

Drei: Zeugnis für Gottes Wiederkunft und Gottes Namen

1. Am Anfang hatte Gott keinen Namen, aber Er nahm einen oder mehrere Namen für Sein Werk an. Gott hat einen Namen wegen Seines Werkes.

2. Gott hat viele Namen, aber keiner dieser Namen kann Gottes Disposition vollständig zum Ausdruck bringen, kann Gott vollständig repräsentieren, weil Gottes Disposition zu umfassend ist.

3. Während Seines Werkes verwendet Gott den Namen, um das Zeitalter zu ändern, das Zeitalter zu repräsentieren und Seine Disposition im jeweiligen Zeitalter zu repräsentieren.

4. In verschiedenen Zeitaltern nimmt Gott verschiedene Namen an. Ein Name kennzeichnet ein Zeitalter und repräsentiert Gottes Werk in diesem Zeitalter.

5. Obwohl Gott in jedem Zeitalter einen anderen Namen hat, werden die drei Stadien des Werkes vom selben Geist ausgeführt, das heißt, vom Allmächtigen Gott.

6. Wenn das Werk Gottes auf Erden getan ist, werden die Namen, die Er auf der Erde angenommen hat, nicht mehr sein. Dann wird Er einfach der Schöpfer sein.

7. Der Retter ist auf einer weißen Wolke zurückgekehrt und trägt Seine Worte und Seine ganze Disposition, kommt herab unter eine Gruppe von Überwindern, die Er während der letzten Tage bilden wird.

8. Gott ist im Fleisch zurückgekehrt, um das Werk des Gerichts durch Seine Worte zu verrichten. Wenn die Menschen Jesus auf einer Wolke vom Himmel herabkommen sehen, wird das der Tag sein, an dem die Sonne der Gerechtigkeit öffentlich offenbart wird.

9. Gott ist auf den Ölberg des Ostens herabgekommen, nicht als ein Sohn der Juden, sondern als Blitz des Ostens, und offenbart Sich der Welt in Herrlichkeit gehüllt.

10. Gottes Werk der letzten Tage ist es, die verdorbene Menschheit Gottes Erscheinung in Seinem Gericht und Seiner Züchtigung sehen und Errettung erlangen zu lassen.

Vier: Zeugnis für das Werk des menschgewordenen Gottes zur Errettung der Menschheit

1. Der Gegenstand von Gottes Errettung ist der fleischliche Mensch, der von Satan verdorben worden ist. Daher ist Gott Fleisch geworden, um das Werk der Rettung durchzuführen.

2. Verglichen mit dem Wirken des Geistes hat das Werk des Fleisches eine genaue Führung mit Worten, mit einem klaren Willen und eindeutig geforderten Zielen. Die Menschen brauchen sich nicht vorwärts zu tasten oder ihre Fantasie einzusetzen.

3. Menschen aus Fleisch und Blut sind nicht imstande, sich Gottes Geist unmittelbar zu nähern, also konnte Gott nur kommen, um dieses Werk gekleidet im Fleisch zu tun, damit die Menschen Seine Errettung erhalten.

4. Gott spricht und wirkt praktisch durch Menschwerdung, damit die Menschen sich der Autorität Seines Wortes unterordnen konnten, anstatt sie durch die Erscheinung des Geistes in die Unterordnung zu scheuchen.

5. Gottes Menschwerdung kann die Vorstellungen enthüllen, die Menschen ursprünglich hatten, und das Bild eines vagen Gottes aus ihren Herzen vertreiben, damit die Menschen Gott besser kennen.

6. Gott kostet das Leiden des menschlichen Lebens durch Menschwerdung, bereitet sich besser auf die kommende Bestimmung der Menschheit vor, macht sie schöner und vollkommener.

7. Nur durch Gottes Menschwerdung können die Menschen von Gott auf eine praktische Weise gewonnen werden und Gottes Vertrauenspersonen oder Vertraute werden.

8. Nur weil Gott Fleisch geworden ist, haben die Menschen eine Chance auf Errettung, andernfalls würde die ganze Menschheit für ihre schwerwiegenden Sünden bestraft werden.

9. Gott wird Fleisch nicht mit der Absicht, dass die Menschen Sein Fleisch kennen sollten, sondern um das Werk der Errettung der Menschheit voranzubringen, das das große Werk von Gottes Führung betrifft.

10. Nur durch das Werk des menschgewordenen Gottes können die Menschen vollkommen erobert werden. Die verdorbene Menschheit braucht den menschgewordenen Gott, um sie zu retten.

Fünf: Zeugnis für Gottes Werk der letzten Tage, um die verdorbene Menschheit zu richten und zu züchtigen und das Zeitalter zu beenden

1. In den letzten Tagen wird Gott die verdorbene Menschheit vollkommen durch Enthüllung, Gericht, Züchtigung und gnadenlosen Fluch erobern.

2. Das Werk der Eroberung in den letzten Tagen ist es, die Rebellion in den Herzen der Menschen durch das Gericht zu offenbaren und dadurch die Menschen zu befähigen, Buße zu tun, nach der Wahrheit zu streben und Reinigung zu erreichen.

3. Ein derartiges Gericht und derartige Züchtigung können die Herzen der Menschen schärfer durchbohren und die Geister dieser äußerst verdorbenen und zutiefst irregeführten Menschen wirksamer erwecken.

4. Durch Gottes Gericht und Züchtigung werden die Menschen am Ende gewiss völlig von Satans Einfluss der Finsternis befreit und von Gott gewonnen sein.

5. Das Gericht der Worte soll die Rebellion der Menschen offenbaren, damit sie das wahre Gesicht der menschlichen Verdorbenheit kennen können, wissen, was menschliches Leben ist, und Gottes Disposition und Wesen kennen.

6. In den letzten Tagen setzt Gott die Wahrheit ein, um das Werk des Gerichtes auszuführen; nur solch ein Gericht kann die Menschheit erobern und sie zu einer wahren Gotteskenntnis bringen.

7. Gericht und Züchtigung sollen die fleischlichen Erwartungen und Wünsche auslöschen und den Menschen, sobald sie vollkommen erobert worden sind, ermöglichen, in die endgültige geeignete Bestimmung einzutreten, die ihnen von Gott bereitet worden ist.

8. Das Werk von Gericht und Züchtigung soll die Menschheit reinigen und sie in die endgültige Ruhe bringen, nachdem sie entsprechend ihrer Art voneinander getrennt wurden.

9. Gerechte Züchtigung und gerechtes Urteil ist der einzige Weg, das wahre Gesicht eines Menschen zu offenbaren, Böses zu Bösem, Gutes zu Gutem, jedes nach seiner Art, und dadurch das Zeitalter zu beenden.

10. Während des Werkes der letzten Tage setzt Gott Seine Worte ein, um alle zu regieren. Die Menschen werden durch Gottes Worte gerichtet und vervollkommnet. Schließlich werden die Menschen durch Gottes Worte in das Königreich gebracht.

Sechs: Zeugnis für Gottes Liebe

1. Die Himmel und die Erde und alle Dinge, die Gott geschaffen hat, wirken für die Menschheit und dienen der Verbesserung des menschlichen Lebens.

2. Obwohl Gottes Worte streng sind, sollen sie die Menschen aufwecken und nicht die Menschen mit den Tatsachen konfrontieren: Gott behandelt die Menschen von jeher mit Toleranz, Geduld und Barmherzigkeit.

3. Jede Stufe von Gottes Werk schreitet auf der Grundlage der menschlichen Bedürfnisse voran und entsprechend der menschlichen Schwäche. Sie schreitet entsprechend der tatsächlichen Statur der Menschheit voran, nicht dadurch, dass den Menschen unerträgliche Lasten auferlegt werden.

4. Gottes Gericht und Züchtigung, Gottes Prüfungen und Läuterung sollen alle die Menschen retten, die Menschen vervollkommnen und nicht sie bestrafen und vernichten.

5. Gott ist von oben herabgekommen und demütig ein gewöhnlicher Mensch geworden, um die Menschen persönlich zu retten. Er lebt mit der Menschheit zusammen und hält nicht den geringsten Abstand. Das ist wahre Liebe.

6. Die verdorbene Menschheit, schmutzig und verdorben, ist wertlos, dennoch behandelt Gott die Menschen nicht nach ihrem Wesen, sondern strebt immer noch unaufhörlich nach ihrer Errettung.

7. Alles, was Gott für die Menschheit tut, ist aufrichtig. Er spricht nicht, ohne etwas zu tun. In Seinem Werk zahlt Gott den Preis auf eine praktische Weise, die Gottes Aufrichtigkeit repräsentiert.

8. Der menschgewordene Gott erfährt persönlich die Leiden menschlicher Existenz, um alles Leid von denen zu nehmen, die übrig bleiben werden.

9. Die Wahrheit, die Gott den Menschen der letzten Tage zuteilwerden lassen hat, ist größer als die, die Moses oder David zuteilwurde, die Geheimnisse, die Er ihnen bekannt gemacht hat, sind tiefgründiger als jene, die den früheren Heiligen und Propheten bekannt gemacht wurden.

10. Der menschgewordene Gott hat schreckliche Demütigungen ertragen und dem gefährlichsten Werk die Stirn geboten, um Menschen zur Ruhe zu verhelfen, wo sie nicht länger dem Unheil Satans ausgesetzt sein werden.

Sieben: Zeugnis für Gottes Allmacht und Weisheit

1. Gott kann aus dem Nichts etwas schaffen und etwas in das Nichts schicken. Alle Dinge in der Welt ändern sich schnell durch die Gedanken Gottes, unter Seinen Augen.

2. Gott kann alle Mächte der Finsternis überwinden, kann Satan besiegen und kann alle Dinge, die Satan gehören, völlig vernichten.

3. Das, was Gott zu erreichen entschieden hat, soll niemand umstoßen. Das bedeutet „Des Königs Herz ist in der Hand Jehovas wie Wasserbäche, und er neigt es wohin er will.“(Spr 21,1)

4. Um Sein Werk zu erreichen hat Gott viele dienende Objekte arrangiert, einschließlich der Verfolgung des großen roten Drachen. Dies ist bekannt als das Manöver aller Dinge für Gottes Zweck.

5. Gottes Weisheit wird auf der Grundlage der Ränke Satans ausgeübt; durch Satans Störung offenbart Gott Seine Allmacht und enthüllt Satans Machtlosigkeit.

6. Gott verwendet einen Teil des Wirkens böser Geister, um einige Menschen zu vervollkommnen, und bringt sie dazu, Satans Ränke zu durchschauen und ihn ganz und gar zurückzuweisen.

7. Die Gewöhnlichkeit und Normalität des menschgewordenen Gottes offenbart alles, bringt die Werke Satans vollständig ans Licht. Dies ist die Weisheit in Gottes Werk.

8. Gott zeigt keine Zeichen und Wunder, sondern erobert allein durch Worte jeden im Universum und überzeugt ihn gründlich. Dies offenbart Gottes Allmacht noch mehr.

9. Alle Dinge werden letztendlich unter die Herrschaft des Schöpfers zurückkehren, jedes nach seiner Art und jedes auf seinen Platz, wie Gott es will. Dies ist Gottes Autorität.

10. Gottes Lebenskraft überwindet alle anderen Mächte. Himmel und Erde werden vielleicht große Umbrüche erleben, aber Gottes Leben ist ewig und unveränderlich.

Acht: Zeugnis für Gottes Disposition und Gottes Wesen

1. In Seinem Werk ist Gott nicht durch Zeit beschränkt und spart keine Kosten. Dies ist Gottes Disposition: Er wird nicht ruhen, bis Sein Werk vollbracht ist.

2. Gottes Wesen ist das der Treue; was Gott sagt, muss getan werden, was Er tut, muss vollbracht werden, und sobald es vollbracht ist, muss es für immer andauern.

3. Gottes Wesen ist die Wahrheit, der Weg und das Leben. Es ist das, was die Menschen führt, unterstützt und für sie sorgt.

4. Gott ist ewig selbstlos, ewig in die Menschheit investiert und für sie hingegeben; Er arbeitet hart für die Existenz der Menschheit.

5. Bei Gott gibt es keine Geheimhaltung, keine Verborgenheit; alles ist befreit, alles ist frei, alles ist offen, alles ist offenbart, alles ist klar und hell.

6. Gottes Disposition repräsentiert Ehre, Macht, Nobilität, Größe und vor allem Vorherrschaft.

7. Gottes Disposition ist das Symbol von Autorität, das Symbol von Gerechtigkeit, von Schönheit und von Güte. Sie ist ein Symbol dafür, wie feindliche Mächte Ihn niemals unterdrücken oder auf Ihn übergreifen können.

8. Gottes Disposition umfasst Seine Liebe für die Menschheit, Seinen Trost für die Menschheit, Seine Abscheu gegenüber der Menschheit und darüber hinaus Sein gründliches Verständnis der Menschheit.

9. Gottes Disposition ist gerecht und heilig. Gott erscheint im heiligen Königreich und ist an entweihten Orten nicht zu finden.

10. Gottes Disposition ist majestätisch und zornig, sie erträgt keine Beleidigung von irgendjemandem. Alles, was befleckt oder ungerecht ist, und alle feindlichen Mächte werden durch die Feuer des Zornes Gottes gereinigt werden.

Neun: Zeugnis für die Gerechtigkeit und Heiligkeit Gottes

1. Gott richtet die Sünde der Menschen, züchtigt ihre Ungerechtigkeit und verflucht ihre Rebellion. Dies offenbart Gottes Disposition als gerecht.

2. Gerechtigkeit ist keineswegs unparteiisch und vernünftig, wie etwas in zwei Teile zerschneiden. Alles, was Gott tut, ist gerecht, weil das Wesen Gottes gerecht ist.

3. Gerechtigkeit ist Heiligkeit und ist die Disposition, die keine Beleidigung durch den Menschen duldet. Alles, was schmutzig ist und sich noch nicht geändert hat, wird von Gott verachtet und aufgegeben.

4. In Gott gibt es keine Emotion. Ganz gleich, wer es ist, der Gottes Disposition beleidigt, er wird die passende Bestrafung erhalten. Dies ist Gottes Gerechtigkeit und Majestät.

5. All jene, die von bösen Geistern verdorben worden sind, werden nicht von Gott verwendet werden. Sie werden unweigerlich aus Gottes Haus ausgestoßen. Gott lebt nicht in einem schmutzigen Tempel.

6. Je mehr die Menschen Gott widerstehen, desto mehr misst Gott Disziplin und Bestrafung zu. Je gehorsamer Menschen gegenüber Gott sind, desto mehr dehnt Er Seinen Schutz und Seine Liebe aus.

7. Gott zeigt keine Vetternwirtschaft, noch verteilt Er wahllos Segnungen. Er gibt den Menschen entsprechend ihres Strebens und der Kosten, die sie tragen.

8. Gott berücksichtigt nicht, wie lange jemand schon glaubt, seine Qualifikationsstufe oder wie viel er gelitten hat. Gott grenzt die Ergebnisse der Menschen nur auf der Basis voneinander ab, ob sie die Wahrheit haben oder nicht.

9. Gott berücksichtigt nicht die Erscheinung der Menschen, sondern nur ihr Wesen. Für diejenigen, deren Wesen Güte hat, wird Gott gewiss alles tun, um sie zu retten; jene, deren Wesen böse ist, werden von Gott gewiss aufgegeben und verflucht werden.

10. Im letzten Zeitalter wird Gott das Werk der Belohnung der Guten und der Bestrafung der Bösen ausführen, um die Welt gründlich zu säubern, und alles auslöschen, was ungerecht ist, und nur die Gerechten übrig lassen.

Zehn: Zeugnis für das normale und praktische Werk Gottes

1. Gottes Werk ist sehr praktisch und überhaupt nicht gedankenlos. Es ist etwas, das berührt werden kann, erfahren werden kann und erreicht werden kann.

2. Einerseits wird die Vervollkommnung eines Menschen von Gott getan, während sie andererseits die praktische Zusammenarbeit des Menschen erfordert. Wie sehr eine Person jedoch kooperiert, in dem Maße wird sie von Gott vervollkommnet.

3. Das Werk Gottes zielt auf alle Bedürfnisse der verdorbenen Menschheit und auf Satans Ränke ab. Sein Werk wird Seinen Beobachtungen entsprechend ausgeführt. Es ist äußerst praktisch.

4. Wenn die Menschen irgendeinen Aspekt der Wahrheit erlangen wollen, brauchen sie praktische Erfahrung mit Gottes Worten und Seinem Werk. Sie müssen dem Fleisch entsagen und die Wahrheit auf praktische Weise in die Praxis umsetzen.

5. Gott gestattet bösen Menschen, Antichristen, bösen Geistern und so weiter, Gottes Haus zu betreten, damit Menschen Erfahrungen machen und Unterscheidungsvermögen erlangen. Dies ist ein praktischer Aspekt von Gottes Werk.

6. Wenn Gott das Werk des Gerichts verrichtet, erklärt Er die Natur des Menschen nicht mit nur ein paar Worten, sondern erreicht seine Wirkung durch einen langen Prozess des Umgangs, des Zurechtstutzens und der Läuterung.

7. Wenn Gott das Werk der Vervollkommnung der Menschen in den letzten Tagen ausführt, zeigt Er keine übernatürlichen Wunder, sondern bringt Seine Worte praktisch zum Ausdruck, um die Sünden der Menschen zu richten und sie zu gewinnen.

8. Der menschgewordene Gott nimmt auf praktische Weise die Leiden der Welt anstelle der Menschheit auf sich. Nur dadurch werden menschliches Leiden, Tränen, Sorgen und Trauer letztlich beendet werden.

9. Gott trug die Kosten auf praktische Weise und wurde für das Werk der Errettung der Menschheit zweimal Mensch. Dies ist eine weitere Manifestation der Anwendbarkeit von Gottes Werk.

10. Gottes Werk der Führung der Menschheit wird schrittweise in drei Stadien durchgeführt. Die Menschen werden nicht alle auf einmal gerettet und gewonnen.

Elf: Zeugnis für das Wirken des Heiligen Geistes und die Führung durch Gottes Worte

1. Das Prinzip des Wirkens des Heiligen Geistes ist, dass Er durch die Zusammenarbeit der Menschen wirkt. Wenn eine Person aktiv sucht, betet und sich Gott nähert, dann fängt das Wirken des Heiligen Geistes an.

2. Das Wirken des Heiligen Geistes ist proaktive Führung, die den Menschen Glauben, Entschlossenheit, eine Liebe zu Gott und die Bereitschaft bringt, Fortschritte zu machen.

3. Während des Wirkens des Heiligen Geistes haben die Menschen immer noch praktische Schwierigkeiten, sowie Leiden, Schwächen und Not, aber sie können die Einschränkungen dieser Dinge abwerfen, um mit ihrem Streben fortzufahren.

4. Die Erleuchtung der Menschen durch den Heiligen Geist ist nicht zwingend, aber normal und natürlich. Wenn die Menschen ihr folgen, erlangen sie die Wahrheit, oder wenn sie ihr nicht folgen, werden sie später Vorwürfe bekommen.

5. Der Heilige Geist wirkt nicht grundlos. Es basiert auf den Bedürfnissen der Menschen, auf ihrer praktischen Situation. Es ist nützlich und erbaulich für das Leben einer Person.

6. Während des Wirkens des Heiligen Geistes ist der Zustand der Menschen normal und positiv. Jedoch repräsentiert das Wirken des Heiligen Geistes nicht den Eintritt einer Person – die Statur der Person hat sich nicht vergrößert.

7. Es gibt Prinzipien für die Erleuchtung des Heiligen Geistes. Eine Person muss schlagfertig und sorgfältig sein. Wenn sie es nach drei oder vier Erleuchtungen nicht akzeptiert, hört das Wirken des Heiligen Geistes auf.

8. Der Heilige Geist führt, auch wenn der Zustand einer Person schlecht ist. Nachdem eine Person eine Zeit lang passiv gewesen ist, wird der Heilige Geist sie bewegen und aus dem passiven Zustand herausbringen.

9. Im Strom des Heiligen Geistes erfreuen sich die Menschen, die Gottes Worte in die Praxis umsetzen, des Segens des Heiligen Geistes; diejenigen, die sich gegen Gottes Worte wenden, werden vom Heiligen Geist diszipliniert oder verlassen.

10. Der Heilige Geist wirkt in verschiedenen Menschen entsprechend ihres innewohnenden Wesens. Er stellt keine Forderungen, die über ihr innewohnendes Wesen und ihr tatsächliches Kaliber hinausgehen.

Zwölf: Zeugnis für Gottes Willen, die verdorbene Menschheit zu retten, und Seine Forderungen

1. Obwohl Züchtigung und Gericht Läuterungen sind und gnadenlose Enthüllung erfordern, dienen sie der Errettung der Menschheit und nicht dazu, Menschen zu überführen und zu vernichten.

2. Gottes Errettung eines jeden Menschen zeigt ihnen Seine äußerste Milde. Wenn sich eine Person bessern kann, wird Gott ihr eine Chance geben, Errettung zu erlangen.

3. Durch Seine Worte verflucht Gott Menschen nur, um sie zu reinigen, nicht um sie auf das Schafott zu treiben, indem Er das Aufkommen von Tatsachen erlaubt.

4. Welche Methoden Gott auch immer in Seinem Werk einsetzt, sie dienen alle der Errettung der Menschen, ihrer Vervollkommnung und dazu, sie zu einer größeren Gotteskenntnis zu bringen.

5. Bei der Abfolge und der Wahl des richtigen Zeitpunkts Seines Werkes plant Gott bis ins kleinste Detail, ohne die geringste Verzögerung. Das liegt daran, dass Gott die Seelen und das Leben der Menschen schätzt.

6. Gott hofft, dass die Menschen all ihre Energie für die äußerste Treue gegenüber Gott aufbringen, Gottes Orchestrierung folgen, egal, was gefordert ist, mit absolutem Gehorsam und keinem Wort der Beschwerde.

7. Die Menschen müssen bei jedem Schritt dicht den Spuren des Lammes folgen, in jede Form des Werkes Gottes eintreten und sich an den Strom des Heiligen Geistes halten.

8. Gott verrichtet in den Menschen ein Werk hoher Standards und strenger Anforderungen, damit sie eine Ebene erreichen können, auf der sie es wert sind, das Erbe Gottes zu erhalten.

9. Das oberste Ziel Gottes ist, dass eine Person sich einer Veränderung in der Lebensdisposition unterziehen sollte, Gehorsam bis zum Tod und die höchste Liebe zu Gott erlangt.

10. Gottes Königreich ist für diejenigen Menschen, die ehrlich sind, nicht heuchlerisch und nicht betrügerisch. Gott mag und braucht Menschen wie diese.

Dreizehn: Zeugnis für Gottes administrative Verordnungen und Gebote des Zeitalters des Königreichs

1. Jedes Heim hat seine Gebräuche, jedes Land seine Gesetze. Umso mehr hat das Haus Gottes strenge Gebote und administrative Verordnungen, die Gottes Auserwählte befolgen müssen und gegen die sie nicht verstoßen dürfen.

2. Im Zeitalter des Königreichs gibt es auch viele Gebote, denen die Menschen gehorchen müssen. Diese müssen von jedermann befolgt werden und es ist unabhängig vom Wirken des Heiligen Geistes.

3. Wenn Menschen Gottes administrative Verordnungen nicht verstehen, werden sie unabsichtlich Gottes Disposition verletzen und in die Dunkelheit fallen, und das Wirken des Heiligen Geistes und das Licht verlieren.

4. Wenn eine Person im Laufe ihres Glaubens viele Male gegen Gottes administrative Verordnungen verstößt, ist sie endgültig eine Ausgeburt der Hölle.

5. Gottes Disposition darf nicht verletzt werden. Wenn eine Person wissentlich Gottes administrative Verordnungen verletzt, wird sie bestraft werden.

6. Ganz gleich, aus welchem Motiv, absichtlich oder unabsichtlich, wenn die Verletzung von Gottes administrative Verordnungen relativ schwerwiegend ist, muss sie Gottes Bestrafung erfahren.

7. Sollte jemand absichtlich nicht gehorchen und sich innerlich gegen die Gebote stellen, wird er spüren, wie sein Herz zerfleischt wird, oder eine Katastrophe erleben und Gottes Züchtigung wird immer über ihn kommen.

8. Durch das Befolgen der Gebote und administrativen Verordnungen können die Menschen die Wahrheit in die Praxis umsetzen. Wenn sie auf diesem Fundament eine größere Gotteskenntnis aufbauen, zeigt es, dass sie die Wahrheit haben und praktische Statur besitzen.

9. Wenn jemand die Bedeutung hinter Gottes administrativen Verordnungen und Gottes Worten nicht versteht, kann er Gottes Werk nur stören, und in schwerwiegenden Fällen kann er in die Hölle geworfen und bestraft werden.

10. Es ist eine Verpflichtung, die Gebote des Zeitalters des Königreichs zu befolgen. Dies ist die Pflicht der Menschen und niemand kann dies ändern, damit er nicht ein Objekt von Gottes Verachtung und Ablehnung wird.

Vierzehn: Zeugnis für die Schönheit des Königreichs Gottes und der Bestimmung der Menschheit

1. Im Königreich herrscht überall eine Atmosphäre der Freude. Die Luft ist frisch, die Sonne hell und klar, und jeder betet Gott an und jubelt Ihm zu und preist Ihn.

2. Menschen leben friedlich zusammen. Wie Engel sind sie rein und lebendig und bringen der Herrlichkeit Gottes auf Erden dar, was sie können.

3. Die Engel der Erde und die Engel des Himmels entsprechen einander, so dass Himmel und Erde ohne Abstand zueinander vereint sind. Dies ist die Schönheit der Verwirklichung des Königreichs.

4. In der Ruhe existieren keine gottesfeindlichen Mächte; alle Dinge werfen sich vor ihrem Schöpfer in Anbetung nieder und preisen den heiligen Namen Gottes.

5. In der Ruhe kehren die Menschen zum ursprünglichen Leben Adams und Evas zurück. Gott fährt fort, das Leben der Menschen auf der Erde zu leiten, und die Menschen beten den einen wahren Gott im Himmel an.

6. Das Leben in der Ruhe ist eines ohne Krieg, ohne Unreinheit, ohne andauernde Ungerechtigkeit. Himmel und Erde sind ganz und gar in Frieden.

7. In der Ruhe wird Gott auf die Erde kommen und Sich Selbst offenbaren und die Menschen werden auch von Gott dazu gebracht werden, den Himmel zu besuchen und das Leben im Himmel zu genießen.

8. Im Königreich werden die Überwinder an ihre ursprünglichen Positionen zurückkehren und Hohepriester, Priester, Söhne oder Volk Gottes werden, gemäß ihrer unterschiedlichen Funktionen und Zeugnisse.

9. Im Königreich werden alle Dinge neu gemacht, ihre Heiligkeit wiedererlangen und voller Leben sein. Gottes Herrlichkeit wird über das Gewölbe des Kosmos scheinen.

10. Letztendlich wird Gott ein Gott anbetendes Königreich auf der Erde errichten, in dem jeder seine Pflicht erfüllen und an seiner Position festhalten wird, indem er allen Vorkehrungen Gottes gehorcht.

Fünfzehn: Zeugnis für Gottes Verheißung und Segen für die Menschheit

1. Diejenigen, die Gott gehorchen, sind gesegnet und werden gewiss im Königreich Gottes bleiben. Diejenigen, die Gott kennen, sind gesegnet und werden gewiss die Macht im Königreich haben.

2. Diejenigen, die sich mit einem aufrichtigen Herzen für Gott aufwenden, wird Gott segnen. Ihre Nahrung, Kleidung und Zukunft wird von Gott angemessen arrangiert werden und sie werden sich ewig daran freuen und niemals Mangel haben.

3. Nachdem sie das Königreich betreten haben, werden alle Arten von unvorstellbaren Dingen den Menschen begegnen, mehr als man aufnehmen kann, mehr als man verwenden kann, was unerschöpflich ist

4. Das Leben eines normalen Menschen auf der Erde wird wie das eines Engels sein. Obwohl sie fleischlich sind, werden die Menschen den Engeln ähnlich sein. Das ist die endgültige Verheißung.

5. Diejenigen, die Gott lieben, sind jene, die an Gottes Reichtum teilhaben, jene, die ewiges Leben genießen werden. Niemand wird ihnen im Weg stehen, wo immer sie unter dem Himmel wandeln, und sie werden neben Gott Macht ausüben.

6. Not ist Gottes Segen; diejenigen, die an Gottes Bitterkeit teilhaben, müssen auch an Gottes Lieblichkeit Anteil haben. Dies ist Gottes Verheißung und Segen.

7. Diejenigen, die nach der Wahrheit streben, müssen Satans Fallenstellen entkommen und sich an Gottes Segen erfreuen. Diejenigen, die sich selbst aufgeben können, werden gewiss im Licht leben und Gottes Besitz sein.

8. Das Königreich ist ganz und gar eine Welt der Liebe Gottes. Gott wird die ganze Fülle des Himmels nehmen und sie auf die menschliche Welt übertragen und alles bereitet haben, was die Menschen brauchen.

9. Gottes Volk wird Satan bestimmt unter der Führung von Gottes Licht besiegen, der Herr der Schöpfung werden und alles innerhalb des Universums mit Gottes Herrlichkeit bestrahlen.

10. Diejenigen, die vervollkommnet worden sind, werden an Gottes Herrlichkeit teilhaben. Sie werden als Heilige erscheinen und nachdem sie ihre Gestalt verändert haben, werden sie in den dritten Himmel aufsteigen und das Fleisch transzendieren.

Es gibt so viele Wahrheiten, die Gott im Werk der letzten Tage zum Ausdruck gebracht hat. Das Praktizieren der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott zentriert sich hauptsächlich auf die 150 Wahrheiten in den fünfzehn obigen Abschnitten. Natürlich hat jede Wahrheit Einzelheiten, die mit dieser Wahrheit verbunden sind, und alle beruhen auf Gottes Worten. Gottes auserwähltes Volk muss jede der 150 Wahrheiten in den fünfzehn obigen Abschnitten verstehen. Auf diese Weise kann die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott völlig richtig in Übereinstimmung mit Gottes Willen durchgeführt werden. Wenn Gottes auserwähltes Volk Gott in den 150 Wahrheiten dieser fünfzehn Abschnitte erhöhen und bezeugen kann und praktiziert, die Wahrheit zu verwenden, um Probleme zu lösen, wird es gewiss ein Verständnis der Wahrheit erreichen und Gott kennen. Dies sind Prinzipien für nach der Wahrheit Strebende in ihrer Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott. Die Erhöhung Gottes und das Bezeugen von Gott erfolgt ganz klar völlig gemäß Gottes Worten, gemäß der Wahrheit und nicht gemäß menschlicher Vorstellungen oder Einbildungen. Nur die Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott, das in Übereinstimmung mit Gottes Worten und der Wahrheit geschieht, ist wahre Erhöhung und wahres Zeugnis. Nur diejenigen, die Gott auf diese Weise bezeugen, sind wirklich im Dienst Gottes. „Welches Zeugnis legt der Mensch schließlich für Gott ab? Er bezeugt, dass Gott der gerechte Gott ist, Seine Disposition Gerechtigkeit, Zorn, Züchtigung und Urteil ist; der Mensch bezeugt, die gerechte Disposition Gottes.

Die Praxis der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott beruht darauf, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden. Natürlich liegt eine noch fundamentalere Grundlage in dem Verständnis der Wahrheit und dem Praktizieren der Wahrheit. „Wenn Menschen an Gott glauben und Gottes Worte mit einem Herz erfahren, das Gott verehrt, dann kann man in solchen Menschen Gottes Errettung und Gottes Liebe sehen. Diese Menschen sind in der Lage, Gott zu bezeugen, sie leben die Wahrheit aus, und was sie bezeugen, ist auch die Wahrheit, was Gott ist und die Disposition Gottes, und sie leben inmitten der Liebe Gottes und haben Gottes Liebe gesehen.“ Nur diejenigen, die Gott fürchten und das Böse meiden, haben in ihren Herzen einen Platz für Gott. Nur diejenigen, die die Wahrheit verstehen und die Wahrheit praktizieren, können die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott in die Praxis umsetzen. Je mehr reale Lebenserfahrung eine Person hat, desto mehr wahre Gotteskenntnis hat sie. Daher können nur solche Menschen die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott erreichen.

Diejenigen, die eine wahre Ehrfurcht vor Gott haben, müssen zumindest imstande sein, die siebzehn Gebote und zehn administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs zu befolgen. Die Befolgung der Gebote und administrativen Verordnungen sind die Grundlage der Praxis der Wahrheit. Durch das Befolgen der Gebote und administrativen Verordnungen ist es möglich, zu erkennen, dass das Wesen der verdorbenen Menschheit der Natur nach eines ist, das Gott widersteht und Ihn hintergeht. Ob eine Person die Gebote und administrativen Verordnungen befolgen kann oder nicht, zeigt daher, ob eine Person ein gottesfürchtiges Herz hat, und zeigt vor allem, ob eine Person Menschlichkeit hat und ob sie die Wahrheit praktizieren kann. Diejenigen, die wirklich die siebzehn Gebote und zehn administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs befolgen können, sind die einzigen, die wirklich ein gottesfürchtiges Herz haben, die einen aufrichtigen Glauben an Gott haben und die Wahrheit lieben und nach ihr streben. Diejenigen, die die siebzehn Gebote und zehn administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs nicht befolgen, haben nicht die geringste Ehrfurcht vor Gott, praktizieren die Wahrheit überhaupt nicht und ordnen sich Gott nicht im Geringsten unter. Sie haben das Wirken des Heiligen Geistes absolut nicht und werden von Gott nicht anerkannt. Sie gehören Satan, dem Teufel, und sind in keiner Weise Menschen mit einem wahren Glauben an Gott. Diejenigen, die die Wahrheit lieben, müssen Gottes Worte lieben und müssen Gottes Gebote und administrativen Verordnungen akzeptieren und sich ihnen unterordnen. Nachfolgend sind die siebzehn Gebote aufgelistet, die Gottes Auserwählte im Zeitalter des Königreiches befolgen müssen:

1.  Du sollst nicht über die Arbeit des praktischen Gottes urteilen.

2.  Du sollst dich nicht dem Menschen widersetzen, der von Gott bezeugt wird.

3.  Du sollst vor Gott auf eurem Platz bleiben und sollst nicht liederlich sein.

4.  Deine Sprache soll gemäßigt sein, und deine Worte und Handlungen sollen den Anordnungen jener folgen, die von Gott bezeugt wurden.

5.  Du sollst Gottes Zeugnis ehren. Du sollst Gottes Arbeit und die Worte aus Gottes Mund nicht ignorieren.

6. Du sollst den Ton und die Ziele von Gottes Kundgebungen nicht nachmachen.

7.  Du sollst äußerlich nichts tun, was offensichtlich gegen den Menschen ist, der von Gott bezeugt wurde.

8.  Du darfst Gott nicht täuschen oder vor Ihm etwas verbergen, was vor deinen Augen steht.

9.  Du sollst vor dem Gott, der vor dir steht, keine schmutzigen oder dummen Reden halten.

10.  Du sollst den Gott vor deinen Augen nicht durch gute Worte und schöne Reden täuschen, um Sein Vertrauen zu gewinnen.

11.  Du sollst vor Gott nicht ehrfurchtslos handeln.  Du sollst allem, was aus Gottes Mund kommt, gehorchen und Seinen Worten nicht widerstehen, widersprechen oder sie bestreiten. 

12.  Du sollst die Worte aus Gottes Mund nicht nach deinem Belieben auslegen. Du sollst deine Zunge im Zaum halten, damit du nicht den betrügerischen Machenschaften der Bösen zum Opfer fällst.

13.  Du sollst auf deine Schritte achten, um zu vermeiden, dass du die Grenzen, die Gott dir gesetzt hat, überschreitest. Wenn du dies tust, führt es dazu, dass du hochgestochen und aufgeblasen aus der Perspektive Gottes sprechen wirst und Gott dich verabscheuen wird.

14.  Du sollst die Worte aus Gottes Mund nicht leichtsinnig wiederholen, damit andere euch nicht verspotten und die Teufel einen Narren aus dir machen.

15.  Du sollst der ganzen Arbeit des Gottes von heute gehorchen. Auch wenn du sie nicht verstehst, sollst du nicht darüber urteilen. Alles, was du tun kannst, ist, Ihn zu suchen und Gemeinschaft mit Ihm haben.

16.  Kein Mensch soll den ursprünglichen Platz Gottes überschreiten. Ihr könnt nichts anderes tun, als dem Gott von heute aus der Position des Menschen zu dienen. Ihr könnt den Gott von heute aus der Position des Menschen nicht lehren – dies wäre töricht.

17.  Niemand kann den Platz des Menschen einnehmen, der von Gott bezeugt wurde. Mit euren Worten, Handlungen und innersten Gedanken steht ihr in der Position des Menschen. An dies muss man sich halten. Es ist die Verantwortung des Menschen, es kann von niemandem geändert werden. Dies zu tun würde die Verwaltungsverordnungen verletzen. An dies sollten sich alle erinnern.

All jene, die oft gegen die Gebote und administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs verstoßen, sind gewiss böse Menschen ohne einen Funken Menschlichkeit. Wenn Leiter und Arbeiter oft gegen die Gebote und administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs verstoßen, sind sie gewiss falsche Leiter oder Antichristen. Daran besteht kein Zweifel. Also muss das Haus Gottes alle bösen Menschen, Antichristen, böse Geister und Menschen wie Judas vertreiben. All jene, die die Gebote und administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs überhaupt nicht befolgen, haben keine Spur Ehrfurcht vor Gott und sind böse Menschen. Sie behandeln Gott nicht wie Gott und sind treulose Leugner Gottes. Daher können all jene bösen Menschen und Antichristen Gott absolut nicht erhöhen und Ihn bezeugen. Noch können sie denjenigen akzeptieren, den der Heilige Geist als von Gott bezeugt einsetzt, und sich ihm unterordnen. Infolgedessen misstrauen sie Gottes Werk, bestreiten Gottes Worte und weigern sich, die Führung und Behütung des vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen zu akzeptieren. Auch leugnen, richten, attackieren und hassen sie den vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen, um Gottes Werk zu widerstehen. Also muss Gottes Haus alle bösen Menschen, Antichristen, böse Geister und Menschen wie Judas, die Gottes Feinde sind, vertreiben. Dies ist Gottes administrative Verordnung. Wenn Gemeindeleiter auf allen Ebenen böse Menschen und Antichristen nicht ausstoßen, bedeutet dies, Gott zu widerstehen und verstößt gegen Gottes Verwaltung. Sie sind nicht wert, Gott zu dienen, und müssen ersetzt werden. Dies ist die Vorgehensweise des Wirkens des Heiligen Geistes und ist ein unaufhaltsamer Verlauf. Wie es in Gottes Worten heißt: „Wenn Gott während dieser Fleischwerdung Gottes auf der Erde Seine Arbeit unter den Menschen persönlich ausführt, ist die ganze Arbeit, die Er erledigt, zur Besiegung Satans, und Er wird Satan durch die Eroberung des Menschen und dadurch, dass Er euch vervollkommnet, besiegen. Wenn ihr überwältigende Zeugnisse ablegt, wird auch das die Niederlage Satans kennzeichnen. Um Satan zu besiegen, wird der Mensch zuerst erobert und letztendlich vollkommen perfektioniert. Gemeinsam mit der Niederlage Satans ist das im Wesentlichen auch gleichzeitig die Erlösung der gesamten Menschheit von diesem leeren Meer der Gebrechen. Ungeachtet dessen, ob diese Arbeit im gesamten Universum oder in China ausgeführt wird, ist ihr Zweck der Sieg über Satan und die Errettung der gesamten Menschheit, sodass der Mensch in den Ort der Ruhe eintreten kann.

 

Um die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott zu praktizieren, musst du dich erst einmal Gottes Werk unterordnen und die administrativen Befehle des vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen ausführen. Andernfalls widersteht dein Dienst an Gott tatsächlich Gott und du wirst ein Lakai oder Komplize Satans. Nur diejenigen, die den Arbeitsvereinbarungen folgen und ihre Pflichten dementsprechend erfüllen, sind Menschen, die Gott wirklich dienen. Nur diejenigen, die Gott erhöhen und Gott bezeugen können, dienen Gott aufrichtig und sind geeignet, von Gott eingesetzt zu werden. Diejenigen, die gegen die Arbeitsvereinbarungen verstoßen und etwas anderes umsetzen, sind gewiss falsche Leiter und Antichristen, die Gott feindlich gesinnt sind, und sind gewiss satanische Dämonen, die darauf bedacht sind, ihr eigenes Königreich zu gründen.

Die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott basieren auf einem Verständnis der Wahrheit und auf dem Praktizieren der Wahrheit. Nur Menschen, die strikt die siebzehn Gebote und zehn administrativen Verordnungen des Zeitalters des Königreichs befolgen, sind jene, die die Wahrheit wirklich lieben und die Wahrheit in die Praxis umsetzen können. Diejenigen, die die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott praktizieren, sind gewiss Menschen, die die siebzehn Gebote und zehn administrativen Verordnungen einhalten. Das ist der niedrigste und grundlegendste Standard. Wenn man auf der grundlegenden Basis der Einhaltung der Gebote und administrativen Verordnungen ein Verständnis vieler Wahrheiten erreichen kann und zu einer wahren Gotteskenntnis gelangen kann, kann man die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott praktizieren. Je mehr die Menschen die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott praktizieren, desto mehr werden sie die Erleuchtung und Erhellung des Heiligen Geistes haben. Sie werden das ewige Wirken des Heiligen Geistes erhalten und letztendlich vervollkommnet werden. Diejenigen, die die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott nie praktizieren, werden niemals das wahre Wirken des Heiligen Geistes erfahren oder sich daran erfreuen. Wenn sie nicht wirklich Buße tun, werden sie hinausgeworfen und bestraft werden.

Ob eine Person Gott erhöhen und Gott bezeugen kann oder nicht, offenbart am deutlichsten, ob sie die Realität der Wahrheit hat oder nicht, offenbart am deutlichsten, ob sie ein Gewissen und Vernunft sowie Menschlichkeit hat, und offenbart am deutlichsten, ob sie die Wahrheit liebt und nach ihr strebt. Es offenbart auch am deutlichsten, ob sie ihre Pflichten wirklich erfüllt oder nicht. Wenn eine Person die Wahrheit wirklich versteht und Gottes Werk kennt, wird sie Gott oft erhöhen und Gott bezeugen. Wenn eine Person seit vielen Jahren an Gott glaubt, aber Gott nicht oft erhöht und Gott nicht oft bezeugt, dann ist sie absolut niemand, der die Wahrheit aufrichtig versteht und praktiziert. Sie hat gewiss keinen Platz für Gott in ihrem Herzen und mehr noch fürchtet sie Gott nicht oder ordnet sich Gott unter. Wenn jemand für viele Jahre als Leiter oder Arbeiter dient, aber die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott nicht praktiziert, dann ist das ausreichend, um zu zeigen, dass er nicht den geringsten Teil der Realität der Wahrheit hat und absolut niemand ist, der nach der Wahrheit strebt. Er ist gewiss ein falscher Leiter, Antichrist oder Teufel, der Gott widersteht. Er muss ersetzt und vertrieben werden. Es ist absolut kein Fehler, dies zu tun.

Ob eine Person Gott oft erhöhen oder Gott bezeugen kann, ist eine Frage des Prinzips, weil der Dienst an Gott nicht von Motiven oder Absichten des Menschen verfälscht werden kann. Wenn man bei der Erfüllung seiner Pflichten seine eigenen Motive oder Absichten hegt, verstößt dies gegen Gottes Disposition und ist eine Sünde gegen Ihn. Die Praxis der Wahrheit dient vollkommen dazu, Errettung zu erreichen und Satans Einfluss zu entkommen. Sie ist gänzlich darauf ausgerichtet, dass eine Person erneuert werden kann und geeignet wird, ihre Pflichten zu erfüllen. Darum besteht aufrichtiger Dienst an Gott darin, Gott bei der Erfüllung seiner Pflichten zu erhöhen und Gott zu bezeugen und fähig zu sein, die Wahrheit anzuwenden, um Probleme zu lösen. Menschen, die Gott aufrichtig dienen, müssen Menschen sein, die Gott in ihrem Herzen lieben, denn nur mit Liebe zu Gott im Herzen können sie die Wahrheit praktizieren und sich Gott unterordnen, um Ihn zufriedenzustellen. Nur dann können sie auf Gottes Willen Rücksicht nehmen, nur dann können sie die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott praktizieren, und nur dann können sie Gottes Willen gehorchen und Menschen vor Gott bringen. Darum können nur diejenigen, die Gott aufrichtig lieben, oft Gott erhöhen und Gott bezeugen. Nur sie können in allen Dingen Gottes Erhöhung und Zeugnis für Gott praktizieren, und nur sie können die Hoffnung haben, schließlich zu Gottes wahren Zeugen zu werden. Wenn jemand keine aufrichtige Liebe zu Gott hat, kann er absolut nicht die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott praktizieren und kann die Wahrheit absolut nicht in die Praxis umsetzen, um sich Gott unterzuordnen. Er kann bei der Erfüllung seiner Pflichten die Wahrheit absolut nicht in die Praxis umsetzen, um Gott zufriedenzustellen. Wenn man keine aufrichtige Liebe zu Gott in seinem Herzen hat, ist alles leer. Nur Menschen mit aufrichtiger Liebe zu Gott können Gottes wahre Zeugen sein. Dies ist die höchste Ehre für die Erschaffenen.

Alle, die Gott wirklich dienen, müssen sich Gottes Vervollkommnung unterziehen, dies ist absolut. Menschen, die sich Gottes Vervollkommnung nicht unterzogen haben, haben die Realität der Wahrheit nicht. Sie haben keine Veränderung der Disposition und können Gott nicht wirklich kennen. Gottes auserwähltes Volk erfüllt nun seine Pflichten als eine Art Ausbildung in der Realität des Königreichs. Um nach der Wahrheit zu streben, muss man bei der Erfüllung der Pflichten praktizieren, Gott zu erhöhen und Gott zu bezeugen. Wenn eine Person wirklich in die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott eintritt, fängt sie an, imstande zu sein, ihre praktischen Erfahrungen mit dem Wort Gottes klar zu kommunizieren, kann die Wahrheit klar kommunizieren und dient so wahrlich anderen und erbaut sie. Nur dies ist aufrichtige Erhöhung Gottes und aufrichtiges Zeugnis für Gott. Wenn sie die Wahrheit kommunizieren, können manche Leiter oder Arbeiter wirklich die Lösung von Problemen erreichen und können den Menschen wirklich gut helfen, sodass sie ihre Negativität abwerfen und nach der Wahrheit streben. Sie können die Wahrheit wirklich anwenden, um Probleme zu lösen und Menschen zu befreien, sodass sie in Prüfungen und Läuterungen standhaft sein können. Dies ist die Wirkung und der Standard, der durch die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott erreicht wird. Manche Menschen können Gott erhöhen und Gott bezeugen, wenn sie das Evangelium verbreiten. Egal welche Fragen aufgeworfen werden, sie können mit der Wahrheit gemäß Gottes Worten antworten und lassen die Menschen vollkommen überzeugt zurück. Egal welche bizarren Fragen die Menschen zur Sprache bringen, sie können sie mit Gottes Werk verbinden und gemäß Gottes Worten erklären, sodass die Menschen fühlen können, wie unser Glaube an den wahren Gott ist, dass das, was wir verbreiten, der wahre Weg ist. Dies ist der beste Standard für die Praxis der Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott. „Jede Stufe der Arbeit des Heiligen Geistes erfordert gleichzeitig das Zeugnis des Menschen. Jede Stufe der Arbeit ist eine Schlacht zwischen Gott und Satan. Der Gegenstand der Schlacht ist Satan, während der Mensch derjenige ist, der durch diese Arbeit perfektioniert wird. Ob Gottes Arbeit Früchte tragen kann oder nicht, hängt von der Art des Zeugnisses des Menschen für Gott ab. Es ist dieses Zeugnis, das Gott von denen verlangt, die Ihm folgen. Es ist das Zeugnis, das vor Satan gemacht wird und auch der Beweis der Wirkungen Seiner Worte.

Wenn wir nach der Wahrheit streben und eine Gotteskenntnis erreichen wollen, ist es das Wichtigste, die Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott in allen Dingen zu praktizieren. Dies hat den größten Nutzen für unser Verständnis der Wahrheit und unsere Gotteskenntnis. Je mehr man die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott praktiziert, desto mehr hat man die Erleuchtung des Heiligen Geistes und desto mehr kann man das Wirken des Heiligen Geistes erhalten und sich an der Gegenwart Gottes erfreuen. Darum sind der Fortschritt mit der Wahrheit und der Eintritt in die Realität auch schnell. Menschen, die das Evangelium verbreiten, wissen, wie man am effektivsten Gott erhöht und Gott bezeugt, weil man die Fragen, die von den Zuhörern des Evangeliums aufgeworfen werden, nicht vermeiden kann, sondern man sie nur direkt angehen kann. Diejenigen, die mehr Auseinandersetzungen haben, verstehen mehr von der Wahrheit. Wenn jemand schüchtern ist, und sich selten einer Auseinandersetzung stellt, ist sein Fortschritt bei der Wahrheit langsam. Diejenigen, die bei der Verbreitung des Evangeliums versiert geworden sind, werden immer besser bei der Praxis der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott, also ist im Bereich der Verbreitung des Evangeliums ihr Fortschritt bei der Wahrheit schnell, und bevor sie es erkennen, hat ihr Verständnis der Wahrheit sie nach und nach in die Realität eintreten lassen. Wenn eine Person nur die Wahrheit liebt und nach der Wahrheit strebt, desto mehr wird sie Gottes Werk erkennen, je mehr sie die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott praktiziert. Und sie wird das wahre Gesicht ihrer eigenen Verdorbenheit und das Wesen ihrer Natur klarer sehen. Als Ergebnis ihres unvermeidlichen Fortschritts bei der Wahrheit wird sie auf diese Weise in die Realität eintreten, ohne es zu wissen. Diejenigen, die die Wahrheit wirklich verstehen, kennen sich gewiss selbst. Sie alle kennen ihre eigenen Mängel und können die Bedeutung des Eintretens in die Realität erkennen. Also sind all diejenigen, die bereit sind, die Wahrheit zu praktizieren, Menschen, die in die Realität der Wahrheit eingetreten sind, und das Durchmachen von weiteren Prüfungen und Läuterungen kann zu einer Veränderung der Lebensdisposition führen. Wenn sie Gottes auserwähltes Volk wirklich in die Realität der Wahrheit bringen können, sie auf den richtigen Weg des Glaubens bringen, dann sind sie gewiss solche Menschen, die Gott zu vervollkommnen beabsichtigt hat und die offiziell Gott dienen werden. Nachdem sich die Lebensdisposition einer Person verändert hat, wird die Arbeit, die sie verrichtet, grundsätzlich in Übereinstimmung mit Gottes Willen sein, wird die normale Praxis der Wahrheit und die gründliche Überzeugung der Menschen erreichen und wird die Frucht des Wirkens des Heiligen Geistes darstellen. Ist das nicht die Art Person, die im Verlauf der Erfüllung ihrer Pflichten Gott dient? Es versteht sich von selbst, dass Gott es anerkennen wird. Gott kümmert sich um die Realität, um Ergebnisse. Gott kümmert sich nicht darum, ob der Status einer Person hoch oder niedrig ist. Wenn jene mit dem höchsten Status die Wahrheit nicht praktizieren, ist dies die größte Schande, ohne die geringste Bedeutung. Es ist sehr wichtig, das Wesen und die Ergebnisse der Pflichterfüllung eines Menschen zu berücksichtigen. Nehmt einmal an, man könne im Wesen der Pflichterfüllung Gott erhöhen und Gott bezeugen, die Wahrheit verwenden, um Probleme zu lösen, und immer Ergebnisse erzielen. Die Pflichten, die solch eine Person erfüllt, sind ganz und gar akzeptabel. Das Wesen der Erfüllung ihrer Pflichten ist die Praxis der Wahrheit und die Unterordnung unter Gott, eine wirkliche Erhöhung Gottes und Zeugnis für Gott und Dienst an Gott. Werden die von dieser Art Mensch erfüllten Pflichten nicht mit Sicherheit Gottes Lob erlangen?

All diejenigen, die die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott praktizieren, sind nach der Wahrheit Strebende und sind vollkommen fähig, von Gott vervollkommnet zu werden. Tatsächlich ist die Praxis der Erhöhung Gottes und des Bezeugens von Gott von einem geistlichen Kampf durchdrungen. Einerseits muss man gegen die eigene satanische Natur und satanische Philosophie kämpfen; andererseits muss man auch gegen Antichristen und böse Menschen kämpfen. Also ist die Praxis der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott der Vorgang des Praktizierens der Wahrheit und des Kampfes gegen Satan. „Der Gehorsame und der Unterwürfige werden große Segnungen empfangen. In der Gemeinde sollt ihr fest in eurem Zeugnis für Mich stehen, die Wahrheit aufrecht halten – richtig ist richtig und falsch ist falsch – und bringt schwarz und weiß nicht durcheinander. Ihr werdet mit Satan Krieg führen und müsst ihn vollständig besiegen, sodass er nicht mehr aufsteht. Ihr müsst alles opfern, um Mein Zeugnis zu schützen. Das soll das Ziel eurer Handlungen sein, vergesst das nicht.“ Wenn eine Person nicht den Willen hat, Gott zu lieben und sich Gott unterzuordnen, ist es sehr schwierig für sie, die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott zu praktizieren. Viele Menschen wagen es aus Furcht davor, Satan zu beleidigen oder einen Gegenangriff zu erleiden, nicht, die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott zu praktizieren. Solche Menschen leben unter der Domäne Satans und sind unwürdige Sklaven, die eine sinnlose, feige Existenz in die Länge ziehen. Wenn eine Person keinen Gerechtigkeitssinn und keine Verehrung für Gott hat, ist es sehr schwierig für sie, die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott zu praktizieren. Tatsächlich praktizieren manche Menschen die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott nicht, nicht weil sie die Wahrheit nicht verstehen, sondern weil sie nach Satans Philosophien leben und allem und jedem zustimmen, um es weiterhin bequem zu haben und selbstgefällig zu sein. Solche Menschen lieben die Wahrheit nicht, geschweige denn lieben sie Gott. Sie können Gottes Vervollkommnung und Segen nicht empfangen. Ein Überwinder zu werden ist nicht leicht. Man muss Glauben, Mut, Ausdauer haben und bei jedem Rückschlag unverzagt standhaft sein. Nur dadurch wird man zu einem wahren Überwinder. „Diejenigen, die Gott als Überwinder bezeichnet, sind diejenigen, die immer noch als Zeuge einstehen, ihr Vertrauen und ihre Hingabe an Gott bewahren können, wenn sie unter dem Einfluss Satans und unter Satans Belagerung stehen, das heißt, wenn sie sich in den Mächten der Finsternis befinden. Wenn du immer noch ein Herz der Reinheit und deine echte Liebe zu Gott bewahren kannst, ganz gleich was passiert, stehst du vor Gott als Zeuge ein, das ist es, was Gott darunter versteht, ein Überwinder zu sein.

Die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott ist Gottes Auftrag an Gottes auserwähltes Volk und auch ihre Aufgabe. All jene, die Gott erhöhen und Gott bezeugen, und nur sie, ordnen sich wirklich Gottes Werk unter und sind wahre Strebende nach der Wahrheit. Nur diejenigen, die Gott wirklich erhöhen und Gott bezeugen, sind diejenigen, die Gott wirklich dienen, wenn sie die Lösung von Problemen durch Einsatz der Wahrheit auf eine Weise erreichen können, dass Menschen Versorgung erhalten, Hilfe erhalten und in die Realität der Wahrheit eintreten. Sie sind diejenigen, die geeignet sind, von Gott eingesetzt zu werden. Gottes Wille ist es, alle zu vervollkommnen, die Gott erhöhen und Gott bezeugen. Nur diejenigen, die Gott in allen Dingen erhöhen und Gott bezeugen, sind wahre Verfolger der Wahrheit auf dem Weg des Petrus zur Vervollkommnung. All jene, die Gott nicht bezeugen oder Gott nicht erhöhen, sind Menschen, die gegen Gott rebellieren und Gott widerstehen. Sie sind Menschen, die die Wahrheit nicht lieben oder nicht nach der Wahrheit streben. Sie haben kein gottesfürchtiges Herz und können sich Gottes Werk nicht wirklich unterordnen. „Du solltest wissen, das Testament Meines Sieges über Satan liegt in der Treue und dem Gehorsam des Menschen, genauso wie das Testament Meiner vollständigen Eroberung des Menschen. Die Pflicht deines Glaubens an Mich ist, Mich zu bezeugen, Mir und keinem anderen treu zu sein und gehorsam zu sein bis ans Ende.“ All jene, die Gott niemals erhöhen oder niemals Gott bezeugen, sind gewiss falsche Leiter und Antichristen. Alle, die Gott oft erhöhen und Gott oft bezeugen, sind Menschen, die Gott in ihrem Herzen lieben, Menschen, die auf Gottes Willen Rücksicht nehmen können. Sie sind Menschen, die gewiss Errettung erlangen werden und vervollkommnet werden. Gott ist Wahrheit, ist Gerechtigkeit. Die Wahrheit, die Gott besitzt, ist unbegrenzt und allumfassend; die Menschheit wird ihre Tiefen niemals ausloten. Daher sind die Erhöhung Gottes und das Zeugnis für Gott durch Gottes auserwähltes Volk ebenso grenzenlos. Dies ist die Ehre der Menschen, die Gott erhöhen und Gott bezeugen. Durch eine derartige Praxis der Erhöhung Gottes und des Zeugnisses für Gott werden die Menschen unbewusst Gott kennenlernen und Gottes Zeugen werden. Dies ist die höchste Ehre.

Die, die Gott dienen, sollten Gottes Vertraute sein, sie sollten von Gott geliebt werden und zur äußersten Loyalität gegenüber Gott fähig sein. Unabhängig davon ob du hinter Menschen oder vor ihnen handelst, bist du in der Lage, vor Gott Gottes Freude zu erlangen, du bist in der Lage, vor Gott standhaft zu bleiben, und unabhängig davon, wie andere Menschen dich behandeln, gehst du immer deinen eigenen Pfad und kümmerst dich um die Last Gottes. Nur dies ist ein Vertrauter Gottes. Dass Gottes Vertraute in der Lage sind, Ihm direkt zu dienen, liegt daran, dass sie Gottes großen Auftrag und Gottes Last erhalten haben, in der Lage sind, Gottes Herz als ihr eigenes und Gottes Last als ihre eigene anzunehmen, und dass sie keinen Gedanken darauf verschwenden, ob sie Aussichten erlangen oder einbüßen: Sogar wenn sie keine Aussichten haben, und sie nichts erlangen, werden sie immer mit einem liebenden Herz an Gott glauben. Und so ist eine derartige Person Gottes Vertrauter. Gottes Vertraute sind auch Seine Freunde; nur Gottes Freunde können Seine Unrast, und Seine Wünsche teilen, und obwohl ihr Fleisch schmerzvoll und schwach ist, sind sie in der Lage Schmerzen zu ertragen und verzichten auf das, was sie lieben, um Gott zufriedenzustellen. Gott bürdet solchen Menschen mehr Lasten auf, und das, was Gott tun wird, wird durch diese Menschen zum Ausdruck gebracht. Somit sind diese Menschen, die von Gott geliebt werden, Gottes Diener, die nach Seinem eigenen Herzen streben, und nur Menschen wie diese können gemeinsam mit Gott herrschen.

Heute führt der Schöpfer persönlich erneut alle Menschen und lässt alle Menschen Seine Weisheit, Allmächtigkeit, Erlösung und Herrlichkeit erblicken. Dennoch erkennst oder verstehst du noch immer nicht – und bist du so nicht derjenige, der die Erlösung nicht empfangen wird? Diejenigen, die zu Satan gehören, verstehen die Worte Gottes nicht, und diejenigen, die zu Gott gehören, können die Stimme Gottes hören. Alle, die die Worte, die Ich spreche, erkennen und verstehen, sind diejenigen, die erlöst werden und legen Zeugnis für Gott ab; alle diejenigen, die die Worte, die Ich spreche, nicht verstehen, können für Gott kein Zeugnis ablegen und sind diejenigen, die beseitigt werden. Diejenigen, die Gottes Willen nicht verstehen und die Arbeit Gottes nicht erkennen, sind nicht in der Lage, Gotteskenntnis zu erlangen, und solche Menschen werden für Gott kein Zeugnis ablegen. Wenn du für Gott Zeugnis ablegen möchtest, dann musst du Gott kennen, und die Gotteskenntnis wird durch die Arbeit Gottes erreicht. Alles in allem, wenn du Gott kennen möchtest, dann musst du Gottes Arbeit kennen: Gottes Arbeit zu kennen, ist von äußerster Wichtigkeit. Wenn die drei Arbeitsphasen enden, wird eine Gruppe derer gebildet werden, die für Gott Zeugnis ablegen, eine Gruppe derer, die Gott kennen. Alle diese Menschen werden Gott kennen und werden die Wahrheit in die Praxis umsetzen können. Sie werden Menschlichkeit und Verstand besitzen und werden alle die drei Phasen von Gottes Heilswerk kennen. Dies ist die Arbeit, die am Ende vollbracht werden wird, und diese Menschen sind die Kristallisierung der Führungsarbeit von 6.000 Jahren und sind das mächtigste Zeugnis der endgültigen Niederlage Satans. Diejenigen, die Zeugnis für Gott ablegen können, werden Gottes Versprechen und Segen empfangen können und werden die Gruppe sein, die bis zum letzten Ende verbleibt, die die Autorität Gottes besitzt und für Gott Zeugnis ablegt. Vielleicht können alle von euch ein Mitglied dieser Gruppe werden oder vielleicht nur die Hälfte oder nur einige wenige – das hängt von eurem Willen und eurem Streben ab.

1. März 2012

Vorherig:Die zwölf Probleme, die gelöst werden müssen, um den richtigen Pfad des Glaubens an Gott zu betreten

Nächste:Die notwendigen Prinzipien und die Probleme, die man lösen muss, um Errettung und Perfektion zu erreichen

Dir gefällt vielleicht auch